SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Rage 2 · Bunter Shooter für PS4, Xbox und PC · ab 49,99 € bei gameware Wolfenstein Youngblood · Koop Shooter mit Symbolik · ab 49,99 € bei gameware

    Die 1000 Augen der Ninja

    zur OFDb   OT: Pray for Death

    Herstellungsland:USA (1985)
    Genre:Action, Drama, Thriller
    Bewertung unserer Besucher:
    Note: 7,42 (27 Stimmen) Details
    26.02.2015
    Muck47
    Level 35
    XP 47.959
    Vergleichsfassungen
    BBFC 18
    Land Großbritannien
    Laufzeit 89:23 Min. (86:28 Min.) PAL
    Uncut
    Land Frankreich
    Laufzeit 98:05 Min. (95:00 Min.) NTSC
    Vergleich zwischen dem gekürzten britischen VHS von VPD (BBFC 18) und der ungekürzten Kinorolle


    - 41 Schnitte, davon 3 mit Alternativmaterial
    - Schnittdauer: 206,2 sec (= 3:26 min) [in PAL-Geschwindigkeit]

    Etliche Vorlagenfehler unter 1 sec insbesondere bei der britischen Fassung (aber nicht nur, denn auch dort sind manche Einstellungen ein paar im Grunde unbedeutende Frames länger!) verursachen den zusätzlichen Laufzeitunterschied von einer knappen Minute und wurden nicht im Schnittbericht aufgeführt.



    Der vorliegende Streifen gehört sicher zu den bekanntesten und beliebtesten Beiträgen zur Ninja-Welle in den 80ern. Sho Kosugi schlüpfte in seine Paraderolle und darf zwar erst in der zweiten Hälfte richtig aktiv werden, die kompromisslose Gangster-Geschichte zuvor weiß Actionfans aber insbesondere mit dem fiesen Handlanger des Bösewichts bei Laune zu halten. Eben dessen rabiate Handlungen waren es dann auch, die dem Film im Entstehungsland zum Verhängnis wurden. Satte 4 Minuten wurden entfernt, um das angestrebte R-Rating zu erhalten. Die Briten erhielten wegen der Szenen mit Ninja-Waffen eine anderweitig ähnlich stark gekürzte Fassung, in Deutschland kam man mit einer "nur" um rund 1 Minute an wieder anderen Stellen entschärften Variante noch vergleichsweise glimpflich davon.

    Ungekürzt waren nur vergleichsweise schwer aufzutreibende VHS-VÖs aus anderen europäischen Ländern wie Frankreich oder Griechenland, leider aber auch recht grob auf Vollbild gezoomt. Im HD-Zeitalter ist nun erwartungsgemäß vorerst nur die R-Rated angekommen. In den USA wurde sie schon vor etwas längerer Zeit von MGM ausgewertet, mittlerweile ist man auch in Deutschland auf Sky in den Genuss gekommen - sollte hier aber definitiv nicht einschalten. Aufgrund der Indizierung wurden nämlich aus der schon entschärften R-Rated-Fassung weitere 3,5 Minuten entfernt.

    In diesem Schnittbericht wird die britische Fassung der ungekürzten Fassung gegenüber gestellt. Letztere lag als ausländische Kinorolle im Originalformat vor. Die UK-Fassung ist mit ihrem Vollbild-Zoom UND gleichzeitig fehlendem Material am oberen sowie unteren Bildrand ein besonders schönes Beispiel, warum das Originalformat völlig unabhängig von der Zensurfrage einen enormen Mehrwert hat. Davon abgesehen enthält die UK-Fassung durchaus viele der für das R-Rating entfernten Einstellungen, ist dafür aber im Finale derart umfangreich bearbeitet worden, dass man kaum noch folgen kann.



    Laufzeitangaben sind nach dem Schema
    Britische VHS in PAL-Geschwindigkeit / Uncut-Kinorolle in NTSC-Geschwindigkeit
    angeordnet
    Weitere Schnittberichte:

    Meldungen:
    Die 1000 Augen der Ninja - Deutsche Blu-ray-Premiere kommt (21.03.2015)

    Logos / Credits

    Keine Firmenlogos bei der UK, dort starten sofort Credits (in Englisch, während sie bei der französischen Kinorolle auf Französisch erscheinen).

    Französische Kinorolle 6 sec länger



    01:19 / 01:32-01:36

    Akira greift noch in seine Tasche und nimmt einen Ninjastern hervor. Diesen schleudert er in die Stirn eines Widersachers.

    4 sec



    01:32 / 01:50-01:54

    Wieder zückt Akira einen Stern und erledigt einen Angreifer.

    3,6 sec



    Alternativ
    09:24-09:29 / 10:11-10:16

    Interessanterweise fährt die Kamera beim für die UK-Fassung verwendeten Master viel länger auf Akira zu, bevor zu seinem Flashback übergeblendet wird.
    Die ungekürzte Kinorolle verwendet an der Stelle (wie auch das US-HD-Master) schon früher einen Effekt bzw lässt das Bild verschwommen wechseln zu dem Flashback.

    Kein Zeitunterschied

    Britische VHSUncut-Kinorolle



    Alternativ
    12:37-12:41 / 13:49-13:53

    Gleiches Spiel am Ende des Flashbacks.

    Kein Zeitunterschied

    Britische VHSUncut-Kinorolle



    28:38 / 30:27-30:35

    Limehouse schlägt viel öfter auf Sam ein. Dessen leblosen Körper sieht man zwischendurch auch, während der Begleiter Limehouse anspricht.

    7,1 sec



    29:09 / 31:08-31:16

    Limehouse gibt noch einen abschätzigen Kommentar ab, während sein Kollege weiter das Benzin verteilt.

    8,2 sec



    38:07 / 40:45-40:51

    Limehouse setzt nochmal das Messer an und schneidet Akira über die Brust. Der verzieht weiterhin keine Miene.

    5,4 sec



    38:09 / 40:53-40:59

    Bevor Tomoya gezeigt wird, meint Limehouse noch, dass er offenbar etwas Spaß haben wird.

    5,6 sec



    38:32 / 41:22-41:25

    Limehouse nähert sich länger mit dem Bunsenbrenner und betont dabei erneut, dass er viel Spaß mit Akira haben wird.

    2,6 sec



    38:36 / 41:29-41:33

    Die Einstellung beginnt früher und Limehouse hat so noch einen kurzen sadistischen Kommentar für Tomoya parat, bevor er sich ihm wieder zuwendet.

    3,6 sec



    38:42 / 41:39-41:42

    Limehouse schwenkt den Bunsenbrenner vor Tomoyas Augen.

    3,2 sec



    55:55 / 59:57-60:08

    Limehouse zerrt die blutigen Leichen der beiden Polizisten im Krankenhaus-Gang noch davon.

    10 sec



    57:12 / 61:27-62:02

    Limehouse knöpft Aikos Oberteil auf und hebt ihr Bein hoch. Eine Vergewaltigung wird somit zwar nicht gezeigt, aber als auf die Szene folgend angedeutet.

    33 sec



    57:29 / 62:20-62:27

    Der erste (im Off stattfindende) Stich ist in der UK-Fassung zu sehen - unmittelbar bevor die blutverschmierte Waffe ins Bild kommt, wird jedoch abgebrochen. Limehouse sticht dann eigentlich nochmal zu.

    6,8 sec



    64:40 / 70:03-70:19

    Am Ende der Einstellung entdeckt bzw hört Limehouse eine wimmernde Kellnerin.
    Er fragt, was denn los sei, immerhin würde er ihr nicht weh tun - und erschießt sie.

    (Anmerkung am Rande: Die gesamte vorige Ballerei blieb also im Gegensatz zur US-Fassung unangetastet.)

    15,6 sec



    70:13 / 76:10-76:24

    Tomoya nimmt noch Nunchakus hervor und gibt den Schergen damit den Rest. Dann schnappt er sich ein Fahrrad und fährt davon.

    13,1 sec



    70:43 / 76:57-76:59

    Akira zückt einen Wurfstern und schleudert ihn in den Kopf eines Baddies.

    2,2 sec



    71:02 / 77:19-77:23

    Wieder nimmt Akira Wurfsterne hervor und erledigt damit heraneilende Angreifer.

    3,2 sec



    76:52 / 83:33-83:35

    Akira schleudert einen Wurfstern in Limehouses Richtung, trifft jedoch nur den Kopf einer Schaufensterpuppe.

    2 sec



    78:24 / 85:11-85:12

    Akira zückt sein Nunchaku.

    0,6 sec



    78:29 / 85:17-85:18

    In kurzer zusätzlicher Einstellung dreht Limehouse den Stock in Akiras Bein noch um.

    1 sec



    78:31 / 85:20-85:23

    Eine erste Ansicht vom Stock im Bein. Die kurze Aufnahme vom weiter davon eilenden Limehouse musste aus Anschlussgründen auch noch weichen.

    2,9 sec



    79:33 / 86:28-86:30

    Am Ende der Aufnahme nutzt Akira sein Nunchaku, um die Schläge von Limehouse abzuwehren.

    2 sec



    79:34 / 86:31-86:40

    Kurz darauf würgt er Limehouse mit dem Nunchaku. Der bekommt nochmal den Stock zu fassen und bohrt in der Wunde herum.

    8,7 sec



    79:39 / 86:45-86:46

    Kurze Ansicht von Akiras Wunde, bevor Limehosue die Treppe hochläuft.

    1,1 sec



    79:44 / 86:50-87:03

    Nachdem Limehouse geflohen ist, bindet sich Akira die Wunde ab, aus der zuvor etwas Blut quillt.

    11,5 sec



    80:23 / 87:44-87:45

    Am Ende der Einstellung blinkt eigentlich noch das Nunchaku auf bzw Akira schleudert dieses nach vorne.

    1,2 sec



    80:34 / 87:57-88:02

    Unmittelbar vor dem kurzen Familien-Flashback schlägt Limehouse eigentlich nochmal zu und attackiert dann wieder die Wunde.

    5,2 sec



    Alternativ / Umschnitt
    80:35-80:36 / 88:03-88:04

    Zum Ende des Flashbacks sieht man eigentlich die in der UK zuvor noch enthaltene Einstellung von Takeshi mit blutiger Nase auf dem Boden.
    In der UK wurde dafür (genau wie in der US) nun der Schlag von Limehouse aus dem vorigen Schnitt wieder eingefügt.

    UK-Fassung 1 sec länger (Schnittdauer ohne die alternative Einstellung: 0,5 sec)

    Britische VHSUncut-Kinorolle



    80:37 / 88:05-88:08

    Limehouse zerrt weiter am Verband der Wunde.

    3,1 sec



    80:53 / 88:24-88:26

    Die Einstellung beginnt früher und so sieht man in Großaufnahme den funkelnden Wurfstern, mit dem sich Akira befreit.

    1,5 sec



    80:54 / 88:26-88:27

    Der Wurfstern ist länger am Stop-Knopf zu sehen bzw überhaupt nur in diesen letzten Einzelbildern deutlich als solcher zu erkennen.

    0,4 sec



    81:00 / 88:33-88:37

    Akira weicht Attacken mit der Kettensäge aus.

    4,2 sec



    82:01 / 89:41-89:45

    Limehouse wankt vom Kopfstoß getroffen nach hinten und Akira vollführt in Zeitlupe einen Sprungtritt.

    4 sec



    82:03 / 89:47-89:49

    Akira nimmt sich zu Beginn der Einstellung noch zwei Ninja-Spitzen vom Boden.

    1,8 sec



    82:04 / 89:50-89:58

    Akira rammt die Spitzen am Ende der Einstellung in die Hand von Limehouse.

    7,1 sec



    82:06 / 90:00-90:08

    Akira legt die Füße von Limehouse nicht nur hoch, sondern nagelt am Ende der Einstellung auch noch das Bein fest.

    7,7 sec



    82:28 / 90:31-90:32

    Wieder ist der Stop-Schalter der Säge früher und somit der Wurfstern deutlicher zu sehen.

    0,9 sec



    82:42 / 90:47-90:48

    Als sich die Säge nähert, sieht man nochmal kurz die festmontierten Hände von Limehouse.

    1,4 sec



    82:47 / 90:53-91:01

    Limehouse nähert sich mit seinen festmontierten Händen weiter der Säge, während Akira davon geht.

    7,8 sec



    82:54 / 91:08-91:10

    Nochmal Limehouse.

    1,3 sec



    86:13 / 94:37-94:45

    Der Detective wirft Akira einen Wurfstern zu, bevor sie sich verabschieden.

    7,3 sec

    Kommentare

    26.02.2015 09:26 Uhr - Mc Claud
    Gelungener Schnittbericht in dem viel arbeit steckt.
    Die 1000 Augen der Ninja ist für mich der zweitbeste Ninjafilm von Sho Kusugi.
    An erster Stelle ist und bleibt für mich die "Rückkehr der Ninja" an diesen Film kommt schon fast keiner anderer Ninjafilm ran auf diesen Planeten mit einer
    Ausnahme "Ninja Kommando"

    26.02.2015 16:15 Uhr - Falcon
    Doch, es gibt schon ein paar Ninjafilme die locker, an Rückkehr der Ninja rankommen. Und das sind, Ninja - Revenge Will Rise, Ninja Assassin und Ninja - Pfad der Rache.

    26.02.2015 17:30 Uhr - oziboxer
    1x
    wieso bringen die den uncut nicht raus,auf was warten die labels.sonst wird doch auch viel grütze veröffentlicht.filme wie dieser die es verdienen bekommen keine gescheite veröffentlichung

    26.02.2015 18:50 Uhr - PhilWil
    Wie der Vater, so der Sohn....

    Denke ich an Nina...
    Oh Entschuldigung falsche Seite.
    He,he,he...

    Jetzt aber...

    Höre, lese oder denke ich an Ninja's geht das immer einher
    mit Sho Kosugi

    Er ist einfach der Beste.

    Und vergesst nicht.

    Nur ein Ninja kann einen Ninja töten.


    Grüße Wil







    26.02.2015 20:40 Uhr - spannick
    26.02.2015 17:30 Uhr schrieb oziboxer
    wieso bringen die den uncut nicht raus,auf was warten die labels.sonst wird doch auch viel grütze veröffentlicht.filme wie dieser die es verdienen bekommen keine gescheite veröffentlichung


    nur die Ruhe. kommt schon noch.

    27.02.2015 15:04 Uhr - Isegrim
    Ja... ich warte auch schon sehnlichst.... hab bisher auch nur nen Boot von ner Börse mit deutschem Titel (Cinependent Movies) und ne Fassung aus Taiwan mit englischem Titel ( Bonzai Media Corporation), ich denk ist auch nen Boot. Aber selbst diese Fassungen unterscheiden sich, obwohl beide als uncut declariert waren! Aber sind beide leider nicht, bei jedem fehlt etwas, was beim anderen drinn ist!

    28.02.2015 11:03 Uhr - Mc Claud
    1x
    Hoffentlich kauft das Label welches die drei anderen Filme Ninjafilme von Sho Kusugi offiziell rausgebracht sich die rechte an 1000 Augen der Ninja und bringt den dann endlich raus. Es wird höchste zeit dafür den dann wäre ein Kapitel mal abgeschlossen. Von Sho Kusugi hätte dann die vier wichtigsten:
    Ninja die Killermaschiene, die Rückkehr der Ninja, die 1000 Augen der Ninja,die Herrschaft der Ninja.
    Ps. Die 9 leben der Ninja braucht man auch aber dieser Film sowie Black Eagle und Top Fighter stehen ein bisschen außer der Reihe wobei man bedenken muß Black Eagle und Top Fighter sind ja im üblichen Sinn keine Ninjafilme mehr.

    kommentar schreiben

    Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

    Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
    Login (wenn Sie bereits einen Account haben)

    Amazon.de



    Wir
    4K UHD/BD 34,99
    Blu-ray 15,99
    BD Lim. Steel 22,99
    DVD 12,99
    prime video 13,99



    Running Man
    Blu-ray 2-Disc 14,99
    Blu-ray 12,99



    Godzilla II: King of the Monsters
    4K UHD/BD 30,99
    BD 3D 25,99
    Blu-ray 18,99
    DVD 15,99



    Hellboy - Call of Darkness
    4K UHD/BD 28,99
    BD Steelbook 21,99
    Blu-ray 16,99
    DVD 13,99
    prime video 13,99



    The Texas Chainsaw Massacre



    Piercing
    Blu-ray 14,99
    DVD 12,99
    Prime Video 11,99

    © Schnittberichte.com (2019)