SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
God of War 5: Ragnarök · Ragnarök is coming · ab 74,99 € bei gameware Elden Ring · Erhebt Euch · ab 57,99 € bei gameware
Titelcover von: Frankenstein

Frankenstein

zur OFDb OT: Frankenstein
Herstellungsland:USA (1931)
Genre:Horror
Bewertung unserer Besucher:
Note: 8,83 (31 Stimmen) Details
Veröffentlicht am: 08.03.2013
Eiskaltes Grab
Level 35
XP 39.386
Vergleichsfassungen
FSK 16 VHS
Label CIC, VHS
Land Deutschland
Freigabe FSK 16
FSK 16 DVD
Label Universal, Release
Land Deutschland
Freigabe FSK 16
Laufzeit 67:08 Min. PAL
Verglichen wurde die gekürzte FSK 16-VHS von CIC mit der ungekürzten FSK 16-DVD von Universal.

Es fehlen 7 Szenen bei 2 Minuten und 57 Sekunden.

"Frankenstein" gehört neben Figuren wie Dracula oder der Wolfsmensch schon seit jeher zu den bekanntesten Monster-Ikonen der Filmgeschichte und feiert auch heute noch in zahlreichen Medien seinen sehr populären Status. Die Kultfigur, die aus einem Roman von Mary Shelley hervorgeht, wurde erstmals 1910 verfilmt. Ein 15 Minütiger Kurzfilm ging daraus hervor, blieb der Öffentlichkeit aber mehrere Jahrzehnte lang vorenthalten. Der eigentliche Filmklassiker aus dem Jahr 1931 stellt die nun zweite Verfilmung des Monsters dar und gilt bis heute als die einflussreichste. Boris Karloff, der das Monster verkörperte und bis dato noch recht unbekannt war, wurde über Nacht berühmt und unvergessen. Der Film war ein großer finanzieller Erfolg und so dauerte es nicht lange, bis weitere Fortsezungen folgten, diese aber zum Teil nicht mehr mit Boris Karloff besetzt wurden. Neben 7 Fortsetzungen entstanden auch zahlreiche Ableger. Gerne wurden auch Filme produziert, die mit dem Namen "Frankenstein" beworben wurden, mit der Kultfigur jedoch rein gar nichts zu tun haben. "Frankenstein" ist und bleibt jedenfalls ein Mythos. Eine unvergessene Figur, die auch in der Zukunft ein Meilenstein der Horrorgeschichte bleibt.

Was nun die Fassungsgeschichte des Klassikers aus dem Jahre 1931 angeht, so wurde dieser bei seiner Kinoaufführung in diversen Ländern nur gekürzt gezeigt. In einem betrifft es die Szene, in der Henry Frankenstein sich als Gott bezeichnet, nachdem er seine Kreatur erschaffen hat. Aus blasphemischen Gründen wurde diese Szene herausgenommen. Und zum anderen wurde die Szene gekürzt, als Frankensteins Monster das kleine Mädchen in den See wirft und dieses dort ertrinkt. Für damalige Zeiten harter Tobak, was wohl etliche Proteste ausgelöst hätte. Letztere Szene lässt die Kreatur durch die Kürzung übrigens in einem ganz anderen Licht dastehen. In der Originalszene sieht man die Kreatur fröhlich mit dem kleinen Mädchen am See sitzen. Beide sind sich sehr sympathisch und werfen Blütenblätter in das Wasser rein, die an der Oberfläche treiben. Als die Blüten ausgegangen sind, wirft das Monster das kleine Mädchen in das Wasser, da es davon ausgeht, dass sie ebenfalls an der Wasseroberfläche treiben bleibt. Sie ertrinkt jedoch und das Monster muss hilflos zusehen, während es anschließend verzweifelt davonrennt. In der gekürzten Fassung sieht man nur, wie sich das Monster mit ausgestreckten Armen dem Mädchen nähert. Kurze Zeit später wird die Leiche des Mädchens von ihrem Vater in das Dorf getragen. Das Bild der Kreatur unterscheidet sich also in beiden Fassungen. Während in der gekürzten Fassung die Kreatur als kaltblütiges Monster hingestellt wird, das noch nicht mal Halt vor einem kleinen Mädchen macht, so bekommt man in der ungekürzten Fassung eine ganz andere Darstellung zu sehen. Nämlich, dass die Kreatur die Tat niemals begangen hätte, hätte sie gewusst, was die daraus resultierenden Folgen gewesen wären und alles nur durch das kindliche Denken und Handeln ausgelöst wurde. Auch die anschließenden Emotionen nach der Tat lassen die Kreatur in einem ganz anderen Licht stehen. Man bekommt dadurch auch Mitleid mit dem Monster, weil es zu unrecht als Mörder abgestempelt wird und von den aufgebrachten Dorfbewohnern gejagt und getötet wird. Neben diesen beiden Kürzungen gab es außerdem in der Originalfassung am Anfang noch einen vom Regisseur gewollten Prolog, der darauf hinweist, dass der Film im ganzen Verlauf teilweise erschreckende Szenen aufweist und diese einen verstörenden Eindruck hinterlassen können. Außerdem wurde das Ende gekürzt. Wird einem in der gekürzten Fassung der Eindruck gemacht, dass Henry Frankenstein den Sturz von der brennenden Mühle wahrscheinlich nicht überlebt hat, so beweist die ungekürzte Fassung allerdings das Gegenteil, da man hier nun zu sehen bekommt, wie seine Haushälterinnen ihn in seinem Schlafzimmer mit einer Flasche Wein überraschen wollen, diese aber jedoch von seinem Vater abgewimmelt werden, mit der Begründung, dass Henry sich jetzt ausruhen müsste. Er ist dem Tod also gerade noch so von der Schippe gesprungen.

In Deutschland erschien auf allen VHS-Auflagen nur eine gekürzte Fassung, wo alle besagten Szenen von oben fehlten und es zusätzlich noch ein paar andere Schnitte gab. In Großbritannien erschien der Film mit einer PG-Freigabe ebenfalls auf VHS nur gekürzt. Allerdings blieben die Anfangsszene und die Endszene im Vergleich zur dt. Fassung unangetastet. Die DVD und Blu-ray-Auflagen sind hingegen ungekürzt. Allerdings fehlt bei der dt. DVD auf der dt. Tonspur der Satz von Henry Frankenstein, als er sich als Gott bezeichnet. Dies wurde mit Donner überlegt. Wechselt man aber von der dt. Tonspur auf die englische, so ist der Satz dort wieder enthalten.

Weitere Schnittberichte

Frankenstein (1931) FSK 16 VHS - FSK 16 DVD
Frankenstein (1931) DVD - Blu-ray
Frankensteins Braut (1935) DVD - Blu-ray
Frankensteins Sohn (1939) DVD - Blu-ray
Frankensteins Sohn (1939) DVD-Fassung - Britische Fassung
Die Mumie (2017) ORF 1 Abend - FSK 12

Meldung

0 Min
Bevor der Hauptfilm beginnt, fehlt noch, wie gleich am Anfang der Ansager die Bühne betritt und den Film mit folgenden Worten vorstellt: Hallo! Herr Carl Laemmle bat mich, vorweg ein paar Worte zu diesem Film zu sagen! Es ist die Geschichte von Frankenstein! Einem Mann der Wissenschaft, der sein menschliches Ebenbild erschaffen wollte! Aber er machte seine Rechnung ohne Gott! Es ist eine der seltsamsten Geschichten überhaupt, über die zwei großen Geheimnisse der Schöpfung: Leben und Tod! Sie wird Sie sicher faszinieren! Vielleicht schockieren! Oder sogar entsetzen! Wer also lieber seine Nerven schonen möchte, hat jetzt die letzte Gelegenheit! Nun, wir haben Sie gewarnt! Der Ansager verlässt die Bühne mit einem Lächeln.
56 Sek


23 Min
Henry Frankenstein wird von den anderen beiden festgehalten und meint darauf: In the name of God? Now I know what it feels like to be God!
(Der Satz wurde bei der DVD auf der dt. Tonspur gelöscht und mit Donnerlauten überdeckt. Auf der englischen Tonspur ist er allerdings enthalten.)
6 Sek


32 Min
Das Monster wehrt sich länger gegen seine Angreifer.
8 Sek


33 Min
Nun liegt das Monster ängstlich in einer Ecke und wird dabei mit einer Fackel bedroht.
8 Sek


35 Min
Dem Monster wird eine Spritze verabreicht (Nahaufnahme).
2 Sek


47 Min
Nachdem das Monster alle Blüten in das Wasser geworfen hat, fehlt in der gekürzten Fassung noch, wie er nun das kleine Mädchen packt und sie in den See wirft, mit dem Gedanken, dass sie ebenfalls an der Wasseroberfläche treiben bleibt wie die Blüten. Das Mädchen taucht jedoch unter und ertrinkt, während das Monster dabei in Panik gerät und verzweifelt davonrennt.
29 Sek


66 Min
Henrys Haushälterinnen laufen mit einer Flasche Wein zu seinem Schlafzimmer und klopfen an der Tür an. Sein Vater kommt allerdings raus und will wissen was hier los ist. Eine der Haushälterinnen meint, dass sie Henry mit einer Flasche Wein seines Großvaters überraschen wollen. Henrys Vater schenkt sich ein Glas Wein ein, schließt die Tür hinter sich zu und meint, dass Henry das jetzt gebrauchen kann und sich jetzt ausruhen muss. Er hebt das Glas und trinkt auf seinen Sohn.
68 Sek
Ein großes Dankeschön geht an azog für die Bereitstellung der ungekürzten Fassung.

Diverse Veröffentlichungen von Universal auf DVD und Blu-ray.













Kommentare

08.03.2013 00:03 Uhr - ~Phil~
5x
User-Level von ~Phil~ 1
Erfahrungspunkte von ~Phil~ 25
Als Knirps war das für mich der schlimmste Film, den man sich überhaupt nur vorstellen kann. Boris Karloff hat wirklich eine wahnsinnige, unglaublich intensive Wirkung als Frankensteins Monster. Bis heute. 1O/1O für ein unerreichtes Meisterwerk.

08.03.2013 00:11 Uhr - BABIPU
wird Zeit das Frankenstein's Braut uncut rauskommt, sobald man die
verschollenen Szenen findet, sowie den Ur Frankenstein. Teil 3 in
deutsch wäre ebenfalls geil.

08.03.2013 00:16 Uhr - babayarak
User-Level von babayarak 2
Erfahrungspunkte von babayarak 58
Finde diesen Klassiker auch sehr gelungen und hat an seiner Wirkung bis heute nichts verloren.

08.03.2013 00:17 Uhr - BABIPU
lese gerade, Teil 3 gibt es schon in deutsch.

08.03.2013 00:17 Uhr - Lykaon
User-Level von Lykaon 1
Erfahrungspunkte von Lykaon 23
Die Universal-Monster-BR-Box ist absolut empfehlenswert, sowohl vom Inhalt her als auch von der Bild- und Tonqualität :D

08.03.2013 07:59 Uhr - Punisher77
1x
DB-Helfer
User-Level von Punisher77 15
Erfahrungspunkte von Punisher77 3.789
Stimme Lykaon voll und ganz zu, die Box ist der Hammer! Habe "Frankenstein" neulich erst vwieder auf Blu Ray gesehen und war begeistert, was man qualitativ aus "Frankenstein" gemacht hat.
Auch wenn der Film natürlich nicht mehr so schockt wie zu seiner Entstehungszeit, finde ich ihn nach wie vor grandios, was Stimmung, Atmosphäre, Machart, das Make Up des Monsters und die Schauspieler angeht. Ein echter Klassiker, den ich vielen modernen Horrorfilmen vorziehe. Wobei mir "Frankensteins Braut" sogar noch etwas besser gefällt.

08.03.2013 08:40 Uhr - Freak
08.03.2013 00:11 Uhr schrieb BABIPU
wird Zeit das Frankenstein's Braut uncut rauskommt, sobald man die
verschollenen Szenen findet, sowie den Ur Frankenstein. Teil 3 in
deutsch wäre ebenfalls geil.

Frankensteins Braut uncut wäre echt was.
Glaube aber nicht, dass wir hier so viel Glück haben (wie zB bei Metropolis).
Ebenfalls der Hammer wäre der verschollene London after Midnight.
Die Universal-Frankensteins gibt's übrigens alle in deutsch - auch Teil 3.
Den finde ich sogar noch besser, als diesen hier.
Frankensteins Sohn ist einfach genial.
Und den 1910er Frankenstein kann man auf Youtube betrachten. ;)
Ist aber mMn nicht so der große Wurf. Ihn aber mal gesehen zu haben hat schon irgendwie was...

@ Lykaon und Punisher77:
Hat Die Mumie in der BD-Box nun wirklich ne dt Tonspur?

08.03.2013 10:03 Uhr - Pater Thomas
User-Level von Pater Thomas 2
Erfahrungspunkte von Pater Thomas 79

@ Lykaon und Punisher77:
Hat Die Mumie in der BD-Box nun wirklich ne dt Tonspur?


Hat sie! ;)

08.03.2013 11:05 Uhr - Oberstarzt
Falls es einigen nicht geläufig sein sollen, und das sind meiner Erfahrung nach viele:

"Frankenstein" ist nicht der Name des Monsters, sondern seines Erschaffers, der im Original Viktor und nicht wie im Film Henry heißt, was wahrscheinlich der Tatsache geschuldet war, dass der Film primär für ein US-Publikum gedreht wurde.

08.03.2013 12:49 Uhr - S.K.
1x
User-Level von S.K. 11
Erfahrungspunkte von S.K. 1.750
08.03.2013 11:05 Uhr schrieb Oberstarzt
Falls es einigen nicht geläufig sein sollen, und das sind meiner Erfahrung nach viele:

"Frankenstein" ist nicht der Name des Monsters, sondern seines Erschaffers, der im Original Viktor und nicht wie im Film Henry heißt, was wahrscheinlich der Tatsache geschuldet war, dass der Film primär für ein US-Publikum gedreht wurde.

Nicht nur das, auch muss man sich vor Augen halten, dass das Monster im Buch viel einfältiger, quasi wie mit dem Verstand eines Kindes vorgestellt wird, als es im Buch der Fall ist.
Hab den Original-Roman vor nem halben Jahr gelesen, und ich war derart überrascht, wie tiefgründig und wieviel Schmerz / Leid die Charaktere Viktor von Frankenstein und (!!!) sein Geschöpf beschrieben werden.

Kann das Buch empfehlen. Manche Passagen sind zwar ein wenig langatmig geraten, die Einleitung gar etwas zu ausufernd, aber sonst gefiel es mir. Und für ein fast 200 Jahre altes Buch liest sich der altmodische Wortlaut auch heute recht gut.

P.S. Wünschte der Film würde häufiger im Free-TV laufen. Weiss zwar, dass sich dieser vieles aus der Handlung zurechtgebogen hat, dennoch würde ich ihn gerne sehen.

08.03.2013 16:03 Uhr - VenomST75
1x
Ich habe die Karloff Frankensteinfilme das erste Mal 1992 bei RTL im Rahmen von "Hildes Wilder Horror Show" gesehen. Der erste war dabei die gekürzte Fassung, der zweite war die heute bekannte Version und der dritte Teil (Frankensteins Sohn) hatte damals sogar seine eigene Deutsche Erstausttrahlung. RTL hatte für diesen Film extra eine Synchronfassung angefertigt (übrigens auch für "Freaks" der in der gleichen Reihe lief) die aber später nicht für die DVD Fassung übernommen wurde, deren dt. Fassung doch deutlich schlechter gemacht war. Schade eigentlich, denn RTL hat sich bei "Son" als auch bei "Freaks" sehr viel Mühe gegeben. Ich habe keine Ahnung, was mit diesen Fassungen ist ob es die noch gibt etc.

Zu Frankenstein generell: Karloff ist mein Lieblings-Universal Star und besonders die beiden James Whale Filme (Frankenstein + Bride of Frankenstein) gehören zu meinen absoluten Lieblingsfilmen. Diese Filme laufen regelmäßig bei mir und als Fan habe ich ich mir auch damals die Universal Monster Collection beschafft, die mit den 3 Büsten. Insbesondere die Making Ofs auf den DVDs sind klasse und sehr empfehlenswert. BTW, die Charakterzeichnung des Monster, die besonders in "Bride" PERFEKT ist, ist vor allem auch schauspielerisch erstklassig umgesetzt, nicht nur Karloff, auch die anderen Darsteller sind spitze.

Echten Fans sei außerdem der exzellente Film "Gods & Monsters" mit Ian McKellan empfohlen, der die Lebensgeschichte des Regisseurs James Whale beleuchtet. Das McKellen mehr kann als nur Gandalf oder Magneto zu spielen sei hier mal ausdrücklich erwähnt!

08.03.2013 16:05 Uhr - Lykaon
User-Level von Lykaon 1
Erfahrungspunkte von Lykaon 23
für mich ist Bride schwieriger, da ich den Film viel zu lustig finde, allein die Hysterikerin, die mich auch in "Der unsichtbare Mann" so tierisch nervte (Una O'Connor), auch das Monster war irgendwie nicht ernst genug :/

08.03.2013 16:45 Uhr - Laughing Vampire
DB-Helfer
User-Level von Laughing Vampire 5
Erfahrungspunkte von Laughing Vampire 339
08.03.2013 11:05 Uhr schrieb Oberstarzt
Falls es einigen nicht geläufig sein sollen, und das sind meiner Erfahrung nach viele:

"Frankenstein" ist nicht der Name des Monsters, sondern seines Erschaffers, der im Original Viktor und nicht wie im Film Henry heißt, was wahrscheinlich der Tatsache geschuldet war, dass der Film primär für ein US-Publikum gedreht wurde.

Jedoch hat sich bei späteren Filmablegern tatsächlich eingebürgert, dass auch das Monster "Frankenstein" genannt wurde -- als Beispiel nenne ich mal die beiden japanischen Toho-Monsterklassiker. Die Verwirrung hat schon seine Ursache.

Das Buch habe ich schon lange rumliegen und will es demnächst mal lesen. Die Autorin war zu dem Zeitpunkt übrigens gerade mal 18 Jahre alt!

08.03.2013 17:33 Uhr - CannibalHolocaust
1x
Blasphemie so einen scheiß geilen Klassiker zu zensieren!!!!!!!!!!

08.03.2013 18:02 Uhr - Marcel2000rot
1x
Aus blasphemischen Gründen

Muss hier doch mal die Sprache kritisieren. Aus blasphemischen Gründen ist Quatsch. Die Gründe waren ja nicht blasphemisch. Die Wirkung der Szene, so die Befürchtung, waren blasphemisch. Sollte vielleicht korrigiert werden, z. B. "aufgrund der blasphemischen Wirkung".

Ansonsten guter SB. Film ist top. Übrigens verdient dieser seinen Klassikerstatus um einiges mehr, als das Pendant "Dracula" von Tod Browning. Der funzt nur die erste halbe Stunde, danach ist Dauerkoma angesagt!!

08.03.2013 18:23 Uhr - mikafu
08.03.2013 16:03 Uhr schrieb VenomST75
Ich habe die Karloff Frankensteinfilme das erste Mal 1992 bei RTL im Rahmen von "Hildes Wilder Horror Show" gesehen. Der erste war dabei die gekürzte Fassung, der zweite war die heute bekannte Version und der dritte Teil (Frankensteins Sohn) hatte damals sogar seine eigene Deutsche Erstausttrahlung. RTL hatte für diesen Film extra eine Synchronfassung angefertigt


Kleine Korrektur: Die Synchro hat der WDR bereits Mitte der 1980er erstellen lassen.

08.03.2013 21:35 Uhr - VenomST75
08.03.2013 18:23 Uhr schrieb mikafu
08.03.2013 16:03 Uhr schrieb VenomST75
Ich habe die Karloff Frankensteinfilme das erste Mal 1992 bei RTL im Rahmen von "Hildes Wilder Horror Show" gesehen. Der erste war dabei die gekürzte Fassung, der zweite war die heute bekannte Version und der dritte Teil (Frankensteins Sohn) hatte damals sogar seine eigene Deutsche Erstausttrahlung. RTL hatte für diesen Film extra eine Synchronfassung angefertigt


Kleine Korrektur: Die Synchro hat der WDR bereits Mitte der 1980er erstellen lassen.


Aha ok, das wusste ich nicht. Danke für die Info.

08.03.2013 21:36 Uhr - VenomST75
08.03.2013 18:02 Uhr schrieb Marcel2000rot
Übrigens verdient dieser seinen Klassikerstatus um einiges mehr, als das Pendant "Dracula" von Tod Browning. Der funzt nur die erste halbe Stunde, danach ist Dauerkoma angesagt!!


Ja, stimmt. Ich sehe das auch so. Frankenstein ist vieeeeel besser und intensiver!

08.03.2013 22:32 Uhr - Lykaon
User-Level von Lykaon 1
Erfahrungspunkte von Lykaon 23
in der Monsterbox ist auch die spanische Version von Dracula dabei, hat mir viel besser gefallen... sollte zwar derselbe Film sein, aber ich fand die Schauspieler allgemein besser :D

08.03.2013 23:45 Uhr - Pater Thomas
1x
User-Level von Pater Thomas 2
Erfahrungspunkte von Pater Thomas 79
Endlich mal ein paar Leute, die der selben Meinung sind wie ich: Dracula ist in der ersten Hälfte wirklich ein großartiger Film, in der zweiten Hälfte aber stinklangweilig!

Anders dagegen die anderen Universal-Klassiker: Frankenstein, Frankensteins Braut, Die Mumie, Der Unsichtbare, Der Wolfsmensch etc., alles absolute Klassiker, die selbst nach dem 100sten mal nicht langweilig werden! Die Blu-ray Box ist da wirklich zu empfehlen!

09.03.2013 09:15 Uhr - S.K.
User-Level von S.K. 11
Erfahrungspunkte von S.K. 1.750
08.03.2013 12:49 Uhr schrieb S.K.
Nicht nur das, auch muss man sich vor Augen halten, dass das Monster im Buch viel einfältiger, ...

Flüchtigkeitsfehler, sollte natürlich "dass das Monster im Film viel einfältiger" heissen.

09.03.2013 13:56 Uhr - Spanky
User-Level von Spanky 2
Erfahrungspunkte von Spanky 83
Sehr schöner Film! Hab den zwar erst ein mal gesehen, aber ein Satz ist hängen geblieben.
"Rauchen guuut!"
Die Monster Legacy DVD Collection, mit den drei Büsten, steht schon länger im Regal, aber ich hab noch nicht mal die Hälfte der Filme gesehen. Muss ich auf jeden Fall mal nachholen.

09.03.2013 14:44 Uhr - Pater Thomas
User-Level von Pater Thomas 2
Erfahrungspunkte von Pater Thomas 79
09.03.2013 13:56 Uhr schrieb Spanky
Sehr schöner Film! Hab den zwar erst ein mal gesehen, aber ein Satz ist hängen geblieben.
"Rauchen guuut!"
Die Monster Legacy DVD Collection, mit den drei Büsten, steht schon länger im Regal, aber ich hab noch nicht mal die Hälfte der Filme gesehen. Muss ich auf jeden Fall mal nachholen.

Der Satz ist aber aus dem 2. Teil, FRANKENSTEINS BRAUT;)

09.03.2013 15:01 Uhr - Spanky
User-Level von Spanky 2
Erfahrungspunkte von Spanky 83
Oh kann sein, dass ich mich da vertan hab. Ist schon länger her, dass ich den Film gesehen hab.
In meiner Erinnerung sagt Frankensteins Monster den Satz, nachdem er von dem gutmütigen, blinden Mann ins Haus gelassen wird und mal an seiner Zigarette/Zigarre zieht. Ich kann mich aber auch täuschen.

09.03.2013 15:06 Uhr - Pater Thomas
User-Level von Pater Thomas 2
Erfahrungspunkte von Pater Thomas 79
09.03.2013 15:01 Uhr schrieb Spanky
Oh kann sein, dass ich mich da vertan hab. Ist schon länger her, dass ich den Film gesehen hab.
In meiner Erinnerung sagt Frankensteins Monster den Satz, nachdem er von dem gutmütigen, blinden Mann ins Haus gelassen wird und mal an seiner Zigarette/Zigarre zieht. Ich kann mich aber auch täuschen.

Ist FRANKENSTEINS BRAUT, im ersten Teil ist das Monster noch stumm.
Werde ihn mir heute Abend mal wieder reinziehen;)

11.03.2013 08:59 Uhr - Freak
08.03.2013 18:23 Uhr schrieb mikafu
08.03.2013 16:03 Uhr schrieb VenomST75
Ich habe die Karloff Frankensteinfilme das erste Mal 1992 bei RTL im Rahmen von "Hildes Wilder Horror Show" gesehen. Der erste war dabei die gekürzte Fassung, der zweite war die heute bekannte Version und der dritte Teil (Frankensteins Sohn) hatte damals sogar seine eigene Deutsche Erstausttrahlung. RTL hatte für diesen Film extra eine Synchronfassung angefertigt


Kleine Korrektur: Die Synchro hat der WDR bereits Mitte der 1980er erstellen lassen.

Danke. Ich hatte mir auch gerade gedacht, dass der doch in den 80ern schon im TV lief...

@ Pater Thomas:

Anders dagegen die anderen Universal-Klassiker: Frankenstein, Frankensteins Braut, Die Mumie, Der Unsichtbare, Der Wolfsmensch etc., alles absolute Klassiker, die selbst nach dem 100sten mal nicht langweilig werden!

Ganz Deiner Meinung. Allerdings liebe ich auch die (zugegeben, etwas wirreren) Sequels, v.a. die Crossovers von '43 - '45.

Jedem, der diese Filme (besonders die Frankensteins) mag, kann ich nur "Frankenstein Junior" empfehlen - o.k., die Meisten werden den sicher schon kennen. Geniale Homage an diese Klassiker.

03.07.2014 17:46 Uhr - CannibalHolocaust
ALSO: Ich hab die Universal Horror DVD und da war nur die Tonzensur vorhanden(jetzt weiß ich wie es sich anfühlt Gott zu spielen.) ABER: Als ich den Film zum ersten mal sah(war die version aus der legacy colelction(gott habe ich Schiß gehabt :D )) war sie Unzensiert.
Ist das die einzige Uncut version ??

15.05.2015 02:52 Uhr - Bossi
DAS ORIGINAL!

Kurz: Meisterwerk. 10/10

'nuff said!

09.02.2022 12:51 Uhr - JoNo
Findet ihr nicht auch das die FSK 16 zu hoch ist? Heute könnte der Film locker eine FSK 12 bekommen.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)


Kauf der ungekürzten FSK 16-DVD.

Amazon.de

  • Massive Talent
  • Massive Talent

4K UHD/BD Mediabook
34,99 €
4K UHD/BD Steelbook
34,99 €
4K UHD/BD
29,99 €
Blu-ray
16,99 €
DVD
13,99 €
Prime Video HD
13,99 €
  • Die Nacht der lebenden Toten
  • Die Nacht der lebenden Toten

4K UHD/BD Steelbook
39,99 €
2-Disc Blu-ray
13,91 €
DVD
11,30 €
  • Blackout - Im Netz des Kartells
  • Blackout - Im Netz des Kartells

4K UHD/BD
21,99 €
Blu-ray
15,37 €
DVD
14,99 €
  • Rambo - First Blood
  • Rambo - First Blood

  • 40th Anniversary Steelbook Edition
4K UHD/BD Steelbook
31,99 €
Prime Video
7,99 €
  • Dark Glasses - Blinde Angst
  • Dark Glasses - Blinde Angst

  • DVD/BD Mediabook
Cover A
21,99 €
Cover B
21,99 €
Blu-ray
15,99 €
DVD
12,99 €
Prime Video HD
9,99 €