SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Cyberpunk 2077 · Dein wahres Ich ist nicht genug. · ab 50,99 € bei gameware Bair Witch · Basierend auf der Legende · ab 28,99 € bei gameware

    Bereavement - In den Händen des ...

    zur OFDb   OT: Bereavement

    Herstellungsland:USA (2010)
    Genre:Horror, Thriller
    Bewertung unserer Besucher:
    Note: 6,63 (16 Stimmen) Details
    24.12.2011
    Jason
    Level 19
    XP 7.781
    Hier anmelden / registrieren um die Bilder dieses Schnittberichts ansehen zu können.
    Vergleichsfassungen
    SPIO/JK ofdb
    Label Universum Film, DVD
    Land Deutschland
    Freigabe SPIO/JK geprüft: keine schwere Jugendgefährdung
    Laufzeit 101:33 Min. (96:28 Min.) PAL
    R-Rated
    Label Anchor Bay, Blu-ray
    Land USA
    Freigabe R
    Laufzeit 107:22 Min. (102:03 Min.)
    Der Film


    Sechs Jahre nach Steven Menas Low Budget-Erfolgsregiedebüt Malevolence drehte der Regisseur & Drehbuchautor mit dem vierfachen an finanziellen Mitteln und ein paar bekannten Stars wie Michael Biehn und John Savage den als Prequel zu diesem Streifen angelegten Bereavement. Diesselbe Eingangssequenz wie seinerzeit nutzend (der sechsjährige Martin Bristol wird sprichwörtlich von der Schaukel vor dem Haus entführt und muss den blutigen Mord an einer wehrlosen Frau mit ansehen), erzählt Bereavement das "Heranwachsen" des jungen Martin in der Gewalt seines wahnsinnigen Peinigers.
    Sehr viel mehr Steigerungsformen finden sich im Ergebnis dann allerdings nicht. Ähnlich wie auch schon beim Vorgängerfilm werden zwar nicht ganz ungeschickt Motive aus Halloween, Psycho & The Texas Chainsaw Massacre bspw. miteinander vermengt und mit tristen, weitwinkligen Bildern und einem recht minimalistisch gehaltenem Musicscore eine solide, gruslige Grundstimmung respektive ein paar durchaus gelungene Spannungsbögen erzeugt; dennoch will beim Zuschauer kein zündender Funke überspringen. Zu steril wirkt die Inszenierung, zu belanglos die Charaktere, zu uninspiriert der Verlauf der Geschichte. Der "finale Storytwist" wird bereits in der Mitte des Films mit dem Holzhammer angekündigt und kommt dementsprechend "überraschend", und überhaupt weiss das Drehbuch allzu bekannten Versatzstücken allzu bekannter Horror-/Slasherstreifen nicht ein Mü Originalität oder gar etwas Neues hinzuzufügen.
    So ist Bereavement bei weitem kein schlechter Film, nur ohne jeden Wiedererkennungswert und somit in ein und demselben Regal mit mehreren anderen Vertretern dieses Genrebereichs ohne grosse Daseinsberechtigung - für den Gorehound wird wie für den Semi-Cineasten gleichermassen zu wenig geboten. Schade um eine ansonsten durchweg solide Inszenierung und ein paar gelungene Zutaten.



    Die Fassungen


    Umso interessanter - und damit an Bereavement (wenigstens hierzulande) in einem Punkt halbwegs interessant - ist die Tatsache, dass der Film bei uns, ganz gleich in welcher Version, nicht ungeschnitten erhältlich sein wird. Für die seit dem 21.12.2011 in den Videotheken stehende, in diesem Schnittbericht besprochene Verleihfassung mit dem "leichten" SPIO/JK-Siegel mussten vom Label Universum zwei Szenen mit einer Gesamtdauer von 1 1/2 Minuten Lauflänge entfernt werden. Nichtsdestotrotz wird dort immer noch der eine oder andere, durchaus blutige Schauwert geboten; von eben diesen dürften dann in der am 20.01.2012 erscheinenden, indizierungsfesten KJ-Verkaufsfassung bei dort mit ca. 3 1/2 zu Buche schlagenden Fehlminuten ebenfalls nicht mehr viel zu sehen sein.
    Die Kürzungen der deutschen Verleihfassung verwundern ein wenig, denn: Weder ist die Grundstimmung von Bereavement sehr viel düsterer als die vergleichbarer Streifen, noch sind die Morde von allzu goriger Natur. Auch zeigt die SPIO/JK-Fassung in dort noch enthaltenen Szenen den jungen Martin in unterstützender Natur bei den Morden bzw. im Verlauf des Films ebenso, wie er "selbst Hand anlegt". Die Wege der deutschen Freigabenbehörden sind & bleiben dahingehend wohl hin und wieder unergründlich; zumindest das DVD/BD-Cover zeigt aber das unzensierte Postermotiv. Immerhin.


    2 Geschnittene Szenen = 1 Min. 30 Sec.

    41:06
    Graham zieht den Fleischerhaken an der Kette nach unten, geht der schreienden Melissa damit zwischen die Beine und rammt ihn ihr blutig quer durch die Kniekehle. Dann zieht er die zappelnde Frau mit dem Flaschenzug langsam kopfüber nach oben und zerrt sie über die Transportschiene direkt in den Verbrennungsofen.
    53 Sec.


    1:32:56
    Martin "erlöst" Graham mit etlichen weiteren, teils äusserst blutig dargestellten Axtschlägen in den Oberkörper, bei einem Hieb wird ihm gar sein Arm abgetrennt. Graham schreit & gurgelt im Todeskampf, bis er schliesslich leblos am Boden liegen bleibt. Martin betrachtet ihn noch eine Weile mit ausdruckslosem Gesicht.
    37 Sec.
    Frontcover der US R-Rated Blu-ray:




    Offizielles Filmposter:

    Kommentare

    24.12.2011 00:23 Uhr - cut-suck
    toller film.hätte nicht gedacht das biehl nach terminator doch noch mal in ein guten film mitspielt.die alte war aber ein wenig ablenkend weil sie immer in top rumläuft(und sie echt nette titten hatt)also kurz um...kann man sich anschauen.mfg

    24.12.2011 00:27 Uhr - Undead
    Dieser Film ist so unglaublich schlecht. Ich habe nach dem ich den Trailer gesehen habe, einen atmosphärisch dichten Thriller erwartet und wurde leider enttäuscht. Die langweilige Handlung, der uninspirierte Storyverlauf und der der bescheuerte Twist sind nur das kleinere Übel. Was dem Film imo komplett jegliche Daseinsberechtigung abspricht sind die unwahrscheinlich bescheurten Charaktare, von denen sich einer blöder als der andere verhält und allesamt überhaupt nicht schauspielern können (mal abgesehen von Michael Biehn, der viel zu früh stirbt und leider auch unter dem schwachen Drehbuch leidet). Jede der Hauptcharaktäre hat ihr Schicksal verdient und trotzdem war das Ende für mich unglaublich frustrierend (und das obwohl ich per se nichts gegen "böse" Enden hab) und hat dem ganzen noch die Krone aufgesetzt.

    1 von 10* (und das nur weils nicht schlechter geht) NICHT ZU EMPFEHLEN!!!

    24.12.2011 00:40 Uhr - Rottweiler
    Laut meinen Infos wird da wohl eine Uncut im 2. Quartal 2012 kommen

    24.12.2011 02:23 Uhr - Phileas
    1x
    24.12.2011 - 00:23 Uhr schrieb cut-suck
    toller film.hätte nicht gedacht das biehl nach terminator doch noch mal in ein guten film mitspielt.


    Oh ja, Michael Bien hat nach Terminator nur in Schrottfilmen mitgespielt. Aliens, The Abyss, The Rock, Grindhouse/Planet Terror und nicht zu vergessen Terminator 2 waren alles Filme, die die Welt nicht braucht. Navy Seals, Art Of War waren da schon besser. Aber mit dem einem Oscar-verdächtigen Bereavement können sie natürlich nie mithalten.

    24.12.2011 - 00:23 Uhr schrieb cut-suck
    die alte war aber ein wenig ablenkend weil sie immer in top rumläuft(und sie echt nette titten hatt)also kurz um...kann man sich anschauen.mfg
    Ey Alder, escht jetzt?

    p.s.
    Den Sarkasmus gibt's heut mal gratis.

    24.12.2011 02:23 Uhr - Chris Redfield
    Nabend,

    Film wurde "noch" nicht gesichtet aber bin gespannt drauf. Was andere meinen bzw. erzählen ist mir recht wurst, bilde mir lieber selbst eine Meinung von daher wird der Film definitiv angeschaut. Freu mich drauf!

    BtW: Ist das die Alte von "Wrong Turn"? Die Brüste erinnern sehr an eben Diese q:)

    Frohe Weihnachten@all

    Besten Gruß, Chris

    24.12.2011 02:29 Uhr - cut-suck
    quatscht was ihr wollt.ich fand den gut.punkt!!

    24.12.2011 02:34 Uhr - cut-suck
    muss aber zugeben-bei hundert min. laufzeit hatte ich auch meine zweifel wurde aber nicht entäuscht

    24.12.2011 03:13 Uhr - triple6
    Also ich fand den Film auch sehr gelungen. Langeweile kam bei mir nie auf, obwohl der Film ein eher gemächliches Tempo hat.


    24.12.2011 04:19 Uhr - cut-suck
    na danke triple 6...wenigstens einer hatt es erkannt

    24.12.2011 13:19 Uhr - tobi44
    User-Level von tobi44 2
    Erfahrungspunkte von tobi44 42
    Frohe Weihnachten an alle Filmfreunde da draußen

    24.12.2011 14:15 Uhr - BABIPU
    zu Phileas
    Leidest du irgendwie an Geschmacksverirrung oder wieso bist du als
    so ziemlich der einzige der Meinung das Abyss, Aliens, T2 schlecht
    waren.

    24.12.2011 14:53 Uhr - Oberstarzt
    @BABIPU:
    Leidest Du irgendwie an mangelndem Intellekt, oder hast Du Phileas Beitrag nicht zuende gelesen?

    @cut-suck: Hat Deine Tastatur eigentlich auch eine Shift-Taste?

    ach ja,

    frohes Fest !

    24.12.2011 22:50 Uhr - RandyMeeks
    der film hat mir echt gefalln...

    an alle FROHE WEIHNACHTEN...ich hoffe ihr habt euch reich mit raritäten beschenken lassen :P
    p.s.michaela biehl is die geilste ^^

    24.12.2011 23:14 Uhr - nytemare
    24.12.2011 - 14:53 Uhr schrieb Oberstarzt
    @cut-suck: Hat Deine Tastatur eigentlich auch eine Shift-Taste?
    nich, dass ich dem post von cut-suck inhaltlich zustimmen würde, aber.. meine güte, ne menge leute schreiben im internet alles klein. mache ich seit über 10 jahren ebenfalls so (es sei denn es ist geschäftlich) und ich musste bisher nie den eindruck gewinnen, dass die qualität oder verständlichkeit des geschriebenen darunter irgendwie leidet. das ist doch jetzt wirklich kein großes ding :)

    25.12.2011 04:24 Uhr - cut-suck
    nytemare danke..was intressiert hier ein ob gross oder klein schreibung..wir sind auf sb.com und nicht rechtschreibung.com.ps.oberarzt dachte das du cooler drauf bist..habe ja schon öfter deine einträge verfolgt.und habe es als sinnvoll betrachtet...der aber war schlechtr

    27.12.2011 01:27 Uhr - evolinag
    Bin ich der einzige der "Braveheart" gelesen hat?

    31.12.2011 02:40 Uhr - basti523
    Der Film war gar nicht so schlecht... Und der geilste Spruch war ja wohl von der ganz kleinen: "Ich habe keine Geschwister weil Dad zu faul ist, und jetzt hat er SIE auch noch vergrault!!!" Ich musste so lachen :D

    08.06.2013 14:02 Uhr - ShadowDuke
    sowas wird in einer SPIO version geschnitten? lächerlich

    kommentar schreiben

    Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

    Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
    Login (wenn Sie bereits einen Account haben)


    Ungeschnittene R-Rated DVD "Bereavement"

    Amazon.de



    Gemini Man
    4K UHD/BD 3D/2D Steelbook 59,99
    4K UHD/BD 30,99
    BD 3D/2D 22,99
    BD Steelb. 24,99
    Blu-ray 17,99
    DVD 15,99
    prime video 13,99



    Es Endet - Kapitel 2
    4K UHD/BD 31,99
    4K UHD/BD + Sammlerfigur 249,99
    4K UHD/BD Stbk 44,99
    Blu-ray 18,99
    DVD 15,99



    The Pool
    Blu-ray 14,99
    DVD 12,99
    Prime Video 13,99



    Rambo - Last Blood
    4K UHD/BD 28,99
    4K UHD/BD Stbk 39,99
    Blu-ray 17,19
    BD Steelb. 19,99
    DVD 14,99
    Prime Video 13,99



    Rollerball
    5-Disc UHD/BD Ultimate Edition 51,99
    4K UHD/BD Mediabook 35,99
    BD/DVD Mediabook 29,99
    DVD 10,99



    Zombieland: Doppelt hält besser
    4K UHD/BD 32,99
    BD Steelbook 19,99
    Blu-ray 16,99
    DVD 14,99
    prime video 16,99

    © Schnittberichte.com (2020)