SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Wolfenstein II: The New Colossus · 100% uncut englische Version · ab 59,99 € bei gameware Call of Duty: WWII · Uncut GB-PEGI mit superschnellem Gratisversand · ab 69,99 € bei gameware

Elvira II - The Jaws of Cerberus

zur OGDb
OT: Elvira II: The Jaws of Cerberus

Bewertung unserer Besucher:
Note: 9,00 (6 Stimmen) Details
20.06.2010
-Der-Tribun
Level 16
XP 4.841
Vergleichsfassungen
C64-Version
Amigaversion
Elvira II is ein Action-Adventure aus dem Jahr 1991, bei dem besagte Elvira eine handlungstragende Person ist. Nachdem schon der erste Teil nicht mit blutigen Einstellungen geizte, wurde dies hier fortgesetzt, gewürzt mit einer Prise schwarzem Humor. Die Grafik war für 1991 sehr gut und die Musik ist selbst heute noch schön anzuhören.

Elivra wurde von den dämonischen Horden des Cerebus in ihrem eigenen Filmstudio entführt, und es liegt an ihrem Freund, sie aus den Klauen der lebendig gewordenen Filmkulissen zu befreien und Cerebus zu besiegen. Kann er es schaffen, sich durch den Verwaltungstrakt, das Horrorhaus des Dr. Frankenstein, Friedhof und Katakomben sowie dem Bau der Monsterinsekten durchzuschlagen?

Die C64-Version des Spiels erschien beinahe 2 Jahre nach dem Original. Um der beschränkten Hardware wegen mußte Flair Software einen Kompromiß eingehen und entfernte eines der drei Filmstudios (der Insektenbau) und stellte den Lösungsweg leicht um. Dennoch wurden alle blutigen Einstellungen des Originals übernommen.

Umso rätselhafter sind daher zwei Änderungen, welche gleich am Anfang des Spiels erfolgt sind. Verglichen werden die Amigaversion mit der C64-Version.

AmigaversionC64-Version
Weitere Schnittberichte
Elvira II C64-Version - Amigaversion

Änderungen im Eingangsbereich

Im Wachhaus gleich am Anfang hängt an der Wand ein Kalender mit einem Pinup-Girl. Aus unerfindlichen Gründen schien dies zu stören, und der Kalender zeigt nun einen muskelbepackten Pseudo-Arnold. Der zweite Vergleich zeigt ein herangezoomtes Bild der Pinnwand.

Diese Änderung macht vor allem deshalb keinen Sinn, weil im Spiel immer noch diverse Bilder von Elvira sind, in denen ihre üppige Oberweite herausgestellt wird.

AmigaversionC64-Version


Das Nummernschild von Elviras Auto wurde ebenfalls abgeschwächt. Im Original liest man "Kick Ass" auf dem Nummernschild. Auf dem C64 kann man das Nummernschild direkt lesen, doch nun gibt es nur ein harmloses "Jaz".

AmigaversionC64-Version
Das Spiel hat wirklich keine Gewaltzensur, hier ein Vergleich. Leider gelang es mir nicht, die Bilder exakt zu synchronisieren (sieht man an der Position des Auges) aber die Tendenz sollte klar sein.

AmigaversionC64-Version

Kommentare

20.06.2010 00:14 Uhr - DamienPocketPlayers
Ein Klassiker der Videospiel Geschichte... ^^

Aber sind das wirklich Zensuren in dem Sinne, oder durch die schlechtere Auflösung bedingt? :)

20.06.2010 00:40 Uhr - detschnuerchen
Gute Frage @DamienPocketPlayers... man könnte auch meinen, dass man bei erster "Zensur" einfach den Bikini weg lassen wollte... die Dame hat ja auch in der Amigafassung ein Sixpack... Das in der C64-Version die Möpse dann aussehen wie etwas zu hoch gerutschte Brustimplantate kann man dann wirklich der niedriegen Auflösung zuschreiben ;)
Ähnlich sehe ich es mit dem Kick Ass... vielleicht hat einfach nicht auf die vorhandene Fläche gepasst ^^

20.06.2010 01:29 Uhr - TheTodd
Weitere Zensur:
In der Amiga Version sieht man bei unserem Freund mit dem explodierenden Schädel noch ein Pentagram um den Hals baumeln, nicht so in der C64 Version :)

20.06.2010 01:58 Uhr - D-Chan
Schräg.
Statt Jaws habe ich zuerst Jews gelesen. o.O

Aber ich würde schon aus optischen Gründen zur Amiga-Version greifen. ;)

20.06.2010 05:40 Uhr - Doktor Trask
Auf den Amiga war das Spiel nicht übel, klar heute ist dieses Horror-Game harmlos aber damals gab es halt nur sowas.

20.06.2010 06:22 Uhr - Wepstor
Naja, Zensur... Und, wenn man überlegt, Original 1991 und dann die Umsetzung für C-64, wäre dann 1993... Machte Commodore nicht eh 1993/4 pleite ;-) (Ab Amiga 4000 T)Und eine gute Auflösung hatte da wohl der 64er eh nicht... (Nicht immer, wenn man Turrican vergleicht ;-))

20.06.2010 09:54 Uhr - Titus
Ich würde die Zensur auch teilweise denn Grafischen Möglichkeiten des C64 zuschreiben.

Außerdem muss man sagen das dass Spiel für ein C64 Game wirklich hervorragende Grafik hatte und die Animationen waren auch sehr gut.

20.06.2010 10:06 Uhr - peda
Denke auch nicht, dass das Zensuren sind. Auf mich wirkt es so, als hätte man den Bikini einfach weggelassen, weil eh nur ein Pixel verfügbar war, um irgendwas darzustellen - eben der Nippel. Einen Muskelmann sehe ich da nicht, Bauchmuskeln gibt es auch beim Amiga. Und das volle Nummernschild wäre mit der C64-Auflösung niemals umsetzbar gewesen. Jaz ist sowieso kein richtiges Wort, inwiefern das also eine Abschwächung sein soll, frage ich mich hier schon.

20.06.2010 12:03 Uhr - derKlaus
Ich bin bei Computerspielen mit Zensuren immer ein wenig schwierig, und hier sinds mal defintiv keine. Bei dem Pin-Up sehe ich eigentlich einen Pixelbrei. Hier ist wirlich Fantasie gefragt und da könnte man so ziemlich alles erkennen. Das Kennzeichen kann man übrigens auf den Amiga-Screenshots gar nicht erkennen.

Ich bin ja von vielen SBs hier sehr angetan (vor allem bei Filmen, bei Spielen sehe ich das wie gesagt meist nicht als Zensur). Aber ohne dem Verfasser hier zu nahe treten zu wolölen und die arbeit zu schmälern, riecht der hier schon arg nach Sommerloch.

20.06.2010 12:08 Uhr - Doktor Trask
Naja ob zensiert wurde oder nicht wissen bei solch alten Spielen die auf noch ältere Systeme umgesetzt wurden eh nur noch die Macher der Selbigen. Trotzdem immer wieder schön Spiele-SB's zu sehen, die gibt es hier viel zu selten (Und wenn man bedenkt wieviele Titel wirklich zensiert sind ist das trauig das es so selten SSB's gibt)

20.06.2010 12:42 Uhr - macklayne
Kennt jemand Rambo:First Blood auf Amiga 500 ?

20.06.2010 12:53 Uhr - KielerKai
Tolles Adventure und interessanter SB!

20.06.2010 13:17 Uhr - Meh
Wow, der Amiga hatte ja richtig gute Grafik.

Zu der Zeit hatte ich mich nur mit Konsolen beschäftigt (billiger), da ist mir eine derartige Perle durch die Lappen gegangen. :/

20.06.2010 13:37 Uhr - HKFreak
20.06.2010 - 12:42 Uhr schrieb macklayne
Kennt jemand Rambo:First Blood auf Amiga 500 ?

Kenne nur den zweiten Teil, den ich aber richtig gut fand damals...

20.06.2010 13:42 Uhr - Haterdisstmannicht
heftig

20.06.2010 14:58 Uhr - PilleFryday
irgendwie steh ich auf elvira :)

20.06.2010 16:41 Uhr - HKFreak
was ich damals noch besser fand war Waxworks....Absolutes Granatenspiel! Man denke nur an die Jagd nach Jack the Ripper ;)

20.06.2010 16:55 Uhr - Thrax
Solche Spiele sind aus heutiger Sicht Spiele die zwar grafisch keinen mehr hinter dem Ofen hervorlocken, aber sie haben etwas was vielen heutigen Grafikgranaten abgeht: CHARME!!!

Man legt sie ein, zockt sie einfach und denkt sich die ganze Zeit: MAN, WAREN DAS NOCH ZEITEN.

20.06.2010 17:01 Uhr - Doktor Trask
@Thrax
Früher wurden Spiele meistens von Spieler für Spieler gemacht, heute sitzen dahinter im Regelfall irgendwelche gesichtslosen Firmen die nicht an ein gutes Spiel sondern rein am Gewinn interessiert sind und das merkt man aber nichts desto trotz darf und das ist wichtig es nicht vergessen werden das man auch vieles in der Erinnerung verklärt, früher war nicht alles gut oder gar besser so wie heute nicht alles schlecht sein muß.

20.06.2010 19:19 Uhr - Bl8runner
Danke für den SB, lang lang ist her!Habs damals auch gezockt, beinhart das game!

So richtig zensiert wurden damals meines erachtens gar nicht so viele Spiele für die damaligen 3 großen Heim'computer' von Comodore, Mac und Microsoft. Die wurden eigentlich immer gleich indiziert. Siehe Wolf3d, Moonstones etc.
Richtige 'anpassungen' gabs imo nur auf den damaligen Konsolen von Nintendo und Sega. Persian Gulf Inferno ist der einzige Kandidat wo ich weis das es noch eine extra deutsche version gibt.

20.06.2010 20:00 Uhr - derKlaus
20.06.2010 - 17:01 Uhr schrieb Doktor Trask
@Thrax
Früher wurden Spiele meistens von Spieler für Spieler gemacht, heute sitzen dahinter im Regelfall irgendwelche gesichtslosen Firmen die nicht an ein gutes Spiel sondern rein am Gewinn interessiert sind und das merkt man aber nichts desto trotz darf und das ist wichtig es nicht vergessen werden das man auch vieles in der Erinnerung verklärt, früher war nicht alles gut oder gar besser so wie heute nicht alles schlecht sein muß.


Also wenn Du mit früher die 1970er und frühen 1980er meinst, hast Du recht. Aber zu sagen, daß es die großen wirtschaftlich orientiert denkenden Publisher wie UBIsoft, Acti-Blizz und EA erst in diesem Jahrtausend gab, ist schönreden der Verganageheit. Gerade in den USA und Japan war das Ganze zu der Zeit schon ein Millionenschwerer Markt, während in UK die ganzen Spectrumspiele tatsächlich noch in vielen KInder- und Schlafzimmern entstanden sind.

Schön ist allerdings der Satz mit der verklärten Vergangeheit. Viele Spiele, die in den 80ern un 90ern absolute Kulttitel waren, wären heute als unspielbar gebrandmarkt, wenn man die in ein zeitgemäßes Gewand stecken würde (zu simpel, zu schwer, zu unfair).

Wobei ich gerne den einen oder anderen Titel neu aufgelegt sehen würde (mal wieder).

20.06.2010 20:21 Uhr - Doktor Trask
@derKlaus
Hauptsächlich meine ich tatsächlich die 70iger und 80iger Jahre aber auch die ersten Jahre der 90iger, ab der Mitte schoßen die Firmen ja wie Piltze aus dem Boden, wurden immer größer, immer unpersönlicher und leider auch gieriger und rücksichtsloser, einfach Gesichtslos, natürlich gab es sowas aber auch schon bei den Anfängen aber es war halt kein Massenphönomen.
Klar sind viele Klassiker heute nur noch Müll aber das habe ich auch gar nicht abgestritten und sowas meine ich auch mit dem verklären. Spiele früher waren meist sehr kurz, wären die nicht so unfair schwer gewessen wären die meisten in ein bis 2 Stunden durchgespielt gewessen und billiger waren die damals auch nicht, der Preis hat sich bis heute beinahe auf gleichen Level gehalten trotz das die Entwicklung immer mehr Geld schlcukt aber man sollte auch nicht übersehen das der Kundenkreis um ein vielfaches größer ist, in den 90igern knallten die Sektkorken schon bei 100.000 abgesetzten Games heute ist es oft schon so das ein Spiel mit 1,5 Mio. noch als Flopp gelten kann, siehe Enter the Matrix oder The Getaway, die hatten eigentlich sehr gute Verkaufszahlen und doch waren die nicht gut genug.
Klar einige Titel wünsche ich mir auch, ach was sage ich da, ich meine nicht einige ich meine unzählige. ;o)

20.06.2010 20:24 Uhr - Doktor Trask
20.06.2010 - 19:19 Uhr schrieb Bl8runner
Danke für den SB, lang lang ist her!Habs damals auch gezockt, beinhart das game!

So richtig zensiert wurden damals meines erachtens gar nicht so viele Spiele für die damaligen 3 großen Heim'computer' von Comodore, Mac und Microsoft. Die wurden eigentlich immer gleich indiziert. Siehe Wolf3d, Moonstones etc.
Richtige 'anpassungen' gabs imo nur auf den damaligen Konsolen von Nintendo und Sega. Persian Gulf Inferno ist der einzige Kandidat wo ich weis das es noch eine extra deutsche version gibt.

Commando für den C64 war in der Dt. auch zensiert, dort wurden die Soldaten durch kleine weiße Roboter/Aliens ersetzt aber das half auch nicht, landete auch recht bald auf dem Index, hatte damals beide Versionen vom Game aber heute habe ich nur noch die Uncut für den C64 (Und Nes wo es überraschender Weiße Uncut war, habe aber auch die US und kann nicht sagen ob es da eine deutsche Fassung für den Nes überhaupt gab)

20.06.2010 20:51 Uhr - BugMeNot
Das Pinup sieht für mich immer noch nach einer Frau aus mit riesiger Oberweite und langen Haaren, welche den rechten Arm über einen Holzzaun hält. Wäre es ein Mann, würden die Nippel etwas weiter unten angesetzt sein, was auch bei der Auflösung des C64 möglich wäre.

Thrax, damals gab es auch keine Retrogamer die jegliche neue Games aus Prinzip hassten weil sie mit den ständig Neuentwicklungen nicht mehr nachkommen und diese ihnen zuwider sind.

Bl8runner, die damaligen grossen Computer waren Amiga, Atari und c64. MS-DOS hatte noch EGA-Grafik und Mac... Mac?


20.06.2010 21:05 Uhr - Isegrim
Ja wie geil, das warn noch Zeiten...^^ ;-D

Ohhauahauaha... *gg*

20.06.2010 21:10 Uhr - Doktor Trask
@BugMeNot
Wenn du mich damit direkt meinst muß ich dir sagen das du mir da unrecht tust, das sollte klar sein wenn ich sage das ich alleine für die 360 knapp 90 Spiele habe und für die PS3 immerhin noch 25 (Die habe ich auch erst seit 1 1/2 Jahren), ich habe also mitnichten etwas gegen die Moderne oder gegen neue Entwicklungen, ich habe höchstens etwas gegen das Gebaren der einen oder anderen Firma und das sie so unpersönlich und nichtssagend geworden sind.

PS: Meinen Nick haste aber toll neu aufgelegt, geiles Remake. ;o)

21.06.2010 00:22 Uhr - macklayne
@HKFreak:

Ich habe eigentlich so ziemlich jedes Spiel auf dem Amiga ins Herz geschlossen.
Bei Rambo fand ich die Kehlenschnitt-Animation (3 Sprites) so genial.
Unvergessen bleibt auch:

Superfrog
Wolfchild- oder so ähnlich (jump n´shooter wo man sich in einen Wolf verwandelt hat...brachial :) ).
Lotus
Flashback
Dynablaster
Aufschwung Ost

....schwelg ***


21.06.2010 06:41 Uhr - Isegrim
Oh ja, Dynablasters!!!! Kuuuuult!!!!

Da hab ich damals mit nen Kumpel Nächte zu gebracht, wo wir uns gegenseitig gejagt und weggebombt haben!!!

.....seufz.....^^

21.06.2010 16:52 Uhr - Bl8runner
BugMeNot
Amiga und C64 waren beide von Commodore. Deshalb auch (C)ommodore 64/128 und Commodore Amiga 1000/500(+)/600/1200/2000. Ja und mit Mac meinte ich natürlich Apple.

Also nochmal: Commodore, Apple, Microsoft. Die Asiaten wie die NEC-PCs hab ich mal absichtlich weggelassen da für uns Europäer uninteressant, obwohls da auch Perlen gab. Wie zbsp Metal Gear und Snatcher.

21.06.2010 20:19 Uhr - HKFreak
@macklayne:

Lotus und Flashback sagen mir noch was. Hast du auch "Dogs of War" gezockt? Fand ich damals als kleiner Bub echt witzig. War zwar schon heftig gewesen, hat aber echt "Spaß" gemacht. Denk jetzt aber bitte nix falsches von mir....;)
Was Mags angeht fand ich die Amiga Joker (danach PC J.) absolut Granate. Hab mit 12 Diabetes bekommen und im Krankenhaus flog mir die in die Arme. War zu der Zeit wo "Operation Stealth" rauskam !!!

21.06.2010 23:07 Uhr - macklayne
@HKFreak:

Dogs of War sagt mir nur bedingt was, ich nehme aber mal stark an, das es dem Iso-Shooter "Soldier of Fortune" ähnlich sieht. Und nein ich bin da relativ vorurteilsfrei, stehe ja selbst auf Gewaltspiele ala Doom oder Resident Evil.
Dennoch bleibt Super Mario World auf dem SNES mein absolutes Lieblingsspiel.
Nichtmal das derzeitige Bad Company 2 (welches schon ziemlig abgeht) kommt da annähernd ran.

21.06.2010 23:22 Uhr - Doktor Trask
Dogs of War war toll, das habe ich damals sehr viel gespielt neben Commando und den Turricans.
Video zum Game:
http://www.youtube.com/watch?v=1oM_ESVHHtg&feature=PlayList&p=02D05A7D3C3994A4&playnext_from=PL&playnext=1&index=17

23.06.2010 16:38 Uhr - HKFreak
was Horror-Games angeht war auch die absolute Granate das Spiel zu Fright Night...Wo man durch nen Haus rumläuft und Menschen anknabbern muß....Denke war für den Amiga 500 gewesen! Mensch, is das lange her ;)

11.07.2010 20:34 Uhr - Black Papst
Die C64-Version sieht ja ziehmlich fürn A**** aus.
Aber das Spiel finde ich sehr sehr gut....Hatte mein Bruder mal gehabt. Hab ich ziehmlich oft und sehr gerne gezockt.

Total geil das Game, und sper SB :)

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
Amazon.de


Blutiger Zahltag



Der dunkle Turm
Blu-ray Steelbook 22,99
4K UHD/Blu-ray 2D 32,99
Blu-ray 16,99
DVD 14,99
amazon video 13,99



John Wick & John Wick: Kapitel 2
Gentleman's Edition - Ultimate Fan Collection

SB.com