SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Ganz böses Zombiespiel aus AT · Hol dir das böse Game ohne Zollprobleme · ab 19,99 € bei gameware Wolfenstein Youngblood · Internationale Version mit Symbolik · ab 36,99 € bei gameware

Halloween: Der Fluch des Michael ...

zur OFDb   OT: Halloween: The Curse of Michael Myers

Herstellungsland:USA (1995)
Genre:Horror, Thriller
Bewertung unserer Besucher:
Note: 6,93 (113 Stimmen) Details
03.04.2014
Eiskaltes Grab
Level 35
XP 35.070
Hier anmelden / registrieren um die Bilder dieses Schnittberichts ansehen zu können.
Vergleichsfassungen
FSK 16
Label MAWA / Cineplus, DVD
Land Deutschland
Freigabe FSK 16
Laufzeit 81:28 Min. PAL
FSK 18
Label Cineplus, DVD
Land Deutschland
Freigabe FSK 18
Laufzeit 84:19 Min. (81:22 Min.) PAL
Verglichen wurde die gekürzte FSK 16-DVD von Cine Plus mit der ungekürzten und indizierten FSK 18-DVD von MAWA / Starlight.

Es fehlen 2 Minuten und 49 Sekunden bei 23 Szenen.

Wer an ein paar Hintergrundinfos des sechsten Teils und dessen Veröffentlichungen interessiert ist, der folgt diesem Link hier. Unten folgt eine separate Auflistung der einzelnen Fassung. Von keinem anderen Halloween-Teil gibt es so einen Fassungs-Wirrwarr, wie bei diesem hier.

FSK 16: Schon in den dt. Kinos lief eine gekürzte FSK 16-Fassung, die so gut wie alle Gewaltszenen entbehrte. Auf VHS und DVD erschien später für den Kaufhausmarkt ebenfalls eine gekürzte FSK 16-Fassung und dürfte mit der Kinofassung identisch sein. Die Schnitte der FSK 16-Fassung werden hier im folgenden Schnittbericht dokumentiert.

FSK 18: Die FSK 18-Fassung entspricht der Original-Kinofassung, welche die gängigste und einzige offizielle Fassung weltweit ist. Bereits vor dem Kinostart musste der Film für ein R-Rating Zensuren über sich ergehen lassen. Dies betrifft vor allem das Massaker an den Ärzten im OP-Saal. Auf VHS erschien der Film ungekürzt von Marketing und später auf DVD von Cineplus und MAWA/Starlight, die allerdings OOP ist. Mehr als 10 Jahre nach der Erstveröffentlichung, folgte dann 2007 die Indizierung. Über Österreich lässt sich übrigens noch ein schickes Mediabook erwerben. Darin befindet sich der Film auf DVD und Blu-ray. Daneben gibt es noch haufenweise Bonusmaterial.

US-TV-Fassung: Die US-TV-Fassung basiert auf der Kinofassung, wurde aber in Gewalt und Sexszenen gekürzt. Weiterhin wurden diverse Szenen aus dem Producer's Cut eingefügt, um die Laufzeit etwas zu verlängern, da man so mehr Werbung unterbringen kann. Eine Mischfassung also, die aber durch die fehlenden Gewalt und Sexszenen unbrauchbar ist. Hier geht es zum Schnittbericht.

Unrated-Fassung: Die Unrated-Version der offiziellen Kinofassung, wurde nur als Bootleg in den Staaten veröffentlicht und bietet ein paar belanglose Handlungserweiterungen sowie etwas mehr Gore. Das Arzt-Massaker, welches für ein R-Rating teilweise gekürzt werden musste, ist allerdings auch hier nicht expliziter. Hier geht es zum Schnittbericht.

Producer's Cut: Die von dem Produzenten favorisierte Fassung, fiel bei dem Publikum während der Testvorführung durch, weshalb Regisseur Joe Chapelle beauftragt wurde, den Film umzuschreiben und neue Szene zu drehen. Leider gegen den Willen der gesamten Cast & Crew-Mitglieder. Der Producer's Cut unterscheidet sich massiv von der originalen Kinofassung. So gibt es im Producer’s Cut haufenweise neue und erweiterte Szenen sowie das eigentlich angedachte Ende. Neben der Unrated-Fassung, erschien auch diese Fassung nur als Bootleg in den Staaten, Großbritannien und den Niederlanden. Sie ist also weiter verbreitet und dazu bekannter, als die Unrated-Fassung, die nur in den Staaten veröffentlicht wurde. Hier geht es zum Schnittbericht.

Workprint: Der Workprint basiert auf dem Producer's Cut, ist hier aber teilweise noch in einem unfertigen Zustand. So fehlen oft die Effektgeräusche, oder die finale Abmischung des Tons. Musik und Farbfilter unterscheiden sich ebenfalls in beiden Fassungen. Außerdem bietet der Workprint erweiterte Szenen, während im Producer’s Cut Szenen enthalten sind, die dafür im Workprint fehlen und die fehlenden Szenen dort durch eine kurze Handlungsbeschreibung in Form eine Texttafel ersetzt wurden. Hier geht es zum Schnittbericht.
Weitere Schnittberichte
Halloween - Die Nacht des Grauens (1978) Pro7 ab 16 (1996) - FSK 16 (Neuprüfung)
Halloween - Die Nacht des Grauens (1978) Kinofassung - Langfassung
Halloween II - Das Grauen kehrt zurück (1981) BBFC 18 VHS - FSK 18
Halloween II - Das Grauen kehrt zurück (1981) Ungekürzte Kinofassung - US TV-Fassung
Halloween II - Das Grauen kehrt zurück (1981) SPIO/JK - Ungekürzte Fassung
Halloween II - Das Grauen kehrt zurück (1981) FSK 16 - Ungeprüft
Halloween II - Das Grauen kehrt zurück (1981) Ungeprüfte VHS (ITT / Contrast Video) - Ungeprüfte DVD
Halloween III - Die Nacht der Entscheidung (1982) FSK 16 (alt) - Ungeprüft
Halloween III - Die Nacht der Entscheidung (1982) Tele 5 ab 18 - Ungeprüft
Halloween III - Die Nacht der Entscheidung (1982) FSK 18 DVD - Ungeprüft
Halloween III - Die Nacht der Entscheidung (1982) BBFC 15 DVD (Sanctuary) - Ungeprüft
Halloween III - Die Nacht der Entscheidung (1982) FSK 18 VHS - Ungeprüft
Halloween 4: Die Rückkehr des Michael Myers (1988) FSK 16 (alt) - FSK 18
Halloween 5: Die Rache des Michael Myers (1989) RTL 2 ab 16 - FSK 18
Halloween 5: Die Rache des Michael Myers (1989) FSK 16 DVD (alt) - FSK 18
Halloween 5: Die Rache des Michael Myers (1989) FSK 16 VHS - FSK 18
Halloween: Der Fluch des Michael Myers (1995) Kinofassung - Producer's Cut
Halloween: Der Fluch des Michael Myers (1995) Kinofassung - Unrated Version
Halloween: Der Fluch des Michael Myers (1995) US TV-Fassung - Kinofassung
Halloween: Der Fluch des Michael Myers (1995) Producer's Cut - Workprint
Halloween: Der Fluch des Michael Myers (1995) FSK 16 - FSK 18
Halloween H20: 20 Jahre später (1998) Kinofassung - Workprint
Halloween H20: 20 Jahre später (1998) Kinofassung - TV Fassung
Halloween: Resurrection (2002) Pro 7 ab 16 - FSK 18
Halloween: Resurrection (2002) Kinofassung - Rohschnitt
Halloween: Resurrection (2002) FSK 16 - FSK 18
Halloween (2007) Kinofassung - Unrated
Halloween II (2009) Kinofassung - Unrated Director's Cut
Halloween II (2009) SPIO/JK - Unrated Director's Cut
Halloween II (2009) Keine Jugendfreigabe - Unrated Director's Cut

Meldungen


5 Min
Michael hält Mary weiterhin über den Boden und drückt ihren Kopf in eine hervorstehende Spitze rein. Michael lässt von der toten Mary ab und sieht Sie sich an. Die Kamera fährt dabei langsam nach hinten.
21 Sek


6 Min
Nachdem Michael den Kopf des Mannes gepackt hat, fehlt, wie er ihn nach hinten dreht und dabei ein Stück von der Wirbelsäule hervorkommt.
1 Sek


17 Min
In der gekürzten Fassung ist noch zu sehen, wie Jamie von Michael gegen die Maschine geworfen wird. Es fehlt, wie die Kamerafahrt von Jamies schmerzverzerrtem Gesicht weiter runterfährt und man ein paar Sägeblätter aus ihrem Bauch herausschauen sieht. Sie greift mit ihren Armen nach Michael. Der geht weiter auf Sie zu und drückt Sie weiter in die Sägeblätter rein. Jamie stöhnt auf und man sieht wieder die blutigen Sägeblätter aus ihrem Bauch herausschauen.
32,5 Sek


18 Min
Michael schaltet die Maschine an und die Sägeblätter in Jamies Körper leisten ihre Arbeit. Jamie stirbt kurz darauf weg.
19,5 Sek


36 Min
Michael lässt die Axt auf Debra herunter sausen. Es fehlt, wie dabei Blut auf das Bettlaken drauf spritzt.
2,5 Sek


49 MinVon dem Mord an John ist nichts mehr übrig geblieben: Nachdem sich John zu Michael umgedreht hat, rammt dieser ihm eine Eisenstange in den Bauch. Dann hebt Michael John vom Boden hoch und bewegt ihn zu dem Elektrokasten hin. Dort angekommen, drückt er John mit der herausragenden Eisenstange im Körper gegen den Elektrokasten. Es folgen nun abwechselnde Einstellungen von John unter Strom und Michael, der dabei zusieht.
16 Sek


49 Min
Nach der Ansicht auf das Haus wird wieder rein geblendet und man sieht John weiterhin unter Strom stehen. Er spuckt Schaum aus und nach einer Weile platzt ihm der Kopf in mehrere Fetzen.
9,5 Sek


55 Min
Der Kehlenschnitt bei Tim wurde gekürzt.
8 Sek


56 Min
Michael schwingt das Messer Richtung Beth.
2 Sek


56 Min
Dito.
1,5 Sek


56 Min
Noch mal.
1 Sek Sek


56 Min
Er lässt die tote Beth zu Boden fallen.
1 Sek


58 Min
Kara zieht die Decke weg und entdeckt die Leichen von Tim und Beth. Kara schaut entsetzt drein und zieht die Decke wieder über die Leichen zurück.
5,5 Sek


59 Min
Man sieht noch die tote Kara von vorne über den Boden hängen.
1 Sek


59 Min
Michael zieht die Axt aus Karas Leiche raus und läuft an ihr vorbei.
4 Sek


74 Min
Eine Ärztin knallt mit dem Gesicht gegen die Scheibe, hinter der Tommy steht und spuckt Blut. Tommy schreckt daraufhin zurück.
1,5 Sek


74 Min
Sie rutscht die Scheibe runter.
1,5 Sek


74 Min
Michael rammt einem Arzt das Messer in den Körper und wirft ihn anschließend gegen eine Glasscheibe.
5,5 Sek


74 Min
Das Messer wird in den Körper eines anderen Arztes rein gerammt und dort mehrmals herumgedreht. Dann folgen diverse Einstellungen von mehreren, toten Ärzten sowie Gegenschnitte auf Tommy, der entsetzt durch die Scheibe in den OP-Saal sieht.
15 Sek


75 Min
Michael schlägt den Kopf des Arztes vier Mal nach vorne gegen die Gittertür und drückt im Anschluss sein Gesicht mit voller Kraft gegen die Gitterstäbe. Der Arzt schreit und die Gitterstäbe drücken sich in sein Fleisch rein. Danach drückt er seinen Kopf komplett durch die Tür.
8 Sek


79 Min
Tommy schlägt mit dem Rohr öfters auf Michael ein, während Kara mit Danny zum Ausgang rennt. Anschließend sieht man noch, wie der Fahrstuhl sich öffnet und Dr. Loomis rausläuft.
4,5 Sek


79,5 Sek
Es ist wieder länger zu sehen, wie er auf Michael einschlägt.
5,5 Sek


80 Min
Als sich Tommy wieder zu dem regungslosen Michael umdreht, fehlt, wie er das Rohr erneut mehrmals gegen Michaels Kopf schlägt. Grünes Blut kommt dabei zum Vorschein.
6,5 Sek
Ungekürzte und indizierte FSK 18-DVD von MAWA / Starlight.



Ungekürztes und ungeprüftes Mediabook von NSM (Blu-ray + DVD).

Kommentare

03.04.2014 00:17 Uhr -
2x
Der Film ist so übel Oo
Dieser ganze Hokupokus über "das Böse" blabla. Oh man..

03.04.2014 00:20 Uhr - Snakecharmer85
3x
User-Level von Snakecharmer85 2
Erfahrungspunkte von Snakecharmer85 93
Übelst trashig, eigentlich mies....macht trotzdem Spaß :)

03.04.2014 00:41 Uhr - FishezzZ
9x
DB-Helfer
User-Level von FishezzZ 15
Erfahrungspunkte von FishezzZ 4.136
Würde ich als den härtesten Teil der originale einstufen. Der Film ist richtig gut aber noch lang nicht der beste der Reihe.

PS. Und jetzt mal richtig krass Respekt für unseren "Eiskaltes Grab" für die überarbeiteten Schnittberichte! ;)

03.04.2014 01:26 Uhr - splatboy
4x
Definitiv härtester Teil. Der kommt so schnell nicht vom Index. Das würde mich schon wundern

03.04.2014 02:31 Uhr -
5x
Diejenigen die H6 als den härtesten Teil des Franchise bezeichnen haben scheinbar noch nicht Zombies Halloween II gesehen :P

Naja Halloween 6....hatte es in nem früherem Thread schonmal gesagt - der Film ist eine einzige große Vergewaltigung des Original Scripts und Vision von Scriptwriter Daniel Farrands. das Endprodukt hat mit dem Film den Farrands eigentlich erschaffen wollte ungefähr soviel zu tun wie Michael Myers mit Ostern.

Hätte man das Original Script verfilmt so wie Farrands es vorgesehen hatte (inklusive Christopher Lee als Dr. Wynn, Danielle Harris als Jamie Lloyd, Flashbacks an Carpenters Original, der original Thorn Mythologie, Fokus auf Atmosphäre und Spannung und einen Carpenter-ähnlichen Score usw.) wäre das wahrscheinlich der beste Halloween Film seit Carpenters Original geworden und ein großes Finale der Strode/Lloyd-Saga. Auch Donald Pleasance meinte das das Script das beste wäre was er seit Carpenters Halloween gesehen hatte.

Aber dann kamen bekanntlich Produzent Paul Freeman und Regisseur Joe Chappelle mit der glorreichen Idee daher so gut wie alles über Bord zu werfen und einen vollkommen anderen Film zu machen und als dieser (der Producers Cut) dann vollkommen durchfiel beim Testpublikum, hat man die Fehler dann nicht behoben, nein man machte den Film gleich NOCH schlechter mit einem Ende was jetzt sowieso keiner mehr wirklich versteht. Und das ist leider die Version die es zu kaufen gibt.

Halloween 6 - oder wie Studios und eigenwillige Regisseure die keine Ahnung von der Materie haben große Ideen zerstören.

Dasselbe Debakel sollte sich dann (beim selben Studio!) nur ein Jahr später mit Hellraiser 4 wiederholen. Fragt Kevin Yagher.

03.04.2014 08:29 Uhr - JasonXtreme
2x
DB-Helfer
User-Level von JasonXtreme 13
Erfahrungspunkte von JasonXtreme 2.531
Hier kenne ich das Originalskript nicht, würde mich aber mal interessieren bezüglich der Unterschiede. Kannst dazu noch bissel was ausführen, Deathstroke!?

Bei Hellraiser 4 hab ich seinerzeit so einiges über die Unterschiede gelesen, und Yaphers Wunschfassung... da blieb ja so gut wie der halbe Film auf der Strecke! Sehr schade, denn die Grundidee war cool, das Resultat maximal unterhaltsam trashig

03.04.2014 10:29 Uhr - GabeCash
6x
User-Level von GabeCash 1
Erfahrungspunkte von GabeCash 7
Top Schnittbericht zu einem verwirrenden Halloween Teil!

@Deathstroke
Ich lese zwei Posts über deinem: "...der härteste Teil der Originale". die Rob Zombie Remakes zählen für mich nicht zu dieser Kategorie. Vielleicht hab ich aber auch was überlesen.

03.04.2014 11:18 Uhr - JasonXtreme
3x
DB-Helfer
User-Level von JasonXtreme 13
Erfahrungspunkte von JasonXtreme 2.531
Ich mag Zombies Varianten der Geschichte sehr gern, und die sind auch stellenweise gut hart - aber gerade Teil 2 wird gegen Ende in jedem Kill zaghafter und zeigeunfreudiger ;) nach dem heftigen Anfang im Auto und in der Klinik hab ich gedacht Rob haut voll aufs Mett - fand ich etwas schade. Dagegen ist der hier nicht minder hart im Endeffekt. Aber um dei Härte "streiten";)... is eh blödsinnig

03.04.2014 12:13 Uhr - IamAlex
4x
User-Level von IamAlex 10
Erfahrungspunkte von IamAlex 1.347
03.04.2014 01:26 Uhr schrieb splatboy
Definitiv härtester Teil. Der kommt so schnell nicht vom Index. Das würde mich schon wundern



Hat aber auch ewig gedauert bis er überhaupt auf dem Index gelandet ist. Fast 10 Jahre :-)

03.04.2014 12:33 Uhr - deNiro
3x
DB-Helfer
User-Level von deNiro 5
Erfahrungspunkte von deNiro 337
Mal abgesehen von den Schwierigkeiten bei der Entstehung des Filmes und den daraus resultierenden Querelen, biete H6 in meinen Augen durchaus eine bedrohliche und düstere Atmosphäre. Irgendwie mag ich den Film, nicht zuletzt wegen der kompromisslosen Härte und Brutalität.

03.04.2014 13:15 Uhr - wishmaster206xs
Ich mag den Film auch aber mich hat immer die Optik des Films gestört, der Film wirkt irgendwie "billig", das Bild und die Aufmachung wirken wie ein kostengünstiger billig tv-Film

03.04.2014 17:00 Uhr -
5x
03.04.2014 10:29 Uhr schrieb GabeCash
Top Schnittbericht zu einem verwirrenden Halloween Teil!

@Deathstroke
Ich lese zwei Posts über deinem: "...der härteste Teil der Originale". die Rob Zombie Remakes zählen für mich nicht zu dieser Kategorie. Vielleicht hab ich aber auch was überlesen.


Stimmt aber der Poster über mir sagte definitiv der härteste Teil und das stimmt meiner Meinung nach nicht.

03.04.2014 08:29 Uhr schrieb JasonXtreme
Hier kenne ich das Originalskript nicht, würde mich aber mal interessieren bezüglich der Unterschiede. Kannst dazu noch bissel was ausführen, Deathstroke!?

Bei Hellraiser 4 hab ich seinerzeit so einiges über die Unterschiede gelesen, und Yaphers Wunschfassung... da blieb ja so gut wie der halbe Film auf der Strecke! Sehr schade, denn die Grundidee war cool, das Resultat maximal unterhaltsam trashig


In Farrands Originalversion wäre das ein ganz anderer Film geworden. Hier mal die wichtigsten Punkte:

-Der Titel wäre Halloween 666 gewesen. Der Film sollte als Finale der gesamten Story von Teil 1-5 (minus 3) gelten. Die Grundidee war das Konzept das Michael das pure Böse ist, wie Loomis immer wieder erwähnt hatte und Farrands wollte tiefer in diese Idee gehen. Zeigen das Michael wirklich ein Avatar des Bösen ist und nicht einfach nur ein besonders brutaler Killer.

-Die Thorn Mythologie wäre anders gewesen. Wesentlich simpler. es ging darum das Thorn im Grunde der Teufel ist - das Böse selbst. und das er in jeder Generation einen Menschen mit dem Fluch des Thorn belegt und zu Thorns Avatar wird. Thorn würde die Seele dieses Menschen konsumieren und ihn in das pure Böse auf zwei Beinen verwandeln, getrieben von dem Drang seine Familie zu töten. das ist das was mit Michael an Halloween 1963 passiert ist. Thorn konsumierte seine Seele und machte Michael zu seinem Werkzeug des Bösen. Wenn Loomis sagt im Original das Michael die Augen des Teufels hat, das er kein Mensch im inneren ist sondern das Böse selbst dann ist das wortwörtlich der Fall. Thorn hat Michaels Seele durch das pure Böse (im Grunde Thorns Essenz) ersetzt - und das macht Michael auch so übermenschlich. Dieses ganze Zeug von wegen Sternen-Konstellation etc. gabs im Original Script nicht, es ging einzig darum zu zeigen das Michael wahrhaftig das personifizierte Böse ist und einfach zu erklären was genau Loomis in den Vorgängern meinte.

-Dr. Wynn wäre von Christopher Lee gespielt worden für den Farrands die Rolle geschrieben hatte (Aber die Produzenten meinten das heute keiner mehr Lee sehen wollen würde....) und dabei sollte es sich um denselben Wynn handeln der im Original vorkam in der Szene mit Loomis. es gab auch eine referenz an die Stelle wo Loomis im Original meint das jemand in Smiths Grove vielleicht Michael beigebracht hat Auto zu fahren. IN H6 sollte dann per flashbacks gezeigt werden das es tatsächlich Wynn war, der Michael das Autofahren beibrachte und ihn aus seiner Zelle befreite mit der festen Absicht Michael freizulassen damit dieser nach Haddonfield gehen und seine Schwester umbringen konnte. Dies war alles Teil von Wynns Plan.

Die Thorn Sekte war auch gar nicht so ein religiöser Kult wie im Film sondern mehr wie eine mächtige Gesellschaft die ihre Finger überall hatte und zu der auch Politiker und dergleichen gehörten so im Illuminati Stil. Wynns ultimativer Plan war es einen dunklen Messias für den Thorn Kult zu erschaffen, welcher von dem Kult geformt und kontrolliert werden konnte als deren ultimatives Instrument. darum entführte Wynn Michael und Jamie am Ende von H5 und benutzte Michaels Spermien um Jamie zu befruchten sobald sie alt genug war. Das daraus resultierende Kind wäre der nächste Empfänger für Thorns essenz geworden und wäre von dem Kult geformt und in deren ultimatives Werkzeug verwandelt worden. Am Anfang von H6 wird Michael absichtlich freigelassen um Jamie zu töten um den Kreis zu schliessen und Thorns Essenz an das Baby weiterzugeben.

-Sowohl Tommy als auch Lindsey aus dem Original wären Hauptfiguren gewesen. Tommy wäre als Charakter ganz anders gewesen. Er wäre psychisch gebrochen und hätte ständig Alpträume und flashbacks von den Ereignissen aus H1 gehabt und hätte in ständiger Angst gelebt (Das hat man dann stattdessen in H20 mit Laurie gemacht) und am Ende des Films hätte er sich entschieden sich endlich seinen Dämonen (sprich Michael) zu stellen um Jamies Kind zusammen mit Lindsey zu beschützen.

-Jamie wäre von Danielle Harris gespielt worden und hätte eine größere Rolle gehabt. Michael tötet sie nicht am Anfang des Filmes, sondern sie hätte überlebt und wäre in einem Koma gewesen. Doch am Ende als Michael hinter Tommy, Lindsey und dem Baby her war, wäre Jamie aufgewacht und hätte Tommy, Lindsey etc. gerettet indem sie sich Michael zum finalen Duell auf Leben und Tod gestellt hätte. Sie hätte Tommy und Lindsey gebeten ihr Baby zu schützen und während sie sich auf Michael stürzt, wären Tommy und Lindsey entkommen. Michael hätte Jamie am Ende getötet aber sie hätte einen sehr heldenhaften Tod gehabt der ihr Frieden verschafft mit der Gewissheit das ihr Baby in Sicherheit ist.

Gleichzeitig hätte es ein Duell zwischen Wynn und Loomis gegeben (Christopher Lee vs Donald Pleasance!) um die Seele von Michael und Loomis tötet Wynn und dadurch wäre Michaels Seele von Thorns Griff befreit worden (Wie genau das abgelaufen wäre weiss ich nicht da Farrands dies im Interview nicht erwähnt hat) und Jamie hätte es im Moment ihres eigenen Todes geschafft Michael mit in den Tod zu reissen und da seine Seele in dem Moment von Thorn befreit war, kann er nicht mehr zurückkehren und findet sein finales Ende.

- Der Film hätte eine vollkommen andere Atmosphäre und Stil gehabt als in der Filmversion. Stilitisch sollte der Film sehr stark an Carpenters Original engelehnt sein um das gefühl zu vermitteln das sich der Kreis mit H666 schliesst. Auch die Musik wäre sehr im Stile von Carpenters original gewesen mit viel Synthesizer und absolut keinem E-Gitarren zeug wie in der Filmversion.

-Es hätte sehr viele Flashbacks und Verbindungen gegeben sowohl zu Carpenters Film als auch zu Halloween II, 4 und 5. Farrands Ziel war dies wie eine Saga zu behandeln und alle Fäden der Vorgängerfilme sollten in H666 zusammenlaufen und der Film sollte viele der Lücken füllen um alles zu einem Gesamtbild zusammenzusetzen. Farrands Script war enorm ambitioniert, komplex und sollte wirklich den Kreis schliessen.

Produzent Freeman und Regisseur Chapelle war das aber alles zu groß und anspruchsvoll. Sie wollten Danielle Harris loswerden, waren nicht willens Lee als Wynn zu casten und wollten mehr action und weniger Verbindungen zu den anderen Filmen, dafür mehr Friday the 13th artige splatter action. Tommys Charakter wurde komplett geändert, Lindsey gestrichen, Flashbacks entfernt und die ganze Thorn Mythologie anders dargestellt. Am Ende war von Farrands Vision nichtmal mehr wirklich ein Rumpf übrig.

03.04.2014 17:16 Uhr - VenomST75
Was für eine Schande.... Die ursprüngliche Vision hätte, bei guter Umsetzung ein Meilenstein werden können....

03.04.2014 18:12 Uhr - MajoraZZ
1x
SB.com-Autor
User-Level von MajoraZZ 27
Erfahrungspunkte von MajoraZZ 18.601
Toll von von dir Grab, das du dir den ganzen alten Schinken vornimmst.
Großes Lob an dich! Ein wirklich schöner Schnittbericht mit einem guten Intro ;)

03.04.2014 18:16 Uhr - GabeCash
User-Level von GabeCash 1
Erfahrungspunkte von GabeCash 7
@ Deathstroke

Juppstimme auch Dir zu:
Der Härteste der Originalreihe, aber nicht der gesamten Reihe!^^

03.04.2014 18:40 Uhr - Eiskaltes Grab
2x
SB.com-Autor
User-Level von Eiskaltes Grab 35
Erfahrungspunkte von Eiskaltes Grab 35.070
03.04.2014 00:41 Uhr schrieb FishezzZ
PS. Und jetzt mal richtig krass Respekt für unseren "Eiskaltes Grab" für die überarbeiteten Schnittberichte! ;)

03.04.2014 18:12 Uhr schrieb MajoraZZ
Toll von von dir Grab, das du dir den ganzen alten Schinken vornimmst.
Großes Lob an dich! Ein wirklich schöner Schnittbericht mit einem guten Intro ;)

Thx Guys. Immer wieder gerne ;-)

03.04.2014 23:13 Uhr - babayarak
User-Level von babayarak 2
Erfahrungspunkte von babayarak 58
Die Handlung mit der Sekte ist Humbuck, die ausgewälzten Abschlachtungen umso mehr erfreulicher.

Dieser Teil ist eher Trash und eigentlich kein wirklicher Halloween Teil wie Teil 3.

Aber trotzdem unterhaltsam, da reichlich Spannung und Gewalt vorhanden ist.

04.04.2014 08:55 Uhr - JasonXtreme
DB-Helfer
User-Level von JasonXtreme 13
Erfahrungspunkte von JasonXtreme 2.531
@ Deathstroke
Big thanks!!! :-)

22.02.2015 04:36 Uhr - Thilo
User-Level von Thilo 1
Erfahrungspunkte von Thilo 14
@Deathstroke:
Sehr interessant das mit dem Original Skript!!

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)


Kauf des ungekürzten Mediabooks aus Österreich (DVD + Blu-ray).

Amazon.de



Es Endet - Kapitel 2
4K UHD/BD 31,99
4K UHD/BD + Sammlerfigur 249,99
4K UHD/BD Stbk 44,99
Blu-ray 18,99
DVD 15,99



Child's Play
Blu-ray/DVD Mediabook 23,99
Blu-ray 16,99
DVD 13,99
prime video 13,99



Game of Thrones - Staffel 8
4K UHD/BD 45,99
Blu-ray 35,99
BD Complete 399,99
DVD 30,99
prime video 19,99



Once Upon A Time In… Hollywood
4K UHD/BD Stbk 39,99
4K UHD/BD 32,99
Blu-ray Steelbook tba
Blu-ray 17,99
DVD 14,99
prime video 16,99



Jeepers Creepers



Universal Soldier
Limitiertes 4K UHD/BD Steelbook 29,99
Blu-ray-Neuauflage (4K-remastered) 12,77
DVD 16,25
prime video 7,99

Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2019)