SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Call of Duty: WWII · Uncut GB-PEGI mit superschnellem Gratisversand · ab 69,99 € bei gameware Wolfenstein II: The New Colossus · 100% uncut englische Version · ab 59,99 € bei gameware

Arx Fatalis

zur OGDb
OT: Arx Fatalis

Bewertung unserer Besucher:
Note: 7,50 (4 Stimmen) Details
09.04.2008
Motoko
Level 13
XP 2.771
Vergleichsfassungen
Zensierte Version ogdb
Land Deutschland
Freigabe USK 16
Unzensierte Version ogdb
Land Großbritannien
Freigabe ELSPA 15+
Im Jahre 2002 erschien das 3D-Rollenspiel Arx Fatalis für den PC und ein Jahr später folgte der Release für Microsofts Xbox. Programmiert wurde das Spiel von der französischen Entwicklungsfirma Arkane Studios, die sich 2006 auch für das bekanntere Dark Messiah of Might and Magic verantwortlich zeigten.

Die Story:
In einer Welt, deren Sonne vor einiger Zeit vollständig erlosch, handelt das Spiel vom Schicksal der Stadt Arx, die kurz vor der Vereisung der Oberfläche mit gemeinsamen Kräften aller bekannten Völker in eine alte Zwergenmine verlagert wurde. So verbündeten sich die Rassen der Menschen, Orks, Trolle, Goblins und Rattenmenschen, um gemeinsam ihr Überleben zu sichern. Doch als die Zeit verging, flammten wieder alte Konflikte auf und der Frieden hatte ein Ende. Ein geheimer Kult machte sich dieses Chaos zu Nutze, um den Gott Akbaa zu beschwören, damit seine Reinkarnation in der Welt von Arx ermöglich wird. Als Gegenleistung verspricht Akbaa sie ins geheiligte Land zu bringen, dem Land, in dem die Sonne wieder scheinen wird. Es gilt nun, die Rolle eines unfreiwilligen Helden mit Namen Am Shaegar zu übernehmen, der ohne jegliche Erinnerung an seine Vergangenheit in einem Goblin-Gefängnis zu sich kommt.

Das Gameplay:
Zu Beginn des Spiels gilt es, einen Charakter zu erstellen und Schwerpunkte auf die gewünschten Fähigkeiten zu legen. Skills wie Stärke, Intelligenz, Geschicklichkeit usw. können gewählt werden und die Möglichkeiten auf den Gebieten des Schwertkampfs und der Magie etc. werden bestimmt. Das Arx-Fatalis-Magiesystem basiert auf Runen, von denen 20 verschiedene gesammelt werden müssen, um damit insgesamt 50 Zauber bewirken zu können. Dabei gilt es, die Muster der Runen mit dem Mauszeiger in der richtigen Reihenfolge zu zeichnen. Die eigene Spielfigur wird aus der Egoperspektive gesteuert.

Die Zensuren der deutschen PC Version:
Die Bluteffekte wurden reduziert und das Abschlagen von Körperteilen ist nicht möglich. Der Körper eines kleinen Mädchens "zerplatzt" nicht mehr während einer Opferung. Des weiteren wurden menschliche Leichenteile entfernt, die hier und dort das Leveldesign schmücken. Diese Zensuren betreffen leider auch alle europäischen Xbox Versionen.

Verglichen wurde die zensierte deutsche PC Version mit der unzensierten UK PC Version.

mehr Informationen zu diesem Titel

Bluteffekte


Blutspritzer

Die Blutspritzer, die zu sehen sind, wenn ein Gegner oder die eigene Spielfigur verletzt wird, sind für die deutsche Version in ihren Ausmaßen reduziert worden. Die unterschiedliche Farbgebung des Lebenssaftes ist hingegen auch in der unzensierten Version zu sehen. So bluten beispielsweise Spinnen, Zombies, Lichs und Mumien grün, während beim versteinerten Golem graue Spritzer sichtbar sind. In den Adern von Menschen, Goblins, Trollen, Schlangefrauen, Dämonen und diverse Tieren fließt rotes Blut.

Unzensierte Version:Zensierte Version:


Unzensierte Version:Zensierte Version:



Blutkleckse

Blutspritzer hinterlassen nur in der unzensierten Version Flecken auf dem Boden. Nach wenigen Augenblicken sind sie jedoch so weit geschrumpft, bis sie schließlich nicht mehr zu sehen sind. Die deutsche Fassung lässt solche Verschmutzungen nicht zu.

Unzensierte Version:Zensierte Version:



Splattereffekte

Bei fünf Gegnerarten ist es in der unzensierten Version möglich, durch kritische Treffer Körperteile abzuschlagen. Das entfernte Gliedmaß ist jedoch nur etwa eine Sekunde lang zu sehen und löst sich auf, noch bevor es den Boden berührt. Die saftige Geräuschuntermalung ist nur in der UK Fassung zu hören. Zu Beginn des Spiels ist der Splattereffekt eher selten zu beobachten, da man noch über zu wenig Erfahrung verfügt und eine durchschlagskräftige Waffen wie zum Beispiel ein Schwert noch nicht geführt werden kann. Da sich bei den fünf Figuren unterschiedliche Körperteile entfernen lassen, hier nun eine Übersicht der Gegner. Auch ein kleines Mädchen sei hier erwähnt, die bei einer Opferung nicht "zerplatzt".


Goblin

Der Kopf sowie die Arme und Beine können bei diesem Fabelwesen mit einem kräftigen Schwerthieb abgeschlagen werden. Auch eine horizontale Teilung ist möglich, wobei dann nur der untere Teil ab der Hüfte am Boden zurück bleibt und auf eventuelle Habseligkeiten hin durchsucht werden kann. Einige Goblins werden übrigens von Jörg Stuttmann gesprochen, der auch Eric Cartman aus der Zeichentrickserie Southpark seine Stimme verleiht.


1.) Goblin - Kopf

Unzensierte Version:Zensierte Version:



2.) Goblin - Arm

Unzensierte Version:Zensierte Version:



3.) Goblin - Bein

Unzensierte Version:Zensierte Version:



4.) Goblin - Halbieren

Unzensierte Version:Zensierte Version:



Ork


Die zweithäufigste Gegnerart in der Welt von Arx stellt die Gattung der Orks dar. Anders als beim Goblin kann man ihn nicht in der Mitte teilen, lediglich der Kopf sowie die Arme und Beine können in der unzensierten Version entfernt werden.


1.) Ork - Kopf

Unzensierte Version:Zensierte Version:



2.) Ork - Arm

Unzensierte Version:Zensierte Version:



3.) Ork - Bein

Unzensierte Version:Zensierte Version:



Rattenmensch

Diesen flinken Kreaturen, die sich zu dem noch gerne aus dem Gefahrenbereich weg beamen, kann der Kopf nicht abgeschlagen werden, jedoch verlieren sie nach entsprechend kräftigen Schlägen Arme und Beine. Eine Halbierung ist hier ebenfalls nicht möglich.


1.) Rattenmensch - Arm

Unzensierte Version:Zensierte Version:



2.) Rattenmensch - Bein

Unzensierte Version:Zensierte Version:



Ylside

Generell bleiben eher menschliche Charaktere von den Splattereffekten verschont, jedoch ist es bei diesen Gegnern möglich den Kopf sowie die Arme und Beine abzuschlagen und sogar das Halbieren dieser Spielfigur ist möglich. Allerdings sind diese Effekte nur dann zu beobachten, wenn die eigene Spielfigur einen weit fortgeschrittenen Erfahrungsstand bezüglich der Kampffähigkeiten besitzt. Der Einfachheit halber kann auch ein wenig gemogelt werden, in dem die Buchstaben M A X mit der Maus geschrieben werden. Die Erfahrungspunkte schnellen dadurch in die Höhen und der Splattereffekt ist beim Kampf gegen Ylsiden fast immer zu sehen.


1.) Ylside - Kopf

Unzensierte Version:Zensierte Version:



2.) Ylside - Arm

Unzensierte Version:Zensierte Version:



3.) Ylside - Bein

Unzensierte Version:Zensierte Version:



4.) Ylside - Halbieren

Unzensierte Version:Zensierte Version:



Beagle

Diesen Hund als Gegner zu bezeichnen wäre leicht übertrieben. Er stellt zu keiner Zeit eine Bedrohung dar und wird sogar zutraulich, wenn man ihn füttert oder streichelt. Erst nach einer Attacke wird er bissig. Ein weiterer Schlag tötet das Tier, wobei der Kopf entfernt wird. In der zensierten Version bleibt der Körper ganz und mit ausgestreckter Zunge liegt er nun am Boden. Alle anderen Tiere in Arx wie zum Beispiel Mäuse, Ratten, Fledermäuse, Hühner und Schweine lassen sich auch in der UK Version nicht zerteilen.

Unzensierte Version:Zensierte Version:



Shany

Am Shaegar begegnet der Ladenbesitzerin Maria, die ihm völlig aufgelöst berichtet, dass sie ihre kleine Tochter Shany vermisst. So gleich begibt sich der Held auf die Suche und entdeckt in einem Bergwerk eine Gruppe von Priestern. Er folgt ihnen und vernimmt kurze Zeit später die Hilferufe des kleinen Mädchens. Sie liegt gefesselt auf einem Altar und soll als Opfer dargebracht werden. Ist Am Shaegar nun zu langsam, wird Shany in diesem Ritual getötet und ein Dämon erscheint. In der unzensierten Version leuchtet der Körper des Mädchens kurz rot auf und "explodiert" schließlich, begleitet von kleinen roten Sprenklern. Spieler der deutschen Version sehen hingegen nur den hellen Blitz und anschließend die Leiche des Mädchens, die sogar durchsucht werden kann. Shany trägt allerdings nichts bei sich. Dieser "Splattereffekt" ist auch bei den Ylsiden zu sehen und wurde dort allerdings nicht zensiert.

Unzensierte Version:Zensierte Version:



Verändertes Leveldesign

Als dekoratives Beiwerk sind an drei verschiedenen Orten in der Welt von Arx menschliche Körperteile zu sehen, die für die deutsche Version entfernt wurden. Auch eine verstümmelte Leiche ist in diesem Zustand nur in der UK Version zu sehen. Die Zensuren betreffen ausschließlich diese menschlichen Extremitäten. Körperteile von Zwergen und ihre übel zugerichteten Leichen sind weiterhin zu sehen. Auch das ein oder andere geköpfte Huhn und sogar ein enthaupteter Barde, der anscheinend in der Festung der Ylsiden nicht für Stimmung sorgen konnte, wurde nicht zensiert. Sein Kopf liegt übrigens auch in der UK Version nirgendwo herum (sprich - keine Zensur).

Gleich zu Beginn des Spiels führt der Weg aus dem Goblinkerker durch eine Folterkammer. Neben einer Streckbank befindet sich ein Bein, und gegenüber bei den vier Fixierschnallen liegt ein Arm am Boden. Die Guillotine ist ebenfalls verwendet worden - der Kopf einer Wache der Stadt Arx ist zu sehen. Der Kopf sowie der Arm können vom Spieler angehoben und umhergetragen werden.

Unzensierte Version:Zensierte Version:



Der Außenposter der Menschen wurde von drei Ylsiden überfallen. Rechts neben dem Tor liegt ein Oberkörper sowie ein Arm. Im Inneren der Befestigung ist neben einem Lagerfeuer ein Bein zu sehen. Einige Schritte später wird klar, wem dieser Fortbewegungsapparat einst gehörte. Der arme Kerl wurde mit zwei Speeren an einer Mauer aufgespießt. Der fehlende Arm findet sich einige Meter weiter auf der Stufe einer Treppe. Die Körperteile sind in der zensierten Version nicht zu sehen und die Leiche der Wache liegt unversehrt am Boden.

Unzensierte Version:Zensierte Version:



Im Pilzwald, in dem die Rattenmenschen hausen, sieht sich Am Shaegar in einem Tunnel einem riesigen Wurm gegenüber, den es zu besiegen gilt. Nach mehreren Attacken durch die Waffe des Helden färbt sich der Bildschirm komplett rot und im nächsten Moment sind die Wände des Tunnels mit Blut besudelt. Der Mageninhalt liegt verstreut am Boden. Eine Wache der Stadt Arx stand auf der Speisekarte des Wurms. Der Kopf und ein Bein wurden nicht verdaut. Nur ein Schwert lässt in der zensierten Version vermuten, welches das Leibgericht des Monsters war.

Unzensierte Version:Zensierte Version:
Deutsche PC Erstausgabe:


UK PC Version:


US PC Version:


US Xbox Version:

Kommentare

09.04.2008 00:21 Uhr - blingblaow
Thx für den SB...habs leider nie durchgespielt, zuvor ging mir immer die Lust an der mießen Steuerung (PC) verloren.

09.04.2008 00:30 Uhr - Evil Wraith
Amüsanterweise lässt sich gleich zu Beginn des Spiels der allererste Gegner (ein Goblin) halbieren, wenn man lang genug auf ihn einprügelt.

09.04.2008 09:04 Uhr -
Ich habe die leider die zensierte Xbox Version, an sich ein gutes Spiel nur der Einstieg finde ich ein wenig schwierig.

09.04.2008 09:29 Uhr - HiTek
wusste damals garnet das die deutsche cut ist...hatte aber ne menge spass damit...cooler sb

09.04.2008 10:33 Uhr - MAJORI
ich verstehe ehrlichgesagt nicht warum du bei den Splattereffekten die zensierte Version ebenfalls bebildert hast. Ist doch nichts zu sehen... hätten wir dir auch so geglaubt, dass die Körperteile dran bleiben ;)

...und die Leiche der Wache liegt unversehrt am Boden.

klingt irgendwie komisch ;)

ansonsten guter Schnittbericht!
finde ich eigentlich recht erfreulich, dass in der zensierten Version das Blut nicht komplett entfernt wurde

09.04.2008 13:00 Uhr - Pyri
Wusste gar nicht dass damals schon (später bei "Dark Messiah" ja noch viel mehr) geschnitten wurde - das ging irgendwie nicht durch die deutsche Presse :-O Hätte ich jetzt echt nicht gedacht sowas, zumal mir auch kein zweiter Zensurfall des österreichischen Publishers Jowood bekannt ist, die meines Wissens nach zum Beispiel auch gar nie einen Shooter veröffentlicht haben...

09.04.2008 15:09 Uhr - motoko
@MAJORI:
Ok, Folgendes: ich finde es angenehmer, wenn man die Screenshots eines Vorgangs von oben nach unten betrachten kann, anstatt von links nach rechts über zwei Zeilen. Und das müsste man, wenn ich nicht rechts die zensierte Version bebildern würde. Des weiteren finde ich, dass 3 Bilder eines Moves (Gegner mit Kopf - Kopf fliegt - Kopf ist weg) optimal sind. Das ist jedoch eine ungerade Zahl. Somit hätte ich in der ersten Zeile zwei Bilder und in der nächsten lediglich eins. Kurzum - ich finde es so besser. Und auf den Bildern rechts ist ja nicht nichts zu sehen, sie zeigen immerhin die Zensur ;)

09.04.2008 16:12 Uhr - MAJORI
@motoko:
achso wenn das der Grund ist geht das natürlich in Ordnung. Haste natürlich Recht, dass die Bilder vertikal angeordnet besser aussehen. Hatte mich halt nur gewundert, weil ich die zensierten Bilder halt schhon als recht unnötig empfand ;)

09.04.2008 16:29 Uhr -
hin oder her mit den splattereffekten das spiel war einfach grottig!!!!!

09.04.2008 17:30 Uhr - HackePeter
Aber die Grafik ist Weltklasse!

09.04.2008 22:12 Uhr - McGloomy
Eine Frage am Rande: ist es möglich das zersplatterte Mädchen zu retten? (Bevor es zersplattert natürlich.)

10.04.2008 00:07 Uhr - leproph
Vielen Dank für diesen äußerst aufschlussreichen Schnittbericht. Die Bebilderung sow wie sie ist, macht am meisten Sinn. Danke auch für die Detailtreue.

10.04.2008 01:32 Uhr - motoko
Danke für's Lob :)

09.04.2008 - 22:12 Uhr schrieb McGloomy
Eine Frage am Rande: ist es möglich das zersplatterte Mädchen zu retten? (Bevor es zersplattert natürlich.)


Ja. Dazu muss man lediglich den Priester frühzeitig beim Ritual stören.

10.04.2008 10:33 Uhr - Manhunt
Das Spiel hat echt Spass gemacht - auch in der zensierten Version. Wenn ich gewusst hätte, das sie cut ist, hätte ich es mir nicht gekauft.

Wie macht ihr eigendlich diese SBs? Spielt ihr extra beide Versionen durch? Das muß ja eine Mordsmässige Arbeit sein. Respekt!!!

12.04.2008 02:39 Uhr - motoko
10.04.2008 - 10:33 Uhr schrieb Manhunt:
Wie macht ihr eigentlich diese SBs? Spielt ihr extra beide Versionen durch?


Genau. Bei diesem SB war es etwas umständlich, weil es mir nicht möglich war, beide Versionen auf dem PC zu installieren. Daher habe ich erst komplett die UK und anschließend die DV durchgespielt. Bei Konsolenspielen wechsel ich öfters, das geht ja sehr schnell. Durch die OGDB kannte ich die Zensuren ja bereits, von daher wusste ich ja schon mal grob auf was ich achten muss. Um nichts zu vergessen (das Spiel ist ja recht lang), habe ich viele Notizen gemacht und sie anschließend in der DV überprüft.

01.10.2008 22:23 Uhr -
tolles spiel hat mir als Gothic (1) fan gefallen

Danke für den SB den ich war mir nicht sicher ob wirklich die unzensierte Version hatte weil man nur den Goblins arme und beinen abtrennen kann

12.04.2008 - 02:39 Uhr schrieb motoko
Ja. Dazu muss man lediglich den Priester frühzeitig beim Ritual stören.
ja nur ich habe bemerkt wenn man zu früh auf die 4(?) Ebene geht und mit dem Mainquest noch ganz am Anfang ist ist dann wird sie sich später beim Fortschritt im Mainquest einfach "auflöst" Als am besten erst alles in der Stadt erledigen bis man die Rebellen suchen soll,

01.11.2008 18:25 Uhr - Doktor Trask
Gibt es eine Möglichkeit die deutsche Version irgendwie Uncut zu machen? Frage deshalb weil es selbst für Volljährige schwer ist an das alte Spiel in der Uncutversion herran zukommen. Ich bedanke mich auf jeden Fall schon einmal für eure Antworten.

07.12.2008 20:52 Uhr - Murtile
DB-Helfer
User-Level von Murtile 4
Erfahrungspunkte von Murtile 260
Danke, für diesen sehr guten Schnittbericht!
werde mir das Spiel aufjedenfall noch zulegen, da ich Spiele wie Severance, Rune... usw. toll finde!

Hoffe das ist hier nicht verboten...:

@ Doktor Trask

ich habe das Spiel noch nicht, aber probier mal das hier für die PC-Version:

1.Erstellt in eurem Arx Verzeichnis die folgenden Ordner
graphobj3dinteractiveplayer
2.Öffnet den Editor (bzw. Notepad) und schreibt in das leere Fenster eine 1 rein
3.Speichert die Datei anschließend als g.asl
4.Einfach Game starten und Opfer suchen um zu testen.
Downloadet by: http://www.blutpatches.de

...wie gesagt keine Ahnung ob es dann Uncut ist?

08.03.2009 21:07 Uhr - Doktor Trask
Danke werde es mal ausprobieren.

03.12.2009 19:47 Uhr - UNcut_Gamer151
ich verstehe nicht, wieso man das spiel zensieren musste man hätte es auch einfach UNCUT mit Keine Jugenfreigabe auf den markt bringen können!

04.12.2009 18:09 Uhr - UNcut_Gamer151
für alle die es interessiert hier ein link für die UNCUT-DEMO!
http://www.gamershell.com/download_137.shtml

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
Amazon.de


Cruel Summer
Blu-ray 12,98
DVD 10,98



Atroz
DVD Mediabook
Cover A 39,23
Cover B 39,23
Cover C 39,23



King Fu - Seine Fäuste zucken wie Blitze
Blu-ray 13,99
DVD 11,49

SB.com