SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Call of Duty: WWII · Uncut GB-PEGI mit superschnellem Gratisversand · ab 69,99 € bei gameware Wolfenstein II: The New Colossus · 100% uncut englische Version · ab 59,99 € bei gameware

Stepfather

zur OFDb   OT: Stepfather, The

Herstellungsland:USA (2009)
Genre:Horror, Thriller
Bewertung unserer Besucher:
Note: 6,00 (11 Stimmen) Details
11.01.2012
Mike Lowrey
Level 35
XP 37.454
Vergleichsfassungen
Kinofassung
Label Sony Pictures, Release
Land Deutschland
Freigabe PG-13
Unrated Director's Cut
Label Sony Pictures, DVD
Land USA
Freigabe Unrated
Das Remake The Stepfather mit Serienstar Dylan Walsh (Nip/Tuck) kam 2009 in die Kinos. Obgleich die Thematik durchaus Potential hätte für Erwachsenenunterhaltung (gerade im Hinblick auf das Original), erschien der Film zunächst in der amerikanischen PG-13-Fassung (for intense sequences of violence, disturbing images, mature thematic material and brief sensuality). Die FSK vergab hierfür eine FSK 16-Freigabe. Nach mäßigem Einspiel von ca. 29 Mio. Dollar hatte man sein Budget schon lange wieder eingefahren und konnte nun gelassen dem Heimkino-Start entgegen sehen. Hierfür veröffentlichte man eine Unrated-Fassung, die auch in Deutschland erschien und ebenfalls eine 16er-Einstufung bekam. Diese ist keine Mogelpackung, sondern zeigt, dass die Kinofassung für das lukrativere PG-13-Rating Federn lassen musste. Zwar beziehen sich alle Unterschiede auf Gewaltszenen, machen aus dem Thriller aber auch kein Blutbad. Amber Heards Bikiniszenen blieben zum Glück schon damals unangetastet.

Der Kinofassung habhaft zu werden, erschien lange Zeit beinahe unmöglich, denn selbst die US-Videothekenkette Redbox, die sonst fast ausschließlich MPAA-geprüfte Fassungen im Sortiment hat, weist auf ihrer Website nur die Unrated-Fassung aus. Die gleiche Situation liegt beim Streamingdienst von Amazon.com vor. Umso überraschender mutet es daher an, dass letztlich Deutschland unerwarteterweise doch eine Veröffentlichung der Kinofassung erfuhr, nämlich über den iTunes-Store.


Verglichen wurde die Unrated-Fassung mit der Kinofassung (beide von Sony Pictures).

17 Unterschiede, davon
9 Szenen mit alternativem Bildmaterial
8 Zensurschnitte

Die Unrated-Fassung läuft 48,4 Sekunden länger als die Kinofassung.

Alternatives Bildmaterial
0:03:31: Als die Kamera auf den toten Jungen am Tisch schwenkt, hat er die Augen in der Kinofassung geschlossen, in der Unrated aber offen.
Die KF läuft 1,2 Sec. länger

KinofassungUnrated


0:03:53: Nur die Unrated-Fassung zeigt eine Nahansicht des zweiten toten Jungen, der mit offenen Augen beim Weihnachtsbaum liegt. Dann ein Szenenwechsel zur toten Mutter, die zwei blutige Wunden im Rücken hat. Die Kamera schwenkt zu blutbesudelten Messern und einer Schere, die wohl als Werkzeuge dienten. Erneuter Szenenwechsel, David spült eine Tasse und stellt sie ab. Die Kamera schwenkt dann zum anderen Spülbecken, in dem sich weitere blutbefleckte Küchenutensilien befinden.
In der KF sieht man David dafür eher zur Haustür gehen.
14,24 Sec.


Alternatives Bildmaterial
0:04:32: Als die Kamera aus der Vogelperspektive auf die Leiche der Tochter schwenkt, ist die Blutlache, in der sie liegt, in der Unrated erheblich größer. Außerdem fehlt in der Kinofassung anschließend noch ein Close-Up ihres Gesichts, das ebenfalls mit aufgerissenen Augen ins Leer starrt.
8,24 Sec.

KinofassungUnrated


Alternatives Bildmaterial
0:31:42: Als Mrs. Cutter die Treppe herunterfällt, ist das Ende dieses "Unfalls" in beiden Fassungen anders. Während sie in der Kinofassung ins Off fällt und man David sieht, der dies von oben beobachtet, zeigt uns die Unrated noch eine Nahaufnahme, wie sie mit dem Hinterkopf auf den Boden knallt und schwer atmet.
Die KF läuft 1,8 Sec. länger

KinofassungUnrated


Alternatives Bildmaterial
0:31:50: Die Unrated hat eine Ansicht von Mrs. Cutter, die verletzt auf dem Boden liegt, zu bieten, wähend die KF länger David zeigt, wie er mit der Katze hantiert.
Die KF läuft 2,2 Sec. länger

KinofassungUnrated


Alternatives Bildmaterial
0:32:52: In der Unrated gibt es eine Nahaufnahme von Mrs. Cutters Gesicht. Sie hat Angst und schaut erschrocken. Die Kinofassung zeigt erst David länger, wie er mit der Katze die Treppe herunter geht und dann eine Totale, in der man Mrs. Cutter in Gänze am Treppenanfang liegen sieht.
Die KF läuft 1,28 Sec. länger


Alternatives Bildmaterial
0:31:58: Als David Mrs. Cutter die Nase und Mund zudrückt, um sie zu ersticken, ist das in beiden Fassungen anders. Während man in der Kinofassung zunächst entfernt sieht, wie er seine Hand in ihr Gesicht drückt, sieht man während des Tötungsaktes größtenteils ihn, wie er in die Kamera schaut. Die Unrated hat hier mehrere Ansichtswechsel zu bieten zwischen ihm und Mrs. Cutters Gesicht.
Die Unrated läuft 6,48 Sec. länger

KinofassungUnrated


0:47:25: Nur die Unrated zeigt noch eine Ansicht von Jay, der, mit Klebeband gefesselt, auf dem Kellerboden liegt.
3,88 Sec.


0:47:36: Etwas mehr Gerangel, als David Jay ersticken will.
3,76 Sec.


Alternatives Bildmaterial
0:47:44: Als David Jays Handy ausschaltet, gibt es in der Unrated mittendrin eine andere Ansicht, bei der man Jays Kopf sieht, der etwas blutbesudelt ist. In der Kinofassung läuft die seitliche Ansicht in einem durch.
Kein Zeitunterschied

KinofassungUnrated


0:48:03: David kämpft länger mit Jay.
2,4 Sec.


Alternatives Bildmaterial
0:48:12: Wieder versucht David, Jay unter Kontrolle zu bekommen. Die KF zeigt hingegen eine harmlosere Einstellung nur von Davids angestrengtem Gesicht.
Die Unrated läuft 2,28 Sec. länger


0:48:39: Als Jay letztlich erstickt ist, ist die Ansicht von ihm in der Unrated etwas länger.
0,52 Sec.


1:22:08: Jackie wird von David länger unter Wasser gedrückt.
2,44 Sec.


1:22:14: Und nochmal ist die Unrated länger.
2,52 Sec.


1:22:18: Jackie ist zu sehen, wie sie unter Wasser schreit.
3 Sec.


Alternatives Bildmaterial
1:22:24: Jackies Todeskampf unter Wasser dauert länger. Die Kinofassung zeigt ihr Gesicht, als es fast schon regungslos ist.
Die Unrated läuft 5,12 Sec. länger

KinofassungUnrated

Kommentare

11.01.2012 00:02 Uhr - filmfreak_1990
1x
super film den ich mir immer gerne rein ziehe

11.01.2012 00:08 Uhr - Walter White
DB-Helfer
User-Level von Walter White 7
Erfahrungspunkte von Walter White 667
Im Vergleich zum Original ein langweiliger Witz!

11.01.2012 00:21 Uhr - DriesVanHegen
User-Level von DriesVanHegen 3
Erfahrungspunkte von DriesVanHegen 165
Hat die Unrated Fassung etwa einen anderen Farbton?
Sieht wärmer aus. Da gefällt mir das kühle Bild der KF besser.

11.01.2012 00:22 Uhr - Asgard
User-Level von Asgard 2
Erfahrungspunkte von Asgard 98
11.01.2012 - 00:08 Uhr schrieb Harry Warden
Im Vergleich zum Original ein langweiliger Witz!

Ist der wirklich so schlecht? Das Original fand ich recht cool und die Szene mit der Säge sah im Trailer auch cool aus.

11.01.2012 00:26 Uhr - Jason
SB.com-Autor
User-Level von Jason 19
Erfahrungspunkte von Jason 7.781
Die Sägeszene hat leider weder in der Kinofassung, noch im Director's Cut Verwendung gefunden.
Im Gegensatz zum Original mit dem schaurig-guten Terry O'Quinn ist die Neuverfilmung eher halbgar.

11.01.2012 00:28 Uhr - wirsindviele
User-Level von wirsindviele 2
Erfahrungspunkte von wirsindviele 54
11.01.2012 - 00:22 Uhr schrieb Asgard
11.01.2012 - 00:08 Uhr schrieb Harry Warden
Im Vergleich zum Original ein langweiliger Witz!

Ist der wirklich so schlecht? Das Original fand ich recht cool und die Szene mit der Säge sah im Trailer auch cool aus.


Nö, das Remake ist eigentlich sehr gelungen, auch wenn das Original doch vorzuziehen ist.

11.01.2012 00:31 Uhr - Melvin-Smiley
User-Level von Melvin-Smiley 2
Erfahrungspunkte von Melvin-Smiley 63
Mittelmäßige Teenie-Unterhaltung, die dem zu Grunde liegenden Kultfilm kaum gerecht wird.
Muss man sicher nicht kennen ... lieber nochmal das Original ansehen.

11.01.2012 00:55 Uhr - Walter White
DB-Helfer
User-Level von Walter White 7
Erfahrungspunkte von Walter White 667
11.01.2012 - 00:22 Uhr schrieb Asgard
11.01.2012 - 00:08 Uhr schrieb Harry Warden
Im Vergleich zum Original ein langweiliger Witz!

Ist der wirklich so schlecht? Das Original fand ich recht cool und die Szene mit der Säge sah im Trailer auch cool aus.

Habe das Remake sogar vor dem Original gesehen und sollte daher eigentlich zu diesem halten, allerdings spricht soviel für den echten "Stepfather", allein der Hauptdarsteller...beängstigend gut gespielt.

Hast du das Remake nicht gesehen, hast du mMn nichts verpasst.

11.01.2012 01:35 Uhr - Splattermann

2. 11.01.2012 - 00:08 Uhr schrieb Harry Warden
Im Vergleich zum Original ein langweiliger Witz!

Bin der gleichen Meinung. Danke für den SB!

11.01.2012 07:18 Uhr - sagger
...eine Sekunde mal, WER BIN ICH HIER? Jerry... Jerry Blake!
Das Original ist echt gut - das Remake im Vergleich doch eher unteres Mittelmaß

11.01.2012 07:45 Uhr - Charlie Brewster
Das Original ist einer meiner Lieblingsfilme!! Terry O'Quinn ist einfach der Hammer. Das einzige was im neuen besser bzw. schöner anzusehen ist, ist Amber Heard! Jill Schoelen fand ich damals zwar auch heiss, aber an Amber kommt sie nicht ran...

11.01.2012 07:53 Uhr - tobi44
User-Level von tobi44 2
Erfahrungspunkte von tobi44 42
Liebloser film

11.01.2012 08:38 Uhr - DreadLord
User-Level von DreadLord 3
Erfahrungspunkte von DreadLord 152
Er ist halt kein Jerry O'Tool :-)

Ein Remake ohne besondere Daseinsberechtigung.

11.01.2012 09:45 Uhr - joevickers
1x
Die Stepfather 1+2 gehören auf jedenfall auch zu meinen Liebslingsfilmen.

Dennoch hat mir das Remake überhaus gut gefallen. Allerdings finde ich es schade, daß man auf die Wutausbrüche des Stepfathers (bis in einer winzingen Szene) verzichtet hat. Denn die fand ich auch sehr gut dargestellt.

Das Remake ist zwar Soft-Version des Klassikers, aber er hat verdammt gute Schauspieler, und durch die Änderungen im Drehbuch ist die Spannung konstant vorhanden. Ich finde auf jedenfall, daß dieser Film zu den besseren Remakes gehört.

Und Dylan Walsh macht seine Sache auf jedenfall verdammt gut. Ich hoffe auf einen zweiten Teil!

11.01.2012 10:14 Uhr - Fulci Lives
Terry O'Quinn IST der Stepfather. Habe mir das Original vorgestern wieder mal angesehen und bezweifle, dass das Remake da ran kommt. Werde trotzdem mal einen Blick riskieren.

11.01.2012 10:15 Uhr - ElRackadusch
Guter SB. Nur den Satz in der Einführung "Amber Heards Bikiniszenen blieben zum Glück schon damals unangetastet" versteh ich nicht ganz. Wenn man die damals geschnitten hätte wären die Bilder nun im SB. Mich hätte es gefreut^^

11.01.2012 10:44 Uhr - Matty
Kommt zwar nicht an das Original ran. Fand ihn aber trotzdem ganz unterhaltsam.

11.01.2012 11:20 Uhr - juelz
Ach ist das nicht der Film der zu 90% am und im Pool spielt?

Original war besser!

11.01.2012 11:22 Uhr - larry
Das Remake war eine einzige Enttäuschung. Der erste Teil der Original Filme ist und bleibt der beste

11.01.2012 15:09 Uhr - Asgard
User-Level von Asgard 2
Erfahrungspunkte von Asgard 98
Danke für die Eindrücke. Neugierig bin ich nun zwar immer noch, aber es aber nicht mehr so eilig.

11.01.2012 15:44 Uhr - Thrax
Das Original ist so eine kleine Perle. Nicht perfekt, aber gut verdaulich. Das Remake habe ich bisher konsequent boykottiert, weil mir der Film schon beim Trailer arg weichgespült vorkam und dem Mainstream angepasst und das beißt sich für mich mit dem schön bösen Original. Einer der wenigen Fälle also bei denen ich dem Remake von vorne herien nicht so wirklich erst eine Chance geben möchte.

11.01.2012 16:17 Uhr - Flufferine
2. 11.01.2012 - 00:08 Uhr schrieb Harry Warden

Im Vergleich zum Original ein langweiliger Witz!


Es gibt bei weitem schlechtere Remakes : Nightmare on Elmstreet,The Fog,The Thing ect.
Aber das liegt immer im Sinne des Betrachters...es soll auch FilmFans geben die behaupten KALTER HAUCH wäre vieeeeel besser als das ReMake,man sollte auch soweit in der Lage sein zu beurteilen,wie sich die Filmwelt entwickelt hat (und auch bei vielleicht gravierenden Veränderungen),jedoch das Remake in diese ´moderne´ für die Gucker von heute,rübertransportiert wurde ... Somit werden manche auch wieder aufmerksam auf das Original und entscheiden dann selbst,was ihnen besser gefallen hat ;)


11.01.2012 18:04 Uhr - Jack Bauer
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
Oh Gott, es gibt tatsächlich Leute, die diesen Scheißfilm nicht absolut grottig finden? Ich bin ernsthaft schockiert! Wahrscheinlich wollt ihr gleich noch erzählen, das PROM NIGHT-Remake wäre ebenfalls ein gelungener Film.

Dabei wird schon das Original von Joseph Ruben hemmungslos überschätzt. Als TV-Thriller am Sonntag nach dem TATORT taugt der vielleicht was, ansonsten ist auch der schon vor allem eins: unfreiwillig komisch!

11.01.2012 19:49 Uhr - Tarantel
11.01.2012 - 11:20 Uhr schrieb juelz
Ach ist das nicht der Film der zu 90% am und im Pool spielt?

Original war besser!


Falscher Film?

11.01.2012 19:50 Uhr - Tarantel
1x
Wohl richtiger Film :)

12.01.2012 12:35 Uhr - John Wakefield
1x
Das Original ist ein kleiner, fieser Thriller mit einem Terry O'Quinn in Höchstform. Ganz zu Recht wurde er damals als der neue Norman Bates gehandelt.
Wobei ich zugeben muss, dass der 2.Teil mir ein bißchen besser gefallen hat, da er straighter und spannender in Szene gesetzt wurde.

Zum Remake: Vollkommen überflüssig.

14.01.2012 21:41 Uhr - ~ZED~
User-Level von ~ZED~ 1
Erfahrungspunkte von ~ZED~ 25
Übelst schlechtes Remake, genau wie das Remake mit diesem Killer am Abschlussball. War sogar der gleiche Regisseur, glaube ich.
Absolut und viel zu harmlos, und unspannend.
Im Gegensatz zu Remakes wie TCM:The beginning oder The Hills have eyes, die richtig POWER hatten, ist das Stepfatherremake nicht der Rede wert.

03.07.2014 09:59 Uhr - Angertainment
DB-Helfer
User-Level von Angertainment 15
Erfahrungspunkte von Angertainment 3.893
14.01.2012 21:41 Uhr schrieb ~ZED~
Übelst schlechtes Remake, genau wie das Remake mit diesem Killer am Abschlussball. War sogar der gleiche Regisseur, glaube ich.
Absolut und viel zu harmlos, und unspannend

Sehe ich auch so, und ja es Ist der gleiche Regisseur vom PROM NIGHT Remake.
Zumindest werden durch die Remakes auch die Originalfilme wieder etwas bekannter, denn der hier hat es definitiv verdient!

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)


Deutsche Blu-ray mit der Unrated-Fassung bei Amazon.de bestellen

Amazon.de


The Son - Staffel 1



Cruel Summer
Blu-ray 12,98
DVD 10,98



King Fu - Seine Fäuste zucken wie Blitze
Blu-ray 13,99
DVD 11,49

SB.com