SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Call of Duty: Black Ops 4 · Mehrspieler-Kämpfe für PS4, Xbox und PC · ab 59,99 € bei gameware Just Cause 4 · für PS4, Xbox One und PC · ab 64,99 € bei gameware
In zweiten Teil unseres 2017er Specials widmen wir uns den Listenstreichungen der BPjM von Juli bis Dezember.
In zweiten Teil unseres 2017er Specials widmen wir uns den Listenstreichungen der BPjM von Juli bis Dezember.
Tanz der Teufel - Eine Retrospektive
Tanz der Teufel - Eine Retrospektive
Filme, die nie existierten: Zurück in die Zukunft
Filme, die nie existierten: Zurück in die Zukunft

Der Tod ritt dienstags

zur OFDb   OT: I giorni dell'ira

Herstellungsland:Deutschland, Italien (1967)
Genre:Western
Bewertung unserer Besucher:
Note: 8,20 (10 Stimmen) Details
15.12.2015
Ex-Faker
Level 5
XP 400
Vergleichsfassungen
Das Vierte ofdb
Land Deutschland
Laufzeit 108:51 Min.
Italienische Kinofassung
Label Arrow Video, DVD
Land Großbritannien
Freigabe BBFC 12
Laufzeit 113:51 Min. PAL
„Der Tod ritt dienstags“ ist ein Klassiker des Italowesterns, der – wie viele andere Genrevertreter auch – in verschiedenen Schnittfassungen existiert. Die Sachlage ist in diesem Fall etwas unübersichtlich, weshalb zunächst ein kleiner Überblick erfolgen soll.

Laut Ulrich P. Bruckners Enzyklopädie „Für ein paar Leichen mehr“ belief sich die Laufzeit der italienischen Kinofassung anno 1967 auf 115 Minuten, während die deutsche Version, die 1968 ins Kino kam, 114 Minuten lang war. Auf DVD erschien der Film 2011 in Deutschland zunächst bei Kinowelt, später in inhaltsgleichen Fassungen auch unter dem Arthaus-Label und beim Zweitausendeins-Verlag. Tonino Valeriis zweite Regiearbeit weist in dieser Version eine Laufzeit von 109 Minuten auf und scheint um mindestens eine längere Dialogsequenz zwischen dem Protagonisten Scott Mary (Giuliano Gemma) und seinem Ziehvater Murph (Walter Rilla) geschnitten zu sein, wie in einschlägigen Foren immer wieder zu lesen ist.

Im deutschsprachigen Fernsehen lief der Film unter anderem auf Servus TV (2015) und Das Vierte (z. B. 2013), jeweils mit ebenfalls knapp 109 werbebereinigten Minuten Laufzeit. Interessanterweise weichen diese beiden Schnittfassungen im direkten Vergleich an mehreren Stellen voneinander ab. So ist zum Beispiel besagte Dialogsequenz bei Das Vierte enthalten, während sie in der auf Servus TV ausgestrahlten Version fehlt. Andererseits sind im Gegensatz zur Servus TV-Ausstrahlung bei Das Vierte klare Gewaltzensuren festzustellen. Dass diese Änderungen allesamt eigens durch den Sender vorgenommen wurden, darf bezweifelt werden, denn hier und da lassen sich weitere kleine Unterschiede erkennen, wie etwa ein alternativ montiertes, inhaltlich eher harmloses Gespräch. Auch das Bildmaster der beiden TV-Ausstrahlungen unterscheidet sich (Servus TV: qualitativ top; Das Vierte: Bild seitlich stark beschnitten und qualitativ mäßig). Der eingedeutschte Vorspann ist wiederum in beiden Fällen inhaltlich identisch.

Worin liegen nun die Unterschiede dieser beiden deutschsprachigen Fassungen im Vergleich zur italienischen Urfassung? Um diese Frage zu beantworten, wurde eine Blu-Ray-/DVD-Kombo herangezogen, die 2015 von Arrow Films in Großbritannien und in den USA veröffentlicht wurde. Auf Basis des eigens rekonstruierten 35 mm-Originalnegativs erschien der Film dort unter dem englischen Titel „Day of Anger“. Diese Veröffentlichung enthält sowohl die italienische Kinofassung als auch eine deutlich kürzere „internationale Fassung“. Letztere entspricht jedoch keiner der hier aufgeführten deutschsprachigen TV-Ausstrahlungen. Während die Originalfassung auf der Arrow-DVD rund 113 Minuten lang ist, beträgt die Laufzeit der internationalen Version lediglich knapp 86 Minuten (inklusive eines Abspanns, der in der italienischen Kinofassung und in den deutschsprachigen Fassungen fehlt). Damit ist die internationale Version deutlich kürzer als die Schnittfassungen, wie sie bei Das Vierte und Servus TV liefen. Im italienischen Kino-Cut sucht man die oben genannte Dialogsequenz übrigens vergebens. Sie ist aber in den Extras der Arrow-Veröffentlichung mit dem Hinweis enthalten, dass die Sequenz lediglich Bestandteil der internationalen Version gewesen sei und nicht zur ursprünglichen Kinofassung gehört habe. Das verkompliziert die Cut/Uncut-Problematik natürlich – und wir wären bei der Frage, wieso eine der oben genannten deutschsprachigen TV-Fassungen diese Sequenz enthält und dennoch wesentlich länger ist, als die so genannte internationale Fassung. Was hat es mit den deutschen Schnittfassungen auf sich?

Bei diesem ganzen Versionswirrwarr lohnt es sich, der Sache in separaten Schnittberichten auf den Grund zu gehen. Im Folgenden wird die italienische Kinofassung, vertreten durch die Arrow-DVD, mit der Version verglichen, die bei Das Vierte lief. Abgesehen von den aufgeführten Schnitten lassen sich die Laufzeitunterschiede auch auf die Tatsache zurückführen, dass die Arrow-DVD etwas langsamer läuft, als die deutschsprachige TV-Ausstrahlung. Etwaige Kürzungen im niedrigen Frame-Bereich und Abblendungen vor Werbepausen wurden für diesen Schnittbericht nicht berücksichtigt.

Laufzeit Das Vierte (linke Spalte): 01:48:51 / italienische Kinofassung (rechte Spalte): 01:53:51

Großen Dank an Cruel_Hides für die Bereitstellung des Vergleichsmaterials!
Weitere Schnittberichte:

Meldungen:
Day of Anger / Der Tod ritt Dienstags auf Blu-ray (17.02.2015)
Der Tod ritt dienstags erscheint uncut auf Blu-ray und DVD (23.11.2017)

Dieser Schnittbericht hat mehrere Seiten
Seite 1 von 2 vorwärts
Das Intro der deutschsprachigen Version weicht deutlich vom Vorspann der italienischen Originalfassung ab. Es wurden nicht einfach nur die Texte ins Deutsche übersetzt. Unterschiede lassen sich auch in Bezug auf die Reihenfolge der Tafeln und Animationen sowie die inhaltliche Gestaltung der Bildelemente feststellen. So wurden beispielsweise die Namen von Darstellern und Produktionsfirmen alternativ angeordnet und Animationen zum Teil verkürzt, verlangsamt, gespiegelt oder rückwärts eingefügt. Auch eine gänzlich neu gestaltete Animation, eine bunte Gesichtscollage, findet sich im deutschen Vorspann. Zudem fehlen in der deutschen Fassung kurze Schwarzbilder zu Beginn und zum Ende des Intros.


00:00:00 - 00:02:2000:00:00 - 00:02:27



Scott Mary (Giuliano Gemma) wird in der Eröffnungssequenz bei seiner täglichen Arbeitsroutine gezeigt. Die Szene vor der Begegnung mit dem Taugenichts Bill (Pepe Calvo) setzt in der italienischen Kinofassung circa 3 Sekunden später ein.


00:03:48 - 00:03:5100:03:59



Im Anschluss an die erste Begegnung mit Frank Talby (Lee van Cleef) macht sich Scott mit dessen Pferd in Richtung Stall auf. Hier ist der Übergang zur Folgeszene in der italienischen Fassung etwas kürzer als in der deutschen Version.


00:11:33 - 00:11:3500:12:02



Nach der Verkündung des Richterspruchs verlassen die Zuschauer den Saal und der Saloonbesitzer Abel Murray (Andrea Bosic) nimmt sich Scott zur Brust. Im Anschluss an den fiesen Faustschlag ist in der italienischen Kinofassung noch zu sehen, wie der Richter (Lukas Ammann) durch das Bild läuft und im Vorbeigehen vorwurfsvoll bemerkt: "Lass mich wenigstens erst draußen sein. Was ich nicht sehe, kann ich nicht bestreiten." Murray sagt daraufhin noch zu Scott: "Das ist für Perkins, der deinetwegen sterben musste." (deutscher Wortlaut übernommen aus der an dieser Stelle ungekürzten Servus TV-Ausstrahlung). Der darauf folgende zweite Faustschlag ist auch bei Das Vierte enthalten.


00:19:4800:20:38 - 00:20:45



Keine Kürzung, aber eine kleine stilistische Abweichung: Als Scott seinem künftigen Mentor Talby auf seinem Maulesel Sartana (!) durch die Prärie folgt, bietet die italienische Kinofassung bei einigen Szenenübergängen sanfte Überblendungen. In der deutschen Version gibt es stattdessen harte Schnitte. Kein Zeitunterschied.


00:21:39 - 00:21:4000:22:42 - 00:22:43



Überblendung Nummer 2 nach demselben Schema. Kein Zeitunterschied.


00:22:16 - 00:22:1700:23:20 - 00:23:21



Kurz darauf noch einmal das gleiche Spiel. Kein Zeitunterschied.


00:23:01 - 00:23:0200:24:07 - 00:24:08



Und noch eine vierte Überblendung. Kein Zeitunterschied.


00:25:15 - 00:25:1600:26:28 - 00:26:29



Talby wartet in der Kneipe auf das Eintreffen Wild Jacks (Al Mulock). Zunächst betritt aber Scott das Lokal. In der deutschen Fassung blickt Talby hier eine knappe Sekunde länger in Richtung Tür.


00:28:34 - 00:28:3500:29:57



Scott lehnt den ihm angebotenen Tequila ab und wird daraufhin von Wild Bill verprügelt. Bei Das Vierte fehlen einige Passagen des brutalen und sehr einseitigen Kampfes. In der Originalfassung ist zu sehen, wie Wild dem am Boden liegenden Zögling Talbys noch einen schwungvollen Tritt ins Gesicht verpasst.


00:33:3300:35:11 - 00:35:14



Scott schleppt sich sichtlich angeschlagen am Boden kriechend zu einem Regal und richtet sich dort auf. Wieder wird er in der italienischen Fassung etwas länger malträtiert – diesmal mit einem satten Nackenschlag. Scotts blutverschmiertes und schmerzverzerrtes Gesicht ist zu sehen.


00:33:5100:35:34 - 00:35:37



Wie im Blutrausch rückt Wild Jack dem erneut am Boden liegenden Scott in der Originalfassung noch mit einer zerbrochenen Flasche zuleibe, bis Talby schließlich genug gesehen hat und einschreitet.


00:34:0200:35:48 - 00:35:53



Nachdem er Wild Bill um die Ecke gebracht hat, biegt auch Talby um selbige. Vorher reitet er bei Das Vierte noch einige Sekunden länger die Straße entlang.


00:37:53 - 00:38:0000:39:57

Dieser Schnittbericht hat mehrere Seiten
Seite 1 von 2 vorwärts

Kommentare

15.12.2015 04:04 Uhr - Grosser_Wolf
Der Vorspann scheint ja sehr psychedelisch zu sein. I love it!

Der Film ist mir gänzlich unbekannt, aber nun ist mein Interesse geweckt. Danke für den SB!

15.12.2015 08:47 Uhr - Tom Cody
DB-Helfer
User-Level von Tom Cody 19
Erfahrungspunkte von Tom Cody 7.438
15.12.2015 04:04 Uhr schrieb Grosser_Wolf
Der Film ist mir gänzlich unbekannt, aber nun ist mein Interesse geweckt. Danke für den SB!

Falls du dir ganz gerne mal einen guten Italo-Western anschaust, solltest du diesen hier auf jeden Fall noch nachholen. Definitiv einer der 20 besten Filme des Genres und alleine schon wegen der Kombination Van Cleef - Gemma sehenswert.

15.12.2015 12:26 Uhr - Ex-Faker
DB-Helfer
User-Level von Ex-Faker 5
Erfahrungspunkte von Ex-Faker 400
Der Film sollte wirklich in keiner Italowestern-Sammlung fehlen. Leider haben alle mir bekannten Veröffentlichungen ihre Macken, d.h. es fehlt immer irgendetwas. Am empfehlenswertesten ist sicherlich die Arrow-VÖ.

15.12.2015 14:56 Uhr - Frank Drebin
User-Level von Frank Drebin 2
Erfahrungspunkte von Frank Drebin 40
Vielen Dank für diesen sehr anschaulichen SB, sieht echt interessant aus!

Ich weiß aber nicht, ob ichs noch schaffe, ihn zu kaufen, denn: Heute ist Dienstag *o.O*

15.12.2015 21:22 Uhr - Ex-Faker
1x
DB-Helfer
User-Level von Ex-Faker 5
Erfahrungspunkte von Ex-Faker 400
15.12.2015 14:56 Uhr schrieb Frank Drebin
Vielen Dank für diesen sehr anschaulichen SB, sieht echt interessant aus!

Ich weiß aber nicht, ob ichs noch schaffe, ihn zu kaufen, denn: Heute ist Dienstag *o.O*


Danke sehr! Den Film kannst du ja an einem anderen Wochentag gucken, dann solltest du ihn überleben.

16.12.2015 10:19 Uhr - LJSilver
@ Schnittberichte: So schwer ist das mit den Fassungen nicht, wenn man die Historie des Films kennt, die so auch auf viele andere italienische Produktionen anwendbar ist.

Die verschiedenen Verleiher (England, USA, Deutschland) haben ein Interpositiv eines Rohschnitts/der nicht finalen italienischen Fassung bekommen und dem Film jeweils selbst entsprechend dem eigenen Markt zurechtgeschnitten. Deshalb gibt es von dem Film viele verschiedene Fassungen.

16.12.2015 12:09 Uhr - Ex-Faker
DB-Helfer
User-Level von Ex-Faker 5
Erfahrungspunkte von Ex-Faker 400
16.12.2015 10:19 Uhr schrieb LJSilver
@ Schnittberichte: So schwer ist das mit den Fassungen nicht, wenn man die Historie des Films kennt, die so auch auf viele andere italienische Produktionen anwendbar ist.

Die verschiedenen Verleiher (England, USA, Deutschland) haben ein Interpositiv eines Rohschnitts/der nicht finalen italienischen Fassung bekommen und dem Film jeweils selbst entsprechend dem eigenen Markt zurechtgeschnitten. Deshalb gibt es von dem Film viele verschiedene Fassungen.


Das ist klar. Es geht hier aber um die Frage, warum es verschiedene deutschsprachige Versionen gibt, bei denen nicht einfach nur Szenen fehlen, sondern die offensichtlich teils auch umgeschnitten worden sind. Also verschiedene deutsche Master (Intro ist identisch eingedeutscht) mit unterschiedlich montiertem Material (Szene Giuliano Gemma und Walter Rilla in der Hütte). Das wird deutlicher, sobald der Servus TV SB online geht. Zu diesen Versionsunterschieden der deutschen Fassung habe ich keine Infos gefunden. Wenn du mehr weißt, bin ich für Infos dankbar.

17.12.2015 10:55 Uhr - LJSilver
16.12.2015 12:09 Uhr schrieb Ex-Faker
Das ist klar. Es geht hier aber um die Frage, warum es verschiedene deutschsprachige Versionen gibt, bei denen nicht einfach nur Szenen fehlen, sondern die offensichtlich teils auch umgeschnitten worden sind. Also verschiedene deutsche Master (Intro ist identisch eingedeutscht) mit unterschiedlich montiertem Material (Szene Giuliano Gemma und Walter Rilla in der Hütte). Das wird deutlicher, sobald der Servus TV SB online geht. Zu diesen Versionsunterschieden der deutschen Fassung habe ich keine Infos gefunden. Wenn du mehr weißt, bin ich für Infos dankbar.


Es könnte sein, dass man für die TV-Master aus Kostengründen auf existierende ausländische Fassungen zurück gegriffen hat und nur den Vorspann/Ende-Einblendung gescannt und ausgetauscht hat.

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)




Amazon.de



Running Man



Braveheart
4K UHD/BD Steelbook 26,99
4K UHD/BD 22,99



The Walking Dead - Staffel 8
Blu-ray 34,99
DVD 29,99
Amazon Video 34,99

Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2018)