SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Red Dead Redemption · Uncut Westernfeeling für PS4 und Xbox One · ab 67,99 € bei gameware Call of Duty: Black Ops 4 · Mehrspieler-Kämpfe für PS4, Xbox und PC · ab 59,99 € bei gameware
Kick Ass: Der detaillierte Vergleich des Comics mit dem Film
Kick Ass: Der detaillierte Vergleich des Comics mit dem Film
Uncut-Fassungen, die niemals erschienen sind: Das große Special - Teil 1
Uncut-Fassungen, die niemals erschienen sind: Das große Special - Teil 1
ARNOLD SCHWARZENEGGER erneut in unserem Zensurfokus: In Teil 2 unseres Specials beleuchten wir 1991 bis heute.
ARNOLD SCHWARZENEGGER erneut in unserem Zensurfokus: In Teil 2 unseres Specials beleuchten wir 1991 bis heute.

Highlander: Endgame

zur OFDb   OT: Highlander - Endgame

Herstellungsland:USA (2000)
Genre:Abenteuer, Action, Fantasy
Bewertung unserer Besucher:
Note: 6,35 (20 Stimmen) Details
07.01.2010
Imbor Ed
Level 10
XP 1.565
Vergleichsfassungen
Kinofassung
Label Highlight, DVD
Land Deutschland
Freigabe FSK 16
Laufzeit 87:46 Min. PAL
Producer's Cut
Label Dimension Home Video, DVD
Land USA
Freigabe Unrated
Laufzeit 100:08 Min. NTSC
Highlander: Endgame ist ein seltsames Produkt, dass ursprünglich eine Brücke zwischen der Highlander Serie und dem Spin-Off Highlander: Raven bilden sollte. Unglücklicherweise wurde Raven abgesetzt und keiner wusste so recht was man jetzt mit dem Film anstellen soll. Der Film selbst ist mehr in der Serie verwurzelt als in den Filmen und wenn man nur die kennt, bzw. noch schlimmer nur den ersten Teil (Teil 2 wird eh von allen ignoriert), ist man ziemlich hilflos, wenn man feststellen muss, dass es zwei MacLeods gibt und der andere scheinbar die Hauptrolle hat. Kennt und mag man die Serie, ist die Geschichte selbst gar nicht mal so verkehrt und hat durchaus interessante Ansätze und Charaktere.

Adrian Paul und Bruce Payne machen ihre Sache gut. Ihr Verhältnis zu Faith/Kate ist interessant. Kells Hintergrundgeschichte genauso. Die Sache mit dem Refugium, in dem sich Unsterbliche freiwillig einsperren lassen und der Beobachter, der sich aus der Sache nicht mehr raushalten will. Alles vielversprechend. In den richtigen Händen hätte das ein feiner Film werden können.

Leider mangelt es dem Regisseur Douglas Aarniokoski an Talent die Geschichte vernünftig zu inszenieren. Außerdem waren zum Produktionszeitpunkt Actionszenen wie im asiatischen Kino groß in Mode und Donnie Yen bekam seinen ersten Auftritt in einer US-Produktion. Gleichzeitig durfte er die Martial Arts Szenen choreographieren. Je mehr man die Originale aus Hongkong kennt und desto länger diese traurige Phase des US Actionkinos zurück liegt, desto unbefriedigender sind dann die Actionszenen. Zuviel Trägheit (aka Zeitlupe) und deftige Anschlussfehler sorgen hier für mehr Ärgernisse.

Was dann in den weltweiten Kinos lief und in Deutschland seinen Weg auf DVD fand ist dann auch der Director’s Cut des Films. Man könnte meinen, dass der Regisseur mehr Ambitionen hat - wenn ihm schon das Talent fehlt, aber dass er danach immer noch größtenteils als second unit director tätig ist, dürfte wohl auch irgendwie bezeichnend sein. Laut IMDB darf er demnächst Red Sonja neu verfilmen.

Dimension Films war es wohl egal, wie der Film ins Kino kommt, aber für die DVD, wollten es die Produzenten des Films noch mal wissen und bekamen die Chance ihre Version zu veröffentlichen. Der Producer’s Cut war geboren und dient hier dem Vergleich mit der Kinofassung. Was macht der jetzt anders und vor allem macht er was besser? Ein klein wenig mehr Spielzeit für den Rachel-Charakter war sicher eine gute Idee. Ein paar ergänzte bzw. entfernte Kleinigkeiten, die die Geschichte etwas verständlicher machen waren auch nicht verkehrt. Die zusätzlichen Actionszenen ein netter Bonus und mehr Szenen mit Faith/Kate unbedingt nötig. Leider ist Lisa Barbuscia keine gute Schauspielerin.

Über die Tatsache, dass Faith im Producer’s Cut überlebt und am Ende mit Duncan glücklich wird, kann man sicher geteilter Meinung sein. Mir gefällt auf jeden Fall nicht wie lieblos die Handlung abgeändert wurde um es offen zu halten, ob Jacob sie getötet hat. Warum er es nicht getan hat, wird eigentlich nicht geklärt. Faith meint nur, dass er sich halt dafür entschieden hat. Und auch das aufgesetzte Happy End empfinde ich als unpassend.

Eine ganze andere Version hat man der US DVD auch noch beigelegt. Ein Workprint, der sich ziemlich von den beiden anderen Fassungen unterscheidet, aber auch oft noch unfertig wirkt.

Zwischen der Kinofassung und dem Producer's Cut kommt es zu 30 Unterschieden.
11 alternative Szenen
12 neue Szenen im Producer's Cut
7 Szenen exklusiv in der Kinofassung

(kurze alternative Szenen der Kinofassung aus Anschlussgründen bei längeren neuen Szenen im Producer's Cut werden oben nicht aufgeführt. Gelegentlich fallengelassene Frames im Producer's Cut auch nicht.)

Kinofassung: 87:46 Minuten
Producer's Cut: 100:08 Minuten
Weitere Schnittberichte
Highlander - Es kann nur einen geben (1986) Kabel 1 ab 12 - FSK 18
Highlander - Es kann nur einen geben (1986) US Kinofassung - Director's Cut
Highlander - Es kann nur einen geben (1986) Französische Kinofassung - Europäische Kinofassung
Highlander - Es kann nur einen geben (1986) FSK 16 - FSK 18
Highlander II - Die Rückkehr (1990) dt. Kinofassung - Special Edition
Highlander II - Die Rückkehr (1990) Tele 5 ab 12 - FSK 16
Highlander 3 - Die Legende (1995) Europäische Kinofassung / US DVD Re-Release - Director's Cut
Highlander 3 - Die Legende (1995) BBFC 15 VHS - FSK 16
Highlander 3 - Die Legende (1995) RTL 2 ab 12 - FSK 16
Highlander: Endgame (2000) Kinofassung - Producer's Cut

3. Minute PC
Duncan und Connor streifen gemeinsam durch New York. Plötzlich meint Connor, dass er noch was erledigen muss. Alleine. Duncan wundert sich darüber, schließlich hat Connor gewollt, dass er extra von Paris hier her fliegt. Connor bleibt aber dabei, dass er was zu erledigen hat. Duncan ist besorgt wegen diesem Verhalten, meint aber, dass sie ja heute abend darüber reden können. Connor meint darauf hin, dass er sich geändert hat. Duncan wird das irgendwann verstehen. Connor läuft weg, setzt seinen Sonnenbrille auf und sagt schließlich "Watch your back". Duncan macht einen ratlosen Eindruck. Der einzige Grund für diese völlig sinnlose Szene dürfte der sein, dass es die Produzenten für nötig hielten Connor und Duncan schon recht früh im Film zusammen zu zeigen. (2s)
113,5s



4. Minute ALT
Rachel betritt in unterschiedlichen Einstellungen das Haus.
PC: 6,5s | KF: 4s

Producer's Cut | Kinofassung



4. Minute ALT
Im Producer's Cut fährt Rachel mit dem Aufzug nach oben in die Wohnung, während Connor auf der Straße dazwischen geschnitten wurde. Rachel wundert sich etwas, weil Connor scheinbar nicht da ist, aber im Hintergrund der Fernseher läuft. Die Kinofassung zeigt nur Connor, aber eine andere Einstellung. Genauso wie ein kurzer Schwenk durch die Wohnung.
PC: 35,5s | KF: 6,5s

Producer's Cut


Kinofassung



4. Minute ALT
In der Kinofassung gibt es hier ein paar Bilder aus Rachels und Connors Vergangenheit zu sehen, die aus ihrem Bilderrahmen herausgebrochen wurden. Ein Bild wurde auf den Schaft von Connors Schwert gesteckt. Im Producer's Cut dagegen hört Rachel während sie durch die Wohnung läuft den Fernseher. Dort sind Aufnahmen aus ihrer gemeinsamen Vergangenheit zu sehen. Sie erinnert sich mit einem Lächeln daran.
PC: 41s | KF: 14,5s

Producer's Cut


Kinofassung



8. Minute ALT
Die Szene in der Hütte von Mama MacLeod wurde umgeschnitten. In beiden Fassungen spricht sie davon, dass sie erst dachte, dass ein Wasserpferd gekommen ist um sie ins Loch zu ziehen. Nur im Producer's Cut macht sich Connor aber auch Sorgen, dass sich offensichtlich keiner im Dorf um seine alte Mutter kümmerte. Wie soll es auch anders sein, wenn der eigene Sohn verbannt wurde, meint die Mama.
PC: 52s | KF: 12s

Producer's Cut


Kinofassung



8. Minute ALT
Connor ist in unterschiedlichen Einstellung über seine Mutter gebeugt, als er ihr sagt, dass er sie mitnehmen wird, damit sie in Sicherheit ist.
PC: 9,5s | KF: 7,5s

Producer's Cut | Kinofassung



8. Minute PC
Connor spürt kurz bevor die Tür eingetreten wird, einen schmerzhaften Windhauch und schreit kurz auf. Das ist ihm schon mal passiert, er weiß aber nicht warum.
7,5s



11. Minute PC
Connor schlägt dem Mann die Hand ab.
0,5s



11. Minute ALT
Für einen kurzen Moment in der Schlacht gibt es alternatives Material.
PC: 9f | KF: 16f

Producer's Cut | Kinofassung



11. Minute ALT
Auch hier beim Tod einiger Männer. Die Producer's Cut Variante ist brutaler. Außerdem sieht man nur hier wie ein Mann ins Feuer fällt.
PC: 4,5s | KF: 3s

Producer's Cut


Kinofassung



12. Minute KF
Connor dreht sich nach dem Kampf etwas länger.
3s



15. Minute PC
Jin Ke schlägt einem Mönch die Schrottflinte aus der Hand und erschießt ihn damit.
7s



15. Minute PC
Duncan läuft durch London als plötzlich ein Münztelefon klingelt. Er geht ran. Faith sagt ihr, dass die Sorgen, die er sich um Connor macht, schlimmer sind als er sich wohl vorstellen kann. Dann sieht man Matthew, der die Szene beobachtet und der jemanden am Telefon hat, dem er sagt, dass Duncan (offensichtlich) angebissen hat. Die Kinofassung zeigt dafür die vorherige Aufnahme vom laufenden Duncan etwas länger. (4,5s)
65s



20. Minute ALT
Ein Teil des Gesprächs mit Methos nutzt alternatives Material, damit Methos im Producer's Cut nicht mehr sagt, dass das Refugium auf heiligem Boden erbaut wurde. Folglich hat Jacob in der Szene zuvor nicht gegen die Regeln des Spiels verstossen als er die festgeschnallten Unsterblichen dort geköpft hat.
PC: 2,5s | KF: 3,5s

29. Minute PC
Als Jacobs Posse Duncan konfrontiert, darf Cracker Bob einen blöden Spruch von sich geben. Duncan macht sich über dessen Klamotten lustig. Cracker Bob heult fast und Faith ist genervt. Super.
11,5s



32. Minute ALT
Die Aufnahme des Schuhs von Jacob ist anders. Minimaler Unterschied.
PC: 1,5s | KF: 1,5s

38. Minute PC
Matthew gibt Duncan sein Schwert zurück, dass er im vorherigen Kampf vergessen hatte, als er aus dem Fenster flog. Es ist blutverschmiert. Methos konnte es nicht kampflos zurück holen.
10,5s



41. Minute ALT
Kurz bevor Duncan auf dem Friedhof geht, gibt nur im Producer's Cut eine kurze Bemerkung Methos zu Dawson, in dem er ihn scherzhaft fragt ob er vorhatte hier zu warten um neue Gräber zu schaufeln. Zuvor sagte Methos zu Duncan, dass die Sache kein gutes Ende nehmen wird. Die Kinofassung zeigt stattdessen nur eine Aufnahme von Methos.
PC: 9,5s | KF: 5s

Producer's Cut



49. Minute PC
In einer Rückblende ist zu sehen wie Jacob das Amulett von Connors Mutter auf dem Scheiterhaufen nimmt.
4s



50. Minute ALT
Duncans Hochzeit mit Kate wurde im Producer's Cut etwas ergänzt. In der Kinofassung tanzen Duncan und Kate etwas als Duncan plötzlich bemerkt, dass jemand da ist. Connor steht in der Tür. Im Producer's Cut sieht man Duncan und Kate am Hochzeitstisch sitzen, während sich ein paar betrunkene Gäste daneben benehmen. Dann kommt Connor in den Saal und wird von Duncan bemerkt.
PC: 40s | KF: 14,5s

Producer's Cut


Kinofassung



50. Minute PC
Da die Umarmung von Connor und Duncan etwas anders geschnitten wurde, gibt es hier eine kleine Einstellung mit Kate. Die Kinofassung zeigt stattdessen etwas länger die Umarmung. (3f)
2s



55. Minute PC
Nach dem Fotoshooting geht Kate in der Kinofassung direkt zu Duncan nach Hause. Im Producer's Cut geht sie erst zurück in ihre Wohnung, dort wartet Jacob bereits auf ihrem Bett. Er spürt, dass sie mit Duncan zusammen war und erinnert sich daran wie er Faith kennengelernt hat, als sie eine Hure war und wie er sich ihrer angenommen hat. Auch wenn er sehr ruhig spricht, merkt man den frauenverachtenden Unterton. Faith hält dagegen in dem sie sagt, dass sie das einzige ist, dass er nie haben kann. Er korrigiert sie. Er hatte sie bereits im Bett. Und auch sie setzte noch einmal nach, dass er sie nie richtig gehabt hat. Liebe hat sie ihm nie gegeben. Jacob ist amüsiert gelangweilt.
149,5s



63. Minute KF
Jacob schlägt Faith den Kopf ab. Da Faith im Producer's Cut am Ende zur Überraschung vieler doch noch lebt, soll als Erklärung die Entfernung dieser kurzen Szenen genügen. Der Sound in den Momenten drum herum wurde auch angepasst. Es ist durchaus möglich, dass sie sich nur erschreckt.
1s



Während der Konfrontation von Duncan und Connor wurde an mehreren Stellen das JVC Logo im Hintergrund entfernt oder der Bildausschnitt so verschoben, dass man es nicht sieht. Hier drei Beispiele.




74. Minute PC
Nach Duncans Sturz kommt es zu einer längeren Actionszenen, die im Producer's Cut eingefügt wurde.
Duncan liegt am Boden und versucht an sein Schwert zu kommen. Jacob springt im Hintergrund auf die gleiche Ebene runter und attackiert Duncan, der gerade noch rechtzeitig mit seinem Schwert parieren kann. Dann bekämpfen sie sich weiter. Jacob scheint überlegen, kann Duncan mit einem Schwerthieb verwunden und tritt und schlägt ihn mehrmals.



Jetzt kommt es zu einer kleinen Kuriosität. In der neu eingefügten Actionszene, die hier erläutert wird, gibt es 11 sekündige Sequenz, die bereits vorher genau so schon mal zu sehen war. Ein identischer Teil des Kampfes wird also doppelt gezeigt, nur an zwei verschiedenen Stellen. Seltsam, aber soviel Mühe hat man sich bei dem ganzen Film ohnehin nicht gegeben. Der Vollständigkeithalber hier die Bilder der Szene, die so natürlich dann vorher auch in der Kinofassung waren.



Duncan durchtrennt ein Stromkabel und die Funken entzünden irgendwas am Boden. Jacob rennt weg, als die Flammen überhand nehmen. Der Boden beginnt zu explodieren und Duncan hechtet sich gerade so in Sicherheit und schwingt an einer Kette in die nächste Arena - voller Ketten.



Zwischen den Ketten geht der Kampf weiter, zumindest Duncans Schwert in einer Kette feststeckt. Dummerweise drückt er im Anschluss aus Versehen auch noch einen Knopf der genau diese Kette nach oben zieht. Duncan kann sich den Schwertattacken erwehren, muss aber wieder Tritte einstecken. Dann tritt er wieder einen Hebel, eine andere Kette wird nach oben gezogen und Duncan springt an ihr hoch. Zusammen mit der Kette fährt er nach oben und schnappt sich unterwegs wieder sein Schwert.



Oben angekommen versorgt Duncan erstmal seine Beinwunde. Dann zieht er seinen Mantel aus und gerät in das Visir von Matthew, der mit einem Scharfschützengewehr auf ihn lauert. Aber zum Glück ist Dawson zur Stelle und erschießt Matthew. Alle 6 Patronen seines Revolvers jagd er in Matthew und wirft dann in einem coolen Move die Hülsen aus der Trommel.



Draußen auf dem Gelände finden dann auch Duncan und Jacob wieder zusammen und kurz später als Duncan wieder mal auf dem Boden landet, geht auch die Kinofassung weiter.



ingesamt 155s

Warum diese Szene in der Kinofassung gekürzt wurde, ist nicht klar. Zum einen ist der Showdown so doch sehr kurz und zum anderen ensteht so ein fieser Anschlussfehler, weil Duncan von einer Einstellung zur nächsten keinen Mantel mehr hat und auch sonst die Umgebung der Landung nicht wirklich zur Umgebung des Sturzes passt.

74. Minute KF
Nach Duncans Sturz ist hier kurz zu sehen wie Jacob zu ihm runterspringt.
3s



77. Minute KF
Duncans Gesicht verwandelt sich öfter in Connors.
2s



77. Minute KF
dito.
1s



78. Minute KF
dito.
2s



78. Minute KF
Der Himmel nach den Blitzen ist länger zu sehen.
4,5s



79. Minute PC
Da im Producer's Cut nicht wirklich zu sehen war, wie Kate aka Faith von Jacob getötet wurde, kann man sie natürlich am Ende für ein Happy End wieder zurück holen. So geschieht es hier. Faiths Amulett, die jetzt nur noch Kate sein will, darf Duncan behalten. Einen Kuss kriegt er oben drauf. Die Kinofassung zeigt dafür etwas länger wie Duncan von Connor Grab wegläuft. (11,5s)
150,5s




Kommentare

07.01.2010 00:06 Uhr - scream77
umfassender SB für einen SCHROTT-film (lief grad im TV)

07.01.2010 00:07 Uhr -
07.01.2010 - 00:06 Uhr schrieb scream77
(lief grad im TV)
So ein Zufall.

07.01.2010 00:08 Uhr - andrej delany
Es kann nur einen geben.Mehr ist dazu nicht zu sagen.

07.01.2010 00:10 Uhr - Dark Knight
Dem stimm ich voll und ganz zu.

07.01.2010 01:02 Uhr - DeafYakuza
Es kann NICHT nur einen geben. :D

07.01.2010 01:19 Uhr - bernyhb
Ich mag auch nur den einen, und zwar den ERSTEN!

ABer wo gibt es diese Producers Cut Version. Nur auf der US DVD?

07.01.2010 01:44 Uhr - Evil Wraith
Wahrlich ich sage euch, ich komm' auch ohne DEN EINEN ganz gut aus (da hat mir sogar dieser dämliche Anime-Spinoff fast besser gefallen). Finde die gesamte Franchise mehr als Scheiße. Der SB rockt trotzdem Hüdde, wie immer.

07.01.2010 02:23 Uhr - triple6
Teil 1 war auf jeden Fall der beste. Teil 2 kann mann sich auch geben. Alles andere ist nur Schrott.

07.01.2010 08:17 Uhr - Bearserk
Teil 2 kann man sich imho keineswegs geben...egal, mal was anderes:

In einem Trailer zu diesem Highlander Film habe ich, wenn ich mich richtig erinnere zwei Effektsequenzen gesehen, die es nicht im Film gab.

Einmal eine, wo sich Jacob/Payne quasi verdoppelt, indem er aus sich selbst heraus tritt (sah eigentlich ganz cool aus) und eine Art rundes Energie-Portal...

Bei dem Schnittbericht habe ich jetzt auf Aufklärung gehofft, aber anscheinend ist es auch nicht in den Producers Cut gelangt....

Hat sonst noch jemand diese Szenen bzw den Trailer gesehen oder weiß etwas genaueres darüber?

Oder spielt mir meine Erinnerung einen Streich?

07.01.2010 09:30 Uhr - turnstile67
@bernyhb:

Ganz recht, ausschließlich nur die US-DVD bietet diesen 12 Minuten längeren (und imho) besseren Producer's Cut.

Gruß

07.01.2010 10:27 Uhr - KoRn
SB.com-Autor
User-Level von KoRn 15
Erfahrungspunkte von KoRn 3.872
hab gestern das ende des films im tv gesehen & beim kampf auf dem dach hab ich mich echt über die derbe schleichwerbung von JVC gewundert. habend die den film mitproduziert? das grellrote schild stach so dermaßen ins auge, dass konnte man einfach nicht ignorieren.
ansonsten wurde highlander mit jedem teil schlechter. der erste ist trotz teils recht günstigem look trotzdem ein klasse film!

07.01.2010 14:54 Uhr - Hornby
"Producer's Cut" ist ja mal eine wirklich lächerliche Kategorie. Das ist ja ungefähr so, als ob bei einer Fußballmanschaft nicht der Trainer, sondern Präsident oder Manager das Team aufstellen.

Der "schaffende Künstler" der letztlich verantwortlich sein sollte bei einem Film ist noch immer der Regisseur. Daran das Kinoversionen oft ein Kompromiss aus den Interessen des Regisseurs und des Filmstudios darstellen, hat man sich ja inzwischen gewöhnt. Manchmal wird ja wenigstens ein echter "Directors Cut" nachgereicht. Aber dass sich die Produzenten das Filmmaterial schnappen und das nochmal nach eigenen Vorstellungen zusammenschnipseln, würde ich als Regisseur gar nicht witzig finden.

Und selbst wenn der Film dadurch 30 Minuten länger wird, unzensierte Kunst ist das gewiss nicht.

07.01.2010 14:58 Uhr - ~Phil~
User-Level von ~Phil~ 1
Erfahrungspunkte von ~Phil~ 25
Es kann wirklich nur einen geben! Und nicht fünf!

07.01.2010 18:28 Uhr - Chop-Top
Also Teil 1 ist absoluter Kult und zählt zu meinen Lieblingsfilmen.

Wenn man sich vom ersten aber löst, bekommt man auch durchaus von Teil 2-4 gute Unterhaltung geboten, der fünfte war aber Ober-Schrott.

Den "Producers Cut" von Teil 4 hier finde ich zwar schon besser als die Kinofassung,trotzdem besitzt er einige Schönheitsfehler:
Bei Kate´s Enthauptung durch Kell hätte man nicht nur entfernen müssen, wie Kell zuschlägt, sondern auch wie die durchtrennte Kette von Faith zu Boden fällt,was im Producers Cut noch zu sehen ist und völlig unlogisch ist.
Desweiteren sind in der Workprint-Fassung noch einige Gewalt-Szenen mehr drinnen welche auch hier gut Platz gefunden hätten,da einige Actionszenen etwas "abgehackt" wirken.
Und das Entfernen des "JVC"-Logos geschah leider auf sehr billige Weise.

Am liebsten wäre es mir,wenn der "Producers Cut" nochmal überarbeitet werden würde(die "Renegade Version" von Teil 2 wurde ja auch nochmal aufpoliert).

07.01.2010 20:26 Uhr - Doc Idaho
User-Level von Doc Idaho 27
Erfahrungspunkte von Doc Idaho 18.927
07.01.2010 - 08:17 Uhr schrieb Bearserk
Teil 2 kann man sich imho keineswegs geben...egal, mal was anderes:

In einem Trailer zu diesem Highlander Film habe ich, wenn ich mich richtig erinnere zwei Effektsequenzen gesehen, die es nicht im Film gab.

Einmal eine, wo sich Jacob/Payne quasi verdoppelt, indem er aus sich selbst heraus tritt (sah eigentlich ganz cool aus) und eine Art rundes Energie-Portal...

Bei dem Schnittbericht habe ich jetzt auf Aufklärung gehofft, aber anscheinend ist es auch nicht in den Producers Cut gelangt....

Hat sonst noch jemand diese Szenen bzw den Trailer gesehen oder weiß etwas genaueres darüber?

Oder spielt mir meine Erinnerung einen Streich?
Nein, die Szenen gibt es. Aber es gibt ständig Trailer mit Szenen, die es im fertigen Filmen nicht gibt. Gerade bei Filmen, die nicht wirklich gut konzipiert wurden, wie dieser Hier. Ob die Szenen im Workprint dabei sind, kann ich gerade nicht sagen - ist zulange her, aber der unterscheidet sich noch mal ziemlich von dem hier gezeigten. Besorg dir die US-DVD, wenn es dich interessiert, die hat alle 3 Versionen.

07.01.2010 - 14:54 Uhr schrieb Hornby
"Producer's Cut" ist ja mal eine wirklich lächerliche Kategorie. [...] Der "schaffende Künstler" der letztlich verantwortlich sein sollte bei einem Film ist noch immer der Regisseur. Daran das Kinoversionen oft ein Kompromiss aus den Interessen des Regisseurs und des Filmstudios darstellen, hat man sich ja inzwischen gewöhnt. Manchmal wird ja wenigstens ein echter "Directors Cut" nachgereicht. Aber dass sich die Produzenten das Filmmaterial schnappen und das nochmal nach eigenen Vorstellungen zusammenschnipseln, würde ich als Regisseur gar nicht witzig finden.
Nun, die Produzenten, gerade bei US-Filmen haben in der Regel schon sehr viel Einfluss auf den Film - was oft auch gut ist. Es kommt sicher oft vor, dass der Regisseur vielleicht ambitioniert, aber nicht sonderlich talentiert ist oder einfach noch ein Anfänger mit vielen Ideen, aber wenig Routine. Ein guter Produzent als Führungskraft über dem Regisseur ist immer wichtig. Und ja, auch die greifen künstlerisch in den Film ein.

Filmemachen ist immer Kompromissarbeit zwischen Finanziers, Produzenten, Regisseur und anderen Kreativen mit Einfluss. In der Regel dürfte ein Film am Ende das gemeinsame Produkt von Regisseur und Produzent sein.

In Europa oder Japan, wo Regisseure wirklich oft Alleinherrscher sind, ist das Ergebnis in der Summe nicht wirklich besser. Natürlich kommen so manchmal Meisterwerke zustande, die unter Studio-Führung nie realisierbar wären, aber genauso leicht absolute Schrottfilme, weil der Regisseur eine Niete da war und keiner an der Produktion beteiligt war, der hier eine 2. Meinung bereit hielt. Oder Filme die ok sind, aber besser sein könnten.

So viele Fälle gibt es nicht, wo die Vorstellungen der Beteiligten wirklich weit auseinander gehen oder irgendeiner zu keinen Kompromissen bereit ist. Die, die es aber gibt, sind halt oft umso prominenter. Highlander war dem Studio egal. Und sobald der Regisseur fertig war, nahmen sie den Film, verscherbelten ihn ins Ausland und brachten ihn ins Kino. Die Produzenten hingen irgendwo dazwischen. Keine Unterstützung von oben und wohl selbst nicht einflussreich genug um schon auf die Kinofassung einzuwirken. Arme Kerle. Aber egal ob Regisseur oder Produzenten. Hier bei H4 waren alle ohne Talent.

ciao

08.01.2010 08:38 Uhr - Bearserk
07.01.2010 - 20:26 Uhr schrieb Doc Idaho
Nein, die Szenen gibt es. Aber es gibt ständig Trailer mit Szenen, die es im fertigen Filmen nicht gibt. Gerade bei Filmen, die nicht wirklich gut konzipiert wurden, wie dieser Hier. Ob die Szenen im Workprint dabei sind, kann ich gerade nicht sagen - ist zulange her, aber der unterscheidet sich noch mal ziemlich von dem hier gezeigten. Besorg dir die US-DVD, wenn es dich interessiert, die hat alle 3 Versionen.


Schon klar, das man häufig in Trailern Sachen sieht, die es nicht in den Film geschafft haben, aber ich war dennoch schon knapp davor mir einzureden, das ich mich getäuscht hatte!

Also auf jeden Fall Danke Danke Danke für die Aufklärung!

Solange ich da aber nichts genaueres weiß, ist bei diesem leider etwas schwachen Highlander ein Import nicht all zu interessant!
Aber jetzt weiß ich ja, wo ich ein Auge drauf werfen sollte! ^^

08.01.2010 09:19 Uhr - Freak
@ turnstile67 & bernyhb:

Leider falsch! Den Producer's Cut gibt es zB auch auf der UK-DVD!
Einzig der Workprint ist NUR auf der US-DVD zu finden!

mfG

08.01.2010 13:29 Uhr - Cinemaniac
07.01.2010 - 08:17 Uhr schrieb Bearserk
Teil 2 kann man sich imho keineswegs geben...egal, mal was anderes:

In einem Trailer zu diesem Highlander Film habe ich, wenn ich mich richtig erinnere zwei Effektsequenzen gesehen, die es nicht im Film gab.

Einmal eine, wo sich Jacob/Payne quasi verdoppelt, indem er aus sich selbst heraus tritt (sah eigentlich ganz cool aus) und eine Art rundes Energie-Portal...

Bei dem Schnittbericht habe ich jetzt auf Aufklärung gehofft, aber anscheinend ist es auch nicht in den Producers Cut gelangt....

Hat sonst noch jemand diese Szenen bzw den Trailer gesehen oder weiß etwas genaueres darüber?

Oder spielt mir meine Erinnerung einen Streich?


Diese Szenen wurden extra fuer den Trailer gedreht. Sie waren nie fuer den Film vorgesehen.
Highlander Endgame ist sowieso ein Kapitel fuer sich: Es gibt mindestens 3 offizielle Filmfassungen und 2 Workprints.

08.01.2010 13:53 Uhr - Critic
Das mit den Szenen die im Film fehlen aber in den Trailern sind erinnert mich an Jurassic Park 2. Ich hatte den Comic zum Film, eine Art Sketchbook zum Film und ein Making Of Album zum Film, und in jedem davon gab es die selben bestimmten Szenen die komischerweise nicht im Film waren und ich mich bis heute darüber wundere.

08.01.2010 21:44 Uhr - Bearserk
@ Cinemaniac:

Also noch nicht mal in einem Workprint?
Das ist aber echt übel und noch eine ziemliche Verarsche!
Und imho sehr schade drum denn wie gesagt, sahen eigentlich ganz cool aus!

Aber Danke für die Info!

24.12.2010 10:30 Uhr - Bart S.
Naja...der erste Highlander-Film ist immer noch der beste und wird auch der beste bleiben.

Guter SB

09.04.2012 02:31 Uhr - Moviefreak120
ich finde die Kampfchoreo mit Donnie und Adrian garnicht so schlecht (liegt wohl darann das Donnie halt chroreografiert hat)
Wer die Serie mochte oder Donnie Yen als Choreograf (und Actionstar) schätzt oder einfach Adrain Paul mag dem wird auch der Film gefallen ; )
Highlander the source war doch viiiieeelll schlechter : D

leider hab ich den Producer's Cut / die uncut Version noch nie gesehn sondern nur die TV ausstrahlung

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)

Amazon.de



Kommissar Mariani
Blu-ray/DVD Mediabook
Cover A 37,98
Cover B 37,98



Spider-Man Homecoming



Running Man
Limited Retro-Edition im VHS-Design
Blu-ray 27,99
DVD 13,99



American Rikscha
Limitiertes Mediabook
Cover A 37,98
Cover B 38,02
Cover C 50,05



A Nightmare on Elm Street
Remake
Blu-ray/DVD Mediabook 38,01
BD/DVD Mediabook 44,75



Re:Born
BD/DVD Mediabook
Cover A 38,57
Cover B 38,57
Cover C 38,57

Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2018)