SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Just Cause 4 · für PS4, Xbox One und PC · ab 64,99 € bei gameware Red Dead Redemption · Uncut Westernfeeling für PS4 und Xbox One · ab 67,99 € bei gameware
Die Karriere von STEVEN SEAGAL begann mit großen Kinoerfolgen und vielen Zensuren.
Die Karriere von STEVEN SEAGAL begann mit großen Kinoerfolgen und vielen Zensuren.
Dawn of the Dead - Eine Retrospektive
Dawn of the Dead - Eine Retrospektive
Es gibt einige Serienmörder, die wegen ihrer grauenvollen Taten traurige Berühmtheit erlangten und Gegenstand vieler Filmadaptionen waren. Manche davon kamen nicht unbeschadet durch die Zensur.
Es gibt einige Serienmörder, die wegen ihrer grauenvollen Taten traurige Berühmtheit erlangten und Gegenstand vieler Filmadaptionen waren. Manche davon kamen nicht unbeschadet durch die Zensur.

Angel of Death 2 - The Prison Island Massacre

zur OFDb   OT: Angel of Death 2

Herstellungsland:Deutschland, Dominikanische Republik, Frankreich, Italien (2007)
Genre:Splatter
Bewertung unserer Besucher:
Note: 3,24 (17 Stimmen) Details
08.02.2011
Eiskaltes Grab
Level 35
XP 32.858
Vergleichsfassungen
FSK 16 ofdb
Label Simpel Movie, DVD
Land Deutschland
Freigabe FSK 16
Laufzeit 87:41 Min. PAL
Director's Cut Exportfassung ofdb
Label Simpel Movie, DVD
Land Deutschland
Freigabe ungeprüft
Laufzeit 105:01 Min. PAL
Verglichen wurde die ungekürzte FSK 16 - Verleihfassung mit der ungekürzten und ungeprüften - Director's Cut-Exportfassung.

Die FSK 16-Verleihfassung zeigt 10,16 Minuten und 31 Szenen, die im Director's Cut nicht enthalten sind.
Die Director's Cut-Fassung zeigt 25,52 Minuten und 38 Szenen, die in der Verleihfassung nicht enthalten sind.

Andreas Bethmanns "Angel of Death 2" aus dem Jahre 2007, gehört wohl mit zu den besten dt. Amateurfilmen. Nach drei Jahren Wartezeit, haben wohl die wenigsten mit dem Film gerechnet. Doch er wurde veröffentlicht und das Ergebnis kann sich definitiv sehen lassen. Man merkt dem Film seine lange Produktionszeit an der Qualität an, nimmt man sich jetzt zum Vergleich mal Bethmanns frühere Werke zum Vergleich vor. Als Gesamtpaket gehören hier z.B die tollen Filmkulissen, für Amateurverhältnisse gute Schauspieler, Splattereffekte von Goremeister Olaf Ittenbach höchstpersönlich und natürlich eine Handvoll Pornografische Szenen, die natürlich in keinem Bethmann Film fehlen dürfen. Auffällig jedoch ist, das es dieses mal gleich vier verschiedene Fassungen des Films gibt: Eine FSK 16-Verleihfassung, eine Director's Cut-Exportfassung, eine Rohschnittfassung und einen Unrated Workprint. Alle Fassungen zeigen zum größten Teil unterschiedliches Material. Die ersten drei Fassungen sind von Simpel Movie zusammen in einem Digipak erschienen, wobei letzteres als Einzelveröffentlichung von X-Rated erschienen ist. Ich denke mir, das es keine "bessere" Fassung gibt, sondern alle ihre gewissen Vorteile haben, ohne das man als Fan des Genres dabei enttäuscht wird.

Zwei Dinge sollen übrigens noch angemerkt werden:

1.) Da hier gleich zwei Fassungen auf einmal verglichen wurden, habe ich die in der Verleihfassung erweiterten Szenen in Rot und die im Director's Cut erweiterten Szenen in Blau geschrieben.

2.) Da bei manchen erweiterten Szenen explizit pornografisches Material gezeigt wird, hab ich daher auf die Bebilderung verzichtet.
Weitere Schnittberichte
Der Todesengel (1999) SPIO/JK - Final Cut
Angel of Death 2 - The Prison Island Massacre (2007) FSK 16 - Director's Cut Exportfassung
Angel of Death 2 - The Prison Island Massacre (2007) Rohschnitt - Unrated Workprint

VF: 0 Min / DC: 0 Min
VF: Hier folgt eine Ansicht auf Manacoa Island aus einiger Entfernung + diverse Einstellungen des Dschungels. Eric kommt unter seinem Boot hervor, sieht sich ein paar mal um und schaut sich danach eine Landkarte an. Szenenwechsel zu Prison Island: Eine Frau wird ausgepeitscht. Mrs. Steele meint noch, das sie sich nicht an die Regeln gehalten hat und jetzt dafür ihre gerechte Strafe bekommt.

DC: Eine junge Frau wartet am Straßenrand und wird kurze Zeit später von einem Anhalter mitgenommen. Nach kurzer Fahrt auf der Landstrasse, biegt der Mann in ein Feldweg ein. Die Frau bekommt, nachdem sie schon seine Pistole gesehen hat, misstrauen und steigt aus um wegzurennen. Der Mann verfolgt sie und kann sie nach kurzer Zeit wieder einfangen. Er bedroht sie mit seiner Waffe und zwingt sie zum Oralsex. Während sie ihn unfreiwillig unten verwöhnt, tippt sie noch heimlich auf ihren Handy eine Nachricht an ihren Freund ein und schreibt ihm, das sie gerade vergewaltigt wird und er die Polizei verständigen soll. Kurze Zeit später trifft diese auch schon ein. Der Mann schlägt, nachdem er noch zum Orgasmus gekommen ist, die Frau bewusstlos, schiebt ihr ein Päckchen Drogen zwischen die Beine und flüchtet.
VF: 88 Sek
DC: 7,27 Minuten

VF:



DC:



VF: 2 Min / DC: 8 Min
Die Titel unterscheiden sich in beiden Fassungen: VF: Frauengefängnis 4 - Flucht von der Todesinsel / DC: Women Behind Bars - Angel of Death 2 - The Prison Island Massacre.
Kein Zeitunterschied

DC: 11 Min
Hier wurde die Szene mit dem auspeitschen der Frau, in leicht abgewandelter Form wieder eingefügt.
26 Sek


DC: 11 Min
Die Frau sitzt nackt auf einem Stuhl. Der Arzt (Andreas Bethmann) meint, das er ihr jetzt eine Spritze verabreichen wird und sie besser aufhören soll zu zappeln, da es sonst noch mehr weh tun wird. Anschließend rammt er ihr die Spritze zwischen die Beine und verabreicht ihr das Mittel. Die Frau schreit und windet sich etwas herum.
30 Sek


DC: 14 Min
Pamela und Marianna reden noch über einen Fluchtversuch von der Insel.
31 Sek


VF: 7 Min
Pamela meint zu Marianna, das sie sich erst mal ausruhen soll und sie am nächsten Tag weiterreden werden. Beide legen sich kurz darauf ins Bett, um zu schlafen.
60 Sek


DC: 16 Min
Auf der Leinwand sieht man die Prostituierte länger, die gerade gefoltert wird.
2 Sek


DC: 16 Min
Es fehlen weitere Einstellungen davon.
6 Sek


VF: 10 Min
Die Anwesenden sehen sich auf der Leinwand weitere Folterszenen an. Dieses mal von einer anderen Prostituierten.
16 Sek


VF: 16 Min
Die beiden Wachen laufen noch in einer zusätzlichen Einstellung durch das Bild.
4 Sek


VF: 16 Min
Justine kommt die Treppe hochgelaufen. Dann sieht man wieder die Wache, die an die Tür klopft sowie ein Kameraschwenk zu der anderen Wache.
10 Sek


DC: 22 Min
Die Einstellung der Frau in der Zelle, ist am Ende etwas länger.
1 Sek


VF: 17 Min
Die Endeinstellung der Frau ist länger. Die Kamera fährt noch auf die andere Frau heran.
9 Sek


DC: 23 Min
Pamela macht in ihrer Zelle etwas Gymnastik am Boden.
2 Sek


VF: 18 Min
Nach einer Einstellung auf Pamelas Beine, fehlen noch ein paar Flashbacks der Prostituierten.
14 Sek


VF: 19 Min
Minimal längere Einstellung der Prostituierten.
0,5 Sek


VF: 19 Min / DC: 24 Min
Als der Typ Sex mit der Prostituierten hat und Angel dabei zuschaut, gibt es in beiden Fassungen unterschiedliche Einstellungen davon. Der DC ist hier eindeutig länger.
VF: 9 Sek
DC: 40 Sek

VF:



DC:



VF: 19 Min
Marianna spricht mit Pamela über ihre Vergangenheit noch ein Stück weiter.
11 Sek


DC: 26 Min
Längere Einstellung von Marianna und Pamela.
2 Sek


DC: 26 Min
Pamela greift Marianna in die Bluse hinein während Justine deren Zelle aufschließt.
5 Sek


DC: 26 Min
Justine greift Pamela in Nahaufnahme zwischen die Beine.
2 Sek


DC: 27 Min
Justine begrabscht Pamela weiter am Körper und befriedigt sie mit der Hand zwischen den Beinen. Dann wirft sie Pamela zu Boden und peitscht sie mehrere male aus, während Marianna alles mit ansehen muss. Nachdem Justine fertig ist, läuft sie aus der Zelle hinaus und lässt die wimmernde Pamela am Boden zurück.
84 Sek


VF: 24 Min
Nach einer Einstellung auf Justine, folgt noch eine von Marianna. Die Kamera fährt zu ihrer Hose herunter, die sie in ihren Händen hält.
5 Sek


VF: 25 Min
Die Kamera fährt auf die Frau heran. Dann folgt ein Umschnitt auf die andere Frau.
5 Sek


VF: 28 Min
Nachdem Justine mit dem Jeep aus dem Bild gefahren ist, ist die Einstellung hier noch minimal länger. Auch die nächste Einstellung der Landschaftsaufnahme ist am Anfang etwas länger.
4 Sek


VF: 28 Min
Einstellungen der Wache und dem gefesselten. Mrs. Steele und die anderen kommen ins Bild und bleiben vor der Zelle stehen.
18 Sek


VF: 29 Min / DC: 36 Min
VF: Mrs. Steele: Er wird sich davon bald wieder erholen!

DC: Hier bekommt man eine ganze Minute lang zu sehen, wie der gefesselte Mann von der Wache vergewaltigt wird.
VF: 3 Sek
DC: 65 Sek

VF:



DC:



VF: 31 Min
Die Frau wird von Mrs. Steele über ihre Vergehen und dessen Bestrafung aufgeklärt. Danach muss sie sich vor Mrs. Steele ausziehen. Als sie sich weigert, bekommt sie von der Wache einen Schlag gegen den Kopf. Daraufhin zieht sie sich aus und wird abgeführt.
23 Sek


DC: 40 Min
Die Frau wird aufgefordert, sich auf den Behandlungsstuhl zu setzen und die Beine zu spreizen, während der Arzt die Spritze vorbereitet.
67 Sek


DC: 41 Min
Es fehlt die Nahaufnahme, wie der Arzt die Spritze vor der Scheide der Frau hält.
2 Sek

VF: 34 Min / DC: 42 Min
VF: Die Frau wird zu den anderen in die Zelle gesperrt. Sie fasst sich an ihre schmerzende Scheide und setzt sich hin.

DC: Nachdem der Arzt der Frau die Spritze verabreicht hat, läuft dieser anschließend noch aus dem Raum hinaus. Die Frau ist dabei im Hintergrund auf dem Stuhl zu sehen.
VF: 33 Sek
DC: 5 Sek

VF:



DC:



VF: 35 Min / DC: 42 Min
VF: Nach einer Einstellung auf Mrs. Steele, folgt noch ein Umschnitt auf die Wache, die eine Flüssigkeit in die Spritze hineinzieht und diese anschließend mit dem Blut in einer Konserve verteilt.

DC: Man sieht die beiden Frauen im Bett liegen. Die dunkelhaarige Frau träumt schlecht und windet ihren Kopf hin und her, während die blonde Frau sich zwischen den Beinen befriedigt.
VF: 50 Sek
DC: 52 Sek

VF:



DC:



VF: 42 Min / DC: 49 Min
VF: Die beiden Frauen werden aus der Zelle geholt und zu Mrs. Steele gebracht. Dort angekommen müssen die beiden sich vor ihr ausziehen und sich gegenseitig befriedigen. Nach einer Weile erschießt Mrs. Steele die Frau. Ihr Kopf mit dem Einschussloch wird anschließend eingeblendet. Dann folgt ein Umschnitt auf die andere Frau, die laut aufschreit.

DC: Mrs. Steele wird noch wesentlich länger von Justine ausgepeitscht, während sie sich dabei zwischen den Beinen befriedigt.
VF: 158 Sek
DC: 35 Sek

VF:



DC:



VF: 46 Min / DC: 53 Min
VF: Eine zusätzliche Einstellung von Marianna und Pamela, die durch den Dschungel laufen.

DC: Hier wurde ein Teil der Szene mit den beiden Frauen, die sich gegenseitig vor Mrs. Steele befriedigen müssen, wieder eingefügt. Die Szene wurde hier jedoch noch verlängert und zeigt pornografisches Material, wie die beiden sich gegenseitig mit den Fingern zwischen den Beinen befriedigen. Mrs. Steele wirft der dunkelhaarigen einen Umschnalldildo zu. Sie schnallt ihn sich um und beginnt damit, diesen an der blonden Frau auszuprobieren, während Mrs. Steele und Justine dabei angeregt zuschauen. Dann folgt die Szene mit der Tötung der blonden Frau, die hier jedoch um einige Einstellungen verlängert wurde.
VF: 1,5 Sek
DC: 274 Sek

VF:



DC:



DC: 57 Min
Mrs. Steele befiehlt der Frau, in die Schüssel zu Urinieren. Dies führt sie anschließend wiederwillig aus.
57 Sek


VF: 50 Min
Die Kamera macht einen Schwenk von der einen Frau zu der anderen.
8 Sek


VF: 48 Min
Die beiden halten sich noch länger tröstend in den Armen.
10 Sek


DC: 67 Min
Mrs. Steele spricht noch mit der gefesselten Frau, während dazwischen immer wieder zu Justine übergeblendet wird, die zwei andere Frauen auspeitscht. Im Anschluss gibt es wieder einen Szenenwechsel zu Mrs. Steele, die sich von der Frau befriedigen lässt.
116 Sek


VF: 57 Min
Die Frau wird von Justine in eine Zelle gebracht. Mrs. Steele kommt hinzu. Dann folgt ein Umschnitt auf die Frau in der Zelle.
19 Sek


VF: 64 Min
Ein paar Einstellungen von Justine und einer Wache. Die beiden Fassungen laufen wieder zeitgleich, als Justine sich umdreht und dabei bemerkt, das die blonde Frau geflohen ist.
3 Sek


VF: 65 Min
Eric steht auf und wird kurz darauf von der Wache gegen die Mauer geworfen, wo er noch ein Schlag ins Gesicht bekommt.
5 Sek


VF: 67 Min / DC: 79 Min
VF: Die Wache senkt die Waffe. Dann folgt ein Umschnitt auf Justine, die mit einem Fernglas die Wache beobachtet.

DC: Die Wache senkt die Hand, die er vor seiner Stirn hält.
VF: 3 Sek
DC: 2 Sek

VF:



DC:



VF: 68 Min
Justine steht dem gefesselten Eric gegenüber. Sie lässt sich von einer Wache ein Glas Wasser geben und trinkt darauf. Dann blickt sie wieder zu Eric.
19 Sek


DC: 81 Min
Da Eric nicht sprechen will, befiehlt Justine der Wache, Eric unten mit dem Mund zu befriedigen. Die Wache ist sehr begeistert davon und führt den Befehl sofort aus. Nun nimmt Justine eine Zange und quetscht damit den Penis von Eric ein. Dieser schreit vor Schmerzen. Als er das Bewusstsein verliert, meint Justine noch, das er schon noch reden wird.
147 Sek


VF: 70 Min
Es fehlen ein paar Einstellungen von Eric, Justine und dem Folterer.
7 Sek


DC: 85 Min
Eric bekommt in Nahaufnahme einen Zahn gezogen. Blut sprudelt dabei hervor.
2 Sek


DC: 85 Min
Weitere Zähne werden blutig aus den Mund gezogen.
42 Sek


DC: 85 Min
Und noch ein Zahn wird aus seinem Mund gezogen. Dies sieht man aber von etwas weiter entfernt.
5 Sek


DC: 86 Min
Hier sieht man, wie Eric äußerst blutig der Skalp mit einem Messer entfernt wird und er anschließend noch die Kehle durchgeschnitten bekommt.
86 Sek


DC: 87 Min
Je eine Einstellung des Folterers und seinem Messer sowie eine von Erics blutverschmierten Gesicht.
4 Sek


DC: 88 Min
Die von Justine erschossene Wache, fällt noch zu Boden.
9 Sek


DC: 91 Min
Carda schießt noch wesentlich länger auf den Folterer.
12 Sek


DC: 92 Min
Der Kopf der Wache, wird noch länger durch die Gitterstäbe gedrückt. Er verliert dabei zwei Ohren, die zu Boden fallen.
15 Sek


VF: 79 Min
Nach einer Einstellung auf den blutigen Arm des Toten, sieht man noch den erschossenen Folterer auf Erics Leiche liegen.
3 Sek


DC: 96 Min
Justine trennt sich noch länger die Hand mit dem Messer ab.
13 Sek


DC: 97 Min
Es fehlen weitere blutige Einstellungen, wie sich Justine die Hand abtrennt.
22 Sek


VF: 80 Min
Die Kamera fährt von Justine herunter auf die Leiche der Wache, die in einer Blutlache liegt.
5 Sek


VF: 80 Min
Der durch die Erschütterung bebende Zellengang, ist noch länger zu sehen. Die Kamera fährt dabei noch auf die Leiche der Wache drauf, die mit dem Kopf zwischen den Gitterstäben steckt.
12 Sek


DC: 97 Min
Die Ansicht einer toten Wache am Boden.
4 Sek


DC: 98 Min
Hier sind noch mehr Einstellungen der Frau von der Spezialeinheit und dem aufgespießten Lorenzo zu sehen.
7 Sek


DC: 99 Min
Weitere Einstellungen des aufgespießten Lorenzo sowie der Frau, die sich darüber amüsiert.
8 Sek


DC: 99 Min
Carda bekommt noch ein paar Kugeln mehr von Justine in den Körper geschossen.
3 Sek
Ungeprüftes Digipak von Simpel Movie (Verleihfassung / Director's Cut - Exportversion / Rohschnittfassung).



Ungeprüfte Hartbox von X-Rated (Unrated Workprint).

Kommentare

08.02.2011 00:08 Uhr - Nick Toxic
User-Level von Nick Toxic 1
Erfahrungspunkte von Nick Toxic 26
Mies...mieser...Bethmann?
Oder wie soll man das jetzt nennen?
Ich weiß nicht, aber irgendwie kann es der Kerl einfach nicht.

08.02.2011 00:11 Uhr - Caligula
Super Schnittbericht zu einem unterirdischen Drecksfilm

08.02.2011 00:12 Uhr - killerffm
was soll der film darstellen ?

Porno, splatter , oder en mix davon ?

also ich würd ja en neues genre dafür einführen MÜLL (dafür bin ich ja schon lange :-D )

08.02.2011 00:14 Uhr - Furious Taz
Da ist ja echt alles dabei xD

Sowas würde ich mir nie anschauen. Bääh!

08.02.2011 00:33 Uhr - marioT
Feiner SB.
Neben vielen anderen Dingen ist das größte Manko an Herrn Bethmanns Filmen (auch bei seinen Pornos!), dass er sie immer wieder mit den potthäßlichsten Kackbratzen besetzt.
Wenige Ausnahmen bestätigen hier nur die Regel.
Hat der Kerl wirklich einen so grauenhaften Geschmack?
Diese ekligen Friedhofsgeier will man doch beim besten Willen nicht nackt,oder noch schlimmer - ficken - sehen.
Pfui Deibel!
Wenn ich sie überhaupt sehen will, dann höchstens schnell und qualvoll sterben.;)

08.02.2011 00:41 Uhr - wirsindviele
User-Level von wirsindviele 2
Erfahrungspunkte von wirsindviele 54
@MarioT: Schon mal durch das Pimmel-Limbus in den Empire-Videotheken gewandert?
Da gibst es weitaus Schlimmeres (und ich meine Schlimmeres) und offenbar genug Leute, die
So etwas sehen wollen.

Mein Fall sind Bethmanns Filme aber auch nicht.

08.02.2011 01:06 Uhr - Mulimann
....Wer will solche Frauen nackt sehen? Da holt man sich ja schon vom zusehen, n Tripper!
Aber mal im Ernst, wieso bemüht man sich solch einen Film zu produzieren bzw. zu drehen? Bei so einem Endergebnis würd ich mich nicht mal trauen das zu veröffentlichen!! Ein haufen langweiliger Menschen in bekloppter Kulisse die sich gegenseitig anketten und verhauen! FANTASTISCH! Aber TOP SB!

08.02.2011 01:11 Uhr - Bokusatsu
Interessanter Schnittbericht.

08.02.2011 06:13 Uhr - bouncer
User-Level von bouncer 1
Erfahrungspunkte von bouncer 6
Also mein Fall ist das auch nicht.
Wenn ich en Porno sehn will schau ich en Porno und wenn en Splater film dann logischer weise en Splater Film xD
Aber sowas ist nicht mein Fall.

Thx @Autor war sicher viel arbeit, und schön auch zu sehn das die SB´s nicht mehr so künstlich zurückhaltend sind bei Sex szenen.

08.02.2011 07:04 Uhr -
Sehr ausführlicher Schnittbericht zu einem typisch unterirdischen Bethmann-Film

08.02.2011 07:18 Uhr - Taaazman
Meiner Meinung nach ist das der letzte Dreck. Ich bin totaler Ittenbach Fan aber den Film habe selbst ich auf allen Börsen bisher gemieden und wenn ich die Bilder sehe, muss ich sagen: Absolut zurecht. Was hier wieder für ein krankes, unsinniges und billiges Bild von Frauen aufgefahren wird, ist absolut unterste Schublade. Den Olaf hat man sowieso nur für 3-4 Szenen geholt und die sehen bis auf die Häutung oder was das sein soll sehr gut aus. Positiv hervorzuheben ist der Look des Films, der sich gegenüber Dämonenbrut verbessert hat. Nebenbei ist Dämonenbrut der größte *Schwimpfwort* der (mit Jochen Tauberts Flopbustern) meine Augenrinde hinabgleiten durfte - wenn auch jeweils nicht mehr als 15-20 Minuten lang. Dennoch gilt auch für diesen Film: No way...

08.02.2011 07:38 Uhr - Goregamel
Der knittrige Arztkittel von dem ähhh... Arzt ist der Hammer *ROFL

08.02.2011 08:43 Uhr - BPjM
@killerffm: ... also ich würd ja en neues genre dafür einführen MÜLL (dafür bin ich ja schon lange :-D )

Gib dir absolut recht - wird allerdings ein sehr umfangreiches Genre!

08.02.2011 09:11 Uhr - neutral
Grauenhaft. Einfach grauenhaft. Eine Schande in jeder Hinsicht.
Bethmann sollte FANTOM KILER 1-4 oder andere Nowicki-Streifen studieren, um zu lernen, wie man sowas ästhetisch filmt!

08.02.2011 10:34 Uhr - René
Moderator
User-Level von René 1
Erfahrungspunkte von René 1
....und das zum Frühstück...

08.02.2011 10:36 Uhr - eXeiZ
1x
User-Level von eXeiZ 1
Erfahrungspunkte von eXeiZ 17
GEIL, DEN BRAUCH ICH!!!!!!!!!!!111111111EINSELF

08.02.2011 11:57 Uhr - Matt²
DB-Co-Admin
User-Level von Matt² 16
Erfahrungspunkte von Matt² 4.462
Bethmanns bester Film und das will was heißen. Habe letztens nochmal Insel der Dämonen geschaut, da ist das hier noch richtig gut gegen. Und das lustige ist du siehst genau an welchem Drehtag der Ittenbach da war, sonst nur ganz schlechte FX und auf einmal was richtig anschaubares an Splatter.
Ich mag einfach die Hardcore Parts in seinen Filmen nicht, entweder ich schau nen Porno oder nen Splatterfilm, aber diese Kombi mochte ich bei den ganzen 70s Streifen schon nicht.


08.02.2011 12:51 Uhr - Onkelpsycho
Naja, die Zeiten sind vorbei, wo man noch kein Internet hatte und sich keine Pornos angucken konnte, da we jede Hardcore Szene in diverse Zombie Filmen ne wirkliche Überraschung.

Sooo schlecht sind die Frauen jetzt nicht, die Hälfte sind eben Alltagsgesichter, also Frauen die man auch auf der Straße treffen könnte, und nicht so aufgedonnerte Porno-Sternchen. Die andere Hälfte sol lwahrscheinlich mit ihrem Aussehen schockieren und in der Gothik-Lolita-sonstwas Szene angesiedelt sein.

Ist halt wieder Geschmackssache. Rossa Venezia fand ich nicht schlecht, die Gore Effekte waren auch ok... Halt typisch Bethmann, entweder man hasst die filme oder man guckst sie halt. Reingucken tu ich ja überall, das hilft aber auch nicht weiter bei der Tatsache das die meisten filme durch die flache Handlung echt langweilig sind, und da nützen weder Porno Szenen noch blutige Effekte...

08.02.2011 13:23 Uhr - zombiegerald667
Mit viel Bier und aufgeschlossenen Freunden eine echte Spaßgranate, der Film. Neulich erst ausprobiert.

08.02.2011 15:25 Uhr - philipp141294
Das ist doch nicht normal ^^
Also sowas geht eindeutig zu weit.

08.02.2011 15:59 Uhr - KitaschiJogatamaXD
Mir reichen die bilder aus dem sb um zu wissen das ich mir den film nie anschauen werde!!

08.02.2011 16:54 Uhr - Freak
1x
Bethmann ist definitiv der neue D'Amato! Er dreht schlechte Filme mit Splattereinlagen, obwohl er eigendlich nur auf nen Porno aus is. Dazu scheint er sich (meiner Meinung nach)
durch die verdiente Kohle aus diesem Schund und seinem (zugegeben ganz guten) Label X-Rated
noch ein paar Wünschchen zu erfüllen, indem er die Porno-Mädels seiner Jugend (oder so) zu
solch diskussionswürdigen Ergüssen verpflichtet.
Ich weiß, dass er Fans hat (ansonsten könnte er nicht einen Rotz nach dem anderen drehen),
und diese werden mich nun sicherlich verteufeln, wenn ich so eine schlechte Meinung über den Kerl an den Tag lege, aber ich kann sein Zeug einfach nicht ausstehen.
Für mich ist er der schlechteste Möchtegern-Regisseur, der (und das ist eine echte Zumutung!)
seinen Namen in vielen Horror-und-Film-Heftchen in einem Atemzug mit George A. Romero, Dario Argento, John Carpenter, Sam Raimi, etc nennt. Unglaublich schlechter und eingebildeter Regisseur. Soweit, was ich schon immer mal über den sagen wollte.

08.02.2011 18:28 Uhr - schmierwurst
DB-Helfer
User-Level von schmierwurst 8
Erfahrungspunkte von schmierwurst 947
Sowas nenn ich mal nen ECHTEN Torture-Porn!!!
Ich schliess mich den meisten hier an und sage ein deutliches "NEIN" zu so einem Schund!

08.02.2011 19:03 Uhr - killerffm
@BpjM

Nicht nur umfangreich das wird das Größte genre überhaupt :-D

08.02.2011 20:14 Uhr - Erich Honecker
@zombiegerald667

Da brauchst aber 'ne Menge Bier um den Schund zu ertragen.

08.02.2011 21:48 Uhr - Holger1971
Wenn Außerirdische diesen Scheissdreckn sehen, wird die gesamte Menschheit gleich genuket. Zu Recht,

09.02.2011 01:24 Uhr - bigosik
Bethmann@

Gib mir mein , gib mir mein Geld zurück

09.02.2011 07:33 Uhr - Matt²
DB-Co-Admin
User-Level von Matt² 16
Erfahrungspunkte von Matt² 4.462
09.02.2011 - 01:24 Uhr schrieb bigosik
Bethmann@

Gib mir mein , gib mir mein Geld zurück

Trotz schwerer Erkältung musste ich grade sehr lachen ^^


09.02.2011 17:52 Uhr - Pyri
Vielen Dank für diesen Bericht!
Die Veröffentlichung dieses Berichtes hat mich dazu veranlasst auch wieder mal ein paar Kommentare hier zu hinterlassen - selbst wenn diese nicht gut ankommen sollten.

Diese Filme würde ich so allerdings nicht mehr als "Amateurfilme" bezeichnen. Er steht eindeutig in der Tradition italienischer Exploitation und hielt diese lange Jahre auch als Konservator über Veröffentlichungen Anderer hoch, womit er auch Unbezahlbares für den europäischen Genre-Film leistete. Was einigen Leuten hier scheinbar bloß dazu einfällt finde ich sehr sehr traurig. Manche Menschen finden Schönheit eben nicht (bloß) in Hochglanz-Produktionen.

09.02.2011 19:18 Uhr - ~Phil~
User-Level von ~Phil~ 1
Erfahrungspunkte von ~Phil~ 25
Sieht schon irgendwie beeindruckend aus... und Grossmeister Ittenbach hat die Effekte gemacht? Cool!!

09.02.2011 20:29 Uhr - <DooM>
Muhahah ich hab n mir grad bestellt is ja angeblich der beste Bethmann (Bauchweh vor Lachen) den schrott muss ich sehen kann mich noch voller Grauen an den Totenhügel erinnern so eine Ausgegorene scheisse .

13.02.2011 12:49 Uhr - magiccop
SB.com-Autor
User-Level von magiccop 24
Erfahrungspunkte von magiccop 13.273
DC: 92 Min
Der Kopf der Wache, wird noch länger durch die Gitterstäbe gedrückt. Er verliert dabei zwei Ohren, die zu Boden fallen.


Mehr als zwei Ohren wären aber auch komisch;) Aber ansonsten ein Top SB zu einem der besseren Bethmann Filme.

20.03.2011 01:19 Uhr - Freddy_K.
Jetzt klaut der Bethmann schon bei sich selber! Die Szene bei Minute 18 ist eindeutig aus dem ersten Teil (Der Todesengel/Angel Of Death)!!! :D

20.08.2011 12:01 Uhr - Patrick82
Danke für die mühe so eine n SB zu machen . Aber der Film ist meiner meinung nach zeitverschwenndung..............

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)


4 Disc Special Edition von Simpel Movie.

Amazon.de



Summer of 84
Blu-ray/DVD Mediabook
Blu-ray/DVD Mediabook 20,99
Blu-ray 14,99
DVD 12,99



Highlander
Blu-ray 9,99
DVD 7,99
Amazon Video 3,99



Mission: Impossible 6 - Fallout
4K UHD/BD Steelbook 39,99
4K UHD/BD 26,99
Blu-ray Steelbook tba
Blu-ray 17,99
DVD 15,99
Amazon Video 16,99



Alarmstufe: Rot 2



Predator - Upgrade
4K UHD/BD 28,99
Blu-ray LE 29,99
Blu-ray 19,99
DVD 15,99
amazon video 15,99



MEG
B07FQ3JNW9 22,99
Blu-ray 3D 19,99
Blu-ray 14,99
DVD 12,99

Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2018)