SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Ganz böses Zombiespiel aus AT · Hol dir das böse Game ohne Zollprobleme · ab 34,99 € bei gameware Yakuza 7: Like a Dragon · Its time to be a Hero · ab 58,99 € bei gameware

Seized - Gekidnappt

zur OFDb   OT: Seized

Herstellungsland:USA (2020)
Genre:Action, Thriller
Bewertung unserer Besucher:
Note: 5,60 (5 Stimmen) Details
22.11.2020
Muck47
Level 35
XP 55.182
Vergleichsfassungen
Keine Jugendfreigabe
Label Spirit Media, Blu-ray
Land Deutschland
Freigabe FSK keine Jugendfreigabe
Laufzeit 83:49 Min. (80:17 Min.)
R-Rated
Label Artisan, DVD
Land USA
Freigabe R
Laufzeit 85:06 Min. (81:34 Min.) NTSC
Vergleich zwischen der gekürzten deutschen Blu-ray von Spirit Media / Koch Media und der ungekürzten amerikanischen DVD von Artisan / Lionsgate


- 10 Schnitte
- Schnittdauer: 77,7 sec (= 1:18 min)



Mit Seized - Gekidnappt entstand 2020 eine weitere Zusammenarbeit von Scott Adkins mit Regisseur Isaac Florentine. Eine Kollaboration, die Actionfans mit Titeln wie Undisputed III - Redemption oder Ninja - Revenge will rise bereits einige Freude, aber eben auch zensierte Schnittfassungen in Deutschland bescherte. Eigentlich sollte das bei Seized kein Problem darstellen, denn gemäß Nachfrage beim Label hatte der Film ungeschnitten das rote FSK-Siegel erhalten (wir berichteten).

Tatsächlich ist die seit dem 22. Oktober 2020 erhältliche, deutsche DVD/Blu-ray jedoch leider um etwas mehr als eine Minute geschnitten. Jegliche härteren Gewaltspitzen wurden getilgt und auch eine längere Szene, bei der ein Kind angedeutet mit Autoabgasen getötet werden soll. So verwundert nur noch bedingt, warum in so manchem Review hierzulande angemerkt wurde, dass es kaum härtere Spitzen zu sehen gibt. Zugegebenermaßen ist der Titel aber auch ungekürzt nicht gerade eine große Schlachtplatte. Ungeschnitten findet man in Amerika nur eine DVD, als VOD ist der Film aber auch in HD uncut verfügbar.

Dank für den Hinweis geht an unseren Leser Marcel Göckelmann. Spirit Media haben wir übrigens bereits kontaktiert und die, unserer damaligen Auskunft widersprechende, Sachlage wird dort aktuell intern noch geprüft. Falcon Rising sei in diesem Zusammenhang noch als kurioser Sonderfall genannt. Hier erschien zuerst eine für internationale Märkte vorzensierte Fassung mit FSK 16, von der das Label nach eigener Aussage erst durch unseren Schnittbericht erfuhr. Später wurde hier erfreulicherweise doch noch die unzensierte Originalfassung nachgereicht.



Laufzeitangaben sind nach dem Schema
Keine Jugendfreigabe Blu-ray / R-Rated DVD
angeordnet

Meldungen:
Seized - Gekidnappt cut ab 18 als Blu-ray- und DVD-Amaray im Oktober 2020 (15.09.2020)

Die deutsche Blu-ray hat unbedeutende 0,7 sec mehr Schwarzbild zum Einstieg.


19:29 / 19:29-19:35

Nero widmet sich noch dem angeschossenen Typ am Boden und tötet ihn mit einem weiteren Schuss. Dann erschießt er den auf dem Stuhl sitzenden Mann, was man in blutiger Nahaufnahme sieht.

5,8 sec



20:02 / 20:07-20:16

Ein relativ auffälliger Schnitt, als sich Nero zur Seite bewegt. Eigentlich attackiert er den dort wartenden Gegner kurz und schlägt einen Teller auf seinem Kopf kaputt. Einem weiteren schlitzt er daraufhin mit einer der Scherben des Tellers die Kehle durch. Nachdem der Mann etwas Blut verspritzt hat und zu Boden gesackt ist, setzt die DF mit dem Angriff des nächsten Typen im Hintergrund wieder ein.

9,3 sec



28:12 / 28:27-28:33

Nachdem man kurz die Zuschauer gesehen hat, betritt Nero hier den nächsten Raum und schlägt einen Angreifer dort gleich nieder. Ein weiterer wird mit einem Tritt ins Gesicht ausgeknockt.

6,6 sec



28:48 / 29:09-29:11

Vor dem nächsten Umschnitt auf die mittlerweile jubelnden Zuschauer streckt Nero einem weiteren Typen am Ende der Einstellung mit hartem Schlag ins Gesicht nieder.

1,8 sec



30:03 / 30:26-30:29

Nero schießt einem weiteren Gegner ins Gesicht, was auch kurz im Scheinwerferlicht blutig zu sehen ist. Die Folgeaufnahme beginnt auch noch etwas früher, Nero kommt von rechts ins Bild.

3 sec



31:52 / 32:18

Den Kopfschuss gibt es eigentlich in kurzer Nahaufnahme zu sehen.

0,9 sec



56:34 / 57:01-57:22

Nero wird früher gefoltert. Er bekommt zwei harte Schläge ins Gesicht vom einen Schergen und der andere setzt mit einem Hieb in den Bauch sowie einem Kniestoß ins Gesicht nach.

21,4 sec



67:57 / 68:45-69:10

Donovan sitzt deutlich länger am Steuer des Autos und produziert so mehr Abgase, mit denen der im Anhänger eingesperrte Taylor (Neros Sohn) getötet werden soll. Die anderen Leute schauen eindringlich zu und Donovan scheint so über seine Skrupel hinwegzuschauen, hier gerade ein Kind zu töten.

25,6 sec



71:39 / 72:53-72:54

Bevor Donovan zu Boden geht, sieht man ihn nochmal in zusätzlicher Aufnahme mit Schusswunde am Kopf herumtorkeln.

1,3 sec



74:32 / 75:47-75:49

Der von Mzamo mit dem Messer attackierte Typ leidet zu Beginn der Einstellung etwas ausführlicher.

1,9 sec

Kommentare

22.11.2020 00:18 Uhr - ifoundfootage
2x
User-Level von ifoundfootage 1
Erfahrungspunkte von ifoundfootage 14
Oh wusste garnicht, dass wir uns im Jahr 1980 befinden.

22.11.2020 00:22 Uhr - .Stem
3x
Danke für die fake News vom 15.09.2020 schön 13,99€ rausgeschmissen ganz großes Kino Schnittberichte.com

22.11.2020 00:33 Uhr - Wong Fei Hung
4x
Verstehe nicht, was diese Kundenverarsche mal wieder soll? Warum lügt das Label hier mal wieder?

22.11.2020 00:35 Uhr - TRAXX
13x
22.11.2020 00:22 Uhr schrieb .Stem
Danke für die fake News vom 15.09.2020 schön 13,99€ rausgeschmissen ganz großes Kino Schnittberichte.com

Dann bedank dich aber mal lieber bei Spirit Media, dem Ersteller & Verantwortlichen dieser Fake News - und nicht beim Überbringer, SB.com!

22.11.2020 00:37 Uhr - ifoundfootage
3x
User-Level von ifoundfootage 1
Erfahrungspunkte von ifoundfootage 14
Wenn das Label davon gewusst haben sollte und Schnittberichte.com eine falsche Information überbrachte, dann ist das nicht nur dreist, sondern wenn mich nicht alles täuscht - illegal. Vermarktung und Vertreib falscher Informationen.

Wenn es so sein sollte, dass das Label davon wusste, dann wäre eine Rückerstattung oder ein sonstiger Ausgleich mehr als Pflicht!

22.11.2020 00:51 Uhr - McQuade
9x
22.11.2020 00:22 Uhr schrieb .Stem
Danke für die fake News vom 15.09.2020 schön 13,99€ rausgeschmissen ganz großes Kino Schnittberichte.com

Klugscheißer. Schön, dass du dich hier auch auf Trump'sche Terminologie einlässt. Wie aber auch TRAXX schon sehr treffend angemerkt hat: Wenn der betreffende Autor vom deutschen Verleiher selbst grünes Licht bekommt, ist das sicher nicht seine Schuld und garantiert nicht gleichzusetzen mit einer absichtlich in die Welt gesetzten Falschmeldung.

Ist das ärgerlich? Zweifellos. Ich habe mir den Film ebenfalls angeschafft, würde aber trotzdem erst einmal das Ergebnis der oben erwähnten, erneuten Anfrage bei "Spirit Media" abwarten, bevor ich mit vergifteten Begriffen wie "Fake News" um mich werfe.

Würde mich auch nicht wundern, wenn da in absehbarer Zeit eine Uncut-Fassung hinterherkommt oder sie vielleicht über UK uncut zu beziehen ist. Meiner Meinung nach ist da jetzt auch nichts dabei, woran sich die FSK großartig stören könnte.

22.11.2020 00:54 Uhr - Psy. Mantis
9x
User-Level von Psy. Mantis 11
Erfahrungspunkte von Psy. Mantis 1.654
22.11.2020 00:22 Uhr schrieb .Stem
Danke für die fake News vom 15.09.2020 schön 13,99€ rausgeschmissen ganz großes Kino Schnittberichte.com

SB.com kann nichts dafür. Die haben nur das weitergegeben, was vom Label zu der Zeit bestätigt wurde.

22.11.2020 02:10 Uhr - Wong Fei Hung
2x
Ich vermute mal, dass die dass mit Absicht gemacht haben, um den Film uncut ais Mediabook zu veröffentlichen.

22.11.2020 06:13 Uhr - Kaiser Soze
8x
DB-Co-Admin
User-Level von Kaiser Soze 20
Erfahrungspunkte von Kaiser Soze 8.778
22.11.2020 00:22 Uhr schrieb .Stem
Danke für die fake News vom 15.09.2020 schön 13,99€ rausgeschmissen ganz großes Kino Schnittberichte.com


Moin,
habe die News nun entsprechend geändert. Ich kann Deinen Ärger natürlich verstehen, da informiert man sich extra im Vorhinein und muss sich dann im Nachhinein trotzdem ärgern. Allerdings möchte ich als Newsautor auch nochmal darauf verweisen, dass wir seinerzeit beim Anbieter nachgefragt haben und leider eine Falschauskunft erhalten haben. Worauf dieser Fehler beruht, ist unklar, aber mehr als eine Label- / Vertriebauskunft einholen, ist uns auch nicht möglich.

22.11.2020 08:01 Uhr - Silent Hunter
2x
Im Schnittbericht ist nichts zu sehen, was heutzutage nicht problemlos durch die FSK käme.

22.11.2020 08:52 Uhr - der666rick
3x
Ich mag diesen furchtbaren Digital-Look nicht! Schein ja ein recht harmloses Filmchen zu sein.

22.11.2020 09:10 Uhr - Schmalzkuchen
1x
22.11.2020 02:10 Uhr schrieb Wong Fei Hung
Ich vermute mal, dass die dass mit Absicht gemacht haben, um den Film uncut ais Mediabook zu veröffentlichen.


Ein unlogisches Vorgehen, wenn man den Film vorab bereits als uncut vermarktet.

22.11.2020 09:24 Uhr - Crying Freeman
5x
Wie hier schon wieder gleich einige den virtuellen Lynchmob heraufbeschwören wollen.
Klar ist es blöd für alle, die sich bereits die cut Discs geholt haben, keine Frage, aber wartet doch erst mal ab wo genau der Grund liegt wie es dazu kam. FALLS es sich herausstellt, dass Spirit Media da geschlampt oder gar wissend falsche Infos ausgab können die immer noch geteert und gefedert werden

22.11.2020 09:39 Uhr - spannick
2x
Mediabook-Wucher-full-super "bisher nie existente unrated"-VÖ incoming... wer wettet dagegen?

22.11.2020 09:43 Uhr - Polter
4x
22.11.2020 09:24 Uhr schrieb Crying Freeman
Wie hier schon wieder gleich einige den virtuellen Lynchmob heraufbeschwören wollen.
Klar ist es blöd für alle, die sich bereits die cut Discs geholt haben, keine Frage, aber wartet doch erst mal ab wo genau der Grund liegt wie es dazu kam. FALLS es sich herausstellt, dass Spirit Media da geschlampt oder gar wissend falsche Infos ausgab können die immer noch geteert und gefedert werden


Moment. Selbst die nachvollziehbarste Begründung seitens des Labels ändert doch nichts an diesem Umstand. Die Leute haben Geld für eine zensierte Fassung ausgegeben. Wenn ich mir eine Salami-Pizza bestelle und eine Margharita aufgetischt bekomme, entschädigt es mich keine Ausrede des Pizzabäckers.

Und, mal Hand auf's Herz: selbst wenn das Label vorsätzlich gehandelt hätte, würde man's doch nicht zugeben, sondern einen Fehler vorschieben. Und das wäre dann für Dich okay? Echt?

Das Kind ist nunmal in den Brunnen gefallen, die Gründe dafür sind müßig. In Zukunft werden sich alle Aussagen des Labels bezüglich seiner Produkte zunächst einmal dem Generalverdacht der Falschheit aussetzen lassen müssen.

22.11.2020 09:45 Uhr - René
11x
Moderator
User-Level von René 1
Erfahrungspunkte von René 2
22.11.2020 00:22 Uhr schrieb .Stem
Danke für die fake News vom 15.09.2020 schön 13,99€ rausgeschmissen ganz großes Kino Schnittberichte.com

Echt eine Frechheit Deine Behauptung. Schalte lieber mal Dein Hirn ein oder geh früher schlafen, bevor Du uns hier beschuldigst.

22.11.2020 09:53 Uhr - Knochentrocken
5x
User-Level von Knochentrocken 5
Erfahrungspunkte von Knochentrocken 448
Die sollen bloss nicht erzählen, sie hätten davon nichts gewusst oder ein falsches Master zugeschickt bekommen.
Das wäre echt schlechte Arbeit von denen bei Spirit Media.

Als Label würde ich nämlich beim Kauf der Lizenzen bzw. Vertriebsrechte IMMER eine Vergleichsversion hinzuziehen.
Spirit Media hätte auffallen müssen, dass es sich um eine geschnittene Fassung handelt. WENN sie ein zensiertes Master erhalten haben sollten.

Als ob ein Label das nicht überprüft ob die Version irgendwelche Macken aufweisst sondern einfach nur die Rechte an dem Titel einkauft, zur FSK schickt und in die Kazfhäuser haut. Das kann ich mir wirklich nicht vorstellen.

Genau wie auch im Info-Text des tollen SB (danke dafür!) wo nochmal auf das Dilemma mit Falcon Rising hingewiesen wird. Als ob Schnittberichte.com bessere Arbeit leistet als das Filmlabel, das für das Produkt, was sie auf den Markt werfen wollen, verantwortlich ist.
Das Label erfuhr erst durch SB von den Zensuren bei Falcon Rising. HALLO?! Als ob! Wie arbeiten die denn in dem Laden? Keine Überprüfung mit einer US-dvd oder so?! Dann wäre das aufgefallen.

Da kommen mir auch gleich wieder grauenvolle Erinnerungen an die garnicht all zu lange hinter uns stehende Komplettverarsche von Cinestrange mit ihrer VÖ von Thunderbolt!!!
Wenn selbst Zocki von Playzocker Reviews die ungeschnittene, griechische Version auf Youtube findet, dann hat das Label überhaupt nicht gearbeitet und sich auf die Suche begeben bzw. bemüht eine ungeschnittene Fassung zu finden.
Dann immer diese lächerlichen Ausreden, anstatt sich zu entschuldigen und den Fehler zu korrigieren wie es z. B. Turbine Medien tun, weil sie ihr Image nicht in den Dreck ziehen wollen.

Richtig putzig war es ja auch, dass Cinestrange behauptet hat, sie wussten nichts davon, dass ihre Version von Thunderbolt geschnitten ist, hat aber den kompletten SB im Booklet drinne... ÄH JA... gehts euch noch gut oder was?!
Der SB war sogar vorher schon gelistet.



Wie gesagt, Ausreden wie „davon wussten wir Nichts“ können sich Labels eigentlich schenken, weil meiner Meinung nach ein sehr gutes Label IMMER eine Vergleichsfassung zur Verfügung haben sollte und nicht einfach auf gut Glück ein Master einkaufen und denken „passt! Wird schon uncut sein.“

Riesengroße Frechheit! Ich hoffe auf eine Tauschdisc!!!

Edit:
Mir fällt gerade ein, was ist mit den Käufern, die den Film digital erworben haben? Die können ja keine Tauschdisc erhalten. Wie verkehrt das Label in diesem Fall?!

22.11.2020 10:56 Uhr - humptydumpty
2x
User-Level von humptydumpty 6
Erfahrungspunkte von humptydumpty 516
22.11.2020 09:53 Uhr schrieb Knochentrocken
Als Label würde ich nämlich beim Kauf der Lizenzen bzw. Vertriebsrechte IMMER eine Vergleichsversion hinzuziehen.
Spirit Media hätte auffallen müssen, dass es sich um eine geschnittene Fassung handelt. WENN sie ein zensiertes Master erhalten haben sollten.
Als ob das bei neuen Filmen, von denen es nicht schon zig Veröffentlichungen gibt so einfach wäre. Die deutsche DVD kam parallel mit der US-VÖ. Wie und wann wärst du da an die Vergleichsversion gekommen?
P.S.: Ich würde mich auch ärgern wenn ich den Film gekauft hätte

22.11.2020 11:08 Uhr - Crying Freeman
2x
22.11.2020 09:43 Uhr schrieb Polter
22.11.2020 09:24 Uhr schrieb Crying Freeman
Wie hier schon wieder gleich einige den virtuellen Lynchmob heraufbeschwören wollen.
Klar ist es blöd für alle, die sich bereits die cut Discs geholt haben, keine Frage, aber wartet doch erst mal ab wo genau der Grund liegt wie es dazu kam. FALLS es sich herausstellt, dass Spirit Media da geschlampt oder gar wissend falsche Infos ausgab können die immer noch geteert und gefedert werden


Moment. Selbst die nachvollziehbarste Begründung seitens des Labels ändert doch nichts an diesem Umstand. Die Leute haben Geld für eine zensierte Fassung ausgegeben. Wenn ich mir eine Salami-Pizza bestelle und eine Margharita aufgetischt bekomme, entschädigt es mich keine Ausrede des Pizzabäckers.

Und, mal Hand auf's Herz: selbst wenn das Label vorsätzlich gehandelt hätte, würde man's doch nicht zugeben, sondern einen Fehler vorschieben. Und das wäre dann für Dich okay? Echt?

Das Kind ist nunmal in den Brunnen gefallen, die Gründe dafür sind müßig. In Zukunft werden sich alle Aussagen des Labels bezüglich seiner Produkte zunächst einmal dem Generalverdacht der Falschheit aussetzen lassen müssen.

was für ein Vergleich ^^
Das man das eine deutlich schneller feststellen kann als das andere ist dir schon klar?
Und das da was schief lief steht ja auch außer Frage, aber schau mal zB. selbst bei (zu recht) hoch gelobten Firmen wie Shout Factory lief zuletzt nicht alles glatt (und leider waren da auch sofort irgendwelche Schreihälse, die sofort öffentliche Enthauptung der Geschäftsführung forderten).
Ich sag immer noch: wartet ab wie hier vom Publisher reagiert wird und je nachdem wie da gehandelt wird stellen wir sie an den Pranger oder eben nicht.

22.11.2020 12:26 Uhr - Oberstarzt
2x
22.11.2020 00:18 Uhr schrieb ifoundfootage
Oh wusste garnicht, dass wir uns im Jahr 1980 befinden.

Du sprichst die vorauseilende Zensurwut des Labels an, oder passierten die Schnitte auf Anweisung der FSK, da sie sonst die Freigabe verweigert hätten? Ich frage mich, warum die bei harten B-Actionern nachwievor Probleme haben?

Zum Film: Ist der gut? Normalerweise ist dort, wo Mario Van Peebles draufsteht, solide B-Actionware drin.

22.11.2020 13:02 Uhr - Kein Piranha
1x
Die uncut Fassung wird sicher exklusiv im 39,90 € teuren Mediabook nachgereicht XD

22.11.2020 13:05 Uhr - alex_wintermute
5x
Echt harter Tobak was Spirit Media da abgezogen hat. Man sollte dieses Label boykottieren. SB trifft keine Schuld. Mich würde interessieren was Koch Media als Vertrieb dazu zu sagen hat.

22.11.2020 13:16 Uhr - Lowmaker
3x
Ich hatte bei der damaligen Ankündigung der Uncutfassung hier auf Schnittberichte schon irgendwie meine Bedenken (hatte ich auch in einem Kommentar geäußert), weil's ja auch schon mit "Savage Dog" ähnlich so lief. Aber trotzdem ägerlich, egal ob verarsche oder versehen das Label sollte retten was noch zu retten ist und den geschädigten Kunden eine Austauschdisk anbieten. Und ich verstehe gar nicht warum es überhaupt eine Cutfassung davon gibt, die wäre doch 100%ig uncut durch die FSK gekommen. Alles was da geschnitten wurde sieht man z.B bei John Wick im Sekundentakt.

22.11.2020 13:18 Uhr - Roughale
1x
Müsste man doch zurückgeben können, falscher Film drauf sollte hier fast zutreffen. ich kann den Ärger verstehen, das Zurückhalten der berechtigten Meckerei gegen das Label definitiv nicht, die erlauben sich einfach zuviel... Eine Umtauschaktion wär angebracht, ohne Meckerei würde das nie geschehen, mit? Mal abwarten...

22.11.2020 13:23 Uhr - Han Vollo
1x
Das ist ja mal richtig ärgerlich. Und das, nach dem ganzen Stress den ich hatte, um an den Film zu kommen. Meine Amazonlieferung ist als Irrläufer in England gelandet. Hab dann bei nem anderen Zulieferer neu bestellt, den Film aber noch nicht geschaut. Und jetzt das. Saftladen.

22.11.2020 15:17 Uhr - Baron-B
3x
Ganz schlichte Geschichte, wohl nicht nur für mich. Ich habe den Film bei Amazon gekauft und kann diesen noch bis Ende Januar zurückschicken. Und genau das werde ich tun. Die restliche Diskussion erscheint mir müßig. Wenn ich Gurken im Glas verkaufen möchte, kündige dies an, indem ich entsprechend informiere und packe anschließend Zwiebeln in die Gläser, auf denen immer noch Gurken im Glas zu lesen ist, dann bin ich entweder bewusst dreist oder zu blöd für Gurken. So einfach ist das.

22.11.2020 16:08 Uhr - Leon1809
1x
Krass! Ein paar Action Szenen die es schon härter in "24" (ab 16) gegeben hat fielen hier der Schere zum Opfer... ich kann es und werd es nie verstehen

22.11.2020 22:57 Uhr - MischaBoyka
22.11.2020 00:37 Uhr schrieb ifoundfootageWenn es so sein sollte, dass das Label davon wusste, dann wäre eine Rückerstattung oder ein sonstiger Ausgleich mehr als Pflicht!

Dies zu beweisen dürfte mehr als schwer werden.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)


Ungeschnittene US-DVD

Amazon.de

  • Maniac
  • Maniac

BD Ultimate LCE
159,99 €
BD Lim. Vintage
54,82 €
4K UHD/BD
24,19 €
  • Tremors - Shrieker Island
  • Tremors - Shrieker Island

Blu-ray
13,45 €
DVD
9,61 €
  • Battleship Island
  • Battleship Island

Blu-ray
16,13 €
DVD
13,12 €
Prime Video
11,99 €
  • Der Herr der Ringe: Extended Edition Trilogie
  • Der Herr der Ringe: Extended Edition Trilogie

  • 69,99 €
  • Django - Sein Gesangbuch war der Colt
  • Django - Sein Gesangbuch war der Colt

Cover A
23,33 €
Cover B
23,11 €
  • Zombie - Dawn of the Dead
  • Zombie - Dawn of the Dead

4K UHD/BD Mediabook A
31,02 €
4K UHD/BD Retro VHS
51,71 €