SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Böses Zombie-Spiel PS4 aus AT · Hol dir den Klassiker ohne Zollprobleme · ab 19,99 € bei gameware Zombie Army 4 Dead War · Die Kultjagd · ab 48,99 € bei gameware

Life on Mars - Gefangen in den 70ern

zur OFDb   OT: Life on Mars

Herstellungsland:Großbritannien (2006)
Genre:Krimi
Bewertung unserer Besucher:
Note: 8,20 (10 Stimmen) Details
20.05.2012
Buster
Level 13
XP 2.527
Episode: 2.05 Teufel Im Detail
Internationale TV Version / dt. DVD ofdb
Label New KSM, DVD
Land Deutschland
Freigabe FSK 16
Laufzeit 50:48 Min. (ohne Abspann) PAL
Originalfassung ofdb
Label New KSM, DVD
Land Deutschland
Freigabe FSK 16
Laufzeit 57:27 Min. (ohne Abspann) PAL
Die Serie

Die von der britischen BBC produzierte Serie Life on Mars ist ein interessanter Genremix aus Krimi und Zeitreisethematik. Nach einem Unfall während einer laufenden Ermittlung im Jahr 2006 findet sich Detective Sam Tyler plötzlich im Jahr 1973 wieder. Liegt er im Koma? Ist er verrückt? Oder ist er ein Zeitreisender? Während Sam versucht, diese Frage zu klären, muss er nebenbei mit seinem neuen Chef Gene Hunt noch einige schwierige Mordfälle lösen. Wer auf britischen Humor und das Flair der Siebziger steht, der sollte sich diese Serie nicht entgehen lassen. Sie enthält zwar wenig Action, doch ist es spannend, die Cops bei ihrer Arbeit zu beobachten, die ohne moderne Kriminaltechnik erledigt werden muss. Einer der interessantesten Charaktere der Serie ist Gene Hunt, der immer einen zynischen Spruch auf den Lippen hat und seine Polizeiarbeit häufig nach dem Motto verrichtet: Erst zuschlagen, dann Fragen stellen! Die Ausstattung und Detailverliebtheit ist für eine Fernsehserie grandios, die einzelnen Folgen werden immer durch passende (Rock-) Musik aus der dieser Ära begleitet. Wer allerdings Wert auf CSI Schnickschnack legt, der sollte besser die Finger von Life on Mars lassen.


Die verschiedenen Fassungen

Wie auch schon bei anderen Serien produzierte die BBC zwei verschiedene Fassungen. Eine Originalfassung für den heimischen Markt und eine gekürzte Version, die vornehmlich für die TV-Ausstrahlung gedacht ist, um so Platz zu machen für mehr Werbeblocks und zugleich einige, vor allem im US-TV kritische Dialoge und Nacktszenen zu entschärfen. Vielfach ist zu lesen, dass es sich bei der Kurzfassung um eine „Eurofassung“ handelt, die für europäische Länder produziert wurde (so auch die alte Intro-Version hier) und die Langfassung von Anfang an für den heimischen Markt in Großbritannien gedacht war. Dies ist wohl in dieser Einfachheit nicht richtig, obwohl leider vieles im Unklaren ist und aufgrund fehlender TV-Ausstrahlungen nicht mehr rekonstruiert werden kann.

Zunächst wurde nach unterschiedlichen Aussagen auch auf dem englischen BBC Sender nur die gekürzte Fassung gesendet. Die Meldungen gehen hier aber wie gesagt auseinander; So heißt es etwa in der IMDb, dass in Großbritannien nur in der Wiederholung auf einem anderen Sender die gekürzte Fassung gezeigt wurde.

Ferner ist es wohl nicht richtig, dass man nur in Europa die gekürzte Fassung anbot bzw. verwendete. Unstreitig ist etwa, dass BBC auch auf dem Schwester-Sender in den USA (auch BBC America oder BBCA genannt) die gekürzte Fassung ausstrahlte. Diese Information findet sich in zahlreichen DVD-Reviews zur Serie sowie etlichen Leser-Reviews in der IMDb. Nicht ganz klären lässt sich diesbezüglich aber, ob man wirklich exakt die gleiche gekürzte Fassung verwendete; insbesondere mit Blick darauf, dass sämtliche US DVDs die ungekürzte Fassung beinhalten und man an die TV-Ausstrahlungen aus den USA nur noch schwerlich wird herankommen können (wer hier Abhilfe schaffen kann, möge uns bitte schreiben).

Größtenteils ist zu lesen, die US Schnittfassung sei im Standardserienformat von etwa 42 Minuten gelaufen, während die hier zum Vergleich vorliegenden gekürzten Fassungen alle jedoch etwa 52 Minuten laufen. Mehrere Stimmen in einschlägen Leser-Reviews und die IMDb sprechen jedoch von besagter Laufzeit um die 42 Minuten. Und in der Tat ist diese Länge eine Standard-Laufzeit für Serien in den USA, um so mit Werbung insgesamt eine Stunde füllen zu können. Allerdings ist dieses Laufzeitformat auch nicht zwingend. Nachprüfungen, wie lang die Laufzeit der einzelnen Episoden im US-TV ohne Werbung tatsächlich war, finden sich nicht. Im Gegenteil entsprechen einige Beschreibungen von gekürzten Szenen im US-TV genau den Schnitten, die in den hierzulande veröffentlichten Versionen zu finden sind. Insbesondere aber sind gerade die geringfügig vorhandenen Zensurschnitte in Sachen Nacktheit und Dialoge typisch für das US-Fernsehen. Weiterhin spricht vor allem die Tatsache, dass BBC sowohl in den USA als auch in Großbritannien die Fernsehauswertung übernahm und vorab bereits zwei Versionen anfertigte dafür, dass man hier vorausschauend die gekürzte Fassung anfertigte und diese weltweit verwendete.

Diese internationale TV Fassung wurde verschiedenen Sendern zum Kauf angeboten. So wurde die Fassung auch in Schweden gezeigt. In Deutschland kaufte der Sender Kabel Eins 2006 die gekürzten Fassungen ein und lies diese synchronisieren. Kabel Eins strahlte die erste Staffel im Februar 2007 Samstag abends zur Primetime aus, was zu einem Fiasko wurde, da viele Zuschauer der potentiellen Zielgruppe um diese Zeit nicht zu Hause sind und auch die Konkurrenz durch Spielfilme und Shows beträchtlich war. Aufgrund des schlechten Sendeplatzes erreichte die Serie in Deutschland nur sehr wenige Zuschauer und so wurde die zweite Staffel gar nicht mehr ausgestrahlt.

Wenig später veröffentlichte KSM die erste Staffel, bestehend aus acht Folgen, auf DVD. Doch auch hier handelte es sich um die gekürzte Fassung, was sich sehr schnell verbreitete und dazu führte, dass KSM von der ersten Staffelbox (nach eigener Angabe) nur ca. 10.000 Exemplare verkaufen konnte. Viele Fans der Serie griffen lieber zur ungekürzten englischen Version. Im Juni 2009 wiederholte Kabel Eins schließlich die erste Staffel komplett und sendet anschließend jeden Samstag um kurz vor 23:00 Uhr eine neue Folge der zweiten Staffel. Da es sich jedoch auch bei Staffel 2 nur um die gekürzte Eurofassung handelt und der Sendeplatz wiederum ungünstig ist, sind auch hier die Zuschauerzahlen entsprechend schlecht. Soweit ersichtlich scheint Deutschland bisher aber das einzige Land zu sein, in welchem die gekürzten Fassungen auch den Sprung auf DVD schafften. Das Label KSM gab jedoch dahingehend Auskunft, dass man diese Fassung schon von der BBC erhielt, weshalb nicht ausgeschlossen werden kann, dass auch in weiteren Ländern die Kurzfassung ein Heimkinorelease erfuhr. Zumindest in den USA und Großbritannien erschien auf DVD und BD hingegen nach der gekürzten TV-Ausstrahlung nur die ungekürzte Fassung.


Fortsetzung und Remakes

Zu Life on Mars produzierte die BBC eine Nachfolgeserie, die den Titel Ashes to Ashes trägt. Die Thematik ist in etwa die gleiche geblieben und auch ein Teil der Hauptdarsteller wurde übernommen. In dieser Serie findet sich die Polizeipsychologin Alex Drake, die den Fall Sam Tyler untersucht, nach einem Kopfschuss plötzlich im Jahre 1981 bei Gene Hunt und seinem Team in London wieder. Im Jahr 2008 produzierte der amerikanische Sender ABC ein Remake von Life on Mars unter dem gleichen Titel. Hierin übernahm Harvey Keitel die Rolle des Pandants zu Gene Hunt. Die Serie wurde jedoch bereits nach einer Staffel wieder abgesetzt. Auch in Spanien wurde die Idee des britischen Originals mit einer eigenen Serie bedacht. Diese trägt den Titel La chica de ayer.



Für diesen Schnittbericht wurde die Internationale TV Version / dt. DVD mit der Originalfassung verglichen.

Laufzeiten:
Internationale TV Version: 50:48 Min. PAL (ohne Abspann)
Originalfassung: 57:27 Min. PAL (ohne Abspann)

Es fehlen 6 Minuten und 39 Sekunden in 15 erweiterten Szenen.


In Deutschland erhielt jede einzelne Episoden noch einen separaten Titel, der kurz nach dem Vorspann eingeblendet wurde. Dieses wird im Schnittbericht nicht weiter berücksichtigt.

Für alle Episoden gilt noch, dass in der deutschen Version der Titelzusatz 'GEFANGEN IN DEN 70ERN' (ohne Laufzeitunterschnied) eingeblendet wird:


Deutsche VersionInternationale Version



Das Vergleichsmaterial wurde uns freundlicherweise von der KSM GmbH zur Verfügung gestellt.
00:06:17
Sam, der eigentlich krankgeschrieben ist, erscheint doch noch zur Einsatzbesprechung in einem Entführungsfall. Frau und Tochter von Simon Lamb sind entführt worden um den Verbrecher Graham Bathurst freizupressen. Es Fehlt eine kurze Einstellung. Sam echauffiert sich über den Zustand der Akten als ihm Ray ins Wort fällt.

Auch eine anschließende Vision von Sam, in der er Ray, mit brennender Zigarette, schlafend auf einem Stuhl sitzen sieht, fehlt.

19 Sek.

Ray: "Kommen Sie uns nicht damit. Wir waren die ganze Nacht nicht zu Hause. Wir essen aus Pappschachteln."
Sam: "Ray, das ist Ihr Leben."
Ray: "Ich war seit 36 Stunden nicht mehr im Pub."
Sam: "Scheiße."
Ray: "Ich weiß nicht, was Sie in aller Frühe gemacht haben, aber ich weiß, wo ich war! In Ordnung?"




00:09:21
Gene erzählt Sam in Rückblenden, was sich während seiner Abwesenheit zugetragen hat. Dabei fehlt, wie er zusammen mit Ray und Mr. Lamb den vermeintlichen Tatort besichtigt. Ray findet den Schuh eines Kindes.

52 Sek.

Simon: "Sie waren zum Einkaufen. Stella, meine Tochter, rief an. Ich sollte sie abholen. Dann hörte ich sie. Sie fingen an am anderen Ende der Leitung zu schreien. Bea versuchte ihn aufzuhalten, und …"
Gene: "Ihn?"
Simon: "Oder sie, ich weiß es nicht. Ich hörte, wie sie sich wehrten. Sie haben geschrien, und ich konnte nichts tun. Ich wollte nur, dass das Schreien aufhörte."
Ray: "Hey, Mr. Lamb, wir finden sie."
Gene: "Ja. Wir brauchen Aussagen von jedem aus dieser Gegend."
Ray: "Oh nein …"
Gene: "Er darf ihn nicht sehen. Lassen sie den auf Fingerabdrücke untersuchen. Ich nehme nicht noch einen Vater mit, damit er sein totes Kind sieht, Ray. Wir verschwinden."




00:15:01
Annie erzählt Sam in einem Gespräch, dass sie seit 24 Stunden nicht geschlafen hat. Es fehlt wie Sam ihr trotzdem den Auftrag erteilt, ein paar Akten zu sortieren.

29 Sek.

Sam: "Annie, sortieren Sie diese Berichte über den Fall Witham von 1972. Ich will die alten Aussagen in chronologischer Reihenfolge haben. Ich will die Tatort-Akten gesondert von den Aussagen und den Augenzeugenberichten."
Annie: "Und nehmen Sie einen Brief auf, Miss Jones."
Sam: "Okay. Wer von dem Haufen soll das machen? Larry, Curly oder Moe?"
Annie: "Ich beeile mich."
Sam: "Denken Sie daran: Gott steckt im Detail."




00:19:28
Sam bittet Gene ihn über den gesamten Fall aufzuklären. In der folgenden Rückblende wird erläutert, dass Graham Bathurst als Hauptverdächtigter im Fall der Ermordung der jungen Charley Witham festgenommen und später verurteilt wurde. Eine Szene in der Rückblende fehlt.

36 Sek.

Gene: "Ich wusste, dass ich schnelle Ergebnisse brauchte. Ich will, dass jeder befragt wird, der zu dem Leben des kleinen Mädchen gehört. Verwandte, Schulfreunde, Lehrer."
Ray: "Hey, hast Du das gesehen? Ihr alter Trainer, Simon Lamb. Er hat für internationale Meisterschaften trainiert. Ob er wohl David Hemery kennt?"
Chris: "Ich stehe auf die Olympiade."
Ray: "Wir haben dieses Jahr ein gutes Team. Ich denke, die Spiele in München gehen in die Geschichtsbücher ein."
Gene: "Sind Sie fertig, oder soll ich mir einen Stuhl ranholen? Also, wir finden dieses Dreckschwein für die Eltern, ja?"
Ray: "Ja, Chef."
Gene: "Los, an die Arbeit."




00:22:59
In der Rückblende auf das Verhör von Graham Bathurst fehlen ein paar Einstellungen.

20 Sek.

Gene: "Da ist Öl an dem Lappen. Verdammt, du stinkst. So schlimm wie ein Dachs aus dem Arschloch."
Graham: "Wir durften uns nicht waschen."
Gene: "Deine Fingernägel sind schmutzig. Geschworene mögen keine schmutzigen Fingernägel auf Bibeln. Oder Verdächtige mit Vorstrafen."
Graham: "Das dürfen Geschworene doch gar nicht wissen!"
Gene: "Es sickert schon mal was durch."




00:23:40
Gene bietet Graham eine Zigarette an.

18 Sek.

Gene: "Hat Mami Dir gesagt, dass Du nichts von fremden Männern annehmen sollst? Ich bin kein Fremder, Graham. Ich bin der beste Freund, den Du hast."




00:25:24
Sam ahnt, dass bei dem Verhör von Graham Bathurst etwas nicht mit rechten Dingen zuging. Also bittet er alle Anwesenden sich zurück zu erinnern. Am meisten interessiert es ihn, wer den Namen Bathurst ins Spiel gebracht hat. Chris, der damals das Protokoll geführt hat, erinnert sich nicht mehr. Während Sam mit Chris spricht entdeckt er eine Botschaft auf einer Schreibmaschine, die allerdings verwischt, als er das Blatt herauszieht.

37 Sek.

Sam: "Ist das Ihr Bericht über die Befragungen?"
Chris: "Ja. Das ist meine Unterschrift."
Sam: "Okay. Sie haben Informationen über Bathurst von irgendeiner 4B bekommen. Was ist das, eine Klasse?"
Chris: "Ja. Das ist eine von Charleys Schulfreunden, mit denen ich gesprochen habe. Sie sagte, Bathurst hätte Charley am Abend ihres Todes vom Sportverein abgeholt."
Sam: "Welche Schulfreundin, Chris?"




00:26:52
Chris Skelton versucht sich an damals zu erinnern. Er geht im Geiste die Befragung der Mädchenklasse durch. Als er fragt, ob Charley Witham außerhalb der Schule noch andere Bekanntschaften pflegte, erwähnt eine Mädchenstimme, dass das eigentlich ein Geheimnis sein sollte. Ein paar kurze Einstellungen fehlen.

3 Sek.

Chris: "Was war ein Geheimnis?"




00:26:52
Sam bitte Chris, noch einmal genau nachzudenken.
Es stellt sich heraus, dass Stella, die Tochter von Simon Lamb, die erste war, die den Namen Graham Bathurst erwähnte.

3 Sek.

Chris: "Ich hasse Teenagerinnen. Ich meine, ich nehme jederzeit einen bewaffneten Räuber."




00:28:46
Aus den Akten, die von Annie liebevoll alphabetisch und nach Kategorien sortiert wurden, erfährt Sam von einem weiteren Familienmitglied der Bathursts. Mitch Bathurst fuhr zur See und ist wegen diverser Gewaltdelikte vorbestraft. Man beschließt Mitch zum Verhör auf die Wache zu bringen. Vor Ort trifft man aber erst mal nur seine Mutter an.

34 Sek.

Mrs. Bathurst "Habt Ihr gemeinen, üblen Scheißkerle dieser Familie nicht schon genug angetan?"
Sam: "Wo ist Mitch?"
Mrs. Bathurst "An Bord der Steadfast, Plymouth."
Sam: "Wer schläft dann auf der Couch?"
Mrs. Bathurst "Meine Mutter."
Gene: "Warum kann Wanda nicht Grahams altes Zimmer haben?"
Sam: "Vielleicht, weil es belegt ist."
Gene: "Nein von wegen."
Mitch: "Dreckskerl."




00:31:45
Mitch Bathurst könnte unschuldig sein. Damit nicht noch mehr kostbare Zeit verschwendet wird beschließt Sam, Simon Lamb einen Appell im Radio halten zu lassen. Ein Teil der Aufzeichnung fehlt.

45 Sek.

Annie: "Nennen Sie immer wieder die Namen. Bea und Stella. Sorgen Sie dafür, dass die Entführer das hören. Die müssen begreifen, das Ihre Familie aus echten Menschen besteht. Und werden Sie nicht wütend."
Sam: "Denken Sie daran, der Erpresserbrief ist eine Forderung nach Gerechtigkeit. Also appellieren Sie an deren Sinn für Gerechtigkeit, Simon. Und versuchen Sie sich an den Text zu halten. Die Einzelheiten sind wichtig."
Simon: "Ja, in Ordnung."
Sam: "Und wenn das fertig ist, will ich es in 15 Minuten auf Sendung haben."
Simon: "Ich habe furchtbare Angst, Sam."
Sam: "Sie machen das schon."
Simon: "Sie wollen Gerechtigkeit, weil Sie glauben, dass ein Unschuldiger im Gefängnis sitzt. Meine Frau und meine Tochter, Bea und Stella, sind auch unschuldig, und..."




00:35:34
Die Radiosendung war nicht von Erfolg gekrönt. In einer anschließenden Besprechung über die weitere Vorgehensweise fehlt ein kurzer Dialog zwischen Annie und Gene.

9 Sek.

Annie: "Aber die Sache ist völlig verfahren, Chef. Vielleicht, weil wir zu sehr um uns geschlagen und geschrien und nicht genug zugehört haben."
Gene: "Bekommen wir jetzt einen Vortrag aus 'Der weibliche Eunuch' gehalten?"




00:37:35
Annie erwähnte, dass man evtl. von alten Fehlern eingeholt wird. Sam bittet sie, dies genauer zu erläutern.
Eine weitere Rückblende zeigt die Festnahme von Graham Bathurst. Annie ist jetzt davon überzeugt, dass der Junge seinerzeit seine eigene Großmutter gar nicht als Geisel nehmen, sondern lediglich Schutz bei ihr suchen wollte.

22 Sek.

Annie: "Wir wissen, das mit Charley geht Ihnen sehr nahe."
Graham: "Ich war es nicht, hört Ihr? Ich war zu Hause und habe geschlafen."
Ray: "Ach ja? Irgendwelche Zeugen? Na also."
Annie: "Seien Sie doch vernünftig, Graham."
Graham: "Ich habe ihr nicht getan. Ich habe ihr nicht getan! Ich kriege lebenslänglich."
Gene: "Das war es, Junge!"




00:38:36
In der Wiederholung der Rückblende auf das Verhör von Graham Bathurst fehlen einige Einstellungen. Diese gab es allerdings zu Beginn der Folge auch in der internationalen TV Version zu sehen.

30 Sek.

Gene: "Sie war noch ein Kind."
Graham: "Hören Sie. An dem Abend habe ich sie verpasst. Ich bin nämlich zu Hause aus Versehen eingepennt."
Gene: "Ach, wenn das so ist, dann kannst Du ja gehen. SETZ DICH! Du hast sie abgeholt."




00:39:47
Ebenso.

16 Sek.

Graham: "12, 10, 40. Zahlen, alles bloß Zahlen. Ich kann nicht nachdenken."
Gene: "Die einzige Zahl, die für Dich interessant sein dürfte, ist die magische 10. Zehn Jahre für das Leben eines Mädchens."




Der restliche Laufzeitunterschied resultiert aus einer Vorankündigung der nächsten Folge nach dem Abspann. Darauf wird aber in diesem Bericht nicht näher eingegangen.
kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)


Staffel 1+2

Ungekürzte Version


Amazon.de



Die Barbaren
Blu-ray/DVD Mediabook



Angel Has Fallen
Blu-ray 17,59
DVD 14,69



Witchcraft
Blu-ray/DVD Mediabook
Cover A 33,99
Cover B 33,99
Cover C 33,99
Cover D 37,89



A Tale Of Two Sisters
Blu-ray/DVD Mediabook 19,99
DVD 10,29
Prime Video 13,99



Der Leichenwagen
Blu-ray/DVD Mediabook 23,99
Blu-ray 18,99
DVD 16,99



Ginger Snaps Trilogy

Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2019)