SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Wolfenstein II: The New Colossus · 100% uncut englische Version · ab 59,99 € bei gameware Call of Duty: WWII · Uncut GB-PEGI mit superschnellem Gratisversand · ab 69,99 € bei gameware

Bad Biology - Die Sexkillermutanten

zur OFDb   OT: Bad Biology

Herstellungsland:USA (2008)
Genre:Horror, Erotik/Sex
Bewertung unserer Besucher:
Note: 5,67 (12 Stimmen) Details
04.11.2010
Magiccop
Level 24
XP 13.273
Vergleichsfassungen
keine Jugendfreigabe ofdb
Label Epix Media, DVD
Land Deutschland
Freigabe FSK keine Jugendfreigabe
Laufzeit 80:41 Min.
BBFC 18 ofdb
Label Revolver Entertainment, DVD
Land Großbritannien
Freigabe BBFC 18
Laufzeit 84:16 Min.
3 Schnitte = ca. 3:28 Minuten

Vergleich zw. der gekürzten dt. Fassung von EPIX (keine Jugendfreigabe) und der ungekürzten engl. Fassung von Revolver Entertainment (BBFC 18)

Der vorliegende Film handelt von der jungen, äußerlich scheinbar normalen, Jennifer. Jedoch ist sie ein Freak. Denn sie hat nicht nur eine Klitoris, sondern derer ganze sieben! Damit erreicht sie, wie sie im Film selbst erzählt, bei kleinsten Bewegungen sehr schnell einen Höhepunkt und ist eine bekennende Nymphomanin. Hinzu kommt, dass sie nach dem Geschlechtsverkehr innerhalb kürzester Zeit schwanger wird und Mutantenbaby gebiehrt. Da sie mit normalen Männern so ihre Probleme hat (der ein oder andere stirbt schonmal während des Geschlechtsaktes), macht sie sich auf die Suche nach einem "Gleichgesinnten". Und den findet sie in dem Tabletten-Junkie Baatz. Denn auch er hat ein recht eigenartiges Sexualverhalten....

Bad Biology ist der 6. Film des Regisseurs Frank Henenlotter, der zuvor die Kulttrashfilme Basket Case 1-3, Elmer und Frankenhooker drehte. Wie auch bei diesen, befinden sich in seinem neuesten Werk allerhand bizarrer Situationen, die zum Teil zum Schmunzeln anregen. Splatter- oder maskentechnisch ist der Streifen im Vergleich zur Kuriositätenschau seiner vorherigen Werke jedoch sehr mau ausgefallen.

Als bekannt wurde, dass der Film in Deutschland erscheint, habe ich mir eigentlich nicht vorstellen können dass er allzu sehr Probleme mit der Zensur haben könnte, da der zum Beispiel ähnlich gelagerte Film "Teeth" unzensiert erschien. Dies sah die FSK anders, denn laut Labelangaben mussten für die KJ Freigabe drei Szenen weichen. Umso erstaunter war ich, dass es sich dabei um über drei Minuten Kürzungen handelt, die zum Teil länger als anderthalb Minuten lang sind. Beanstandet wurden nicht einmal die Morde während des Geschlechtsaktes (die im übrigen auch recht harmlos sind), sondern das Thema mit den Mutantenbabys, die kurz nach der Geburt achtlos in Badewannen liegen gelassen, oder schon mal in Mülltonnen entsorgt werden. Hört sich allerdings in geschriebenen Worten schlimmer an, als es in der trashigen Art und Weise gezeigt wird. Jedenfalls plant man ein deutschsprachiges uncut Release in Österreich/Schweiz. Ein Datum wurde jedoch noch nicht bekannt gegeben.

An manchen Stellen läuft die UK DVD etwas schneller. Daher der restliche Zeitunterschied

Meldungen:
Bad Biology nur geschnitten in Deutschland auf DVD (07.10.2010)

mehr Informationen zu diesem Titel

00:00 Das "Revolver Entertainment" Logo befindet sich logischerweise nur auf der UK DVD desselbigen Labels.
11,7 Sek.

07:47 Nachdem Jennifer dem Kerl während des Sex umgebracht hat, indem sie ihm den Schädel eingeschlagen hat (in der DF enthalten), fehlt in der dt. Fassung komplett, wie sie zum Kühlschrank geht und sich dort mit Essen eindeckt. Ehe sie sich aufs Bett setzt, seiht man noch wie sie über die Leiche ihres Liebhabers steigt. Schließlich stopft sie das ganze Zeug wie wild in sich hinein denn: Sie ist schwanger! Danach sieht man Jennifer in der Badewanne sitzen, wo sie in den Wehen liegt. Plötzlich macht es PLOPP! und sie gebiehrt ein Baby (auch in der uncut Fassung keine Details zu sehen). Man hört es schreien, als Jennifer zur Tür geht. Ehe sie geht, zögert sie. Jennifer wendet sich dem Zuschauer zu und meint dass sie das Babygeschrei ignorieren sollen, da es sich eh nur um ein Monster handelt. Nachdem sie gegangen ist, schwenkt die Kamera noch zur Badewanne. Dort liegt das zappelnde und schreinde Mutantenbaby.
106,6 Sek.



12:24 Der zweite Schnitt setzt nach dem "One Night Stand" auf dem Schrottplatz ein. Jennifer sitzt in einem demolierten Wagen und liegt in den Wehen. Dabei hört man ihre Stimme aus dem Off. Man erfährt von ihr u.a., dass sie bereits als kleines Mädchen multiple Orgasmen hatte. Diese bekam sie schon durch bestimmte Bewegungen wie zum Beispiel als sie sich die Beine übereinander schlug. Während sie dies erzählt, sind Einstellungen von ihr als Kind zu sehen. Als man sie wieder im Auto sieht, erzählt Jennifer u.a. noch davon, dass sie im fortgeschrittenen Alter kurz nach dem Geschlechtsverkehr sofort schwanger wurde. Plötzlich hört man erneut, wie sie ein Kind zur Welt bringt. Ehe sie aus dem Wagen steigt hört man sie noch sagen bzw. denken, dass sie es erregt, wenn das Kind sie von innen treten würde, und dies manchmal besser als ein Orgasmus sei. Als sie schließlich aus dem Wagen gestiegen ist, verlässt sie das darin liegende und kreischende Baby wortlos.
71,9 Sek.



21:39 Und abermals fehlt, wie Jennifer nach dem Geschlechtsakt schwanger wird. Erneut sind auch hier in der uncut Fassung keinerlei Details zu sehen. Anschließend sieht man noch, wie sie in einem Hinterhof das kreischende Mutantenbaby in einer Mülltonne entsorgt.
29,3 Sek.

Gekürzte dt. Fassung



Ungekürzte DVD aus England



Ungekürzte US DVD



Ungekürzte DVD aus Frankreich



Plakate




Kommentare

04.11.2010 00:30 Uhr - BallerSant
fehlt aber nicht soviel wie ich dachte hmmm
ist der also auch in der deutschen Version ansehbar???
danke für Antworten und danke für den geilen SB ;)

04.11.2010 01:26 Uhr - Chaosritter
Oh oh, die liebe FSK...

Kaum tauchen in den Medien Fälle von vernachlässigten Kindern auf, müssen sofort in sämtlichen Filmen entsprechende Szenen rücksichtslos entfernt werden, damit sie nicht als jugendgefährdend eingestuft werden...


04.11.2010 09:08 Uhr - Happy Gilmore
1x
Habe den Film erst gestern in der deutschen Fassung gesehen und muss sagen, dass er trotz der Schnitte anschaubar ist. Ich fand ihn sogar richtig klasse :-D

Ein echter Henenlotter halt, der nur so voll kranker Ideen strotzt ^^

04.11.2010 09:33 Uhr - MAJORI
naja dafür haben wir auf dem Cover mehr Blut als die Engländer. Danke für den Schnittbericht

04.11.2010 10:20 Uhr - fathom77
fehlt da der Brustnippel, auf dem englischen Cover? Auf der Rückseite? ;)

04.11.2010 11:20 Uhr - Performer
aha, daher also der Begriff "Wanneproppen" ...

04.11.2010 13:46 Uhr - Doktor Trask
04.11.2010 - 01:26 Uhr schrieb Chaosritter
Oh oh, die liebe FSK...

Kaum tauchen in den Medien Fälle von vernachlässigten Kindern auf, müssen sofort in sämtlichen Filmen entsprechende Szenen rücksichtslos entfernt werden, damit sie nicht als jugendgefährdend eingestuft werden...


War doch schon immer so das manche Zensuren und erhöhte Freigaben nur *Modeerscheinung waren die von den jeweiligen aktuellen Ereignisse abseits der Medien beeinflusst sind.

04.11.2010 16:34 Uhr - Topf
manche ist gut..
eigentlich so ziemlich alle


20.12.2010 04:49 Uhr - Evil Wraith
Wunderbarer Hennenlotter-Bullshit, der sich hinter einem Brain Damage nicht zu verstecken braucht.

NOT.

26.10.2011 16:13 Uhr - babayarak
User-Level von babayarak 2
Erfahrungspunkte von babayarak 58
lächerlicher schlechter Film

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)


Unzensierte Fassung aus England

Amazon.de


The Stuff - Ein tödlicher Leckerbissen



Game of Thrones: Die komplette 7. Staffel
Blu-ray Steelbook 37,99
Blu-ray Digipack 39,99
Blu-ray 1-7 Digipack 159,99
Blu-ray 1-7 Ult CE 299,99
Blu-ray 35,99
DVD 27,99
DVD Digipack 34,99
DVD1-7 Digipack 124,99
amazon video 19,99



Scalps - Der Fluch des blutigen Schatzes

SB.com