SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Dying Light 2 [uncut] · Stay Human · ab 57,99 € bei gameware Elden Ring · Erhebt Euch · ab 57,99 € bei gameware
Titelcover von: Sniper: Ghost Warrior Contracts

Sniper: Ghost Warrior Contracts

zur OGDb OT: Sniper: Ghost Warrior Contracts
Bewertung unserer Besucher:
Note: 8,00 (2 Stimmen) Details
Veröffentlicht am: 09.01.2021
FreshDudel
Level 11
XP 1.655
Vergleichsfassungen
Zensierte Version ogdb
Land Deutschland
Freigabe Keine Jugendfreigabe
zensiert mit Patch 1.0.0.1
Unzensierte Version ogdb
Land Deutschland
Freigabe Keine Jugendfreigabe
unzensiert mit Patch 1.0.0.9 und englischer Spracheinstellung

Nachdem wir uns zuvor die PC-Version näher angeschaut haben, werfen wir nun einen Blick auf die Konsolen-Version, vertreten durch die Xbox One Fassung.

Theoretisch ist die Konsolen-Version in drei verschiedenen Versionen spielbar. Zuerst die ungepatchte Verkaufsversion: Da das Spiel auf einer Disc ausgeliefert wird und so eine Installation ohne Internet / Xbox-Live Verbindung möglich ist, kann auf der Konsole die ungepatchte Version installiert werden. In dieser  gibt es keine Splatter- , Gore- oder Ragdoll- Effekte, die Blutmenge bei Treffern wurde ebenfalls stark reduziert.

Durch ein Update auf die aktuellste Version ( Patch 1.0.0.9) wird das Spiel inhaltsgleich zur PC-Version. Splattereffekte bei Kopfschüssen gibt es so auch in der Konsolen-Version. Wird die Konsolen-Region auf England und die Sprache auf Englisch eingestellt, ist die Xbox One Version komplett ungeschnitten - auch ohne VPN-Verbindung. Die Ragdoll-Animationen beim Beschuss von ausgeschalteten Feinden funktioniert hier aber nicht immer - sie reagieren oft einfach nicht. Hier kann aber davon ausgegangen werden, dass es sich eher um einen Bug oder eine Limitierung der Konsolen-Hardware handelt.

Letztlich bleibt die Frage, ob diese Zensuren seitens CI-Games wirklich notwendig waren. Bei anderen aktuelle Titeln wie Modern Warfare  oder Cyberpunk 2077  waren keine Schnitte für eine Freigabe nötig, obwohl die Splatter-& Gore Effekte dieser Spiele teils deutlich brutaler daher kommen. Andererseits: die fehlenden Effekte mindern kaum den Unterhaltungswert, den Fans von Stealth-Action an Sniper: Ghost Warrior Contracts haben können.

Für diesen Bericht wird die ungepatchte Xbox-Verkaufsversion mit der gepatchten sowie unzensierten Xbox & PC-Version verglichen. 

Weitere Schnittberichte

Sniper: Path of Vengeance Deutsche Version - UK Version
Sniper: Art of Victory Keine Jugendfreigabe - Polnische Version
Sniper: Ghost Warrior Keine Jugendfreigabe - Euroversion
Sniper: Ghost Warrior Contracts Keine Jugendfreigabe - Keine Jugendfreigabe
Keine Jugendfreigabe - Keine Jugendfreigabe
Sniper: Ghost Warrior Contracts 2 Zensierte Version - Unzensierte Version
Zensuren der ungepatchten Konsolen-Version

Fehlende Bullet-Cam Option

In der zensierten Fassung kann die Häufigkeit der Bullet-Cam nicht angepasst werden.

Unzensiert (Patch 1.0.0.9)Zensiert (Patch 1.0.0.1)



Abtrennbare Körperteile

1. Kopfschüsse

Bei Treffern, die keine Splatter-Effekte triggern, ist in der unzensierten Version deutlich mehr Blut zu sehen.

Unzensiert (Patch 1.0.0.9)Zensiert (Patch 1.0.0.1)


Köpfe können unter Beschuss entweder explodieren....



...oder halbiert werden. Beides ist in der ungepatchten Version nicht möglich.



2. Arme



3. Beine



Effekte bei ausgeschalteten Gegnern

Nach ihrem Ableben können den Gegnern in der unzensierten Version weiterhin Körperteile abgeschossen werden. In der ungepatchten Xbox-Version reagieren getötete Charaktere nicht mehr auf Beschuss.

Unzensiert (Patch 1.0.0.9)Zensiert (Patch 1.0.0.1)



Dieser Schnittbericht wurde ausschließlich für Schnittberichte.com erstellt. Jegliche andere Nutzung darf nur nach Genehmigung des Autoren erfolgen.

Copyright© 2021 Luis Milder

Kommentare

09.01.2021 00:35 Uhr - Kerry
Jeder wie er mag. Wem dies Spaß macht, bitte sehr, nur zu.
Zumindest mir bereitet es kein Vergnügen, (virtuellen) Gegnern die Arme abzuschießen oder jene zu halbieren.

09.01.2021 01:13 Uhr - Ghostfacelooker
1x
User-Level von Ghostfacelooker 20
Erfahrungspunkte von Ghostfacelooker 8.514
09.01.2021 00:35 Uhr schrieb Kerry
Jeder wie er mag. Wem dies Spaß macht, bitte sehr, nur zu.
Zumindest mir bereitet es kein Vergnügen, (virtuellen) Gegnern die Arme abzuschießen oder jene zu halbieren.

Wenn, dann doch gerade und NUR bei virtuellen Gegnern^^^^

09.01.2021 08:37 Uhr - Postman1970
09.01.2021 00:35 Uhr schrieb Kerry
Jeder wie er mag. Wem dies Spaß macht, bitte sehr, nur zu.
Zumindest mir bereitet es kein Vergnügen, (virtuellen) Gegnern die Arme abzuschießen oder jene zu halbieren.

Das ist der Unterschied zwischen Spiel und Wirklichkeit.
Mir wird schon bei Nasenbluten schlecht, und ich war Zivi, weil ich nie jemanden bedrohen, sondern eher nur immer helfen möchte.

Gerade wenn man aber solche Waffenfeedbacks unterdrückt, wird aber dies eher noch verharmlost und wer spielte nicht Räuber und Gendarm alias Gejagter und Jäger in der eigenen Kindheit?
Deshalb kann ich auch heute noch viele John Wayne Western oder alte Fernsehserien nicht anschauen - es wird wie wild geballert, aber man sieht außer dass sich Leute an die Brust fassen keinerlei Blut.

Im RPG-Genre hast du die Möglichkeit Konflikte manchmal gewaltfrei zu lösen - mein Tipp: Meide deshalb das Shooter-Genre komplett, denn Abschuss bleibt Abschuss und "human" würde eine Tötung für jemand mit Verstand (und dafür gibt es die Alters- bzw. Erwachsenen Freigaben) auch ohne Blut bzw. Gewalt nie gelten.

Ich hätte deshalb als Spieler weiterhin gerne Trefferzonen und auch effektivere Rückmeldungen, welches sich auch als taktisches Element in der Spielhektik auswirkt.

11.01.2021 09:25 Uhr - GrimReaper
09.01.2021 00:35 Uhr schrieb Kerry
Jeder wie er mag. Wem dies Spaß macht, bitte sehr, nur zu.
Zumindest mir bereitet es kein Vergnügen, (virtuellen) Gegnern die Arme abzuschießen oder jene zu halbieren.

Stimmt, bei echten Menschen machts mehr spaß! ;)

Ernsthaft: ich denke, das Spiel bzw. die Entwickler tun sich mit dieser ausgewalzten Gewaltdarstellung nicht unbedingt einen Gefallen, egal ob es "realistischer" ist oder nicht, da das schon irgendwo an der Grenze zum Selbstzweck steht und das Spiel wohl von nicht wenigen sehr schnell nur darauf reduziert wird. Da hat Sniper Elite mit der X-Ray-Vision einen, wie ich finde, guten Kompromiss gefunden.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)




Amazon.de

  • Violent Night
  • Violent Night

Blu-ray
17,99 €
DVD
14,99 €
Prime Video HD
11,99 €
  • Operation Osaka
  • Operation Osaka

  • 4K UHD/BD/DVD Mediabook
Cover B
32,99 €
Cover B
32,99 €
Blu-ray
14,99 €
DVD
12,99 €
  • Ein Mann geht über Leichen
  • Ein Mann geht über Leichen

  • Kinofassung & Extended Cut
  • 14,99 €
  • The Return - Tödliche Bedrohung
  • The Return - Tödliche Bedrohung

Cover A
28,99 €
Cover B
28,99 €
Blu-ray
15,99 €
DVD
12,99 €
Prime Video HD
13,99 €
  • Sniper - The White Raven
  • Sniper - The White Raven

Blu-ray
14,99 €
DVD
12,99 €
Prime Video HD
15,99 €