SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Böses Zombie-Spiel PS4 aus AT · Hol dir den Klassiker ohne Zollprobleme · ab 19,99 € bei gameware Cyberpunk 2077 · Dein wahres Ich ist nicht genug. · ab 29,99 € bei gameware

Die Todesfaust des Cheng Li

zur OFDb   OT: Tang Shan Da Xiong

Herstellungsland:Hongkong (1971)
Genre:Action, Drama, Martial Arts, Krimi
Bewertung unserer Besucher:
Note: 9,16 (42 Stimmen) Details
18.12.2002
Glogcke
Level 17
XP 5.212
Vergleichsfassungen
FSK 18 Tape ofdb
Freigabe FSK 18
BBFC-18 UK-DVD ofdb
Die erste Produktion in Spielfilmlänge, in der Bruce Lee die Hauptrolle übernahm, war "Die Todesfaust des Cheng Li". Der Film machte ihn, wie man so schön sagt, "über Nacht zum Star" des Martial Arts Genres.
Da der Film nun fast 30 Jahre alt ist und bereits früher schon zensiert wurde (nicht nur in Deutschland), ist es heute leider unmöglich eine komplett ungeschnittene Fassung des Films zu bekommen. Aufgrund dessen muss sich der Sammler entweder mit der besten Möglichkeit zufrieden geben, oder das Geld für verschiedene Fassungen aufbringen.
Auf Grund der Tatsache, dass die Videokassette nun immer mehr von der DVD verdrängt wird und auch "Die Todesfaust des Cheng Li" mittlerweile in den meisten Ländern seinen Weg auf dieses Medium gefunden hat (so auch in Deutschland), wurde dieser Schnittbericht angefertigt.
Wie es nicht selten der Fall ist, stellt die erst kürzlich erschienene deutsche Neuauflage des Films bei weitem nicht die beste Wahl da. - Trotz des mittlerweile etablierten und zu Werbezwecken gern genuzten Trends, Filme ungkürzt zu veröffentlichen (z.B. Kinowelt, div. Uncut-Labels), hielt BMG es nicht für nötig den Film in einer Uncutfassung neu aufzulegen. Im Gegenteil, die Neuauflage auf DVD enthält sogar noch wesentlich mehr Schnitte als das Tape, obwohl beide von der FSK "ab 18" klassifiziert wurden.
Woher ist also eine angemessene Version des Films, die auch noch mit interessanten Extras und akzeptablen Sprachen bzw. Untertiteln für europäische Benutzer aufwarten kann, zu beziehen?
Diese Version des Films kommt diesmal nicht aus den USA, obwohl dort mit der "Master Collection" eine gute Möglichkeit den Film ungekürzt und mit Bonusmaterial zu veröffentlichen, vertan wurde, sie entstammt ebenfalls auch nicht aus Hong Kong, wo der Film ja gedreht wurde. - Erstaunlicherweise hat gerade eine englisches Label, in Grobritanien die beste Version des Films veröffentlicht, obwohl in England die Maßregeln für Martial Arts Filme, auf Grund der vielen Schlagwaffen, sehr streng sind.

Weitere Anmerkungen:
  • Es wurden insgesamt drei Vergleiche angefertigt:
    Der erste zählt alle Schnitte der FSK-18 DVD auf, der zweite die der FSK-18 Verleihkassette und der dritte die der UK-DVD.
  • Genaue Details zu den verschiedenen Fassungen finden sich am Anfang des jeweilgen Schnittberichts, unter der Überschrift.
  • Aufgrund des Alters des Films kommt es sehr oft zu Vorlagenfehlern. Die meisten dieser Fehler werden auch aufgezählt, jedoch nicht restlos alle, da dies weder interessant noch informativ ist, oder sich mit Zensur beschäftigt.
  • Um eine bessere Übersicht zu schaffen, wurden Schnitte, die höchstwahrscheinlich auf Gewaltzensur zurückzuführen sind, in roter Schrift gehalten. Die restlichen Unterschiede sind im gewohnten Schwarz verfasst.
  • Die Zeitangaben richten sich in jedem Vergleich nach der UK-DVD. Da es sich jedoch nur um Palversionen handelt, dürften die Unterschiede hier nicht allzu groß sein.
  • Besonders kurze und sinnlose Schnitte, die auch nicht in die Sparte "Gewaltzensur" passen, wurden als "Ursache auf Grund der Vorlage" gewertet, da es unwahrscheinlich ist, dass man sie herrausnahm um Zeit oder Platz zu sparen. Dies betrifft auch Szenen, in denen die Qualität auffallend schlecht ist.




In direkten Vergleich wurden die deutsche FSK-18 DVD, die deutsche FSK-18 Verleihkassette, und die BBFC-18 UK-DVD, gesezt. - Desweiteren werden die US-, Japan- und Hong Kong-Fassungen erwähnt.


-

Gewaltschnitte

Handlungsschnitte

Schnitte auf Grund
von schlechter Vorlage

Insgesamt

18er DVD

11

1

16

28 Schnitte = 75 Sek.

18er Tape

6

1

-

7 Schnitte = 31 Sek.

UK-DVD

1

-

8

9 Schnitte = 28 Sek.


Weitere Schnittberichte
Die Todesfaust des Cheng Li (1971) FSK 18 DVD - BBFC 18 UK DVD
Die Todesfaust des Cheng Li (1971) FSK 18 Tape - BBFC-18 UK-DVD
Die Todesfaust des Cheng Li (1971) BBFC-18 UK-DVD - FSK-18 Tape
Die Todesfaust des Cheng Li (1971) FSK 16 - US DVD
Die Todesfaust des Cheng Li (1971) UK VHS - UK DVD
Die Todesfaust des Cheng Li (1971) Französische VHS - Alte US-DVD
Die Todesfaust des Cheng Li (1971) UK DVD (Gängige Schnittfassung) - Alte US-DVD
Die Todesfaust des Cheng Li (1971) Tele 5 ab 12 - FSK 16 Blu-ray
Todesgrüße aus Shanghai (1972) FSK 18 - BBFC 18
Todesgrüße aus Shanghai (1972) ZDF Ausstrahlung - UK DVD von HKL
Todesgrüße aus Shanghai (1972) RTL 2 ab 16 - US DVD
Todesgrüße aus Shanghai (1972) UK VHS - UK DVD
Todesgrüße aus Shanghai (1972) Tele 5 ab 12 - FSK 16
Die Todeskralle schlägt wieder zu (1972) FSK-18 DVD - BBFC-18 UK-DVD von HKL
Die Todeskralle schlägt wieder zu (1972) Alte US-Fassung - UK DVD
Die Todeskralle schlägt wieder zu (1972) FSK 18 VHS / RTL 2 - HK VCD
Die Todeskralle schlägt wieder zu (1972) FSK 16 VHS - US-DVD
Die Todeskralle schlägt wieder zu (1972) UK VHS - US DVD
Die Todeskralle schlägt wieder zu (1972) Tele 5 ab 12 - FSK 16
Der Mann mit der Todeskralle (1973) ungekürzte int. Fassung - asiatische Fassung
Der Mann mit der Todeskralle (1973) Kinofassung - Extended Version
Der Mann mit der Todeskralle (1973) FSK 18 (DVD-Erstauflage / VHS) - TV Fassung
Der Mann mit der Todeskralle (1973) Tele 5 ab 16 - Keine Jugendfreigabe
Der Mann mit der Todeskralle (1973) UK VHS - Keine Jugendfreigabe
Der Mann mit der Todeskralle (1973) FSK 16 - Keine Jugendfreigabe
Mein letzter Kampf (1978) FSK 16 RTL 2 - IVL HK DVD
Mein letzter Kampf (1978) UK VHS - US DVD
Mein letzter Kampf (1978) FSK 18 DVD - US DVD
Mein letzter Kampf (1978) Internationale Fassung - Japanische Fassung
Mein letzter Kampf (1978) Internationale Fassung - Hongkong-Fassung
Mein letzter Kampf (1978) Tele 5 ab 12 - FSK 16

Meldungen


Das FSK-18 Tape von BMG ist wesentlich länger als die DVD. Hier treten insgesammt auch weniger Vorlagenfehler auf. Auch auf dem Sektor der Gewaltschnitte hat das Tape, zumindest gegenüber der dt. DVD, die Nase vorn. Zwar ist es oftmals an ähnlichen Stellen gekürzt wie die DVD, jedoch sind die Schnitte hier manchmal etwas kürzer ausgefallen. Das Tape weist überaschender Weise auch Szenen auf, die in keiner anderen Fassung zu finden sind (so z.B. am Ende), gegenteilig aber auch wieder Schnitte, die ebenfalls niergendwo vorkommen.

Großer Schwachpunkt des Tapes ist zweiffelos jedoch das Bild und der Ton. Während es über die gleiche schlechte Synchro verfügt wie die dt. DVD, fällt der Ton hier jedoch zusätzlich an manchen Stellen kurz aus. Dies ist besonders oft bei Szenen der Fall, die auf der DVD gänzlich entfernt wurden (meistens Gewalt).
Das Bild jedoch ist noch schlimmer. Während es auf der DVD noch im originalen Cinemascopeformat wiedergegeben wird, wurde hier mittels des Pan & Scan Verfahrens auf ein 1:1,85 Bild herangezoomt. - Dies stört besonders, da nicht selten ganze Personen vom Bildschirmrand verschluckt werden. Aber auch die Qualität ist mies: Streifen, Flackern, Kratzer, schlechte Farben usw., während des ganzen Films bleibt wohl keiner dieser Kretikpunkte unerfüllt.



0.00.33
Die Sequenz, in der die Anfangscredits zu sehen sind, wurde für die deutsche Bearbeitung ein wenig umgeschnitten. - Da hier aber noch keine Filmszenen zu sehen sind, ist dies nicht von großer Bedeutung.


0.07.06
Bevor man Cheng (Bruce Lee) gelangweit mit dem Tee in der Hand sieht, fehlt ein kleiner Teil der Unterhaltung zwischen seinem Onkel und dessen Freunden. - Sie reden über einen alten Mann, der verschwunden ist, um sich eine Frau zu suchen. Während dieser Szene ist herauszusehen, dass einige der Beteiligten, dies nicht so recht glauben können. - Der gleiche Schnitt wie in der DVD-Umsetzung, das Tape setzt jedoch etwas früher ein und so sieht man Cheng ein wenig länger sitzen.
Sec


0.32.52

Während Hsu mit den meisten Männern und dem Sohn des Oberschurken kämpft, wird seinem Freund ein Beil in den Rücken geworfen.
Der größte Teil dieser Szene fehlt in der deutschen Fassung:
Man sieht das Beil deutlich sichtbar im Rücken des Mannes, der sich dann schmerz verkrampft umdreht und mit erhobener Hand nach Hsu ruft. - Wie er umfällt ist in beiden deutschen Fassungen kurz zu sehen, mehr aber nicht.
Diese Szene ist auf dem Tape genauso zensiert wie auf der DVD.

5 Sec



0.33.20

Der Sohn des Cheffs wirft Hsu, welcher sich gerade wieder erheben will, ein Messer in den Bauch.- Diese Szene ist in den deutschen Fassung nicht ganz komplett: Hsu ist noch länger mit dem Messer im Bauch am Boden zu sehen, er atmet noch einmal ein und aus. - Die Szene ist auf dem 18er Tape zwar ein wenig länger als auf der DVD, aber immer noch geschnitten. Wie Hsu ein- und ausatmet ist hier nicht zu sehen.
Außerdem fällt hier während der Szene kurz der Ton aus, es macht so irgendwie den Eindruck als hätte man versucht, die Szene wieder zusammenzuflicken.

1 statt 2 Sec.



1.18.29

Die Szene mit der Handsäge ist hier natürlich auch nicht enthalten (s.o.!).



1.19.39

Nachdem Bruce Lee den drei Männern mit einem Wurf gleichzeitig ihre drei Messer entgegen wirft und jeder eines in die Brust bekommt, fehlt ein Teil der Einstellung, in der man die Männer mit den Messern in der Brust sieht. - Die Szene ist hier zwar auch etwas länger als auf der DVD, aber immer noch leicht zensiert.
Auch hier kommt es wieder zu einem kurze Tonausfall.

weniger als 1 Sec



1.28.06

Vor dem großen Endkampf muss Cheng noch gegen einige Handlanger kämpfen, hierbei fehlt zwar nicht die gleiche Szene wie in der DVD-Auswertung (Nahaufnahme von Messer im Bauch), dafür aber ein harmloser Tritt von Bruce Lee, in den Magen von einem der Angreifer, kurz vor der Szene mit dem Messer im Bauch.

1 Sec



1.33.55

Seltsamerweise, wurde nur auf der Verleihkassette die Szene gekürzt, in der Bruce Lee seinem Boss, die Finger in den Brustkorb rammt. Die Szene wurde ebenfalls in der US-Version zensiert, wie man aus dem Audiokommentar der UK-DVD erfährt.
Auf dem Tape fehlt folgendes:
Bruce Lee ist länger zu sehen, als er dem Mann gerade die Finger in den Brustkorb gerammt hat. In der nächsten Einstellung, als die Kamera an Chengs Cheff hochfährt, fehlt wie das Blut unter seinen Hemd herausläuft.

3 Sec



1.34.02

Nachdem Bruce Lee den Oberschurken umgebracht hat, in dem er ihm seine Finger in den Brustkorb gerammt hat, stürzt er sich noch einmal auf die Leiche und schlägt auf sie ein. - In der deutschen Fassung wurde ein Großteil dieser Schläge entfernt. Die Kameraperspektive wechselt noch einmal und Bruce Lee ist von unten dabei zu sehen, wie er dem Bösen ins Gesicht schlägt.
In dieser Szene wurde auf dem Tape zeitlich gesehen genausoviel entfernt wie auf der DVD, die geschnittenen Schläge sind jedoch nicht ganz dieselben. Hier ist Bruce Lee zwar einmal kurz von unten zu sehen (nur ein Schlag), dafür fehlt aber schon vorher der zweite Schlag, den man aus seitlicher Perspektive sieht. - Dieser ist auf der DVD enthalten.

8 Sec



Ende
Die Endcredits wurden auch in beiden Fassungen ein wenig anders gestaltet.
Altes Cover der UK-DVD:

Kommentare

27.10.2006 13:45 Uhr - Frank
Ich kann mit stolz behaupten , einer derjenigen zu sein , der diesen Film noch in einer der ersten VHS-Fassungen gesehen hat.Die besagte Handsägenszene wahr dort noch enthalten,schade das diese szene heute in keiner Fassung mehr enthalten ist.

26.06.2007 16:47 Uhr - Hakanator
Und das sollen wir dir jetzt glauben, ja? Die Szene ist weltweit in keiner Fassung drin, egal ob auf DVD, VHS, Super-8 oder sonst was. Ich weiß aber nicht, ob sie im Kino zu sehen war.

30.06.2007 00:46 Uhr -
NEIN,
die Deutsche Kino Fassung war ebenso geschnitten. Die UFA Kassetten basieren auf die Deutsche Kino Fassung!

11.11.2007 12:37 Uhr - Hakanator
Alles klar, das mit den Kino-Fassungen war ja immer ein Mysterium...manche haben behauptet, die Szene gesehen zu haben, manche nicht.

17.02.2008 15:23 Uhr -
Ich weis nicht wieso aber the Bigg Boss ist mein Lieblinsfilm Es ist einfach geil wie Bruce Lee die Rolle Spielt warscheinlich weil er sich rächt find ich es so klasse der film ist sowas von spannend besonders am Ende Den Sohn Schlägt er in den Bauch und dazu diese hintergrundmusik einer meiner lieblingsszenen wo ich mir gedacht hab mach sie alle platt ich hätte genauso reagiert und das liebe ich an Bruce Lee der Stolze Chinese der gegen die Unterdrückung kämpft ich habe die 18er fassung auf DvDund muss sagen mich störts nicht so richtig es fehlen halt 75 sekunden aber das jukt mich nicht genauso fist of fury da fehlt nur wie der lehr meister beerdigt wird. way of the dragon da wird einer unterhalb der gürtellinie getrofen das hätten sie ruhig zeigen können gut der film ist alt trodzdem.

17.02.2008 17:27 Uhr -
Der mann mit der todeskralle ist der spitzenreiter unter den Bruce lee Klasikern

31.05.2008 13:55 Uhr - Hakanator
@ivan

Satzzeichen? Rechtschreibung?

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)

Amazon.de

  • The Dare
  • The Dare

Blu-ray
12,89 €
DVD
13,49 €
  • Project Rainfall
  • Project Rainfall

Blu-ray Mediabook
28,99 €
Blu-ray
16,49 €
DVD
14,19 €
Prime Video HD
11,99 €
  • Anything for Jackson
  • Anything for Jackson

Blu-ray
12,99 €
DVD
10,99 €
Prime Video HD
11,99 €
  • Star Trek: Raumschiff Enterprise
  • Star Trek: Raumschiff Enterprise

  • Limited Complete Steelbook Edition
  • 79,99 €
  • Monster Hunter
  • Monster Hunter

4K UHD/BD
36,99 €
Blu-ray
23,99 €
BD Lim. Steel
29,99 €
DVD
21,99 €