SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
The Dark Pictures: Little Hope · Rette deine Seele · ab 29,99 € bei gameware Returnal · Beginne deine Reise · ab 74,99 € bei gameware

Dream Home

zur OFDb   OT: Wai dor lei ah yut ho

Herstellungsland:Hongkong (2010)
Genre:Horror
Bewertung unserer Besucher:
Note: 7,98 (45 Stimmen) Details
13.04.2011
Forrest
Level 15
XP 4.194
Vergleichsfassungen
HK DVD ofdb
Label Edko Film Ltd./852 Films, DVD
Land Hongkong
Freigabe Cat III
Laufzeit 94:56 Min. (89:56 Min.) NTSC
BBFC 18 ofdb
Label Network Releasing, DVD
Land Großbritannien
Freigabe BBFC 18
Laufzeit 92:16 Min. (87:26 Min.) PAL
Verglichen wurde die gekürzte Hongkong-DVD (CAT-III) von Edko Film Ltd./852 Films mit der ungekürzten britischen DVD (BBFC 18) von Network Releasing.

Inhalt


Schon von klein auf hat Cheng Lai-Sheung (Josie Ho) den Traum später einmal in einem luxurösen Appartement in Hong Kong mit Blick auf den Victoria Harbour zu wohnen. Dafür schuftet sie Tag für Tag an zwei Arbeitsplätzen und spart jeden Cent um ihrem Traum näher zu kommen. Als sie trotz ihrer Bemühungen die Wohnung nicht bekommt, dezimiert sie mit aller Brutalität die Mieterschaft, einen nach dem anderen.

Fassungen


Ende Oktober 2010 erschien Dream Home für den Heimkinomarkt in Hongkong auf DVD und Blu-ray Disc. Wie schon für die Kinoauswertung in Hongkong wurde trotz eines Category III Ratings nur eine gekürzte Version veröffentlicht. Die geschnittenen Szenen wurden aber auch als Bonusmaterial mit auf die DVD/Blu-ray gepackt und können so separat angesehen werden. Früheren Angaben zufolge fehlten etwa 30 Sekunden im Vergleich zur ungekürzten Fassung. Aber schon bei Betrachtung der geschnitten Szenen des Bonusmaterials konnte man abschätzen, dass es doch mehr sein würden.






Am 4. März 2011 kam Dream Home nun auch nach Deutschland in den Verleih und seit dem 25. März steht der Film in den Regalen der Kaufhäuser. Rechtinhaber I-ON New Media musste für das FSK Siegel "Keine Jugendfreigabe" mehrere Minuten an Gewaltszenen aus dem Film herausschneiden. Aber nach der ersten Sichtung der gekürzten Hongkong-DVD erschien es auch utopisch, dass Dream Home die FSK-Hürde unbeschadet nehmen würde. Leider sind die Schnitte, vor allem gegen Ende des Films, meist sehr grob gesetzt und deutlich zu erkennen, so dass man unter Umständen diese Version noch zum "Reinschnuppern" verwenden kann, die Schnitte und Tonsprünge aber schon sehr stören.





Am 28. März 2011 war es dann soweit: Die erste ungekürzte Fassung des Films (von thailändischen und taiwanesischen VCDs und DVDs, die wahrscheinlich Bootlegs darstellen mal abgesehen) erschien in Großbritannien mit einer Freigabe ab 18 Jahren. Schon ein erster Laufzeitvergleich nach der BBFC-Prüfung zeigte, dass es sich wohl wirklich um die längste Fassung des Films handeln wird. Wie es bei asiatischen Filmen sehr oft der Fall ist, enthält die UK DVD den Film in der Originalsprache mit englischen Untertiteln.







Bildvergleich zwischen der HK DVD und der UK DVD


Hongkong DVDUK DVD


Kritik


Pang Ho-Cheungs sozialkritisches Slasher-Drama gehört sicherlich zu den härtesten Genrevertretern der letzten Jahre. Dabei ziehen sich jedoch die Gewaltszenen nicht aneinandergereiht durch den Film, sondern werden immer wieder durch Rückblenden unterbrochen. Hier begleitet der Zuschauer die Hauptfigur von ihrer Kindheit bis in die Gegenwart und lernt zu verstehen was die junge Frau zu den blutrünstigen Taten getrieben hat. So kann der Zuschauer sogar ein wenig Sympathie bzw. Verständnis für Josie Hos Charakter entwickeln. Die letzte Rückblende schließt dann den Kreis und knüpft an den Beginn des Films und den ersten Mord an. Schon dieser führt den Zuschauer ungeschönt vor Augen, auf welchen Härtegrad man sich gefasst machen muss. Solche realistischen und kompromisslosen Tötungsszenen ist man sonst nur von Filmen aus dem französischen Nachbarland gewohnt. Was dem Film neben aller Brutalität, Sozialkritik und andeutungsweise schwarzem Humor fehlt, ist Spannung. Aber die Tatsache dass es sich bei Dream Home dankenswerterweise nicht um einen 08/15 Horrorthriller über einen maskierten Killer, mit entstelltem Gesicht oder um eine zurückgebliebene Hinterwäldlerfamilie handelt verzeiht diese Mangel.
Bislang ist noch keine ungekürzte deutschsprachige DVD/Blu-ray Auswertung offiziell angekündigt worden, sei es aus Deutschland oder den deutschsprachigen Nachbarländern. Sobald nähere Informationen bekannt werden, werden wir natürlich auf unserer Seite darüber berichten.

Laufzeiten und Schnitte


Laufzeit der Hongkong DVD ohne Abspann: 1:29:56 NTSC = 1:26:15 PAL
Laufzeit der britischen DVD ohne Abspann: 1:27:26 PAL

1 längeres Schwarzbild zu Beginn auf der HK DVD (+2,2 Sek.)
3 Schnitte
1 Stelle mit digitaler Zensur, bei der die UK DVD auch länger ist
1 Stelle mit alternativem Bildmaterial ohne Zeitunterschied
(72,86 Sek.)
= 70,66 Sek.

Dream Home (2010)

Weiterer Schnittbericht:

Meldungen:

Zeitindex: Hongkong DVD (NTSC) / Britische DVD (PAL)

0:00-0:14/0:00-0:11
Zu Beginn unterscheiden sich die Logos bei beiden Fassungen. Die HK-DVD ist hier länger.
+2,2 Sek.

Hongkong DVDUK DVD


24:34-24:45/23:32-24:32

HK-DVD: Kurz nachdem Sheung beginnt, der schwangeren Frau den Plastikbeutel über den Kopf zu ziehen, blendet die Hongkong-DVD zu einem Schwarzbild ab, das ca. 10 Sek. andauert. Die Schreie der Frau sind weiterhin zu hören. Die HK-DVD setzt wieder in den letzten Sekunden ein, als man die Schwangere Frau von oben nur noch regungslos daliegen sieht. (+10,24 Sek.)
Hinweis: In der deutschen Fassung wurde der Schnitt etwas später gesetzt.

UK-DVD: Sheung zieht der Frau weiter den Beutel über den Kopf und schnürt in mit einem Kabelbinder fest. Die Frau dreht sich auf den Rücken und schreit. Sheung befestigt den Staubsaugerschlauch an dem Plastikaufsatz des Beutels um die Lauft abzusaugen. Der Beutel zieht sich zusammen und die Frau beginnt sich zu winden. Es folgt der lange Todeskampf der Schwangeren während Sheung dabei zusieht. Die letzten drei Sekunden der letzten Szene sind in der HK-Fassung wieder zu sehen. (60,48 Sek.)



Differenz: 50,24 Sek.

33:10-33:21/32:36-32:48

Nachdem der Mann der schwangeren Frau das Telefongespräch angenommen hat, sieht man in beiden Fassungen nochmal die Frau wie sie sterbend am Boden liegt. Hier wurde in beiden Versionen unterschiedliches Material verwendet.

HK-DVD: Die Schwangere liegt beinahe regungslos am Boden während Sheung sie beobachtet. Am Ende wird zu einem kurzen Schwarzbild abgeblendet.

UK-DVD: Hier sieht man nochmal den Todeskampf der Frau, während die Kamera von ihr wegfährt.

Kein Zeitunterschied

Hongkong DVDUK DVD


52:01/50:42-50:59
Die CATIII-Fassung bricht ab, kurz bevor der Mann im gelben Shirt langsam zu Boden sinkt und stirbt. Er sitzt noch röchelnd da, während man sehen kann, wie sich der Glaskolben weiter mit Blut füllt.
17,08 Sek.


1:06:58-1:07:00/1:05:19-1:05:22

HK-DVD: Als man den abgetrennten Penis neben der Frau liegen sieht, bricht die HK-DVD kurz darauf ab. Außerdem ist der Penis in dieser Fassung unscharf dargestellt. (1,28 Sek.)

UK-DVD: Auf der britischen DVD ist diese Einstellung länger und der Penis ist deutlicher zu sehen. (2,88 Sek.)

Hongkong DVDUK DVD


Differenz: 1,6 Sek.

1:22:58/1:20:41-1:20:45
Sheung rammt dem jungen Mann mit den blauen Haaren ihre Hand in die offene Bauchwunde. Als er aufschreit steckt sie ihm die Pistole in den Mund.
4,24 Sek.

Cover der britischen DVD:



Cover der deutschen DVD:



Cover der Hongkong-DVD:

Kommentare

13.04.2011 00:49 Uhr - astaroth
1x
Also das mit Schwangeren sieht ziemlich derb aus -.- Da sind die Asiaten nicht sehr zimperlich, wenns um die Gewaltdarstellung geht.

13.04.2011 01:38 Uhr - silencer1
2x
sind die Franzosen auch nicht;-)

13.04.2011 02:12 Uhr - Venga
1x
Nun ja, die haben die Szenen rausgeschnitten, dürfte also doch ein Problem darstellen.

Die Szene ist aber auch ziemlich grausam...

Komischer Film, mal ist er dramatisch und grausam und dann gibt es plötzlich minutenlang derbsten Funsplatter mit einer schwarzhumorigen Pointe der verrücktesten Art, das ganze eingefangen in wunderba inszenierte Bilder.

Wird sicher bald uncut in Österreich erscheinen.

13.04.2011 03:22 Uhr - silas
Wie es aussieht ist also keine Fassung so wirklich zu gebrauchen.
HK: gekürzt
UK: ungekürzt, falsches Format (auf 16:9 gezoomt)
DE: stark gekürzt, falsches Format (auf 16:9 gezoomt)
Bleibt nur zu hoffen dass der Film über Österreich ungekürzt und im 2,35:1-Format veröffentlicht wird. Die Hoffnung ist aber sehr gering.

13.04.2011 10:06 Uhr - Furious Taz
Und schon wieder ein abgeschnittener Pillemann!

Wie oft eigentlich noch?!

Ohh...ist der gleiche Film. Egal. Pillemann ist Pillemann!

13.04.2011 14:38 Uhr - Mulimann
PENIS!

13.04.2011 15:52 Uhr - Lamar
Ich kann nur sagen, ein ultraheftiger Film in seiner ungeschnittenen Fassung. Da hab ich sogar mal geschluckt. Hab den Full Uncut gesehen

Da ist Inside, einer meiner Lieblingsfilme, ein Scheissdreck gegen.

Aber ich geb mit Sicherheit keine 25-30 Euro für die Blu Ray aus. Ist mir eindeutig zu teuer.

13.04.2011 17:09 Uhr - dok
13.04.2011 - 03:22 Uhr schrieb silas
Wie es aussieht ist also keine Fassung so wirklich zu gebrauchen.
HK: gekürzt
UK: ungekürzt, falsches Format (auf 16:9 gezoomt)
DE: stark gekürzt, falsches Format (auf 16:9 gezoomt)

die fanzösische fassung ist offenbar ungekürzt UND ungezoomt . dafür fehlt dort der o-ton , glaube ich .

14.04.2011 01:13 Uhr - spannick
ne, in Frankreich ist der O-Ton schon enthalten, aber keine Englischen oder Deutschen UT ^^

14.04.2011 22:25 Uhr - ~Phil~
2x
User-Level von ~Phil~ 1
Erfahrungspunkte von ~Phil~ 25
Ich bin zurzeit voll im Asia-Rausch, ich zieh mir jede Nacht entweder die Fun-Splatter a la Nishimura oder die ernsten Sickos von CATIII rein. Einfach total abgefahren die ganzen Filme. In diesem Bereich sind die Japaner/Chinesen/Thailänder den Amis uneinholbar voraus.

Dream Home steht unweigerlich als nächstes auf der Liste.

17.04.2011 03:50 Uhr - Rapid
Tja. Was soll ich sagen? Der SB is wie immer gut. Und wer Dream home noch nicht (uncut) gesehen hat, is selbst dran Schuld. Finde das ist jetzt schon einer der besten Filme 2011! Ja ich weiß. Der Film kam schon 2010 raus. aber egal.
Macht ímmer weiter so! Schöne Seite. Das Intro is auch schick gemacht 8/10
Das beste an der deutschen Version is das Cover!
Und der Abspann is gut :D Hahaha!
http://www.youtube.com/watch?v=OTVgSFVRSKA

01.05.2011 02:49 Uhr - Everest
Hallo liebe Cineasten
Ich lese hier schon seit geraumer Weile.
Ich habe mich nunmehr dazu durchringen können
mich hier zu registrieren.
Ich hoffe das meine Beiträge ein wenig hilfreich sein
werden.Ich werde jedenfalls versuchen ,soweit mir möglich,
meinen Beitrag zu von mir gesichteten Filmen zu posten.
Ich verfüge über eine doch recht umfangreiche Sammlung.
Ich werde allen hier den nötigen Respekt entgegenbringen
und versuchen eines jeden Meinung bezüglich eines Filmes
zu respektieren.Möglicherweise sind wir in gewissen Aspekten
eines Filmes betreffend divergenter Meinung.Ist OK.
Solange wir hier sachlich diskutieren dürfte es zu keinerlei
Problemen kommen.Ich hoffe auf eine fruchtbare und gute
Zusammenarbeit.Ich für meinen Teil werde versuchen meinen
Beitrag bezüglich diese Forums zu leisten.
mit freundlichen Grüßen und all meinen besten Wünschen
Everest

01.05.2011 03:07 Uhr - Everest
Ich möchte mich zunächst
mit einem Beitrag bezüglich "Dream Home"
einbringen.Ich hatte dieses Wochenende die Zeit
die Hong Kong Fassung mit der UK Fassung zu
vergleichen.Es fällt mir sehr schwer hier eine
Enpfehlung zu erteilen.Bin mir immer noch nicht sicher.
Die HK Version ist zwar cut aber kommt mit korrektem
Bildformat daher.Die UK Fassung ist definitiv Uncut
Leider wurde jedoch alles in das 16:9 Format gepresst sodass
vieles an Bild Information fehlt und meiner Meinung
nach auch die entsprechende Atmo stark in Mitleidenschaft
gezogen wurde.Bislang gefällt mir die Cut HK version
einen Tick besser.Bei der UK version,Uncut, wurde teils so
drastisch herangezoomt das meines Erachtens nach vieles an Atmo
verlorenging.Meines Erachtens nach ist die HK version
die bessere Wahl.Klar wer will kann sich für wenig Geld
die Uncut UK version ordern.Trotz Uncut kann ich nur abraten.
Die HK version bringt trotz Cut deutlich mehr Atmo rüber.

17.05.2011 23:47 Uhr - silencer1
2x
13.04.2011 - 15:52 Uhr schrieb Lamar
Ich kann nur sagen, ein ultraheftiger Film in seiner ungeschnittenen Fassung. Da hab ich sogar mal geschluckt. Hab den Full Uncut gesehen

Da ist Inside, einer meiner Lieblingsfilme, ein Scheissdreck gegen.

Aber ich geb mit Sicherheit keine 25-30 Euro für die Blu Ray aus. Ist mir eindeutig zu teuer.

Finde den vergleich nicht so passend!Inside hatte eine sehr düstere bedrohliche Atmosphäre und kommt meiner meinung nach viel härter rüber als der hier.
Teile der Kills kommen für mich hier eher unfreiwillig komisch rüber und die Killerin jagt einem auch nicht wirklich Angst ein!da wirkte Beatrice Dalle wesentlich unheimlicher und radikaler.Ach die Effecte in Inside fand ich besser und härter.
Bin etwas enttäuscht von Dream home!hatte mir mehr erhofft.Für mich ein durchschnittlicher Streifen der nicht wirklich schockiert.
An Inside kommt Dream home nicht ran!

14.06.2011 04:42 Uhr - nimrod
Die FR ist übrigens uncut und im richtigen Bildformat.
Auch auf BD

http://www.caps-a-holic.com/vergleich.php?vergleichID=791

29.11.2011 02:22 Uhr - bernyhb
Wieso eigentlich Luft absaugen. Mit Beutel über dem Kopf erstickst du auch so!

30.12.2011 01:59 Uhr - studio-kiel
das standard 16:9 der UK geht ja mal gar nicht!

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)


ungekürzte britische DVD bei Amazon.co.uk kaufen

Amazon.de

  • The Seventh Day - Gott steh uns bei
  • The Seventh Day - Gott steh uns bei

Blu-ray
14,99 €
DVD
12,99 €
Prime Video
13,99 €