SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Rage 2 · Bunter Shooter für PS4, Xbox und PC · ab 49,99 € bei gameware Ganz böses Zombiespiel aus AT · Hol dir das böse Game ohne Zollprobleme · ab 19,99 € bei gameware

Die Todesfaust des Cheng Li

zur OFDb   OT: Tang Shan Da Xiong

Herstellungsland:Hongkong (1971)
Genre:Action, Drama, Martial Arts, Krimi
Bewertung unserer Besucher:
Note: 9,14 (41 Stimmen) Details
18.12.2002
Glogcke
Level 17
XP 5.212
Vergleichsfassungen
BBFC-18 UK-DVD ofdb
FSK-18 Tape ofdb
Die erste Produktion in Spielfilmlänge, in der Bruce Lee die Hauptrolle übernahm, war "Die Todesfaust des Cheng Li". Der Film machte ihn, wie man so schön sagt, "über Nacht zum Star" des Martial Arts Genres.
Da der Film nun fast 30 Jahre alt ist und bereits früher schon zensiert wurde (nicht nur in Deutschland), ist es heute leider unmöglich eine komplett ungeschnittene Fassung des Films zu bekommen. Aufgrund dessen muss sich der Sammler entweder mit der besten Möglichkeit zufrieden geben, oder das Geld für verschiedene Fassungen aufbringen.
Auf Grund der Tatsache, dass die Videokassette nun immer mehr von der DVD verdrängt wird und auch "Die Todesfaust des Cheng Li" mittlerweile in den meisten Ländern seinen Weg auf dieses Medium gefunden hat (so auch in Deutschland), wurde dieser Schnittbericht angefertigt.
Wie es nicht selten der Fall ist, stellt die erst kürzlich erschienene deutsche Neuauflage des Films bei weitem nicht die beste Wahl da. - Trotz des mittlerweile etablierten und zu Werbezwecken gern genuzten Trends, Filme ungkürzt zu veröffentlichen (z.B. Kinowelt, div. Uncut-Labels), hielt BMG es nicht für nötig den Film in einer Uncutfassung neu aufzulegen. Im Gegenteil, die Neuauflage auf DVD enthält sogar noch wesentlich mehr Schnitte als das Tape, obwohl beide von der FSK "ab 18" klassifiziert wurden.
Woher ist also eine angemessene Version des Films, die auch noch mit interessanten Extras und akzeptablen Sprachen bzw. Untertiteln für europäische Benutzer aufwarten kann, zu beziehen?
Diese Version des Films kommt diesmal nicht aus den USA, obwohl dort mit der "Master Collection" eine gute Möglichkeit den Film ungekürzt und mit Bonusmaterial zu veröffentlichen, vertan wurde, sie entstammt ebenfalls auch nicht aus Hong Kong, wo der Film ja gedreht wurde. - Erstaunlicherweise hat gerade eine englisches Label, in Grobritanien die beste Version des Films veröffentlicht, obwohl in England die Maßregeln für Martial Arts Filme, auf Grund der vielen Schlagwaffen, sehr streng sind.

Weitere Anmerkungen:
  • Es wurden insgesamt drei Vergleiche angefertigt:
    Der erste zählt alle Schnitte der FSK-18 DVD auf, der zweite die der FSK-18 Verleihkassette und der dritte die der UK-DVD.
  • Genaue Details zu den verschiedenen Fassungen finden sich am Anfang des jeweilgen Schnittberichts, unter der Überschrift.
  • Aufgrund des Alters des Films kommt es sehr oft zu Vorlagenfehlern. Die meisten dieser Fehler werden auch aufgezählt, jedoch nicht restlos alle, da dies weder interessant noch informativ ist, oder sich mit Zensur beschäftigt.
  • Um eine bessere Übersicht zu schaffen, wurden Schnitte, die höchstwahrscheinlich auf Gewaltzensur zurückzuführen sind, in roter Schrift gehalten. Die restlichen Unterschiede sind im gewohnten Schwarz verfasst.
  • Die Zeitangaben richten sich in jedem Vergleich nach der UK-DVD. Da es sich jedoch nur um Palversionen handelt, dürften die Unterschiede hier nicht allzu groß sein.
  • Besonders kurze und sinnlose Schnitte, die auch nicht in die Sparte "Gewaltzensur" passen, wurden als "Ursache auf Grund der Vorlage" gewertet, da es unwahrscheinlich ist, dass man sie herrausnahm um Zeit oder Platz zu sparen. Dies betrifft auch Szenen, in denen die Qualität auffallend schlecht ist.




In direkten Vergleich wurden die deutsche FSK-18 DVD, die deutsche FSK-18 Verleihkassette, und die BBFC-18 UK-DVD, gesezt. - Desweiteren werden die US-, Japan- und Hong Kong-Fassungen erwähnt.


-

Gewaltschnitte

Handlungsschnitte

Schnitte auf Grund
von schlechter Vorlage

Insgesamt

18er DVD

11

1

16

28 Schnitte = 75 Sek.

18er Tape

6

1

-

7 Schnitte = 31 Sek.

UK-DVD

1

-

8

9 Schnitte = 28 Sek.


Weitere Schnittberichte
Die Todesfaust des Cheng Li (1971) FSK 18 DVD - BBFC 18 UK DVD
Die Todesfaust des Cheng Li (1971) FSK 18 Tape - BBFC-18 UK-DVD
Die Todesfaust des Cheng Li (1971) BBFC-18 UK-DVD - FSK-18 Tape
Die Todesfaust des Cheng Li (1971) FSK 16 - US DVD
Die Todesfaust des Cheng Li (1971) UK VHS - UK DVD
Die Todesfaust des Cheng Li (1971) Französische VHS - Alte US-DVD
Die Todesfaust des Cheng Li (1971) UK DVD (Gängige Schnittfassung) - Alte US-DVD
Die Todesfaust des Cheng Li (1971) Tele 5 ab 12 - FSK 16 Blu-ray
Todesgrüße aus Shanghai (1972) FSK 18 - BBFC 18
Todesgrüße aus Shanghai (1972) ZDF Ausstrahlung - UK DVD von HKL
Todesgrüße aus Shanghai (1972) RTL 2 ab 16 - US DVD
Todesgrüße aus Shanghai (1972) UK VHS - UK DVD
Todesgrüße aus Shanghai (1972) Tele 5 ab 12 - FSK 16
Die Todeskralle schlägt wieder zu (1972) FSK-18 DVD - BBFC-18 UK-DVD von HKL
Die Todeskralle schlägt wieder zu (1972) Alte US-Fassung - UK DVD
Die Todeskralle schlägt wieder zu (1972) FSK 18 VHS / RTL 2 - HK VCD
Die Todeskralle schlägt wieder zu (1972) FSK 16 VHS - US-DVD
Die Todeskralle schlägt wieder zu (1972) UK VHS - US DVD
Die Todeskralle schlägt wieder zu (1972) Tele 5 ab 12 - FSK 16
Der Mann mit der Todeskralle (1973) ungekürzte int. Fassung - asiatische Fassung
Der Mann mit der Todeskralle (1973) Kinofassung - Extended Version
Der Mann mit der Todeskralle (1973) FSK 18 (DVD-Erstauflage / VHS) - TV Fassung
Der Mann mit der Todeskralle (1973) Tele 5 ab 16 - Keine Jugendfreigabe
Der Mann mit der Todeskralle (1973) UK VHS - Keine Jugendfreigabe
Der Mann mit der Todeskralle (1973) FSK 16 - Keine Jugendfreigabe
Mein letzter Kampf (1978) FSK 16 RTL 2 - IVL HK DVD
Mein letzter Kampf (1978) UK VHS - US DVD
Mein letzter Kampf (1978) FSK 18 DVD - US DVD
Mein letzter Kampf (1978) Internationale Fassung - Japanische Fassung
Mein letzter Kampf (1978) Internationale Fassung - Hongkong-Fassung
Mein letzter Kampf (1978) Tele 5 ab 12 - FSK 16

Meldungen


Obwohl die UK-DVD auch nicht ganz komplett ist, was wohl größtenteils an der Vorlage liegt, stellt sie dennoch die beste Wahl da. Mit Ausnahme von einer Szene, ist die UK-DVD von Gewaltzensur nicht betroffen. Obwohl die Engländer, gerade wenn es um Filme aus dem Martial-Arts Genre geht, äußert strenge Richtlinien haben, was Kampfszenen in denen insbesondere Schlagwaffen (z.B. Nunchakus) vorkommen angeht, weist die DVD keinerlei Zensur auf. Es ist auch fragwürdig, ob die fehlende Gewaltszene tatsächlich entfernt wurde. Viel wahrscheinlicher ist es, dass man nichts von ihr wusste, bzw. sie in der verwendeten Vorlage ebenfalls nicht enthalten war. Über die sonstigen Vorlagenfehler, die eher unwichtiger Natur sind, sollte man hinwegsehen können, da von dem Film keine komplett ungeschnittene Fassung existiert.
Wie es dazu kommen konnte, dass gerade in England eine Fassung des Films erscheinen konnte, die sogar von Hong Kong Legends mit "Totaly Uncut Widescreen Version" beworben wird, liegt daran, das die BBFC erst kürzlich ihre Richtlinien an einigen Ecken gelockert hat. Hierbei waren vor allem die Regeln für die Zensur von Kampfszenen betroffen. Dies führte dazu, dass einige Labels Filme, die sie bisher in Großbritanien schneiden mussten neu auflegten und ungekürzt veröffentlichten. So hat Hong Kong Legends u.a. drei der vier echten Bruce Lee Filme in einer Uncut-Fassung neu aufgelegt. Eine BBFC-18 Freigabe hat der Film aber nach wie vor.
Neben einer absolut akzeptablen Version des Films, bekommt man noch ein sehr gutes anamorphes Bild im originalen Kinoformat so wie einen remasterten 5.1 Track in Englisch und Cantonesisch. Der 5.1 Track beider Sprachen ist zwar keinesfalls hervorstechend, da es so gut wie keine Surround-Töne gibt, jedoch der deutschen Mono-Synchro um Meilen voraus. - Es kommt hier so gut wie nie zu störenden Fehlern.
Erfreulich sind auch die Extras der UK-DVD. Im Gegensatz zur deutschen Variante wird dem Verbraucher hier ein nettes Menü, ein Audiokommentar, seltene Bilder uvm. geboten. Das interessanteste Extra ist aber zweifelsohne der alte Trailer, dieser läuft über vier Minuten und zeigt einige Deleted Scenes.


0.00.33
Die Sequenz, in der die Anfangscredits zu sehen sind, wurde für die deutsche Bearbeitung ein wenig umgeschnitten. - Da hier aber noch keine Filmszenen zu sehen sind, ist dies nicht von großer Bedeutung.


0.12.50
Ursache auf Grund der Vorlage:
Nach der Szene im Kasino, als Hsu dem Mann die manipulierten Würfel aufgebrochen hat, werden Hsu ein paar Schläger hinterhergeschickt. Als die Schläger in der dt. DVD Fassung gerade aus dem Tor vor dem Kasino kommen, sind schon die ersten Sätze von Hsu, der sich gerade mit Cheng auf dem Heimweg befindet, im Off zuhören. Hiernach folgt ein Szenenwechsel auf Cheng und Hsu. Die Tapefassung sezt nach diesem Szenenwechsel etwas früher ein und man kann Cheng und Hsu dabei sehen, während Cheng die ersten Sätze spricht, d.h. er spricht sie hier nicht im Off.
1-2 Sec


0.13.18
Ursache auf Grund der Vorlage:
Kurz bevor der Straßenkampf mit den Schlägern aus dem Kasino losgeht, sagt deren Anführer etwas zu Hsu. Wie im vorherigen Vorlagenfehler sagt er hier seinen letzten Satz nur noch im Off während man Hsu bereits wieder sieht. Auf dem Tape ist der Mann zu sehen, während er den Satz auspricht, dabei hebt er drohend noch ein zweites Mal die Hand.
1-2 Sec


0.17.06
Ursache auf Grund der Vorlage:
Als Cheng seinen ersten Arbeitstag in der Eisfabrik angehen möchte, empfiehlt ihm sein Freund sich erst beim Vorarbeiter zu melden, daraufhin fragt Cheng seinen Freund wer denn der Vorarbeiter sei. Dieser zeigt ihm den Mann. Hier fehlt wie er noch hinzufügt, dass der Vorarbeiter stolz auf seinen Bart und seinen Zopf sei. - Während er Cheng dies sagt, macht er zu seinen Erzhählungen passende Gestiken am eigenen Kopf.
2 Sec


0.24.03
Ursache auf Grund der Vorlage:
Nachdem die beiden zerteilten Leichen von den Gangstern eingefroren wurden, stehen am nächsten Tag Hsu und seine Freunde vor der Eisfabrik und erkundigen sich bei den anderen Arbeitern, ob die beiden schon wieder aufgetaucht wären. Hier fehlt, wie sie überhaupt erst auf das Gelände der Eisfabrik rennen.
Diese Szene ist aber von so schlechter Qualität, dass es mehr als wahrscheinlich ist, dass sie auch aufgrund dessen entfernt wurde. Trotz der schlechten Qualität der Szene ist sie, nach vorliegenden Informationen, dennoch auf der Japan und US-DVD enthalten. - Hierfür wird jedoch keine Garantie gegeben.
9 Sec


0.25.12
Ursache auf Grund der Vorlage:
Ebenfalls in der Szene, in der Hsu sich beim Manager über das Verschwinden der beiden Freunde auslässt, fehlen zwei kurze Sätze von Hsu: Nachdem er gesagt hat: "Zuerst ist es der alte Wong der verschwindet", fügt er noch hinzu:"... und keiner weiß was passiert ist, und jetzt sind die beiden weg!"
2 Sec


0.29.41
Ursache auf Grund der Vorlage:
Als Hsu mit seinem Verwandten das Anwesen des "Chefs" der Eisfabrik besucht, um diesen zu fragen, warum die beiden Freunde nicht wieder aufgetaucht sind, macht der Eigentümer einige negative Behauptungen. - Hier wurde seine letzte Behauptung entfernt, in der er noch sagt:"..., sie haben keine Ruhe bis endlich alles ausgegeben ist!" Anschließend erwidert Hsu:"Sowas würden die beiden niemals tun!", diese Szene ist allerdings wieder enthalten.
1-2 Sec


1.06.00
Ursache auf Grund der Vorlage:
In der Szene, in der Bruce Lee den Chef der Eisfabrik auf seinem Anwesen besucht, um ihn über die verschwundenen Männer auszufragen, setzen sich die beiden auf eine Couch und der Chef sagt etwas. Hier wurde wieder sein lezter Satz entfernt, in dem er sagt: "Merkwürdig, dass man über Hsus Verbleiben gar nichts weiß."
2 Sec


1.07.21
Ursache auf Grund der Vorlage:
In der gleichen Unterhaltung wie im letzten Schnitt, fehlen noch zwei weitere Sätze des Chefs:
Bevor man Bruce Lee sieht, der über die Komplimente des Chefs erfreut grinst, wurden die letzten zwei Sätze des Mannes entfernt:"Sie werden es weit bringen, sie werden bei uns eine große Zunkunft haben."
2 Sec


1.18.29

Auch hier fehlt die Szene mit der Handsäge (s.o.!)



1.33.47

Seltsamerweise, ist nur auf dem Tape die Schlusssequenz, in der Bruce Lee die Finger in den Brustkorb des Chefs der Drogenbande rammt, länger als in den anderen Fassungen.
Hier drehen sich die beiden länger, nachdem Bruce Lee dem Mann die Finger in den Brustkorb gerammt hat und die Kamera anschließend an ihm hochgefahren ist. - Sie drehen sich insgesamt im Halbkreis, wodurch sie die Seiten tauschen.
So macht die Szene im Ganzen einenn flüssigeren Eindruck, da die Schnittfolge besser aneinander passt. Der bessere Eindruck der Szene entsteht hauptsächlich dadurch, dass nachdem Bildwechsel in die Totale, in der man die beiden ineinander verkeilt aus einiger Entfernung sehen kann, der Boss aufeinmal auf der linken Seite steht. In der gekürzten Version sieht man nicht, wie die Beiden die Seiten tauschen, anschließend steht der Boss dann aber trotzdem auf der linken Seite.

7 Sec



Ende
Auch die Endcredits wurden in beiden Fassungen ein wenig anders gestaltet.
Cover einer gekürzten Tapefassung

Kommentare

27.10.2006 13:44 Uhr - Frank
Ich kann mit stolz behaupten , einer derjenigen zu sein , der diesen Film noch in einer der ersten VHS-Fassungen gesehen hat.Die besagte Handsägenszene wahr dort noch enthalten,schade das diese szene heute in keiner Fassung mehr enthalten ist.

26.12.2007 05:05 Uhr -
Hab den Film heute auf RTL2 gesehen, der war noch mehr geschnitten als jede Version hier, das war eigentlich auch garkein logischer Film mehr!

Da schickte der Chef gegen Ende z.B seine Handlager auf Bruce Lee, nach ein paar Schlägen hält Bruce Lee ein Messer in der Hand - Schnitt - und kämpft dann aber schon gegen den Chef. Was mit den Handlanger passierte ist überhaupt nicht klar, im Abspann sah man allerdings noch einige auf der Wiese liegen.

Das muss wohl sowas wie die P6 Version gewesen sein? Der Chef war lag am Ende auch tot auf der Wiese, aber warum eigentlich? Man hat nur gesehen wie Lee sein Vogelkäfig vom Baum gekickt hat und das der Spatz wegflog. Danach kam schon die Polizei und Chow Mei rief "nicht schiessen"
Ende!

Der Film war auch dermaßen mit Bild-Artefakten durchsetzt das man meinen könnte, der stammt noch aus den 30er Jahren.
Also ich find das alles traurig, mit sowas kann man die Lee Filme einem ja wirklich abspenstig machen!

Ach was sag ich, den ganzen Sender!

29.12.2008 17:23 Uhr - Bruce_LEE
hey leute ich kann mich net mehr genau erinnern wann das war aber es gab mal abend an dem bruce lee todesgrüße aus shanghai auf RTL 2 kam und nur 25 min lief !!!! DER WAR SO TOTAL GESCHNITTEN SODASS MAN DEN FILM GAR NET VERSTANDEN HAT ALSO KANN MAN SICH DA EIGENTLICH BESCHWEREN IRGENDWO???

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)

Amazon.de



Avengers: Endgame
4K UHD/BD Steelbook 32,99
BD 3D 28,99
Blu-ray 18,99
DVD 14,99
prime video 16,99



Prospect
4K UHD/BD 24,99
Blu-ray 14,99
DVD 12,99



Alita: Battle Angel
4K UHD/BD 34,99
4K UHD/BD Stbk tba
4K UHD/BD Stbk tba
Blu-ray 19,99
DVD 17,99



Friedhof der Kuscheltiere
4K UHD/BD 34,99
BD Steelbook 24,99
Blu-ray 15,99
DVD 14,99



Apocalypse Now
Limited 40th Anniversary Edition
4K UHD/BD Steelbook 29,99
Blu-ray Stbk. 21,99
Blu-ray 12,99
DVD 12,99



Graf Zaroff - Genie des Bösen
Special Edition

Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2019)