SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Just Cause 4 · für PS4, Xbox One und PC · ab 64,99 € bei gameware Red Dead Redemption · Uncut Westernfeeling für PS4 und Xbox One · ab 67,99 € bei gameware
Es gab 2017 einige spektakuläre ungekürzte FSK-Neuprüfungen von meist früher indizierten Filmen. Einen ersten Überblick gibt unser erstes Special.
Es gab 2017 einige spektakuläre ungekürzte FSK-Neuprüfungen von meist früher indizierten Filmen. Einen ersten Überblick gibt unser erstes Special.
Auch im Jahre 2012 gab es viele Neuprüfungen der FSK mit z. T. überraschendem Ergebnis.
Auch im Jahre 2012 gab es viele Neuprüfungen der FSK mit z. T. überraschendem Ergebnis.
In zweiten Teil unseres 2017er Specials widmen wir uns den Listenstreichungen der BPjM von Juli bis Dezember.
In zweiten Teil unseres 2017er Specials widmen wir uns den Listenstreichungen der BPjM von Juli bis Dezember.

Gott vergibt - Django nie!

zur OFDb   OT: Dio perdona...io no!

Herstellungsland:Italien, Spanien (1967)
Genre:Western
Bewertung unserer Besucher:
Note: 7,45 (11 Stimmen) Details
07.01.2011
Muck47
Level 35
XP 44.799
Vergleichsfassungen
DVD-Comedy-Fassung (ScreenPower / KSM / Carol Media) ofdb
Label Eurovideo / ScreenPower, DVD
Land Deutschland
Freigabe FSK 12
Laufzeit 81:02 Min. PAL
Western-Fassung ofdb
Label Eurovideo / ScreenPower, DVD
Land Deutschland
Freigabe FSK 16
Laufzeit 95:11 Min. PAL
Vergleich zwischen der zensierten "Comedy-Fassung" und der "Western-Fassung" (beide vertreten auf der Doppel-DVD von Eurovideo / Screen Power)


- 32 Schnitte
- Differenz: 14:09 min

Ein paar wenige Vorlagenfehler unter 0,2 sec wurden mangels Relevanz halber nicht im Vergleich aufgeführt.



Hintergrund


Mit Dio perdona...io no!, der damals noch unter dem zumindest halbwegs passend übersetzten Titel Gott vergibt - Wir beide nie! in die deutschen Kinos gelangte, wurde 1967 das Duo Spencer/Hill geboren. Zwar standen die Beiden bereits acht Jahre zuvor schon einmal in Hannibal gemeinsam vor der Kamera, hier aber erstmals in den Hauptrollen und vor allem unter den besagten Künstlernamen, die ihnen in den folgenden Jahrzehnten so einigen Ruhm bescheren sollten.
Wie man aber wissen sollte, sind die beiden Haudegen für ihre schlagkräftige Komödien bekannt und so weit war man damals noch nicht; Dio perdona...io no! ist nämlich ein vom Grunde aus ernster und sogar recht kompromisslos-brutaler Italo-Western. Spätestens nach dem Erfolg von Die rechte und die linke Hand des Teufels 1970/71 zeichnete sich jedoch ab, was das Publikum wirklich sehen wollte und der Rest ist Geschichte: Die munter-harmlosen Abenteuer des sich neckenden Gespanns und die mit immer mehr Kalauern gespickten deutschen Synchros aus der Feder von Rainer Brandt sind natürlich nicht jedermanns Sache, genießen unter Fans aber seit Jahren Kultstatus und sind ein stets gerne gesehener Gast im Sonntagnachmittags-Programm.

Bei den vielen Erfolgen in den 70ern dauerte es nicht lange, bis man die humorlosen Frühwerke zur Wiederverwertung entdeckte. So wurden diverse, eigentlich als ernste Western konzipierte Streifen mal mehr mal weniger radikal entschärft und durch eine komplett neue Comedy-Synchronisation der Versuch unternommen, sie den bekannteren Spencer/Hill-Erfolgen anzupassen. Ein Beispiel sticht da eindeutig heraus: Vier Fäuste für ein Halleluja ist wohl die mit Abstand stimmigste Umsetzung dieses ansich doch recht waghalsigen Vorhabens, was natürlich auch daran liegt, dass der Film schon im Original etwas selbstironisch aufgebaut ist und mit Slapstick-Einschüben daher kommt. Hier funktioniert es eigentlich durchweg erstaunlich gut und die Comedy-Synchro gilt für viele als die bevorzugte Wahl - obwohl man sich hier mit einer u.a. auch bei Prügelszenen gekürzten Fassung abfinden muss.
Andere Filme waren ansich schon als lockere Unterhaltung konzipiert und wurden durch die Neusynchro vollends ins Lächerliche gezogen (Stichwort "sprechendes Pferd" bei Halleluja, Amigo! / Der Dicke in Mexico). Und dann gibt es noch die wirklich düster-harten Filme, bei denen noch so viele Kürzungen und über Szenen ohne erkennbare Mundbewegungen gelegte Kalauer nicht vertuschen können, dass man es hier eigentlich nicht mit einem typischen leichten Spaß-Filmchen zu tun hat. In diese Kategorie kann man auch Dio perdona...io no! einordnen, womit wir bei dem folgenden Schnittbericht angekommen sind.



Der Film


1969 wurde der Film von Adria mit der ernsten Synchro in die deutschen Kinos gebracht, diese Version wird allgemein als "Western-Fassung bezeichnet. Hier fehlte schon ein über 12minütiger Handlungsblock in der Filmmitte, der lange als verschollen galt - mehr dazu in dem entsprechenden Schnittbericht. Ansonsten waren aber keine Gewaltzensuren zu verzeichnen und auch in der ofdb wird diese Fassung meist als ungekürzt gekennzeichnet (siehe TV-Ausstrahlungen). Nicht zuletzt weil man die spätere Comedy-Fassung auf dieser Basis heruntergekürzt hat, wurde nun die Western-Fassung hier zum Vergleich genommen. Außerdem war diese Fassung zur Erstaufführung ab 18 Jahren freigegeben, ist mittlerweile jedoch auf FSK 16 heruntergestuft.
1982 brachte Warner den Film dann erneut in die deutschen Kinos; der Titel wurde eher Spencer/Hill-gemäß in Zwei vom Affen gebissen umbenannt, durch eine komplette Neusynchro jede Menge flache Witze in die Dialoge eingebaut und außerdem weitere 14 Minuten gekürzt, sodass der Film nun eine 12er-Freigabe hatte.
Neben den zu erwartenden Gewaltzensuren wurden auch einige Dialoge und Handlungspassagen entfernt. Manchmal wohl, um den rauen Umgang u.a. auch mit der Damenwelt zu vertuschen, an anderen Stellen womöglich nur aus Straffungsgründen, weil man nicht für alles alberne Ersatz-Dialoge basteln konnte. Jedenfalls kommt in dieser Fassung der Charakter von Hill nicht mehr ganz so skrupellos daher und auch die Verfolgung durch die Schergen von Bill San Antonio fällt nicht mehr ganz so ausführlich aus. Auf zwei kraftvolle Ansprachen von besagtem Oberbösewicht, eindrucksvoll dargestellt von Frank Wolff, muss man leider auch verzichten. Über die Kreativität der Synchro-Autoren kann man natürlich streiten, aber wie schon erwähnt täuschen auch kreative Erwähnungen wie die "Säckinger Adventisten" im Finale nur sehr bedingt über den eigentlichen Ernst des Films hinweg. Als Beispiel werden im Schnittbericht ein paar Szenen kurz speziell angesprochen.


Auf DVD sind in Deutschland dank diverser Klein-Labels zumindest glücklicherweise alle denkbaren Fassungen erhältlich. Für den folgenden Vergleich lag die Doppel-DVD von Eurovideo/ScreenPower vor, die sowohl Comedy- als auch Western-Fassung enthält. Darüber hinaus wurde aber auch die mutmaßlich italienische Kinofassung mit dem oben erwähnten 12minütigen Handlungsblock in der Filmmitte einzeln beispielsweise als "Italo Western Collection" veröffentlicht. Auch eine nochmals um mehr als eine Minute längere Fassung, die neben diversen kleinen Einstellungen (bei dem alten Ausgangsmaterial sind Vorlagenfehler natürlich keine Seltenheit) vor allem auch wieder eine vermutlich damals aus Zensurgründen entfernte Vergewaltigungs-Szene enthält und zuvor auf der italienischen DVD erschien, ist mittlerweile auf mehreren VÖs in Deutschland zu haben.

Eine kleine Anmerkung noch zu der Namensgebung im folgenden SB. Besonders die Charaktere von Bud Spencer und Terence Hill tragen nicht nur in den deutschen Synchronisationen, sondern auch in den anderen internationalen Fassungen beinahe jedes Mal andere Namen. Und bevor man sich jetzt da auf einen Rollennamen von Hill (Will Doc, Cat Stevens, Django, Zango) oder Spencer (Hearp Hargitay, Hutch Bessy, Dan, "Halbdicker") festlegt, wurden der Einfachheit halber stets die bekannten Künstlernamen gewählt - Nachnamen, denn einer der Bad Guys (dargestellt von José Manuel Martín) hört auch auf den Namen "Bud". Damit ist im SB dann nicht unser beleibter Freund gemeint.



Laufzeitangaben sind nach dem Schema
Comedy-Fassung / Western-Fassung
angeordnet
Weitere Schnittberichte
Gott vergibt - Django nie! (1967) Screenpower DVD - ital. DVD
Gott vergibt - Django nie! (1967) DVD Kinofassung - DVD Italo-Western-Collection
Gott vergibt - Django nie! (1967) DVD-Comedy-Fassung (ScreenPower / KSM / Carol Media) - Western-Fassung
Gott vergibt - Django nie! (1967) Spanische Blu-ray - FSK 16 Langfassung
Gott vergibt - Django nie! (1967) Kabel Eins Nachmittag - FSK 16 Langfassung
Gott vergibt - Django nie! (1967) Blu-ray-Comedy-Fassung - Western-Fassung
Vier für ein Ave Maria (1968) TV ab 12 (vor 2006) - ungeprüft
Vier für ein Ave Maria (1968) ungeprüft - It. DVD
Vier für ein Ave Maria (1968) Kabel Eins Vormittag - FSK 16 (Internationale Fassung)
Hügel der blutigen Stiefel (1969) internationale Fassung - integrale Fassung
Hügel der blutigen Stiefel (1969) Comedy-Fassung - Langfassung
Hügel der blutigen Stiefel (1969) Internationale Fassung - Langfassung
Hügel der blutigen Stiefel (1969) Tele 5 - FSK 12 Langfassung

Meldung


03:00 / 03:00

Eine Einstellung beginnt in der Comedy-Fassung unbedeutend früher.

+ 0,3 sec





03:09 / 03:09-03:17

Schon die erste Aufnahme vom herausgefallenen Zuginsassen wurde in der Comedy-Fassung (= CF) nur angedeutet bzw stark verkürzt. In der Western-Fassung (= WF) sieht man den Mann über 1,5 sec länger.
Es folgen weitere ruhige Aufnahmen der toten Zuggäste.

8,1 sec



03:10 / 03:17-03:26

Nachdem man in der CF hier eine halbe Sekunde einer harmloseren Aufnahme gesehen hat, wurde wieder die Schere angesetzt. Besagter Mann ohne sichtbare Blutspuren ist länger zu sehen (das erste Bild dient dementsprechend auch als Orientierung, welche Aufnahme in der CF zumindest kurz gezeigt wird), dann folgen weitere, nun schon jeweils etwas kürzer ausfallende Aufnahmen einzelner toter Insassen.
Zuletzt wird die Frequenz immer höher bzw die Aufnahmen werden nur stets drei Einzelbilder lang gezeigt.

Die CF setzt dann erst bei den letzten vier 3-Einzelbilder-Aufnahmen wieder ein und die Szene wurde somit in ihrer Intensität deutlich eingeschränkt.

8,7 sec



03:10 / 03:26-03:29

Und nach dem Rest dieser Montage setzt die Aufnahme der Hand in der WF früher ein.

2,6 sec



Tonzensur

Bei dem Rest der Aufnahme hört man nur in der WF aus dem Off noch ein Kind wimmern und einige angsterfüllte weibliche Schreie.




03:18 / 03:37-03:46

Die Hand wandert länger zur Seite weg und ein toter Mann, der zuvor darauf gelegen hat, kullert herunter. Der Überlebende steht auf und humpelt ängstlich zur Tür - die CF setzt bei der Einstellung zu dem Moment wieder ein, als er sein blutverschmiertes Gesicht nach hinten gedreht hat bzw es nicht mehr zu sehen ist.

8,9 sec



Das Pokerspiel

Exemplarisch für die CF genannt: Hier gibt es während dem nach der zuvor zensierten Szene folgenden Pokerspiel permanent Kalauer aus dem Off zu hören. Es geht um alte Pokerregeln, einen Witz über "Joe und sein Hottehü", oder eine "Stimmung wie bei Omas Beerdigung", während eine andere Stimme zwischendurch öfter um Ruhe bittet; die Laberbacken sollten sich lieber auf eine Tasse Whiskey einladen und sich da auslassen.
In der WF hingegen wird sein Wunsch von Anfang an erhört, denn passend zu den kaum vorhandenen Mundbewegungen der Kontrahenten wird eigentlich ausschließlich dann gesprochen, wenn jemand seinen Einsatz erhöht.

Der einzige durchaus passende Gag ergibt sich hier, als einer der Kerle seine Pfeife als Einsatz hinlegt und Hill sie nur in der CF mit den Worten "Ich weiß, dass ich es hier mit Pfeifen zu tun habe, aber ich spiele nicht um Pfeifen" zurück schiebt.



08:40 / 09:08-09:13

Hill haut dem Kerl in der gleichen Einstellung noch auf den Rücken und schubst ihn mit dem Kopf gegen die Wand.
Dann schlägt ihm ein anderer Bad Guy ins Gesicht, Hill weicht einem weiteren Schlag aus und boxt ihm in den Magen. Die ersten Einzelbilder der Folgeeinstellung fehlen ebenfalls noch.

4,9 sec



09:51 / 10:24-10:25

Längerer Vorlagenfehler bei der CF: Nachdem Hill davon geritten ist, beginnt die erste Aufnahme von Spencer einen Moment später.

1,4 sec




Erstes Aufeinandertreffen zwischen Spencer/Hill

Erneut sei als kleines Beispiel aufgeführt, dass in der CF zur Begrüßung unserer beiden Haudegen erstmal eine kurze Diskussion über Spencers Fettleibigkeit ausbricht (Hill nennt Spencer beim Näherkommen "Fatty", der rechtfertigt sich mit "Ich bin nicht fett, ich bin stattlich! Ich habe 350g abgenommen."). Wie üblich wurde dafür eine Stelle genommen, in der eigentlich gar nichts gesprochen wird.
Auch danach muss sich Spencer nur in der CF noch weitere entsprechende kleine Nicklichkeiten anhören.



15:07 / 15:41-15:51

Mehr Dialog zwischen Spencer/Hill, der allerdings auch auf der DVD mit der Western-Fassung nur im O-Ton enthalten ist.

10 sec



18:18 / 19:02-19:05

Hill ist etwas länger zu sehen und blickt noch nach unten, als er Bills (Frank Wolff) Pokerskünste kritisiert.

3,3 sec





Duell zwischen Frank Wolff und Hill

Um den folgenden Schnitt besser verstehen zu können, muss man den unmittelbar zuvor horbaren Satz von Hill miteinbeziehen.
CF: "Mach hier nicht den Kasper und komm endlich zur Sache."
WF: "Es ist leicht, mit einem Revolver in der Hand eine große Klappe zu haben."

Darauf aufbauend verspricht Wolff Hill nur in der WF auch eine Waffe und kündigt ausführlich das Duell an. In der CF wird durch einen längeren Dialogschnitt ganz verschwiegen, wie Bill die Bedeutung davon aufzeigt und dabei auch zwischendurch kurz "seine" Frauen zynisch mit einbringt.




19:34 / 20:21-22:07

Wolff philospohiert noch eine Weile, die CF setzt erst viel später mitten in einer Aufnahme von ihm wieder ein und hier wird nur kurz in etwas lockerer Form dargestellt, dass Hill das gewonnene Geld doch für ein Begräbnis von Wolff spendieren könnte.

Wolff: "Immer mit der Ruhe, mein Lieber, du bekommst auch gleich einen. Aber wir wollen nichts übereilen, nicht wahr, ich bin ein vorsichtiger Mann. Ein Mann in meiner Stellung muss es sich dreimal überlegen, ob er sich mit einem schießt, der seinen Lebensunterhalt damit verdient, Leute beim Pokerspielen aufs Kreuz zu legen. Wenn ich mich schon auf sowas einlasse, muss ich auch an die eventuellen Folgen denken, habe ich Recht? Es ist mir zu Ohren gekommen, dass du dich inzwischen zu einem verdammt guten Schützen gemausert hast. Wenn du mit dem Schießeisen genau so gut umgehen kannst wie mit den Karten wird die Sache für mich problematisch. Glaub mir, ein Mann in meiner Stellung hat es nicht leicht, er trägt eine große Verantwortung. Schließlich muss ich an die Zukunft meiner Leute denken. Sieh sie dir an, was sollen sie ohne mich machen, die armen Kerlchen? Sie sind doch aufgeschmissen ohne mich. Gewiss, wenn ich draufgehe, werden sie meinen Anteil an unseren Ersparnissen bekommen, ich bin ja nicht kleinlich. Aber da sind noch andere, an die ich denken muss, z.B. Paquita. Was soll die Kleine anfangen, wenn ich Pech habe und du mich umlegst? Nicht wahr, das wäre doch ein schwerer Schlag für dich, mein Herz?"
Dabei streichelt er sie zuerst über die Backe, tritt ihr dann jedoch unsanft in den Unterleib. Sie schreit kurz auf, die Meute lacht.
Wolff fährt fort: "Und dann kommen die Begräbniskosten. Nicht wahr, du stimmst mir doch zu, ein Begräbnis muss sein. Und ich möchte sogar ein besonders schönes mit Musik und alle sollen hinter meinem Sarg hergehen und weinen. und die Predigt und der ganze Kram; du weißt doch, was sowas heutzutage kostet? Soll ich das etwa alles alleine bezahlen? Oder meine Leute und Paquita? Und schon gar nicht die Dorfbewohner. Sie hängen zwar an mir, aber sie sind arme Schlucker und verdienen ihr Geld nicht so leicht wie du. Ich halte es nur für recht und billig, wenn du das Geld, was du gewonnen hast, wieder auf den Tisch schlägst."

105,6 sec



23:17-23:18 / 25:50

In der CF beginnt die Kamerafahrt zurück von Hills Gesicht etwas früher.

+ 1,3 sec




23:27 / 25:59-26:01

Dafür ist die besagte Aufnahme in der WF am Ende etwas länger.

1,7 sec




24:44 / 27:18

Die Aufnahme beginnt etwas früher, als das Mädel vor Hills Tür zum Schweigen gebracht wird.

0,6 sec





26:15 / 28:49-32:51

Nachdem Hill davon geritten ist, geht es in der CF gleich mitten im Gespräch zwischen Hill und Gina Rovere (Rose) weiter. Es fehlt vorher ein längerer Szenenblock, in dem letztenendes Roveres Rolle als "williges Weib" etwas vertieft wird. Außerdem erfährt man etwas mehr über die von Wolff gesponnene Intrige, die auch Roveres früheren, von Hill erschossenen Lover Joe beinhaltete.

Eigentlich sieht man zuerst noch eine Aufnahme vom hinterher stapfenden Spencer sowie zwei weitere vom reitenden Hill.
Dann geht es früher in der Bar los. Rovere "bedient" unten erst noch ihren Lover Jack und geht dann aufs Zimmer, um sich frisch zu machen. Dort packt sie Hill im Dunkeln und hält ihr den Mund zu; sofern sie einen Laut von sich gebe, würde er ihr die Kehle durchschneiden.
Rovere: "Wie kommst du denn hierher? Du hast wohl vergessen, dass hier die Luft ziemlich ungesund für dich ist."
Hill legt sich aufs Bett und Rovere meint direkt lasziv: "Ich muss leider wieder runter, man wartet auf mich."
Hill: "Du kannst sofort wieder gehen. Ich halte dich nicht lange auf, ich möchte nur eine Auskunft von dir haben."
Rovere: "Und ich hatte mir schon gedacht, du wärst meinetwegen gekommen. Na dann eben nicht. Ich wollte mich nur ein wenig zurecht machen. Ich glaube, das ist verdammt nötig."
Hill: "Rose! Du musst mir genau erzählen, was sich nach der Nacht damals abgespielt hat."
Rovere: "Nach welcher Nacht?"
Hill: "Frag nicht so idiotisch!"
Rovere: "Hach, das ist schon ne ganze Ewigkeit her."
Hill: "10 Monate."
Rovere: "Für mich eine Ewigkeit. Ich denke nicht mehr gern daran. Aber ich bin dir nicht mehr böse. Wenn ich auch durch dich später meinen Freund verloren hab. Soviel ich höre, warst du es, der ihn ins Jenseits befördert hat."
Hill: "Wen meinst du?"
Rovere: "Joe Tamtam."
Hill: "Kein großer Verlust."
Rovere: "Mein Gott! Eine wie ich kann nicht wählerisch sein. Er hatte auch seine Vorzüge. Er war jedenfalls spendabel, das muss man ihm lassen."
Hill: "Er hatte selbst Schuld. Ich war nicht hinter ihm her."
Rovere: "Kann ich mir denken. Aber Bills Leute haben getobt vor Wut, als sie dahinter kamen, dass du schlauer warst als sie. Du hast doch sicher nen Haufen Geld, oder?"
Hill: "Wie kommst du darauf?"
Rovere: "Na hör mal, das weiß doch jeder, dass du mit der Beute abgehauen bist, als das ganze Dorf an Bills Begräbnis teilgenommen hat."
Hill: "Was hast du da gesagt? Hör mal, Tamtam, dein verflossener Freund, war ein Vollidiot. Aber dass du auch an solche Ammenmärchen glaubst, hätte ich nicht gedacht."
Rovere: "Wer soll es denn sonst gewesen sein?"
Es klopft an der Tür und als Rovere nachfragt, meldet sich Jack vor der Tür; "Rose, wo bleibst du denn? Ich warte auf dich."
Rovere: "Ich hab dir doch gesagt, dass ich sofort komme."
Jack: "Warum hast du dich eingeschlossen?"
Rovere: "Geh wieder nach unten, Jack, ich komm gleich nach."
Jack: "Vorwärts, mach auf und lass mich rein!"
Rovere: "Nein, jetzt nicht - später."
Jack: "Da ist doch einer bei dir! Mit wem redest du?"
Rovere: "Ach, dummes Zeug. Seitdem ich mit dir zusammen bin, führe ich Selbstgespräche, weil du mich so viele Nerven kostest."
Jack: "Aufmachen, aufmachen, sonst schlag ich die Tür ein!"
Rovere, zu Hill: "Da siehst du es. Du bringst mir immer Pech!"
Sie dreht sich zur Tür: "Geh zum Teufel, hab ich gesagt!"
Jack nimmt Anlauf und will die Tür stürmen, Hill öffnet diese jedoch genau in dem Moment - Jack läuft schnurstracks durchs Innere und purzelt aus dem Fenster, unten auf dem Boden bleibt er leblos liegen.
Rovere kommentiert eher gleichgültig: "Hoffentlich hat er sich nicht das Genick gebrochen... Er ist nämlich im Grunde ein netter Kerl."

Nachdem sie sich dann wieder hingesetzt hat, setzt auch die CF wieder in der Einstellung mit dem kurzen Rest vom Gespräch ein.

242 sec



32:33 / 39:09-40:39

Das Gespräch mit dem Sarg-Bauer geht noch weiter. Hier erfährt man mehr über Wolffs Charakter und Hills Skepsis wird bestätigt.

Mann: "Wenn du klipp und klar erklären würdest: 'Hör mal, Alter, es stimmt gar nicht, dass ich Bill San Antonio erschossen habe', ich wäre nicht im Geringsten überrascht. Soll ich dir mal meine Meinung sagen? Dieser Halsabschneider San Antonio ist überhaupt nicht krepiert. Ich bin nicht von gestern, ich glaube nicht an Gespenster. Die Leute hier im Dorf denken zwar anders darüber und viele von ihnen schwören, sie hätten ihn in hellen Mondnächten auf seinen verdammten Ratten vorbei reiten sehen... Du wirst mir vielleicht sagen: 'Kein Wunder, Bill San Antonio war ein berühmter Bandit. Über so einen wird viel geredet.' Sicher, einverstanden. Aber so wichtig war er auch wieder nicht, dass sich gleich eine Legende um ihn bilden musste. Ich glaube nicht an solches Geschwätz. Die Leute reden viel, wenn sie abends zusammenhocken. Da entstehen nun mal derartige Geschichten. Aber lass dir von einem alten Mann sagen, mein Junge, es gibt keine Gespenster."
Hill: "Also, vielen Dank für den Wein. Vielleicht sehen wir uns mal wieder."
Mann: "Eins möchte ich dir noch sagen. Wenn ich nicht genau wüsste, dass du es warst, der Bill San Antonio erschossen hat, würde ich jeden Eid darauf schwören, dass dieser Bastard noch am leben ist."
Hill: "Du kannst darauf schwören! Und ich schwöre dir: Es wird ihm noch leid tun, dass er nicht tot ist!"

89,7 sec



37:23 / 45:29

Vorlagenfehler: Das Innere des Erdlochs in der WF einen Moment länger.

0,7 sec



38:57 / 47:03-47:08

Die Baddies ein paar Einzelbilder länger, dann Hill deutlich früher im Gang.

4,8 sec





Hängende Prügelei mit den Schergen

Nochmal ein Beispiel für die Comedy-Synchro. Als Hill in die Falle getappt ist und von der Decke baumelt, verpasst er den Baddies, die ihn ausfragen wollen, in der Luft baumelnd ein paar Schläge.
Während die WF dabei ganz ruhig bleibt bzw nur angestrengte Laute zu vernehmen sind (es also wie ein verzweifelter Versuch von Hill wirkt), wurden ihm in der CF bei ein paar gelungenen Attacken diverse muntere Schlachtrufe wie "Jetzt kommt der Schwinger!" oder "Mit dem Kopf durch die Wand!" in den Mund gelegt, außerdem fragt er am Ende noch herausfordernd "Na, wer ist der Nächste?".




41:11 / 49:22-49:27

Die Aufnahme ist länger und von der später folgenden fehlt noch die erste Hälfte; Hill bekommt weitere Schläge ins Gesicht.

4,4 sec



42:41 / 50:57-52:43

Längerer Handlungsschnitt in der CF, nachdem Hill und Spencer gerade das Gold entdeckt haben. Bud und seine Bande kommt im Wirtshaus an und erfahren, dass Spencer dort residiert. Dazwischen ein weiteres Mal unsere beiden Helden mit dem Gold.


Zuerst sieht man Buds Bande umher reiten, dabei hört man noch folgenden Dialog.
- "Hey, was willst du in der Kneipe, Bud?"
- "Dämliche Frage; ich hab Durst!"

Dann deutlich früher bei Spencer/Hill, sie überlegen, wie man die Kiste transportieren kann.
Spencer: "Die verdammte Kiste ist zu schwer! Die kriegen wir nie im Leben hier weg."
Hill: "Red keinen Blödsinn! Für nen Bullen wie dich ist das ja wohl ein Kinderspiel."

Die Bande sitzt nun in der Kneipe. Ein Mann kommt dazu und meint: "Wisst ihr schon das Neueste?"
Ihm wird ein Becher zum Trinken gereicht, dann fährt er fort: "Fragt mal den Wirt, wer heute hier angekommen ist!"
Bud wirft wütend ein Glas zu Boden und meint zum Wirt: "Ich höre eben, dass du einen Gast hast. Warum hast du mir das nicht erzählt?"
Wirt: "Ich wusste nicht, dass euch das interessiert."
Bud: "Zerbrich dir nicht unseren Kopf. Antworte, wer ist der Mann?"
Wirt, ängstlich: "Ein Fremder, er will morgen weiter reiten."
Bud: "Ah, und wo ist er?"
Wirt: "Oben, er schläft."
Dem Informanten wird derweil am Tisch nochmal etwas nachgegossen.

106,3 sec



43:45 / 53:47-54:43

Noch ein Umschnitt ins Wirtshaus.

Der Wirt kommt aus dem Zimmer zurück; "Der schläft wie ein Murmeltier."
Bud: "Woher weißt du das?"
Wirt: "Er antwortet nicht."
Das macht die Baddies skeptisch, sie gehen auch zur Tür und klopfen; "Amigo! Wach auf, wir brauchen noch einen vierten Mann zum Pokern."
Als keine Antwort kommt, bricht ein anderer die Tür auf. Drinnen sieht man ein Seil, das aus dem Fenster führt.
Die Baddies brechen auf; "Mit dir rechnen wir später ab, du Idiot! Los, schnell, zu den Pferden."

56,2 sec



44:22 / 55:20-55:22

Die Aufnahme der reitenden Bande von oben beginnt in der WF etwas früher.

2,1 sec



44:38-44:40 / 55:38

Dafür ist die Aufnahme in der CF am Ende entsprechend länger.

+ 2,1 sec




52:42 / 63:40-63:44

Hill wird etwas länger aufs Pferd gesetzt, dann beginnt die Folgeaufnahme (Wolff schenkt sich Wein ein) deutlich früher.

4,2 sec





55:43 / 66:45-67:49

Wolff spricht noch länger, bevor er mit der Folter anfängt.

"Wie denkst du darüber, Bud? Oh, Verzeihung, das habe ich ganz vergessen: Du bist vorsichtig, du denkst lieber gar nicht. Und das war euer Glück. Sonst hätte er euch sofort umgelegt, habe ich Recht, Bud? Aber von wem hätten wir erfahren, was uns interessiert - wenn sie tot wären? Zum Glück leben sie noch. Du glaubst vielleicht, die Beiden halten den Mund, aber du wirst dich wundern. Einen kriege ich schon dazu, uns zu verraten, wo das Gold versteckt ist. Fragt sich nur welchen. Na, was meint ihr dazu?"
Er steht nun neben unseren beiden Helden und hält eine Flasche und einen Krug schief auf dem Tisch stehend mit der Hand fest; "Die Widerstandskraft der Menschen ist verschieden. Und ich müsste mich sehr wundern, wenn einer von euch nach der richtigen Behandlung nicht umkippt."
Wolff lässt den Krug fallen, lacht und meint: "Na? Ihr wisst doch, ich bin kein Anfänger. Wollt ihr nicht lieber auspacken? Ich habe schon härtere Burschen als euch dazu gebracht, zu singen. Na schon, ihr müsst es ja wissen. Dann muss ich leider Methoden anwenden, die mir im Grunde des Herzens zuwider sind."

63,7 sec



56:48 / 68:54-69:17

Hill zappelt noch in naher Aufnahme im Brunnen herum und ringt nach Luft.
Er scheint das Bewusstsein zu verlieren und Wolff befiehlt oben: "Zieh ihn hoch, schnell!"

22,6 sec



59:26 / 71:55-72:33

Hill wird kopfüber wieder in den Brunnen geworfen und zieht sich an dem Seil ein bisschen hoch, um Luft zu bekommen. Bud schaut zwischendurch kritisch zu dem Texaner herüber, der ihn dabei beobachten konnte.

Dann die Folter von Spencer früher: Drago holt ein Eisen aus dem Feuer und legt es Spencer auf die Brust, der schreit auf.

38 sec



Tonzensur

Bei der Folgeaufnahme vom aufstehenden Bad Guy fehlen Spencers weitere Schreie aus dem Off (und somit der eigentliche Grund, warum der Mann überhaupt aufwacht).




59:51 / 72:58-73:00

Man sieht vor dem Brunnen noch den Texaner mit durchgeschnittener Kehle sitzen.

1,7 sec



62:43 / 75:52-75:53

Hills Messer ist in Buds Hals gelandet.

1,5 sec



62:56 / 76:06-76:16

Hill eine unbedeutende halbe Sekunde länger.

Dann wird deutlich früher auf den hier noch am Boden liegenden Kerl eingetreten, der zuvor die Abwesenheit von Bud und Hill bemerkt hat. Einer schleudert ihn noch mehrfach mit dem Kopf/Oberkörper auf den Boden und brüllt: "Wo ist Bud geblieben? Raus damit!"
Es gibt noch einen Schlag ins Gesicht und von der Folgeaufnahme, bei der Wolff im Hintergrund ankommt, gehen auch noch die ersten Einzelbilder verloren.

10,3 sec



63:59 / 77:19-77:20

Vorlagenfehler bei einer Aufnahme von Wolff.

0,5 sec





68:00 / 81:21-81:26

Der Informant einen unbedeutenden Moment länger, dann die Folgeaufnahme viel früher: Wolff erschießt ihn, erst dann reitet er (wie in der CF) nach vorne davon.

5,2 sec



68:54 / 82:20-82:41

Der Anfang im Saloon fehlt: Wolff kommt herein, sagt "Die Leute stören mich!" und erschießt die Zivilisten im Raum.
Hill hebt vorne im Bild seine Waffe, erschießt beide Begleiter von Wolff und kontert: "Mich auch!"
Wolff schaut verdutzt und steckt seine Waffe weg.

20,7 sec



Interessanterweise erwidert Wolff auch in der CF bei dem darauf folgenden, dort enthaltenen Teil der Aufnahme "Ich hab die Beiden auch nicht gemocht."
Macht natürlich nur Sinn, wenn man Hills Schüsse zuvor gesehen hat.



69:11 / 82:58-83:00

Vorlagenfehler: Wolff senkt die Arme in der WF erst etwas später.

1,8 sec



69:37 / 83:26-83:30

Wolff etwas länger, er meint noch: "Das tut mir heute sehr leid, ja."
(Vermutlich auch nur ein Vorlagenfehler)

3,9 sec



70:28 / 84:21-84:24

Und noch ein Vorlagenfehler, Wolff länger / Folgeaufnahme vom Einbrechen der Tür vor Spencers Kerker früher.

2,6 sec



71:06 / 85:02-85:08

So langsam wirds nervig; Hill viel früher, er mischt noch Karten und es wird an ihm hochgefahren.

6,6 sec





77:48 / 91:50-91:54

Zuerst wird Wolff am Arm getroffen, sodass ihm die Waffe aus der Hand fällt. Dann trifft Hill, den man als Schatten nochmal schießen sieht, beide Kniescheiben und Wolff fällt zu Boden.

3,2 sec
Poster für die erste Kino-Auswertung in Deutschland:



Cover der Doppel-DVD von Eurovideo/ScreenPower mit Comedy- und Western-Fassung:


Schrifttafel mit Infos zu den beiden Schnittfassungen
(aus dem Bonusmaterial der oben genannten DVD)


Cover der Juwel Edition DVD mit der Langfassung:


Cover der DVD von HMF / NewKSM / Screen Power mit der Langfassung:


Cover der Italo Western Collection:

Kommentare

07.01.2011 00:10 Uhr - andrej delany
Guter Italo-Western,die Comedyfassung ist total überflüssig.

07.01.2011 00:14 Uhr - Manhunt
Ich mag die deutsche Syncho

07.01.2011 00:18 Uhr - Bearserk
Geiler Film....in beiden Fassungen (aber am besten natürlich uncut)!

07.01.2011 00:25 Uhr - Anonym25
hab mal ne VHS mit der Comedy Fassung gesehen, da waren die meisten Szenen sogar hier noch drin und die war wesentlich länger, mind. 3 Minuten mehr als die DVD. Die Schnitte gegen Ende sind besonders schlecht, zB als der Bösewicht mit seiner Bande wegreitet und man den Informanten auf einmal plötzlich tot am Boden liegen sieht.
anmerk: Die Langfassung ist nochmal ca. 14 Minuten länger :-)

07.01.2011 00:50 Uhr - Thodde
Tja, fehlt eigentlich nur noch ne gescheite DVD der Uncut-Fassung. Das, was bisher auf dem deutschen Markt erhältlich ist, kann man ja leider durch die Bank in die Tonne treten. Miese Bildqualität, keine Untertitel für den O-Ton...

07.01.2011 01:12 Uhr - Anonym25
gibt 2: von KSM und Carol Media, die is full uncut, aber die Szenen sind untertitelt, die da immer fehlten.

07.01.2011 01:16 Uhr - gebratene_maus
juhu, eure Maus ist wieder da :D
ich finde die Bezeichnung blöd Comedy und Westernfassung, auch in der Comedyfassung ist der Film ein Western, besser wär: Comedyfassung und ernste Fassung ^^
also ich mag beide Fassungen, nur in der hier beschriebenen wird zuviel typische Sprüche reingesabbelt, wo sonst nicht gesprochen wird. mir ist aber noch was aufgefallen: Als die zwei Haudegen sich prügeln , sagt Hill, das ihm Bill 10000 Dollar noch schuldet, aber in der Comedy Version spricht er nur von 1000 Dollar. ansonsten ist das ein guter Film, der erste gemeinsame dieses Duos, den Oberflopp Hannibal kann man ja nicht wirklich mitzählen :-)

07.01.2011 10:54 Uhr - IamAlex
User-Level von IamAlex 9
Erfahrungspunkte von IamAlex 1.267
Im Prinzip waren Spencer und Hill nur dank der Deutschen Synchro Komödianten.

Wenn man mal "Das Krokodil und sein Nilpferd" hernimmt.Dort sorgt auch nur die Synchro für den Witz (wenn man die Deutschen Untertitel mitlaufen lässt,die 1:1 das Orignal gesagte übernehmen sieht die sache anders aus)


Renegade und Lucky Luke zb. sind die einzigen Hill-Filme,die man von vornherein als Komödien bezeichnen kann.






07.01.2011 13:37 Uhr - Hakanator
Als Italowestern-Fan muss ich den Streifen auch unbedingt mal sehen - zumal ich Spencer und Hill ja liebe. ;)

07.01.2011 15:35 Uhr - lassie28816
07.01.2011 - 10:54 Uhr schrieb IamAlex
Im Prinzip waren Spencer und Hill nur dank der Deutschen Synchro Komödianten.

Wenn man mal "Das Krokodil und sein Nilpferd" hernimmt.Dort sorgt auch nur die Synchro für den Witz (wenn man die Deutschen Untertitel mitlaufen lässt,die 1:1 das Orignal gesagte übernehmen sieht die sache anders aus)


Renegade und Lucky Luke zb. sind die einzigen Hill-Filme,die man von vornherein als Komödien bezeichnen kann.


Na dann ist der Supercop und Mr. Billion als Drama zu verstehen ;-)

Wenn man bedenkt das dieser Film hier eigentlich ein Terence Hill Film werden sollte um sein Django Image weiter ausbauen empfinde ich beide Fassungen als gelungen. Man sollte aber die ernste Fassung kennen denn dann kann man sich den Nachfolger 4 für ein Ave Maria auch gut geben. Die Spielerein mit den verschiedenen Fassungen ist bei Bud und Terence Filmen ja auch nicht neu und wurde häufig angewendet.

Ich erinner nur mal an Boot Hill oder auch Hügel der Blutigen Stiefel. Auf der DvD von Starlight ist der Film in der:
Internationalen Fassung mit der DDR-Tonspur und der Englischen Syncro dann in der weltweit längsten Fassung der Integralen Fassung mit den Tonspuren DDR Synchro, Comedy Syncro, englische Syncro und dann noch mal in der seperaten Comedy Fassung drauf.







08.01.2011 14:16 Uhr - Jimmy Conway
Dieser hier, Vier für ein Ave Maria und Hügel der blutigen Stiefel sinn ja auch eine Trilogie. Hill und Spencer spielen die gleichen Charaktere.
Ich würde gerne mal Vier für ein Ave Maria sehen. Im Gegensatz zum ersten und dritten Teil wird er nie im TV gezeigt. Außerdem spielt dort Eli Wallach die Rolle des Antagonisten!

08.01.2011 18:51 Uhr - lassie28816
08.01.2011 - 14:16 Uhr schrieb Jimmy Conway
Dieser hier, Vier für ein Ave Maria und Hügel der blutigen Stiefel sinn ja auch eine Trilogie. Hill und Spencer spielen die gleichen Charaktere.
Ich würde gerne mal Vier für ein Ave Maria sehen. Im Gegensatz zum ersten und dritten Teil wird er nie im TV gezeigt. Außerdem spielt dort Eli Wallach die Rolle des Antagonisten!


4 für ein Ave Maria ist ausserdem auch sehr schlecht in seiner ungeschnittenen Fassung zu bekommen. Ist halt ein reiner harter Western und ich glaube auch nur als Bootleg auf DvD zu bekommen.( wenn überhaubt) Schaute noch nicht nach also wenn das falsch ist bitte berichtigen und verzeihen :-)

Das Problem bei dem Film ist, das der wirklich nur in der "harten" Fassung existiert und wohl deswegen kaum im TV läuft. Mit Glück läuft der Samstags Nachts auf der ARD.



08.01.2011 22:19 Uhr - Anonym25
4 für ein Ave, ja, die DVD hat ich vor kurzem und zurück gegeben. Qualität sauschlecht, nur die Comedysynchro drauf und totale Billig Ausstattung. die isses echt nicht wert !die it. Szenen sind nicht mal untertitelt. -.-

10.01.2011 09:44 Uhr - Thodde
07.01.2011 - 01:12 Uhr schrieb Anonym25
gibt 2: von KSM und Carol Media, die is full uncut, aber die Szenen sind untertitelt, die da immer fehlten.


Uncut mögen die ja sein, aber die Quali ist trotzdem zum Davonlaufen.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)




Amazon.de



Nightmare on Elm Street 2 - Die Rache
Blu-ray/DVD Mediabook 43,88
BD/DVD Mediabook 38,44



Assault on Precinct 13
VHS-Edition



Nightmare on Elm Street 5 - Das Trauma
Blu-ray/DVD Mediabook 43,80
BD/DVD Mediabook 38,59



Dreaming Purple Neon
DVD Mediabook
Cover A 38,42
Cover B 38,42
Cover C 38,42



Nightmare on Elm Street 1 - Mörderische Träume
Blu-ray/DVD Mediabook 43,88
BD/DVD Mediabook 38,72



Spider-Man Homecoming

Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2018)