SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
The Last of Us 2 · Eine emotionale Geschichte · ab 59,99 € bei gameware Borderlands 3 · Eine Achterbahnfahrt voller Wahnsinn! · ab 39,99 € bei gameware

Smuggler - Willkommen in der ...

zur OFDb   OT: Sumagurâ: Omoe no mirai o hakobe

Herstellungsland:Japan (2011)
Genre:Action, Drama
Bewertung unserer Besucher:
Note: 9,00 (2 Stimmen) Details
01.01.2013
Mike Lowrey
Level 35
XP 42.103
Hier anmelden / registrieren um die Bilder dieses Schnittberichts ansehen zu können.
Vergleichsfassungen
Keine Jugendfreigabe
Japan-DVD
Mit Smuggler, der auf einem japanischen Comic basiert, erhält man einen Film, der nicht Fisch und nicht Fleisch ist. Ein wirrer Mix aus Action, Fantasy und Folterfilm mit teils groteskem Overacting. Dabei macht Smuggler zu viele Nebenkriegsschauplätze auf und vernachlässigt bei einigen Figuren die Charakterzeichung, was dazu führt, dass man nicht wirklich mit den Leuten mitfiebert. Wer aber jeden Japan-Trash mal gesehen haben muss, wird ohnehin einen Blick drauf werfen. Immerhin waren die Production Values höher als bei dem sonstigen Billig-Murks, der uns aus Fernost erreicht.

Die deutsche Fassung von I-ON New Media ist mal wieder gekürzt und erhielt selbst dann noch die "Keine Jugendfreigabe"-Einstufung der FSK. Gerade die reichlich deplatziert wirkende Folter, die auch in die Story nur halbherzig eingebunden wurde, musste hier am meisten Schnitte verzeichnen. Größtenteils kratzen die Cuts an der Minutenmarke und überschreiten sie auch gerne mal. I-ON hat die Lizenz aber auch hier wieder an einen österreichischen Abnehmer weitergegeben, sodass im August 2013 der deutschsprachige Uncut-Import durch das Label Dragon erschienen ist.

Im September 2014 wurde die ungeschnittene Fassung von der BPjM auf Liste A indiziert.

Verglichen wurde die gekürzte FSK Keine Jugendfreigabe-DVD (von I-ON New Media) mit der ungekürzten, japanischen DVD.

16 Schnitte = 743,6 Sec. bzw. ca. 12 Minuten 24 Sekunden

Meldungen:
Smuggler wohl nur stark geschnitten in Deutschland (01.10.2012)
Smuggler bekommt Uncut-Fassung im Mediabook spendiert (27.06.2013)
The Smuggler landet auf dem Index in Liste A (30.09.2014)

0:13:28: Das Nunchaku trifft die Hand des Gangsters in Zeitlupe und dort sieht man auch, wie die Finger gebrochen in alle Himmelsrichtungen abstehen.
5,08 Sec.


0:14:25: Wie das Nunchaku Takashima im Gesicht trifft und dieser Speichel statt Blut spuckt (wie ungewöhnlich), fehlt ebenso wie eine Ansicht von Vertebrae.
8,08 Sec.


0:15:26: Aus dem Mund des ausgeknockten Takashima hüpft noch der Frosch, der ihm die ganze Zeit im Rachen saß. Wortwörtlich.
0,84 Sec.


0:51:14: Das Nunchaku trifft krachend in Zeitlupe auf den Kopf von Viscera. Dann torkelt Vertebrae noch ein bisschen herum und fällt dann auf den Boden.
44,36 Sec.


0:54:11: Hier fehlen mehr als 2 Minuten, in denen das Schicksal der beiden Gefangenen noch aufgeklärt wird. Dazu wird ein Stein mit einem Schlips zu einer Schleuder umfunktioniert und mehrfach mit viel Geschrei und Geweine in die Weichteile des gefesselten Mannes geschlagen. Das steigert sich soweit, dass er schlussendlich mit einer ganzen Serie von Schlägen eingedeckt wird und stirbt. Der zweite Mann wird durch einen Schuss getötet.
126,52 Sec.


1:17:48: Kinuta wird mit wesentlich mehr Schlägen und Tritten eingedeckt. Auch ein Hammerschlag gegen den Kopf kommt zum Einsatz.
69,96 Sec.


1:19:50: Es fehlt eine kurze Ansicht, wie Blut aus Kinutas Ohr tropft. Wohl eine Folge des zensierten Materials zuvor.
4,48 Sec.


1:21:07: Eine knappe Minute Folter fehlt. Takashima versucht weiter, ein Geständnis von Kinuta zu erzwingen, indem er ihm drei lange Schrauben ins Bein rammt, zwei seitlich, eine von oben. Explizit wird das Ganze zu keinem Zeitpunkt, aber vielleicht fürchtete man, dass die Intensität der Szene nicht gut bei der FSK ankommt.
55,56 Sec.


1:25:00: Kinuta wird weiter gefoltert. Nachdem Takashima so tut, als würde er sich selbst mit der Peitsche strangulieren, schlägt er sie Kinuta dreimal in Zeitlupe durch's Gesicht, was entsprechende Wunden zur Folge hat.
68,6 Sec.


1:26:37: Nun wird Kinuta mit einem Elektroschocker zugesetzt. Sein Peiniger schnippt mit den Fingern und pfeift ein Marschlied. Als er den Raum wieder betritt, hat er plötzlich eine Uniformjacke samt Hut und einer Pampers (?!) an. Er steckt einen Metallring auf einen Zeh von Kinuta und holt dann einen kleinen, mittlerweile glühenden Eisenstab mit der Zange aus dem Topf heraus. Nicht im Detail wird im Anschluss gezeigt, wie er Kinuta den Stab irgendwo in den Fuß sticht und dieser vor Qualen laut aufschreit. Takashima lacht manisch dabei und scheint sich gut zu amüsieren. Das Ganze wiederholt sich noch einmal.
178,84 Sec.


1:32:28: Eigentlich wird das ganze Magazin der Pistole auf Vertebrae abgefeuert, aber davon blieb gerade mal ein schnöder Schuss in der deutschen Fassung übrig. Durch den Schlag mit dem Nunchaku hat Vertebrae seinem Gegenüber den Arm zertrümmert, die Hand hängt leblos herab.
31,68 Sec.


1:33:43: Naja. Bei diesem Kopfschuss, den Vertebrae erleidet, fehlt sogar jegliches Blut. Das hätte man wohl nicht schneiden müssen.
1,8 Sec.


1:34:51: Ein weiterer Schuss wird auf Vertebrae abgefeuert.
2 Sec.


1:36:41: Das volle Glas mit den benutzten Nadeln ist wohl ein Anzeichen dafür, dass jetzt eine andere Quälmethode zum Einsatz kommt. Takashima hat als nächsten Programmpunkt offenbar Verstümmelung angesetzt und malt schonmal eine Markierung auf Kinutas Bein, an der er es abzutrennen gedenkt. Dann verlässt er den Raum.
56,72 Sec.


1:38:01: Foltermeister Takashima kommt nicht nur mit dem passenden Werkzeug für die Beinabtrennung wieder, sondern auch mit einem neuen Outfit. Kinuta ist verängstigt und Takashima macht noch ein bisschen Psychoterror, bevor er mit der Axt ausholt.
58,08 Sec.


1:40:11: Kinuta schießt öfter auf Takashima. Als eine Kugel nicht zündet, wähnt sich Takashima schon der Verschonung seines Lebens nahe, doch Kinuta lächelt nur verächtlich und schießt doch noch einmal.
31 Sec.

Kommentare

01.01.2013 00:27 Uhr - Moviefreak120
Schnitte = völlig sinnlos

01.01.2013 00:37 Uhr - Dragon50
1x
DB-Helfer
User-Level von Dragon50 12
Erfahrungspunkte von Dragon50 2.040
Definitiv sinnlos.



und ein Frohes neues ..

01.01.2013 01:57 Uhr - vhsvertreter
Freuen uns schon für das bis zu 30 Euro teure Mediabook von Dragon!!

01.01.2013 07:13 Uhr - Doktor Trask
4x
Man fragt sich schon wozu es überhaupt noch eine FSK 18 gibt wenn der größte Teil der Filme mit eben dieser Einstufung zensiert sind.

01.01.2013 08:13 Uhr - Hive
Die genauen Laufzeiten der beiden Fassungen wären noch interessant gewesen. Die Hongkong-DVD, die ich hier habe, läuft 114:22 Min. und dürfte ebenfalls ungekürzt sein.

03.01.2013 05:07 Uhr - Wizzard
Hmm? Zu schlecht um als guter Film durch zu gehen, zu gut als Trash. Der Film wird also eher nicht reingezogen.

Nebenbei: Guter SB.


28.06.2013 20:52 Uhr - maneaterpsycho
User-Level von maneaterpsycho 1
Erfahrungspunkte von maneaterpsycho 24
geiler film aber unötige schnitte

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)

Amazon.de



Rollerball
5-Disc UHD/BD Ultimate Edition 51,99
4K UHD/BD Mediabook 35,99
BD/DVD Mediabook 29,99
DVD 10,99



Once Upon A Time In… Hollywood
4K UHD/BD Stbk 39,99
4K UHD/BD 32,99
Blu-ray Steelbook tba
Blu-ray 17,99
DVD 14,99
prime video 16,99



Ninja Operation 3
DVD Mediabook
Cover A 37,48
Cover B 37,48
Cover C 37,48



Angel Has Fallen
Blu-ray 17,59
DVD 14,69



Hitman - Cohen & Tate
BD/DVD Mediabook
Cover A 24,99
Cover B 23,99



Zombieland: Doppelt hält besser
4K UHD/BD 32,99
BD Steelbook 19,99
Blu-ray 16,99
DVD 14,99
prime video 16,99

Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2019)