SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Wolfenstein II: The New Colossus · 100% uncut englische Version · ab 59,99 € bei gameware Call of Duty: WWII · Uncut GB-PEGI mit superschnellem Gratisversand · ab 69,99 € bei gameware

Land of the Dead

zur OFDb   OT: Land of the Dead

Herstellungsland:USA (2005)
Genre:Horror, Splatter
Bewertung unserer Besucher:
Note: 8,24 (84 Stimmen) Details
22.10.2012
Jason
Level 19
XP 7.781
Vergleichsfassungen
RTL II ab 16
Label RTL II, Free-TV
Land Deutschland
Freigabe ab 16
Laufzeit 82:14 Min. (ohne Abspann) PAL
KJ Kinofassung
Label RTL, Free-TV
Land Deutschland
Freigabe FSK keine Jugendfreigabe
Laufzeit 84:18 Min. (ohne Abspann) PAL
22 Geschnittene Szenen = 1 Min. 37 Sec.


Verglichen wurde die zensierte RTL II ab 16-Ausstrahlung vom 20.10.2012 um 22:00 Uhr mit der ungeschnittenen KJ Kinofassung, gesendet auf RTL am 12.06.2011 um 1:50 Uhr.
Weitere Schnittberichte
Die Nacht der lebenden Toten (1968) WDR - FSK 16 DVD
Die Nacht der lebenden Toten (1968) Originalfassung - 30th Anniversary Version
Die Nacht der lebenden Toten (1968) Farbfassung - S/W Fassung
Die Nacht der lebenden Toten (1968) arte - FSK 16
Zombie (1978) Marketing Tape - Laser P. DVD
Zombie (1978) BBFC 18 Directors Cut - US Directors Cut
Zombie (1978) VPS Video - XT Video
Zombie (1978) SPIO/JK - XT-Video Ungeprüft
Zombie (1978) Argento-Cut (Euro-Cut) - Romero-Cut (US Theatrical Version)
Zombie (1978) Romero-Cut (US Theatrical Version) - Argento-Cut (Euro-Cut)
Zombie (1978) Keine Jugendfreigabe - Ungeprüft
Zombie (1978) XT Video, DVD (Argento-Cut) - NSM Records, BD (Argento-Cut)
Zombie (1978) FSK 16 Screen Power DVD - Ungeprüft
Zombie (1978) Super 8-Fassung - Argento-Cut
Zombie (1978) Silverline TV ab 18 - Romero Cut
Zombie (1978) FSK 16 Tele 5 - Romero-Cut
Zombie (1978) US-Kinofassung (Romero Cut) - Extended Cut
Zombie (1978) Final Cut (FSK 16) - Final Cut (Ungeprüft)
Zombie 2 - Das letzte Kapitel (1985) FSK 16 - Uncut
Zombie 2 - Das letzte Kapitel (1985) SPIO/JK - XT-Video Ungeprüft
Zombie 2 - Das letzte Kapitel (1985) BBFC 18 VHS - Ungeprüft
Zombie 2 - Das letzte Kapitel (1985) FSK 16 (KJ DVD-Neuauflage) - uncut
Zombie 2 - Das letzte Kapitel (1985) Japan Laserdisc (JVD Laservision) ) - Ungeprüft
Zombie 2 - Das letzte Kapitel (1985) Japan Laserdisc (Tohokushinsha / Toei Video) - Ungeprüft
Zombie 2 - Das letzte Kapitel (1985) FSK 18 VHS - Ungeprüft
Land of the Dead (2005) RTL II ab 16 - KJ Kinofassung
Land of the Dead (2005) Kinofassung - Unrated Director's Cut
Document of the Dead (1985) FSK 16 VHS - JK DVD
Die Rückkehr der Untoten (1990) FSK 18 - Rohschnitt
Dawn of the Dead (2004) Kinofassung - Director's Cut
Dawn of the Dead (2004) ORF - Director's Cut
Dawn of the Dead (2004) Unrated Director's Cut (USA) - Unrated Director's Cut (Deutschland)
Dawn of the Dead (2004) RTL 2 ab 16 - Keine Jugendfreigabe (Kinofassung)

Die beiden Eingangslogos fehlen in der gekürzten Fassung (in die Schnittanzahl bzw. -lauflänge nicht mit einberechnet).
27 Sec.


Der Cheerleader-Zombie wird vom Ende des Fahnenmastes am Kopf getroffen.
Wenige Einzelbilder


Und klatscht kurz darauf mit dem gespaltenen Schädel auf die Straße.
0,5 Sec.


Der Tankwart-Zombie hält den nunmehr abgeschossenen Kopf des anderen Untoten in der Hand, während der kopflose Körper zu Boden fällt. Die nächste "Feuerblume" steigt bereits früher auf.
6,5 Sec.


Der Tankwart-Zombie lässt den Kopf fallen, welcher ein paar Treppenstufen herunterkullert, und zerfetzt den Schädel in der Folge mit einem kräftigen Tritt auf denselben.
7,5 Sec.


Rileys Schuß trifft den Zombie im Hintergrund blutig in den Kopf.
1 Sec.


Cholo schießt dem Zombie einen Pfeil durch den Kopf.
1,5 Sec.


Der Wachmann-Zombie beißt Mike in einer zusätzlichen Einstellung blutig ein Stück Fleisch aus dem Unterarm, der rutscht schreiend vom Tresen.
1,5 Sec.


Der Zombie kaut auf dem Stück Fleisch herum.
1 Sec.


Die Soldaten werden länger bzw. expliziter gefressen. Ein paar der Zombies halten zudem bereits etwas früher inne.
10 Sec.


Riley & Manolete schauen am an einem Knochen herumnagenden Brubaker hoch.
4 Sec.


Die toten Soldaten werden in expliziteren Einzelaufnahmen gefressen. Manolete will auf die Untoten feuern, Riley erinnert ihn daran, dass sie in einem Munitionsdepot sind.
8,5 Sec.


Ein fressender Zombie erhält einen blutigen Kopfschuß.
1,5 Sec.


Die Zombies fallen länger über Mouse her.
2,5 Sec.


Der weibliche Zombie ist nach dem erfolgreichen Abschuß länger zu sehen. Inzwischen schlägt der Metzger-Zombie einem Soldaten genau die Hand blutig ab, mit der er gerade eine Handgranate werfen wollte. Die Hand fällt samt Granate zu Boden, der lädierte Soldat oben drauf. Bei der folgenden Explosion zerfetzt es das Opfer.
10 Sec.


Der Zombie beißt Motown ein Stück Fleisch aus der Wange, Einstellung von Cholo.
3 Sec.


Dem Zombie zerfetzt es unter dem Beschuß den halben Schädel, er geht zu Boden.
1,5 Sec.


Die niedergerungenen Menschen werden gefressen, Hirn & Eingeweide bevorzugt.
8 Sec.


Zwei Zombies teilen sich den Arm eines Opfers.
9 Sec.


Der Zombie entfernt der niedergerungenen Frau mit den Zähnen das Bauchnabelpiercing und spuckt es kurz darauf wieder aus.
3,5 Sec.


Dem Zombie wird in einer zusätzlichen Einstellung der Kopf von der herabsinkenden Brücke abgetrennt.
1 Sec.


Riley tritt dem Zombie in einer seitlichen Einstellung die Gesichtshaut weg.
0,5 Sec.


Das Freßgelage in zusätzlichen Einstellungen, inklusive einem weiteren Zwischenschnitt in die Dead Reckoning.
14 Sec.

Kommentare

22.10.2012 00:03 Uhr - MissingLink
1x
Land of the Dead ist ein finde ich gelungener Zombiefilm. Klar ist er nicht gerade der beste von Romero, aber es gibt deutlich schlechtere Zombiefilme. Ich mag ihn jedenfalls. Aber was da wieder gesendet wurde, ist echt jämmerlich. Gut dass ich erst gar nicht eingeschaltet hab.

22.10.2012 00:13 Uhr - Psy. Mantis
User-Level von Psy. Mantis 6
Erfahrungspunkte von Psy. Mantis 464
Nicht der beste Zombiefilm, aber verglichen mit den Resident Evil-Filmen eine würdige Umsetzung des Zombie-Stoffs.

Sogar Simon Pegg (Shaun of the Dead) und Edgar Wright (Regisseur von Shaun of the Dead) haben einen Gastauftritt in diesen Film. Beide sind als angekettete Zombies am Fotostand zu sehen.

22.10.2012 00:35 Uhr - Rainer W.
5x
Was bitte hat denn Resident Evil noch mit dem guten alten Zombie Stoff zutun?Selbst die Spiele sind nicht mehr das was sie einst waren -.-

22.10.2012 00:39 Uhr - Guinness
1x
22.10.2012 00:13 Uhr schrieb Psy. Mantis
Nicht der beste Zombiefilm, aber verglichen mit den Resident Evil-Filmen eine würdige Umsetzung des Zombie-Stoffs.
.

also verglichen mit resident evil ist lotd dann wohl eher ein meisterwerk un nich nur ne würdige umsetzung...

22.10.2012 01:50 Uhr - DON
Jetzt wo ihrs schreibt....stimmt ja, die Resident Evil Filmreihe fußt tatsächlich im Zombie Genre :D

22.10.2012 01:58 Uhr - killerffm
Is auf jeden fall ein BEsserer vertreter seine Genre !! !

22.10.2012 02:33 Uhr - jasiemichauch
Die Spätwiederholung um 02:45h war uncut und OHNE Werbung!
Da lohnt sich die Aufnahme. Ist schon auf dem Mediaplayer.
Danke RTLII HD!

PS
TRAINSPOTTING tags vorher lief auch ohne Werbung.
Danke RTLII HD!

22.10.2012 07:08 Uhr - Midnight Meat Man
ICh fand es war trotzdem noch viel zu viel zu sehen.... da hätte man wirklich noch die ein oder andere Scene wegschneiden müssen für eine 22 Uhr austrahlung !
Schade nur das Romero dann nur noch auf Computereffekte wer legte.

22.10.2012 07:10 Uhr - Thodde
Da fehlt ja für FSK-16- und RTL-2-Verhältnisse sogar recht wenig.

Anmerkung zum Schnittbericht: Warum gibt es keine Timecodes, die angeben, WO im Film die entsprechenden Szenen fehlen?

22.10.2012 09:12 Uhr - deNiro
DB-Helfer
User-Level von deNiro 5
Erfahrungspunkte von deNiro 319
Sehr unterhaltsamer Zombie Film. Man erkennt zwar das Romero zu Gunsten des Manistream die Ecken und Kanten eines "Zombie" etwas wegschleifen lies, aber denoch bleibt ein sehr blutiger und kurzweiliger Streifen übrig.

22.10.2012 10:19 Uhr - executor
Wow. Das sind aber durchaus wenig Schnitte für diesen Streifen, RESPEKT!

22.10.2012 12:01 Uhr - cyco e
22.10.2012 10:19 Uhr schrieb executor
Wow. Das sind aber durchaus wenig Schnitte für diesen Streifen, RESPEKT!


Wie jetzt?? der ist komplett seines schauwertes beraubt!!

22.10.2012 12:32 Uhr - Silent Hunter
Romeros letzter guter Film. Bei ihm ist leider ein ähnlicher Abstieg wie bei Argento zu finden.

22.10.2012 12:55 Uhr - HUANSOAHN
22.10.2012 12:32 Uhr schrieb Silent Hunter
Romeros letzter guter Film. Bei ihm ist leider ein ähnlicher Abstieg wie bei Argento zu finden.

Also ich fand Diary viel besser als Land.Survival war dann auch wieder ne Gurke wie Land.

22.10.2012 13:02 Uhr - Silent Hunter
22.10.2012 12:55 Uhr schrieb HUANSOAHN
22.10.2012 12:32 Uhr schrieb Silent Hunter
Romeros letzter guter Film. Bei ihm ist leider ein ähnlicher Abstieg wie bei Argento zu finden.

Also ich fand Diary viel besser als Land.Survival war dann auch wieder ne Gurke wie Land.


Diary ist besser als Land?! Ähm, war das nicht der, der in Videoclipoptik gedreht wurde mit dem Ende im Haus? Den fandest du besser als Land?! Okay, keine weiteren Fragen euer Ehren.

22.10.2012 13:02 Uhr - wirsindviele
User-Level von wirsindviele 2
Erfahrungspunkte von wirsindviele 54
22.10.2012 12:01 Uhr schrieb cyco e
22.10.2012 10:19 Uhr schrieb executor
Wow. Das sind aber durchaus wenig Schnitte für diesen Streifen, RESPEKT!


Wie jetzt?? der ist komplett seines schauwertes beraubt!!


Komplett? Schau dir den Film noch mal an. Für eine ab16-Fassung waren da noch massenweise blutige Kopfschüssen und Gewaltszenen drin.

22.10.2012 14:28 Uhr - KKinski
1x
User-Level von KKinski 1
Erfahrungspunkte von KKinski 24
So läuft das, wenn der Film etwas Anspruch hat, dann ist der Jugendschutz auch etwas großzügiger. Mit den Gewaltszenen ohne Hirn (im intellektuellen Sinne!!) wäre der Film ein eindeutiger Kandidat für ne Indizierung, in der Uncutfassung.
Romero und CGI, hat hier irgendjemand bemängelt. Der gute Romero hat den Film für 15 Millionen gedreht, da musste er Abstriche machen, ansonsten konnte er wohl das erste Mal den Film realisieren, den er sich vorgestellt hatte. Zur Belohnung gab es auch ein Einspiel von 50 Millionen. Das die Produzenten ihm dann nicht öfter Budgets dieser Größenordnung zur Verfügung stellen, verwundert dann doch ein bisschen. Denn guten Gewinn hat er gemacht und das Feuilleton hatte auch was zum Berichten. Deswegen durfte ja auch ein Stanley Kubrick machen was er wollte.

22.10.2012 16:13 Uhr - cecil b
DB-Co-Admin
User-Level von cecil b 17
Erfahrungspunkte von cecil b 5.190
Der Film ist ähnlich Aussagekräftig wie seine Vorgänger.Auch wenn der Film etwas glatter ist, hat Romero damit einen großartigen Zombiefilm gemacht, der einen Schwarzhumorigen Touch hat, aber immer noch pazifistischen Splatter entspricht !

22.10.2012 18:16 Uhr - Jack Bauer
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
Ich lese hier immer nur was von "würdige Umsetzung" oder "gelungener Zombiefilm" oder "besser als RESIDENT EVIL" (!).

Gibt's hier außer mir tatsächlich niemanden, der LAND OF THE DEAD so richtig grandios findet?
Da ist Romero sich mit seinen sozialkritischen Untertönen doch absolut treu geblieben, zudem nimmt er seine Zombies auch nach 40 Jahren immer noch ernst (immerhin gönnt er seinen Untoten hier die nächste Evolutionsstufe und schafft es, dass das bei aller Ernsthaftigkeit niemals lächerlich wirkt) und versaubeutelt sie nicht durch irgendwelche übertrieben humorigen Einschübe. Trotzdem aber hat der Film durchaus Humor, nur kommt der dankbarerweise nicht mit dem Holzhammer, sondern wohl dosiert.
Dazu ist der Film bis in die Nebenrollen großartig besetzt, wahnsinnig atmosphärisch, absolut fantastisch getrickst (sowohl die saftigen Splatterszenen als auch das Make-Up [beides KNB] gehören nach wie vor zum Allerbesten, was der Zombiefilm zu bieten hat) und sehr, sehr spannend.

Ich finde, da gab es nichts zu meckern, das ist ein klarer 9/10er.

(DIARY ... und SURVIVAL OF THE DEAD fand ich aber auch um Klassen besser als fast alles, was ansonsten in der letzten Dekade an Zombiefilm produziert wurde; der "Romero-Touch" ist auch da unverkennbar und wertet diese Filme dermaßen auf, dass sie in meinen Augen immer noch als "besondere" Zombiefilme hervorstechen)

22.10.2012 18:35 Uhr - KoRn
SB.com-Autor
User-Level von KoRn 15
Erfahrungspunkte von KoRn 3.711
fand den film total bekloppt. hat mir überhaupt nicht gefallen. inteligente zombies, ich hau mich weg! und da schimpfen viele über die schnellen lauf zombies. aber über zombies die denken regt sich keiner auf weils ja von romero kommt!
bekloppt find ichs trotzdem.
die story war auch nix besonderes und spannung war kaum bis gar nicht vorhanden.
die handgemachten effekte waren gut, das CGI hätte man sich sparen können!

22.10.2012 18:40 Uhr - Silent Hunter
22.10.2012 18:16 Uhr schrieb Jack Bauer
Ich lese hier immer nur was von "würdige Umsetzung" oder "gelungener Zombiefilm" oder "besser als RESIDENT EVIL" (!).

Gibt's hier außer mir tatsächlich niemanden, der LAND OF THE DEAD so richtig grandios findet?
Da ist Romero sich mit seinen sozialkritischen Untertönen doch absolut treu geblieben, zudem nimmt er seine Zombies auch nach 40 Jahren immer noch ernst (immerhin gönnt er seinen Untoten hier die nächste Evolutionsstufe und schafft es, dass das bei aller Ernsthaftigkeit niemals lächerlich wirkt) und versaubeutelt sie nicht durch irgendwelche übertrieben humorigen Einschübe. Trotzdem aber hat der Film durchaus Humor, nur kommt der dankbarerweise nicht mit dem Holzhammer, sondern wohl dosiert.
Dazu ist der Film bis in die Nebenrollen großartig besetzt, wahnsinnig atmosphärisch, absolut fantastisch getrickst (sowohl die saftigen Splatterszenen als auch das Make-Up [beides KNB] gehören nach wie vor zum Allerbesten, was der Zombiefilm zu bieten hat) und sehr, sehr spannend.

Ich finde, da gab es nichts zu meckern, das ist ein klarer 9/10er.

(DIARY ... und SURVIVAL OF THE DEAD fand ich aber auch um Klassen besser als fast alles, was ansonsten in der letzten Dekade an Zombiefilm produziert wurde; der "Romero-Touch" ist auch da unverkennbar und wertet diese Filme dermaßen auf, dass sie in meinen Augen immer noch als "besondere" Zombiefilme hervorstechen)


Doch Jack, mich gibts da auch noch. Bin ich voll bei dir bezgl. deiner Meinung. Vor allem deshalb weil der Film eine hochwertige Kinooptik versprüht.

22.10.2012 19:08 Uhr - KKinski
User-Level von KKinski 1
Erfahrungspunkte von KKinski 24
@Jack Bauer
Ich find den auch gut, sehr gut sogar. Habe ihn auch schon öfters gesehen, war damals auch im Kino und sehr begeistert. Wäre auch gerne in Survival gegangen, aber es kam was dazwischen, meine Frau musste ins Krankenhaus unser Sohn hat angeklopft. Da hat der Herr Romero dann leider den Kürzeren gezogen, dafür gabs aber Splatter live, nur halt keine Zombies oder Toten, außer meinen Einen, nervlich zumindest.

22.10.2012 19:50 Uhr - Thrax
@Jack Bauer
Grandios fand ich ihn jetzt vielleicht nicht, aber sehr unterhaltsam war er auf jeden Fall. Romero kann's halt mit Zombies.

Die Schnitte sind für die Uhrzeit um die der Film gelaufen ist durchaus verschmerzbar. Wenn man ihn ungekürzt haben will, kann man den sogar in jedem Media Markt, Expert oder Saturn bekommen.

22.10.2012 19:54 Uhr - Damien
Wenn man Zombie 2 - Day of the Dead heranzieht, in dem ja auch schon ein Zombie (Bub) dressiert wurde und im Vergleich zu den anderen recht schlau war, so machen die Zombies in Land of the Dead als Weiterführung des Ganzen meiner Meinung nach Sinn... :)

Ich fand Land of the Dead auch sehr gut übrigens... :)

22.10.2012 20:01 Uhr - Jason
SB.com-Autor
User-Level von Jason 19
Erfahrungspunkte von Jason 7.781
22.10.2012 07:10 Uhr schrieb Thodde
Anmerkung zum Schnittbericht: Warum gibt es keine Timecodes, die angeben, WO im Film die entsprechenden Szenen fehlen?

Mache ich äußerst ungern bei Cut TV-Ausstrahlung <-> Uncut TV-Ausstrahlung-Vergleichen, zumindest dann, wenn beide Fassungen Werbeblöcke enthalten. Dazu müsste ich die Werbeblöcke entweder rausschneiden (hab keinen Schimmer von derartiger Videobearbeitung) oder die Zeiten der dazwischenliegenden Werbung immer von den Originallaufzeiten der jeweiligen Fassungen bei jedem Cut abziehen.

Das ist (mir^^) für einen TV-SB schlicht zuviel Auwand.

22.10.2012 23:12 Uhr - megakay
Ich finde Land of the Dead ziemlich schlecht. Ich liebe Romeros Ursprungstrilogie, der Rest ist aber richtig mies.
Land ist zwar noch der beste seiner neuen Filme, das heisst aber leider nicht viel.
Einfach großer Trash mit riesige Logik-Fehler und aufgesetzten Splatter. Dass Zombiefilme auch intelligent sein können, zeigen gerade seine vorherigen Filme.
Ich bin immer noch baff wie ausgerechnet Romero so einen Quatsch drehen konnte. Von Diary und Survival ganz zu schweigen.

22.10.2012 23:36 Uhr - Fratze
DB-Helfer
User-Level von Fratze 7
Erfahrungspunkte von Fratze 694
@Jack Bauer:
Fürs Protokoll hier noch ne Bestätigung, der Film ist klasse, kann mich eigentlich auch nur allem, was du sagst, anschließen (okay, bis auf vielleicht "grandios", die Vokabel find ich ein bisschen zu doll, dafür hat mich die CGI zu sehr gestört ; P - war für mich aber auch eher nur der Wermutstropfen).

Ich fand, als der rauskam, auch die Diskussionen unter Fans in `nem anderen Forum sehr witzig, dass moderne Zombies "plötzlich" zu schlau/ zu schnell/ zu menschlich blabla etc. wären, weil der "Ur-Zombie" bei "Night of the Living Dead", der Barbara am Anfang verfolgt, auch nicht grad langsam war, und die rudimentäre Intelligenz wie bei "Land" ja auch schon in "Day of the Dead" vorkam.

23.10.2012 18:27 Uhr - Jack Bauer
User-Level von Jack Bauer 2
Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
Dann gibt es ja doch einige richtige Fans von LAND OF THE DEAD. Schön. :-)

Ich fand auch, dass er eine konsequente Fortführung von dem war, was Romero in den ersten drei Filmen "angefangen" hat.

23.10.2012 20:43 Uhr - jasiemichauch
23.10.2012 18:27 Uhr schrieb Jack Bauer
Dann gibt es ja doch einige richtige Fans von LAND OF THE DEAD. Schön. :-)

Ich fand auch, dass er eine konsequente Fortführung von dem war, was Romero in den ersten drei Filmen "angefangen" hat.


Dem gibt es nichts mehr hinzuzufügen! Top Film!
Hab ne unrated directo´s cut DVD von Romero und Crew auf dem ersten WEEKEND OF HORRORS signiert bekommen. Er war auch damals beim Dinner mit den Stars dabei.

23.10.2012 22:23 Uhr - VenomST75
In Sachen Zombies hat Romero, verglichen mit den anderen Filmen des Genres, noch nie einen schlechten Film gemacht. Seine Low Budget Filme "Diary" und "Survival" konnte man sich durchaus ansehen und "Land" ist ein richtig guter Film. Ich fand die Weiterentwicklung konsequent, auch wenn der Film nicht mit "Dawn" oder "Day" konkurieren kann. Das außer Romero kein anderer Regisseur auch nur ansatzweise was vernünftiges in dem Genre hergestellt hat, verwundert mich umso mehr. (Ausnahme für mich Snyders "Dawn" Remake den ich auch gut fand). BTW, dass der Film im TV nicht uncut lief, dürfte ja von vornherein klar gewesen sein.

24.10.2012 00:32 Uhr - Fratze
DB-Helfer
User-Level von Fratze 7
Erfahrungspunkte von Fratze 694
@VenomST75:
Also, dass kein anderer außer Romero was anständiges mit Zombies gemacht hat, würd ich so nicht unterschreiben: "Tanz der Teufel", "Braindead" und das Savini-Remake von "Night of the Living Dead" sind doch auch echt großartig, dann noch der ganze Fulci-Stoff "Woodoo", "... Glockenseil" etc. Oder etwas moderner: "Planet Terror" (keine richtigen" Zombies, ich weiß ; P)

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)


Limited BD Quersteelbook "Land of the Dead" (Director's Cut)

Amazon.de


Starship Troopers
Ungeschnittene Fassung
Blu-ray LE Steelbook tba.
B075VW6ZZS 17,99
DVD 10,99



Tesis: Der Snuff Film
Blu-ray/DVD Mediabook
Cover B 39,62
Cover C 39,62



Der dunkle Turm
Blu-ray Steelbook 22,99
4K UHD/Blu-ray 2D 32,99
Blu-ray 16,99
DVD 14,99
amazon video 13,99

SB.com