SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Sniper Elite V2 · Uncut Shooter für PS4, Xbox und Switch · ab 39,99 € bei gameware Red Dead Redemption · Uncut Westernfeeling für PS4 und Xbox One · ab 44,99 € bei gameware

    RoboCop

    zur OFDb   OT: RoboCop

    Herstellungsland:USA (1987)
    Genre:Action, Krimi, Science-Fiction
    Bewertung unserer Besucher:
    Note: 9,48 (259 Stimmen) Details
    24.02.2014
    Eiskaltes Grab
    Level 35
    XP 34.457
    Vergleichsfassungen
    FSK 18 VHS
    Label RCA / Columbia Pictures, VHS
    Land Deutschland
    Freigabe FSK 18
    Laufzeit 96:55 Min. PAL
    R-Rated
    Label MGM / 20th Century Fox, DVD
    Land Deutschland
    Freigabe SPIO/JK geprüft: strafrechtlich unbedenklich
    Laufzeit 98:34 Min. PAL
    Verglichen wurde die gekürzte FSK 18-VHS von RCA / Columbia Pictures mit der ungekürzten SPIO/JK-DVD von MGM/20th Century Fox (R-Rated).

    Es fehlen 1 Minute und 40 Sekunden bei 13 Szenen

    Paul Verhoevens erfolgreiche Regiearbeit "Robocop", welcher noch zwei Fortsetzungen, zwei Zeichentrickserien, eine TV-Serie sowie eine TV-Miniserie nach sich zog, hatte in den Staaten erhebliche Probleme mit seiner blutigen Gewaltdarstellung gehabt und musste deswegen vor dem Kinostart für ein R-Rating um die blutigsten Gewaltszenen gekürzt werden (Schnittbericht), während der Director's Cut das kassenschädliche X-Rating bekam. Neben der R-Rated Kinofassung wurde dann später auch der Unrated-Director's Cut auf DVD veröffentlicht. Auch auf Laserdisc erschienen beide Fassungen. In Deutschland gehört Robocop zum traurigen Musterbeispiel dt. Zensur. Im Kino wurde der Film auf Basis der R-Rated-Fassung noch einmal um zusätzliche 13 Szenen und etwas mehr als 1 1/2 Minuten gekürzt. Diese Fassung wurde dann auf VHS von RCA / Columbia Pictures mit einer FSK 18-Freigabe veröffentlicht und indiziert. Eine FSK 16-Fassung wurde natürlich ebenfalls angefertigt und die hat es wirklich in sich. Während die später veröffentlichte FSK 16-DVD um 9 Minuten gekürzt wurde, so hat man bei der alten FSK 16-VHS erst richtig die Schere angesetzt und ganze 20 Minuten heraus gekürzt. Von dem einst blutigen Werk ist dort jedenfalls nichts mehr übrig geblieben, wie man im entsprechenden Schnittbericht nachlesen kann. Das Label MGM veröffentlichte auf DVD und Blu-ray die ungekürzte R-Rated und Unrated-Fassung. Dabei befinden sich beide Fassungen in den meisten Fällen immer zusammen auf der DVD. Lediglich die Blu-ray-Auflage ist nur mit der Unrated-Fassung ausgestattet, während die DVD in dem Trilogie-Steelbook nur die R-Rated-Fassung vorweisen kann.

    Nachtrag: Im Dezember wurde der Film sowohl in der Kinofassung, als auch im DC, endlich vom Index gestrichen und erhielt bei der Neuprüfung eine FSK Keine Jugendfreigabe.
    Weitere Schnittberichte
    RoboCop (1987) FSK 16 VHS - R-Rated
    RoboCop (1987) Kinofassung - Unrated Director's Cut
    RoboCop (1987) FSK 18 VHS - R-Rated
    RoboCop (1987) FSK 16 DVD - R-Rated
    RoboCop (1987) ARD ab 18 - Unrated Director's Cut
    RoboCop (1987) Tele 5 ab 16 - R-Rated
    RoboCop 2 (1990) Pro7 ab 16 - Spio/JK
    RoboCop 2 (1990) FSK 16 VHS - SPIO/JK
    RoboCop 2 (1990) FSK 18 VHS - SPIO/JK
    RoboCop 2 (1990) BBFC 18 VHS - SPIO/JK
    RoboCop 2 (1990) Tele 5 ab 16 - Keine Jugendfreigabe
    RoboCop 3 (1993) BBFC 15 - FSK 16
    RoboCop: Prime Directives - Resurrection (2000) TV ab 18 - BBFC 15
    RoboCop: Prime Directives - Crash & Burn (2000) TV ab 18 - BBFC 15
    RoboCop versus The Terminator zensiert: SNES - Unzensiert: Megadrive
    RoboCop USK 16 (dt. Spracheinstellung) - USK 16 (eng. Spracheinstellungen)

    Meldungen


    11 Min
    Kinney wird von mehreren Kugeln blutig durchsiebt + Zwischenschnitt auf den schießenden ED 209.
    3 Sek


    21 Min
    Murphy liegt am Boden und bekommt von Clarence die Hand weggeschossen. Die Anderen lachen und amüsieren sich darüber, während Murphy entsetzt zu seinem Armstumpf runter schaut. Clarence läuft weg und meint zu seinen Leuten, dass Murphy jetzt ihnen gehört. Murphy steht auf und torkelt nach vorne. Clarences Truppe geht in Stellung, richtet ihre Waffen auf Murphy und eröffnet das Feuer.
    32 Sek


    21 Min
    Murphy wird in einer weiteren Einstellung von den Kugeln getroffen.
    2 Sek


    21 Min
    Auf Murphy wird weiter geschossen. Die Gruppe stellt das Feuer ein und Joe fragt Murphy, ob es auch schön wehtut. Dann folgt ein Umschnitt auf Murphy mit schmerzverzerrtem Gesicht.
    11 Sek


    21 Min
    Murphy fällt nach dem Kopfschuss noch zu Boden. Dabei fehlt die Naheinstellung von seinem Kopf mit der Einschusswunde in der Stirn. Clarence läuft an seiner Truppe vorbei, die zu dem toten Murphy herunterschaut und lacht.
    5 Sek


    34 Min
    Nachdem Robocop durch den Rock der Frau geschossen und den dahinter stehenden Typ getroffen hat, fehlt, wie der Typ die Frau loslässt und er mit schmerzverzerrtem Gesicht und einem blutigen Fleck zwischen seinen Beinen zu Boden sinkt.
    5 Sek


    56 Min
    Clarence schießt dem am Boden sitzenden Morton noch drei weitere Male in die Beine.
    2 Sek


    60 Min
    In der Lagerhalle erschießt Robocop noch drei zusätzliche Bad Guys.
    8 Sek


    60 Min
    Robocop erschießt einen Baddy, der daraufhin über die Brüstung nach unten fällt. Anschließend segnen noch drei weitere Bad Guys das Zeitliche.
    14 Sek


    61 Min
    Ein anderer Baddy wird von Robocops Kugeln getroffen. Dadurch dreht er sich zur Seite und eröffnet versehentlich das Feuer, wo er noch einen Verbündeten trifft.
    5 Sek


    85 Min
    Clarence fährt noch den verunstalteten Emil um, der dabei in mehrere Einzelteile zerlegt wird. Es wird zu Clarence im Auto umgeblendet und wie Blut und Körperfetzen sich über die Windschutzscheibe verteilen.
    4 Sek


    87 Min
    Robocop ist in einer zusätzlichen Einstellung schreiend zu sehen, während Clarence die Eisenstange im Körper noch etwas herumdreht.
    5 Sek


    87 Min
    Nachdem Robocop seinen Dorn aus Clarences Hals rausgezogen hat, spritzt nur in der ungekürzten Fassung noch eine Ladung Blut auf seinen Panzer drauf. Dann taumelt Clarence mit der Hand an seinem Hals nach hinten, während Blut im hohen Bogen herausschießt.
    4 Sek
    Ungekürzte SPIO/JK-DVD von MGM (Keep Case).



    Ungekürzte SPIO/JK-DVD von MGM (Teil 1-3 im Digipak / R-Rated + Unrated).



    Ungekürzte SPIO/JK-DVD von MGM / 20th Century Fox (Century³ Cinedition / R-Rated + Unrated).



    Ungekürzte SPIO/JK-DVD von MGM / 20th Century Fox (Steelbook / R-Rated).



    Ungekürzte SPIO/JK-Blu-ray von MGM / 20th Century Fox (Teil 1-3 / Unrated).



    Ungekürzte SPIO/JK-Blu-ray von MGM / 20th Century Fox (Unrated).



    Ungekürzte FSK Keine Jugendfreigabe-Blu-ray von MGM / 20th Century Fox (Wendecover A).



    Ungekürzte FSK Keine Jugendfreigabe-Blu-ray von MGM / 20th Century Fox (Wendecover B).

    Kommentare

    24.02.2014 00:18 Uhr - Mr. Cutty
    4x
    Am 25.02.2014 um 22:50 Uhr zeigt man auf Sky Action HD erstmals den Director's Cut von "Robocop".

    24.02.2014 00:25 Uhr - Jack Bauer
    17x
    User-Level von Jack Bauer 2
    Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
    So ein Meisterwerk! Vielleicht Verhoevens bester Film.

    Wenn man bedenkt, dass der Niederländer ROBOCOP zuerst gar nicht drehen wollte, weil er das Drehbuch "lächerlich" fand, es nach nicht mal vollständiger Lektüre in die Ecke warf und dann von seiner Frau davon überzeugt werden musste, dass das ein toller Stoff ist, ist es doch verblüffend, wieviel Herzblut Verhoeven dann in das Projekt gesteckt hat.
    ROBOCOP bietet alles, was einen Verhoeven-Film so herausragend macht: knackige Action, exzessive Gewalt und zynischen Humor gepaart mit beißender Satire (die auch hier unter anderem wieder in den legendären, herrlich sarkastischen fiktiven Nachrichten- und Werbespots zur Geltung kommt). Zudem kitzelt der Film aus seinem Hauptthema (der Suche eines Mannes nach seiner Identität; hallo, TOTAL RECALL), das Verhoeven glücklicherweise sehr ernst nimmt, das absolute Maximum an Spannung und Dramatik heraus und bietet einige herzzerreißende Szenen.

    Auch die grandiose Arbeit von Rob Bottin soll nicht unerwähnt bleiben. Insbesondere das zeitlos geniale Design der Titelfigur haut noch heute aus den Socken und lässt den Suppenkasper aus dem Remake alt aussehen.

    Die tolle Besetzung, aus der vor allem Kurtwood Smith als einer der besten Schurken der Filmgeschichte und natürlich Peter Weller herausstechen, tut ihr übriges.

    Hier ein Link zu einem unterhaltsamen und hochinteressanten Question & Answer mit dem sympathischen Niederländer zu ROBOCOP aus dem Jahr 2012:

    http://www.youtube.com/watch?v=ux_lwvl5c7w

    24.02.2014 05:20 Uhr - cut-suck
    3x
    hab freitag den b-ray dc gesehen und bin einfach nur derbe abgegangen....so geil!!!

    24.02.2014 07:51 Uhr - Pater Thomas
    1x
    User-Level von Pater Thomas 2
    Erfahrungspunkte von Pater Thomas 79
    Habe mir vor einigen Tagen die neue BD des Films geholt und bin einfach nur begeistert.
    Kannte den Film natürlich schon vorher, trotzdem haut er mich jedesmal um. Vorallem die Hinrichtung von Murphy...für mich eine der schockierendsten Szenen der Filmgeschichte.

    Als ich den Film vor ungefähr 19 Jahren das erstemal sah, fragte ich mich immer, wer ist besser? RoboCop oder der Terminator?

    Heute bin ich mir im klaren, gegen RoboCop kann Arnold einpacken.

    Ein Meisterwerk!

    24.02.2014 08:39 Uhr - Ulic
    in den späten 80ern/frühen 90ern wurde bei Actionfilmen nicht gerade mit Blut gegeizt - die "Hinrichtung" von Murphy ist schon extrem - ist aber auf seine Person und seine spätere Erinnerung zweifelsohne extrem wichtig, weil so brutal.
    Ein Action-Klassiker ohne Zweifel!!!

    24.02.2014 10:40 Uhr - Xavier_Storma
    3x
    User-Level von Xavier_Storma 2
    Erfahrungspunkte von Xavier_Storma 95
    RoboCop ist und bleibt unerreicht. Das Sakrileg, das momentan in den Kinos läuft verhöhnt dieses Meisterwerk in jeder erdenklichen Hinsicht.

    24.02.2014 11:00 Uhr - KoRn
    1x
    SB.com-Autor
    User-Level von KoRn 15
    Erfahrungspunkte von KoRn 3.893
    Geiler Film und Hammer FX!
    Verhoeven Bloodpacks sind bis heute unerreicht! Heute hat man ja den PC und kann per CGI Blutspritzer rein retuschieren... *doof*

    24.02.2014 11:53 Uhr - Stoi
    Zweifelsohne eine Meilenstein des Actionkinos aber für mich kein Grund zum BluRay-Update.
    Ich bleibe bei meiner Criterion-DVD.

    24.02.2014 12:24 Uhr - Roderich
    2x
    User-Level von Roderich 2
    Erfahrungspunkte von Roderich 42
    24.02.2014 10:40 Uhr schrieb Xavier_Storma
    RoboCop ist und bleibt unerreicht. Das Sakrileg, das momentan in den Kinos läuft verhöhnt dieses Meisterwerk in jeder erdenklichen Hinsicht.


    Der verhöhnt gar nichts, nimmt die Geschichte sogar richtig ernst und hat auch ein paar starke Momente in der ersten Hälfte bevor er dann irgendwie ins Stolpern gerät und manchmal ziemlich blöde wird. Satire und Gewaltgrad sind schwach, aber die Action ist durchaus sehbar und mit Gary Oldmans modern Frankenstein gibt es auch einen Sympathieträger um den man sich schert.

    Also alles lange nicht so scheisse wie befürchtet. Ausstattung und SFX sind total in Ordnung, Basil Poledouris Musik taucht immer wieder auf und was das Drehbuch angeht ist der Film trotz oben genannter Schwächen allemal besser als Robocop 2 und 3. Und natürlich immer noch Meilen schlechter als Robocop 1987, aber der ist halt auch ein einsames Meisterwerk.

    24.02.2014 12:29 Uhr -
    1x
    24.02.2014 10:40 Uhr schrieb Xavier_Storma
    RoboCop ist und bleibt unerreicht. Das Sakrileg, das momentan in den Kinos läuft verhöhnt dieses Meisterwerk in jeder erdenklichen Hinsicht.


    Habe mich schon vor Anklicken des SBs gefragt wie lange es wohl dauert bis der erste den Kommentarthread benutzt um übers Remake herzuziehen (Um das es in diesem SB überhaupt nicht geht).....

    Zum Film:

    Ist natürlich eine Schande das schon die R-rated so Federn lassen musste, aber diese dann für die deutsche Fassung nochmal so zu sezieren, dann FSK 18 draufzuklatschen und soweit ich weiß diese dann später zu indizieren ist schon wirklich zum Weinen. Die einzig wahre Fassung dieses Films ist ohnehin die ursprüngliche (sprich Unrated) fassung von verhoeven, die ja später Gottseidank noch veröffentlicht wurde. Ich glaube ich habe auch noch nie eine andere Version gesehen (Die SBs reichen mir um zu wissen das man von der R-rated bloß die Finger lassen sollte).

    RoboCop selber ist ein grandioser Film aber auch dieser hat definitiv seine Schwächen und ist in meinen Augen zwar wirklich einer der besten 80er Jahre actionfilme aber auch nicht ganz so perfekt wie viele andere das behaupten. Ich finde beispielsweise Verhoevens Starship Troopers um einiges besser (Mein Lieblingsfilm von ihm). Schade das der gute Paul solche Actioner heute nicht mehr macht (zumindest nicht international)

    24.02.2014 14:15 Uhr - Jack Bauer
    4x
    User-Level von Jack Bauer 2
    Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
    24.02.2014 12:24 Uhr schrieb Roderich
    Der verhöhnt gar nichts, nimmt die Geschichte sogar richtig ernst und hat auch ein paar starke Momente in der ersten Hälfte bevor er dann irgendwie ins Stolpern gerät und manchmal ziemlich blöde wird. Satire und Gewaltgrad sind schwach, aber die Action ist durchaus sehbar und mit Gary Oldmans modern Frankenstein gibt es auch einen Sympathieträger um den man sich schert.

    Also alles lange nicht so scheisse wie befürchtet. Ausstattung und SFX sind total in Ordnung, Basil Poledouris Musik taucht immer wieder auf und was das Drehbuch angeht ist der Film trotz oben genannter Schwächen allemal besser als Robocop 2 und 3. Und natürlich immer noch Meilen schlechter als Robocop 1987, aber der ist halt auch ein einsames Meisterwerk.


    Ich fand die Action im Remake absolut lausig. Dennoch sind die durchweg enttäuschenden Actionsequenzen noch das kleinste Problem des Remakes und sie sind auch nicht vor allem deswegen schlecht, weil sie völlig blutarm und steril in Szene gesetzt sind, sondern weil sie verwackelt, viel zu hektisch geschnitten und - mein größter Kritikpunkt - für eine solche 100-Mio-Dollar-Produktion verblüffend unspektakulär ausgefallen ist. Mal ehrlich, da gibt es nicht eine einzige Actionsequenz, die herausragt und an die man sich zwei oder drei Tage später noch erinnern müsste. Keine gute Verfolgungsjagd, keine einzige wirklich sehenswerte Schießerei, nichtmal eine erinnerungswürdige körperliche Auseinandersetzung, obwohl sich gerade diese bei der Thematik und der körperlichen Stärke der Titelfigur doch anbietet.

    Ansonsten gestehe ich dem Remake einige interessante inhaltliche Ansätze zu, die aber nicht im geringsten ausformuliert, sondern bestenfalls angerissen werden. Hier geht es halt nicht mehr um den zentralen Konflikt des Originals (die Suche nach dem Ich, das innerliche Zerissensein, die schlussendliche Metamorphose zurück zum eigenen Ich ["What's your name, son?" - "Murphy!"]), denn Murphy weiß ja von Anfang an, wer er ist, hier verlagert sich das Thema eher auf ethische und moralische Fragen. Was darf erlaubt sein, wie weit darf man gehen und wo sollen die Grenzen abgesteckt werden, was ist moralisch noch vertretbar. Nur macht der Film eben wenig bis gar nichts draus, wodurch die ganze Chose komplett langweilig und austauchbar gerät.
    Und man muss es einfach ganz klar sagen, gerade Murphys Identitätssuche macht das Original zu dem herausragenden Film, der er ist (und gerade die Tatsache, dass das Original keine moralischen Bedenken an der Prozedur äußert, macht es so böse). Dass er im Remake von Anfang an weiß, wer er ist, nimmt der Geschichte den wichtigsten und mitreissendsten Aspekt.

    Der neue ROBOCOP ist also nicht vor allem wegen seiner niedrigen Freigabe ein ausgesprochen schlechter Film (wenngleich die jugendfreie, unerträgliche künstliche und komplett sterile Action im Vergleich zum Original schon zwangsläufig lachhaft ist), sondern weil er den zentralen dramatischen Aspekt des Originals nicht aufgreift und stattdessen einige andere (durchaus vielversprechende) Themen anreißt, aber kein einziges davon zufriedenstellend ausformuliert. Dass der Fokus hier auf andere Themen verlegt wird, mag im Kern interessant sein, verpufft aber ohne Wirkung.

    Man hätte vielleicht tatsächlich was aus dem Remake machen können, aber dafür ist das Drehbuch zu unausgereift und halbgar, die Action zu schlecht (zumindest da hätte man von Padilha wesentlich mehr erwarten dürfen!), die Schauspieler ebenfalls schlecht (mal ehrlich, Kinnaman bleibt farblos wie lange kein Titelheld in einer solchen Big-Budget-Produktion) oder maßlos unterfordert und verschenkt (Keaton und Oldman, Jackson zieht sich in seinen fünf Minuten Screentime einigermaßen positiv aus der Affäre) und vom zynischen Grundton des Originals ist hier wirklich nichts geblieben. Man kann es tatsächlich darauf herunterbrechen, dass offenkundig keiner der Beteiligten am Remake verstanden hat, worum es im Original geht und warum der 87er-ROBOCOP so fantastisch ist.

    24.02.2014 15:11 Uhr - MajoraZZ
    3x
    SB.com-Autor
    User-Level von MajoraZZ 27
    Erfahrungspunkte von MajoraZZ 18.601
    und so eine Legende bekommt nun auch so ein unbeschreiblich beschissenes Remake....

    traurig, traurig....

    24.02.2014 17:38 Uhr - Xaitax
    1x
    Hier hatte mal jemand vor einiger Zeit erwähnt, dass es Drehbücher der Original-Versionen käuflich zu erwerben gibt.
    Wo kriegt man solche her?

    24.02.2014 17:39 Uhr - Humanum
    1x
    Die Blu-Ray ist der Hammer!Genauso wie der Film!

    24.02.2014 18:02 Uhr - sonyericssohn
    2x
    DB-Co-Admin
    User-Level von sonyericssohn 18
    Erfahrungspunkte von sonyericssohn 6.139
    Seit wann existieren hier unsichtbare Einträge ?
    25 gelistet, 21 gezeigt.
    Ich bin verwirrt.

    24.02.2014 19:07 Uhr - töfftöff
    @ sonyericssohn

    Frag ich mich auch gerade. Captain?

    24.02.2014 19:16 Uhr - deNiro
    DB-Helfer
    User-Level von deNiro 5
    Erfahrungspunkte von deNiro 333
    @Sony/töfftöff
    Lasst uns zu diesem Thema eine Arbeitsgruppe bilden;)

    Hab mir auch schon überlegt ob ich mir das Remake mal im I-Net anschauen soll. Ins Kino geh ich aber trotzdem nicht!

    24.02.2014 19:26 Uhr - sonyericssohn
    DB-Co-Admin
    User-Level von sonyericssohn 18
    Erfahrungspunkte von sonyericssohn 6.139
    Wie jetzt ?
    Arbeitsgruppe Robocop ?

    24.02.2014 19:31 Uhr - deNiro
    1x
    DB-Helfer
    User-Level von deNiro 5
    Erfahrungspunkte von deNiro 333
    Nein, bzgl. der "unsichtbaren Einträge";))

    24.02.2014 19:41 Uhr - Xavier_Storma
    3x
    User-Level von Xavier_Storma 2
    Erfahrungspunkte von Xavier_Storma 95
    Unsichtbare Einträge = Direktive 4. Scheint als ob die OCP auch hier ihre Finger im Spiel hat.

    24.02.2014 20:22 Uhr - McCoy
    5x
    24.02.2014 14:15 Uhr schrieb Jack Bauer
    24.02.2014 12:24 Uhr schrieb Roderich
    und

    Hier geht es halt nicht mehr um den zentralen Konflikt des Originals (die Suche nach dem Ich, das innerliche Zerissensein, die schlussendliche Metamorphose zurück zum eigenen Ich ist.


    So Jackie, jetzt blas mal die Räucherstäbchen aus, häng den Kimono wieder in den Schrank und mach die Esoterik Mucke aus. Der Grund warum das Original diesen einmaligen Status hat ist die Tatsache, dass Verhoeven eine derartig prägnante Gesellschaftkritik im Hollywoodmainstream untergebracht, wie man es vorher und nachher selten gesehen hat.

    Auch ist Robo keineswegs innerlich zerrissen und muss zum eigenen Ich zurückfinden, sondern lediglich sein Gedächtnis wiedererlangen. Er wusste vor seiner Hinrichtung was für ein Charakter er war und als sein Gedächtnis wieder da war, war sein Charakter in keinster Weise verändert.

    24.02.2014 20:23 Uhr - sonyericssohn
    1x
    DB-Co-Admin
    User-Level von sonyericssohn 18
    Erfahrungspunkte von sonyericssohn 6.139
    Whoops. Da kann auch kein Babybrei mehr helfen...

    24.02.2014 20:52 Uhr - McCoy
    4x
    Wow, hier müssen in den letzten Minuten mindestens 10 Einträge zensiert worden sein. Also bei denen ich noch lesen konnte, waren eigentlich keine Beleidigungen dabei. Und ein bißchen heftiger sollte man doch mal diskutieren dürfen.

    24.02.2014 21:00 Uhr - sonyericssohn
    1x
    DB-Co-Admin
    User-Level von sonyericssohn 18
    Erfahrungspunkte von sonyericssohn 6.139
    Äääääääh.....

    Ich halt mich raus

    24.02.2014 21:00 Uhr - sonyericssohn
    1x
    DB-Co-Admin
    User-Level von sonyericssohn 18
    Erfahrungspunkte von sonyericssohn 6.139
    Äääääääh.....

    Ich halt mich raus
    Scheiß Echo

    24.02.2014 21:11 Uhr - Jack Bauer
    3x
    User-Level von Jack Bauer 2
    Erfahrungspunkte von Jack Bauer 42
    24.02.2014 20:22 Uhr schrieb McCoy
    24.02.2014 14:15 Uhr schrieb Jack Bauer
    24.02.2014 12:24 Uhr schrieb Roderich
    und

    Hier geht es halt nicht mehr um den zentralen Konflikt des Originals (die Suche nach dem Ich, das innerliche Zerissensein, die schlussendliche Metamorphose zurück zum eigenen Ich ist.


    So Jackie, jetzt blas mal die Räucherstäbchen aus, häng den Kimono wieder in den Schrank und mach die Esoterik Mucke aus. Der Grund warum das Original diesen einmaligen Status hat ist die Tatsache, dass Verhoeven eine derartig prägnante Gesellschaftkritik im Hollywoodmainstream untergebracht, wie man es vorher und nachher selten gesehen hat.

    Auch ist Robo keineswegs innerlich zerrissen und muss zum eigenen Ich zurückfinden, sondern lediglich sein Gedächtnis wiedererlangen. Er wusste vor seiner Hinrichtung was für ein Charakter er war und als sein Gedächtnis wieder da war, war sein Charakter in keinster Weise verändert.


    Richtig ist, dass natürlich auch die harsche Gesellschaftskritik einer der elementaren Punkte für das Gelingen des Films ist (habe ich in meinem ersten Beitrag mit den Nachrichten- und Werbespots erwähnt und wohl deutlicher herausstellen müssen).

    Falsch ist, dass die Suche nach der eigenen Identität kein zentrales Thema des ersten Films ist. Du schreibst, Murphy müsse ja nur sein Gedächtnis wiedererlangen. Murphy erlangt sein Gedächtnis aber nur zurück, indem er die Puzzleteile Stück für Stück zusammensetzt (das Nachforschen in der Datenbank, die Verhaftungen der einzelnen Mitglieder der Gruppe, die ihn getötet haben, die Tour durch das mittlerweile leerstehende Haus seiner Familie, während der er all die schmerzhaften Erinnerungen und Flashbacks erlebt, der Moment, in dem er endlich den Helm demontiert und zum ersten Mal seit seiner Rückkehr aus der Welt der Toten sein Gesicht erblickt etc.) und auch eine innerliche Zerissenheit ist zentrales Thema, schließlich ist er im Mittelteil des Films hin- und hergerissen zwischen bloßem Pflichtbewusstsein durch die strikte Befolgung seiner Direktiven und dem Drang, mehr über diesen Officer Murphy in Erfahrung zu bringen, von dem seine Kollegin ihm erzählt.

    Um genau diese Dinge geht es doch im 87er-ROBOCOP. Und all diese Dinge spielen im unsäglichen Remake keine Rolle mehr. Es liegt von Beginn an alles offen. Der Fokus wird verlagert auf andere im Kern interessante Fragen, denen dann aber nicht weiter nachgegangen wird. Was bleibt, ist lahmarschige Computeraction.

    P.S. Hier wurden schon um die Mittagszeit herum mehrere Beiträge gelöscht, deren Inhalt in keinster Weise fragwürdig war (u. a. von den Usern NICOTERO und Ned Flanders). Daher auch die mysteriöse Beitragszahl, die nicht stimmte.

    24.02.2014 21:42 Uhr - Undertaker
    1x
    Moderator
    User-Level von Undertaker 11
    Erfahrungspunkte von Undertaker 1.790
    24.02.2014 21:11 Uhr schrieb Jack Bauer
    P.S. Hier wurden schon um die Mittagszeit herum mehrere Beiträge gelöscht, deren Inhalt in keinster Weise fragwürdig war (u. a. von den Usern NICOTERO und Ned Flanders). Daher auch die mysteriöse Beitragszahl, die nicht stimmte.

    Ja, es wurden ein paar Kommentare ausgeblendet und zwar u.a. die, wo sich mal wieder User nach drei, vier Kommentaren "gefunden" haben, die sich hier scheinbar nur zum Frustabbau aufhalten. Die anderen hatten das Pech, dass sie wegen der Anschlussfehler weichen mussten, da sie Zitate der Streithähne enthielten. Welche Kommentare wir entfernen, das musst Du schon uns überlassen. Wer sich aber nicht mit vernünftigem Ton an den Diskussionen beteiligen möchte, den holt irgendwann der Candyman.

    24.02.2014 22:02 Uhr - Der Dicke
    User-Level von Der Dicke 4
    Erfahrungspunkte von Der Dicke 220
    24.02.2014 12:29 Uhr schrieb Deathstroke
    Die einzig wahre Fassung dieses Films ist ohnehin die ursprüngliche (sprich Unrated) fassung von verhoeven, die ja später Gottseidank noch veröffentlicht wurde. Ich glaube ich habe auch noch nie eine andere Version gesehen (Die SBs reichen mir um zu wissen das man von der R-rated bloß die Finger lassen sollte).


    Der Film gehörte auch in der R-rated-Fassung zum brutalsten, was Mainstream-Hollywood in den 80ern hervorbrachte. Und die hast du noch nie gesehen? Darf ich fragen, wann du diesen Film entdeckt hast? Kann ja nicht allzu lange her sein, es sei denn, du hattest eine der out of print-Scheiben.

    24.02.2014 22:32 Uhr -
    24.02.2014 22:02 Uhr schrieb Der Dicke
    24.02.2014 12:29 Uhr schrieb Deathstroke
    Die einzig wahre Fassung dieses Films ist ohnehin die ursprüngliche (sprich Unrated) fassung von verhoeven, die ja später Gottseidank noch veröffentlicht wurde. Ich glaube ich habe auch noch nie eine andere Version gesehen (Die SBs reichen mir um zu wissen das man von der R-rated bloß die Finger lassen sollte).


    Der Film gehörte auch in der R-rated-Fassung zum brutalsten, was Mainstream-Hollywood in den 80ern hervorbrachte. Und die hast du noch nie gesehen? Darf ich fragen, wann du diesen Film entdeckt hast? Kann ja nicht allzu lange her sein, es sei denn, du hattest eine der out of print-Scheiben.


    Wann ich Robocop erstmals gesehen habe? Uff also einige Jahre ist das schon her. Habe die MGM DVD mit der goldfarbenen Hülle. Aber 5-6 Jahre ist das sicherlich schon her. Es stimmt sicher das ich nicht mit den 80er Jahre Action Filmen aufgewachsen bin (bin ja auch grade mal Jahrgang 1982) und diese allesamt nie im Kino gesehen habe. Filmfan bin ich geworden so ab 1997. Mit der Star Wars Trilogie fing das an und 1998 habe ich dann durch die Halloween und Friday the 13th Filme Horror für mich entdeckt und ab 2000 wo ich erstmals Hellraiser I-III sah und mit der PS2 meinen ersten DVD Player hatte (und volljährig wurde) fing dann das Filmesammeln bei mir an.

    Auf Verhoeven bin ich durch Starship Troopers gekommen (vllt. daher auch mein Lieblingsfilm von ihm), der war damals zusammen mit From Dusk till Dawn der absolute Hit in meinem Freundeskreis und somit kam auch ich damit in Berührung. Robocop habe ich erst recht spät gesehen, vorher kannte ich schon Starship Troopers, Total Recall und Basic Instinct. Gibt hier bei uns nen uncut DVD Laden, dessen besitzer kenne ich seit vielen jahren sehr gut und der empfahl mir Robocop damals. Aufgrund des Titels und des Coverbildes dachte ich erst jahrelang das wär eher was für Kids ala Power Rangers lol. Als ich den Film dann erstmals sah (müsste so zwischen 2006 und 2008 gewesen sein aber ohne Gewähr. Kann mich echt nicht erinnern) wurde mir natürlich ziemlich schnell klar das es sich hier definitiv nicht um leichte Kids-Kost handelte.

    24.02.2014 22:42 Uhr - Ned Flanders
    1x
    24.02.2014 21:42 Uhr schrieb Undertaker
    24.02.2014 21:11 Uhr schrieb Jack Bauer
    P.S. Hier wurden schon um die Mittagszeit herum mehrere Beiträge gelöscht, deren Inhalt in keinster Weise fragwürdig war (u. a. von den Usern NICOTERO und Ned Flanders). Daher auch die mysteriöse Beitragszahl, die nicht stimmte.

    Ja, es wurden ein paar Kommentare ausgeblendet und zwar u.a. die, wo sich mal wieder User nach drei, vier Kommentaren "gefunden" haben, die sich hier scheinbar nur zum Frustabbau aufhalten. Die anderen hatten das Pech, dass sie wegen der Anschlussfehler weichen mussten, da sie Zitate der Streithähne enthielten. Welche Kommentare wir entfernen, das musst Du schon uns überlassen. Wer sich aber nicht mit vernünftigem Ton an den Diskussionen beteiligen möchte, den holt irgendwann der Candyman.


    ich bin nicht zum frustabbau hier!!!!! sondern habe nur jemanden an seine eigenen worte erinnert und mein ton war vernünftig !!!!! denn ich habe niemanden beleidigt oder irgendwelche anderen dinge gesagt/geschrieben !!! was auch klar und deutlich zu lesen ist bzw. war !!!!!

    24.02.2014 23:21 Uhr - Der Dicke
    User-Level von Der Dicke 4
    Erfahrungspunkte von Der Dicke 220
    Im Intro steht: "Paul Verhoevens erste amerikanische Regiearbeit "Robocop" ".

    Das war aber "Flesh+Blood" von 1985.

    Zu dem Film hast du doch erst von wenigen Tagen einen eigenen Schnittbericht eingestellt, Eiskaltes Grab :)

    http://www.schnittberichte.com/schnittbericht.php?ID=628615

    25.02.2014 08:31 Uhr - Eiskaltes Grab
    SB.com-Autor
    User-Level von Eiskaltes Grab 35
    Erfahrungspunkte von Eiskaltes Grab 34.457
    24.02.2014 23:21 Uhr schrieb Der Dicke
    Im Intro steht: "Paul Verhoevens erste amerikanische Regiearbeit "Robocop" ".

    Das war aber "Flesh+Blood" von 1985.

    Zu dem Film hast du doch erst von wenigen Tagen einen eigenen Schnittbericht eingestellt, Eiskaltes Grab :)

    http://www.schnittberichte.com/schnittbericht.php?ID=628615

    Fleisch und Blut war ja eher eine Niederländische/Spanische Produktion. Die erste REINE US-Regiearbeit war dann doch eher Robocop.

    25.02.2014 10:33 Uhr - apri
    24.02.2014 00:18 Uhr schrieb Mr. Cutty
    Am 25.02.2014 um 22:50 Uhr zeigt man auf Sky Action HD erstmals den Director's Cut von "Robocop".


    Die Sache mit dem 25.02. ist falsch, da ich den Film schon vorletzte Woche, glaube ich, auf Sky gesehen habe.
    An den Film an sich konnte ich mich schon kaum noch erinnern. Der zweite wurde irgendwie öfter gezeigt, kommt mir so vor.

    25.02.2014 20:05 Uhr - MajoraZZ
    SB.com-Autor
    User-Level von MajoraZZ 27
    Erfahrungspunkte von MajoraZZ 18.601
    24.02.2014 21:42 Uhr schrieb Undertaker

    [...] es wurden ein paar Kommentare ausgeblendet [...] Die anderen hatten das Pech, dass sie wegen der Anschlussfehler weichen mussten, da sie Zitate der Streithähne enthielten[...]



    So geil, genau so, wie ich das ding da oben verkürzt habe, habe ich einen Schnitt in einem noch nicht veröffentlichten SB einer RTL2-Schnittfassung von DBZ beschrieben :D :D :D

    Déjà-vu

    28.02.2014 20:57 Uhr - kabaam
    In der VHS Fassung schien es 85 min. immer so als würde Clarence Emil ausweichen. Wenn man das Original nicht kennt wird das sogar glaubwürdig so verkauft meine ich zu erinnern.

    15.05.2016 17:42 Uhr - Cyberdyne
    Es existieren Gerüchte, dass es am Ende des Films den Aufschlag von Dick Jones auf dem Asphalt zu sehen gibt. Bisher habe ich diese Szene nirgendwo gesehen.
    Zuzutrauen wäre es Verhoeven, aber wahrscheinlich ist es bloß ein Hirngespinst.

    21.06.2017 05:33 Uhr - Cyberdyne
    24.02.2014 23:21 Uhr schrieb Eiskaltes Grab

    Fleisch und Blut war ja eher eine Niederländische/Spanische Produktion. Die erste REINE US-Regiearbeit war dann doch eher Robocop.


    Paul Verhoeven sagt selbst, dass "Flesh and Blood" seine erste amerikanische Regiearbeit war. Die Gelder stammten zu 90 % aus den USA, der Rest aus den Niederlanden. Zudem war es seine erste Begegnung mit der MPAA. Nachzuhören im Audiokommentar.

    kommentar schreiben

    Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

    Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
    Login (wenn Sie bereits einen Account haben)


    Kauf der ungekürzten SPIO/JK-Blu-ray (Unrated).

    Amazon.de



    Hard Powder
    4K UHD/BD 29,99
    Blu-ray Stbk. 19,99
    Blu-ray 15,84
    DVD 11,99



    Dead Within
    Blu-ray 11,99
    DVD 8,89
    Prime Video 11,99



    Eine perfekte Waffe
    Blu-ray 11,99
    DVD 9,09



    Apocalypse Now
    Limited 40th Anniversary Edition
    4K UHD/BD Steelbook 29,99
    Blu-ray Stbk. 21,99
    Blu-ray 12,99
    DVD 12,99



    Deathday
    Blu-ray 11,99
    DVD 9,99



    The Mule
    4K UHD/BD 23,99
    Blu-ray 14,99
    DVD 12,99
    BD Steelb. 21,99

    © Schnittberichte.com (2019)