SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Red Dead Redemption · Uncut Westernfeeling für PS4 und Xbox One · ab 44,99 € bei gameware Wolfenstein Youngblood · Koop Shooter mit Symbolik · ab 49,99 € bei gameware

Chained

zur OFDb   OT: Chained

Herstellungsland:USA (2012)
Genre:Horror, Drama
Bewertung unserer Besucher:
Note: 7,75 (20 Stimmen) Details
24.05.2013
Mike Lowrey
Level 35
XP 40.911
Vergleichsfassungen
R-Rated
Label Anchor Bay Entertainment, DVD
Land USA
Freigabe R
NC-17 / Keine Jugendfreigabe
Label Capelight, Blu-ray
Land Deutschland
Freigabe FSK keine Jugendfreigabe
Mit Chained legt Jennifer Chambers-Lynch, ihres Zeichens Tochter von Regisseur David Lynch, ihre vierte Regiearbeit vor. Der Film ist eine düstere und humorlose Charakterstudie, die ohne viele Brutalitäten auskommt. Das, was angedeutet wird, reicht schon vollkommen aus, um die kalte Brutalität zu verdeutlichen, mit der der Serienkiller Bob, der beruflich als Taxifahrer arbeitet und damit auch gleich die perfekte Masche parat hat, um seine weiblichen Opfer aufzugabeln, vorgeht. Den Gegenpart, für den auch der Zuschauer die Daumen drückt, stellt der seit Jahren in Bobs Gefangenschaft lebende Rabbit dar, bei dem man hofft, dass er irgendwann flüchten kann und nicht auch so wird wie sein Peiniger. Damit schafft es der Film, den Zuschauer bei der Stange zu halten, wartet dann jedoch mit einem Ende auf, das von großen Teilen des Publikums als überhastet und zu gewollt kritisiert wird. Lynch selbst gab diesen Vorwürfen recht und räumte ein, dass dies dem Trimmen für die Laufzeit geschuldet sei. Wer weiß, vielleicht gibt es ja später noch einen Director's Cut, der dem Film auch gegen Ende hin ein wenig mehr Platz zum Atmen gibt. Denn den nutzt er davor schon sehr gut aus.

In den USA wurde Chained ein Limited Release im Kino zuteil. Angesichts seiner Thematik wäre eine größere Auswertung wohl auch ein zu großes Risiko gewesen. Nichtsdestotrotz wollte man hierfür ein R-Rating haben, die die MPAA der unzensierten Fassung jedoch verweigerte. NC-17 (for some explicit violence) lautete stattdessen das Urteil, an dem auch ein Berufungsverfahren mit Anhörung der Filmemacher nichts änderte. Die MPAA störte sich hier jedoch nicht etwa an der Vergewaltigungsszene, sondern an einem sehr graphischen Kehlenschnitt. Man biss also notgedrungen in den sauren Apfel und entschärfte den Film für ein R-Rating. Immerhin konnten sich Interessenten damit trösten, dass ja noch die Heimkinoveröffentlichung anstand und man dort hoffentlich die NC-17-Fassung zu sehen bekommen würde. Doch leider ist das für US-Konsumenten nur in Teilen wahr geworden. Die Hauptfassung auf den amerikanischen Medien ist lediglich die R-Rated, mit der Szene des Anstoßes unzensiert im Bonusmaterial. Das ist zwar ein nettes Trostpflaster, aber für Puristen wohl trotzdem ein kleiner Affront.

Besser machte es da das deutsche Label Capelight Pictures, das sich in dem Wissen um die Zensursituation in den Staaten um die NC-17-Fassung beim Lizenzgeber bemühte und diese auch tatsächlich bekam. Als dann auch noch die FSK keine Bedenken hatte, der unangetasteten Version das "Keine Jugendfreigabe"-Siegel zu erteilen, können sich nun vor allem die deutschsprachigen Konsumenten freudig die Hände reiben und sich bei Capelight für ihr fanfreundliches Vorgehen bedanken.

Verglichen wurde die US R-Rated-DVD (von Anchor Bay) mit der unzensierten, deutschen FSK Keine Jugendfreigabe-Blu-ray (von Capelight Pictures).

3 alternative Einstellungen = kein Zeitunterschied
Geschnitten wurde die Szene nicht, aber drei Einstellungen, wie Mary mit blutiger Kehle röchelt und zu Boden sinkt, sind in der R-Rated grafisch harmloser und mit weniger Blut versehen. Auch Regisseurin Lynch äußert sich dazu im Audiokommentar wie folgt:

"The entire special effects budget was three grand for this movie and it was the best throat slit I've ever seen. [...] See? The whole thing's closed up now. Oh my God, the whole neck was open a good inch. I couldn't believe that of all the things that happen in movies... The MPAA said that the film was so authentic and real that that moment was too much."

0:41:30: Viel Blut sprudelt aus Marys Kehle und sie röchelt laut.
Kein Zeitunterschied

R-RatedNC-17 / FSK Keine Jugendfreigabe


0:41:37: Mary sinkt auf die Knie und ihr Kopf klappt nach hinten ab.
Kein Zeitunterschied

R-RatedNC-17 / FSK Keine Jugendfreigabe


0:41:43: Sie fällt seitlich zu Boden und erneut ist in der NC-17-Fassung mehr Blut zu erkennen.
Kein Zeitunterschied

R-RatedNC-17 / FSK Keine Jugendfreigabe

Kommentare

24.05.2013 00:04 Uhr - Oberstarzt
Mal interessant zu sehen, dass die KJ der derberen NC-17 Fassung und nicht der harmlosereren R-rated entspricht. Sowas ist selten.

24.05.2013 00:04 Uhr - splatboy
4x
Wenn ich mir anschaue was im aktuellen "Evil Dead" so alles in der R-Rated drin ist, ist das doch hier ein Witz

24.05.2013 00:08 Uhr - BoondockSaint123
1x
DB-Helfer
User-Level von BoondockSaint123 12
Erfahrungspunkte von BoondockSaint123 2.215
Hab bis jetzt nur gutes von dem Film gehört,werde ich auch mal anschauen.Der Kehlschnitt sieht schon ziemlich herb aus doch,dass genau so einer den Unterschied zwischen R-Rating und NC-17 ausmacht,ist doch lächerlich oder?!...aber erfreulich,dass wir hier in den Genuss der ungeschnittenen Fassung kommen :-)

24.05.2013 00:11 Uhr - FishezzZ
1x
DB-Helfer
User-Level von FishezzZ 15
Erfahrungspunkte von FishezzZ 4.120
Die Amis bringen echt alles ne...

24.05.2013 00:23 Uhr - cut-suck
fand den film schon gelungen

24.05.2013 00:28 Uhr - Schenkel
1x
24.05.2013 00:11 Uhr schrieb FishezzZ
Die Amis bringen echt alles ne...

Hmmm?? O.o

24.05.2013 00:50 Uhr - Rated XXL
Jetzt mal ein Apell an die Publisher...die FSK ist toleranter als ihr denkt...oftmals werden Filme mehr geschnitten als nötig, weil man denkt anderes keine FSK-Freigabe zu bekommen...und ich weiß ein Gang zur FSK kostet Geld...aber die Film-Fans werden es euch danken....;-)

P.S. habe heute das Blu-Steel bei Müller gesehen und wenn ich den Schnittbericht gekannt hätte, dann hätte ich es mitgenommen ;-)

24.05.2013 01:04 Uhr - devlin
2x
Schöner, trauriger Film. 8/10

24.05.2013 05:49 Uhr - cecil b
2x
DB-Co-Admin
User-Level von cecil b 17
Erfahrungspunkte von cecil b 5.837
Die Idee ist gut, aber das letzte Drittel finde ich arg über-kunstriert. Zudem ist der Film etwas zu monoton um wirklich zu `fruchten`. Aber unbedingt einen Blick wert !

24.05.2013 07:29 Uhr - evolinag
Dass es DAFÜR ein NC-17 gibt ist schon ein bisschen extrem.
Und Sweeney Todd dann wieder ein R-Rating geben.
Wo ist da die Logik?

24.05.2013 09:07 Uhr - göschle
Im Prinzip sind die Amis ja die Oberzensierer...

24.05.2013 10:18 Uhr - ParamedicGrimey
DB-Helfer
User-Level von ParamedicGrimey 4
Erfahrungspunkte von ParamedicGrimey 232
Freu mich schon drauf. Dolles Ding, Capelight! Mehr davon!

24.05.2013 12:20 Uhr - ~Phil~
2x
User-Level von ~Phil~ 1
Erfahrungspunkte von ~Phil~ 25
Zum einmal anschauen ist der Film schon recht intensiv und beklemmend, weil ziemlich Kammerspielartig. Allerdings habe ich mich ständig gewundert, wieso sich der gefangene Junge einfach so in sein Schicksal fügt, und nicht irgendwann mal was gegen seinen Entführer unternimmt?
Schauspielerisch ist das ganze jedenfalls auf höchstem Niveau, ohne Frage. Und auch die Regie und alle technischen Aspekte sind sehr gut. (Jennifer Lynch ist im Film sogar ein paar Sekunden lang zu sehen)
Als Fazit kann man sagen, dass Chained ein Film ist, der sehr lange nachhallt. Auch wenn ich ihn wohl kein zweites Mal anschauen werde. 8/1O

24.05.2013 14:44 Uhr - cyco e
24.05.2013 00:11 Uhr schrieb FishezzZ
Die Amis bringen echt alles ne...



Ja,ne.....

24.05.2013 15:32 Uhr - Jerry Dandridge
Ist das Alternativmaterial, oder CGI-Blut?

24.05.2013 17:08 Uhr - Schenkel
24.05.2013 15:32 Uhr schrieb Jerry Dandridge
Ist das Alternativmaterial, oder CGI-Blut?

Echtes Blut, allerdings für's R-rating per CGI entfernt. Also kein Pixelblut...

24.05.2013 17:35 Uhr - Neck
"Monoton" trifft es wohl ganz gut. Ich fand den auch ehrlich gesagt ziemlich unrealistisch. Da wird quasi über Jahre im Wochenrythmus eine Frau entführt, noch dazu in einem gelben Taxi und später per Jahresbuch sogar "auf Bestellung", ohne dass auch nur ein Verdacht aufkommt? Jedenfalls wird davon nix gezeigt, erwähnt, etc.. Das hat mir irgendwie gefehlt, was parallel so abläuft, abseits des Horror-Szenarios an Ort und Stelle.

24.05.2013 20:08 Uhr - MUFF
24.05.2013 00:04 Uhr schrieb splatboy
Wenn ich mir anschaue was im aktuellen "Evil Dead" so alles in der R-Rated drin ist, ist das doch hier ein Witz


ja, dat versteh echt wer will bzw KANN!

Ich war übrigens sehr positiv von dem Remake von "Evil Dead" überrascht. Das bei weitem beste Remake eines Klassikers...

24.05.2013 23:26 Uhr - Dvdfre@k
Wird wieder mit einem Kauf belohnt ;)!
Danke Capelight Pictures!

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)


Ungekürzte, deutsche Blu-ray mit der NC-17-Fassung bestellen.

Amazon.de



Eine perfekte Waffe
Blu-ray 11,49
DVD 9,09



Shed of the Dead
Blu-ray 14,99
DVD 12,99



One Cut of the Dead
3-Disc Mediabook 31,99
3-Disc Mediabook 26,99
Blu-ray 13,59
DVD 11,69
Amazon Video 13,99



Die Bounty
Blu-ray/DVD Mediabook 25,99
DVD 16,79



Hard Powder
4K UHD/BD Steelbook 34,99
Blu-ray Stbk. 24,99
Blu-ray 19,99
DVD 14,99



Ash vs. Evil Dead - Season 1+2
inkl Büste

Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2019)