SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Wolfenstein Youngblood · Koop Shooter mit Symbolik · ab 49,99 € bei gameware Sniper Elite V2 · Uncut Shooter für PS4, Xbox und Switch · ab 39,99 € bei gameware

    Robin Hood

    zur OFDb   OT: Robin Hood

    Herstellungsland:USA, Großbritannien (2010)
    Genre:Abenteuer, Action, Drama, Historie
    Bewertung unserer Besucher:
    Note: 6,46 (37 Stimmen) Details
    03.10.2010
    Karl Gustav
    Level 8
    XP 861
    Vergleichsfassungen
    Director's Cut Blu-ray
    Label Universal, DVD
    Land Deutschland
    Freigabe FSK 12
    Laufzeit 155:49 Min.
    Director's Cut DVD
    Label Universal, Blu-ray
    Land Deutschland
    Freigabe FSK 12
    Laufzeit 149:28 Min. PAL
    Leider gibt es nicht nur einen Unterschied zwischen der Kinofassung und dem Director's Cut, wie der Schnittbericht hier zeigt, sondern auch Unterschiede zwischen den Director's Cut-Versionen selbst. Und zwar fehlt bei manchen Versionen in manchen Szenen Blutspritzer.

    Überprüft wurden folgende Fassungen:

    US-DVD (Kinofassung und Director's Cut) fehlende Blutspritzer
    deutsche Blu-ray (Kinofassung und Director's Cut) fehlende Blutspritzer
    englische Blu-ray (Kinofassung und Director's Cut) fehlende Blutspritzer
    deutsche DVD (nur Director's Cut) alle Blutspritzer enthalten

    Der wahrscheinliche Grund für die fehlenden Blutspritzer ist das Seamless-Branching-Verfahren. Bei diesem Verfahren werden die zwei verschiedenen Fassungen nicht jeweils vollständig auf DVD oder Blu-ray abgelegt, sondern die identischen Teile nur einmal und unterschiedliche Teile separat. Sobald eine abweichende Stelle kommt, wird einfach der passende Teil ausgewählt, bevor man später zum identischen Hauptteil zurück springt. Der Zuschauer bekommt vom Wechsel nichts mit.

    Sollte das der Grund gewesen sein, hat man beim Erstellen der DVD oder der Blu-ray entweder vergessen, an den unten aufgeführten Stellen das alternative Bild einzubauen oder bewusst ignoriert, weil es nicht wichtig erschien. Es handelt sich dabei immer nur um wenige Frames, die sich minimal unterschieden. Die Laufzeit bleibt dabei immer identisch.

    Das ist im Übrigen auch nicht der erste Fall dieser Art: Bereits bei Alien vs. Predator 2 wich die Unrated-Version auf Blu-Ray im Vergleich zur Unrated-Version der DVD in zwei kurzen Einstellungen ab. Auch hier wurde in den entsprechenden Szenen der Blu-Ray-Version dann das (harmlosere) Material der Kinofassung gezeigt. Ursache war ebenfalls ein Versehen beim Seamless-Branching. Der Fehler wurde bis heute nicht korrigiert. Einen Vergleich hierzu finden sie hier

    Bei einigen Stellen im Film gibt es auch bei der Seamless-Branching-Version jetzt Blut im Director's Cut, wo es in der Kinofassung fehlte. Aber hier war auch immer kurz davor oder kurz danach ein kurzer Schnitt in der Nähe.

    Versehen oder Absicht? Ärgerlich oder unwichtig? Das muss jeder für sich entscheiden. Eine bewusste Zensur der Blutspritzer in manchen Versionen ist aber wohl auszuschließen.

    Die Unterschiede zwischen der Kinofassung und dem Director's Cut sowie viele Informationen über die Entstehungsgeschichte finden Sie in einem separaten Schnittbericht.

    Blut bei der Seamless-Branching-Variante fehlt an ingesamt 10 Stellen. Das obere Bild ist immer die dt. DVD, das untere Bild die dt. Blu-ray.
    Weitere Schnittberichte
    Robin und Marian (1976) FSK 12 Sat.1 - FSK 12
    Robin Hood - König der Diebe (1991) Kinofassung - Extended Version
    Robin Hood - König der Diebe (1991) BBFC PG (Extended) - Uncut
    Robin Hood - König der Diebe (1991) Sat 1 Nachmittag - FSK 12 (Kinofassung)
    Robin Hood - König der Diebe (1991) RTL Nachmittag - FSK 12 (Extended Cut)
    Robin Hood - Ein Leben für Richard Löwenherz (1991) RTL 2 Nachmittag - FSK 12
    Robin Hood (2010) Kinofassung - Unrated Director’s Cut
    Robin Hood (2010) Director's Cut Blu-ray - Director's Cut DVD
    Robin Hood (2010) ORF 1 20:15 Uhr - FSK 12 Director's Cut
    Robin Hood: Ghosts of Sherwood (2012) FSK 12 - Keine Jugendfreigabe
    Robin Hood (1984) - Season 1 Ep. 1 TV Ausstrahlung - DVD Fassung
    Robin Hood (1984) - Season 1 Ep. 2 TV Ausstrahlung - DVD Fassung

    Meldung


    Überfall auf den König

    Robert Loxley erschlägt einen Angreifer.



    Der Pfeil von Robin streift Godfrey nur.



    Geldeintreiber in York

    Ein Mönch wird erschlagen.



    Kampf in Nottingham

    Ein Dorfbewohner wird erschlagen.



    Zwei Diener auf Loxleys Burg werden erschlagen.



    Robin erschlägt einen Franzosen.



    Und noch einen.



    Am Strand

    Robin schlägt einem Gegner auf den Kopf.



    Godfrey erschlägt einen Engländer.



    Bruder Tuck erschlägt einen Franzosen.



    Kommentare

    03.10.2010 00:08 Uhr - Roba
    boa krass, was soll das denn? englisches master vom Directors cut nur für die BD genutz oder was? -.-

    03.10.2010 00:10 Uhr - uncutfan
    was das den jetzt ... naja gut das ich mir die BD noch nicht gekauft habe .. möchte aber wetten da kommt nochmal ne neu auflage der BD dann mit blutsprizer als directorsuncut cut was ? ...

    03.10.2010 00:43 Uhr - Xavier_Storma
    User-Level von Xavier_Storma 2
    Erfahrungspunkte von Xavier_Storma 95
    Naja... die paar Pixel. Ich halte ja auch nichts von Zensur, aber in den 2 - 3 Frames die betroffen sind, macht es da wirklich einen Unterschied? Ich musste schon genau hinschauen bei einigen Bildern oben, um überhaupt das Blut auszumachen.

    Danke für den SB. Ich habe die DC Bluray, und werde mir wegen der paar Frames nicht die DC DVD holen.

    03.10.2010 03:56 Uhr - D__TOX
    wer blutgespritze sehen will, kann sich ja mal "centurion" geben ;)
    klasse SB zu einem nicht schlechten film.

    03.10.2010 04:33 Uhr - triple6
    Die paar Blutspritzer machen den Film auch nicht besser. Da geb ich mir lieber nochmal den Robin Hood mit Kevin Costner. Der ist 100 mal besser.

    03.10.2010 09:19 Uhr - Der Eld
    Hai ^^

    Nun bin ich aber sauer...
    Mir kam es schon seltsam vor das in der BD-Endschlacht, am Meer, Blutspritzer dabei sind, aber im restlichen Film unter fernerliefen sind. Es mag nur marginal sein der Unterschied und die Film weder auf- noch abwerten, aber ärgerlich ist es trotzdem.
    Ich zumindest bin mit dem DC zufrieden ^^

    ...so long...

    03.10.2010 13:31 Uhr - samtoyy
    Wie bitte?? Was für ein unglaublicher Pfusch von Universal!!

    So wie ich das sehe, gibts also keine komplett uncut Blu-Ray des Films weltweit!? Wie siehts denn mit der US-Blu-Ray aus? Die wurde ja nicht überprüft, oder?

    Wurde Universal Germany schon darauf hingewiesen von Schnittberichte.com? Wär vielleicht ne gute Idee, daß man da ein bisschen Druck aufbaut von der Käuferseite her. Vielleicht bringts ja was..

    03.10.2010 14:30 Uhr - oligiman187
    Hehe, gut, dass ich bei DVDs geblieben bin! ^^

    Wobei ich denke, dass das bei der nächsten Auflage verändert wird!

    03.10.2010 16:41 Uhr - gecko666
    DB-Helfer
    User-Level von gecko666 9
    Erfahrungspunkte von gecko666 1.085
    Danke für das informative Intro. Toller SB!

    03.10.2010 17:55 Uhr - BigBully
    Als ob das einem von euch auffalllen würde. Das sind doch eh meist nur paar millisekunden.
    Also man kanns auch übertreiben.
    Solange keine ganzen Szenen fehlen ist doch alles ok.

    03.10.2010 19:48 Uhr - teento
    So ein Label wie Universal hat zig Projekte gleichzeitig am Start und als die das Master entwickelt haben, ist denen der Umstand bestimmt nicht aufgefallen, das sie mit der Seamless-Branching-Methode (Kinofassung und DC verknüpfen) diverse Inhalte übersehen werden....das hätte auf der DVD auch passieren können...

    Idiotisch zu lesen...."oh, supi, das ich noch bei DVDs geblieben bin..." MEIN GOTT !!!

    03.10.2010 20:47 Uhr - Jack Bauer
    User-Level von Jack Bauer 2
    Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
    Immerhin ist es dieses Mal die DVD, die komplett ist und um nichts erleichtert wurde. In Zeiten, in denen man verzweifelt versucht, durch absichtlich schlechtere DVD-Versionen die Leute zum Kauf von Blu-Rays zu bewegen, ein willkommener Schlag ins Gesicht dieser Veröffentlichungspolitik! ^^

    Der Film bleibt aber wohl in allen Versionen gleich schlecht. Eine der größten Enttäuschungen des Jahres (und das will in diesem filmtechnisch katastrophalen Jahr schon was heißen!). Hatte bis zuletzt gehofft, dass der Director's Cut noch was rausreisst, wie es z.B. beim KÖNIGREICH DER HIMMEL noch der Fall war (da war die Kinoversion auch schwach, der Director's Cut dagegen dann ein ganz anderer, richtig guter Film!). Das scheint bei ROBIN HOOD aber nicht der Fall zu sein.

    Wollen wir alle hoffen, dass Ridley Scott demnächst wieder zu alter Form aufläuft. Wobei, wenn man von den Querelen zum neuen ALIEN-Film hört und dass Scott aussteigen will, weil das Studio 1. einen PG-13-Film will und ihm 2. die von ihm geforderten 250 Mio. Dollar Budget nicht geben will, wird mir dabei auch schon wieder Angst und Bange...

    03.10.2010 22:26 Uhr - Jason2009
    Gut das ich den DVD DC hab :)

    Robin Hood war nicht Scotts bester (Das ist und bleibt Gladiator) aber trotzdem ein toller Film. Man muss sich aber drauf einlassen können. Mit dem klassischen Robin Hood hat der hier nur sehr wenig gemein weil es ja auch quasi die Vorgeschichte ist. Zum klassischen Robin Hood wird er erst in den letzten Szenen somit kann man den Film eher als eine Art neue moderne und vor allem andersartige Neuinterpretation der Zeit sehen kurz bevor Robin Longstride zu Robin Hood wurde und wie er dazu wurde. Eine Art "Robin Hood Begins"

    Wenn man also für diesen film vom klassichen Robin Hood loslassen kann und sich auf eine andersartige neue version seiner Vorgeschichte einlässt bekommt man einen guten Film präsentiert. Ich kenn nur den DC, kann also da auch nur für diesen sprechen. Russell Crowe ist allein den Film schon wert und Cate Blanchett finde ich einfach immer fantastisch. Nur schade das Scott nicht wieder Hans Zimmer für den score genommen hat. Der von Robin Hood kann es leider nicht mit dem von Gladiator aufnehmen. Aber ich mag solche filme die an die Anfänge gehen und zeigen wie jemand erst zu dem wurde als das man ihn später kennt - Die Ursprungsgeschichte hinter der Legende. Umso cooler ist es diese so unterschiedlich wie möglich von dem zu machen wie man die Figur später kennt.

    Katastrophal war für mich das Filmjahr auf keinen Fall. Nightmare on Elm Street, Iron Man 2, Predators, Expendables haben mich alle begeistert. Gab mal mehr mal weniger zu bemängeln aber abschließend habe ich mit all diesen Filmen den spaß bekommen den den ich erwartet hab. Machete, Piranha und Resident Evil Afterlife habe ich nicht gesehen da ich da lieber auf die DVDs warte. Und mit Harry Potter and the Deathly Hallows Part 1 wartet ja noch ein richtig dicker knaller in den startlöchern.


    04.10.2010 05:55 Uhr - Der Eld
    Hai ^^

    Was den Score anbelangt erinnert er mich sehr subtil immer wieder an der Haupttheme aus Fluch der Karibik. Ich hab den ganzen DC rumgegrübelt woher ich das kenne, bis ich drauf kam. In Fluch der Karibik ist das Thema aber eindeutig im Vordergrund und aufdringlich, bei Robin Hood dagegen im Hintergrund versteckt und eher tragisch/melancholisch und tragend (es untermalt die Bilder phantastisch).
    Und Jason, du hast recht. Läßt man sich aif den Film ein bekommt man feine Unterhaltung. Erwartet mann/frau aber etwas was in die übliche Robin Hood-Linie einschlägt kann nur eine Enttäuschung entstehen.
    Was das Kinojahr anbelangt, sehr schwach bis jetzt. Ich hab keine zehn Filme gesehen......für einen Cineasten sagt das viel aus...

    ...so long...

    05.10.2010 11:24 Uhr - TheHutt
    SB.com-Autor
    User-Level von TheHutt 6
    Erfahrungspunkte von TheHutt 592
    Übrigens, die deutsche DVD ist nicht die einzige, die ungekürzt ist. Auch die russische DVD-Fassung enthält nur den Director's Cut und ist vom Branching-Problem nicht betroffen.

    06.10.2010 04:32 Uhr - diamond
    Vielen Dank an die Seite für diese aufschlüssigen Informationen.Die meisten Leute werden von diesen 'Kleinigkeiten' wohl nie etwas erfahren.Somit wird eben die DVD gekauft,obwohl ich bei diesem Film (wie bei den meisten Filmen bei denen es stark auf die Bilder ankommt) eigentlich eher die BluRay gekauft hätte.
    Den Film fand ich übrigens sehr gut.Ist nicht Scott's bester Film,aber das ist Jammern auf hohem Niveau.Von Ridley Scott mochte ich bisher nur 'Ein gutes Jahr' nicht besonders.

    06.10.2010 15:23 Uhr - Horace
    User-Level von Horace 2
    Erfahrungspunkte von Horace 62
    Pah, die ständige Zunahme von CGI Blut kotzt mich nur noch an. Wer bitte schön denkt, dass das keiner sieht bzw. dass es besser aussieht als "echtes" Filmblut. Aber digital kann man dass dann ja schön etwas hochdrehen und dann Unrated - Extra viel Blut draufschreiben....
    John Rambo, Expendables, jetzt Robin Hood....

    06.10.2010 20:51 Uhr - Tom
    Ich verstehs net, ich hab die deutsche Blu-Ray, und habe defenitiv ALLE Bluteffekte im directors cut drin. Obwohl einige Bluteffekte nur in Zeitlupe zu sehen sind, in normaler Laufgeschwindigkeit kaum auszumachen und sieht auch eher wie umherfliegender Dreck aus. Ich hab diese Limitierte Box, mit der 2 Disc Special edition in Blu Ray. Vielleicht liegts daran ????????????????????
    Aber wie gesagt, diese Bluteffekte sind nur im Standbild oder Superzeitlupe auszumachen.


    15.03.2011 08:58 Uhr - DerW
    wer noch interesse an der deutschen DVD hat, diese gibt es derzeit für 7,95€ beim aldi

    25.08.2013 19:21 Uhr - Prison
    03.10.2010 20:47 Uhr schrieb Jack Bauer
    Immerhin ist es dieses Mal die DVD, die komplett ist und um nichts erleichtert wurde. In Zeiten, in denen man verzweifelt versucht, durch absichtlich schlechtere DVD-Versionen die Leute zum Kauf von Blu-Rays zu bewegen, ein willkommener Schlag ins Gesicht dieser Veröffentlichungspolitik! ^^

    Der Film bleibt aber wohl in allen Versionen gleich schlecht. Eine der größten Enttäuschungen des Jahres (und das will in diesem filmtechnisch katastrophalen Jahr schon was heißen!). Hatte bis zuletzt gehofft, dass der Director's Cut noch was rausreisst, wie es z.B. beim KÖNIGREICH DER HIMMEL noch der Fall war (da war die Kinoversion auch schwach, der Director's Cut dagegen dann ein ganz anderer, richtig guter Film!). Das scheint bei ROBIN HOOD aber nicht der Fall zu sein.

    Wollen wir alle hoffen, dass Ridley Scott demnächst wieder zu alter Form aufläuft. Wobei, wenn man von den Querelen zum neuen ALIEN-Film hört und dass Scott aussteigen will, weil das Studio 1. einen PG-13-Film will und ihm 2. die von ihm geforderten 250 Mio. Dollar Budget nicht geben will, wird mir dabei auch schon wieder Angst und Bange...

    Im verallgemeinern bist du Arroganzbrocken echt genial.

    kommentar schreiben

    Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

    Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
    Login (wenn Sie bereits einen Account haben)


    Komplett unzensierte DVD bei Amazon.de

    Amazon.de



    Carga
    Blu-ray 12,99
    DVD 10,99
    Prime Video 9,99



    Hellboy - Call of Darkness
    4K UHD/BD 28,99
    BD Steelbook 21,99
    Blu-ray 16,99
    DVD 13,99
    prime video 13,99



    Der goldene Handschuh
    Blu-ray 14,99
    DVD 12,99



    The Fortress
    Blu-ray 13,59
    DVD 12,99
    Prime Video 13,99



    Prospect
    4K UHD/BD 24,99
    Blu-ray 14,99
    DVD 12,99



    The Believer

    © Schnittberichte.com (2019)