SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Exploding Kittens NSFW Edition · Das explosionsstärkste Katzen ähm Kartenspiel · ab 16,99 € bei gameware The Dark Pictures: Little Hope · Rette deine Seele · ab 29,99 € bei gameware

    Naked Killer

    zur OFDb   OT: Cek Lo Gou Joeng

    Herstellungsland:Hongkong (1992)
    Genre:Action, Drama, Erotik/Sex, Krimi,
    Liebe/Romantik, Thriller
    Bewertung unserer Besucher:
    Note: 6,73 (15 Stimmen) Details
    02.10.2012
    Eiskaltes Grab
    Level 35
    XP 37.048
    Vergleichsfassungen
    Asiatische Exportfassung / dt. VHS
    Label VMP, VHS
    Land Deutschland
    Freigabe SPIO/JK geprüft: strafrechtlich unbedenklich
    Laufzeit 76:17 Min. PAL
    HK Kinofassung
    Label MIA, VHS
    Land Großbritannien
    Freigabe BBFC 18
    Laufzeit 84:39 Min. PAL
    Verglichen wurde die dt. SPIO/JK-VHS von VMP, welche die asiatische Exportfassung des Films enthält, mit der BBFC 18-VHS von MIA, welche die alte HK Kinofassung des Films enthält, die ebenfalls auf der HK DVD Erstauflage von Mei Ah zu finden ist.

    3 Schnitte in der alten HK-Fassung = 3 Minuten und 33 Sekunden.
    22 Schnitte in der asiatischen Exportfassung = 12 Minuten und 10 Sekunden.
    2 Alternativszenen = Alte HK-Fassung: 1 Min 56 Sek / asiatische Exportfassung: 1 Min 42 Sek = +14 Sekunden.



    Vorwort:

    Die Fassungs-Historie von Naked Killer, dem wohl bekanntesten Beitrag zur Gattung der Cat.III-Filme, ist in etwa vergleichbar kompliziert mit derjenigen von Jet Lis Black Mask, bei dem auch nur noch die wenigsten wirklich Durchblick haben. Tatsächlich gibt es erstaunlich viele Parallelen: Auch Naked Killer wurde in HK bereits vorzensiert, es gibt unterschiedliche Exportversionen, exklusive Handlungsszenen und keine Version, die wirklich alle bekannten Szenen enthält. Dieser und eine Reihe weiterer Schnittberichte soll Licht ins Dunkel bringen und das Kapitel Naked Killer möglichst abschließend aufarbeiten, auch wenn die gelieferten Informationen sicherlich vorwiegend für eingefleischte Hong Kong-Fans mit einem generellen Interesse an der Fassungsgeschichte des Films von Bedeutung sein dürften.


    Die Fassungen im Einzelnen:


    Original HK Kinofassung:

    Veröffentlichungen: HK Kino / HK DVD Erstauflage, VHS, Video CD und LD (alle von Mei Ah) / UK VHS (kantonesisch mit englischen Untertiteln)

    Bereits in Hong Kong kam es vor der Veröffentlichung zu ersten Problemen: Trotz Einstufung mit der höchstmöglichen Freigabe (besagte Cat.III) mussten mehrere Gewalt- und Erotikszenen und solche mit Bezug zu Geschlechtsorganen entfernt werden. Zudem wurden für die kantonesische Originaltonspur einige Wörter überpiept (in der Regel das Wort „Penis“). Die Fassung erschien in Hong Kong im Kino und war auch auf sämtlichen Erstveröffentlichungen dort enthalten, so auch auf der seinerzeit von HK Fans vielfach importierten DVD Erstauflage von Mei Ah, welche mittlerweile aber out of print und kaum noch zu bekommen ist.

    Die HK Kinofassung wurde aber auch in England auf VHS veröffentlicht, wo es zu dieser Zeit noch üblich war, dass viele Filme aus dem lange Zeit zum British Empire gehörenden Hong Kong in Originalsprache mit englischen Untertiteln auf VHS erschienen. Daneben war in England allerdings auch eine zweite, englisch synchronisierte VHS im Handel, welche die westliche Export-Version enthielt (dazu sogleich).


    Asiatische Exportversion / Deutsche VHS:

    Veröffentlichungen: Malaysia und andere asiatische Länder, Deutsche VHS (SPIO/JK)

    Nicht selten kommt es bei HK-Filmen vor, dass für andere asiatische Märkte (etwa Malaysia, China, Thailand, Taiwan) spezielle, an die jeweiligen Verhältnisse angepasste Filmversionen angefertigt und dorthin exportiert werden. Häufig sind die Regularien dort insbesondere hinsichtlich Nacktheit noch strenger als in Hong Kong. Auch die Darstellung von korrupten Polizisten und Beamten wird nicht immer gerne gesehen. Gelegentlich wird einem Film daher nicht nur durch Kürzungen, sondern auch durch einfügen neuer Szenen oder Abänderungen der Synchronisation ein positiverer und gesetzestreuerer Held oder Handlungsverlauf gegeben.

    Auch bei Naked Killer wurde so verfahren und für den asiatischen Markt eine gesonderte Exportfassung angefertigt. Diese Fassung basiert auf der ohnehin bereits vorzensierten HK-Kinofassung. Zusätzlich wurden aber noch zahlreiche weitere anrüchige Szenen oder solche mit erotischem Inhalt entfernt. Im Gegenzug wurden in die asiatische Exportfassung mehrere exklusive Handlungsszenen eingefügt, die die Handlung abändern. So ist die Hauptdarstellerin (Kitty) hier in Wirklichkeit eine Polizistin, die in einem alternativen Ende für ihren vorbildlichen Dienst sogar noch befördert wird. Diese Fassung erschien in Malaysia, wahrscheinlich aber auch in weiteren asiatischen Ländern. Überraschenderweise wurde aber gerade diese asiatische Exportfassung auch nach Deutschland exportiert und findet sich auf der alten VHS-Kassette mit SPIO/JK-Kennzeichnung wieder. Ein Schnittbericht, der die deutsche VHS (=asiatische Exportfassung) mit der gänzlich unzensierten HK-Neuauflage vergleicht, ist bereits seit längerem auf unserer Seite verfügbar.

    Neben der dt. SPIO/JK-VHS erschien auch eine zusätzlich zensierte FSK-16 VHS. Diese basiert (logischerweise) ebenso auf der asiatischen Exportfassung, wurde aber in Deutschland nochmals (also ein drittes Mal) stark zensiert. Auch die kürzlich erschienene FSK 16 DVD von Supreme Film entspricht diesem dringlich zu meidenden Filmtorso, der die für einen Spielfilm schon kurze Laufzeit von 70 Minuten noch knapp verfehlt (69:28 Min.).


    Westliche Exportversion:

    Veröffentlichungen: UK VHS (englisch synchronisierte Auflage)

    Auch für den westlichen Markt sind speziell angefertigte Exportversionen von HK-Filmen Gang und Gäbe. Genau wie bei Exportversionen für den asiatischen Markt, werden diese häufig an die speziellen Gegebenheiten und Bedürfnisse des westlichen Marktes angepasst. Zu der wohl am häufigsten anzutreffenden Kategorie von Kürzungen zählt diejenige des Entfernens humoristischer Einlagen, da der asiatische Slapstick-Humor in westlichen Ländern nicht selten eher als alberner Klamauk empfunden wird. Aber auch generelle Kürzungen aus Straffungsgründen, Kürzungen von Cameos von vornehmlich in Asien bekannter Stars und das Entfernen von Szenen, die tiefgreifendere Bezüge zur asiatischen Kultur aufweisen und für den durchschnittlichen westlichen Betrachter daher als schwerlich nachvollziehbar angesehen werden, prägen zahlreiche westliche Exportfassungen. Im Gegenzug ist es auch in westlichen Exportfassungen durchaus üblich, dass den Kürzungen auf der einen Seite auch exklusiv für den westlichen Markt eingefügte Handlungsszenen gegenüberstehen.

    Auch von Naked Killer wurde für den westlichen Markt eine spezielle Exportfassung angefertigt, die – soweit ersichtlich – jedoch keine besonders große Verbreitung erfahren hat. Das einzige uns bekannte Release ist die UK VHS mit englischer Synchronisation. Weitere Veröffentlichungen in anderen europäischen Ländern oder etwa in den USA sind aber gut möglich. Die westliche Exportfassung basiert zunächst eindeutig auf der alten, bereits vorzensierten HK-Kinofassung. D.h. sie weist alle Schnitte und Zensuren auf, die bereits in Hong Kong vor der Erstveröffentlichung vorgenommen wurden. Darüber hinaus enthält sie weitgehend auch dieselben Zensuren, die in der asiatischen Exportfassung zu finden sind. Dennoch entspricht sie letzterer nicht vollends. Zum einen sind die nur in der asiatischen Exportfassung (=dt. VHS) enthaltenen exklusiven Handlungsszenen in der westlichen Exportfassung NICHT zu finden. Dies liegt auch nahe, da – wie erläutert – diese Szenen vor allem für asiatische Länder im Zuge verbesserter political correctness eingefügt wurden und in westlichen Gefilden ihren Zweck verfehlen. Weiterhin wurden in der westlichen Exportfassung noch zusätzliche Kürzungen vorgenommen, wobei einige davon auch als Zensur durchgehen können. Im Gegenzug enthält die westliche Exportversion aber auch eine 44sekündige Handlungsszene, die NUR HIER zu finden ist. Für Hardcorefans und Komplettisten ist diese Version daher evtl. doch einen Blick wert. Für alle anderen reicht der separate Schnittbericht. Erwähnt sei noch, dass die Tatsache, dass die westliche Exportversion dieselben Zensurschnitte aufweist, wie die asiatische Exportversion, die Vermutung nahelegt, dass man in Hong Kong als Basis zunächst alle Kürzungen für den generellen Export vornahm und anschließend die exklusiven Handlungsszenen in die Basisversion einfügte. Wer das nun noch verstanden hat, kriegt ein Fleißkärtchen...


    Ungekürzte HK Neuauflage:

    Veröffentlichungen: HK DVD von Mega Star / UK und NL DVD von Hong Kong Legends / US DVD und VHS von Tai Seng (not rated)

    Mit dem rasanten Aufstieg der DVD wurde in Hong Kong von Mega Star eine DVD-Neuauflage auf den Markt gebracht. Hierfür machte man sich die Mühe, erstmals die vollständig ungekürzte und unzensierte Fassung des Films zu veröffentlichen. Nicht nur sind hier alle Szenen enthalten, die für die asiatische Exportversion zensiert wurden, sondern darüber hinaus auch alle Szenen, die bereits für die HK-Kinofassung entfernt wurden. Die HK-Freigabe blieb hierbei unverändert (Cat.III). Diese Fassung dürfte mittlerweile unter Filmfans die verbreitetste sein, da sie insbesondere auch ihren Weg auf die UK und NL DVD des bei HK-Fans beliebten Labels Hong Kong Legends fand und dort in guter Qualität mit reichlich Bonus Material enthalten ist.

    Aber auch diese Fassung enthält nicht alle bekannten Szenen. So sind hier weder die exklusiven Handlungsszenen der asiatischen Exportfassung (=dt. VHS) noch die exklusive Szene der westlichen Exportfassung enthalten. Als Kürzungen kann man dies freilich nicht sehen, wenn überhaupt, ist eher das Gegenteil der Fall, da besagte Handlungsszenen – zumindest diejenigen aus der asiatischen Exportfassung – größtenteils nur eingefügt wurden, um den Film in oben beschriebener Weise für entsprechende Länder politisch korrekter und vom Grundton her positiver zu machen. Nichts desto trotz fehlen auch im Vergleich zur dt. VHS einige Handlungsszenen, was gerade Kennern dieser Version auffallen könnte.


    US R-Rated Fassung:

    Veröffentlichungen: US DVD von 20th Century Fox

    Zuletzt sei noch die R-Rated-Fassung erwähnt, welche in den USA von 20th Century Fox auf DVD veröffentlicht wurde. Die R-Rated-Fassung basiert zwar auf der unzensierten HK-Neuauflage, wurde jedoch eigens für das R-Rating in den Nacktszenen zensiert. Dabei wurden gleich ganze Blöcke gekürzt, statt lediglich kurze Einstellungen. Neben der R-Rated-Fassung erschien in den USA bereits vorher eine DVD von Tai Seng, welche die unzensierte HK-Fassung enthält (Not Rated).



    Hinweise zum Schnittbericht:

    • Die vorzensierte HK Kinofassung (siehe Intro), wird in den Schnittberichte der besseren Verständlichkeit halber als „alte HK-Fassung“ bezeichnet.
    • Exklusive Szenen und alternative Szenen, die nur in der westlichen und der asiatischen Exportfassung zu finden sind, wurden farblich hervorgehoben.
    • Es sei abschließend noch einmal darauf hingewiesen, dass in den Schnittberichten nach Möglichkeit – und wie es seit Jahren auf dieser Seite üblich ist – immer die gekürzte Version mit derjenigen Version verglichen wurde, auf welcher sie basiert. Nur so können im jeweiligen Vergleich die Schnitte und Änderungen aufgezeigt werden, welche speziell in dieser Version vorgenommen wurden, ohne dass es zu unübersichtlichen Misch- und Doppelaufzählungen kommt. Das bedeutet aber auch, dass nicht jeder Schnittbericht alle gekürzten Szenen zeigt. Dies muss der Leser „im Kopf“ berücksichtigen. Beispiel: Die asiatische Exportversion wurde mit der alten, bereits vorzensierten HK Kinofassung verglichen. NICHT mit der gänzlich unzensierten HK-Neuauflage. Dies deshalb, da die asiatische Exportversion, wie beschrieben, auf der Basis der alten HK-Fassung angefertigt wurde. Es fehlen daher im entsprechenden Bericht sämtliche Szenen, die schon vorher für die HK-Fassung entfernt wurden. Diese können in dem passenden Schnittbericht, der die alte HK-Fassung mit der HK-Neuauflage vergleicht, nachvollzogen werden.
      Eine Gewisse Durchbrechung dieses Prinzips stellt der Vergleich Westliche Exportversion – Alte HK-Fassung dar: Da die westliche Exportversion sowohl die Zensuren der alten HK Fassung als auch die der asiatischen Exportversion hat, wäre eigentlich letztere das „passende“ Gegenstück. Aufgrund der exklusiven Szenen der asiatischen Exportfassung, käme es aber auch dann zu Doppelaufzählungen, weshalb insofern nur mit der alten HK-Fassung verglichen wurde.



    (Intro by Glogcke)

    Naked Killer (1992)

    Weitere Schnittberichte:

    11 Min
    Es fehlt der Dialog zwischen Kitty und ihrem Vorgesetzten in der Halle. Kitty meint zu ihrem Vorgesetzten, das Tinam wohl das ein oder andere Problem haben muss. Ihr Vorgesetzter meint daraufhin, das Tinam damals versehentlich seinen Bruder erschossen hat und er deswegen nun Angst hat, eine Waffe in die Hand zu nehmen. Außerdem leidet er aus dem selben Grund auch an Impotenz und bekommt keinen mehr hoch. Tinam war deswegen auch in Behandlung. Der Vorgesetzte meint weiter, das er deswegen jetzt Kitty schnellstens zu Cindy einschläußen muss, um schnellstens was gegen Princess zu unternehmen. Tinam wird er deswegen von diesem Fall abziehen.
    48 Sek


    15 Min
    Kitty: I just want to teach you how to behave! Will you cut the line in such impolite way in future?
    Tinam: If there is no body around, won't you afraid I would rape you?
    Kitty: I have seen something of you!
    Tinam: What is it?
    Kitty: Your mole!
    21 Sek


    15 Min
    Tinam küsst Kittys Körper wild ab.
    Kitty unterbricht Tinam und meint: You needn't knock so hard! Tinam antwortet darauf: I didn't!
    11 Sek


    29 Min
    Etwas später gibt es ein weiteres Gespräch mit Kitty und ihrem Vorgesetzten:
    Kitty meint, das Schwester Cindy ihr jetzt voll und ganz vertraut und ihr in Sachen Kampftechnik eine Menge beigebracht hat. Sie sei aufjedenfall ein hervorragender Killer. Ihr Vorgesetzter meint, das sie sich trotzdem nur nicht zu sehr von Cindy verführen lassen soll und sie ihre Gefühle zurückstecken muss, woraufhin Kitty meint, das Cindy aber kein schlechter Mensch ist, da sie ja auch nur schlechte Menschen tötet. Der Vorgesetzte antwortet, das es für Cindys Handlungen Gerichte gibt, die das genau beurteilen können. Ein Offizier kommt nun hinzu und wird Kitty vorgestellt. Der Offizier wurde bei einem Einsatz von Kitty verletzt, woraufhin sie sich bei ihm entschuldigt. Der offizier meint, das es in Ordnung ist und die Verletzung nicht so schlimm war. Er würde sich sogar nocheinma von ihr verprügeln lassen, nur um diese Killer endlich zu schnappen. Kitty wendet sich lachend wieder zu ihrem Vorgesetzten und will von ihm wissen, was sie nun machen soll wenn Cindy sie losschickt um Menschen zu töten. Der Vorgesetzte antwortet, das, wenn es um ein Dreckschwein geht, sie ihn ruhig umbringen soll. Kitty meint, das sie also selbst entscheiden kann, worauf der Vorgesetzte nickt.
    56 Sek


    30 Min
    Man sieht den abgetrennten und von der Polizei vermissten Penis über Tinam an der Gardine hängen. Anschließend unterhält sich Tinams Kollege mit einem Polizisten noch über den vermissten Penis.
    45 Sek


    31 Min
    Tinam will grad sein Stück Wurst in den Mund stecken, als ihn sein Kollege zuvor kommt und die Wurst an sich reißt, um sie zu essen.
    Tinams Kollege: Why don't they heat the sausage first? It's cold!
    Ein Spurensucher entdeckt das blutbesudelte Stück Gardine, auf dem vor kurzem noch der abgetrennte Penis gelegen hat, der sich jedoch mittlerweile in Tinams Essensbox befindet.
    Spurensucher: There is some flesh up there!
    Tinams Kollege: What is it?
    Der Spurensucher zeigt ihm eine Tüte, in der wahrscheinlich die Hoden des Opfers befinden.
    Spurensucher: It seems to be the balls!
    Tinams Kollege: What?
    Spurensucher: Scrotum! The color is similar to the one which you are holding!
    Tinams Kollege: Don't you wantme to lose my appetite? Never! Er steckt sich kurz darauf den abgetrennten Penis, den er für eine Wurst hält, in den Mund und verschlingt ihn.
    25 Sek


    32 Min
    Tinams Kollege: You will have chance now!
    Tinam: If you let me choode, I prefer seeing Kitty again!
    Kollege: Look at you, you seems to have eaten the penis!
    Tinam läuft leicht verärgert aus dem Bild.
    Kollege: Have you eaten the lost penis? What? Don't you think I have eaten the penis?
    19 Sek


    34 Min
    Es folgen immer wieder Umschnitte auf diverse Tänzerinen in der Disco sowie von Princess, die Sex mit einem Typ hat.
    13 Sek


    38 Min
    Bevor Princess dem Typ im Pool das Messer in den Kopf mehrmals stößt, taucht Baby unter ihn durch, um seinen Penis abzuschneiden.
    2 Sek


    38 Min
    Die Kamera fährt länger auf Princess und Baby drauf, die auf den Treppenstufen des mittlerweile blutbesudelten Pools beisammen sitzen und sich gegenseitig mit Küsse und Berührungen am Körper verwöhnen.
    27 Sek


    38 Min
    Princess: We have a big deadl left!
    Baby: What is it!
    7 Sek


    38 Min
    Baby: Who is she?
    Princess: It's...Sister Cindy!
    Baby: She's your master, isn't she?
    Princess: My master is already very difficult to deal with! Now she's got a very good new student!
    Baby: You mean... we aren't good enough to kill them!
    Princess: We should kill them one by one! First of all, we should get rid of her star pupil! Do you agree?
    46 Sek


    39 Min
    Princess trifft sich mit ihrem Auftragsgeber. Sie meint zu ihm, das sie den letzten Auftrag erfolgreich ausgeführt hat und der Typ nun unter der Erde liegt. Der Auftragsgeber meint, das das Opfer ihm um eine Menge Geld betrogen hat und er wohl gedacht hat, das er damit durchkommen würde. Er lobt Princess außerdem für ihre Arbeit und meint, das er ihr 2 Millionen Dollar schnellstens überweisen wird. Princess meint überrascht, das sie doch eigentlich 500000 Dollar vereinbart hatten. Daraufhin meint der Auftragsgeber, das er noch 1,5 Millionen Dollar drauflegt, wenn sie noch zwei Personen tötet, die seinen Sohn getötet haben. Princess will wissen, wer sowas tun würde. Der AUftragsgeber meint, das es sich dabei um eine Profikillerin handelt. Um es genauer zu sagen, war es Princess Meisterin Schwester Cindy. Sie hätte außerdem eine neue Schülerin mit dem Namen Kitty, die ebenfalls eine talentierte Killerin wäre. Er bietet Princess, die beiden in den nächsten zwei Wochen zu töten. Princess meint, das sie allerdings 3 Millionen Dollar dafür haben will. Sie wird mit Baby die beiden nacheinander umlegen und Kitty wird die erste sein. Der Auftragsgeber meint, das es ihm egal ist wie sie vorran geht, hauptsache sie sterben beide.
    109 Sek


    41 Min
    Die Hausdienerin begibt sich zu Kitty nach draußen und meint zu ihr, das zwei Leute von der CID da sind, um mit ihr zu reden. Tinam und sein Kollege schauen dabei vom Fenster aus zu ihr herüber.
    Kitty dreht sich zu den beiden um und will wissen, ob die beiden Polizisten sind. Tinam spricht daraufhin ihren Namen aus.
    21 Sek


    47 Min
    Tinam bekommt während der Fahrt von seinem Kollegen am Telefon mitgeteilt, das Kitty im Krankenhaus liegt. Tinam beginnt sich Sorgen zu machen und fährt gleich darauf zum Krankenhaus. Die Szene blendet in Kittys Krankenzimmer über. Tinam läuft auf ihr Bett zu und setzt sich zu ihr hin. Kitty wacht aus ihrem Schlaf auf, freut sich Tinam zu sehen und fällt ihm um den Hals. Er überreicht ihr ein Strauß Blumen. Kitty hat allerdings keine Interesse an seinem Geschenk und beide beginnen sich wild zu küssen. Während Tinam dabei ist, Kitty abzuküssen, nimmt diese währenddessen eine Pistole in die Hand, drückt sie auf Tinams Hals drauf und betätigt den Abzug. Als der Schuss fällt, wacht Tinam aus seinem Alptraum auf und windet sich panisch im Bett herum.
    59 Sek


    48 Min
    Tinams Kollege: We have a gun more! My instinct tell me that! Something you can't do it by force! Just do what you're instructed, or you would be in deep shit!
    Tinam: I just want to tell you a secret! After killing my brother! I have become impotent!
    Kollege: What? That's shit!
    Tinam: I have never impulsed! After seeing Kitty, on the next day, I woke up... I had priapism!
    Kollege: Congratulation!
    Tinam: Until seeing her in the pool, I have the sense of impulsed!
    Kollege: Don't you want to tell me only she can cure your impotence?
    Die beide schauen zwischen Tinams Beine herunter.
    40 Sek


    53 Min
    Es fehlt komplett, wie Tinam sich auf seinem Bett, als auch in der Badewanne selbst befriedigt und dabei an Kitty denkt. Das gleiche tut auch Kitty. Es wird dabei immer auf die beiden hin und her geschnitten.
    39 Sek


    56 Min
    Tinam parkt vor Kittys Wohnung.
    4 Sek


    58 Min
    Es fehlt die Sexszene zwischen Tinam und Kitty sowie ständige Umschnitte auf Princess und Baby, die sich gegenseitig befriedigen.
    161 Sek


    61 Min

    HK Kinofassung:
    Kitty und Tinam sind länger im Bett zu sehen.
    Tinam: What do you have in mind?
    Kitty: Either you give up your job, or I give my job! Or, forget each other!
    Tinam: Does your master want to kill me?
    Kitty: I will talk to her! It's not the good timing to talk such thing!

    Asiatische Exportversion:
    Tinam und Kitty laufen durch den Park. Tinam meint zu Kitty, das er nicht weiß, wie die gemeinsame Zukunft zwischen ihnen laufen soll, da sie eine Mörderin ist und er ein Polizist. Sie solle sich daher freiwillig der Polizei stellen, da die Strafe so milder ausfallen würde. Kitty dreht sich zu ihm um und meint das sie keine Mörderin ist, sondern eigentlich Polizistin. Tinam freut sich darauf und nimmt sie in die Arme. Kitty erklärt noch, das sie Schwester Cindy irgendwie noch vom töten abhalten muss.
    Alte HK-Fassung: 38 Sek
    Asiatische Exportfassung: 59 Sek

    Alte HK-FassungAsiatische Exportfassung


    64 Min
    Princess drückt ihre Hand zwischen Tinams Beine zusammen.
    2 Sek


    70 Min
    Nachdem Princess mit Baby aus dem Bild gelaufen ist, sieht man die beiden Baddies noch länger bei Schwester Cindys Leiche. Einer von ihnen beugt sich zu ihr herunter und streicht mit seiner Hand über ihren Körper entlang. Dann folgt ein Umschnitt auf die tote Schwester Cindy.
    9 Sek


    72 Min
    Kitty betritt in Begleitung mit ein paar Leibwächtern das Zimmer, in dem sich Princess und Baby aufhalten.
    Princess: You've come at last!
    Kitty: Are you looking for me?
    Princess: Come on, do you think, you can escape from me?
    Kitty: Aren't you looking for me?
    Princess: Look at you! You're dressing like a hooker! Tasteless!
    Kitty: You don't like it, do you?
    Princess: I love it! I love the way you look tarty! Princess rüttelt ruckartig an Baby herum.
    Baby: Princess....
    Princess: Listen, obey me...or I'll poke your eyes out!
    Kitty will bereits rausgehen, wird aber von Pricess gerufem, woraus sie sich wieder zu ihr umdreht.
    Princess: Wait for me downstairs!
    Kitty: I'll wait for you!
    Kitty läuft raus, während Princess noch etwas mit Baby rumkuschelt.
    92 Sek


    74 Min
    Es fehlt komplett, wie Princess und Kitty nach draußen zum Pool laufen und sich dort am Rand des Beckens hinsetzen. Kurz darauf verwöhnen sich die beiden mit Küsse und Streicheleinheiten. Baby sieht dies durch Zufall am Fenster und reagiert dabei nicht gerade erfreulich.
    70 Sek


    80 Min
    Princess ist länger über Kitty gebeugt zu sehen.
    Princess: But I won't let you die... until I've had you!
    7 Sek


    81 Min
    Man sieht Tinam länger Kitty küssen. Anschließend zielt er mit seiner Waffe auf den Backofen und feuert ab. Der Backofen explodiert darauf.
    10 Sek


    82 Min
    In beiden Fassungen gibt es unterschiedliche Enden: In der alten HK-Fassung sieht man nach der Explosion Tinams Kollegen noch länger entsetzt vor dem Haus auf die lodernden Flammen schauen. Danach folgt ein Umschnitt auf Tinam und Kitty, die sich in den Armen halten und küssen. In der asiatischen Exportfassung gibt es dafür ein anderes Ende: Nach der Explosion folgt ein Szenenwechsel. Man sieht Kitty, die eine Beförderung bei der Polizei erhält. Sie dreht sich um und sieht Tinam, der mit einem Blumenstrauß auf sie zukommt. Sie freut sich und läuft auf ihn zu. Nach einer kurzen Unterhaltung nimmt Tinam sie in die Arme und es folgt das Ende.
    Alte HK-Fassung: 78 Sek
    Asiatische Exportfassung: 43 Sek

    Alte HK-FassungAsiatische Exportfassung
    Ungekürzte BBFC 18-DVD von Hong Kong Legends.



    Ungekürzte US-DVD von Tai Seng (Not Rated).

    Kommentare

    02.10.2012 00:38 Uhr - Der DVD Sammler
    DB-Helfer
    User-Level von Der DVD Sammler 11
    Erfahrungspunkte von Der DVD Sammler 1.819
    Meine Güte von diesem Film gibt aber viele Fassungen. Die Schnittberichte zu den verschiedenen Fassungen finde ich aber einfach nur klasse.

    02.10.2012 08:06 Uhr - Der Streber
    Die englischen Untertitel der HK-Fassung sind einfach der Hammer!

    02.10.2012 17:01 Uhr - Xaitax
    Da verliert man echt den Überblick. Welche gilt nun als die vernünftigste.???

    03.10.2012 16:39 Uhr - Der Streber
    02.10.2012 17:01 Uhr schrieb Xaitax
    Da verliert man echt den Überblick. Welche gilt nun als die vernünftigste.???

    Einfach die DVD aus UK holen und alles wird gut!

    kommentar schreiben

    Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

    Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
    Login (wenn Sie bereits einen Account haben)


    Kauf der ungekürzten BBFC 18-DVD von Hong Kong Legends.

    Amazon.de

    • Edge of Sanity
    • Edge of Sanity

    • BD/DVD Mediabook
    Cover A
    31,99 €
    Cover B
    31,99 €
    Cover C
    31,99 €
    • Psycho Goreman
    • Psycho Goreman

    Blu-ray
    15,99 €
    DVD
    11,99 €
    Prime Video
    11,99 €
    • Zack Snyder's Justice League
    • Zack Snyder's Justice League

    4K UHD/BD
    34,99 €
    Blu-ray
    16,99 €
    DVD
    14,99 €