SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Sniper Elite 5 · Immer beide Augen offen halten · ab 49,99 € bei gameware Dying Light 2 [uncut] · Stay Human · ab 54,99 € bei gameware
Titelcover von: Hügel der blutigen Stiefel

Hügel der blutigen Stiefel

zur OFDb   OT: La collina degli stivali

Herstellungsland:Italien (1969)
Genre:Komödie, Western
Bewertung unserer Besucher:
Note: 6,75 (16 Stimmen) Details
Veröffentlicht am: 08.12.2021
Muck47
Level 35
XP 61.569
Vergleichsfassungen
Deutsche Kinofassung
Label Koch Films, Release
Land Deutschland
Laufzeit 83:54 Min. (83:31 Min.)
Langfassung
Label Koch Films, Blu-ray
Land Deutschland
Laufzeit 100:52 Min. (97:59 Min.)
Vergleich zwischen der deutschen Kinorollen-Abtastung (in vom HD-Master rekonstruierter Form als Bonus enthalten im Blu-ray-Mediabook) und der Langfassung von Koch Films (Hauptversion im Blu-ray-Mediabook)


- 11 (bzw. 18) Fehlstellen
- Relevante Differenz: 844,4 sec (= 14:04 min)

Ein paar zusätzliche Vorlagenfehler mit einer Dauer von je unter 0,5 sec wurden im Schnittbericht nicht aufgeführt.



Fassungs-Wirrwarr und Blu-ray von HÜGEL DER BLUTIGEN STIEFEL


Nachdem Hügel der blutigen Stiefel 1970 erstmals synchronisiert wurde, entstand 1978 noch die Comedy-Zweitsynchro. In beiden Fällen war die italienische Original-/Langfassung die Basis. Es wurden aber für die erste Kinofassung 14 Minuten und für die Comedy-Fassung unterschiedliche 15 Minuten entfernt. 1983 entstand eine dritte Synchro für die Auswertung in der DDR. Weitestgehend orientierte man sich hier offensichtlich an der Comedy-Fassung, aber es wurden nochmal knapp 1,5 Minuten zusätzlich geschnitten. Dazu später mehr. Zusätzlich verkompliziert wurde die VÖ-Lage später durch die internationale Fassung mit diversen Umschnitten und wieder eigenen Kürzungen - aber das ist für den vorliegenden Vergleich erstmal zweitrangig.

Ab dem 09. Dezember 2021 ist, zuerst im hauseigenen Shop von Koch Films und eine Woche später mit Alternativcover auch im regulären Hande, die deutsche Blu-ray-Premiere erhältlich. Wie wir berichteten, bekommt man hier das Rundumsorglos-Paket mit allen relevanten Versionen: Langfassung, westdeutsche Kinofassung, Comedy-Fassung, internationale Fassung & Super-8-Fassung. Die große Besonderheit ist, dass erstmals die komplette, westdeutsche Kinosynchro veröffentlicht wird. Lediglich die 30-minütige Super-8-Fassung zeugte zuvor von deren Existenz.



Details zu Bild und Ton der Mediabooks von Koch Films


Die DDR-Schnittfassung wurde aufgrund der nur marginalen Abweichungen zur Comedy-Fassung nicht noch zusätzlich rekonstruiert. Allerdings ist die zugehörige DEFA-Synchro für sowohl die Langfassung als auch die internationale Fassung anwählbar.

Generell sind die neu erstellen Kombi-Sychronisationen für komplett auf Deutsch ablaufenden Ton ein weiteres Highlight: Drei Optionen stehen hier nämlich zur Wahl. 1970er Kino-Erstsynchro aufgefüllt mit DEFA, 1978er Comedy-Synchro aufgefüllt mit Kino-Erstsynchro+DEFA und 1983er DEFA-Synchro aufgefüllt mit TV-Nachsynchro+Kino-Erstsynchro. Je nach gewünschtem Synchro-Schwerpunkt kann man nun also erstmals die ungeschnittene Langfassung komplett auf Deutsch schauen. Die vorigen DVDs von Starlight und StudioCanal boten bereits Mischsynchros, allerdings waren diese nicht so akribisch und sinnvoll kombiniert wie nun bei Koch Films. Eine Stelle war zudem bei StudioCanal OmU, dank westdeutscher Kinosynchro liegt nun auch diese mit deutschem Ton vor.

Für Puristen, die bei gleicher Sprache bereits Sprecherwechsel unschön finden, stehen die kürzere Kinofassung sowie kürzere Comedy-Fassung wie gesagt noch einzeln zur Wahl. In dieser Form liegen sie also ohne wechselnde Synchron-Sprecher vor, wurden aber auch jeweils vom guten HD-Master nachgebaut. Hier hat man zudem den je nach deutscher Bearbeitung unterschiedlichen Original-Vorspann mit abweichenden Filmtiteln neu abgetastet und eingefügt.

Außerdem sei noch ein letztes Detail hervorgehoben: In den alten Schnittberichten zu sowohl Comedy-Fassung als auch internationaler Fassung konnten wir beim DVD-Master der Langfassung von StudioCanal drei Fehlstellen dokumentieren. Diese fehlten auch in den HD-Mastern, die Koch zur Verfügung gestellt wurden. Lobenswerterweise hat man diese von der deutschen Kinorollen-Abtastung ergänzt, sodass diese kleinen Patzer in allen vier Filmfassungen der Blu-ray nicht mehr zu beanstanden sind.



Was fehlt in der deutschen Kinofassung?


Im folgenden Schnittbericht geht es um die Kürzungen der westdeutschen Kino-Erstauswertung. Ein paar Schnitte überschneiden sich hier mit Eingriffen in den späteren Fassungen: Auch hier wurden Eskapaden der Clowns sowie Verhandlungen von Fisher etwas gestrafft. Gerade von allen Zirkusleuten fehlt hier aber noch etwas mehr als in anderen Versionen. Dafür sind andere Szenen enthalten geblieben. Und einen ganz großen Wermutstropfen gibt es dann kurz vor Schluss: Quasi die gesamte, finale Prügelei wurde hier ärgerlicherweise entfernt.

Übrigens wurde uns die Kinorollen-Abtastung vorab von Koch Films zur Verfügung gestellt und damit haben wir den vorliegenden Vergleich erstellt. Wie eben schon beschrieben, wurde die Kinofassung auf der Blu-ray allerdings vom deutlich besser aussehenden HD-Master (inkl. Ergänzung des deutschen Vorspanns von der Kinorolle) nachgebaut. Dabei hat man mehrere Vorlagenfehler und abnutzungsbedingte Fehlstellen der Kinorollen sinnvollerweise nicht rekonstruiert. Im Schnittbericht haben wir das an mehreren Stellen als Anmerkung mit aufgeführt.

Zudem konnte man aus Sammlerkreisen eine weitere, qualitativ deutlich schlechtere Kopie der Kinofassung zum Abgleich auftreiben. An ein paar Momenten ließ sich so verifizieren, dass Material nur unfreiwillig bei der Kinorollen-Abtastung verloren gegangen ist. Noch wichtiger: So konnte mehr deutsche Originalsynchro gerettet werden, die ansonsten mit der Haupt-Tonquelle unter den Tisch gefallen wäre. Bei so viel betriebenem Aufwand kann man nur den Kopf schütteln über größere Major-Labels, bei denen oft lediglich eine einzige, bereits qualitativ unterlegene und unvollständige Tonspur aus DVD-Zeiten verwendet wird.



Laufzeitangaben sind nach dem Schema
Kinorollen-Abtastung in 24fps / Langfassung auf Blu-ray von Koch Films
angeordnet
Weitere Schnittberichte
Gott vergibt - Django nie! (1967) Screenpower DVD - ital. DVD
Gott vergibt - Django nie! (1967) DVD Kinofassung - DVD Italo-Western-Collection
Gott vergibt - Django nie! (1967) DVD-Comedy-Fassung (ScreenPower / KSM / Carol Media) - Western-Fassung
Gott vergibt - Django nie! (1967) Spanische Blu-ray - FSK 16 Langfassung
Gott vergibt - Django nie! (1967) Kabel Eins Nachmittag - FSK 16 Langfassung
Gott vergibt - Django nie! (1967) Blu-ray-Comedy-Fassung - Western-Fassung
Vier für ein Ave Maria (1968) TV ab 12 (vor 2006) - ungeprüft
Vier für ein Ave Maria (1968) ungeprüft - It. DVD
Vier für ein Ave Maria (1968) Kabel Eins Vormittag - FSK 16 (Internationale Fassung)
Hügel der blutigen Stiefel (1969) internationale Fassung - integrale Fassung
Hügel der blutigen Stiefel (1969) Comedy-Fassung - Langfassung
Hügel der blutigen Stiefel (1969) Internationale Fassung - Langfassung
Hügel der blutigen Stiefel (1969) Tele 5 / RTL Nitro - FSK 12 Langfassung
Hügel der blutigen Stiefel (1969) Deutsche Kinofassung - Langfassung
Hügel der blutigen Stiefel (1969) Kinowelt TV (DDR-Fassung) - Internationale Fassung
Hügel der blutigen Stiefel (1969) ARD (DDR-Fassung) - Langfassung
Hügel der blutigen Stiefel (1969) US-Fassung - Internationale Fassung

Meldung


Das Lizenzgeber-Logo fehlt natürlich. Danach eine erste Aufnahme eines Spielers und die Würfel fallen eine halbe Sekunde früher aufs Spielfeld.
Nicht in Schnittdauer/-menge einbezogen.

9,9 sec



Der Vorspann im Anschluss unterscheidet sich etwas: Teils kommen die inhaltlich gleichen Einblendungen an anderen Stellen im Bild oder fehlen ganz. Außerdem weiß/Deutsch vs gelb/Italienisch.

Anmerkung: Verglichen wurde mit einem Screener von Koch Films. Die final auf der Blu-ray enthaltene Fassung ist etwas heller, als es bei den folgenden Screenshots aussieht. Die Kinorolle war umgekehrt eindeutig zu stark aufgehellt.

Deutsche Kinorollen-AbtastungLangfassung



03:19 / 03:30-04:16

Man sieht einen Clown, der auf der Straße Werbung für den Zirkus macht. Der einzige Cowboy, der ihm dabei zuhört, zeigt sich jedoch sichtlich unbeeindruckt.
Von der Folgeaufnahme der Tänzerin geht am Anfang auch rund 1sec verloren.

Anmerkung: Dieser Schnitt ist interessanterweise genau so auch in der internationalen Fassung anzutreffen.

46,8 sec



04:13 / 05:10-05:50

Bevor Hill die Tür öffnet, fehlen einige weitere Aufnahmen vom Zirkus.

Anmerkung: Diese Szene ist sowohl in der internationalen als auch der Comedy-Fassung drin gewesen und somit der erste ganz "eigene" Schnitt der deutschen Kinofassung.

40,1 sec



16:34-16:35 / 18:13-20:30

Erster Rollenwechsel: Ein paar letzte Landschaftsaufnahmen gehen verloren. Die uralte Kinokopie war hier auch etwas abgehackt, dieser Teil prinzipiell aber noch drin. Also wurde dies nicht geschnitten für die rekonstruierte Kinofassung der Blu-ray. Der Rest fehlt dort aber identisch.

Danach marschiert der Zirkus durch das Dorf, das riecht schon wieder nach bewusstem Schnitt. Mamy besucht eine Wahrsagerin und sieht in der Kristallkugel, wie maskierte Männer in das Dorf einreiten. Damit ist er wohl nicht zufrieden, also schmeißt er die Wahrsagerin heraus und setzt seinen Hut auf die Kristallkugel.
Die Folgeaufnahme, bei der er aus seinem Trailer kommt, beginnt auch noch ein wenig früher.

136,4 sec (= 2:16 min)



In der 17./21. Minute gab es ein paar kleine Jumpcuts, als Mamy zu Hill geht. Auch dies wurde bei der Blu-ray nicht rekonstruiert.


17:46-17:47 / 21:42-21:43

Der erste Fehlmoment beim HD-Master, welches schon bei der StudioCanal-DVD Pate stand: Mamy blickt am Ende noch hoch, als Hill ihn aus dem Off anspricht ("Bimbo!").

Wie im Intro erwähnt, wurde dies für alle Fassungen im Mediabook von Koch Films wieder eingebaut.

+ 0,7 sec




19:47 / 23:44-24:49

Die kleinwüchsigen Schausteller geben ein kleines Konzert. Das Publikum ist nicht allzu beeindruckt. Zuletzt wird hinter der Bühne herumgefahren und als Hill dort ins Bild kommt, ist die deutsche KF wieder dabei.

65 sec (= 1:05 min)



Bei der Tanzeinlage mit Tom und den Mädels gab es in der Kinorolle ein paar kleine Fehlmomente, die bei der älteren Kopie enthalten waren und somit nicht nachgeschnitten wurden.


26:26 / 31:35-32:05

Diverse weitere Ansichten von Tom und dazwischen Umschnitte auf seine Zirkuskollegen und die tanzenden Mädels.

29,6 sec


Ziemlich genau 5 Minuten später hatte die Abtastung bei einem Rollenwechsel (Benjamin hackt Holz und weckt Bud auf) eine längere Fehlstelle. Da dies in der alten Kopie enthalten war, wurde auch dies für die Blu-ray nicht nachgeschnitten.


Anmerkung: 31:33-31:34 / 37:52-38:40

Der Fisch zappelt etwas länger. Danach kommt Hill früher zur Scheune.

Ist in der alten Kopie weitestgehend enthalten gewesen. Es fehlte dort nur ein kleiner Teil am Ende. Hier hörte man auch ein paar Sätze Originalsynchro von Terence Hill, die so von der alten Kopie gerettet werden konnten.



Anmerkung: 42:54 / 50:00-50:02

Unsere beiden Helden sind zum Abschluss der Szene ein wenig länger zu sehen.

Die Uralt-Kopiebricht hier etwas früher ab und lässt noch knapp eine Minute der Folgeszene vermissen. Somit nicht ganz klar ob das ein bewusster Fehlmoment ist. Auffällig jedenfalls, dass dies genauso auch bei der alten Starlight-DVD (mit anderem Master von der internationalen Fassung) fehlte. Letztendlich wurde es beim Rekonstruieren jedenfalls nicht weiter beachtet, da es nur 2 recht belangslose Sekunden waren.



57:11 / 64:21-65:07

Die Parade mit den kleinwüchsigen Clowns marschiert in ersten Aufnahmen durch das Dorf und kündigt die Show an.
Drinnen wird weiter debattiert und durch die Geräusche von draußen geht man zur Tür.
Die Folgeaufnahme des Clowns auch noch etwas früher.

45,6 sec



Anmerkung: 58:25-58:26 / 66:21-66:25

Statt den letzten Frames der Aufnahme von Fisher gibt es kurz Schwarzbild bei der Kinorolle. Die Folgeaufnahme beginnt etwas früher. Auch dieser kleine Vorlagenfehler wurde für die Blu-ray nicht rekonstruiert.



61:02 / 69:01-69:46

Mamy spricht die Leute zögerlich viel ausführlicher an. Er bekommt jedoch keinerlei Reaktion aus dem Publikum, also schmückt er noch etwas mehr aus.

45,7 sec



65:59 / 74:43-77:03

Nachdem Fisher Moore hinsichtlich der Explosionen beruhigt hat, folgt eine Tanz- und Gesangseinlage der Frauen. Dazwischen sieht man, wie diverse Männer in ihren Hosen oder hinter den Stühlen herumkramen, um ihre Waffen bereit zu halten. Statt einer Pistole nimmt einer eine Rassel hervor und wird dafür von einer Frau ermahnt. Auch Fisher hat hinter seinem Sitz eine solche Rassel, er wirft sie genervt weg.

Wie Mamy zu seiner Flasche greift, ist wieder enthalten. Dabei klingt eigentlich im Off noch das Lied aus. Bei der deutschen Kinosynchro fehlt dies.

140 sec (= 2:20 min)



68:39-68:40 / 79:43-79:44

Konnte man so schon bei der StudioCanal-DVD feststellen: Eine seitliche Aufnahme von Tom, die in der internationalen + Comedy-Fassung zwischen den Ansichten der grimmig schauenden Leute zu sehen ist, fehlte im HD-Master. Auch dies wurde in alle Fassungen des Koch-Mediabooks eingebaut.

+ 1,5 sec




Anmerkung: 69:03 / 80:07-80:10

Es wird etwas länger über die Leichen gefahren.
Dieser Zensurschnitt, der in beiden Versionen der alten Kinokopie festzustellen war, wurde nicht rekonstruiert. Offensichtliche Zensur dieser Art muss man wohl nicht für die Nachwelt erhalten.

2,7 sec



73:29-73:38 / 84:36-84:46

Konnte man so schon bei der StudioCanal-DVD feststellen: Die Beiden wandern noch ein paar Schritte weiter über das Dach und gehen in der gleichen Einstellung noch in die Hocke, um dann zu springen. Wie gesagt: Auch dieser Patzer der HD-Master wurde für alle Fassungen im Mediabook korrigiert.

+ 9,4 sec




81:56 / 93:04-95:27

Direkt nach dem Schuss draußen sieht man eigentlich eine längere Schlägerei in der Bar. Besonders Spencer teilt hier ordentlich aus, Benjamin hilft ihm auch etwas. Tom und die Kleinwüchsigen schlagen ebenfalls ausgiebig um sich.

142,7 sec (= 2:23 min)



83:19 / 96:50-97:21

Die eingefrorene Aufnahme von Mamy etwas länger. Dann reist der Zirkus noch aus der Stadt ab, die Mädels winken den Einwohnern nach.

31 sec



83:27 / 97:29-97:48

Eine weitere Aufnahme von Spencer/Hill vor dem Sonnenuntergang und Umschnitte auf die wegreitenden Zirkusleute. Darunter auch Benjamin, Spencer schnaubt verächtlich.
Mit der letzten Sonnenuntergangs-Aufnahme ist auch die Kinorolle wieder dabei.

18,6 sec



Abschließend bei der Kinorolle nur eine End-Einblendung. Bei der Langfassung ein italienischer Abspann über Standbild und anschließend noch Restaurations-Hinweise.
Nicht in Schnittdauer/-menge einbezogen.

Deutsche KinorollenLangfassung
Mediabook von Koch Films - Cover B:

Kommentare

08.12.2021 06:19 Uhr - McQueen
1x
Danke für den SB.
Aber was für ein damaliges wirr-warr bei den Fassungen.
Und dann dazu die Info beim neuen Mediabook, wie alles aufgefüllt wurde
"Drei Optionen stehen hier nämlich zur Wahl. 1970er Kino-Erstsynchro aufgefüllt mit DEFA, 1978er Comedy-Synchro aufgefüllt mit Kino-Erstsynchro+DEFA und 1983er DEFA-Synchro aufgefüllt mit TV-Nachsynchro+Kino-Erstsynchro." MEINE GÜTE!

Allerdings einen Satz in der obrigen Beschreibung, habe ich nicht ganz verstanden. Die Prügelszene, ist die jetzt drin?
Oder habe ich das nur falsch verstanden?
"Und einen ganz großen Wermutstropfen gibt es dann kurz vor Schluss: Quasi die gesamte, finale Prügelei wurde hier ärgerlicherweise entfernt."

08.12.2021 08:41 Uhr - Oberstarzt
2x
Ich las zuerst "Hügel der blutigen Augen" und war dann leicht verwirrt beim Betrachten der ersten Bilder ... ;-)

08.12.2021 12:40 Uhr - turnstile67
1x
08.12.2021 06:19 Uhr schrieb McQueen
Allerdings einen Satz in der obrigen Beschreibung, habe ich nicht ganz verstanden. Die Prügelszene, ist die jetzt drin?
Oder habe ich das nur falsch verstanden?
"Und einen ganz großen Wermutstropfen gibt es dann kurz vor Schluss: Quasi die gesamte, finale Prügelei wurde hier ärgerlicherweise entfernt."

Jep, das hast du falsch verstanden. ;-) Die Prügelszene ist selbstverständlich auch in dieser VÖ drin; so wie auch schon in den letzten DVD VÖs aus 2007 bzw. 2012.

08.12.2021 13:29 Uhr - McQueen
08.12.2021 12:40 Uhr schrieb turnstile67
08.12.2021 06:19 Uhr schrieb McQueen
Allerdings einen Satz in der obrigen Beschreibung, habe ich nicht ganz verstanden. Die Prügelszene, ist die jetzt drin?
Oder habe ich das nur falsch verstanden?
"Und einen ganz großen Wermutstropfen gibt es dann kurz vor Schluss: Quasi die gesamte, finale Prügelei wurde hier ärgerlicherweise entfernt."

Jep, das hast du falsch verstanden. ;-) Die Prügelszene ist selbstverständlich auch in dieser VÖ drin; so wie auch schon in den letzten DVD VÖs aus 2007 bzw. 2012.

thx :)

08.12.2021 13:40 Uhr - Muck47
2x
SB.com-Autor
User-Level von Muck47 35
Erfahrungspunkte von Muck47 61.569
08.12.2021 12:40 Uhr schrieb turnstile67
08.12.2021 06:19 Uhr schrieb McQueen
Allerdings einen Satz in der obrigen Beschreibung, habe ich nicht ganz verstanden. Die Prügelszene, ist die jetzt drin?
Oder habe ich das nur falsch verstanden?
"Und einen ganz großen Wermutstropfen gibt es dann kurz vor Schluss: Quasi die gesamte, finale Prügelei wurde hier ärgerlicherweise entfernt."

Jep, das hast du falsch verstanden. ;-) Die Prügelszene ist selbstverständlich auch in dieser VÖ drin; so wie auch schon in den letzten DVD VÖs aus 2007 bzw. 2012.

...aber sie fehlt halt in der originalen Kinofassung sowie auch der entsprechend rekonstruierten Fassung von Koch. Ist natürlich Geschmackssache, aber diesen Schnitt finde ich im Gegensatz zu manch anderen Handlungsszenen störender. Ist halt die einzige Fassung, in der diese Szene, die an gewohntes Prügeln aus anderen Spencer/Hill-Filmen erinnert, fehlt. Die Intention des Schnitts war damals wohl die eher ernste Stimmung zu bewahren, da diese Prügelei wiederum eher Comedy-Charakter hat. Deswegen wurde der Schnitt auch von Koch rekonstruiert, während der Zensureingriff beim Blick auf die Leichen vorher nicht übernommen wurde.

08.12.2021 23:09 Uhr - Jimmy Conway
1x
Egal in welcher Version, leider der schwächste Film, der noch relativ ernsten drei Abenteuer mit Hill und Spencer.
Und da der Film halt ein Jahr vor dem großen Erfolg mit des von Anfang an etwas lockeren konzipierten "Die rechte und die linke Hand des Teufels" herauskam, war die deutsche Kinoversion auch ernster gehalten. Da passte die finale Prügelei wohl wirklich nicht, man weiß es nicht. Damals gab es so abstruse Kürzungen.
Was ich natürlich auch noch behindert finde, dass in der Kinoversion Wolfgang Hess spar mitspricht, aber nicht Spencer, sondern Woody Strode...bäh.
Hess wurde ja erst ab "Die rechte und die linke Hand des Teufels" zu Spencers Stammsprecher.
Davor waren es (jeweils in der Kinoversion der drei Western). Benno Hoffmann, Arnold Marquis! (bevor er wieder ab den späten 70ern mehrere Male eingesetzt wurde), Benno Hoffmann.

09.12.2021 08:14 Uhr - Freak
2x
Eigentlich sind alle 3 Teile nicht wirklich so die großen Würfe.
Aber gerade die verschiedenen Fassungen und Synchros finde ich als Sammler interessant. Und die Super 8 Fassung schau ich mir ab und zu gerne an. 30 Min - da passt die Lauflänge ganz gut.
Ich hab auch mit den Sprechern in der BRD-Fassung kein Problem, da der Film ja eben noch nicht mit den danach gekommenen Filmen der Beiden zu vergleichen ist.
Ab "Die rechte und die linke Hand des Teufels" sind es erst richtige Spencer/Hill-Filme.
Den hab ich mir gestern gleich mal wieder eingelegt, und finde ihn immer noch ganz große Klasse. Der wird für mich nur noch durch die Fortsetzung "Vier Fäuste für ein Halleluja" getoppt.

09.12.2021 09:54 Uhr - Hernandez
1x
Dann mal eine Gegenmeinung:

Für mich gehören die 3 Colizzi Western zu den besten Italo-Western nach Leone und Corbucci. Und ich finde sogar, daß Hügel der Stiefel der beste der Trilogie ist. Er ist ganz wunderbar inszeniert, und sehr atmosphärisch, und ich liebe gerade die Zirkusszenen sehr. Und auch wenn ein paar Comedy Anteile enthalten sind, so ist es doch eigentlich ein eher düsterer Western. Deswegen würde ich auch die kurze Saloon Prügelei am Ende komplett herausnehmen, denn die fühlt sich für mich immer wie ein totaler Fremdkörper an. Das wäre denn auch bereits das einzige was die deutsche Kinofassung gut gemacht hat.

09.12.2021 10:34 Uhr - Jimmy Conway
1x
Sieht man mal wieder, ich finde die Zirkusszenen KACKE :-) Aber so richtig KACKE ;-)

09.12.2021 08:14 Uhr schrieb Freak
Den hab ich mir gestern gleich mal wieder eingelegt, und finde ihn immer noch ganz große Klasse. Der wird für mich nur noch durch die Fortsetzung "Vier Fäuste für ein Halleluja" getoppt.

Irgendwie finde ich immer die beiden Hände des Teufels besser als den Nachfolger.
Weiß nicht genau warum. Habe die Mitte der 80er auf VHS und den Erstasutrahlungen ZDF gesehen. "Vier Fäuste für ein Halleluja" hatte da schon die zweite Synchro von der Kino-Wiederaufführung 1982.
Vielleicht finde ich "Die rechte und die linke Hand des Teufels" im Ton stimmiger, durch die Synchro nicht so klaumaukig. Vielleicht liegt es daran, dass ich Hess auf Spencer besser finde als den guten Arnold Marquis. Aber Marquis klang auf einige Spencer Rollen zu behäbig.
Irgendwie hat "Die rechte und die linke Hand des Teufels" für mich die kultigeren Szenen:
Der Anfang mit Hill beim Bohnen "fressen" und der Mitnahme des Mexikaners. Das erste aufeinandertreffen Hill & Spencer, als Spencer den drei Schurken gegenübersteht und nicht angetan ist, als er seinen Tunichtgut Bruder antraben sieht.
Die Szenen mit Ricardo Pizutti empfinde ich stärker, die Szene mit Hill und den beiden Killern, als Mescal, der Chef der Mexikaner zum ersten Mal den Dampfhammer von Spencer zu spüren bekommt :-D
Die Musik finde ich auch einen Tick stärker, besonders der Titelsong ist grandios. Frag Tarantino :-)
Also der Anfang des Films hat mich mit dem Song direkt im Griff.

09.12.2021 11:02 Uhr - Freak
1x
09.12.2021 10:34 Uhr schrieb Jimmy Conway
Irgendwie finde ich immer die beiden Hände des Teufels besser als den Nachfolger.
Weiß nicht genau warum. Habe die Mitte der 80er auf VHS und den Erstasutrahlungen ZDF gesehen. "Vier Fäuste für ein Halleluja" hatte da schon die zweite Synchro von der Kino-Wiederaufführung 1982.
Vielleicht finde ich "Die rechte und die linke Hand des Teufels" im Ton stimmiger, durch die Synchro nicht so klaumaukig. Vielleicht liegt es daran, dass ich Hess auf Spencer besser finde als den guten Arnold Marquis. Aber Marquis klang auf einige Spencer Rollen zu behäbig.
Irgendwie hat "Die rechte und die linke Hand des Teufels" für mich die kultigeren Szenen:
Der Anfang mit Hill beim Bohnen "fressen" und der Mitnahme des Mexikaners. Das erste aufeinandertreffen Hill & Spencer, als Spencer den drei Schurken gegenübersteht und nicht angetan ist, als er seinen Tunichtgut Bruder antraben sieht.
Die Szenen mit Ricardo Pizutti empfinde ich stärker, die Szene mit Hill und den beiden Killern, als Mescal, der Chef der Mexikaner zum ersten Mal den Dampfhammer von Spencer zu spüren bekommt :-D
Die Musik finde ich auch einen Tick stärker, besonders der Titelsong ist grandios. Frag Tarantino :-)
Also der Anfang des Films hat mich mit dem Song direkt im Griff.

Ich weiss, was Du meinst, und kann es sogar nachfühlen.
(Ich würde bei Deiner Aufzählung auch die saugeile Saloon-Prügelei hinzufügen, die ab dem Eintreffen von Spencer einfach großartig ist - auch, dass Hill zwar als erster zuhaut, sich danach aber locker auf den Tresen setzt, sich eine anzündet und Spencer beim prügeln zusieht.)
Wenn man die am Stück sehen will, empfehle ich, unbedingt die Erstsynchro von "Vier Fäuste für ein Halleluja" zu nehmen. Da passen sich die Filme gut einander an.
Die (wohl kultigere) Zweitsynchro hat dann als alleinstehender Film aber einen unerreichten Witz in sämtlichen Dialogen (wenn man das denn mag), und auch so viele einmalig gute Momente. Ob die Szenen gleich zu Beginn, das Kartenspiel und das anschließende Ohrfeigen-Gewitter, Spencer und die Uhr, oder die traumhafte Szene im Restaurant. Wahrscheinlich ist der auch mein Favorit, weil ich den in jungen Tagen einfach viel öfter gesehen habe.
- Ich will den Erstling aber keinesfalls abwerten - wirklich nicht. -

@ Hernandez:
Ich finde es gut, dass der Film (bzw. die Trilogie) auch ihre Fans hat. Sie haben ja auch irgendwas, warum ich sie in meiner Sammlung nicht missen möchte. Bis jetzt haben sie mich persönlich aber noch nicht so abholen können. Vielleicht ändert sich das ja irgendwann mal. Hätte nichts dagegen...

09.12.2021 12:10 Uhr - Jimmy Conway
1x
@Freak:
Die Erstsynchro von "Vier Fäuste für ein Halleluja" sah ich ja erst, als man 2009 die EMS (oder war es 3L?) DVD auflegte.
Und ich bevorzuge seitdem leicht diese, weil Sie sich besser zum Vorgänger anpasst. Auch mit den Stimmen.
Die Kalauersynchro-Version mag ich aber auch immer noch, eben, halt damit aufgewachsen. Warum man aber 8 Minuten herausschnitt begreife ich immer noch nicht.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)


Ungeschnittenes Blu-ray-Mediabook mit 5 Fassungen

Amazon.de

  • Red Sonja
  • Red Sonja

4K UHD/BD Steelbook
33,66 €
Blu-ray
16,99 €
DVD
13,09 €
  •  Supernatural: Die komplette Serie
  • Supernatural: Die komplette Serie

Blu-ray
199,99 €
DVD
159,99 €
  • X - Limited 4K UHD/BD CE
  • X - Limited 4K UHD/BD CE

  • UHD/Blu-ray Mediabook
Cover A
34,05 €
Cover B
34,05 €
Prime Video HD
13,99 €
  • Ted 1+2 Collection
  • Ted 1+2 Collection

  • 5 Blu-rays inkl. Flash Gordon
  • 39,99 €
  • The Sadness
  • The Sadness

Blu-ray
13,99 €
DVD
12,99 €
4K UHD/BD Mediabook
29,99 €
4K UHD/BD Steelbook
32,99 €
Prime Video HD
13,99 €