SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Red Dead Redemption · Uncut Westernfeeling für PS4 und Xbox One · ab 67,99 € bei gameware Call of Duty: Black Ops 4 · Mehrspieler-Kämpfe für PS4, Xbox und PC · ab 59,99 € bei gameware
ARNOLD SCHWARZENEGGER erneut in unserem Zensurfokus: In Teil 2 unseres Specials beleuchten wir 1991 bis heute.
ARNOLD SCHWARZENEGGER erneut in unserem Zensurfokus: In Teil 2 unseres Specials beleuchten wir 1991 bis heute.
Wir blicken auf die Filme von LOUIS DE FUNÈS zurück: Auch der französische Komiker musste häufig Kürzungen in Deutschland hinnehmen.
Wir blicken auf die Filme von LOUIS DE FUNÈS zurück: Auch der französische Komiker musste häufig Kürzungen in Deutschland hinnehmen.
Arnold Schwarzenegger - Von Herkules 1970 bis T-800 im Jahre 1991. 22 Jahre Kinogeschichte & viele Schnittberichte im Überblick.
Arnold Schwarzenegger - Von Herkules 1970 bis T-800 im Jahre 1991. 22 Jahre Kinogeschichte & viele Schnittberichte im Überblick.

Ich spuck' auf dein Grab

zur OFDb   OT: Day of the Woman

Herstellungsland:USA (1978)
Genre:Horror, Drama, Thriller
Bewertung unserer Besucher:
Note: 7,34 (65 Stimmen) Details
16.03.2011
Muck47
Level 35
XP 44.799
Hier anmelden / registrieren um die Bilder dieses Schnittberichts ansehen zu können.
Vergleichsfassungen
BBFC 18 Neuauflage
Label 101 Films / Screen Entertainment, DVD
Land Großbritannien
Freigabe BBFC 18
Laufzeit 101:06 Min. (99:06 Min.) PAL
Ungeprüft ofdb
Label Astro, DVD
Land Deutschland
Freigabe ungeprüft
Laufzeit 100:59 Min. (99:51 Min.) PAL
Vergleich zwischen der gekürzten britischen DVD-Neuauflage von 101 Films / Screen Entertainment (BBFC 18) und der ungekürzten deutschen DVD von Astro (Ungeprüft)


24 zensurbedingt geänderte Stellen, davon
* 17 Schnitte (einer mit doppeltem Bildmaterial vertuscht)
* 7 Geschwindigkeitsänderungen in der UK-Fassung

- Differenz durch Zensureingriffe: 51,5 sec
- Tatsächliche Schnittdauer ohne Geschwindigkeitsänderungen: 113,6 sec

Zusätzliche Differenz entsteht durch diverse Vorlagenfehler bei der deutschen DVD, die jedoch stets unter 0,5 sec bleiben und im Schnittbericht der Übersichtlichkeit halber nicht erwähnt wurden.



Meir Zarchis Rape'N'Revenge-Klassiker aus dem Jahre 1978 hat in Großbritannien eine lange Zensurgeschichte hinter sich. Der Film landete auf der berüchtigen "Video Nasties"-Liste und wurde erst 2001 in einer um über sieben Minuten entschärften Fassung von der BBFC mit höchster Altersfreigabe durchgewunken. Die Laufzeitdifferenz fiel jedoch geringer aus, weil man viele Kürzungen durch "Alternativmaterial" vertuschte - in der Fassung sind keine neuen Einstellungen zu bewundern, man hat lediglich mehrere Aufnahmen doppelt und dreifach verwendet. Davon kann man in Anbetracht der eher radikalen Zensurpraxis in Deutschland halten was man will, genaueres zu dieser Fassung lässt sich jedenfalls im entsprechenden Schnittbericht nachlesen.

Passend zum Remake brachte man im September 2010 in Großbritannien eine Neuauflage heraus. Da über die Jahre hinweg mehrere Genreklassiker erstmals ungeschnitten freigegeben wurden, machte man sich hier wohl Hoffnungen. Erfolglos, denn der Film ist in dieser "Ultimate Edition" nun zwar deutlich länger als die früheren britischen Veröffentlichungen (entsprechend wird auch mit dem Vermerk "the most complete version ever released in the UK" auf dem Cover geworben), allerdings sind immer noch Zensureingriffe von ca. 2 Minuten festzustellen. Schade, denn ansonsten ist die VÖ mit einem informativen Booklet und Filmposter ganz nett. Interessanterweise wurde das zeitgleich in Irland angesetzte Release wie wir damals berichteten vom dort zuständigen Irish Film Classification Office (IFCO) verboten.
Die Fassung wurde ganz neu zurecht gestutzt, die häufig unpassenden, wiederholten Einstellungen der alten britischen Schnittfassung sind hier also (bis auf eine Ausnahme) nicht zu beanstanden. Allerdings hat man auf andere Weise auch hier dafür gesorgt, dass die Laufzeitdifferenz geringer ausfällt als die tatsächliche Schnittdauer. Einstellungen im Umkreis von zensierten Stellen wurden nämlich häufig stark verlangsamt abgespielt. Besonders bei reinen reaction shots funktioniert das auch recht gut, bei vielen Bewegungen der Charakter fällt es leider durchaus mal unangenehm auf. Alles in allem ist die Fassung jedenfalls erwartungsgemäß deutlich freizügiger und eher zur Sichtung geeignet als die frühere BBFC-Rumpffassung.

Für ungeschnittenen Filmgenuss müssen die Briten aber weiter zum Import greifen. Neben der zum Vergleich vorliegenden deutschen DVD von Astro sei da natürlich vor allem auf die US-VÖs verwiesen. Während diese in den letzten Jahren noch weitestgehend OOP und dementsprechend teuer waren, ist zeitgleich zum Heimkino-Release des Remakes im Februar 2011 auch eine Neuauflage von Anchor Bay erschienen, leider allerdings ohne die Gimmicks der UK-VÖ.



Laufzeitangaben sind nach dem Schema
Britische DVD in PAL-Geschwindigkeit / Deutsche DVD in PAL-Geschwindigkeit
angeordnet
Weitere Schnittberichte
Ich spuck' auf dein Grab (1978) BBFC 18 DVD - Ungeprüfte dt. DVD
Ich spuck' auf dein Grab (1978) BBFC 18 Neuauflage - Ungeprüft
I Spit on Your Grave (2010) BBFC 18 - Unrated
I Spit on Your Grave (2010) SPIO/JK - Unrated
I Spit on Your Grave (2010) Keine Jugendfreigabe - Unrated
I Spit on Your Grave (2010) Horror Channel - Unrated
I Spit on Your Grave (2010) CAT III-Fassung - Unrated
I Spit on Your Grave 2 (2013) BBFC 18 - Unrated
I Spit on Your Grave 2 (2013) Keine Jugendfreigabe - Unrated
I Spit on Your Grave 3 - Vengeance is Mine (2015) keine Jugendfreigabe - Uncut
I Spit on Your Grave 3 - Vengeance is Mine (2015) CAT III-Fassung - Unrated

Meldungen


Etwas mehr Schwarzbild zu Beginn der britischen DVD.

+ 1 sec





25:39 / 25:37-25:39

Zwischen zwei Aufnahmen von Johnny sieht man noch aus anderer Perspektive, wie er auf Jennifer liegt.

2,1 sec



25:40 / 25:40-25:44

Die nächste Aufnahme von Johnny ist minimal länger, er stößt weiter zu. Dies sieht man auch noch aus der anderen Perspektive.

4,3 sec



25:43 / 25:47-25:55

Johnny auch hier wenige unbedeutende Einzelbilder länger, dann weitere Aufnahmen vom Vergewaltigen.

8 sec



25:45 / 25:57-26:02

Jennifer etwas länger, dann zwei weitere Aufnahmen: Eine mit Matthew im Hintergrund und eine aus der bereits zuvor mehrfach entfernten Perspektive.

4,7 sec



25:47 / 26:04-26:08

Matthew über zwei Sekunden länger und nochmal Johnny auf Jennifer.

4,5 sec



25:53 / 26:14-26:20

Johnny bleibt erschöpft auf Jennifer liegen, während die von seinen Kollegen am Boden gehalten wird.

5,6 sec



26:45 / 27:12-27:16

Jennifer kriecht davon.

4,2 sec



Geschwindigkeitsänderung
26:45-26:53 / 27:16-27:18

Die Aufnahme von Matthew wurde in der UK-Fassung stark verlangsamt abgespielt, während die Tonspur normal weiter läuft.

UK 5,2 sec länger
Bild zur Einordnung




26:53 / 27:18-27:19

Der Anfang der Folgeaufnahme (Johnny steht vom Boden auf) fehlt daraufhin noch.

In der Summe wurde in der UK-Fassung durch die verlangsamte Aufnahme mittendrin genau die Differenz der zwei Schnitte ausgeglichen.

1 sec



31:58 / 32:24-32:29

Eine Einstellung fehlt, bei der Jennifer von den Peinigern auf den Felsen festgehalten wird.

4,5 sec



Geschwindigkeitsänderung
31:58-32:29 / 32:29-32:48

Wieder wurde eine Aufnahme von Matthew in der UK-Fassung verlangsamt abgespielt. Aber auch die folgenden Aufnahmen, bei der die Jungs Jennifer weiter festhalten, laufen verlangsamt ab - hier fällt es aufgrund der Bewegungen natürlich etwas auf.

UK 12,1 sec länger
Bilder zur Einordnung




32:29 / 32:48-32:55

Dafür fehlt in der UK-Fassung jedoch das Ende der Aufnahme: Andy streift seine Hosenträger und die Hose selbst herunter.

7,4 sec



Geschwindigkeitsänderung
32:29-32:35 / 32:55-32:59

Die Folgeaufnahme von Matthew in der UK-Fassung erneut verlangsamt, ebenso die nächste der leidenden Jennifer.

UK 2,5 sec länger
Bilder zur Einordnung




32:35 / 32:59-33:07

Eine Totale, bei der Jennifer von hinten vergewaltigt wird und laut aufschreit, fehlt. Daraufhin schlägt Andy zu und von der Folgeaufnahme fehlen noch die ersten fünf Einzelbilder.

7,7 sec



Geschwindigkeitsänderung
32:35-32:56 / 33:07-33:19

Der Rest dieser Aufnahme sowie die diversen folgenden Ansichten laufen in der UK-Fassung dann wieder langsamer ab.

UK 8,2 sec länger
Bilder zur Einordnung




32:56 / 33:19-33:22

Die nächste Totale der Vergewaltigung fehlt wieder komplett. Die Folgeaufnahme von Matthew lässt zu Beginn 0,3 sec vermissen, womöglich unbeabsichtigt.

2,9 sec



35:36 / 36:02-36:15

Jennifer krabbelt rund 1 sec länger nach vorne, dann torkelt sie in weiterer Aufnahme davon und stützt sich an einen Baum.

13,1 sec



Geschwindigkeitsänderung
35:36-36:20 / 36:15-36:46

Die nächste halbe Minute, in der man die Peiniger beim Aufräumen sieht, wurde dann in der UK-Fassung wieder langsamer abgespielt, um die Laufzeitdifferenz des vorigen Schnitts entsprechend auszugleichen.

UK 13,1 sec länger
Bilder zur Einordnung




42:27 / 42:53-42:56

Stanley tritt auf Matthews Hintern, als der Jennifer vergewaltigt.

3,2 sec



Geschwindigkeitsänderung
42:27-42:36 / 42:56-43:01

Die nächste Aufnahme von Stanley in der UK-Fassung wieder verlangsamt.

UK 3,8 sec länger
Bilder zur Einordnung




42:36 / 43:01-43:02

Warum auch immer fehlt der Anfang der Folgeaufnahme von Stanley (sein "I can't come!" ist aber auch hier zu hören), zumindest wird so die Laufzeitdifferenz genau ausgeglichen.

0,6 sec



Doppeltes Material
42:39-42:41 / 43:05-43:24

In der UK-Fassung wurde hier nochmal der letzte Teil der Aufnahme von Stanley eingefügt, bei der er etwas trinkt (nicht nochmal bebildert, siehe 42:27-42:36).

Die Uncut hingegen präsentiert noch eine Totale von Matthew auf Jennifer, er kann offensichtlich nicht so wie gewünscht. Die anderen spotten über ihn, Stanley gießt Jennifer etwas Schnaps aufs Gesicht.

Uncut 17,2 sec länger



Geschwindigkeitsänderung
42:42-43:11 / 43:25-43:37

Wieder hat man es sich einfach gemacht und nun die folgende Einstellung, bei der Stanley aufsteht und sich anzieht, in der UK-Fassung stark verlangsamt abgespielt.
So wurde der Laufzeitunterschied wieder wett gemacht und auch die Tonspur hat man einfach weiterlaufen lassen bzw hier hört man den Spott der anderen Jungs.

UK 17,2 sec länger
Bilder zur Einordnung




45:24 / 45:50-46:12

Jennifer ist erneut zu sehen und Stanley schiebt ihre Arme ruhig zur Seite, kurz darauf eskaliert es: Er zieht seine Unterhose herunter und fordert brüllend Oralverkehr.

22,6 sec



Die UK-Fassung hat ganz am Ende noch zwei zusätzliche Credits.

+ 52 sec
Dank für die Bereitstellung der deutschen DVD geht an blade41 !


Cover der gekürzten UK-DVD-Neuauflage:


Cover der ungekürzten deutschen DVD:

Kommentare

16.03.2011 00:17 Uhr - cb21091975
1x
hab die uncut fassung einmal gesehn.
reicht mir,reine celluleudverschwendung.
wie kann ein solches machwerk nur ein "klassiker" sein?

16.03.2011 00:49 Uhr - Once-Bitten
Wer nennt den diesen Film klassiker nur weil eine Horde von Filmfreaks diesen Film mögen und ihn so nennen, muss er kein Klassiker sein.
Doch der Film ist ein gelunger Rape & Revenge Streifen der vergangenen Zeit!

16.03.2011 00:57 Uhr - Evil Wraith
3x
...und fordernd brüllend Oralverkehr.


Hehe, das klingt wie eine Zeile aus der Bildzeitung.

16.03.2011 01:01 Uhr - Isegrim
........^^

16.03.2011 01:10 Uhr - triple6
Das muss wohl ein Klassiker sein. Ansonsten hätte man von dem Film kein Remake gedreht.

16.03.2011 01:14 Uhr - töfftöff
nur weil man ein remake macht, muss es noch kein klassiker sein

16.03.2011 01:34 Uhr - bouncer
1x
User-Level von bouncer 1
Erfahrungspunkte von bouncer 6
Ja merkt man an den Ammis die Europäische Filme 1 Jahr Später "Remaken"

16.03.2011 01:38 Uhr - Kaisa81
kennen wir alles schon!

16.03.2011 06:13 Uhr - Otis
1x
Klassiker!

16.03.2011 07:04 Uhr - Paragraph131
Naja, Rape'n'Revenge-Movies sind ja (wie alles) Geschmackssache. "Muttertag" und "Last House on the Left" (die Originale) waren Klasse. Aber "Gutterballs" war ja nun wirklich übelster Dreck!

Wie verhält es sich mit "I spit..." ? Eher ein "Last House" oder ein "Gutterballs" ?

16.03.2011 07:31 Uhr - TheEvilDead
Also ich frag mich was der Film ansonsten zu bieten hat?
Ich kenn ihn nicht, aber nach den Bildern will ich ihn auch nicht mehr unbedingt sehen.

16.03.2011 09:01 Uhr - Lecter
1x
Also mir gefällt das Remake hiervon leider gar nicht, wenngleich die Tötungssequenzen natürlich härter geraten sind. Die Vergewaltigung (und eigentliche Schlüsselszene des Films) ist mir jedoch fiel zu harmlos inszeniert. Sowas hatten sie damals einfach besser drauf.

16.03.2011 09:02 Uhr - Trollhunter
1x
DB-Helfer
User-Level von Trollhunter 5
Erfahrungspunkte von Trollhunter 434
@Paragraph131 :eher ein last house ...


und in seinem Genre ist er defintiv ein Klassiker

16.03.2011 09:02 Uhr - ;-)LLI
1x
Eingentlich braucht man sich nur das neue Cover anzuschauen und man weiß, wie der Hase läuft: Sex sells!

Ich möchte wetten ,es gibt genug Leute, die sich auf Szenen wie den obigen einen runterholen.

Und "Klassiker" ist wohl auch ein bischen hoch gegriffen. Ist eben ein Skandalfilm älteren Datums. Aber "Klassiker"? Wahrscheinlich kennt den außerhalb dieses Forum eh kaum ein Mensch.

16.03.2011 09:44 Uhr - marioT
1x
Ui, nun bin ich aber wieder intellektuell überfordert, so viele tiefenpsychologisch und fachmännisch - bis ins kleinste Detail - kompetent formulierte Erklärungen zum Thema Klassiker oder nicht.
Aber etwas wurde vergessen, also übernehme ich mal diesen Part.
>Ich verstehe nicht warum man sich so etwas anschauen muss, diesen Dreck braucht doch keiner!<
Weisse Bescheid!
Danke für den SB.

16.03.2011 11:02 Uhr - Silent Hunter
@ marioT
Schade das man hier keine Smiles setzen kann.Du bringst es auf den Punkt.

16.03.2011 12:12 Uhr - Indexhasser
1x
16.03.2011 - 09:44 Uhr schrieb marioT
Ui, nun bin ich aber wieder intellektuell überfordert, so viele tiefenpsychologisch und fachmännisch - bis ins kleinste Detail - kompetent formulierte Erklärungen zum Thema Klassiker oder nicht.
Aber etwas wurde vergessen, also übernehme ich mal diesen Part.
>Ich verstehe nicht warum man sich so etwas anschauen muss, diesen Dreck braucht doch keiner!<
Weisse Bescheid!
Danke für den SB.


Du sprichst mir aus der Seele. Aber mach' dir keine Sorgen, in ein paar Stunden, wenn die größten Nulpen des Forums hier wieder in den Schnittbericht gucken, wird die sinnlose und unheilvolle Diskussion wieder losgehen. Keine Sorge, war bisher immer noch so.

Super SB übrigens! Vielen Dank dafür. Werde mir den Film gelegentlich mal holen.

16.03.2011 12:19 Uhr - göschle
Unglaublich krass, was die der Frau antun - aber die kriegen ihr Fett weg !
Aufgrund seiner Machart und Wirkung hat der Film wie ich finde, das Prädikat "Klassiker" allemal verdient - zumindest im Rape and Revenge Bereich. Das Remake wirkt dagegen irgendwie doof.

16.03.2011 15:53 Uhr - nobody68
wie kann man sich so eine abartige scheiße nur ansehen, bzw. sich daran ergözen und überhaupt dieses machwerk einen klassiker nennen!!! ich sag nur, dies ist für kranke hirne!!! mfg

16.03.2011 16:17 Uhr - töfftöff
1x
@ nobody68

meinst du das gerade ernst oder ist das Ironie. Weil wenn das ernst ist, machst du dich gerade extrem lächerlich (siehe Post Nr 15 und 17). Aber euch kann man ja eh net mehr ernst nehmen. Wenn ihr dauernd so hirnrissige Fragen stellt, auf die ihr eh keine Antwort wollt, warum seht ihr dann net in Schnittberichten wie von diesem Film, dem Remake oder The last house on the left nach? Da ist diese unsinnige und langsam extrem nervtötende Diskussion mit allen Argumenten für und wider aufgeführt.

16.03.2011 17:13 Uhr - Indexhasser
@töfftöff

Nimm's sportlich. Ich glaube er wollte nur provozieren. Wahrscheinlich, weil er's cool findet, wenn diese nervtötende, dümmliche Diskussion hier wieder von vorne losgeht. Einfach ignorieren.

16.03.2011 17:42 Uhr - tobi44
1x
User-Level von tobi44 2
Erfahrungspunkte von tobi44 42
Wer den film sehen will soll ihn anschauen...der Rest solls halt einfach bleiben lassen...Den Film nicht mögen und verabschäuen aber sich den Schnittbericht reinziehen...super jungs! Große Klasse

16.03.2011 18:23 Uhr - Lamar
1x
Ich finde den Film sehr sehenswert. Nicht etwa wegen der Vergewaltigung, sonden weil dieser Film voll den Flair der 70er ANfang 80er Jahre einfängt und wiederspiegelt.

Das sind Momente die einfach nicht mehr auf Film gebannt werden können.

Außerdem finde ich absolut grandios wie sich das Opfer zielstrebig und ohne eine Mine zu verziehen an seinen Peinigern rächt.

Ich erwarte schon gierig das Remake von I spit on your Grave 2011, und hoffe er gefällt mir genauso gut wie "Last Hause on the Left 2010"

Von Last H.o.t.L.2010 kann ich einfach nicht genug bekommen, den habe ich bestimmt schon 8 oder 10 x geguckt. Grandioser Film. Geschmäcker sind halt verschieden.

Ich finde aber aber auch Titanic, Brokeback Mountain und noch so einige andere in "ANFÜHRUNGSSTRICHEN" normale Publikumsfilme absolut grandios und geil.




16.03.2011 21:18 Uhr - triple6
@ Tobi44
der Meinung bin ich auch

16.03.2011 21:34 Uhr - beonecc
Hallo,

1. Klassiker, keine Frage
2. beonecc

16.03.2011 21:43 Uhr - beonecc
Hallo,

1. Klassiker, keine Frage
2. @ nobody68: drop dead (wieso ignorieren? HONKS brauchen unsere Hilfe)!
3. Klasse SB

Zu 3. Ich lese die SB jetzt schon seit (erst) seit drei Jahren. Ich danke jedem, der seine Freizeit einsetzt, hier so klasse SB zu schreiben. Wir haben hier in DEU ein Problem, weil wir als verkappte Altnazis eine führende Hand durch die FSK und USK brauchen (waren die Australier eigentlich auch in der Achse des Bösen oder traut man ehemaligen Knackis keine Gewalttitel zu?).

Weiter so!

17.03.2011 13:48 Uhr - Roughale
1x
16.03.2011 - 21:43 Uhr schrieb beonecc
...
Zu 3. Ich lese die SB jetzt schon seit (erst) seit drei Jahren. Ich danke jedem, der seine Freizeit einsetzt, hier so klasse SB zu schreiben. Wir haben hier in DEU ein Problem, weil wir als verkappte Altnazis eine führende Hand durch die FSK und USK brauchen (waren die Australier eigentlich auch in der Achse des Bösen oder traut man ehemaligen Knackis keine Gewalttitel zu?).

Weiter so!


Mein Kommentar: Belasse es lieber beim Lesen, denn nochmehr solcher abwegigen Polemik braucht kein Mensch!

Zum Film: Der hat schon seinen Klassikerstatus in dem Genre verdient, ebnso wie TLHOTL - ich hoffe mal, dass das Remake mir am Samstag (FFF Nights in HH) besser zusagt als das mMn mislungene LHOTL Remake, aber ich habe relativ geringe Hoffnungen, wenn ich schon lesen muss, dass die Vergewaltigung auch hier weniger schockierend inszeniert sein soll, wie soll dann die Rache wirken? Mal sehen...

17.03.2011 15:14 Uhr - UncutGamer
Geschmacklos!

17.03.2011 21:45 Uhr - Paragraph131
1x
@Trollhunter
Danke für die Info!

Ein guter Rape and Revenge-Movie wie "Last House" oder "Ms. 45" kann ganz nett sein. Mir geht es da auch eher um die Revenge als um den Rape. ;-)

23.03.2011 19:58 Uhr - Querp
Ich empfehle auch die deutsche Variante: "Ich p*ss auf Deinen Kadaver!" von Trashgott Jochen Taubert. Das Ding ist das geilste Partytape überhaupt!

11.12.2011 01:25 Uhr - Filmfan92
Echt Geschmackssache dieser Film. Er wird von vielen brutaler gemacht als er eigentlich ist!

28.10.2013 16:26 Uhr - daniel900
Tja...Dieser Film hat mir persönlich nicht so gut gefallen wie The Last House On The Left (1972). Er war jetzt nicht schlecht gemacht aber...einfach billig. Außerdem kam irgendwie nicht die kranke Atmosphäre wie bei anderen Rape and Revenge Filmen rüber.

03.09.2016 21:55 Uhr - Zombie Untot
User-Level von Zombie Untot 2
Erfahrungspunkte von Zombie Untot 63
Ganz im Ernst, ich habe den einmal gesehen und danach nie wieder. Ist irgendwie nicht mein Ding ... auf jeden Fall sehr heftig, der Streifen. Wer's mag bitte sehr :/

03.09.2016 22:00 Uhr - Zombie Untot
1x
User-Level von Zombie Untot 2
Erfahrungspunkte von Zombie Untot 63

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)


Ungekürzte US-Neuauflage (DVD)

Amazon.de



MEG
B07FQ3JNW9 22,99
Blu-ray 3D 19,99
Blu-ray 14,99
DVD 12,99



Running Man



Nightmare on Elm Street 1 - Mörderische Träume
Blu-ray/DVD Mediabook 43,88
BD/DVD Mediabook 38,72



Subconscious Cruelty
BD/DVD Mediabook
Cover A 43,95
Cover B 43,95
Cover C 43,74



American Rikscha
Limitiertes Mediabook
Cover A 37,98
Cover B 38,02
Cover C 50,05



Aliens vs. Predator 2
Unrated/Extended

Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2018)