SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Call of Duty: WWII · Uncut GB-PEGI mit superschnellem Gratisversand · ab 69,99 € bei gameware Wolfenstein II: The New Colossus · 100% uncut englische Version · ab 59,99 € bei gameware

Zelda II: The Adventure of Link

zur OGDb
OT: Legend of Zelda II: Link no Bouken, The

Bewertung unserer Besucher:
Note: 6,00 (4 Stimmen) Details
20.08.2014
kurisuteian
Level 8
XP 1.000
Vergleichsfassungen
Editierte Version ogdb
Land Europa
Freigabe USK o.A.
Originale Version ogdb
Land Europa
Freigabe ungeprüft
Zelda II: The Adventure of Link ist die direkte Fortsetzung von The Legend of Zelda unterscheidet sich spielerisch jedoch deutlich von allen anderen Titeln der Zelda-Serie. Damit Nintendo nicht bloß eine Kopie des ersten Teils produziert hat man zahlreiche Neuerungen am Spielsystem vorgenommen, dem Spieler dürfte sofort die Perspektive von der Seite auffallen. Weitere Änderungen sollen dem Spiel etwas mehr Rollenspiel-Tiefe verleihen, wie etwa das Erfahrungspunkte-System oder die Weltkarte mit den Städten und Höhlen - Elemente die viele eher mit Dragon Quest oder dem später erschienenen Final Fantasy in Verbindung bringen.

Eigentlich ist Zelda II kein schlechtes Spiel, wird aber von vielen Spielern wegen seinem abweichenden Gameplay und seinem hohen Schwierigkeitsgrad als das schwarze Schaf der Serie angesehen. Bei Nintendo scheint man jedenfalls ein besseres Bild von dem Titel zu haben, 2003 und 2004 erschien das Spiel als Neuauflage für Gamecube und Gameboy Advance - später auch für die Virtual Console der Wii.

Allerdings blieb die Neuauflage nicht ganz unangetastet: Eine kurze Flackersequenz die bei Leuten mit Photosensibilität im schlimmsten Fall zu epileptischen Anfällen führen könnte wurde verändert. Die Szene ist vergleichbar mit der berüchtigten Szene der Pokemon-Folge "Dennō Senshi Porigon", welche bei der bisher einzigen Ausstrahlung im japanischen TV mehr als 600 Kinder betroffen hat.

Heute haben zahlreiche Spiele für den Game Boy Advance beim Start einen Hinweisbildschirm mit einem Link auf die wichtigen Sicherheitshinweise auf der Nintendo-Webseite, die neben dem Epilepsiehinweis auch den Überanstrengungshinweis thematisiert.

Hinweisbildschirm:


Verglichen wurde die originale NES-Version mit den editierten GameCube und Game Boy Advance-Neuauflagen.

PS: Es mag sein, dass das Flackern auf dem kleinen Handheld-Display oder modernen Flachbildschirmen weniger intensiv wirkt und die Änderung damit eventuell unsinnig erscheint, auf Röhrenfernsehern die selbst immer etwas flackern, in einem zum Zocken abgedunkelten Raum mit wenig Abstand zum Gerät ist der Effekt deutlich stärker.

Tod der Spielfigur

Stirbt Link während seinem Abenteuer auf dem NES, flackert der gesamte Bildschirm für etwa eine halbe Sekunde extrem schnell in den Farben Rot-Blau-Rot-Grün.

Das Flackern auf dem GameCube wurde abgeschwächt, indem nur noch die Farben Rot und Dunkelrot verwendet werden. Das Flackern auf dem Game Boy Advance wurde weiter gemildert, nun erscheinen die Farben Rot und Hellrot und das Flackern wurde zusätzlich verlangsamt.

GameCube-Version:Game Boy Advance-Version:
Originale NES-Version:

Kommentare

20.08.2014 00:03 Uhr - MajoraZZ
1x
SB.com-Autor
User-Level von MajoraZZ 27
Erfahrungspunkte von MajoraZZ 18.489
Das ist ja mal wirklich eine Intressante Sache. Erst mal ein Lob an dich, kurisuteian, dass du diese Unterschiede gefunden hast.

Ich hatte schon Angst, irgendwelche Zensuren im Game vorzufinden.

TLoZ ist und bleibt meine absolute Lieblings-Spielreihe! Hoffentlich wird das neue Wii U-Game besser als Skyward Sword!

20.08.2014 00:30 Uhr - Dragon50
2x
DB-Helfer
User-Level von Dragon50 11
Erfahrungspunkte von Dragon50 1.817
Da stimme ich MajoraZZ zu, erst mal ein Lob an dich.

Ich kann schon verstehen das sowas abgeändert wird.
Mir tun schon die Augen beim hingucken weh!.

20.08.2014 03:16 Uhr - wirsindviele
3x
User-Level von wirsindviele 2
Erfahrungspunkte von wirsindviele 54
Na toll!
Ich wette, dass dieser Schnittbericht jetzt so manchen Epileptiker unter den SB-Lesern das Leben, oder zumindest ne saubere Hose, gekostet hat! :P

20.08.2014 08:15 Uhr - Oberstarzt
Erinnert mich an die Simpsonsfolge Die japanische Horror-Spielshow: Bart: "Hey, ist das nicht die Serie, die die Anfälle verursacht?"

Zum Spiel: War eher als Jump 'n Run aus der Seitenperspektive angelegt im gegensatz zum Vorgänger, der die typische Zelda-Vogelperspektive prägte, gefiel mir nicht ganz so gut. Trotzdem habe ich's am NES durchgezockt und der Doppel(tripel)endgegner war so mit das Schwierigste, wogegen ich jemals auf 'ner Konsole zockte. Da fühlte ich mich sogar veranlasst, die Nintendo-Clubhotline anzurufen, wo mir der weise Tip gegeben wurde, ich höre den O-Ton des männlichen Mitarbeiters noch heute: "Gegen diesen Gegner musst Du alle Strategien anwenden, die Du Dir im Spiel angeeignet hast." - das war's!

Wow, was für 'ne Abzocke :-) Ich hab's dann doch noch geschafft.

20.08.2014 10:36 Uhr - MarS
3x
20.08.2014 08:15 Uhr schrieb Oberstarzt
... der Doppel(tripel)endgegner war so mit das Schwierigste, wogegen ich jemals auf 'ner Konsole zockte. Da fühlte ich mich sogar veranlasst, die Nintendo-Clubhotline anzurufen, wo mir der weise Tip gegeben wurde, ich höre den O-Ton des männlichen Mitarbeiters noch heute: "Gegen diesen Gegner musst Du alle Strategien anwenden, die Du Dir im Spiel angeeignet hast." - das war's!

Wow, was für 'ne Abzocke :-) Ich hab's dann doch noch geschafft.


Siehst du, der Tipp hat doch geholfen. Auch wenn sich dir die weisen Worte deines Senseis erst später erschließen, zweifle nicht an deren Wahrheit. Auftragen, polieren, auftragen, polieren.

20.08.2014 14:41 Uhr - DARKHERO
3x
20.08.2014 08:15 Uhr schrieb Oberstarzt
Da fühlte ich mich sogar veranlasst, die Nintendo-Clubhotline anzurufen, wo mir der weise Tip gegeben wurde, ich höre den O-Ton des männlichen Mitarbeiters noch heute: "Gegen diesen Gegner musst Du alle Strategien anwenden, die Du Dir im Spiel angeeignet hast." - das war's!

Wow, was für 'ne Abzocke :-)

Fairerweise muss man aber sagen das die Nintendo Hotline keine Gebühren verlangte, meine sie war sogar Kostenlos in der alten Zeit. Das hat Nintendo damals echt Klasse gemacht um Kundenzufriedenheit zu generieren, dann dieses Klasse Club Magazin

Zum Spiel: Der mit weiten Abstand schlechteste Zelda Teil (die CD-I Titel zählen nicht). Immer die selben Gegner und ein sehr hoher Skill wurde abverlangt. Zudem war englisch schon vorrausetzung wenn man das Spiel ohne Hilfsmittel (wie Hotline oder Lösungen) durchspielen wollte

20.08.2014 22:12 Uhr - Oberstarzt
20.08.2014 10:36 Uhr schrieb MarS
...
Siehst du, der Tipp hat doch geholfen. Auch wenn sich dir die weisen Worte deines Senseis erst später erschließen, zweifle nicht an deren Wahrheit. Auftragen, polieren, auftragen, polieren.

Hm, stimmt :-)

20.08.2014 14:41 Uhr schrieb DARKHERO
...
Fairerweise muss man aber sagen das die Nintendo Hotline keine Gebühren verlangte, meine sie war sogar Kostenlos in der alten Zeit. Das hat Nintendo damals echt Klasse gemacht um Kundenzufriedenheit zu generieren, dann dieses Klasse Club Magazin

Zum Spiel: Der mit weiten Abstand schlechteste Zelda Teil (die CD-I Titel zählen nicht). Immer die selben Gegner und ein sehr hoher Skill wurde abverlangt. ...

Ok, kann sein, dass die kostenlos war, weiß ich nicht mehr. Wollte eigentlich nur verdeutlichen, dass der Mitarbeiter selbst keine Ahnung hatte.
Das Clubmagazin habe ich immer verschlungen, und die Clubkarte habe ich heute noch, yeah !

Stimme Dir in der Aussage, dass das der schlechteste Teil mit einem enormen Schwierigkeitsgrat war, zu. Trotzdem hab ich's gezockt bis zum Umfallen.

21.08.2014 00:41 Uhr - Laughing Vampire
1x
DB-Helfer
User-Level von Laughing Vampire 5
Erfahrungspunkte von Laughing Vampire 339
Ja, so eine Club-Nintendo-Karte liegt bei mir auch noch irgendwo rum -- und die Anstecker ebenso. Ich besitze sogar einen vermutlich ziemlich raren Mario-mit-Alphorn-Anstecker, den man damals nur in der Schweiz bekam... Irgendein Fanatiker würde dafür bestimmt viel Geld ausgeben.

Mich interessiert ja immer, ob Leute, die auf so etwas epileptisch reagieren, auch in Clubs oder auf Konzerte gehen. Stroboskop-Effekte jeglicher Art sind doch überall an der Tagesordnung, und ich habe noch nie jemanden gesehen, der deswegen umgefallen ist... Unangenehm ist es teilweise schon. Das Schlimmste ist für mich ja das Ende von Irréversible (was für ein Vergleich zu Zelda), wo ich auch schon das Licht anmachen mußte, weil's in der Dunkelheit kaum auszuhalten war.

21.08.2014 17:35 Uhr - MarS
In Universal Soldier Day of Reckoning gab es doch auch mal eine solche Stroboskop-Szene.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
Amazon.de


Atomic Blonde
Blu-ray Steelbook 24,99
4K UHD/Blu-ray 2D 26,99
Blu-ray 14,99
DVD 11,99
amazon video 11,99



Dunkirk
Blu-ray Digibook 29,99
Blu-ray Steelbook 23,99
4K UHD/BD 27,99
Blu-ray 16,99
DVD 14,99



The Walking Dead - Die komplette siebte Staffel

SB.com