SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Böses Zombie-Spiel PS4 aus AT · Hol dir den Klassiker ohne Zollprobleme · ab 19,99 € bei gameware Borderlands 3 · Eine Achterbahnfahrt voller Wahnsinn! · ab 59,99 € bei gameware

Life on Mars - Gefangen in den 70ern

zur OFDb   OT: Life on Mars

Herstellungsland:Großbritannien (2006)
Genre:Krimi
Bewertung unserer Besucher:
Note: 8,20 (10 Stimmen) Details
10.07.2009
pippovic
Level 13
XP 2.857
Episode: 1.05 Hooligans (Series 1 - Episode 5)
Internationale TV Version / dt. DVD ofdb
Originalfassung ofdb
Die Serie

Die von der britischen BBC produzierte Serie Life on Mars ist ein interessanter Genremix aus Krimi und Zeitreisethematik. Nach einem Unfall während einer laufenden Ermittlung im Jahr 2006 findet sich Detective Sam Tyler plötzlich im Jahr 1973 wieder. Liegt er im Koma? Ist er verrückt? Oder ist er ein Zeitreisender? Während Sam versucht, diese Frage zu klären, muss er nebenbei mit seinem neuen Chef Gene Hunt noch einige schwierige Mordfälle lösen. Wer auf britischen Humor und das Flair der Siebziger steht, der sollte sich diese Serie nicht entgehen lassen. Sie enthält zwar wenig Action, doch ist es spannend, die Cops bei ihrer Arbeit zu beobachten, die ohne moderne Kriminaltechnik erledigt werden muss. Einer der interessantesten Charaktere der Serie ist Gene Hunt, der immer einen zynischen Spruch auf den Lippen hat und seine Polizeiarbeit häufig nach dem Motto verrichtet: Erst zuschlagen, dann Fragen stellen! Die Ausstattung und Detailverliebtheit ist für eine Fernsehserie grandios, die einzelnen Folgen werden immer durch passende (Rock-) Musik aus der dieser Ära begleitet. Wer allerdings Wert auf CSI Schnickschnack legt, der sollte besser die Finger von Life on Mars lassen.


Die verschiedenen Fassungen

Wie auch schon bei anderen Serien produzierte die BBC zwei verschiedene Fassungen. Eine Originalfassung für den heimischen Markt und eine gekürzte Version, die vornehmlich für die TV-Ausstrahlung gedacht ist, um so Platz zu machen für mehr Werbeblocks und zugleich einige, vor allem im US-TV kritische Dialoge und Nacktszenen zu entschärfen. Vielfach ist zu lesen, dass es sich bei der Kurzfassung um eine „Eurofassung“ handelt, die für europäische Länder produziert wurde (so auch die alte Intro-Version hier) und die Langfassung von Anfang an für den heimischen Markt in Großbritannien gedacht war. Dies ist wohl in dieser Einfachheit nicht richtig, obwohl leider vieles im Unklaren ist und aufgrund fehlender TV-Ausstrahlungen nicht mehr rekonstruiert werden kann.

Zunächst wurde nach unterschiedlichen Aussagen auch auf dem englischen BBC Sender nur die gekürzte Fassung gesendet. Die Meldungen gehen hier aber wie gesagt auseinander; So heißt es etwa in der IMDb, dass in Großbritannien nur in der Wiederholung auf einem anderen Sender die gekürzte Fassung gezeigt wurde.

Ferner ist es wohl nicht richtig, dass man nur in Europa die gekürzte Fassung anbot bzw. verwendete. Unstreitig ist etwa, dass BBC auch auf dem Schwester-Sender in den USA (auch BBC America oder BBCA genannt) die gekürzte Fassung ausstrahlte. Diese Information findet sich in zahlreichen DVD-Reviews zur Serie sowie etlichen Leser-Reviews in der IMDb. Nicht ganz klären lässt sich diesbezüglich aber, ob man wirklich exakt die gleiche gekürzte Fassung verwendete; insbesondere mit Blick darauf, dass sämtliche US DVDs die ungekürzte Fassung beinhalten und man an die TV-Ausstrahlungen aus den USA nur noch schwerlich wird herankommen können (wer hier Abhilfe schaffen kann, möge uns bitte schreiben).

Größtenteils ist zu lesen, die US Schnittfassung sei im Standardserienformat von etwa 42 Minuten gelaufen, während die hier zum Vergleich vorliegenden gekürzten Fassungen alle jedoch etwa 52 Minuten laufen. Mehrere Stimmen in einschlägen Leser-Reviews und die IMDb sprechen jedoch von besagter Laufzeit um die 42 Minuten. Und in der Tat ist diese Länge eine Standard-Laufzeit für Serien in den USA, um so mit Werbung insgesamt eine Stunde füllen zu können. Allerdings ist dieses Laufzeitformat auch nicht zwingend. Nachprüfungen, wie lang die Laufzeit der einzelnen Episoden im US-TV ohne Werbung tatsächlich war, finden sich nicht. Im Gegenteil entsprechen einige Beschreibungen von gekürzten Szenen im US-TV genau den Schnitten, die in den hierzulande veröffentlichten Versionen zu finden sind. Insbesondere aber sind gerade die geringfügig vorhandenen Zensurschnitte in Sachen Nacktheit und Dialoge typisch für das US-Fernsehen. Weiterhin spricht vor allem die Tatsache, dass BBC sowohl in den USA als auch in Großbritannien die Fernsehauswertung übernahm und vorab bereits zwei Versionen anfertigte dafür, dass man hier vorausschauend die gekürzte Fassung anfertigte und diese weltweit verwendete.

Diese internationale TV Fassung wurde verschiedenen Sendern zum Kauf angeboten. So wurde die Fassung auch in Schweden gezeigt. In Deutschland kaufte der Sender Kabel Eins 2006 die gekürzten Fassungen ein und lies diese synchronisieren. Kabel Eins strahlte die erste Staffel im Februar 2007 Samstag abends zur Primetime aus, was zu einem Fiasko wurde, da viele Zuschauer der potentiellen Zielgruppe um diese Zeit nicht zu Hause sind und auch die Konkurrenz durch Spielfilme und Shows beträchtlich war. Aufgrund des schlechten Sendeplatzes erreichte die Serie in Deutschland nur sehr wenige Zuschauer und so wurde die zweite Staffel gar nicht mehr ausgestrahlt.

Wenig später veröffentlichte KSM die erste Staffel, bestehend aus acht Folgen, auf DVD. Doch auch hier handelte es sich um die gekürzte Fassung, was sich sehr schnell verbreitete und dazu führte, dass KSM von der ersten Staffelbox (nach eigener Angabe) nur ca. 10.000 Exemplare verkaufen konnte. Viele Fans der Serie griffen lieber zur ungekürzten englischen Version. Im Juni 2009 wiederholte Kabel Eins schließlich die erste Staffel komplett und sendet anschließend jeden Samstag um kurz vor 23:00 Uhr eine neue Folge der zweiten Staffel. Da es sich jedoch auch bei Staffel 2 nur um die gekürzte Eurofassung handelt und der Sendeplatz wiederum ungünstig ist, sind auch hier die Zuschauerzahlen entsprechend schlecht. Soweit ersichtlich scheint Deutschland bisher aber das einzige Land zu sein, in welchem die gekürzten Fassungen auch den Sprung auf DVD schafften. Das Label KSM gab jedoch dahingehend Auskunft, dass man diese Fassung schon von der BBC erhielt, weshalb nicht ausgeschlossen werden kann, dass auch in weiteren Ländern die Kurzfassung ein Heimkinorelease erfuhr. Zumindest in den USA und Großbritannien erschien auf DVD und BD hingegen nach der gekürzten TV-Ausstrahlung nur die ungekürzte Fassung.


Fortsetzung und Remakes

Zu Life on Mars produzierte die BBC eine Nachfolgeserie, die den Titel Ashes to Ashes trägt. Die Thematik ist in etwa die gleiche geblieben und auch ein Teil der Hauptdarsteller wurde übernommen. In dieser Serie findet sich die Polizeipsychologin Alex Drake, die den Fall Sam Tyler untersucht, nach einem Kopfschuss plötzlich im Jahre 1981 bei Gene Hunt und seinem Team in London wieder. Im Jahr 2008 produzierte der amerikanische Sender ABC ein Remake von Life on Mars unter dem gleichen Titel. Hierin übernahm Harvey Keitel die Rolle des Pandants zu Gene Hunt. Die Serie wurde jedoch bereits nach einer Staffel wieder abgesetzt. Auch in Spanien wurde die Idee des britischen Originals mit einer eigenen Serie bedacht. Diese trägt den Titel La chica de ayer.


Dieser Vergleich

Dieser Schnittbericht behandelt die fünfte Folge von Staffel 1. Für den Vergleich wurden die ungekürzte DVD der britischen Originalfassung von Contender (ab 12) und die gekürzte Eurofassung, hier vertreten durch die Ausstrahlung auf Kabel Eins (FSK 12) verwendet. Bei 8 Schnitten wurden ganze 5:49 Minuten herausgekürzt (Abspann und Vorschau nicht mitgerechnet). Die Laufzeitangaben stammen aus der gekürzten Fassung.

Laufzeiten (jeweils ohne Abspann)
gekürzte Fassung: 51:09 Min.
ungekürzte Fassung: 56:58 Min.

Anmerkung: Die Episoden haben in der Originalfassung keine eigenen Titel. In Deutschland wurde jeder Folge jedoch ein Titel verpasst. Dieser wird zu Beginn jeder Episode kurz eingeblendet, im Schnittbericht jedoch nicht extra aufgeführt.
2:04
Bei der deutschen Version wird noch der Alternativtitel zusätzlich eingeblendet. Zusätzlich wurde hier der Bildausschnitt verändert, damit der Titel einigermaßen mittig sitzt. Ab der zweiten Folge ist die Titelsequenz immer gleich.
kein Zeitunterschied


5:15
Längerer Szenenübergang. Man sieht noch, wie Sam nach dem Gespräch mit Ryan um die Ecke geht. Nach einem Schnitt sieht man, wie er das Polizeirevier betritt, wo Gene Hunt gerade die Kollegen auffordert, alle als gewalttätig bekannten Fußballfans herzubringen und herauszufinden, wo sie die letzte Nacht waren. Der letzte Satz, der in der gekürzten Fassung fehlt, ist ein "I think you're wrong" von Sam.
16,12 Sek.


10:16
Sam unterhält sich etwas länger mit Annie, nachdem diese (in beiden Fassungen) scherzhaft angedeutet hatte, dass er sich durch seine Zeitreisegeschichten lediglich für Frauen interessant machen wolle. Nachdem Sam daraufhin den ziemlich rüden Spruch "Bitte f*** mich, ich bin im Koma" bringt, erwidert Annie, dass es keinen Grund gibt, unhöflich zu werden. Sam fragt, ob der Spruch denn als Anmachspruch wirken würde. Annie erwidert "Keine Chance" und geht weg. Sam sieht ihr noch nach. Dann folgt eine Kamerafahrt um den Pfosten herum und man sieht Sam (jetzt ohne Jacke), wie er die Akten studiert. Er wirft einen Blick auf die Sachen, die das Opfer bei sich trug, steht dann auf und bewegt sich in Richtung des Plastikbeutels, um den Inhalt zu untersuchen. Als er Hand an die Sachen legt, setzt auch die gekürzte Fassung wieder ein.
37,84 Sek.


16:07
Nelson erklärt Sam und Gene, welche Zutaten in welchen Cocktail gehören. Doch Gene kann sich das nicht behalten.
33,96 Sek.


16:35
In der Originalfassung ist viel mehr von dem "Probelauf" der Cops zu sehen, die Undercover ein Pub führen wollen. Zunächst zapft Gene Chris ein Glas Schaum. Als Chris prüfend das Glas anschaut, entspinnt sich folgender Dialog zwischen den beiden:
Gene: "Was?"
Chris: "Nichts".
Gene: "Achtzehneinhalb Pence".
Chris gibt Gene das Geld. Gene wackelt an seinem Ohr.
Gene: "Hast du nicht etwas vergessen?"
Chris: "Ach ja ... und einen (Drink) für dich selbst"
Gene: "Vielen Dank! Von mir aus gerne".
Anschließend endet die Probe in einer wüsten Sauferei.
65,2 Sek.


34:32
Nach dem Undercover-Einsatz muss die Kneipe aufgeräumt werden. Gene Hunt liegt auf einem Tisch. Sam sagt zu Annie, dass Gene nur vorgeben würde, betrunken zu sein, doch Hunt ist wirklich voll. Sam versucht ihn auzurichten. Er soll erzählen, was er herausgefunden hat. Hunt nuschelt noch ein wenig vor sich hin und fällt schließlich vom Tisch.
71,16 Sek.


39:29
Die Festnahme von ist länger. Er und Sam wälzen sich noch etwas auf dem Boden herum. Die anschließende Vernehmung ist in der Originalfassung ebenfalls deutlich länger. Sam beginnt mit dem Verhör:
Sam: Wo waren Sie in der Nacht als Colin getötet wurde?
Malcolm: "Zu hause".
Sam: "Kann das irgendjemand bestätigen?"
Malcolm: "Ja, meine Katze".
Zwischendurch bringt Gene mal wieder einen Spruch.
Sam: "Sie folgten ihm nach Hause in dieser Nacht".
Malcolm: "Beweisen Sie es!"
Sam: "Also, was dachten Sie? Wollten sie ihn ein wenig aufmischen? Und jeder würde die City-Anhänger verdächtigen?"
Malcolm fängt statt einer Antwort an zu singen: "Los, weiter ihr Roten!"
Sam: "Es musste jemand sein, der sehr beliebt war, nicht? Ein netter Kerl, damit jeder wütend genug wird".
Malcolm: "Das ist Schwachsinn".
Sam: "Also rief jemand seinen Namen. Er stoppte, was Ihnen die Chance gab, sich hinter ihn zu stellen und ihm von hinten auf den Kopf zu schlagen. Ist es da, was passiert ist?"
Der Beschuldigte antwortet nicht, was Gene auf den Plan ruft. Er schlägt mit der Faust auf den Tisch, woraufhin der Angeklagte zusammenzuckt.
Gene: "Er hat dir eine verdammte Frage gestellt".
Dann will Sam noch wissen, ob er seinen Schlüssel benutzt habe und führt die Handhabung vor. Der Beschuldigte sagt jedoch, er wisse nicht, wovon Sam da spreche. Er beteuert, niemanden umgebracht zu haben. Sam erzählt ihm, dass der Schal, der bei dem Opfer gefunden wurde, in der Gerichtsmedizin sei und dort auf Spuren von Haaren und Haut untersucht werde. Gene bringt mal wieder zwei gute Sprüche. Zunächst sagt er dem Beschuldigten, dass sie schon dafür sorgen werden, dass er lebenslänglich bekommt. Nachdem Sam noch mal über den Schal gesprochen hat, fährt Gene fort:
Gene: "Die Jurys lieben das! Sie fühlen sich dann wie bei Columbo".
1:45 Min.


39:30
Nach nur einer sehr kurzen Szene folgt schon wieder ein kurzer Schnitt. Nachdem Malcolm beteuert hat, dass die Polizisten falsch liegen, sagt Sam noch folgendes zu Gene:
Sam: "Eine Sache noch".
1,48 Sek.


41:10
Sam fragt Phyllis, ob die Einsatzkräfte nicht Schutzkleidung tragen sollten. Die Frage verwundert Phyllis und daher präzisiert Sam sie.
Sam: "Na sie wissen schon, Visiere, Schutzwesten".
Phyllis: "Sie haben doch Helme".
Sam sieht sie resigniert an und geht weiter. Phyllis treibt noch einen Polizisten an.
16,56 Sek.


51:02
Der Abspann fehlt im TV natürlich.
36,4 Sek.


51:02
Nach dem Abspann folgt bei der britischen DVD noch eine Vorschau auf die nächste Episode. Ob dies bei der deutschen DVD ebenfalls der Fall ist, kann ich leider nicht sagen.
38,92 Sek.
Cover der britischen Box zu Staffel 1



kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)

Amazon.de



Brightburn: Son of Darkness
BD Steelbook 19,99
4K UHD/BD 31,99
Blu-ray 14,99
DVD 14,99
prime video 11,99



Der König der Löwen (2019)
4K UHD/BD 32,99
BD 3D/2D 28,99
BD 18,99
DVD 14,99



The Gangster, The Cop, The Devil
Blu-ray/DVD Mediabook 26,99
Blu-ray 15,99
DVD 12,99



Die Barbaren
Blu-ray/DVD Mediabook



Child's Play
Blu-ray/DVD Mediabook 23,99
Blu-ray 16,99
DVD 13,99
prime video 13,99



Midsommar
inkl. Director's Cut
Blu-ray 26,99
Blu-ray 18,99
DVD 16,99

Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2019)