SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Call of Duty: Black Ops 4 · Mehrspieler-Kämpfe für PS4, Xbox und PC · ab 59,99 € bei gameware Just Cause 4 · für PS4, Xbox One und PC · ab 64,99 € bei gameware
Extended Cuts, die es bis heute nicht in Deutschland gibt
Extended Cuts, die es bis heute nicht in Deutschland gibt
Erotik, Sex und andere Gründe für das berüchtigte NC 17
Erotik, Sex und andere Gründe für das berüchtigte NC 17
Im 2. Teil unseres Specials fassen wir zusammen, welche Filme von April bis August 2017 FSK-Neuprüfungen erhielten.
Im 2. Teil unseres Specials fassen wir zusammen, welche Filme von April bis August 2017 FSK-Neuprüfungen erhielten.

Drive

zur OFDb   OT: Drive

Herstellungsland:USA (2011)
Genre:Drama, Krimi
Bewertung unserer Besucher:
Note: 8,23 (95 Stimmen) Details
26.10.2012
Mike Lowrey
Level 35
XP 40.103
Vergleichsfassungen
FSK 16
Label Universum Film, DVD
Land Deutschland
Freigabe FSK 16
Laufzeit 95:54 Min. (93:40 Min.) PAL
Keine Jugendfreigabe
Label Universum Film, DVD
Land Deutschland
Freigabe FSK keine Jugendfreigabe
Laufzeit 96:49 Min. (95:08 Min.) PAL
Drive hat viele kalt erwischt. Man wusste nicht recht, was man nach dem Trailer erwarten sollte. Für ein Roadmovie á la Tarantino war das Ambiente zu unaufgeregt, für eine moderne Bullitt-Variante war es zu düster. Was das Duo Winding Refn/Gosling hier geschaffen hat, ist ein Film, der eine eigenartige und höchst seltene Anziehungskraft ausstrahlt. CGI-Effekte, Schnitt-Stakatos und unrealistische Actionszenen sind in Hollywood Alltag, von dem sich Drive klar abgrenzt und somit fast schon zu sowas wie einem Exoten wird, der vielleicht auch deswegen auf so viel erstauntes Wohlwollen bei Kritikern und Zuschauern trifft. Winding Refns hypnotische Bildsprache und Erzählweise wird durch Goslings beinahe schon minimalistisches Spiel perfekt ergänzt. Jäh durchbrochen wird dieser stilistische Rausch dann von Gewaltszenen, die in ihrer Heftigkeit überraschen. Man kann das verständlicherweise ablehnen und fragen, ob das nötig ist. Man kann aber auch versuchen zu ergründen, warum sie vorhanden sind, etwa um zu demonstrieren, dass hinter dem so arglos wirkenden Driver vielleicht auch eine Art Monster steckt, das seinen Feinden erbarmungslos gegenübertritt, wenn es sich oder ihm wichtige Menschen in Gefahr wähnt. Außerdem könnte es auch bedeuten: Lass dich nicht einlullen von Optik und Musik, es ist immer noch eine brutale Gangsterstory. Diese Konsequenz in allen Bereichen ist beachtenswert und macht aus Drive völlig zurecht einen der besten Filme des Jahres und eben weil er nicht so modern ist wie andere Werke, die mit zwanghafter Coolness und Ästhetik zu hart versuchen, was hier mit spielerischer Leichtigkeit gelungen ist: ein Kultfilm.

Die bereits erwähnten brutalen Auswüchse bescherten dem Film in seiner ungeschnittenen Fassung völlig zurecht die "Keine Jugendfreigabe"-Einstufung der FSK. So kam er auch in die deutschen Kinos. Dann überraschte Rechteinhaber Universum Film jedoch, als sie wenige Tage nach dem Kinostart eine gekürzte FSK 16-Fassung prüfen ließen und diese neben der Uncut-Version in die Kinos brachten. Möglicherweise war man selbst von der sich schnell verbreitenden Mundpropaganda überrascht und wollte mit diesem Schritt ein größeres Publikum erreichen. Später erschien dann zunächst nur die unzensierte Fassung von Drive auf DVD und Blu-ray. Doch wenn man die FSK 16-Fassung schonmal parat hat, warum nicht auch irgendwie veröffentlichen. Genau das tat Universum Film im Rahmen seiner mit vielen Arthouse-Filmen bestückten "Große Kinomomente"-Reihe. Für Sammler der Reihe ist das natürlich unerfreulich, zumal es sich nicht damit erklären lässt, dass man hier generell keine 18er-Filme bringt, denn das war in der Vergangenheit durchaus der Fall (z.B. Shortbus).

Die Zensuren der 16er-Fassung sind zudem überraschend zahlreich ausgefallen. Konnte man erst mutmaßen, dass Schnitte in den brutalsten Momenten ausreichen, um die niedrigere Freigabe zu erreichen, ging man hier dann doch deutlich gründlicher vor und arbeitete teils mit Alternativmaterial, damit es nicht so auffällt. Auch die Differenz des geschnittenen Materials ist also eigentlich größer als es letztlich nach der Addierung der Schnitte aussieht. Dennoch wird die schon länger erhältliche und sicherlich weiter verbreitete "Keine Jugendfreigabe"-Fassung weiterhin die dominante Fassung des Films darstellen und das ist die Hauptsache.

Verglichen wurde die geschnittene FSK 16-DVD mit der ungeschnittenen FSK Keine Jugendfreigabe-DVD (beide von Universum Film).

14 Schnitte = 55,4 Sekunden
Weiterer Schnittbericht:

Meldungen:
Drive ungeschnitten mit keine Jugendfreigabe im Kino (29.12.2011)
Drive - FSK prüft eine 16er-Fassung für den Kinoeinsatz (31.01.2012)
Drive kommt auch gekürzt in den Handel (09.08.2012)

0:39:29: Als der Driver dem Kriminellen sagt, dass er "seine Fresse" halten solle, ist das alles, was er in der FSK 16-Fassung von sich gibt. In der unzensierten Version fügt er noch hinzu: "Oder ich stopf dir die Zähne in den Hals, damit du endlich still bist.".
Außerdem bediente man sich bei der 16er-Fassung eines Kniffs, indem man den Kriminellen nochmal in einer kurzen Einstellung zeigt, die es zuvor schonmal gab.
3,72 Sec.


0:59:12: Der ultrabrutale Kopfschuss bei Blanche fehlt selbstverständlich in der FSK 16-Fassung. Es wirkt hier so, als würde der Schuss den Driver treffen, wohingegen man nur spekulieren kann, was mit Blanche passiert.
2,64 Sec.


0:59:42: Der zweite Stoß gegen die Tür, vor der die Matratze liegt, fehlt. Dieser Eingriff macht auch im späteren Verlauf nicht wirklich Sinn.
0,84 Sec.


0:59:46: Es fehlt die kurze Aufnahme, wie der Gangster von der Eisenstange blutig aufgespießt zu sehen ist. Er röchelt.
0,96 Sec.


0:59:48: Die Ansicht aus der Vogelperspektive im Badezimmer zeigt normalerweise, wie die Stange im Hals des Gangsters steckt und viel Blut aus seiner Wunde sprudelt, während der Driver die Shotgun an sich nimmt. Da das für den weiteren logischen Verlauf der nachfolgenden Szene nicht ganz unwichtig ist, entschied man sich, zu zoomen, anstatt zu kürzen. Der Fokus liegt jetzt auf dem Driver, während die zahlreichen Blutspritzer im Bad nur andeuten, was eigentlich zu sehen ist.
Kein Zeitunterschied

FSK 16Keine Jugendfreigabe


1:02:51: Der Driver schlägt noch zwei weitere Male schnell auf die Hand von Cook ein.
1,4 Sec.


1:03:32: Es wurde ebenfalls gekürzt, wie der Driver Cook die Patrone in den Mund steckt und ihn zwingt, sie zu schlucken.
6,28 Sec.


1:03:47: Der Driver hält etwas länger inne und erhebt sich dann. Im Off hört man The Cook weiter hustend gurgeln. Ob das jetzt Zensur ist, sei mal dahingestellt.
2,6 Sec.


1:10:11: 14 weitere Male tritt der Driver auf den Mafioso ein. Meistens passiert das im Off, doch einmal sieht man auch kurz, wie das "Gesicht" des Mannes durch die Wucht der Tritte blutig zusammenfällt.
12,04 Sec.


1:14:48: Die Gabel steckt im Auge von Cook.
3,44 Sec.


1:14:53: Wie Bernie das Küchenmesser mehrmals blutig in Cooks Hals sticht, fehlt natürlich auch in der 16er. Die Laufzeitdifferenz wurde aber etwas gemindert, indem man in der gekürzten Fassung erneut Nino zeigt, der bedauernd dreinschaut, während sein Partner Cook als Zeugen beseitigt.
3,64 Sec.


1:17:52: Als der Schnitt in den Arm zum Ende hin sehr blutig wird, entfernte man 3 Frames hiervon.
0,12 Sec.


1:17:54: Und auch hier wurde die Ansicht des verletzten und blutenden Arms verkürzt. Ein Laufzeitunterschied entsteht jedoch nicht, denn wieder behalf man sich des Einsatzes von alternativem Material, indem man eine später folgende Ansicht von Shannon auch schon früher einsetzt.
Kein Zeitunterschied


1:24:39: Als der Driver Nino in den Fluten ertränkt, wird das ja selbst in der Uncut-Fassung recht stilsicher inszeniert und keineswegs ausgewalzt dargestellt. Trotzdem fand man das wohl zu hart für die FSK 16-Version und setzte daher die Überblendung zur Skyline wesentlich früher an.
17,72 Sec.
Die gekürzte Fassung wurde uns freundlicherweise von Universum Film zur Verfügung gestellt.

Kommentare

26.10.2012 00:03 Uhr - Astonmartin
14x
Ein Meisterwerk auf dem sicheren Weg zum Klassiker! Genial.

26.10.2012 00:03 Uhr - Snakecharmer85
8x
User-Level von Snakecharmer85 2
Erfahrungspunkte von Snakecharmer85 93
Einer der besten Filme die ich in den letzten Monaten gesehen habe. Wie kann man so ein Meisterwerk nur so verstümmeln. Und solch eine Auflage schimpft sich dann auch noch "Große Kinomomente" *rolleyes*

26.10.2012 00:11 Uhr - xmuchertx
2x
Unglaublich, nicht nur das so gut wie jede blutige Szene fehlt, so krönt doch das entfernen des Satzes "Oder ich stopf dir die Zähne in den Hals, damit du endlich still bist." das ganze. Ich finde dieser Satz ist sehr wichtig für den Film, denn hier sieht man das erste mal die "dunkle" Seite des Fahrers. Durch das entfernen all dieser Szenen, nehmen sie dem Fahrer ein Teil seiner persönlichkeit die ihn ausmachte. Er ist nunmal auf der einen Siete dieser schüchtern wirkende stille Geselle, und auf der anderen dieser konsequente, emotionslose Killer. Für mich ist diese Fassung unbrauchbar und nimmt den Film das, was ihn ausmacht.

26.10.2012 00:16 Uhr - Evil Wraith
3x
Das heißt deinen Worten nach also, dass der Film im Grunde belanglose Grütze ist, die nur durch ihre Gewaltspitzen interessant wird :-D ?

26.10.2012 00:17 Uhr - 00SCHNEIDERPOPEIDER
3x
Ich finde dass man den Film ab 16 Jahren hätte freigeben können. Die Gewalt ist zwar explizit aber nie selbstzweckhaft. Der Film Selbst ist ein absolutes Meisterwerk.

26.10.2012 00:24 Uhr - xmuchertx
3x
26.10.2012 00:16 Uhr schrieb Evil Wraith
Das heißt deinen Worten nach also, dass der Film im Grunde belanglose Grütze ist, die nur durch ihre Gewaltspitzen interessant wird :-D ?


Nein, das nicht, aber der Film lebt nunmal hauptsächlich von dem Fahrer und seiner Persönlichkeit. Diese Wandlungen zwischen Still und "Brutal" machen ihn halt aus, und gerade das fehlen dieser Szenen nimmt dem Fahrer dieses unbeherrschte.

26.10.2012 00:31 Uhr - Kurgan
1x
Toller Film: stylische Bilder, cooler Soundtrack, Gosling, Mulligan (hechel) ...

26.10.2012 00:32 Uhr - Zob Rombie
3x
DB-Helfer
User-Level von Zob Rombie 6
Erfahrungspunkte von Zob Rombie 489
26.10.2012 00:31 Uhr schrieb Kurgan
Toller Film: stylische Bilder, cooler Soundtrack, Gosling, Mulligan (hechel) ...


...Cranston! :-)

26.10.2012 00:38 Uhr - pocketcoffee
3x
Bryan Cranston ist der beste!!! Ich hoffe, dass wir noch viel von ihm sehen werden!

26.10.2012 01:01 Uhr - astaroth
1x
Genialer Film. Echt geil, toller Score, beeindruckend gute Darsteller und kompromisslose Gewalt. Mehr brauchts nicht. :)

26.10.2012 01:17 Uhr - Psy. Mantis
1x
User-Level von Psy. Mantis 7
Erfahrungspunkte von Psy. Mantis 729
Ryan Gosling hätte für diesen Film den Oscar verdient. Er verlieh seinem Charakter etwas Geheimnisvolles.

Story, Charaktere, Atmosphäre: Alles große Klasse. Eine Schande, dass dieser Film geschnitten werden musste. Wenn jemand in den Genuss eines "großen Kinomoments" kommen soll, dann doch bitte ohne Schnitte. Sowas hat dieser Film einfach nicht verdient.

26.10.2012 01:30 Uhr - Thrax
5x
Ich fand ihn bloß ok. Er war anders und hat sich nett vom Einheitsbrei abgehoben, aber umgeworfen hatte er mich jetzt auch nicht.

26.10.2012 01:43 Uhr - DramaticIntroMachine
2x
Die Gewaltspitzen sind in diesem Fall ein absolut wesentlicher Akzent im Gesamtkunstwerk und gehören zum Film wie der Perlenohrring zum Mädchen. Sie sind einerseits absolut exploitative Schauwerte und andererseits erweitern sie den Film als Ganzes durch ihre Wirkung enorm. Das klingt vielleicht widersprüchlich, passt aber zu "Drive". Die FSK 16 hat in Anbetracht der ungekürzten Fassung keine Daseinsberechtigung, punkt.

26.10.2012 03:16 Uhr - DriesVanHegen
2x
User-Level von DriesVanHegen 5
Erfahrungspunkte von DriesVanHegen 364
Gerade relativ angetrunken heimgekehrt - den SB gesichtet - von melancholischer Stimmung eingeholt - OST angeschmissen & in ein paar Minuten eingeschlummert.
Der Streifen entfaltet solch eine Sogkraft; Highlight des Jahres...

26.10.2012 05:55 Uhr - BackToReality9
1x
DB-Helfer
User-Level von BackToReality9 12
Erfahrungspunkte von BackToReality9 2.282
Dieser Film ist einfach ein Meisterwerk.

Auch ohne die Gewaltspitzen bleibt noch soviel geniales und sehenswertes übrig, doch ungeschnitten kommt die Wirkung des Films erst richtig zum Tragen.

26.10.2012 06:38 Uhr - NoCutsPlease
1x
DB-Helfer
User-Level von NoCutsPlease 23
Erfahrungspunkte von NoCutsPlease 11.780
Diese 16er-Fassung ist schon allein deshalb Murks, weil es in dieser Filmreihe "Große Kinomomente" bereits andere ungekürzte 18er gibt.

26.10.2012 07:36 Uhr - S.K.
3x
DB-Co-Admin
User-Level von S.K. 11
Erfahrungspunkte von S.K. 1.750
Hui... Damned, hab den Film daheim und mir bis jetzt nie die Zeit genommen ihn mir anzusehen. Denke dieses WE werd ich das schleunigst ändern ;)

26.10.2012 07:55 Uhr - OliM
3x
hmmm ich fand den Film schlicht langweilig.
Vielleicht ar meine Einstllung nach dem Trailer und den ersten 5 Minuten auch die falsche, aber ich fand den extremst ermüdend....

26.10.2012 07:58 Uhr - maximus1
Morgen OliM,

schau ihn dir noch mal an. Lohnt sich!

26.10.2012 08:35 Uhr - Gorebert
3x
Der beste Film aus dem Jahre 2011!
Kino im Sinne eines Martin Scorsese,Sam Peckinpah,Walter Hill,Michael Mann und William Friedkin mit interessanten Charakteren,einer guter Story,sehr guten Actionszenen und unerwarteten,knallharten Gewaltausbrüchen.
Gosling spielt genial,aber die grösste Überraschung war für mich Albert Brooks,den ich eher als Softie in Erinnerung hatte(Die Muse,Nachrichtenfieber)und mir eigentlich gar nicht vorstellen konnte das der einen skrupellosen Gangster darstellen könnte...aber nicht nur das Brooks sehr charismatisch agiert,es gefiel mir auch das er selbst Hand anlegt und die Drecksarbeit nicht anderen überlässt.
Michael Bay,geh mal bei Winding Refn in die Schule und lass dir zeigen wie man klasse Filme ohne grosskotzigen technischen Schnickschnack dreht.
10/10

26.10.2012 09:06 Uhr - göschle
2x
Damit wird dieser Langweiler endgültig zum Abfallprodukt.

26.10.2012 09:22 Uhr - deNiro
7x
DB-Helfer
User-Level von deNiro 5
Erfahrungspunkte von deNiro 326
na da ist doch schon wieder einer trollig;)

26.10.2012 10:18 Uhr - Xaitax
3x
Wo zur Hölle ist da ein Meisterwerk???
Der Film ist OK,ja, das wars aber auch schon.
Fakt ist: a)schlichte Story ohne Überraschungen. b)08/15 Dialoge c)gekünselt lange Einstellungen. d)08/15 Charaktere. e)zu kurze Actionmomente und..und..und...und!

Und jeder der aller Ernstes behauptet, Cosling hätte nen Oscar dafür verdient... hat von Filmen fast so viel Ahnung wie eine Kuh vom Radfahren!


26.10.2012 10:35 Uhr - deNiro
8x
DB-Helfer
User-Level von deNiro 5
Erfahrungspunkte von deNiro 326
Lustig, das du fast genau die Dinge aufzählst die diesen Film ausmachen! Jaa, endlich ein Film der sich nicht nur von Actionmoment zu Actionmoment hangelt. Endlich wieder ein Film der lange Einstellungen nutzt usw.
Unter 0815 Charakteren verstehe ich ehrlich gesagt was anderes. Allein der Driver ist alles andere als 0815, von seiner Freundin ganz zu schweigen. Auch Ron Perlman als leicht debiler Gangster ist einfach sehenswert.


26.10.2012 10:43 Uhr - Xaitax
Geschmackssache. Mich langweilen leider *langweilig* depressive Charaktere.
Ich mag eher durchgeknallte wie C.Walts- Inglourius Basterds oder C.Bale aus Harsh Times. Charaktere,die den Film dynamisch vorantreiben!

26.10.2012 11:00 Uhr - eXeiZ
User-Level von eXeiZ 1
Erfahrungspunkte von eXeiZ 17
Fand auch nicht wirklich das der Film ein Meisterwerk ist aber nun gut; in dieser Fassung ja absolut sinnlos.

26.10.2012 13:31 Uhr - McCoy
26.10.2012 00:16 Uhr schrieb Evil Wraith
Das heißt deinen Worten nach also, dass der Film im Grunde belanglose Grütze ist, die nur durch ihre Gewaltspitzen interessant wird :-D ?


Hehe, dass fiel mir auch gerade ein.

Ich persönlich fand die extreme Gewalt ziemlich deplatziert. Der Film verzichtet ansonsten auf überbordenende Action und CGI Overkill und da hätte man sich auch diese Splatterszenen sparen können. Das der Driver auch eine dunkle Seite kommt auch so deutlich heraus.

Passiert zwar nicht oft, aber hier wird mein Fave wohl die 16er Fassung werden.

Aber so oder so: Der Film hebt sich angenehm vom Einheitsbrei ab in einer Zeit wo es große Budgets für individuellere Filme immer seltener gibt.

26.10.2012 13:51 Uhr - Joker1978
6x
hahahaha, die 16er fassung wird dein fav werden????
das lass ich mal so stehen, was soll man da noch sagen? ausser eventuell das die 16er absolut keine daseinsberechtigung hat...
ansonsten ein hammer film, ein super regisseur, tolle darsteller und ein geiler soundtrack, kurz: KULTFILM!

26.10.2012 14:10 Uhr - Rockstar89
3x
Einer der besten Filme aller Zeiten...

Als ich den im Kino gesehen hab war ich als einziger beeindruckt, schade...

Er erinnert mich an Klassiker wie; Driver, Taxi Driver und Leben und sterben in L.A.

Bester Film 2011

26.10.2012 15:56 Uhr - Sammler
2x
Cool. Hatte zwar die Uncut ausgeborgt aber die meisten dieser Szenen kannte ich gar nicht, bin immer eingeschlafen :/ Absolut nicht mein Film.

26.10.2012 17:45 Uhr - borgiboeller
3x
Lieber Universum-Filmverleih. Nimm sofort wieder diese Frevelfassung vom Markt , oder ich stopf dir die Zähne in den Hals, damit du endlich still bist :)

26.10.2012 17:50 Uhr - göschle
2x
Der Score ist noch das beste an dieser dramaturgischen Schmalspurkost. Das wirklich ärgerliche an dem Film finde ich, daß er genauso schwach endet wie er beginnt - emotional hat mich das null erreicht, dabei wäre da durchaus Potential drinne gewesen, um das ganze in einem wenigstens hochdramatischen Finale gipfeln zu lassen. Z.b., wenn die Bösen den Driver und Freundin samt Kind, aufgesucht hätten und es zu einem echten Shootout gekommen wäre, bei dem Gosling den Heldentod gestorben wäre. Aber sonst...ne, dat war nix, den auch noch auf eine Stufe mit Taxi Driver zu stellen ist schlichtweg lächerlich.

26.10.2012 18:30 Uhr - Dissection78
5x
DB-Co-Admin
User-Level von Dissection78 15
Erfahrungspunkte von Dissection78 3.889
göschle:

...um das ganze in einem wenigstens hochdramatischen Finale gipfeln zu lassen. Z.b., wenn die Bösen den Driver und Freundin samt Kind, aufgesucht hätten und es zu einem echten Shootout gekommen wäre, bei dem Gosling den Heldentod gestorben wäre.


So unterscheiden sich die Geschmäcker. Für mich wäre DAS dramaturgische Schmalspurkost.

In meinen Augen ist der Film perfekt so wie er ist.
Eben das Unterkühlte und Entschleunigte, das Kameraarbeit, Musik, Schnitt, Dialoge und Darsteller betrifft, spielt eine wichtige Rolle, gepaart mit der sparsam eingesetzten, dafür umso brutaleren Gewalt. Da wäre solch ein Finale fehl am Platz.

26.10.2012 20:54 Uhr - BoondockSaint123
2x
DB-Helfer
User-Level von BoondockSaint123 12
Erfahrungspunkte von BoondockSaint123 2.215
Eine Schande so einen genialen Film zu kürzen.

Ich war bei Drive im Kino (lief als Wunschfilm) und hab schon diverse Kritiken gelesen,dass er etwas eigen sein soll,aber trotzdem gut.Was manche gut nennen,nenne ich genial.Der Film wird anfänglich ruhig aber trotzdem dreckig dargestellt und gerade ab der Szene in der Driver im Restaurant sitzt,zeigt er sein wahres Gesicht.Genau bei der Szene hab ich Gänsehaut bekommen.Danach ging es düsterer und brutaler zu und legte richtig los mit den spannungsgeladen Passagen welche perfekt in die Geschichte passen.Ein Muss dieser Film.Hab ihn jetzt bestimmt schon an die 11 Mal gesehen und zähle ihn zu einem meiner Lieblingsfilme.Trotzdem tragisch,dass so ein "Meisterwerk" geschnitten werden muss,um noch mehr Geld einzunehmen.Ist zwar eindeutig,warum man so etwas macht,aber trotzdem unbegreiflich!!!

26.10.2012 22:02 Uhr - Topf
1x
mehr als ok war der film nicht, in der wichtigsten kategorie fehlt einfach zuviel. die story.man kann die ganze story innerhalb von drei sätzen erzählen ohne details auszulassen.
aber schön anzusehen ist er allemal.

27.10.2012 09:38 Uhr - Dale_Cooper
5x
Ich habe den Film gestern zum dritten Mal gesehen und finde er ist ein absolutes Meisterwerk! Vor allem auf BluRay kommt er richtig zur Geltung da die Haupteigenschaft des Werkes eindeutig "Schönheit" ist: Kamera, Set, Farben, Musik...das Zusammenspiel hiervon sowie die gute darstellerische Leistung kombiniert mit Nicolas Winding Refn´s Art eine Story zu erzählen ist phantastisch! Ich finde "Drive" fällt ganz schön aus dem Rahmen und ich habe noch keinen Film gesehen der so ist. Die Story ist tatsächlich in 3 Sätzen erzählt und kommt mir - wie auch öfter bei Argento - fast schon nebensächlich vor bei dem was es zu sehen gibt.

Eine 16er-Version ist selbstverständlich für die Katz. Unnötige Zerstörung eines Meisterwerks....!

27.10.2012 21:58 Uhr - Xaitax
1x
Ich persönlich fand DRIVE (1998) mit M.Dacasscos viel besser. Hatte einen dynamischen Score und extrem wahnwitzige Fights!
den kann ich euch eher empfehlen!

27.10.2012 22:41 Uhr - Jerry Dandridge
Ist das CGI-Blut?

29.10.2012 20:50 Uhr - Capt.Howdyd4l
1x
Fand diesen Film auch eher durchschnittlich und etwas überbewertet. Aber wem er gefällt soll gerne seine Freude daran haben ;)

29.12.2012 18:58 Uhr - Präsident Clinton
1x
User-Level von Präsident Clinton 2
Erfahrungspunkte von Präsident Clinton 36
27.10.2012 21:58 Uhr schrieb Xaitax
Ich persönlich fand DRIVE (1998) mit M.Dacasscos viel besser. Hatte einen dynamischen Score und extrem wahnwitzige Fights!
den kann ich euch eher empfehlen!


Ja, wir haben jetzt verstanden, dass Dir DRIVE nicht gefällt, da Du anscheinend mehr auf Krawall stehst...

Für mich ganz klar 10/10 und der beste Film, den ich in den letzten Jahren gesehen habe.

10.01.2013 10:39 Uhr - Ryzzen
1x
Wie immer ein guter Schnittbericht, was aber diesen Film nicht besser macht! Ich empfehle jedem einen großen Bogen um ihn zu machen. Schauspielerisch unterste Schublade was Gosling und Mulligan abliefern, die Nebenrollenbesetzung wie Pearlman angeht, überzeugen diese dagen in jeglicher hinsicht. Der Film plätschert ewig vor sich hin, ohne das jegliche Stimmung aufkommt. Wären die unnötigen Gewaltspitzen nicht gegen ende des Films hätten man ihn ohne Probleme auch ab 12 durchlassen können. Allen die diesen Film gutfanden empfehle ich Driver von 1978 mit Ryan O`Neal, welcher doch in einer ganz anderen Liga spielt und immer wieder nett anzusehen ist...

Ps. Bester Film der letzen Jahre!?! Oha, da hat wohl jemand nicht viele Filme gesehen.

31.05.2013 12:26 Uhr - Dr Tennant
Hab ihn erst am Jahresanfang auf Sky gesehen. Dann stand gleich fest: wird gekauft! Das meiste wurde hier schon geschrieben. Ich verstehe, wenn der Film nicht gefällt, dann handelt es sich wahrscheinlich 95prozentig vor allem um Leute, die zB so etwas sehr durchschnittlicheswie Jim Cameron's Avatar als "ganz großes Kino" bezeichnen.

Mich hat der Stil von Drive sogar etwas an die Arbeit von David Cronenberg erinnert. So soll für mich ein "Kunstfilm" sein. Kein langweiliges, pseudo-intelektuelles ARTE-Programm, sondern genau diese Gangart mit der passenden Würze (Soundtrack, Bildsprache, etc). Die vergleichsweise leicht ausufernden Gewaltdarstellungen sind hier so ein Gewürz.
Ja, die Story ist eher Standard, aber für mich kommt es letztendlich auf die Gesamtumsetzung an. "Große" Regisseure, die einst genialste Filme zu Stande brachten (Mike Bay mit Bad Boys; Jim Cameron mit The Terminator und Aliens; Peter Jackson mit Heavenly Creatures und The Frighteners) sollten sich durch solche Filme mal wieder an ihre wahren Meisterwerke erinnern.

Sehr geiler Film der sich seine guten Kritiken mehr als verdient hat.

22.06.2013 09:49 Uhr - Derstrich
1x
User-Level von Derstrich 1
Erfahrungspunkte von Derstrich 3
31.05.2013 12:26 Uhr schrieb Dr Tennant
Hab ihn erst am Jahresanfang auf Sky gesehen. Dann stand gleich fest: wird gekauft! Das meiste wurde hier schon geschrieben. Ich verstehe, wenn der Film nicht gefällt, dann handelt es sich wahrscheinlich 95prozentig vor allem um Leute, die zB so etwas sehr durchschnittlicheswie Jim Cameron's Avatar als "ganz großes Kino" bezeichnen.

Mich hat der Stil von Drive sogar etwas an die Arbeit von David Cronenberg erinnert. So soll für mich ein "Kunstfilm" sein. Kein langweiliges, pseudo-intelektuelles ARTE-Programm, sondern genau diese Gangart mit der passenden Würze (Soundtrack, Bildsprache, etc). Die vergleichsweise leicht ausufernden Gewaltdarstellungen sind hier so ein Gewürz.
Ja, die Story ist eher Standard, aber für mich kommt es letztendlich auf die Gesamtumsetzung an. "Große" Regisseure, die einst genialste Filme zu Stande brachten (Mike Bay mit Bad Boys; Jim Cameron mit The Terminator und Aliens; Peter Jackson mit Heavenly Creatures und The Frighteners) sollten sich durch solche Filme mal wieder an ihre wahren Meisterwerke erinnern.

Sehr geiler Film der sich seine guten Kritiken mehr als verdient hat.

Alter der Typ heisst James Cameron ;D

10.01.2014 20:44 Uhr - majars
Und die Abkürzung ist Jim. Hörst du in vielen Interviews und Audiokommentaren.

07.05.2014 13:52 Uhr - MemphiS
2x
Großartiger, ruhiger und teilweise verstörender Film! KULT!!!

04.01.2015 01:02 Uhr - mali241274
Okay.... Drive Uncut auf ARD..... dann sind die GEZ Gebühren doch gut angelegt.... besser als jeder privater Werbesender.........

22.01.2015 13:48 Uhr - burzel
DB-Helfer
User-Level von burzel 8
Erfahrungspunkte von burzel 858
04.01.2015 01:02 Uhr schrieb mali241274
Okay.... Drive Uncut auf ARD..... dann sind die GEZ Gebühren doch gut angelegt.... besser als jeder privater Werbesender.........


der Film war aber nicht uncut (der lief incl. Abspann nur 93:x Minuten), es war aber auch nicht die 16er-Version (zumindest nicht die der TV-Movie/unten dazu mehr)). Möglicherweise war es eine eigens von der ARD angefertigte Fassung??

Zur Fassung selbst: Kann es sein, dass die 16er-Version von TV-Movie sich von dieser hier besprochenen unterscheidet oder das die 16er von TV-Movie komplett umgeschnitten ist; allein der Anfang hier ist schon ganz anders. Bei der TV-Movie fehlt der komplette Beginn mit der ersten Fahrt; diese setzt inclusive Credits erst ein, als der "Diver" in die Werkstatt kommt und nach dem Wagen fragt.....

23.04.2015 00:27 Uhr - SmokinGun95
hab mir Drive vorhin angesehen (uncut). echt guter film. stylish, spannend, interessant. und diese blutigen szenen passen durchaus ins gesamtbild, da der film ohne sie zu clean wirken würde. sie verleihen der story die nötige grobheit.

14.05.2015 01:00 Uhr - Grosser_Wolf
Der Film läuft eben auf dem RBB und scheinbar ungeschnitten. Ich lasse gerade den guten Schnittbericht hier offen zum Vergleich, aber noch ist alles drin.

Ein starker Film, wie er selten zu finden ist. Großartig!

27.02.2017 21:36 Uhr - callahan
Danke für den klasse SB.
Der Film läuft gerade auf TNT Film in der uncut Version. Sehr gut gemachter Action Reißer, der in allen Belangen überzeugt.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)


Ungeschnittene, deutsche Blu-ray bestellen

Amazon.de



Cliffhanger
4K-restauriert, 25th Anniversary Edition
4K UHD/BD 25,99
Blu-ray 13,99
DVD 17,45



Boarding School
Blu-ray 14,99
DVD 13,99
Amazon Video tba.



The Fog - Nebel des Grauens
4K UHD/BD Steelbook
4K UHD/BD Steelbook oop
Blu-ray 12,99
DVD 10,99
amazon video prime

Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2018)