SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Dying Light 2 uncut PS4 · Der Nachfolger des Zombie-Krachers. Mehr Blut! · ab 59,90 € bei gameware Wolfenstein 2: New Colossus Switch · 100% uncut Symbolik Edition ohne Zollprobleme! · ab 69,99 € bei gameware
Relevante FSK-Neuprüfungen 2016
Relevante FSK-Neuprüfungen 2016
Auch der berüchtigte §131 StGB kann bezwungen werden - wir haben nochmal die Fälle zusammengefasst, bei denen eine Beschlagnahme nach Jahren wieder aufgehoben wurde.
Auch der berüchtigte §131 StGB kann bezwungen werden - wir haben nochmal die Fälle zusammengefasst, bei denen eine Beschlagnahme nach Jahren wieder aufgehoben wurde.
In zweiten Teil unseres 2017er Specials widmen wir uns den Listenstreichungen der BPjM von Juli bis Dezember.
In zweiten Teil unseres 2017er Specials widmen wir uns den Listenstreichungen der BPjM von Juli bis Dezember.

Cannibal Man

zur OFDb   OT: La semana del asesino

Herstellungsland:Spanien (1973)
Genre:Horror, Drama, Thriller
Bewertung unserer Besucher:
Note: 5,93 (22 Stimmen) Details
08.07.2018
brainbug1602
Level 22
XP 11.411
Vergleichsfassungen
Internationale Fassung ofdb
Label XT Video, DVD
Land Österreich
Freigabe ungeprüft
Laufzeit 93:55 Min. PAL
Spanische Langfassung
Label Mercury Films, Blu-ray
Land Spanien
Laufzeit 107:18 Min.
Verglichen wurde die internationale Fassung (österreichische DVD von XT-Video) mit der spanischen Langfassung (spanische Blu-ray von Mercury Films).

Der Metzger Marcos verbringt sein eintöniges Leben im Schlachthaus oder in einer Bar bei sich um die Ecke. Als er eines Abends zusammen mit seiner Freundin Paula im Taxi nach Hause fährt entwickelt sich zwischen dem Fahrer und Marcos ein Streit, der damit endet, dass der Fahrer von Marcos umgebracht wird. Um den Mord zu verheimlichen sieht sich Marcos gezwungen auch Paula umzubringen. Im Laufe einer Woche drohen immer mehr Menschen die Morde von Marcos zu entdecken, so dass er sich gezwungen sieht weiter zu töten...

War der Film in Deutschland zu VHS Zeiten in einigen Gewaltszenen gekürzt, erschien er auf DVD immer ungeschnitten, sei es von Motion Pictures in Deutschland, von XT-Video in Österreich oder die Anchor Bay DVDs in den USA. Die erste Blu-ray des Films erschien Ende 2014 von Subkultur als zweiter Teil der Grindhouse Collection Vol. 2. Eine erstklassige Veröffentlichung mit hervorragender Bildqualität. Subkultur hatte sich für die Veröffentlichung sogar die Mühe gemacht Schnittreste aus dem Archiv zu bergen. Da laut spanischem Rechteinhaber kein Ton mehr für die Szenen existiert, finden sich diese ohne Ton im Bonusmaterial der Blu-ray wieder. Die zweite Blu-ray erschien in Spanien von Mercury Films. Interessant an dieser Veröffentlichung ist, dass einige der ehemals entfernten Szenen wieder in den Film integriert wurden inkl. dem spanischen Ton, der also doch existierte. Man hat die Wahl zwischen dem spanischen und englischen Ton, wobei in der englischen Fassung bei den entfernten Szenen der Ton auf Spanisch mit optionalen englischen Untertiteln springt. Diese Fassung wurde auch für die US Blu-ray von Code Red verwendet, allerdings befindet sich dort nur der englische Ton mit den englischen Untertiteln für die entfernten Szenen. Für die spanische und somit auch für die US Blu-ray wurde das Bild leider sehr schlecht gefiltert, so dass diese nicht mit der Subkultur mithalten können.

Welche Szenen haben es denn nun in die Langfassung geschafft? Zum einen bekommt der Film seine Wochenstruktur wieder, indem die einzelnen Tage eingeblendet werden. Man erfährt, dass die Mutter von Marcos einen schweren Unfall hatte, für den er zum einen entschädigt wurde und zum anderen nun an der neuen Maschine arbeiten darf. Das wird in einem zusätzlichen Gespräch mit seinem Chef und später mit einem seiner Arbeitskollegen klar. Ansonsten sind die Verlängerungen unspektakulär. Das Gespräch zwischen Marcos und Ambrosio, bevor dieser in seine Wohnung stürmt ist etwas länger, genauso wie eine Szene in der Marcos länger durch die Menschenmenge läuft und schließlich mit der U-Bahn nach Hause fährt. Die Eröffnungsszene vom Schlachthof als Marcos sein Sandwich isst, wurde in der Langfassung nach hinten verschoben.

Lohnt sich die Langfassung? Grundsätzlich sollte die Subkultur die erste Wahl sein, vor allem da sie qualitativ den beiden anderen Blu-rays überlegen ist. Wer dann noch einen Teil der entfernten Szenen wieder im Film sehen möchte, kann durchaus zur Langfassung greifen. Die Code Red Blu-ray aus den USA kann man sich sparen, da sie nur den Transfer der spanischen Blu-ray übernimmt und dabei den spanischen Ton weg lässt. Besser greift man zur günstigeren und deutlich einfacher zu bestellenden spanischen Blu-ray.

Laufzeiten:

dt. DVD: 93:55 Min.
spanische Blu-ray: 107:18 Min. (107:37 Min. inkl. Abspannmusik)
Weitere Schnittberichte:

Meldungen:
Cannibal Man ab Ende Januar auf DVD von Motion Picture (12.01.2014)
Cannibal Man ab Dezember auf Blu-ray (22.11.2014)

[00:00:00][00:00:29]

Die deutsche Fassung beginnt mit einigen blutigen Szenen aus dem Schlachthaus in dem Marcos arbeitet. Man sieht ihn wie er in einer Pause ein Sandwich isst.



Diese Szenen sind in der spanischen Fassung später zu sehen.

DF: 60,52 Sek.


[00:05:08][00:04:46]

Die Kamera schwenkt von der Straße auf die Bar Rosa.



SP: 11,88 Sek.


[00:12:26][00:12:35]

Lunes wird eingeblendet.



SP: 1,46 Sek.


[00:12:39][00:12:50]

Hier sind nun in der spanischen Fassung die Szenen aus dem Schlachthaus zu sehen.



SP: 63,04 Sek.


[00:13:39][00:14:57]

Marcos stellt die Schubkarre ab und läuft zum Büro.



Der Fabrikleiter ist gerade am Telefon, so dass Marcos auf die Beine der Sekretärin starren kann. Als er aufgelegt hat, beschäftigt er sich mit Marcos. Er hält ihm einen Vortrag, dass Marcos auch Teil der Firma ist und kommt dann zu dem Punkt, dass die neuen Maschinen eingtroffen sind. Diese Maschinen können seiner Meinung nach nur von wenigen bedient werden, da sie ein besonderes Fingerspitzengefühl benötigen, das Marcos besitzt. Die Maschine soll nun der Chef von Marcos werden. Dann holt er aus, wie Marcos bei der arbeit gestorben ist und die Firma ihn desewegen großzügig entschädigt hat.



SP: 184,17 Sek.


[00:22:07][00:26:51]

Martes wird eingeblendet.



Marcos unterhält sich mit einem Arbeitskollegen. Der erzählt ihm, dass er dabei war als sein Mutter den schrecklichen Unfall hat. Er berichtet wie sie regelrecht in Flammen aufging. Ihre Schreie wurden von den Arbeitern als Sirenengeheul missgedeutet und auch noch nach Wochen roch es in der Fabrik nach verbranntem Fleisch. Sie kommen an der Maschine an und er erklärt Marcos, dass er nur immer regelmäßig Fleisch nachfüllen muss und der Rest von der Maschine übernommen wird.



SP: 126,29 Sek.


[00:45:12][00:53:04]

Jueves wird eingeblendet.



SP: 1,88 Sek.


[00:46:13][00:54:10]

Der Dialog zwischen Marcos und Don Ambrosio an der Haustüre ist länger. Marcos meint, dass sich Carmen vermutlich amüsiert. Don Ambrosio lässt sich nicht abwimmeln von Marcos und verlangt zu wissen wo sich seine Tochter und Marcos Bruder befinden. Ambrosio vermutet dass sie sich im Haus befinden. Als er durch die Tür geht setzt die deutsche Fassung wieder ein.



SP: 48,29 Sek.


[00:57:49][01:07:06]

Als Marcos in der Wohnung sprüht sind ein einer Stelle alternative Szenen zu sehen.

Die deutsche Fassung schneidet auf das Familienbild.



Die spanische Fassung schneidet stattdessen auf eine Marienstatue.



DF: 2,72 Sek.
SP: 2,71 Sek.


[01:05:59][01:15:39]

Zwei Arbeiter unterhalten sich. Einer meint, dass es ihm seltsam vorkommt was Marcos an der Maschine treibt und er womöglich Werzeug aus der Firma stiehlt. Der andere meint, dass er sich dies auf seiner Runde anschauen will. Die deutsche Fassung setzt ein als er sich der Tasche nähert.



SP: 55,96 Sek.


[01:06:31][01:17:09]

Der Mann meint, dass die Tasche von Marcos leer war. Der andere sagt, dass sie ihn trotzdem im Auge behalten sollten, da ind er Maschine von Labor eine seltsame Fleischmischung entdeckt wurde.



SP: 23,17 Sek.


[01:09:17][01:20:24]

Domingo wird eingeblendet.



SP: 1,67 Sek.


[01:09:45][01:20:56]

Das Mädel läuft länger die Straße entlang, nachdem sie dem Wirt gesagt hat, dass sie zur Beichte in die Kirche will.



SP: 9,58 Sek.


[01:19:49][01:31:35]

Mehr Szenen von dem Straßenleben sind zu sehen. Danach sieht man Marcos in der U-Bahn umgeben von einer Menschenmasse.



SP: 57,08 Sek.


[01:33:48][01:47:08]

Das Haus ist länger zu sehen, dann wird "Fin" eingeblendet.



SP: 9,62 Sek.

Kommentare

08.07.2018 00:46 Uhr - joecool69
Wer ist dieser "FIN"? ;)
Klasse Schnittbericht, macht die Subkultur Fassung sehr interessant.

08.07.2018 00:58 Uhr - ???
3x
User-Level von ??? 2
Erfahrungspunkte von ??? 33
08.07.2018 00:46 Uhr schrieb joecool69
Wer ist dieser "FIN"? ;)
Klasse Schnittbericht, macht die Subkultur Fassung sehr interessant.


...der "FIN" darf immer den Film beenden, nur er hat das Recht. ;)

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)


Kauf der spanischen Blu-ray mit der Langfassung

Amazon.de



Black Mirror - Tod hinter Glas
Blu-ray 12,99
DVD 9,99
Amazon Video 11,99



Pans Labyrinth
Blu-ray + CD-Soundtrack + 3 Bonus-Blu-rays + DVD
Ultimate Edition 65,99
Blu-ray Mediabook 23,99
Amazon Video ab 3,99



Red Sparrow
Blu-ray LE Steelbook 24,99
4K UHD/BD 28,99
Blu-ray 17,99
DVD 13,99
amazon video 13,99

Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2018)