SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Zombie Army 4 Dead War · Die Kultjagd · ab 38,99 € bei gameware Returnal · Beginne deine Reise · ab 74,99 € bei gameware

    Blut für Dracula

    zur OFDb   OT: Dracula: Prince of Darkness

    Herstellungsland:Großbritannien (1966)
    Genre:Horror
    Bewertung unserer Besucher:
    Note: 9,08 (12 Stimmen) Details
    18.01.2019
    brainbug1602
    Level 26
    XP 16.927
    Vergleichsfassungen
    US Fassung (US BD)
    Label Scream Factory, Blu-ray
    Land USA
    Freigabe Unrated
    Laufzeit 90:15 Min.
    UK Fassung (US BD)
    Label Scream Factory, Blu-ray
    Land USA
    Freigabe Unrated
    Laufzeit 90:03 Min.
    Verglichen wurden die UK Fassung mit der US Fassung. Beide befinden sich auf der US Blu-ray von Scream Factory.

    Die beiden Brüder Charles und Alan reisen zusammen mit ihren Frauen Diana und Helen durch die Kaparten in Transsilvanien. Bei einer Rast in einem Wirtshaus treffen sie auf den Abt Shandor, der sie davor warnt das Schloss in der Nähe des Ortes Karlsbad zu besuchen. Sie schlagen die Warnung in den Wind und wollen am nächsten Tag nach Karlsbad reisen, doch der Kutscher bekommt es kurz vor Einbruch der Dunkelheit mit der Angst zu tun und setzt die vier in der Nähe des Schlosses aus. Ein Pferdegespann ohne Kutscher taucht auf und bringt die Reisenden direkt zum Schloss, in dem der Diener Klove in Namen seinen verstorbenen Herren Graf Dracula bereits alles für einen angenehmen Aufenthalt vorbereitet hat. Trotz Bedenken von Helen verbringen sie die Nacht auf dem Schloss. Des Nachts wird Alan von Klove in die Gruft gelockt, dort getötet, damit dieser Dracula wieder zum Leben erwecken kann. Draculas erstes Opfer ist Helen, die er in eine lüsterne Vampirbraut verwandelt. Charles und Diana gelingt knapp die Flucht von dem Schloss. Zusammen mit Shandor stellen sie sich den Vampiren entgegen.

    Der dritte Film der Dracula Reihe von Hammer ist der zweite Auftritt von Christopher Lee als titelgebender untoter Vampir, der hier von seinem Diener mit frischem Blut neues Leben eingehaucht wird. Im Vergleich zu den beiden Vorgängern fällt auf, dass Peter Cushing diesmal nicht als Van Helsing mit dabei ist, aber würdevoll von Andrew Keir als Shandor vertreten wird. Lee als stummer Vampir, der nur Zisch-Laute von sich gibt, wirkt noch eine Spur bedrohlicher als im ersten Teil. Zugegeben, nimmt sich der Film viel Zeit das Szenario aufzubauen, so dass es knapp 40 Minuten dauert bis Dracula zum ersten Mal auftaucht, aber die zur damaligen Zeit sicher grausigen Effekte eingebettet in den Gothic-Horror überzeugen auf der ganzen Linie, so dass die schwachen Momente schnell vergessen sind.

    Auf der US Blu-ray von Scream Factory befinden sich zwei Fassungen des Films. Die UK Fassung und die US Fassung. Ein Blick in die Veröffentlichungshistorie ist nötig um sich der Bedeutung der US Fassung bewusst zu werden. Als Elite Entertainment den Film in den 90er Jahren auf Laserdisc veröffentlichen wollte, war das Interpositive von 20th Century Fox in einem so schlechten Zustand, dass eine Restauration nach dem damaligen Stand der Technik nicht möglich war. Stattdessen wurde auf das Original Negative zurückgegriffen, das allerdings andere Probleme hatte. Das Bild hätte etwas aufwendiger restauriert werden müssen und wirkt dadruch etwas blass. Jahre später wurde für die DVD von Anchor Bay auf dasselbe Master, das für die Laserdisc erstellt wurde, zurückgegriffen.
    Für die erste Blu-ray Veröffentlichung wurde von Studio Canal ein HD Master basierend auf dem Negativ erstellt. Wie schon bei der DVD wirkt das Bild etwas blass, zudem gab es einen weiteren wichtigen Kritikpunkt: Das Bild wurde viel zu stark gefiltert.
    Dracula: Prince of Darkness ist nun der erst Teil einer Hammer Reihe, die von Scream Factory in den USA auf Blu-ray veröffentlicht wird. Neben der bekannten Restauration von Studio Canal (UK Fassung), befindet sich nun auf der Blu-ray zum ersten Mal ein Transfer des Fox Interpositive (US Fassung). Hier befindet sich ein Bildvergleich zwischen den beiden Fassungen. Die Farben der US Fassung wirken deutlich natürlicher (man betrachte den Himmel auf Bild 10) und es fällt auf wie gelbstichig und glattgebügelt das Bild der UK Fassung ist. Szenen in denen Blut zu sehen ist, kommen in der US Fassung durch das satte rot deutlich besser zur Geltung. Der Transfer der US Fassung hat leider auch kleinere Probleme, da an manchen Stellen das Bild etwas unruhig wirkt und auch kleiner Verschmutzungen zu erkennen sind. Beide Punkte finde ich persönlich weniger störend als das rauschgefilterte, mitunter künstliche Bild der UK Fassung.
    Doch gibt es weitere Unterschiede zwischen den beiden Fassungen? Nach einem Vergleich lässt sich sagen, dass die Unterschiede grundsätzlich sehr gering sind. An manchen Szenenübergängen fällt auf, dass die US Fassung etwas früher auf die nächste Szene umblendet. An unterschiedlichen Stellen ist die einer oder die andere Fassung etwas länger. Den markantesten Unterschied gibt es in der letzten Einstellung des Films. In der US Fassung ist das Gesicht von Dracula früher unter dem Eis zu sehen. Ich finde, dass dieser Vergleich recht schön verdeutlicht, dass über die Jahre mit jeder Restauration durchaus kleinere Filmschnipsel verloren gehen können, was schade ist.

    Als Fazit lässt sich sagen, dass der US Transfer den Scream Factory auf die Blu-ray gepackt hat, dem Film nun endlich deutlich gerechter wird. Die Unterschiede der beiden Schnittfassungen sind dagegen eher gering. Hammer Fans sei daher die neue US Blu-ray empfohlen.

    Laufzeiten:

    US Fassung: 90:15 Min.
    UK Fassung: 90:03 Min.

    [00:00:00]

    Die US beginnt mit dem 20th Century Fox Logo.



    US: 12,50 Sek.


    [00:03:53]

    Die US hat ein Schwarzbild nach dem Vorspann.



    US: 1,78 Sek.


    [00:08:18]

    Die UK blendet später auf den Gasthof, der dann länger zu sehen ist.



    UK: 4,08 Sek.
    US: 3,16 Sek.



    [00:31:56]

    Das Schloss ist etwas länger zu sehen.



    UK: 1,97 Sek.


    [00:35:22]

    Die US blendet früher auf den Wandteppich.



    UK: 1,01 Sek.


    [00:35:53]

    Das Schloss ist länger zu sehen, nachdem die Kamera durch den Gang gefahren ist.



    UK: 2,08 Sek.


    [00:36:33]

    Die UK schneidet früher von dem Gang ins Schlafzimmer, dadurch ist in der US der Gang länger zu sehen.



    US: 3,86 Sek.


    [01:17:37]

    Die Szene in Ludwigs Zelle als die Vampirbraut Helen festgehalten wird, beginnt in der US etwas früher.



    US: 1,00 Sek.


    [01:29:23]

    In der letzten Einstellung ist Dracula früher unter der Eisdecke zu sehen.



    US: 2,18 Sek.

    Kommentare

    18.01.2019 08:21 Uhr - Odessa-James
    2x
    Das Bild ist wirklich um einiges besser als bei der UK! Werde aber trotzdem auf die Anolis VÖ warten!

    18.01.2019 13:17 Uhr - COOGAN
    4x
    "Charles und Diana gelingt knapp die Flucht von dem Schloss"

    Ein Schelm ist, wer hier an das spätere Prinzenpaar denkt ;-)

    27.10.2020 18:35 Uhr - happymetal4evr
    18.01.2019 08:21 Uhr schrieb Odessa-James
    Das Bild ist wirklich um einiges besser als bei der UK! Werde aber trotzdem auf die Anolis VÖ warten!


    yeah, im dezember ist es endlich soweit (-:
    es gibt dann sogar eine limitierte sarg-altar-box (-;

    kommentar schreiben

    Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

    Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
    Login (wenn Sie bereits einen Account haben)


    Kauf der US Blu-ray mit beiden Fassungen

    Amazon.de

    • Dotterbart
    • Dotterbart

    • 3-Disc Limited Collector's Edition im Mediabook ( + DVD + Bonus-Blu-ray)
    Cover A
    24,99 €
    Cover B
    24,99 €
    DVD
    9,99 €
    • One Last Call
    • One Last Call

    Blu-ray
    13,69 €
    DVD
    9,99 €
    Prime Video
    9,99 €
    • Mortal Kombat
    • Mortal Kombat

    4K UHD/BD Steelbook
    39,99 €
    4K UHD/BD
    29,99 €
    BD Lim. Steel
    19,99 €
    Blu-ray
    15,99 €
    DVD
    13,99 €
    Prime Video
    19,99 €