SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Dying Light 2 uncut PS4 · Der Nachfolger des Zombie-Krachers. Mehr Blut! · ab 59,99 € bei gameware Zombie Army 4 Dead War · Die Kultjagd · ab 48,99 € bei gameware

Tschang Fu - Der Todeshammer

zur OFDb   OT: Jing wu men xu ji

Herstellungsland:Taiwan, Hongkong (1977)
Genre:Action, Eastern,
Bewertung unserer Besucher:
Note: 7,75 (4 Stimmen) Details
13.07.2016
Muck47
Level 35
XP 50.095
Vergleichsfassungen
Deutsche VHS
Land Deutschland
Freigabe ungeprüft
Laufzeit 86:47 Min. (85:32 Min.) PAL
Ungekürzte Fassung
Land USA
Freigabe Unrated
Laufzeit 99:22 Min. (97:58 Min.) NTSC
Vergleich zwischen der gekürzten deutschen VHS von Marifon Video und der ungekürzten US-VHS / spanischen Kinorolle


- 34 Schnitte
- Schnittdauer: 506,8 sec (= 8:47 min) [in PAL]

Diverse kleine Vorlagenfehler mit einer Dauer von unter 0,5 sec (speziell bei der US-VHS) wurden im Schnittbericht nicht aufgeführt.



Der 1977 entstandende Tschang Fu - Der Todeshammer ist international vor allem als Fist of Fury II bekannt und tatsächlich handelt es sich inhaltlich um eine ganz eindeutige Fortsetzung von Todesgrüße aus Shanghai und nicht bloß eine Fantasievorstellung seitens gewiefter Verleiher. Nachahmer Bruce Li kommt hier als Bruder von Lee nach Shanghai um dessen Tod zu rächen. Viel mehr gibt es zum Plot eigentlich auch nicht zu erzählen, es gibt quasi nonstop und mit ordentlicher Härte aufs Fressbrett.

Mit Lo Lieh und etlichen anderen bekannten Gesichtern des Hongkong-Kinos der 70er ist die Inszenierung auch deutlich hochwertiger als so manch anderes Bruceploitation-Werk des Hauptdarstellers und eine hochwertige deutsche Kino-Synchro macht das Ganze endgültig zu einem erstaunlich empfehlenswerten Genre-Beitrag. Wer noch einen kleinen Einblick bekommen will, kann sich noch den deutschen Kinotrailer zu Gemüte führen. 1984 landete der Film dann hierzulande auch auf dem Index, dieser Eintrag wurde nach der 25-Jahres-Frist 2009 sogar nochmal bestätigt.

Leider konnte man auch Fist of Fury II wie so viele Klopper von damals bis heute eigentlich nicht wirklich genießen: Ausschließlich auf VHS erhältliche ausländische Uncut-Fassungen waren knallhart von 2,35:1 auf Vollbild aufgezoomt und die im Breitwandformat daher kommende deutsche VHS (als bislang einzige Auswertung nach der Kinoaufführung) war umfangreich gekürzt. Bei fast 9 Fehlminuten fehlen hier in der ersten Hälfte ein paar Handlungsszenen, vor allem wurden aber auch etliche Gewaltspitzen des wie gesagt relativ harten Streifens zensiert. Doch eine ungekürzte deutsche DVD ist am 14. Juli 2016 als Auftakt zur Asia Line-Reihe erschienen. Hier stand eine spanische Kinorolle Pate, welche im Originalformat daher kommt und fast ungekürzt war. Lediglich bei Rollenwechseln gab es leider diverse Fehlstellen, welche mit der deutschen VHS aufgefüllt wurden. Insgesamt jedenfalls die weltweit beste Auswertung für diese rare Genre-Perle.


Anmerkung:
Dieser Schnittbericht wurde noch vor VÖ mit dem aus Labelkreisen zur Verfügung gestellten Rohmaterial erstellt. Um die vollständigste Fassung als Ausgangslage zu haben, wurde mit der ungekürzten US-VHS verglichen. Die Screenshots wurden dann aber von der spanischen Kinorolle erstellt, welche wie gesagt auch die Basis für die deutsche DVD bildete.




Laufzeitangaben sind nach dem Schema
Deutsche VHS in PAL / US-VHS in NTSC
angeordnet
Weiterer Schnittbericht:

Dieser Schnittbericht hat mehrere Seiten
Seite 1 von 2 vorwärts
00:00 / 00:00-01:44

Gleich der einleitende Rückblick auf den Vorgänger fehlt. Zu Standbildern aus Todesgrüße aus Shanghai kommentiert ein Off-Sprecher: "In the early part of the century, one of the most famous Kung-Fu teachers in China, Huo Yuanjia, died of a mysterious illness. One of his students, Chen Shen, had doubts about the cause of his death and in fact discovered that he had been poisoned by his houseboy - acting together with a man employed by Jing Wu Kung-Fu school. They had been paid to kill Huo by Wan Suzuki, a teacher of the Japanese operated Hongkou martial arts school in Shanghai. On learning this, Chen went to the Hongkou school and killed Suzuki. However Chen was then later himself killed on the orders of the Japanes consule in Shanghai. Additionally, fearing that Chen's death would unite all the Chinese Kung-Fu schools in Shanghai against the Japanese, he gave orders to Mimoto, the head of the Hongkou school, to surpress all the Chinese schools."
Darauf ertönen Schussgeräusche und die Titeleinblendung erscheint - die eingefrorene Einstellung mit einem Bild um den Hals von einem der Schüler läuft dann noch weiter.

Mit der entfernten Landschaftsaufnahme setzt dann auch die deutsche VHS ein - die ersten Sekunden fehlen noch (siehe letztes Bild).

98,5 sec (= 1:39 min)


Über dem Rest der die deutsche Videofassung einleitenden Einstellung hat man die eigene Titeleinblendung gelegt:




00:28 / 02:16-03:10

Noch eine seitliche Aufnahme vom Sarg sowie der folgenden Trauergesellschaft. Danach nochmal der Schüler mit Foto um den Hals, hinter ihm wird wieder der Sarg her gebracht. Danach noch ein paar kürzere Einstellungen.

52 sec



00:35 / 03:17-03:28

Hier beginnt eine Totale eigentlich deutlich früher.

10,5 sec



12:51 / 16:15-16:19

Vorlagenfehler: Miyamoto geht länger herum und es wird zu Tin Man Kwai heruntergefahren.

3,8 sec



16:20 / 19:57-19:59

Auch hier eine vorlagenbedingte Fehlstelle: Tin Man Kwai einen Moment länger in der Totale.

Anmerkung:
Hier war offenbar ein Rollenwechsel, denn bei der spanischen Kinorolle fehlt dies auch (und noch ein wenig mehr im Umkreis). Deshalb hier als Screenshot der US-VHS...so sieht man deren lausige Qualität auch mal.


1,8 sec



16:24 / 20:03-20:06

Der Japaner klatscht einen Moment länger und der Holztisch wird von weiter hinten herein gebracht.

Anmerkung:
Auch dies noch Teil der wie gesagt in der spanischen Kinorolle noch länger ausfallenden Fehlstelle.


2,9 sec



17:27 / 21:11-21:15

Das brennende Eisen berührt noch den Rücken und der Schüler schreit vor Schmerzen. Tin Man Kwai ruft kurz den Namen des Jungen bzw würde wohl gerne eingreifen.

4 sec



18:21 / 22:12-22:14

Auch der nächste Schüler wird in zusätzlicher Einstellung gebrandmarkt.

1,7 sec



18:43 / 22:36-25:56

Nach erzwungener Unterschrift mit blutiger Hand gibt es noch einen Handlungsschnitt: Bei Gewitter entdeckt Ching Wu nachts in einem Nebenraum den niedergeschlagenen Tin Man Kwai. Er öffnet die Tür und geht kurz darauf wieder, worauf Tin Man Kwai heraus kommt und in den Innenhof geht. Dort gibt es etwas verzweifelten Dialog, bzw Tin versinkt in Selbstmitleid.

Ching: "Teacher. Teacher!"
Tin Man Kwai schreit in Richtung Himmel: "God help me!"
Ching kommt zu ihm, legt eine Decke über den Rücken und führt ihn wieder herein.
Ching: "Whatever happens, you mustn't give up. You're an alcoholic, but you could cure that. Stick with it, I know you can do it!"
Tin Man Kwai steht weinend auf; "But why though? The ?heck? they're doing, those damn Japs! They've taken our school and insulted us beyond measure. Now when we hid in the temple, they even burnt that down."
Tin geht zum Schrein des verstorbenen Huo Yuanjia; "Teacher! I betrayed your choirs. I let you down and all my brothers too."
Ching fängt ebenfalls an zu weinen.

191,2 sec (= 3:11 min)



33:11 / 41:00-41:06

Tschang Fu länger, er sagt noch "Well, I liked it though."
Die Folgeaufnahme beginnt auch etwas früher, mit den Worten "You, goddamn you..." fangen die Baddies den Kampf an.

Anmerkung:
Auch dies ist auf einen Rollenwechsel zurückzuführen und wieder fehlt bei der spanischen Kinorolle sogar noch deutlich mehr.


5,6 sec



34:09 / 42:08

Die letzten Frames der Aufnahme wurden entfernt und somit offenbar mit Zensurhintergrund der Tritt ins Gesicht.

0,6 sec



35:47 / 43:50-43:51

Tschang schlägt dem Angreifer am Ende der Einstellung noch gegen die Brust.

1,3 sec
Dieser Schnittbericht hat mehrere Seiten
Seite 1 von 2 vorwärts

Kommentare

14.07.2016 00:47 Uhr - Bearserk
Mein Interesse ist geweckt!
Danke für den SB!

12.05.2017 09:17 Uhr - ???
User-Level von ??? 2
Erfahrungspunkte von ??? 34
"...ist international vor allem als Fist of Fury II bekannt und tatsächlich handelt es sich inhaltlich um eine ganz eindeutige Fortsetzung von Todesgrüße aus Shanghai und nicht bloß eine Fantasievorstellung seitens gewiefter Verleiher..."

Meines Wissen nach ist aber "Zwei Fäuste stärker als Bruce Lee" (mit Jackie Chan) die offizielle Fortsetzung von "Todesgrüße aus Shanghai". Dieser Film hier ist in der Tat nur ein inoffizielles Plagiat. Aber dennoch ein guter Film und ein sehr guter Schnittbericht. :)

13.05.2017 01:52 Uhr - Muck47
SB.com-Autor
User-Level von Muck47 35
Erfahrungspunkte von Muck47 50.095
Na deswegen ja auch die Abschwächung "inhaltlich" ;)

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)


Ungekürzte deutsche DVD bei Beyond-Media.at

Amazon.de



Game of Thrones - Staffel 8
4K UHD/BD 45,99
Blu-ray 35,99
BD Complete 399,99
DVD 30,99
prime video 19,99



Stephen Kings Needful Things



Fast & Furious: Hobbs & Shaw
4K UHD/BD 34,99
Blu-ray 19,99
DVD 19,99
prime video 13,99



Watchmen - Ultimate Cut
4K UHD/BD Steelbook 35,78
BD Steelbook tba
4K UHD/BD 27,99
Blu-ray 14,59



You might be the Killer



#funnyFace
Cover A 35,15
Cover B 35,15

Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2019)