SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Wolfenstein II: The New Colossus · 100% uncut englische Version · ab 59,99 € bei gameware Call of Duty: WWII · Uncut GB-PEGI mit superschnellem Gratisversand · ab 69,99 € bei gameware

Ein Lehrer zum Verlieben

OT: Kyoushi mo Iroiro Aruwakede

Bewertung unserer Besucher:
Note: - (0 Stimmen) Details
13.09.2013
Jim
Level 21
XP 9.808
Ausgabe: #1 - Ein Lehrer zum Verlieben
Deutsche Fassung
Unzensierte Fassung
Ein Lehrer zum verlieben fällt in die Sparte der ganz klischeebehafteten Yaoi Manga, die vor ein paar Jahren die Szene regelrecht überfluttet hatten. Der Band beinhaltet zwei Geschichten, eine vier und eine ein Kapitel lang.
In der ersten geht es um Komori und Takigawa, zwei Grundschullehrer die sich ineinander verlieben, wobei Komori hier erst seine Homosexualität entdeckt. In der Kurzgeschichte geht es ebenfalls um einen Lehrer, Kunihara, und seinen Schüler Ryota. Gemäß Genrekonventionen verlieben auch sie sich ineinander.

Die Zensuren hier sind rein auf Sex fokussiert - etwas anderes was man hätte zensieren können gab es hier auch nicht, da die Geschichte vollkommen frei von Gewalt ist. Ich habe in einem Punkt eine Sprechblase erwähnt, welche im Original durchsichtig war und in der deutschen Version nicht. Davon gab es mehrere im Manga, aber die gezeigte war die Einzige wo man einen Zensurhintergrund hätte vermuten können. Wieso nur manche andere Sprechblasen nicht durchsichtig waren, obwohl sie in einer komplett harmlosen Szene genutzt wurden, ist rätselhaft.
Besonders ärgerlich ist es wohl das man die letzten drei Seiten fast vollständig entfernt hat, da damit natürlich auch das gesamte Artwork verloren ging und man damit im Grunde exakt das vorenthält, weshalb der Manga von der Zielgruppe gekauft wird. Vor allem aber waren diese Seiten keineswegs irgendwie schlimmer als irgendetwas, was man zuvor gesehen hatte. Eher sogar noch das Gegenteil. Diese Sexszene war recht harmlos in ihrer Darstellung wieso man gerade ausgerechnet hier die Schere so angesetzt hat, ist etwas rätselhaft.
Manga wie diese sind das gezeichnete Equivalänt zu den ganzen Twilight Nachahmern.
Eine typische Änderung für Geschichten dieser Art aus Japan findet sich in der Kurzgeschichte. Im Original ist Ryota erst 17 Jahre alt, sein Alter wird auch explizit an einer Stelle erwähnt. In der deutschen Version hat man jedoch das Alter auf 18 hochgeschraubt. Auch dies wird in der deutschen Version explizit erwähnt.

Kapitel 2 - Seite 10

Als Komori einen homosexuellen Tagtraum hat wurde in der deutschen Version der Bereich um Penis und Mund (welcher ohnehin verpixelt ist) weiß überlegt.




Kapitel 2 - Seite 36
Man hat die Eichel von Komoris Penis mit weiß überblendet.




Kapitel 3 - Seite 36
Hier ist im untleren Panel der mittleren Reihe die Sprechblase nicht mehr halb durchsichtig, sodass man einen Teil des Penis nicht mehr sieht.




Kapitel 4 - Seite 42
In einem der unteren Panels hat man eine Sprechblase weiter gezogen als sie im Original war. Dadurch wird ein Teil von Takigawas Penis verdeckt.





Kapitel 4 - Seite 44
Takigawas Penis wurde im dritten Panel komplett weiß überlegt.




Kapitel 5 - Seite 33-35
Man hat Seite 33 und 34 komplett entfernt (Bilder entsprechend nur aus der unzensierten Fassung).





Seite 35 hat man fast vollständig geweißt. Nur wenige Sprechblasen und das letzte Panel, welches einen kleinen Sketch Comic darstellt, sind erhalten geblieben. Mit diesen drei Seiten wurde im Grunde die gesamte Sexszene zwischen Kunihara und Ryota getilgt.
Das japanische Cover des Manga
Amazon.de


Haus des Zorns - The Harvest
Blu-ray 14,99
DVD 12,99
Amazon Video 9,99



Mutant - Das Grauen im All
Blu-ray Mediabook



Casino Undercover
Blu-ray 12,99
DVD 9,99

SB.com