SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Call of Duty: Black Ops 4 · Mehrspieler-Kämpfe für PS4, Xbox und PC · ab 59,99 € bei gameware Red Dead Redemption · Uncut Westernfeeling für PS4 und Xbox One · ab 67,99 € bei gameware
Dawn of the Dead - Eine Retrospektive
Dawn of the Dead - Eine Retrospektive
Die Karriere von STEVEN SEAGAL begann mit großen Kinoerfolgen und vielen Zensuren.
Die Karriere von STEVEN SEAGAL begann mit großen Kinoerfolgen und vielen Zensuren.
Stephen King-Verfilmungen in der großen Zensur-Übersicht: Teil 1 konzentriert sich auf die Jahre 1976-1990.
Stephen King-Verfilmungen in der großen Zensur-Übersicht: Teil 1 konzentriert sich auf die Jahre 1976-1990.

Terrifier

zur OFDb   OT: Terrifier

Herstellungsland:USA (2016)
Genre:Horror, Thriller
Bewertung unserer Besucher:
Note: 7,20 (5 Stimmen) Details
06.12.2018
Mike Lowrey
Level 35
XP 40.769
Vergleichsfassungen
Keine Jugendfreigabe
Label Tiberius Film, VOD
Land Deutschland
Freigabe FSK keine Jugendfreigabe
Laufzeit 82:48 Min. (80:09 Min.)
Uncut-Screener
Label Tiberius Film, VOD
Land Deutschland
Freigabe ungeprüft
Laufzeit 84:34 Min. (81:55 Min.)

Terrifier - Art der Clown metzelt sich blutigst durch seinen Solo-Auftritt

Wer den Episoden-Horrorfilm All Hallows' Eve - Komm raus und spiel! schon gesehen hat, der wird auch schon Bekanntschaft mit Art dem Clown gemacht haben, der innerhalb seines etwa 20 Minuten andauernden Auftritts schon andeutete, dass er seinen Spaß eher weniger vom Applaus des Publikums als viel mehr vom Morden argloser Menschen bekommt. Mit Terrifier hat man ihm nun auch einen Solo-Auftritt in Spielfilmlänge spendiert und diese neugewonnene Freiheit weiß Art, der während des ganzen Films keinen Laut von sich gibt, auf grausame Weise zu nutzen. Herausgekommen ist dabei ein splattriger Slasherfilm im 80er-Jahre-Retro-Stil, der sicherlich seine Fans finden wird. Und das hat vor allem mit seinen gewalttätigen Schauwerten zu tun.

Die FSK lehnte Terrifier in Uncut-Fassung zweimal ab - und das verwundert kaum

Schaut man sich Terrifier in seiner unzensierten Form an, überrascht es nicht im Geringsten, dass die FSK in dem Gezeigten eine Grenze erreicht sah. Art der Clown geht bei seinen Morden mit großer Brutalität vor und lässt nur den reinen Spaß am Töten als Motiv erkennen. Dass diese Gewaltakte derart blutig und inszenatorisch hochwertig produziert sind, ist für Horror- und Slasher-Fans sicherlich ein Kaufgrund. Für Jugendschützer in Deutschland hingegen Anlass genug, um einzuschreiten. Man kann es Rechteinhaber Tiberius Film zugute halten, dass man es zunächst immerhin mit der Uncut-Fassung bei der FSK versuchte und auch noch in Berufung ging, um die Prüfer doch noch zu überzeugen.

Da diese aber bei ihrer Verweigerung blieben, entschloss man sich beim Label, eine geschnittene Fassung einzureichen, um damit die Kosten zu decken und einen finanziellen Gewinn einfahren zu können. Diese bekam die FSK 16-Freigabe und eignet sich somit für den bei Tiberius schon öfter gewählten Auswertungskanal Video-on-Demand. Da man offensichtlich noch ein bisschen Spielraum für zeigefreudigere Szenen hatte, erstellte man auch noch eine weniger zensierte Version, die dann die 18er-Freigabe der FSK erhielt. Sie zeigt tatsächlich noch einiges und gehört somit nicht in Kinderhände, jedoch auch nicht in die Sammlung von Uncut-Freunden. Letztere werden aber auch nicht leer ausgehen, denn Tiberius Film reichte die Lizenz an das Label Nameless Media weiter, das für eine deutsch synchronisierte Uncut-Veröffentlichung sorgte, die nur einen Tag später, nämlich am 7. Dezember 2018 veröffentlicht wird.

Verglichen wurde die FSK Keine Jugendfreigabe-Fassung mit dem Uncut-Screener (beide von Tiberius Film).

7 Schnitte = 101,4 Sec. bzw. ca. 1 Minute 42 Sekunden

0:05:00: Das blutige Ausdrücken der Augen fehlt.
8,08 Sec.


0:18:37: Art sticht das Messer noch in den Kopf.
3 Sec.


0:19:07: Das Messer wird noch ins Gesicht gestochen und eine Menge Blut fließt.
1,52 Sec.


0:38:08: Tara muss gefesselt und geschockt mitansehen, wie Art die aufgehängte Dawn sehr ausgiebig und blutig mit der Säge in zwei Hälften teilt.
51,4 Sec.


1:02:13: Art schneidet Mikes Arbeitskollegen blutig in die Kehle.
6,92 Sec.


1:02:22: Der Hals ist zu einem Großteil durchtrennt und Art klappt den Kopf nach hinten, sodass das Blut fontänenartig aus dem Rumpf spritzt. Er reißt den Schädel dann komplett ab, hält ihn vor sich in die Höhe und legt ihn dann auf den Boden. Nachdem er das Skalpell aus dem Kopf zieht, kickt Art den Schädel in Fussball-Manier weg und schaut ihm nach.
30,12 Sec.


1:12:14: Wenige Frames fehlen, wie Mikes Kopf von Arts Tritt zermatscht wird.
0,36 Sec.
Das Vergleichsmaterial wurde uns freundlicherweise von Tiberius Film zur Verfügung gestellt.

Kommentare

06.12.2018 00:05 Uhr - Universal Terminator
Der kleine Artsy hat sich in letzter Zeit doch schon nen Namen gemacht.
Der SB zeigt nichts innovativ neues aber ich denke der Film verdients dann doch mal ausgecheckt zu werden.

06.12.2018 00:14 Uhr - Oberstarzt
3x
Sieht für mich eher nach Genre-Dutzendware und dem Rip-Off vom Rip-Off aus...

06.12.2018 00:32 Uhr - Melvin-Smiley
12x
User-Level von Melvin-Smiley 2
Erfahrungspunkte von Melvin-Smiley 63
Ein paar blutige Szenen machen noch lange keinen guten Film.
Der Streifen ist zeitweise langatmig, unsagbar billig inszeniert, dumm, mit nervigen Schauspielern gestraft und hat mit dem schmächtigen Hampelmann im Kostüm nicht unbedingt den besten Killer an den Start gebracht. Lediglich die Effekte und 1-2 fiese Ideen können den Streifen mit ganz viel Wohlwollen noch ins Slasher-Mittelmaß hieven; selbst, wenn das Ende mal wieder unnötig mysteriös hat sein müssen.

Dafür 30€ aufwärts im (zugegebenermaßen schönen) Mediabook? Nee, danke.
Da bleibe ich lieber bei der spottbilligen UK-DvD, die ich jedem auch nur ansatzweise interessierten Skeptiker empfehlen kann.

06.12.2018 00:43 Uhr - Jansen82
2x
DB-Helfer
User-Level von Jansen82 6
Erfahrungspunkte von Jansen82 464
Oha, den Look hat wohl der Filmstudent ohne Vorkenntnisse im Dunkeln gebastelt. Zudem ist der Streifen so unglaublich besch.... das wohl nur die Hardcore Mediabook alles Käufer sich dieses Werk in den Schrank stellen, in der Hoffnung ein parr Monate später den Schrott bei Facebook für n paar Euronen mehr zu verkloppen. Naja wenigstens gibts nen Schnittbericht, Hurra ....

06.12.2018 00:44 Uhr - Knochentrocken
3x
User-Level von Knochentrocken 5
Erfahrungspunkte von Knochentrocken 381
Was für ein abartiger Scheiß!

Bietet der Film auch halbwegs ne Story, oder besitzt er nur nen uncoolen Killer, kranke und sadistische Kills (nebenbei ist das Kopfüberhängen schöööön von Hostel 2 gestohlen) ?

Also mein Fall ist der nicht!

06.12.2018 00:53 Uhr - Melvin-Smiley
1x
User-Level von Melvin-Smiley 2
Erfahrungspunkte von Melvin-Smiley 63
06.12.2018 00:44 Uhr schrieb Knochentrocken
Was für ein abartiger Scheiß!

Bietet der Film auch halbwegs ne Story, oder besitzt er nur nen uncoolen Killer, kranke und sadistische Kills (nebenbei ist das Kopfüberhängen schöööön von Hostel 2 gestohlen) ?

Also mein Fall ist der nicht!


Naja, in “Hostel 2“ wird die Trulla zumindest nicht in der Mitte zersägt. ;) Der aufgesetzte Sadismus hat mir aber auch nicht wirklich gefallen.
Die Story ist total banal, löchrig und einfach nur Mittel zum Zweck, aber das ist bei solchen Produktionen ja eher Standard.
Wenn man nur auf blutiges Gemetzel steht und der Rest egal ist, dann hat man hier sicher seine Freude. Die Effekte sind nämlich z.T. recht gelungen und ziemlich derb.

Überhaupt hat man recht viel drinnen gelassen; hier hätte man deutlich stärker zensieren können.

06.12.2018 01:28 Uhr - Midnight Meat Man
3x
Irre wieviel Blut........

06.12.2018 01:36 Uhr - kokoloko
User-Level von kokoloko 9
Erfahrungspunkte von kokoloko 1.292
Dass der fiese Anfangskill und die gesamte Sägeszene raus sind ist schon heftig, überraschen tut mich dafür dass die perverse Verkleidungs-Szene scheinbar kein Problem war. So oder so ziemlich unnütze Fassung, denn ohne die Splatterhighlights wär der Film in der Tat wenig unterhaltsam.

06.12.2018 01:40 Uhr - Melvin-Smiley
User-Level von Melvin-Smiley 2
Erfahrungspunkte von Melvin-Smiley 63
06.12.2018 01:36 Uhr schrieb kokoloko
Dass der fiese Anfangskill und die gesamte Sägeszene raus sind ist schon heftig, überraschen tut mich dafür dass die perverse Verkleidungs-Szene scheinbar kein Problem war. So oder so ziemlich unnütze Fassung, denn ohne die Splatterhighlights wär der Film in der Tat wenig unterhaltsam.


Die fand ich so unglaublich schlecht und dumm umgesetzt, dass mich nicht wundert, dass man hier nicht geschnitten hat.

06.12.2018 02:08 Uhr - Filme-Narr
1x
Mad Dimension ist eines der letzten verbliebenen Labels, das noch den Gang zur Juristenkommission einlegt. Hätte Tiberius doch auch machen können um uns Gore-Hounds ne Freude zu machen. Selbst die schwere JK hätten die doch in Kauf nehmen können, haben doch zwei, FSK 16 und FSK 18 , Fassungen, die sich gut vermarkten und sicherlich auch verkaufen lassen. Und dass auch großer Bedarf an der Uncut-Version besteht, merkt man ja daran, dass die ungekürzten Mediabooks in allen, mir bekannten, Online-Shops bereits ausverkauft sind. Wohl gemerkt, bei einem Preis von mindestens 30€. Das ist schon erstaunlich.
Schämt euch, Tiberius. Das merk ich mir!

06.12.2018 02:25 Uhr - voorheeskrüger
06.12.2018 01:28 Uhr schrieb Midnight Meat Man
Irre wieviel Blut........


Aber beschissenes Blut.Allein bei der Szene bei 0:38:08 ,das soll Blut sein? Hätten sie ihn in Schwarzweis gedreht dann wäre es nicht so lächerlich.

06.12.2018 07:15 Uhr - NoCutsPlease
4x
DB-Helfer
User-Level von NoCutsPlease 23
Erfahrungspunkte von NoCutsPlease 11.915
Aufschlussreicher Schnittbericht mit tollem Intro.
Wieder einmal beide Daumen hoch für deine Arbeit, Mike Lowrey!
Also ist in der KJ-Fassung ja doch noch das eine oder andere fiese Detail enthalten geblieben.
Die Story ist wahrlich nur ein Vorwand für Arts Mordserie, allerdings kann man den Film auch für gut befinden, ohne gleich ein 'stumpfer Gorehound' zu sein.

06.12.2018 08:00 Uhr - Boffler
8x
das ist eben ein typischer Fall von FX-künstler versucht sich als Regisseur. ich habe da schon wesentlich schlechteres gesehen.

und wie man nach bereits drei Beiträgen auf afd Wähler kommt, ist mir ein Rätsel.

06.12.2018 08:11 Uhr - deNiro
6x
DB-Helfer
User-Level von deNiro 5
Erfahrungspunkte von deNiro 333
Klasse geschrieben Mike!

Den Film habe ich noch nicht gesehen, würde tendenziell aber "NoCuts" zustimmen und mal einen Blick riskieren.

06.12.2018 08:22 Uhr - Eh Malla
1x
06.12.2018 01:28 Uhr schrieb Midnight Meat Man
Irre wieviel Blut........


...komm jetzt Midnight Meat Train!

06.12.2018 08:35 Uhr - Joerg Bauer
06.12.2018 02:08 Uhr schrieb Filme-Narr
Mad Dimension ist eines der letzten verbliebenen Labels, das noch den Gang zur Juristenkommission einlegt. Hätte Tiberius doch auch machen können um uns Gore-Hounds ne Freude zu machen. Selbst die schwere JK hätten die doch in Kauf nehmen können, haben doch zwei, FSK 16 und FSK 18 , Fassungen, die sich gut vermarkten und sicherlich auch verkaufen lassen. Und dass auch großer Bedarf an der Uncut-Version besteht, merkt man ja daran, dass die ungekürzten Mediabooks in allen, mir bekannten, Online-Shops bereits ausverkauft sind. Wohl gemerkt, bei einem Preis von mindestens 30€. Das ist schon erstaunlich.
Schämt euch, Tiberius. Das merk ich mir!


Wozu bitte sollte man eine JK-Fassung machen, die – wenn sie überhaupt ungeschnitten durchkommt – dann in keinen Geschäften ausgestellt wird, weil diese Angst vor der Indizierung haben? Eine Indizierung kommt schneller als man denkt und bei diesem Film so sicher wie das Amen in der Kirche. Ausserdem hat man den Gore-Hounds doch eine Freude gemacht, da es ja schliesslich die Uncut Fassung gibt. Wo ist jetzt also das Problem?

06.12.2018 08:51 Uhr - Filme-Narr
06.12.2018 08:35 Uhr schrieb Joerg Bauer
06.12.2018 02:08 Uhr schrieb Filme-Narr
Mad Dimension ist eines der letzten verbliebenen Labels, das noch den Gang zur Juristenkommission einlegt. Hätte Tiberius doch auch machen können um uns Gore-Hounds ne Freude zu machen. Selbst die schwere JK hätten die doch in Kauf nehmen können, haben doch zwei, FSK 16 und FSK 18 , Fassungen, die sich gut vermarkten und sicherlich auch verkaufen lassen. Und dass auch großer Bedarf an der Uncut-Version besteht, merkt man ja daran, dass die ungekürzten Mediabooks in allen, mir bekannten, Online-Shops bereits ausverkauft sind. Wohl gemerkt, bei einem Preis von mindestens 30€. Das ist schon erstaunlich.
Schämt euch, Tiberius. Das merk ich mir!


Wozu bitte sollte man eine JK-Fassung machen, die – wenn sie überhaupt ungeschnitten durchkommt – dann in keinen Geschäften ausgestellt wird, weil diese Angst vor der Indizierung haben? Eine Indizierung kommt schneller als man denkt und bei diesem Film so sicher wie das Amen in der Kirche. Ausserdem hat man den Gore-Hounds doch eine Freude gemacht, da es ja schliesslich die Uncut Fassung gibt. Wo ist jetzt also das Problem?


Lies dir bitte nochmal durch, was ich zu den ungekürzten Mediabooks geschrieben habe.

06.12.2018 09:10 Uhr - Joerg Bauer
06.12.2018 08:51 Uhr schrieb Filme-Narr
06.12.2018 08:35 Uhr schrieb Joerg Bauer
06.12.2018 02:08 Uhr schrieb Filme-Narr
Mad Dimension ist eines der letzten verbliebenen Labels, das noch den Gang zur Juristenkommission einlegt. Hätte Tiberius doch auch machen können um uns Gore-Hounds ne Freude zu machen. Selbst die schwere JK hätten die doch in Kauf nehmen können, haben doch zwei, FSK 16 und FSK 18 , Fassungen, die sich gut vermarkten und sicherlich auch verkaufen lassen. Und dass auch großer Bedarf an der Uncut-Version besteht, merkt man ja daran, dass die ungekürzten Mediabooks in allen, mir bekannten, Online-Shops bereits ausverkauft sind. Wohl gemerkt, bei einem Preis von mindestens 30€. Das ist schon erstaunlich.
Schämt euch, Tiberius. Das merk ich mir!


Wozu bitte sollte man eine JK-Fassung machen, die – wenn sie überhaupt ungeschnitten durchkommt – dann in keinen Geschäften ausgestellt wird, weil diese Angst vor der Indizierung haben? Eine Indizierung kommt schneller als man denkt und bei diesem Film so sicher wie das Amen in der Kirche. Ausserdem hat man den Gore-Hounds doch eine Freude gemacht, da es ja schliesslich die Uncut Fassung gibt. Wo ist jetzt also das Problem?


Lies dir bitte nochmal durch, was ich zu den ungekürzten Mediabooks geschrieben habe.


Ja, schon klar. Aber das liegt ja dann wohl eher an Nameless, die die Limitierung und den Preis festsetzen und nicht an Tiberius die den Film nur unterlizensieren.

06.12.2018 09:54 Uhr - FdM
User-Level von FdM 2
Erfahrungspunkte von FdM 54
06.12.2018 09:10 Uhr schrieb Joerg Bauer
06.12.2018 08:51 Uhr schrieb Filme-Narr
06.12.2018 08:35 Uhr schrieb Joerg Bauer
06.12.2018 02:08 Uhr schrieb Filme-Narr
Mad Dimension ist eines der letzten verbliebenen Labels, das noch den Gang zur Juristenkommission einlegt. Hätte Tiberius doch auch machen können um uns Gore-Hounds ne Freude zu machen. Selbst die schwere JK hätten die doch in Kauf nehmen können, haben doch zwei, FSK 16 und FSK 18 , Fassungen, die sich gut vermarkten und sicherlich auch verkaufen lassen. Und dass auch großer Bedarf an der Uncut-Version besteht, merkt man ja daran, dass die ungekürzten Mediabooks in allen, mir bekannten, Online-Shops bereits ausverkauft sind. Wohl gemerkt, bei einem Preis von mindestens 30€. Das ist schon erstaunlich.
Schämt euch, Tiberius. Das merk ich mir!


Wozu bitte sollte man eine JK-Fassung machen, die – wenn sie überhaupt ungeschnitten durchkommt – dann in keinen Geschäften ausgestellt wird, weil diese Angst vor der Indizierung haben? Eine Indizierung kommt schneller als man denkt und bei diesem Film so sicher wie das Amen in der Kirche. Ausserdem hat man den Gore-Hounds doch eine Freude gemacht, da es ja schliesslich die Uncut Fassung gibt. Wo ist jetzt also das Problem?


Lies dir bitte nochmal durch, was ich zu den ungekürzten Mediabooks geschrieben habe.


Ja, schon klar. Aber das liegt ja dann wohl eher an Nameless, die die Limitierung und den Preis festsetzen und nicht an Tiberius die den Film nur unterlizensieren.


Wenn du dich über die Kosten informierst, kannst Du nachvollziehen wer was bezahlen muss und wer im Endeffekt welchen Preis festlegen kann.
Glücklicherweise sind die Lizenzrechte nicht mehr so hoch,wie noch vor 20-30 Jahren,bis zur Umsetzung eines Mediabooks (oder anderen Verpackungs-Varianten), kommt jedoch einiges an Kosten zusammen...die natürlich auch wieder erwirtschaftet werden wollen 😉

06.12.2018 11:15 Uhr - Stoi
Uncut-Screener?
Mit was hier alles so verglichen wird... ;)

06.12.2018 11:41 Uhr - akirakitamura
1x
Ich fand den film sehr gut. Cooler Killer. Schöne blutige Kills macht durchaus Spass. Habe mir die uncut amaray aus dem Ausland geholt für 10€.

06.12.2018 12:27 Uhr - Filme-Narr
06.12.2018 11:41 Uhr schrieb akirakitamura
Ich fand den film sehr gut. Cooler Killer. Schöne blutige Kills macht durchaus Spass. Habe mir die uncut amaray aus dem Ausland geholt für 10€.


Ist dir eine ungekürzte Auslandsfassung außerhalb Österreichs mit deutschem Ton bekannt?

06.12.2018 14:07 Uhr - FdM
1x
User-Level von FdM 2
Erfahrungspunkte von FdM 54
06.12.2018 11:15 Uhr schrieb Stoi
Uncut-Screener?
Mit was hier alles so verglichen wird... ;)


Uncut-Screener ist vergleichbar mit einer Presse-DVD,da mache allerdings auch einfach die gekürzte VÖ-Version enthalten,macht die Bezeichnung UNCUT-SCREENER schon Sinn 😉

06.12.2018 14:39 Uhr - Melvin-Smiley
1x
User-Level von Melvin-Smiley 2
Erfahrungspunkte von Melvin-Smiley 63
06.12.2018 12:27 Uhr schrieb Filme-Narr
06.12.2018 11:41 Uhr schrieb akirakitamura
Ich fand den film sehr gut. Cooler Killer. Schöne blutige Kills macht durchaus Spass. Habe mir die uncut amaray aus dem Ausland geholt für 10€.


Ist dir eine ungekürzte Auslandsfassung außerhalb Österreichs mit deutschem Ton bekannt?


Gibt es nicht; wozu auch?! ;)

06.12.2018 14:54 Uhr - Filme-Narr
2x
06.12.2018 14:39 Uhr schrieb Melvin-Smiley
06.12.2018 12:27 Uhr schrieb Filme-Narr
06.12.2018 11:41 Uhr schrieb akirakitamura
Ich fand den film sehr gut. Cooler Killer. Schöne blutige Kills macht durchaus Spass. Habe mir die uncut amaray aus dem Ausland geholt für 10€.


Ist dir eine ungekürzte Auslandsfassung außerhalb Österreichs mit deutschem Ton bekannt?


Gibt es nicht; wozu auch?! ;)


Weil die Mediabooks bereits vergriffen sind und ich nicht mindestens ein Jahr warten will, bis evtl. ne ungekürzte Amaray erscheint. Und ich gucke Filme grundsätzlich auf Deutsch. Ganz einfach deshalb, weil ich ein Recht dazu habe, wenn eine deutsche Synchro existiert.

06.12.2018 15:14 Uhr - marx1201
06.12.2018 14:54 Uhr schrieb Filme-Narr
Und ich gucke Filme grundsätzlich auf Deutsch. Ganz einfach deshalb, weil ich ein Recht dazu habe, wenn eine deutsche Synchro existiert.


Bitte einmal den Paragraphen dazu. Ist das GG oder BGB? Welcher Paragraph?

Ich kann nimmer :D

06.12.2018 15:27 Uhr - KnallCop
Ich fande den Film wirklich sehr gut.

Die Kills sind wirklich abartig derb und der Killer mega gestört:-P

Aber der Film ist imo ziemlich spannend. Und wer erwartet denn schon eine psychologisch tief greifende Story? Die hat Halloween auch nicht...


06.12.2018 15:52 Uhr - PeregrinTuk
3x
User-Level von PeregrinTuk 2
Erfahrungspunkte von PeregrinTuk 42
06.12.2018 15:27 Uhr schrieb KnallCop
Und wer erwartet denn schon eine psychologisch tief greifende Story? Die hat Halloween auch nicht...


Mit dem Unterschied, dass Halloween auf Atmosphäre setzt und nicht bloß auf möglichst grausame Schauwerte. In Halloween gibt es 4 Kills, die Qualität des Filmes liegt in dem geilen Rumgeschleiche um die Opfer und die damit einhergehende Stimmung.

06.12.2018 15:56 Uhr - Filme-Narr
1x
06.12.2018 15:52 Uhr schrieb PeregrinTuk
06.12.2018 15:27 Uhr schrieb KnallCop
Und wer erwartet denn schon eine psychologisch tief greifende Story? Die hat Halloween auch nicht...


Mit dem Unterschied, dass Halloween auf Atmosphäre setzt und nicht bloß auf möglichst grausame Schauwerte. In Halloween gibt es 4 Kills, die Qualität des Filmes liegt in dem geilen Rumgeschleiche um die Opfer und die damit einhergehende Stimmung.


Wenn du kein Fan von Filmen der krassen Gangart bist, musst du dich damit abfinden, wenn du hier des Öfteren Kritik erfährst.

06.12.2018 16:15 Uhr - Melvin-Smiley
6x
User-Level von Melvin-Smiley 2
Erfahrungspunkte von Melvin-Smiley 63
06.12.2018 15:56 Uhr schrieb Filme-Narr
06.12.2018 15:52 Uhr schrieb PeregrinTuk
06.12.2018 15:27 Uhr schrieb KnallCop
Und wer erwartet denn schon eine psychologisch tief greifende Story? Die hat Halloween auch nicht...


Mit dem Unterschied, dass Halloween auf Atmosphäre setzt und nicht bloß auf möglichst grausame Schauwerte. In Halloween gibt es 4 Kills, die Qualität des Filmes liegt in dem geilen Rumgeschleiche um die Opfer und die damit einhergehende Stimmung.


Wenn du kein Fan von Filmen der krassen Gangart bist, musst du dich damit abfinden, wenn du hier des Öfteren Kritik erfährst.


Weil nur hirnlose Gorebauern den Plan haben? ;)
Ähnlich gewagt wie Dein Gefasel vom Recht auf eine deutschsprachige Uncut-VÖ. ;-P

Ich bin schon Fan von derber Kost, kurzweiligen Splatter-Streifen und kontroversen Stoffen, aber wenn es zu dumm, aufgesetzt und plakativ wird, dann lasse ich lieber denen den Vortritt, die noch die Schulbank drücken und/oder auf ewig in der Pubertät verhaftet bleiben.

BTW: Der Vergleich mit “Halloween“ war hoffentlich ein Witz. :o

06.12.2018 17:22 Uhr - PeregrinTuk
1x
User-Level von PeregrinTuk 2
Erfahrungspunkte von PeregrinTuk 42
06.12.2018 15:56 Uhr schrieb Filme-Narr
06.12.2018 15:52 Uhr schrieb PeregrinTuk
06.12.2018 15:27 Uhr schrieb KnallCop
Und wer erwartet denn schon eine psychologisch tief greifende Story? Die hat Halloween auch nicht...


Mit dem Unterschied, dass Halloween auf Atmosphäre setzt und nicht bloß auf möglichst grausame Schauwerte. In Halloween gibt es 4 Kills, die Qualität des Filmes liegt in dem geilen Rumgeschleiche um die Opfer und die damit einhergehende Stimmung.


Wenn du kein Fan von Filmen der krassen Gangart bist, musst du dich damit abfinden, wenn du hier des Öfteren Kritik erfährst.


Interessant ist, dass ich doch mittlerweile weiß, dass den selbsternannten "Gorebauern" meine Meinung nicht schmeckt und ich sie TROTZDEM anbringe.
Außerdem mag ich auch Filme, die ordentlich brutal sind. Ich liebe z.B. alle Saw Teile, John Rambo oder Braindead. Aber die Filme haben eine sinnvolle Handlung, eine gute Geschichte, starke Charaktere, Innovation und so weiter. Was mich nervt, ist, "oh, ich zeige Gewalt ich bin so krass" - und das nur, um über die sonstigen Logiklücken und die schwache Handlung hinweg zutäuschen. Mit anderen Worten: wenn der Film keinen Sinn macht und nur Gewalt zeigt, um Gewalt zu zeigen.
Wenn der Film sich selbst auf die Schippe nimmt, gut ist und viel Unterhaltungswert besitzt, muss man das selbstverständlich differenzieren.

Btw. habe ich kein Problem mit Kritik. Falls ich Fehler mache, so wie erst letztens, sehe ich das (fast) immer ein und gebe das auch gerne zu, egal, wie sehr mich das blamiert.

06.12.2018 17:28 Uhr - PeregrinTuk
1x
User-Level von PeregrinTuk 2
Erfahrungspunkte von PeregrinTuk 42
06.12.2018 16:15 Uhr schrieb Melvin-Smiley
06.12.2018 15:56 Uhr schrieb Filme-Narr
06.12.2018 15:52 Uhr schrieb PeregrinTuk
06.12.2018 15:27 Uhr schrieb KnallCop
Und wer erwartet denn schon eine psychologisch tief greifende Story? Die hat Halloween auch nicht...


Mit dem Unterschied, dass Halloween auf Atmosphäre setzt und nicht bloß auf möglichst grausame Schauwerte. In Halloween gibt es 4 Kills, die Qualität des Filmes liegt in dem geilen Rumgeschleiche um die Opfer und die damit einhergehende Stimmung.


Wenn du kein Fan von Filmen der krassen Gangart bist, musst du dich damit abfinden, wenn du hier des Öfteren Kritik erfährst.


Weil nur hirnlose Gorebauern den Plan haben? ;)
Ähnlich gewagt wie Dein Gefasel vom Recht auf eine deutschsprachige Uncut-VÖ. ;-P

Ich bin schon Fan von derber Kost, kurzweiligen Splatter-Streifen und kontroversen Stoffen, aber wenn es zu dumm, aufgesetzt und plakativ wird, dann lasse ich lieber denen den Vortritt, die noch die Schulbank drücken und/oder auf ewig in der Pubertät verhaftet bleiben.

BTW: Der Vergleich mit “Halloween“ war hoffentlich ein Witz. :o


Recht hast Du. Schön, dass ich mit der Ansicht nicht alleine dastehe.
Eben. Das Meisterwerk Halloween hiermit zu vergleichen, ist sehr unnötig.

06.12.2018 17:37 Uhr - NoCutsPlease
5x
DB-Helfer
User-Level von NoCutsPlease 23
Erfahrungspunkte von NoCutsPlease 11.915
06.12.2018 17:22 Uhr schrieb PeregrinTuk
06.12.2018 15:56 Uhr schrieb Filme-Narr
06.12.2018 15:52 Uhr schrieb PeregrinTuk
06.12.2018 15:27 Uhr schrieb KnallCop
Und wer erwartet denn schon eine psychologisch tief greifende Story? Die hat Halloween auch nicht...


Mit dem Unterschied, dass Halloween auf Atmosphäre setzt und nicht bloß auf möglichst grausame Schauwerte. In Halloween gibt es 4 Kills, die Qualität des Filmes liegt in dem geilen Rumgeschleiche um die Opfer und die damit einhergehende Stimmung.


Wenn du kein Fan von Filmen der krassen Gangart bist, musst du dich damit abfinden, wenn du hier des Öfteren Kritik erfährst.


Interessant ist, dass ich doch mittlerweile weiß, dass den selbsternannten "Gorebauern" meine Meinung nicht schmeckt und ich sie TROTZDEM anbringe.
Außerdem mag ich auch Filme, die ordentlich brutal sind. Ich liebe z.B. alle Saw Teile, John Rambo oder Braindead. Aber die Filme haben eine sinnvolle Handlung, eine gute Geschichte, starke Charaktere, Innovation und so weiter. Was mich nervt, ist, "oh, ich zeige Gewalt ich bin so krass" - und das nur, um über die sonstigen Logiklücken und die schwache Handlung hinweg zutäuschen. Mit anderen Worten: wenn der Film keinen Sinn macht und nur Gewalt zeigt, um Gewalt zu zeigen.
Wenn der Film sich selbst auf die Schippe nimmt, gut ist und viel Unterhaltungswert besitzt, muss man das selbstverständlich differenzieren.

Btw. habe ich kein Problem mit Kritik. Falls ich Fehler mache, so wie erst letztens, sehe ich das (fast) immer ein und gebe das auch gerne zu, egal, wie sehr mich das blamiert.

Hast du "Terrifier" denn schon gesehen?
Falls nicht, kann man nämlich 95% deiner hiesigen Kommentare als reines Hörensagen und Nachplappern einordnen.
Betrachtet man den Film als Spiel mit sämtlichen Genreklischees und einem Retroflair (keine blöde Wackelkamera, handgemachte Effekte etc.), dann besitzt die Sache schon eine gewisse Selbstironie.
Außerdem ist der Hauptakteur eine professionelle Pantomime. Man hätte auch einfach einen Drei-Zentner-Klops mit Stiernacken und Seagals Gesichtsakrobatik als Killer nehmen können, wenn es nur irgendeine beliebige Gewaltorgie hätte werden sollen. Hat man aber nicht. Der Film möchte auf morbide Weise und ohne tieferen Sinn unterhalten. Darauf kann man sich durchaus einlassen, ohne dafür ein bildungsferner Schulabbrecher oder psychotischer Therapiefall sein zu müssen.
Letztendlich steht es jedem frei, den Film gut oder schlecht zu finden. Aber bitte erst anschauen und dann urteilen - und nicht schon vorher wild schwadronieren.

06.12.2018 18:46 Uhr - PeregrinTuk
1x
User-Level von PeregrinTuk 2
Erfahrungspunkte von PeregrinTuk 42
06.12.2018 17:37 Uhr schrieb NoCutsPlease
Hast du "Terrifier" denn schon gesehen?
Falls nicht, kann man nämlich 95% deiner hiesigen Kommentare als reines Hörensagen und Nachplappern einordnen.
Betrachtet man den Film als Spiel mit sämtlichen Genreklischees und einem Retroflair (keine blöde Wackelkamera, handgemachte Effekte etc.), dann besitzt die Sache schon eine gewisse Selbstironie.
Außerdem ist der Hauptakteur eine professionelle Pantomime. Man hätte auch einfach einen Drei-Zentner-Klops mit Stiernacken und Seagals Gesichtsakrobatik als Killer nehmen können, wenn es nur irgendeine beliebige Gewaltorgie hätte werden sollen. Hat man aber nicht. Der Film möchte auf morbide Weise und ohne tieferen Sinn unterhalten. Darauf kann man sich durchaus einlassen, ohne dafür ein bildungsferner Schulabbrecher oder psychotischer Therapiefall sein zu müssen.
Letztendlich steht es jedem frei, den Film gut oder schlecht zu finden. Aber bitte erst anschauen und dann urteilen - und nicht schon vorher wild schwadronieren.


Natürlich habe ich den Film nicht gesehen, aber wie kommst Du denn darauf, ich würde das explizit auf den Film beziehen?

06.12.2018 19:07 Uhr - Bloodyhorseface
6x
kommt mir vor als ob hier DJ Bobo Fans diskutieren, ob die neue Cannibal Corpse Scheibe gut oder schlecht ist. Bleibt doch einfach bei dem was euch gefällt. Einer mags derb, der andere anspruchsvoll, der eine braucht nen guten Schuss Humor, der andere mags ultra fies. Ist doch jedem sein eigenes Ding

06.12.2018 19:27 Uhr - PeregrinTuk
1x
User-Level von PeregrinTuk 2
Erfahrungspunkte von PeregrinTuk 42
06.12.2018 19:07 Uhr schrieb Bloodyhorseface
kommt mir vor als ob hier DJ Bobo Fans diskutieren, ob die neue Cannibal Corpse Scheibe gut oder schlecht ist. Bleibt doch einfach bei dem was euch gefällt. Einer mags derb, der andere anspruchsvoll, der eine braucht nen guten Schuss Humor, der andere mags ultra fies. Ist doch jedem sein eigenes Ding


Schöne Aussage, aber wer ist DJ Bobo?!
Ein Stern ... der deinen Namen trägt und hoch am Himmel steht. :p

06.12.2018 19:36 Uhr - Igor_v_d_Nordwand
2x
TERRIFIER hat für mich das typische Problem der verschenkten Möglichkeit. Hier wird natürlich offensichtlich versucht, eine neue Horror-Kultfigur zu erschaffen, und ich war obgleich dieser Tatsache wirklich voller Vorfreude, denn der stumme Killer ART hätte meines Erachtens nach durchaus Potential gehabt. Da man hier jedoch nicht in der Lage war, einen frischen Esprit in das Genre des Slasherfilms zu blasen, wird das ganze sadistische Treiben als Retro-Hommage vermarktet und punktuell mit bestialisch brutalen Morden garniert, die mir persönlich schlicht und ergreifend keinen "Spaß" gemacht haben, weil ich einfach keinen Bock darauf habe dabei zuzusehen, wie die Opfer in dieser komplett ironiebefreiten Manege qualvoll verrecken. Not my cup of tea - sorry.

06.12.2018 21:09 Uhr - NoCutsPlease
3x
DB-Helfer
User-Level von NoCutsPlease 23
Erfahrungspunkte von NoCutsPlease 11.915
06.12.2018 18:46 Uhr schrieb PeregrinTuk
06.12.2018 17:37 Uhr schrieb NoCutsPlease
Hast du "Terrifier" denn schon gesehen?
Falls nicht, kann man nämlich 95% deiner hiesigen Kommentare als reines Hörensagen und Nachplappern einordnen.
Betrachtet man den Film als Spiel mit sämtlichen Genreklischees und einem Retroflair (keine blöde Wackelkamera, handgemachte Effekte etc.), dann besitzt die Sache schon eine gewisse Selbstironie.
Außerdem ist der Hauptakteur eine professionelle Pantomime. Man hätte auch einfach einen Drei-Zentner-Klops mit Stiernacken und Seagals Gesichtsakrobatik als Killer nehmen können, wenn es nur irgendeine beliebige Gewaltorgie hätte werden sollen. Hat man aber nicht. Der Film möchte auf morbide Weise und ohne tieferen Sinn unterhalten. Darauf kann man sich durchaus einlassen, ohne dafür ein bildungsferner Schulabbrecher oder psychotischer Therapiefall sein zu müssen.
Letztendlich steht es jedem frei, den Film gut oder schlecht zu finden. Aber bitte erst anschauen und dann urteilen - und nicht schon vorher wild schwadronieren.


Natürlich habe ich den Film nicht gesehen, aber wie kommst Du denn darauf, ich würde das explizit auf den Film beziehen?

Es hat sich schlichtweg für mich so gelesen, als würdest du dich konkret auf diesen Film einschießen und auch die Vergleiche anderer User in Relation zu diesem Film setzen.
Falls dem nicht so ist: OK, dann habe entweder ich etwas fehlinterpretiert oder du hast dich zuvor unpassend ausgedrückt.

06.12.2018 23:23 Uhr - PeregrinTuk
1x
User-Level von PeregrinTuk 2
Erfahrungspunkte von PeregrinTuk 42
06.12.2018 21:09 Uhr schrieb NoCutsPlease
... dann habe entweder ich etwas fehlinterpretiert oder du hast dich zuvor unpassend ausgedrückt.


Beides?

07.12.2018 01:24 Uhr - Filme-Narr
So, gesichtet. Fazit: Eher dürftig. Sehe das ähnlich wie Igor_v_d_Nordwand. Art the Killer-Clown hat grundsätzlich EXTREM viel Potenzial. Ich behaupte sogar, wenn man dem Erfinder und Regisseur mindestens 1 Mio. Dollar Budget zur Verfügung stellen würde, das Horrorgenre einen neuen Kultkiller hätte.

07.12.2018 03:26 Uhr - Swiffer25
Die Puppen"opfer" sind ganz amüsant am vibrieren während der Schnippelei, vor allem auffällig gegen 1:03:xx.
Zersägen kann der 08/15 Joker wohl alles, aber mit seinem Fuß quetscht er gerade mal ein wenig die Gummimaske.

Trotzdem, die Darstellung einer solchen Enthauptung.Da fehlt mir der Sarkasmus um das ganze filmisch annehmen zu können.
Dann doch ""lieber"" mal ""nebenbei"" LiveLeaks anwerfen, und die Originale anschauen,,,würg.

07.12.2018 07:19 Uhr - Ghostfacelooker
1x
User-Level von Ghostfacelooker 16
Erfahrungspunkte von Ghostfacelooker 4.735
06.12.2018 23:23 Uhr schrieb PeregrinTuk
06.12.2018 21:09 Uhr schrieb NoCutsPlease
... dann habe entweder ich etwas fehlinterpretiert oder du hast dich zuvor unpassend ausgedrückt.


Beides?


Durch deinen Satz:

Mit anderen Worten: wenn DER Film keinen Sinn macht und nur Gewalt zeigt, um Gewalt zu zeigen.
Wenn DER Film sich selbst auf die Schippe nimmt, gut ist und viel Unterhaltungswert besitzt, muss man das selbstverständlich differenzieren.

eher weniger, denn man schließt automatisch auf DIESEN FILM, da du das als Kommentar HIER anführst und DEN FILM ansprichst. Während, wenn du es allgemein hättest halten wollen du den Artikel vor Film weglassen solltest.

07.12.2018 08:08 Uhr - X-treme-upgrade
Ich traue den Film nicht, der Trailer sah nach "Amateur" und die Bilder einfach nach "so much gore as you can" aus.

Auf mich wirkt das wie ein neuer '100 Tears', wo bis auf Gesplatter auf mich alles unterirdisch wirkte, Cast, Location, Handlung, Atmosphäre.

Für kleines Geld lasse ich mich aber gerne eines Besseren belehren...

Der schlechteste Witz sind natürlich wieder Schnitte für eine Freigabe. Ein Nischenfilm den das Mainstream Publikum weitestgehend nicht juckt und absolut fiktiv ist, um seine Existenzszenen zu berauben und somit den Zielpublikum (z.B. Gorebauern) den "Spaß" zu versauen.

07.12.2018 08:40 Uhr - PeregrinTuk
User-Level von PeregrinTuk 2
Erfahrungspunkte von PeregrinTuk 42
07.12.2018 07:19 Uhr schrieb Ghostfacelooker
Durch deinen Satz:

Mit anderen Worten: wenn DER Film keinen Sinn macht und nur Gewalt zeigt, um Gewalt zu zeigen.
Wenn DER Film sich selbst auf die Schippe nimmt, gut ist und viel Unterhaltungswert besitzt, muss man das selbstverständlich differenzieren.

eher weniger, denn man schließt automatisch auf DIESEN FILM, da du das als Kommentar HIER anführst und DEN FILM ansprichst. Während, wenn du es allgemein hättest halten wollen du den Artikel vor Film weglassen solltest.


Okay, merk ich mir, vielen Dank. :)

Mit anderen Worten: wenn Film keinen Sinn macht und nur Gewalt zeigt, um Gewalt zu zeigen.
Wenn Film sich selbst auf die Schippe nimmt, gut ist und viel Unterhaltungswert besitzt, muss man das selbstverständlich differenzieren.
Besser?

Nicht ernstnehmen, war nur ein Scherz. Ich verstehe, was Du meinst. :p

07.12.2018 08:44 Uhr - Ghostfacelooker
User-Level von Ghostfacelooker 16
Erfahrungspunkte von Ghostfacelooker 4.735
07.12.2018 08:40 Uhr schrieb PeregrinTuk
07.12.2018 07:19 Uhr schrieb Ghostfacelooker
Durch deinen Satz:

Mit anderen Worten: wenn DER Film keinen Sinn macht und nur Gewalt zeigt, um Gewalt zu zeigen.
Wenn DER Film sich selbst auf die Schippe nimmt, gut ist und viel Unterhaltungswert besitzt, muss man das selbstverständlich differenzieren.

eher weniger, denn man schließt automatisch auf DIESEN FILM, da du das als Kommentar HIER anführst und DEN FILM ansprichst. Während, wenn du es allgemein hättest halten wollen du den Artikel vor Film weglassen solltest.


Okay, merk ich mir, vielen Dank. :)

Mit anderen Worten: wenn Film keinen Sinn macht und nur Gewalt zeigt, um Gewalt zu zeigen.
Wenn Film sich selbst auf die Schippe nimmt, gut ist und viel Unterhaltungswert besitzt, muss man das selbstverständlich differenzieren.
Besser?

Nicht ernstnehmen, war nur ein Scherz. Ich verstehe, was Du meinst. :p
^

^^^^^^ein e hinter Film ohne Artikel und täte es auch und der Witz wäre dann ebenso besser

07.12.2018 08:56 Uhr - SierreHenry82
06.12.2018 14:54 Uhr schrieb Filme-Narr
06.12.2018 14:39 Uhr schrieb Melvin-Smiley
06.12.2018 12:27 Uhr schrieb Filme-Narr
06.12.2018 11:41 Uhr schrieb akirakitamura
Ich fand den film sehr gut. Cooler Killer. Schöne blutige Kills macht durchaus Spass. Habe mir die uncut amaray aus dem Ausland geholt für 10€.


Ist dir eine ungekürzte Auslandsfassung außerhalb Österreichs mit deutschem Ton bekannt?


Gibt es nicht; wozu auch?! ;)


Weil die Mediabooks bereits vergriffen sind und ich nicht mindestens ein Jahr warten will, bis evtl. ne ungekürzte Amaray erscheint. Und ich gucke Filme grundsätzlich auf Deutsch. Ganz einfach deshalb, weil ich ein Recht dazu habe, wenn eine deutsche Synchro existiert.



So sieht's aus @Filme-Narr ! Sehe ch 100% genauso. Ich will nich unbedingt n teures mb kaufen weil ich ein Film uncut und auf deutsch sehen will und von "unseriösem Streaming halte ich auch überhaupt nichts

07.12.2018 14:43 Uhr - Filme-Narr
1x
07.12.2018 08:56 Uhr schrieb SierreHenry82
06.12.2018 14:54 Uhr schrieb Filme-Narr
06.12.2018 14:39 Uhr schrieb Melvin-Smiley
06.12.2018 12:27 Uhr schrieb Filme-Narr
06.12.2018 11:41 Uhr schrieb akirakitamura
Ich fand den film sehr gut. Cooler Killer. Schöne blutige Kills macht durchaus Spass. Habe mir die uncut amaray aus dem Ausland geholt für 10€.


Ist dir eine ungekürzte Auslandsfassung außerhalb Österreichs mit deutschem Ton bekannt?


Gibt es nicht; wozu auch?! ;)


Weil die Mediabooks bereits vergriffen sind und ich nicht mindestens ein Jahr warten will, bis evtl. ne ungekürzte Amaray erscheint. Und ich gucke Filme grundsätzlich auf Deutsch. Ganz einfach deshalb, weil ich ein Recht dazu habe, wenn eine deutsche Synchro existiert.



So sieht's aus @Filme-Narr ! Sehe ch 100% genauso. Ich will nich unbedingt n teures mb kaufen weil ich ein Film uncut und auf deutsch sehen will und von "unseriösem Streaming halte ich auch überhaupt nichts

Defintiv! Für mich als Filme-Narr ist illegales Streaming eine unverzeihliche Sünde.

07.12.2018 19:42 Uhr - Thrax
1x
Mir hat der Film durchaus Laune gemacht und für den Splatterhunger für zwischendurch durchaus getaugt.

Kann aber auch nachvollziehen das der Film mancher Leuts nicht ihr Ding ist.
Was die Cuts betrifft muss ich sagen das es den Film noch verhältnismäßig moderat erwischt hat. Es hätte noch weit schlimmer kommen können.

08.12.2018 08:50 Uhr - Dr. Caligari
1x
Super Schnittbericht, Mike Lowrey. Und vielen Dank für den Querverweis zu " All Hallows' Eve - Komm raus und spiel!". Kannte ich noch nicht.

08.12.2018 13:14 Uhr - greck93
@PeregrinTuk
Wenn der Film sich selbst auf die Schippe nimmt, gut ist und viel Unterhaltungswert besitzt, muss man das selbstverständlich differenzieren.


Genau das tut Terrifier! Klar ist die Handlung hier nebensächlich, ist sie aber FÜR MICH bei Slashern sowieso, denn da kommt es auf die Atmosphäre, einen authentischen Killer (und das ist Art in diesem Film allemals) und geile Kills an, wobei die ersten beiden Punkte natürlich die wichtigen sind. Zudem find ich es auch immer ein bisschen schwierig einen Film nur nach seinem Schnittbericht zu bewerten. Erst anschauen, dann urteilen :-)

08.12.2018 13:29 Uhr - PeregrinTuk
User-Level von PeregrinTuk 2
Erfahrungspunkte von PeregrinTuk 42
08.12.2018 13:14 Uhr schrieb greck93
@PeregrinTuk
Wenn der Film sich selbst auf die Schippe nimmt, gut ist und viel Unterhaltungswert besitzt, muss man das selbstverständlich differenzieren.


Genau das tut Terrifier! Klar ist die Handlung hier nebensächlich, ist sie aber FÜR MICH bei Slashern sowieso, denn da kommt es auf die Atmosphäre, einen authentischen Killer (und das ist Art in diesem Film allemals) und geile Kills an, wobei die ersten beiden Punkte natürlich die wichtigen sind. Zudem find ich es auch immer ein bisschen schwierig einen Film nur nach seinem Schnittbericht zu bewerten. Erst anschauen, dann urteilen :-)


Dann fällt Terrifier aus den von mir angesprochenen Filmen raus. Aber, wie gesagt, der Kommentar bezog sich (trotz der Artikel :p) gar nicht auf jenen Film. Ich würde einen Film auch nie bloß nach einem Schnittbericht bewerten, sorry, wenn das so rüber kam. :)

09.12.2018 18:43 Uhr - RetterDesUniversums
1x
Ja der Film ist schön fies :-)
Der Clown macht echt Angst und Spannend ist der Film zum Glück auch noch.Schauspieler sind Solide und die Kills lassen es Krachen.
Mit einer richtigen Story wäre das echt ein Hit geworden, aber so vergebe ich 6von10 Punkten für die Uncut Fassung

20.12.2018 23:20 Uhr - aeonenwinter
2x
Ich fand den Film auch gelungen, der Clown war schon mies und auch Rest der Umsetzung war ok. Da ich weder die FSK 18 Version geschnitten sehen wollte, noch die überteuerten Mediakooks auf Deutsch kaufen wollte, habe die kostengünstige Variante gewählt und mir die DVD inklusive Versand für 6€ aus GB uncut bestellt. Man kann den Dialogen sehr gut folgen, da gutes Enlisch geprochen wird und der Clown hat eh keinen Text. Der Film ist uncut ein gutes und heftiges upgrade zur FSK Fassung. Gute und harte Kills. Auch fand ich die 2-3 humoristischen Szenen gut. Z.B. fährt der Clown wie die Jigsaw Puppe kurz auf nem Minifahrad oder macht ein Selfie mit sich und der fast ganz von ihm zersägten Frau. Einzig alleine fehlten mehr Infos zu den Hintergründen von dem Clown. Ich kann den Film Gorehounds vollkommen empfehlen. Aber bevor ihr Unmengen an Taler für Mediabooks ausgebt checkt die günstige uncut GB DVD an, kriegt man über ebay ^^ und tuts auch.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)


Ungeschnittene US-Blu-ray bestellen.

Amazon.de



Halloween
Limited Steelbook
4K UHD/BD Steelbook 39,99
4K UHD/BD 27,99
Blu-ray Steelbook 29,99
Blu-ray 18,99
DVD 17,99
amazon video 11,99



Jeepers Creepers 2
Blu-ray 14,99
DVD 12,99



Suspiria
Blu-ray 15,99
DVD 20,97



Violent Streets



Aliens vs. Predator 2
Unrated/Extended



Schindlers Liste
25th Anniversary Edition

Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2018)