SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Ganz böses Zombiespiel aus AT · Hol dir das böse Game ohne Zollprobleme · ab 23,95 € bei gameware Zombie Army 4 Dead War · Die Kultjagd · ab 48,99 € bei gameware

    Dragonball Z

    zur OFDb   OT: Dragonball Z

    Herstellungsland:Japan (1989)
    Genre:Action, Anime, Fantasy, Martial Arts
    Bewertung unserer Besucher:
    Note: 8,30 (55 Stimmen) Details
    10.06.2014
    MajoraZZ
    Level 27
    XP 18.615
    Episode: 10.10 Spopovich räumt auf
    RTL II (3.Ausstrahlung)/Tele 5 (4.Ausstrahlung)
    Label RTL 2, Tele 5, Free-TV
    Land Deutschland
    Freigabe ab 12 vormittags
    Laufzeit 14:15 Min. (ohne Abspann) PAL
    Deutsche Fassung (FSK 12)
    Label Kazé, DVD
    Land Deutschland
    Freigabe FSK 12
    Laufzeit 19:30 Min. (ohne Abspann) PAL
    Verglichen wurde die dritte Ausstrahlung auf RTL 2, identisch zur vierten Ausstrahlung auf Tele 5 mit der Deutschen Fassung (DVD von Kazé).

    Alle Schnitte nach Folge 164 waren Schnitte, die RTL 2 selbst gemacht hat (wegen dem Amoklauf und der frühen Sendezeit), dies wurde dadurch bestätigt, das die neuen DVDs von Kazé alle unzensiert und trotzdem deutschsprachig sind.
    Alle Folgen wurden jetzt also Uncut auf DVD veröffentlicht (außnahme sind die Folgen mit französischen Schnitten,also die Folgen 20, 21, 24, 32, 33, 37, 48, 49, 50, 53, 54, 57, 58, 59, 60, 61, 63, 65, 66, 67, 71, 75, 78, 79 80, 82, 83, 85, 86, 87, 89, 91, 92, 94, 95, 96, 97, 98, 99, 102, 103, 104, 113, 135, 148, 149, 152, 153, 156, 158, 159, 160, 163, 164, 172, 175, 176, 178, 186, 191, 196, 199, 257, 262. Jedoch sind die Schnitte der Folgen 21, 37, 48, 59, 60, 66, 67, 89, 91, 135, 148, 153, 158, 172, 175, 176, 178, 186, 191, 196, 199, 257, 262 keine Gewaltschnitte!)


    Der größte Kritikpunkt allerdings: Da die RTL 2-Bearbeitung auf Grundlage einer bearbeiteten französischen Fassung erstellt wurde und nichts mit dem japanischen Original zu tun hat, liegen mehrere Episoden nur in geschnittener Fassung vor. Zwar kürzte RTL 2 im späteren Verlauf der Erstausstrahlung noch zusätzlich, doch zum jetzigen Zeitpunkt bleiben uns sämtliche Schnitte erhalten, da diese schon im französischen Quellmaterial vorhanden waren. Aufgrund des Fassungsmischmaschs, das RTL 2 von den Franzosen erhielt, sind in manchen ungekürzten Episoden dann aber sogar wesentlich drastischere Bilder ungeschnitten zu sehen - ein heilloses Chaos.

    So ärgerlich das Vorhandensein gekürzter Folgen auf den DVDs ist - man muss dennoch bedenken, dass dies die längste deutsche Fassung der Serie ist, die es gibt, da die Episoden in eben dieser Version synchronisiert wurden. Bei einer so langen Serie wie DBZ (291 Episoden) würden die Kosten eines nachträglichen "Flickens" der Episoden - oder gar einer Neusynchronisation - den Preis der DVDs in Höhen treiben, die wohl kaum jemand zu zahlen bereit wäre. Aus diesem Grunde wurde seitens Kazé auch auf eine Lizenzierung des japanischen O-Tons verzichtet.




    Die 3./4. Ausstrahlung:


    Folge 217 - Spopovitch räumt auf (FSK 12)

    (Platz 2 der größten Fehlzeit: 14:15 Min. statt 19:30 Min.!)



    Das ist die bekannteste Ausstrahlung der Serie. 2003 und 2004 lief sie immer Samstags auf RTL 2 zwischen 12.00 Uhr und 14.00 Uhr. Immer vier Folgen nacheinander (das Ending war nur nach der vierten zu sehen). Es wurden nur die Folge 200 bis 291 gesendet. Jeder, der damals sein Glück bei Dragonball Z suchte, konnte es nicht finden, da die Folgen nun radikal gekürzt worden sind. Tele 5 nahm sich ein Vorbild an RTL 2, da Tele 5 die Folgen 1 - 199 ungekürzt ausstrahlte, strahlten sie ab Folge 200 eine identisch gekürzte Fassung wie die dritte Ausstrahlung auf RTL 2 aus, und das obwohl sie Dragonball Z immer erst um 19.15 Uhr ausstrahlten.
    Laut Tele 5 bekamm die gesamte Boo-Saga (Folgen 207 - 291, bzw. Staffel 10) keine Tagesfreigabe von der FSF. Jedoch hätte man bestimmt nicht so viel kürzen müssen wie es RTL 2 (und damit auch Tele 5) gemacht hatte.

    Früher waren die Motive für einen Schnitt ganz klar:

    Schnittmotive der 1./2. Ausstrahlung:


    - (Viel) Blut

    - Mord (meistens der von Unschuldigen oder Kindern)

    - Genickbrüche (Arm- oder Beinbrüche wurden nicht geschnitten)

    - Waffengewalt


    Nun die Schnittmotive der 3./4. Ausstrahlung:


    - Gewalt (blutige Darstellung)

    - Gewalt (etwas härter, jedoch ohne Blut)

    - Gewalt (ohne Treffer, einfach nur wegen der Menge der gezeigten Gewalt)

    - Schreie (Schmerzschreie als auch Schreie, bei welchen sich ein Krieger aufpowert, z. B. Son Gokus Verwandlung zum dreifachen Super Sayajin)

    - Dialogzensur (selbst Sätze wie "Du bist verrückt, Vegeta" wurden geschnitten)

    - Nahaufnahmen von Gesichtern

    - Folgen von Gewalt (obwohl das eigentlich gegen die FSF-Richtlinien spricht)

    - Waffengewalt

    - Panik

    - Sexuelle Belästigung




    Gerüchteküche:


    Laut einigen Gerüchten sind die Folgen von verschiedenen Cuttern gekürzt worden.
    Auch ich bin dieser Ansicht.
    Betrachtet man die Folgen, so hat jeder Folgenblock (immer vier Folgen nacheinander am Stück und das jeden Samstag)die gleichen Schnittmotive und die Schnitte haben den selben Stil (z.B. kurze oder lange Tonblenden, Tonspurbearbeitung, Verlangsamungen,...), jedoch wechselt dieser Stil tatsächlich von Woche zu Woche.
    Außerdem war oft eines dieser Paradoxen zu beobachten:
    - In Folge X kürzt man eine Szene und in Folge Y (manchmal auch mehrere Folgen dannach) war genau diese Szene wieder zu sehen, oder
    - In Folge X war eine Szene zu sehen, die in Folge Y (oder auch den nachfolgenden Folgen) fehlt.
    Genau diese Paradoxen waren immer nur dann aufgetreten, wenn es sich um zwei getrennte Folgenblöcke handelt, was darauf zurückzuführen ist, dass wenn das Gerücht stimmt, die Cutter nicht untereinander wussten was der jeweils andere gekürzt hat.
    1. Beispiel:
    Folgenblock von Folge 236 bis 239:
    Sowohl in Folge 237 fehlt wie Vegeta Trunks und Son Goten K.O. schlägt, als auch in den Recaps der Folgen 238 und 239.
    Nächster Folgenblock von Folge 240 bis 243:
    Im jeden Recap und in einem Flaschback war diese Szene immer ungekürzt zu sehen gewesen!
    2. Beispiel:
    Folgenblock von Folge 264 bis 267:
    Es fehlte in Folge 265 sowie in den Recaps der Folgen 266 und 267 wie Boo Piccolo und Gotenks absorbiert.
    Nächster Folgenblock von Folge 268 bis 271:
    In jedem Recap ist die Absorbtion unangetastet geblieben.
    3. Beispiel:
    Folgenblock von Folge 208 bis 211:
    In allen Folgen ist zu sehen wie Son Goten Mikose K.O. schlägt.
    Nächster Folgenblock von Folge 212 bis 215:
    In jedem Recap fehlt diese Szene!
    Trotzdem hat (soweit es stimmt) keiner der Cutter Gnade gezeigt und ab dem ersten Auftritt von Babidi erwarten uns ware Schnittorgien.
    In den Kämpfen
    - Majin Vegeta vs. Son Goku
    - Majin Boo (der dicke, noch böse Boo) vs. Son Gohan und Kaioschin
    - Kid Boo vs. Son Goku, Vegeta, Mister Satan und Majin Boo
    haben wir pro Folge ca. 22 bis 33 Schnitte.




    Insgesamt fehlen 5 Minuten und 15 Sekunden in 26 Szenen.


    Laufzeiten beziehen sich auf die Deutsche Fassung.
    00.01
    Identischer Schnitt zur letzen Folge. Der erste Kick von Videl fehlt.
    0,5 Sec

    RTL 2 setzt in der selben Einstellung wie Bild 3 ein, nachdem Spopovitschs Kopf nicht mehr im Bild ist.



    00.12
    Wieder fehlt das Gebrüll von Spopovitsch.
    2 Sec




    00.20
    Wieder fehlt der Tritt von Videl in der Nahaufnahme.
    2 Sec




    00.28
    Videls Angriff fehlt ebenfalls.
    5 Sec

    Die geschnittene Szene in Bild 3 war in der Folge zuvor noch zu sehen!



    00.37
    Im Recap wurden die gesamte Genickbruchszene von Spopovitsch gekürzt sowie ein Angriff von Spopovitsch, der ins leere ging.
    29,5 Sec

    Viele der gekürzten Szenen waren in der Folge zuvor zu sehen!



    02.35
    Videl wird noch von Spopovitschs Ki-Strahl getroffen.
    2,5 Sec




    04.10
    Die Einstellung (selbe wie auf Bild 1 und 2) geht noch länger: Videl trifft Spopovitsch. Sofort nutzt sie seinen angeschlagenen Zustand aus um ihn noch sechs weitere Tritte zu verpassen. Er zeigt jedoch keinen Schmerz und verpasst Videl daraufhin eine Kopfnuss und einen Kniestoß. Dann holt er zu einem Schlag aus (bei RTL 2 ist dieser Treffer wieder zu sehen).
    11 Sec




    04.59
    Bei RTL 2 springt Videl und kaum ist sie für genau 0,24 Sekunden in der Luft, fällt sie auf einmal beschlagen auf den Boden (genauso seltsamt ist es, dass Spopovitsch auf einmal in der Luft ist). Es fehlt wie Videl Spopovitsch acht mal ins Geschicht schlägt, je vier Schläge in einer Nah- und Fernaufnahme. Sie stellt fest das ihre Angriffe keine Wirkung zeigen. Spopovitsch tritt sie daraufhin blutig in die Luft (Sogar während der ersten Ausstrahlung erhalten geblieben), springt ihr hinterher und schlägt sie mit dem Ellenbogen in die Magengrube. Es folgt eine Nahaufnahme der schreienden Videl. Für eine Vormittagsausstrahlung vielleicht wirklich ein wenig zu hart.
    18 Sec





    05.20 (Identischer Schnitt zur ersten Ausstrahlung)
    Nachdem Videl auf dem Boden aufschlug und die Musik ausklang war schon Schluss. In der ungeschnittenen Fassung geht Spopovitch zu Videl und schlägt ihr sieben mal in den Magen. Bei den letzten Beiden spuckt sie ihn Nahaufnahme Blut.
    11,5 Sec




    06.34
    Nach Mister Satans Dialog mit einem der Angestellten beim Tenkaichi Budokai fehlt eine komplette Kamfsequenz zwischen Videl und Spopovitsch. Nachdem ein paar ihrer Angriffe fehlschlagen, schnappt sich Spopovitsch Videl am Bein und wirft sie ins Aus. Kurz bevor sie es berührt (und somit disqualifiziert wäre) fängt Spopovitsch Videl wieder und wirft sie zurück in den Ring.
    45 Sec




    07.29
    Videl liegt verletzt am Boden.
    3 Sec




    07.52
    Es fehlt eine Nah- und eine Fernaufnahme von Spopovitsch, der auf Videl zuläuft.
    8,5 Sec





    08.54
    Der restliche Ablauf des Kampfes fehlt komplett. Als erstes kickt Spopovitsch Videl hoch in die Luft. Diese landet dann schmerzhaft auf seinem Knie. Man sieht kurz Son Goku und Son Gohan. Nachdem Son Goku und Son Gohan geschockt über die schmerzhafte Landung von Videl auf dem Knie von Spopovich guckten, fehlt, wie dieser ihr Gesicht anhebt und ihr mehrmals ins Gesicht schlägt, zwischen drin sieht man auch vier Treffer in der Nachaufnahme, in denen Videl Blut spuckt und auch Spopovich sieht man bei drei Schlägen in einer Nahaufnahme.
    21 Sec





    09.24 (Identischer Schnitt zur ersten Ausstrahlung)
    Wieder fehlt die Nahaufnahme von Videl in der sie blutspuckend fünf weitere Treffer kassiert. Im Hintegrund ruft Son Gohan "Gib auf Videl!".
    4,5 Sec




    09.41
    Es fehlten sogar die letzten Treffer, die sogar in der ersten Ausstrahlung noch zu sehen waren, ebenso wie die Nahaufnahme vom entsetzen Son Gohan.
    4,5 Sec




    10.09
    Eine ganze Kampfsequenz zwischen Videl und Spopovitsch fehlt. Er schlägt Videl (die immer nich auf seinem Knie liegt) sechs mal in den Magen und lässt sie dann auf den Boden fallen. Er hebt sie wieder auf und schlägt ihr sieben mal in den Magen (fünf davon fehlten bereits in der ersten Ausstrahlung). Er schlägt sie zum Abschluss nochmal mit voller Wucht in Richtung Ringrand. Dort angekommen, fehlt noch eine Nahaufnahme.
    56 Sec




    11.30 (Identischer Schnitt zur ersten Ausstrahlung)
    Nachdem Videl sagte, das sie nicht aufgeben will,fehlt wie sie zweimal Blutspuckt und sich dann aufrappelt, dabei sagt sie noch: "Lieber beiße ich ins Gras."
    4 Sec






    12.19 (Identischer Schnitt zur ersten Ausstrahlung)
    Spopovitch rammt Videl noch das Knie ins Gesicht. Nach einem entsetzten Son Gohan läuft ihr aus der Nase und dem Mund Blut.
    5,5 Sec





    12.35
    Videl fällt zu Boden. Man sieht Sharpner und Eraser.
    Eraser: "Mein Gott! Videl! Steh auf!"
    Sharpner: "Mist! Verdammt!"
    6 Sec





    13.03
    Spopovitsch zerdrückt Videls Kopf. Ihr Geschrei fehlte auch schon in der ersten Ausstrahlung. Man sieht noch den Ringrichter.
    Ringrichter: "Nicht doch! Hör auf damit! Das verstößt gegen die Regeln! Ich muss das sonst dem Verband der Spitzensportlern melden!"
    17 Sec





    13.32 (Identischer Schnitt zur ersten Ausstrahlung)
    Nach Son Gokus Worten fehlt der Kameraschwenk zu Son Gohan.(um den Schnitt besser abschließen zu können, da man ihn nach dem Schnitt ebenfalls sieht und das dann unnatürlich gewirkt hätte) Dannach sieht man wieder Videl leiden, sogar so stark das sie anfängt zu weinen und im gedanken sagt: "Nein! Ich will nicht verlieren!"
    16,5 Sec




    Dialogzensur
    13.55
    Son Gohan: "Diese elende Drecksau! Das sehe ich mir nicht länger an! Verdammt noch mal!"
    4 Sec





    14.28 (Identischer Schnitt zur ersten Ausstrahlung)
    Nochmal das Leiden von Videl.
    3,5 Sec




    14.28
    Die Aufnahme von Son Gohan ist ein Moment länger. Dann fehlt wie Spopovitsch weiterhin Videls Kopf zerdrückt. Im Hintergrund hört man Yamuh.
    Yamuh: "Jetzt reicht es Spopowitsch!"
    4 Sec




    14.59
    Spopovitsch tritt Videl aus dem Ring.
    Ringrichter: "Videl ist außerhalb des Rings, das heißt Spopowitsch hat gewonnen."
    11 Sec




    Dialogzensur
    17.39
    Nach Videls: " Son Gohan..." fehlt noch folgender Dialog:
    Videl: " ...mach das Schwein alle! Versprich mir das! Ja ?"
    Son Gohan: "Ja! Ich versprech's dir, der ist fällig! In meinem zweiten Kampf nehm' ich ihn mir zur Brust!"
    Videl lacht noch kurz.
    12,5 Sec
    Im Manga wirken die Magenschläge brutaler:

    Das gilt auch für Videls Gesicht nach dem Kniestoß:



    Der folgende Schnittbericht wurde ausschließlich für die Präsentation auf www.schnittberichte.com hergestellt.

    Jede Veröffentlichung (auch nur auszugsweise) ohne ausdrückliche Genehmigung des Autoren und Copyright-Inhabers verstößt gegen das Urheberrecht und wird gegebenenfalls straf- und zivilrechtlich verfolgt!

    Kommentare

    10.06.2014 10:17 Uhr - ~Phil~
    1x
    User-Level von ~Phil~ 1
    Erfahrungspunkte von ~Phil~ 25
    Das war sie! Die erste Dragonballfolge, die ich als Knirps jemals gesehen habe. Bin damals an einem Abend rüber zu meinem Nachbarn, und dort lief im Wohnzimmmer genau diese Folge, wo Videl total übel von Spopovich verprügelt wird.
    Danach war ich Dragonball Hardcore-Fan, weil ich unbedingt wissen musste, wie es weitergeht.
    Und weil ich sehen wollte, wie Spopovich ausgelöscht wird, für das was er Videl angetan hat.

    Danke für den Schnittbericht, und die wieder aufgefrischten Erinnerungen :)

    10.06.2014 11:57 Uhr - MajoraZZ
    1x
    SB.com-Autor
    User-Level von MajoraZZ 27
    Erfahrungspunkte von MajoraZZ 18.615
    Bitte :)

    War zwar nicht meine erste Folge, aber mein erster Kampf, den ich jeh gesehen habe :D (damals leider nur zensiert)

    10.06.2014 13:36 Uhr - Beltha
    1x
    SB.com-Autor
    User-Level von Beltha 4
    Erfahrungspunkte von Beltha 260
    Die Erstausstrahlung war aber trotz den paar Schnitten sehr genießbar. Videl ist eh die beste KämpferIN bei DBZ.

    kommentar schreiben

    Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

    Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
    Login (wenn Sie bereits einen Account haben)


    unzensierte deutsche Staffel

    Amazon.de



    Die Farbe aus dem All - Color Out of Space
    4K UHD/BD Mediabook
    Cover A 31,99
    Cover B 30,99
    4K UHD/BD UE 88,99
    Blu-ray 15,99
    DVD 11,99



    47 Meters Down - Uncaged
    15,99
    DVD 13,99
    Prime Video 13,99



    Doctor Sleeps Erwachen
    4K UHD/BD Steelbook 39,99
    BD Steelbook 21,99
    4K UHD/BD 27,92
    Blu-ray 19,98
    DVD 16,98
    prime video 14,99



    Alien Invasion
    Blu-ray 13,49
    DVD 10,99
    Prime Video 11,99



    Midway - Für die Freiheit
    4K UHD/BD 28,70
    BD Steelbook 19,49
    Blu-ray 16,99
    DVD 13,79
    prime video 13,99



    Scarface

    © Schnittberichte.com (2020)