SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
The Last of Us Part I · Erlebe das geliebte Spiel, mit dem alles begann · ab 73,99 € bei gameware Dying Light 2 [uncut] · Stay Human · ab 54,99 € bei gameware
Titelcover von: Léon - Der Profi

Léon - Der Profi

zur OFDb   OT: Léon - The Professional

Herstellungsland:Frankreich (1994)
Genre:Drama, Krimi, Thriller
Bewertung unserer Besucher:
Note: 9,15 (132 Stimmen) Details
Veröffentlicht am: 31.03.2018
Muck47
Level 35
XP 62.615
Vergleichsfassungen
Kabel Eins ab 12
Label Kabel 1, Free-TV
Land Deutschland
Freigabe ab 12
Laufzeit 121:43 Min. (ohne Abspann) PAL
FSK 16 Director's Cut
Label StudioCanal, Blu-ray
Land Deutschland
Freigabe FSK 16
Laufzeit 132:51 Min. (127:43 Min.)
Vergleich zwischen der gekürzten Free-TV-Ausstrahlung auf Kabel Eins am 29.03.2018 (20:15 Uhr, ab 12) und der ungekürzten deutschen Blu-ray von Studiocanal (FSK 16)


- 10 Schnitte
- Schnittdauer: 47 sec



In Léon - Der Profi aus dem Jahre 1994 arbeitete Luc Besson nach u. a. Im Rausch der Tiefe und Nikita erneut mit Jean Reno zusammen, der hier in der Titelrolle voll aufging. Der Kinofassung wurde ein 22 Minuten längerer Director's Cut nachgeschoben, der seit Jahren die weiter verbreitete Fassung darstellt. Mittlerweile ist der DC auch in vollständiger Form auf DVD und Blu-ray erhältlich, zuvor fehlte eine kurze Szene, in der es um das Alter des von einer blutjungen Nathalie Portman dargestellten Mädchens an Léons Seite geht.

Nach jahrelangen Auswertungen im Spätprogramm entschied sich Kabel Eins zu Ostern 2018 für eine Ausstrahlung zur Primetime und nahm dafür Kürzungen von knapp einer Minute vor. Wie man daran erahnen kann, hat es vorwiegend nur die kurzen Gewaltspitzen erwischt und ein paar blutige Erschießungen oder eben auch diverse sexuelle Anspielungen waren in der Fassung durchaus noch zu sehen. Im Finale gibt es beispielsweise nur einen einzigen Mini-Eingriff. Die Dialogszene über Portmans Alter fehlte ebenfalls, wie eben auch bei sonstigen TV-Auswertungen im Spätprogramm - offenbar mangels deutscher Synchronisation.



Laufzeitangaben sind nach dem Schema
Kabel Eins ab 12 in PAL / FSK 16 Blu-ray
angeordnet

Léon - Der Profi (1994)

Weitere Schnittberichte:

Meldungen:
23:32 / 24:33-24:35

Mathildas in der Badewanne sitzenden Mutter wird von Norman Stansfield in kurzer zusätzlicher Einstellung mit der Shotgun erschossen.

2,2 sec



23:43 / 24:46-24:49

Die Schwester wird im Gang von hinten erschossen und aus Anschlussgründen fehlt noch, wie Norman wieder nachlädt.

2,9 sec



25:09 / 26:19-26:21

Nachdem die Schwester aus entfernter Perspektive auch zur Primetime auf dem Boden gesehen hat, fehlt die blutigere Aufnahme von unter der Badewanne auf die tote Mutter.

2,4 sec



26:19 / 27:35-27:36

Ein blutiger Treffer in den Rücken eines Baddies.

0,7 sec



27:13 / 28:32-28:33

Mathildas Vater krümmt sich in einer Blutlache bzw. krabbelt im Gang davon.

1,5 sec



27:15 / 28:35-28:44

Norman kommt beim Vater an und feuert sein Magazin leer.

8,7 sec



28:02 / 29:34-29:45

Norman und Mikey gehen noch über die Leiche des Vaters hinweg und Mikey warnt Benny weiter, nicht auf sie zu schießen. Um die Ecke meckert er Benny dann noch etwas an und es fehlt eine letzte Aufnahme aus Léons Guckloch-Perspektive.

11,4 sec



28:56 / 30:42-30:43

Die Kamerafahrt ist einen Moment länger und so sieht man mehr von Mathildas Vater am Boden.

1 sec



43:22 / 45:45-46:01

Die bekannte Fehlstelle aus den alten deutschen Fassungen, welche auch auf der ungekürzten deutschen Blu-ray nur mit englischem Ton vorliegt: Léon fragt nach Mathildas Alter und die gibt sich als 18 aus.

15,1 sec



105:53 / 112:13-112:14

Ein Polizist wird in zusätzlicher Einstellung blutig an einer Tür durchlöchert.

1,2 sec

Kommentare

31.03.2018 00:15 Uhr - Psy. Mantis
8x
User-Level von Psy. Mantis 12
Erfahrungspunkte von Psy. Mantis 2.089
Vor Jahren habe ich den Film auf Blu-ray gekauft. Als der Verkäufer nach dem Einscannen das Cover sah, hielt er kurz inne. In dem Moment musste er schmunzeln, dann sagte er ganz hingerissen "Dieser Film ist einfach geil". Momente wie diese sind ein Beweis dafür, was für eine Wirkung dieser Film auf einen haben kann.

Léon ist ganz klar ein Meisterwerk. Egal wo und wie geschnitten wird, sowas hat dieser Film einfach nicht verdient.

31.03.2018 01:01 Uhr - Knochentrocken
3x
User-Level von Knochentrocken 5
Erfahrungspunkte von Knochentrocken 448
„EVERYONE!!!“

Fetter Film und einer dieser, die für die Ewigkeit bleiben. Statt nur noch CGI-Sci-fi-Spektakel zu drehen, wünsche ich mir von Luc Besson mal wieder einen schmutzigen, aber intelligenten und kunstvollen Krimi/Thriller wie hier Léon! Oder auch Nikita und so, was er halt gemacht hat.

Erstaunlich, dass die Ausbildung mit Mathilda, die sexuellen Bindungen zwischen ihr zu Léon, Drogenkonsum und vieles andere drinne blieb.

31.03.2018 04:00 Uhr - Pasadena
1x
"die sexuellen Bindungen zwischen ihr zu Léon"

???

31.03.2018 05:43 Uhr - antoniomontana
4x
Mmh.. Ich würde auch eher romantische Beziehung zueinander sagen! Leon hat nie gelernt mit Gefühlen umzugehen und ist zum ersten Mal "verliebt" und naja bei Mathilda sind es eher väterliche Gefühle und klar als Teenager denkt mal auch über die ersten sexuellen Kontakte nach.. Klasse Film! 😎

31.03.2018 09:15 Uhr - Eisenherz
2x
Eine Fortsetzung wäre immer noch möglich, und Nathalie Portman hat ja immer wieder gesagt, dass sie die auch gerne drehen würde, wenn das Drehbuch stimmt und Besson wieder Regie führen würde. Man fragt sich natürlich, wie das ohne den lebenden Leon funktionieren könnte, aber ich stelle mir das als eine Art düsteren Thriller vor, in dem man eine gebrochene Mathilda begleitet, die als Killer arbeitet, damit aber nicht wirklich zurecht kommt und zwischen Realität und Wahnsinn schwankt. Dabei könnte ihr Leon immer wieder als eine Art düstere Vision erscheinen und mir ihr sprechen. Als imaginärer Einflüsterer sozusagen.

31.03.2018 10:29 Uhr - Grosser_Wolf
3x
31.03.2018 09:15 Uhr schrieb Eisenherz
Eine Fortsetzung wäre immer noch möglich, und Nathalie Portman hat ja immer wieder gesagt, dass sie die auch gerne drehen würde, wenn das Drehbuch stimmt und Besson wieder Regie führen würde. Man fragt sich natürlich, wie das ohne den lebenden Leon funktionieren könnte, aber ich stelle mir das als eine Art düsteren Thriller vor, in dem man eine gebrochene Mathilda begleitet, die als Killer arbeitet, damit aber nicht wirklich zurecht kommt und zwischen Realität und Wahnsinn schwankt. Dabei könnte ihr Leon immer wieder als eine Art düstere Vision erscheinen und mir ihr sprechen. Als imaginärer Einflüsterer sozusagen.

Das würde ich mir sogar sehr gerne ansehen wollen!

31.03.2018 10:35 Uhr - MovieKing1985
2x
Erstaunlich das die von Léon ausgehende Gewalt komplett unangetastet blieb. Gerade bei seinem Auftrag am Anfang, wenn er einen Badie nach dem anderen exekutiert (einen sogar mit Schlinge um den Hals erdrosselt bzw das Genick bricht) oder auch beim Finalen Shootout ein ganzes Swat-Team teilweise blutig dezimiert oder auch bei seinem eigenen blutigen und explosiven Ableben hätte ich zumindest mit Mini-Schnitten gerechnet.

Teilweise ist die Spruchpraxis von FSK und FSF schwer nachzuvollziehen. Gerade weil "Léon - Der Profi" ein eher ruhiger, Charakterstarker und dramatischer Thriller ist, wirkt die im Film gezeigte Gewalt umso intensiver. Und obwohl Léon ein tragischer Held ist hat er doch eine gewisse Coolness, sprich er eignet sich zur Identifikationsfigur. Wenn man dann überlegt wie viele blutleere Materialschlachten völlig übertrieben für die Primetime geschnitten werden (z.B. Stirb Langsam 4.0 oder Terminator: Salvation), kann man nur noch mit der Stirn runzeln...

31.03.2018 10:49 Uhr - MovieKing1985
2x
Und auch die enormen Unterschiede bei den Sendereigenen Jugendschützern: während Kabel 1 bei vielen Filmen sehr moderat vorgeht wie hier oder der zuletzt gezeigten Version von "The Rock" (zeitgemäß nur noch knapp 1,5 Min. Cut statt jahrelang vorher auf allen Privaten 11-13 Min.!) bzw. auch vieles Uncut neu von der FSF bewerten lässt (z.B. Rambo), gibt's auch bei denen Totalausfälle in Sachen Kürzungen, "Demolitian Man" etwa oder "Blade Runner". Vom letztgenannten gab's auf Tele 5 mehrfach eine um nur 6 (!) Sekunden zensierte Fassung zur Primetime zu sehen, das hielt die Cutter von Kabel 1 aber nicht davon ab für die gleiche Sendezeit mehr als 4 Minuten aus dem Film zu schneiden. Wo ist da die Logik in Sachen Jugendschutz???

31.03.2018 11:32 Uhr - Abel Ferrara 1977
1x
Die sollten Filme lieber nicht weiter runter stufen, weil die sonst noch stärker verstümmelt werden um sie einem noch jüngeren Publikum zu zeigen... DIe Schauwerte (sind eh künstlich) sind noch nicht mal der Horror selber, sondern die reine Fantasie des Zuschauers, wenn er die Tat nicht sieht ist der Horror...

01.04.2018 13:15 Uhr - dok
1x
erinnert mich mal wieder daran , dass besson früher noch richtig gute filme gemacht hat .
heute zählt bei ihm nur noch etwas : "warum 100 raumschiffe nehmen, wenn ich tausend nehmen kann?" (zitat besson)

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)


Ungekürzte deutsche Blu-ray

Amazon.de

  • Phase IV
  • Phase IV

BD/DVD Mediabook
29,99 €
DVD
9,99 €
Prime Video HD
8,99 €
  • Top Gun Maverick
  • Top Gun Maverick

4K UHD/BD
28,99 €
Blu-ray
16,89 €
DVD
15,49 €
  • Ultra Force 2
  • Ultra Force 2

  • BD/DVD Mediabook
Cover A
38,99 €
Cover B
38,99 €
Cover C
38,99 €
  • Massive Talent
  • Massive Talent

4K UHD/BD Mediabook
34,99 €
4K UHD/BD Steelbook
34,99 €
4K UHD/BD
29,99 €
Blu-ray
16,99 €
DVD
13,99 €
Prime Video HD
13,99 €
  • Police Story 1+2
  • Police Story 1+2

  • Blu-ray (4K-remastered)
Mediabook Double Feature
27,99 €
Teil 1 - SE
12,99 €
Teil 2 - SE
12,99 €
  • Uncharted
  • Uncharted

4K UHD/BD
21,99 €
Blu-ray
15,99 €
4K UHD/BD Stbk.
29,99 €
DVD
13,99 €
Prime Video HD
16,99 €