SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Call of Duty: Black Ops 4 · Mehrspieler-Kämpfe für PS4, Xbox und PC · ab 59,99 € bei gameware Just Cause 4 · für PS4, Xbox One und PC · ab 64,99 € bei gameware
Auch 2011 wurden viele Filme der FSK neu vorgelegt, mit z. T. überraschenden Ergebnissen.
Auch 2011 wurden viele Filme der FSK neu vorgelegt, mit z. T. überraschenden Ergebnissen.
Auch der berüchtigte §131 StGB kann bezwungen werden - wir haben nochmal die Fälle zusammengefasst, bei denen eine Beschlagnahme nach Jahren wieder aufgehoben wurde.
Auch der berüchtigte §131 StGB kann bezwungen werden - wir haben nochmal die Fälle zusammengefasst, bei denen eine Beschlagnahme nach Jahren wieder aufgehoben wurde.
Flop 10 Horror Remakes: Andere Altersfreigaben, neue Zensur und die Folgen
Flop 10 Horror Remakes: Andere Altersfreigaben, neue Zensur und die Folgen

Der Exorzismus von Emily Rose

zur OFDb   OT: The Exorcism of Emily Rose

Herstellungsland:USA (2005)
Genre:Horror, Drama, Thriller
Bewertung unserer Besucher:
Note: 7,08 (40 Stimmen) Details
16.08.2008
Muck47
Level 35
XP 45.462
Vergleichsfassungen
Kinofassung (FSK 12) ofdb
Freigabe FSK 12
Unrated (FSK 16) ofdb

Vergleich zwischen der Kinofassung, vertreten durch die US-DVD (PG-13) (inhaltsgleich zur deutschen FSK12-Fassung) und der Unrated-Fassung, vertreten durch die deutsche DVD (FSK 16)



- Kinofassung (PG-13-DVD / FSK 12): 115:17 min ohne Abspann (119:21 min mit Abspann) in NTSC
=> entspricht 110:42 min ohne Abspann (114:35 min mit Abspann) in PAL

- Unrated (FSK 16 DVD): 112:53 min o.A. (116:46 min m.A.) in PAL


- 37 veränderte Stellen, inklusive
* 16x alternatives Bildmaterial
* 12x Farbzensur
* 1x Sonstiges (Zoom in der Kinofassung)

- Differenz: 131 sec


Der Film


Anders als bei William Friedkins Klassiker von 1973 verlagerte Regisseur Scott Derrickson die Handlung bei "Der Exorzismus von Emily Rose" in erster Linie in den Gerichtssaal, in dem die engagierte Verteidigerin Erin Bruner versucht, sich für den des Mordes angeklagten Pater Moore einzusetzen. Dieser wollte der besessenen Emily Rose den Teufel austreiben, muss sich nun jedoch für deren Tod verantworten. In Rückblenden werden dem Zuschauer nach und nach die vorangegangenen Ereignisse nähergebracht.

Man hat hier also die Genres Gerichtsdrama und Horrorfilm miteinander verbunden, inwieweit man dies als gelungen bezeichnen kann, muss wohl jeder selbst entscheiden. Die Schauspieler sind jedenfalls alle überzeugend und auch an den Kinokassen lief der Film trotz des kurz zuvor gefloppten "Exorcist: The Beginning" relativ erfolgreich.



Die längere Fassung


In Deutschland lief der Film im Kino mit 12er-Freigabe, eine Entscheidung, die als umstritten gilt. Eine begründende Stellungnahme der FSK kann man übrigens hier nachlesen.
Die DVD erschien dann ausschließlich mit FSK 16-Aufdruck und dem Hinweis "Ungekürzte Fassung". Dies ist darauf zurückzuführen, dass in Amerika wie so oft neben der normalen Kinofassung noch eine als "Unrated" vermarktete Fassung erschien, um genau diese handelt es sich auch auf der deutschen DVD.
Im deutschen TV (Pro7) lief die ungekürzte Kinofassung um 20:15 Uhr, in der Nachtwiederholung wurde dann die längere Fassung mit 16er-Hinweis ausgestrahlt.

Doch ist das neue Material auch wirklich eine höhere Einstufung des Films wert?
In erster Linie bekannt war vor allem eine längere Handlungsszene im Gericht und so kam man schnell zu dem Schluss, die Unrated-Fassung als Mogelpackung abzustempeln.
Ein genauerer Vergleich zeigt jedoch, dass die Kinofassung gegenüber der Unrated sehr wohl an vielen Stellen deutlich zensiert wurde. Dies betrifft in erster Linie das Foto der recht lädierten Emily Rose kurz vor ihrem Tod, welches vom Anwalt der Gegenseite im Gerichtssaal oftmals präsentiert wird. Hier wurde in der Kinofassung nicht einfach nur gekürzt, sondern jede Aufnahme des Fotos in Schwarzweiß gefärbt und so deutlich verharmlost. Zudem wurden mehrere Ansichten verkürzt und die Differenz durch alternative Aufnahmen ausgeglichen.
Auch die Anfälle von Emily weisen die ein oder andere kleine Erweiterung auf.

Dies dürfte in erster Linie auf das US-Rating zurückzuführen sein, man wollte nämlich offenbar unbedingt auf die gewinnbringendere PG-13-Freigabe hinaus und musste dafür eben jene Zensurauflagen der MPAA beachten.
Ob das zusätzliche Material auch bei uns die höhere 16er-Freigabe rechtfertigt, sei mal dahingestellt. Vielleicht war die FSK nach den Diskussionen über die Freigabe der Kinofassung grundsätzlich nicht mehr so gut auf den Film zu sprechen. Jedenfalls wird die Unrated-Fassung aufgrund der hohen Zahl zensurbedingter Änderungen ihrem Namen doch ein wenig mehr gerecht, als man auf den ersten Blick glauben würde.



Die Laufzeitangaben beziehen sich beide auf die Kinofassung und sind sowohl in PAL als auch NTSC angegeben
[Schema: "PAL (NTSC)"]
Farbzensur
17:42-17:55 (18:23-18:36)

Interessant: Hier wurden die Fotos von Emily vor und nach der Behandlung für die Kinofassung in Schwarz-Weiß gefärbt, in der Unrated sind sie in Farbe.

kein Zeitunterschied

KinofassungUnrated



17:55 (18:36)

Trotzdem wurde bei letzterem Foto noch zusätzlich geschnitten:
Anwalt Thomas ist etwas länger zu sehen und somit auch das Foto von Emily kurz vor ihrem Tod besser zu erkennen.

0,8 sec



Alternatives Bildmaterial
17:59-18:01 (18:40-18:42)

Die KF zeigt den Gang von Anwalt Thomas an den Geschworenen vorbei komplett von weit entfernt.

In der Unrated wird in der Mitte der Aufnahme zu einer Frontansicht von Anwalt Thomas geschnitten, wodurch wieder das Foto von Emily deutlicher zu erkennen ist.

kein Zeitunterschied

KinofassungUnrated



Alternatives Bildmaterial
18:06 (18:47)

Die KF zeigt Erin etwas länger (14 Einzelbilder), in der Unrated wird früher zu Thomas mit dem Foto geschnitten.

Die KF setzt bei der nächsten Einstellung in dem Moment ein, als das Foto grade wegen einer Spiegelung schlechter zu erkennen ist.

kein Zeitunterschied

KinofassungUnrated



Farbzensur
18:06-18:08 (18:47-18:49)

Wieder wurde das Foto für die KF in Schwarz-Weiß gefärbt.

kein Zeitunterschied

KinofassungUnrated




Alternatives Bildmaterial
18:08 (18:49)

Hier ist die Aufnahme von Thomas mit dem Foto dafür in der KF 0,5 sec länger, während in der Unrated die Einstellung von Erin etwas früher anfängt.

kein Zeitunterschied

KinofassungUnrated



Alternatives Bildmaterial
18:10-18:13 (18:51-18:54)

In der KF wieder eine Aufnahme von hinten und weiter entfernt. In der Unrated ist Thomas mit dem Foto von vorne zu sehen.
Die Unrated läuft auch etwas länger.

Unrated 0,5 sec länger

KinofassungUnrated



Farbzensur
18:13-18:15 (18:54-18:56)

Erneut wurde das Foto für die KF in Schwarz-Weiß gefärbt.

kein Zeitunterschied

KinofassungUnrated



18:15 (18:56)

Erin ist in der Unrated schon etwas früher zu sehen.

0,6 sec



Farbzensur
18:16-18:18 (18:58-19:00)

Und nochmal das Foto, schwarzweiß vs farbig.
(Bilder wie bei voriger Farbzensur)

kein Zeitunterschied




Alternatives Bildmaterial
18:18-18:19 (19:00-19:01)

Wieder ist Thomas in der Unrated länger von vorne mit dem Foto zu sehen (genau 1 sec), während in der Kinofassung die Aufnahme von hinten und weiter entfernt früher einsetzt.

kein Zeitunterschied

KinofassungUnrated



Alternatives Bildmaterial
23:08 (24:03)

In der Kinofassung gibts hier eine sehr kurze seitliche Ansicht, wie Emily ihre Hände vom Hals zurückreißt.

Die Unrated zeigt zuerst die vorige Einstellung mit den Händen am Hals eine handvoll Einzelbilder länger.
Dann versucht der Dämon, Emily das T-Shirt vom Leib zu reißen. Sie zieht es jedoch schnell wieder runter.
Der Dämon lenkt jetzt ihre Hände wieder zum Hals und Emily kämpft keuchend dagegen an. Da sie nun nicht mehr das T-Shirt festhält, reißt der Dämon dieses wieder hoch (nur der Bauch zu sehen).
Emily schafft es, wieder die Hände nach unten zu bewegen und ihr Oberteil zurück zu ziehen.

Unrated 7,2 sec länger




Farbzensur
39:03-39:05 (40:38-40:40)

Bei der Totale vom Gerichtssaal sieht man das groß ausgedruckte Foto von Emily wieder nur in der Unrated in Farbe.

kein Zeitunterschied

KinofassungUnrated



Farbzensur
39:17-39:19 (40:52-40:54)

Auch als Erin nach vorne geht, wurde das Foto farblich verändert.

kein Zeitunterschied

KinofassungUnrated



Alternatives Bildmaterial
39:46-39:47 (41:22-41:23)

Wieder ist Anwalt Thomas in der KF einen Moment länger von vorne zu sehen, während in der Unrated die nächste Einstellung (mit dem Foto der besessenen Emily im Bild) am Anfang 0,5 sec länger ist.

kein Zeitunterschied

KinofassungUnrated



Farbzensur
39:47-39:56 (41:23-41:32)

Auch hier wurde das Foto von Emily für die Kinofassung in Schwarz-Weiß gefärbt, in der Unrated ist es in Farbe.

kein Zeitunterschied

KinofassungUnrated



Farbzensur
40:02-40:06 (41:39-41:43)

Und auch bei dieser Einstellung wurde die Farbe des Fotos verändert.

kein Zeitunterschied

KinofassungUnrated



51:01 (53:06)

Emily springt ein weiteres Mal gegen die Wand.

1,2 sec



51:22 (53:27)

Die Einstellung ist länger und auch die Folgeeinstellung setzt früher ein: Emily wehrt sich etwas mehr.

0,8 sec



Zoom in der Kinofassung
51:22-51:24 (53:27-53:29)

Diese kurze Einstellung vom Kampfgetümmel wurde in der Kinofassung kurioserweise ein wenig aufgezoomt, in der Unrated sieht man etwas mehr.

kein Zeitunterschied

KinofassungUnrated



Alternatives Bildmaterial
58:16-58:19 (60:40-60:43)

Nachdem Dr. Adani gesprochen hat, verabschiedet sich Erin zuerst auf unterschiedliche Weise, dann folgt nur in der Unrated noch, wie Dr. Adani von Thomas befragt wird.


In der Kinofassung meint sie nur "No further questions" und geht aus dem Bild.

In der Unrated bedankt sie sich zuerst bei Dr. Adani, die ist dann auch nochmal zu sehen.
Dann meint sie in anderer Einstellung, dass sie keine weiteren Fragen hat und geht davon.

Nun versucht Anwalt Thomas nur in der Unrated noch die Glaubwürdigkeit der Zeugin in Frage zu stellen.

Zuerst sieht man die Richterin, dann tritt er mit einigen Unterlagen in der Hand nach vorne. Inklusive Zwischenschnitten auf Erin, Adani und die Leute im Gerichtssaal liest er vor:
"Vor mir habe ich eine Liste ihrer Veröffentlichungen. Sie waren sehr fleißig und produktiv. Also: Ausgehend von ihren Begegnungen mit heiligen Schlangenbeschwörern, Voodoopriesterinnen und Indianern, die auf einem Meskalintrip waren und ausgehend von ihren Beobachtungen von diesen bizarren Gestalten, folgern Sie, dass Bessesenheit eine völlig normale, menschliche Erfahrung ist?"
Dr. Adani kontert: "Sie haben sich da, Herr Staatsanwalt, eine erstaunliche Aneinanderreihung von Verächtlichkeiten einfallen lassen, die meine Arbeit völlig falsch beschreibt. Nein, ich bin nicht der Meinung, dass Besessenheit eine völlig normale Erfahrung ist. Aber ich bin überzeugt davon, dass sie eine wissenschaftlich nachweisbare universal-kulturelle Erfahrung ist."
Thomas: "Haben sie bei Ihren Studien jemals Gambutrol eingesetzt, um die Theorie über seine Wirkung auf Besessene zu überprüfen?"
Dr. Adani: "Nein, selbstverständlich nicht! Das wäre viel zu gefährlich für den Patienten."

Thomas: "Dann ist diese Theorie, dass Gambutrol jemanden in seiner Besessenheit gefangen hält, dass die ärztlichen Behandlungen Emily geschadet haben, nur Ihre kleine Lieblingstheorie, richtig? Sie haben sie nur erfungen..."
Erin: "Einspruch, euer Ehren - Scheinfrage!"
Richterin: "Stattgegeben, obwohl ich glaube, dass es ihnen nur um eine Retourkutsche ging."
Thomas: "Keine weiteren Fragen."
Er geht zurück und Erin lächelt nochmal in Dr. Adanis Richtung, sie lächelt zurückt.

Unrated insgesamt 83,9 sec länger




Alternatives Bildmaterial
66:42-67:01 (69:26-69:46)

Unnötiges alternatives Material als Erin Pater Moore befragt. Die Dialoge verlaufen (im O-Ton) absolut identisch.


In der KF gibts zuerst eine kurze Ansicht des Gerichtssaals von oben, dann Erin in Nahaufnahme bei ihrer Frage.
Moore ist bei seiner Antwort ebenfalls von nahem zu sehen. Es wird nochmal zu Erin geschnitten, dann spricht er zu Ende. Erin ist dann erneut zu sehen bei ihrer Frage, was in der Nacht des 27. Oktober passiert ist.

Die Unrated hingegen zeigt zuerst das Gerichtsgebäude etwas länger.
Dann gibts die Befragung komplett in einer Ansicht von oben, die Kamera fährt immer näher ans Geschehen heran.

Unrated 0,8 sec länger

KinofassungUnrated



76:59-77:00 (80:09-80:10)

In der Unrated ist der Pater ein paar Einzelbilder länger zu sehen, dann gibts in beiden Fassungen eine alternative Aufnahme der schreienden Emily zu sehen, die Unrated ist zudem deutlich länger.

Unrated 1,4 sec länger

KinofassungUnrated



Alternatives Bildmaterial
77:01-77:03 (80:11-80:13)

Der Pater ist in der Unrated länger zu sehen und ruft den Arzt zu Hilfe.
Dann wieder die schreiende Emily und man sieht wie der Arzt angerannt kommt.

Die KF zeigt eine alternative Einstellung von Emily und nochmal den Pater, er sagt schon hier "Überwachen sie ihre Vitalfunktionen", während dies in der Unrated über den nächsten Einstellungen zu hören ist.
Die Folgeeinstellung vom ankommenden Arzt setzt auch erst später ein als in der Unrated.

Unrated 3,5 sec länger

KinofassungUnrated



78:18 (81:31)

Die Totale, in der sich Emily bzw der Dämon in ihr gegen den Arzt und den Pater wehrt, setzt in der Unrated etwas früher ein.

0,7 sec



Alternatives Bildmaterial
78:20 (81:33)

Auch am Ende ist die Einstellung länger. Dafür hat die KF bei der nächsten Einstellung eine handvoll Einzelbilder mehr.

Unrated 1,2 sec länger

KinofassungUnrated



Alternatives Bildmaterial
78:21-78:22 (81:34-81:35)

Die KF zeigt hier eine kurze Ansicht von Emily.

In der Unrated ist zuerst die Einstellung vom Pater etwas länger, dann sieht man Emily, die wild umher springt.
Noch eine Ansicht vom verletzten Arzt am Boden und als der Pater nach dem Namen des Dämonen fragt, laufen beide Fassungen wieder mit gleichem Material ab.

Unrated 5,6 sec länger




78:36 (81:49)

Der Pater fragt ein weiteres Mal nach dem Namen und der Dämon in Emily flucht etwas: Kurioserweise auch bei der O-Ton-Spur auf Deutsch die Zahlen von Eins bis Sechs - auf der DVD englisch untertitelt.

Dann meint der Pater: "Höre darum und fürchte, Satan, du Feind des Glaubens!"

7,8 sec



92:15 (96:02)

Thomas ist in der Unrated etwas früher zu sehen, sein Satz bleibt aber der Gleiche.

0,5 sec



Alternatives Bildmaterial
93:27-93:27 (97:18-97:20)

In der Unrated geht Emily den ganzen Weg. In der Kinofassung gibts hier eine Überblende und Emily steht sofort weiter hinten.

Unrated 13,5 sec länger

KinofassungUnrated



Farbzensur
99:06-99:08 (103:10-103:12)

Als Thomas das Foto aufhängt, gibts wieder die Farbänderung in der Kinofassung.

kein Zeitunterschied

KinofassungUnrated



Alternatives Bildmaterial
99:08-99:14 (103:12-103:18)

Zudem wurde die Ansicht des Fotos in der Kinofassung verkürzt, dafür wurden zuerst eine Ansicht von Erin und dann eine Aufnahme des Gerichtssaals von oben eingefügt.

In der Unrated hingegen ist das Foto etwas länger zu sehen und die Kamera schwenkt einfach nur rüber zu Thomas.

Die Kinofassung springt dann erst später bei dessen Rede wieder zur Ansicht von Thomas.

Unrated 1 sec länger

KinofassungUnrated



Farbzensur
99:22-99:27 (103:27-103:32)

Wieder das veränderte Foto, wenn auch nur am unteren Bildrand kaum zu erkennen.

kein Zeitunterschied

KinofassungUnrated



Alternatives Bildmaterial
99:30-99:32 (103:35-103:37)

Als Thomas auf das Foto zeigt, sieht man in der KF eine weit entfernte Totale.
Die Unrated hingegen zeigt Thomas von vorne vor dem Foto.

kein Zeitunterschied

KinofassungUnrated



Farbzensur
100:39-100:41 (104:47-104:49)

Wieder ist das Foto von Emily im Bild und wurde für die KF in Schwarz-Weiß gefärbt.

kein Zeitunterschied

KinofassungUnrated



Alternatives Bildmaterial
100:41-100:43 (104:49-104:51)

In der Unrated ist die Einstellung zudem knapp 2 sec länger und Erin dreht den Kopf zur Seite, während in der KF die Folgeeinstellung, die Erin von hinten zeigt, dementsprechend früher einsetzt.

kein Zeitunterschied

KinofassungUnrated



Farbzensur
101:14-101:28 (105:24-105:38)

Erneut ist das Foto von Emily im Bild und wurde für die KF in Schwarz-Weiß gefärbt.

kein Zeitunterschied

KinofassungUnrated
Dank für die Bereitstellung der deutschen DVD mit der Unrated-Fassung geht an azog !


Cover der US-DVD mit der Kinofassung (PG-13):


Cover der ungekürzten deutschen DVD mit der Unrated-Fassung (FSK 16):

Kommentare

16.08.2008 00:27 Uhr -
hab den damals im kino gesehn, guter film, die hauptdarstellerin jagt einem wirklich angst ein...und sei es, weil sie wie ne sirene schreien kann ;-)

16.08.2008 00:37 Uhr -
Komisch, bei uns war der Film damals im Kino mit FSK 16...

16.08.2008 00:46 Uhr - silas
Gab es den SB nicht schon vorher?

16.08.2008 01:02 Uhr -
Meinen Geschmack trifft er keinesfalls. Er mag zwar unterhalten doch bleibt am Ende nur ein 08/15 Film ohne bleibenden Eindruck. Jedenfalls bei mir.

16.08.2008 07:35 Uhr - metalarm
das war einer der entäuschensten kino besuche meiner kino laufbahn !! eine frechheit sowas horrorfilm zu nennen !! der film ist einfach nur müll.

16.08.2008 09:41 Uhr - peda
2x
Der Film ist mitnichten Müll, sondern bietet einfach mal einen ganz anderen Ansatz, als sonst üblich. Für Fans von Das Omen oder dem Exorzisten höchst empfehlenswert, für Splatterjunkies natürlich "Müll"...

16.08.2008 09:46 Uhr -
@peda: *lol* für Fans des Exorzisten ?? bin selbst Fan und nenne die Box mit allen 3 teilen mein eigen. Doch dieses '' Exemplar '' hier, ist wirklich zu vergessen. Gut das ich nicht mehr ins Kino geh XD

Thema Omen: Obwohl dem Film sein Suspense nicht abzusprechen ist, kommt am Ende das gleiche wie bei dem Streifen hier, schade für die Zeit.

16.08.2008 10:43 Uhr -
Nettes Filmchen, aber einmal sehen reicht dann auch!

16.08.2008 22:42 Uhr - SergioSalvati
Mieser Streifen, der wie ein Propagandafilm für die katholische Kirche wirkt. Immerhin war der reale Fall der Anneliese Michel Vorbild für das Drehbuch.

17.08.2008 01:56 Uhr -
Da kann man ja locker bei der Kinofassung bleiben, wenn man nich unbedingt X mal ein Leichenfoto in Farbe anstatt in S/W sehen will

17.08.2008 23:42 Uhr - Beltha
SB.com-Autor
User-Level von Beltha 4
Erfahrungspunkte von Beltha 260
Der Film war meiner Meinung nach ganz gut. Die FSK 12-Freigabe kann ich trotz dieser Stellungnahme nicht verstehen.
bzgl: Den Schnittbericht gab es mal hier. Wurde der gelöscht oder wie?

19.08.2008 19:20 Uhr - Bearserk
In beiden Fassungen ein mieses Filmchen mit sehr sehr fragwürdiger Aussage.

Vergleiche mit 'Der Exorzist' oder gar 'Das Omen', beides Effektfilme mit vielen schockierenden Szenen und Kult-Status ist da echt nicht angebracht, sorry!

06.02.2009 20:47 Uhr -
Der Exorsist und das Omen sind auch meiner meinung nach um längen besser.

Super SB

22.02.2010 15:59 Uhr - Fluxkompensator
Ich weiß nicht, ob es anderen auch so geht, aber für mich sieht das schwarz-weiße Foto sogar heftiger aus als in Farbe, wegen der stärkeren Kontraste! Warum denken die Zensoren eigentlich immer 'Blut = rot = böse'? Aus derselben Querdenke entstehen die komischen GrünBlutZensuren in PC-Spielen. Was für'n Quatsch!

Zum SB: 1A!

Den Film kenne ich noch nicht, werde mir aber heute Abend mal ein Urteil bilden.

22.02.2010 19:13 Uhr - lo igom
erstens sind das scheissdumme schnitte
zweitens lief der im jänner UNCUT im nachmittagsprogramm (!!!) in österreich

24.12.2010 18:00 Uhr - janhe93
Und das soll eine FSK 16 rechtfertigen???
Meine Güte, der Film ist langweilig wie sonstwas!

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)


Deutsche DVD mit der Unrated-Fassung bei amazon.de

Amazon.de



Mord und Totschlag
Limitierte Edition Deutsche Vita #10
Cover A 37,76
Cover B 29,81
Cover C 37,76



Halloween - Die Nacht des Grauens
4K UHD/BD 27,99
Blu-ray 18,82
DVD 16,68



Elmer - Brain Damage



The Millennium Bug
Limited Mediabook
Cover A 35,73
Cover B 36,01
Cover C 35,51



Schindlers Liste
25th Anniversary Edition



Enemy Mine

Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2018)