SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Hogwarts Legacy · Lebe das Ungeschriebene. · ab 57,99 € bei gameware Dead Island 2 · Die heißgeliebte Zombie-Saga ist zurück! Uncut! · ab 58,99 € bei gameware
Titelcover von: Pans Labyrinth

Pans Labyrinth

zur OFDb OT: El Labertino del Fauno
Herstellungsland:Spanien, Mexiko, USA (2006)
Genre:Drama, Fantasy, Mystery
Bewertung unserer Besucher:
Note: 8,71 (31 Stimmen) Details
Veröffentlicht am: 16.09.2019
TonyJaa
Level 35
XP 60.544
Vergleichsfassungen
Tele 5 ab 12 ofdb
Label Tele 5, Free-TV
Land Deutschland
Freigabe ab 12
Laufzeit 103:27 Min. (103:03 Min.) PAL
FSK 16 ofdb
Label Universum Film, Blu-ray
Land Deutschland
Freigabe FSK 16
Laufzeit 118:57 Min. (112:04 Min.)

Vergleich zwischen der gekürzten Tele 5 ab 12- Fassung vom 07.09.2019 (20:15 Uhr) und der ungekürzten FSK 16- Blu-ray.

Guillermo del Toro ist wohl einer der vielseitigsten Regisseure der Filmbranche. Sei es ein Horroractionfilm wie Blade II, ein SciFi Kracher wie Pacific Rim, ein Fantasydrama wie Shape of Water, der Gothichorror Crimson Peak oder eben die Graphic Novel- Verfilmung Hellboy. Alle Filme haben eins gemeinsam: Eine wuchtige, traumhafte-schöne Bildsprache.

So verhält es sich auch mit dem hier vorliegenden Pan's Labyrinth in dem del Toro düstere, albtraumhafte Fantasy - quasi eine obskure Variation mit Anleihen von Disney's Alice im Wunderland - und das Grauen des Krieges, hier der spanische Bürgerkrieg, meisterhaft verbindet. Ein Film der vorallem aufgrund seiner wunderschön wie wuchtigen Bildsprache aber auch seiner unbequemen, harten Szenen von bspw. Folter im Gedächtnis blieb. 

Die hierzulande vergebene FSK 16- Freigabe ist demnach auch keinesfalls fragwürdig angesetzt. Fragwürdig ist allerdings die aktuelle Sendeplatzierung des Senders Tele 5, welcher den Film im Rahmen ihrer samstäglichen spanischen Spiefilmreihe erstmals vor 22 Uhr ins Programm nahm. Eine Schnittbearbeitung von rund vier Minuten waren die Folge. Erwartungsgemäß fehlen demnach nahezu zur Gänze alle Szenen der mancherorts eruptiven, graphischer Gewalt wie auch anteilig, an einer Stellen aber auch nahezu komplett, die Verhörszenen seitens des Hauptmanns. Dagegen halten muss man allerdings, dass der sendereigene Bearbeiter dieser Fassung gute Arbeit geleistet hat und man eine Vielzahl der Schnitte kaum bis garnicht zu bemerken sind bzw. der Gesamtkontext der jeweiligen Szenen nur reduziert aber keinesfalls aus dem Zusammenhang gerissen wird.


Bei insgesamt 22 Schnitten (+ Anfangslogos/Abspann) fehlen 234,68 Sekunden (03:55 Min.)

Die Laufzeitangaben sind von der ungekürzten Blu-Ray entnommen worden, die angegebene Schnittlänge je Schnitt und im Gesamten allerdings in PAL widergegeben

Pans Labyrinth (2006)

00:00 Min.
Etwaige Vorspannlogos und ein Teil der Crediteinblendungen zu Anfang fehlen bei Tele 5.
33,56 Sek.

16:58 Min.
Hauptmann Vidal lässt den Flaschenboden noch einige Male mehr auf den Bauerssohn herniedersausen und zertrümmert ihm somit mit jedem Schlag etwas mehr Nase und Gesicht.
7,60 Sek.


17:14 Min.
Kurz drauf schiesst er dem Vater des Bauernjungen zusätzliche ein zweites Mal in die Brust.
2,84 Sek.


47:34 Min.
Ofelia geht weiter in das Schlafgemach ihrer Mutter hinein. Diese ist in weiterer Aufnahme aus dem Unterleib blutend vor dem Bett stehend zu sehen. Sie bittet ihre Tochter um Hilfe, Ofelia kommt herbei geeilt.
7,52 Sek.


55:23 Min.
Man sieht andeutungsweise innerhalb eines kurzen Shots in Nahaufnahme, wie der Doktor anfängt das Bein von Frances zu amputieren.
0,64 Sek.


01:00:33 Min.
Der Fee wird blutig der Kopf abgebissen. Gegenschnitt zu Ofelia, dann schnappt sich das Monstrum eine weitere Fee und fängt an sie in Richtung Mund zu führen. Mitten in dieser Einstellung setzt Tele 5 wieder ein.
5,04 Sek.


01:09:57 Min.
Der Soldat hinter Hauptmann Vidal erhält noch einen blutigen Kopfschuss und fällt zu Boden, während die Kamera weiter nach links schwenkt.
1,52 Sek.


01:10:27 Min.
Einer der Soldaten eilt zu einem der überlebenden Rebellen und richtet diesen mit mehreren Schüssen in den Kopf.
5,12 Sek.


01:10:46 Min.
Die Einstellung verhaart länger auf den General und dem Verwundeten am Boden. Der General kniet sich nieder, wirft dessen Waffe weg und will dann die Halsschusswunde versorgen.
Hauptmann Vidal: "Lass mal sehen. Lass mal sehen!"
Zuerst noch sehr zörgerlich nimmt der Rebell schließlich seine Hand von der Wunde.
Hauptmann Vidal: "Kannst du sprechen?"
Der Rebell versucht einen Ton über die Lippen zu bringen - erfolglos. Mit einem "Scheisse" auf den Lipppen steht Hauptmann Vidal wieder auf und zielt mit seiner Waffe auf den Jungen. Mit schwacher Kraft versucht dieser die Schusswaffe von sich abzulenken, wird letzten Endes durch die Hand und dann inkl. Perspektivwechsel der Einstellung mehrfach in den Kopf geschossen. Mitten in der Folgeeinstellung des sich umdrehenden Serrano, setzt auch Tele 5 wieder ein.
37,32 Sek.


01:15:15 Min.
Während Tele 5 sanft mittels kurzer Schwarzblende zur nächsten Szene übergeht, bleibt die ungekürzte Fassung länger bei Hauptmann Vidal und dem gefangenen Pedro.
Hauptmann Vidal: "Ich mache dir einen Vorschlag. Wenn du bis drei zählst ohne das du sto... sto... stottern musst, kommst du frei. Schau nicht ihn an. Ich bin der Chef! Über mir gibt es nämlich keinen mehr. Garcés?"
Garcés: "Ja, Herr Hauptmann."
Hauptmann Vidal: "Wenn ich dieses arme Schwein laufen lasse, wird mir dann jemand widersprechen?"
Garcés: "Niemand, Herr Hauptmann. Dann kommt er frei."
Hauptmann Vidal: "Na mach schon. Zähl' bis drei."


Mit größter Anstrengung schaffst es der Rebell nun bis zwei zu zählen, immer wieder angestachelt vom Hauptmann.
Hauptmann Vidal: "Gut. Noch einmal und du bist frei."
Nun versucht sich der Rebell an der Nummer 3, fängt aber erwartungsgemäß an zu stottern und schaut hoch zum Hauptmann.
Hauptmann Vidal: "Das ist Pech!"
Ein Schlag mitten ins Gesicht Pedro's lassen dessen Lichter erlöschen und auch die ungekürzte Fassung blendet ins Schwarze.
73,48 Sek.


01:18:33 Min.
Pedro zuckt zusammen als der Arzt ihn bzw. seine völig zertrümmerte Hand begutachten will.
5,76 Sek.


01:25:07 Min.
Die Kamera fährt noch weiter nach rechts, im Hintergrund sieht man die gebährende Carmen und wie zwei der Bediensteten ein erstes, blutbesudeltes, Bettlaken wegschaffen.
5,12 Sek.


01:30:56 Min.
Hauptmann Vidal: "...und wenn hier jemand eindringen sollte, müsst ihr sie zuerst umbringen."
Der Hauptmann dreht sich um und geht von dannen. Mitten in dieser Einstellung setzt Tele 5 ebenso wieder ein.
5,08 Sek.


01:32:47 Min.
Der Hauptmann ist innerhalb der rückwärtigen Einstellung schon etwas mit dem Messer im Schulterblattbereich zu sehen.
0,52 Sek.


01:33:01 Min.
Mercedes führt das Messer in den Mund von Hauptmann Vidal ein und droht ihm von Innen heraus die Wange aufzuschlitzen.
Mercedes: "Ich bin kein Schwerverletzter und auch kein alter Mann. Du dreckiger Bastard. Lass' bloß das Mädchen in Ruhe. Du bist nicht das erste Schwein, dass ich abschlachte."
Gegenschnitt zum Hauptmann auf den Knien, Mercedes zieht das Messer mit einem Ruck durch die Wange des Hauptmanns hindurch.
10,32 Sek.


01:33:12 Min.
Wenige Frames der rückwärtigen Einstellung waren nun enthalten, wie der Hauptmann allerdings einen Schwall Blut in hohem Bogen ausspuckt, fehlt wiederum bei Tele 5, sowie anteilig auch der Anfang der Folgeeinstellung.
0,44 Sek.


01:35:18 Min.
Garcés wird von weiteren Kugeln blutig getroffen sowie einem finalen Schuss direkt ins Gesicht.
2,64 Sek.


01:36:01 Min.
Geschickt kaschiert durch eine Schwarzblende in Richtung Werbeblock, fehlt wie die Kamera weiter nach rechts und dann hinauf zum Himmel wandert, man aber einen der Rebellen noch einen finalen Schuss auf einen der Soldaten am Boden abgeben sieht. Aus Anschlussgründen fehlt dann natürlich auch die nun folgende Überblendung hin zu Ofelia.
11,92 Sek.


01:37:54 Min.
Der Hauptmann darf sich innerhalb der näheren Einstellung wesentlich länger die Wange zunähen.
28,72 Sek.


01:47:59 Min.
Hauptmann Vidal wird von dem Schuss onscreen blutig mitten ins Gesicht getroffen, erstarrt kurz, fässt sich dann an die Schusswunde und kippt zur Seite weg.
5,28 Sek.


01:48:43 Min.
Es wird wesentlich länger an die sterbende Ofelia herangezoomt.
13,20 Sek.


01:49:34 Min.
Ofelia am Boden ist schon etwas eher zu sehen, zudem erhellt ein helles Licht die Nacht.
4,60 Sek.


01:49:34 Min.
Dem letzten Schnitt folgend, wird nun allerdings der Teil der Einstellung der auch nun bei Tele 5 enthalten ist, dort in Schwarz/Weiß widergegeben. Dies zieht sich bis an die Stelle an der das helle Licht sich verstärkt und gleißend überblendet.
kein Zeitunterschied
Tele 5 ab 12FSK 16


01:52:32 Min.
Der restliche Abspann fehlt bei Tele 5.
370,40 Sek.

Kommentare

16.09.2019 08:45 Uhr - sonyericssohn
1x
Moderator
User-Level von sonyericssohn 21
Erfahrungspunkte von sonyericssohn 9.943
Ein Meisterwerk ! So verstümmelt macht's natürlich wenig Sinn.
Danke für den SB.

16.09.2019 09:26 Uhr - Der Dicke
2x
SB.com-Autor
User-Level von Der Dicke 23
Erfahrungspunkte von Der Dicke 12.321
mit Anleihen von Disney's Alice im Wunderland


Del Toro dürfte sich eher von Lewis Carroll inspiriert haben lassen, als von Disney.

Auch von mir danke für den SB.

16.09.2019 13:19 Uhr - Nick Rivers
Ein wirklich grossartiger und mitreissender Fantasytrip mit wuchtigen Bildern und supergenialem Soundtrack, ABER - und das hat mich schon beim Kinobesuch damals sehr gewundert - warum benötigt er dermaßen übertriebene Gewaltexzesse um die Geschichte zu erzählen?? Manchmal ist weniger mehr..

16.09.2019 14:45 Uhr - Stannek
1x
Die Nacht-Wiederholung lief ungekürzt !

16.09.2019 15:40 Uhr - Cocoloco
2x
16.09.2019 13:19 Uhr schrieb Nick Rivers
Ein wirklich grossartiger und mitreissender Fantasytrip mit wuchtigen Bildern und supergenialem Soundtrack, ABER - und das hat mich schon beim Kinobesuch damals sehr gewundert - warum benötigt er dermaßen übertriebene Gewaltexzesse um die Geschichte zu erzählen?? Manchmal ist weniger mehr..

Weil die Fantasie des Mädchens die Flucht vor der grausamen Realität des Bürgerkriegs ist.

17.09.2019 14:57 Uhr - le Samouraï
3x
User-Level von le Samouraï 3
Erfahrungspunkte von le Samouraï 104
Del Toro hat selbst immer wieder verlautbart, dass die Gewalt den Charakter Vidal als Faschisten kennzeichnet. Sie ist ebenso unabdingbar, um die Märchenwelt von der kalten Bürgerkriegsrealität abzugrenzen (auch sichtbar an unterschiedlichen Farbfiltern). Das ist insofern dramaturgisch notwendig, weil die Fantasie als einziges Rettung verspricht. Die Brutalität macht uns empfänglicher für sie.

18.09.2019 08:25 Uhr - Nick Rivers
2x
@ Cocoloco & Samouraï

Danke für Eure Erläuterungen! So gesehen ist die Sache etwas nachvollziehbarer, hätte mMn nichtsdestotrotz in ein paar Gewaltspitzen weniger drastisch inszeniert werden können. Wir waren damals zu fünft in der Vorstellung, 2 wollten das Kino verlassen, nachdem die Gesichtskorrektur mit der Flasche vorgenommen wurde.. Tja, ist wohl nix für Sensibelchen 😱

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)




Amazon.de

  • Black Adam
  • Black Adam

4K UHD/BD
29,99 €
4K UHD/BD Steelbook
34,99 €
BD Lim. Steel
19,99 €
Blu-ray
16,99 €
DVD
14,99 €
Prime Video UHD
21,99 €
  • The Witch: The Other One
  • The Witch: The Other One

Blu-ray Mediabook
27,99 €
Blu-ray
15,99 €
DVD
12,99 €
Prime Video HD
13,99 €
  • Dead for a Dollar
  • Dead for a Dollar

4K UHD/BD Mediabook
34,99 €
Blu-ray
14,99 €
DVD
13,99 €
  • The Return - Tödliche Bedrohung
  • The Return - Tödliche Bedrohung

Cover A
28,99 €
Cover B
28,99 €
Blu-ray
15,99 €
DVD
12,99 €
Prime Video HD
13,99 €
  • Ein Mann geht über Leichen
  • Ein Mann geht über Leichen

  • Kinofassung & Extended Cut
  • 14,99 €
  • Papaya - Die Liebesgöttin der Cannibalen
  • Papaya - Die Liebesgöttin der Cannibalen

Cover A
28,99 €
Cover B
28,99 €
Cover C
28,99 €
Blu-ray
14,99 €
DVD
12,99 €