SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Call of Duty: WWII · Uncut GB-PEGI mit superschnellem Gratisversand · ab 69,99 € bei gameware Wolfenstein II: The New Colossus · 100% uncut englische Version · ab 59,99 € bei gameware

Die 120 Tage von Sodom

zur OFDb   OT: Salò o le 120 giornate di Sodoma

Herstellungsland:Frankreich, Italien (1975)
Genre:Drama, Krieg
Bewertung unserer Besucher:
Note: 7,42 (62 Stimmen) Details
18.03.2003
Leatherface666
Level 14
XP 3.200
Vergleichsfassungen
FSK 18 ofdb
Freigabe FSK 18
FSK 18 Premiere ofdb
Freigabe FSK 18
Pier Paolo Passolini inszenierte 1975 dieses fiese, grausame und ekelhafte Meisterwerk der Gewalt.
Ein kritischer Klassiker, der ein ungutes Gefühl hinterlässt. 120 Tage lässt kaum etwas aus, von Folterungen,
Fäkalien essen, Urin trinken, über Homosexualität, bis hin zu Verstümmelungen wird alles ausgeschöpft.
Ein unerträglicher Filmgenuss.

Pier Paolo Passolini wurde am 5.3.1922 in Bologna (Italien) geboren. Am 2.11.1975 wurde er von einem
17 Jährigen erschossen.




Verglichen wurde hier die Warner-Stern Edition, die in einer Pappbox erschienen ist.
Die zahlreichen Filmrisse der Warner Fassung wurden nicht berücksichtigt.

Warner: 1:50:20 (Vollbild)


Premiere: 1:51:19 (Lbx)


Weitere Schnittberichte:
Keine Jugendfreigabe - Ungeprüft
Legend DVD - Premiere

Meldungen:
Die 120 Tage von Sodom von Illusions Unltd. (19.09.2013)
Die 120 Tage von Sodom - FSK-Fassung geprüft (25.06.2014)

PW 00:00:00
In der Premiere Fassung fehlt das Zitat Passolinis. Ist auch das einzige, was fehlt.
14sec


00:22:20
Die Tafel "Höllenkreis der Leidenschaft" ist in der Prem. länger zu sehen.
5sec

00:50:41
In der Warner fehlt:
Der Junge, der nicht aus dem Hundenapf fressen will, wird länger ausgepeitscht. Er rennt zur Tür,
bekommt Hiebe auf den Rücken und bricht zusammen.
8sec


00:54:23
Die Tafel "Höllenkreis der Scheiße" ist in der Prem länger zu sehen.
3sec

01:15:58
Die Pinkel - Szene, in der ein Mädchen einem Mann in den Mund pinkelt, ist in der Premiere
Fassung länger.
14sec


01:22:38
Tafel "Höllenkreis des Blutes" ist in der Prem länger.
4sec

01:28:50
Zwei Männer lieben sich länger, nachdem sie aus dem Bett gefallen sind, auf dem Boden weiter.
11sec


01:44:20
Einem, am Boden gefesselten Häftling, wird die Zunge abgeschnitten. Dies ist durch eine
Fernglasperspektive zu sehen.
5sec


01:46:36
Ein Häftling wird von hinten vergewaltigt. Selbe Ansicht wie oben.
3sec


01:46:45
Eine Frau wird länger skalpiert. Man sieht in der Premiere noch, wie die Kopfhaut
angehoben wird und Blut fließt.
4sec
Criterion:


Kommentare

16.07.2006 23:16 Uhr -
"120 Tage lässt kaum etwas aus, von Folterungen,
Fäkalien essen, Urin trinken, über Homosexualität, bis hin zu Verstümmelungen wird alles ausgeschöpft.
Ein unerträglicher Filmgenuss."

Mein Gott! Selbst vor Homosexualität macht er nicht halt! Da wird wirklich keine grausame Perversion ausgespart!

._.

23.12.2006 12:30 Uhr - Alex1710
4x
Ekelhafter Film. Wer tut sich denn sowas bitte sehr an? Da kommt einem ja die Galle hoch.

28.12.2006 23:13 Uhr -
Ich hasse den Film, jedoch denke ich dass man ihn gesehen haben sollte. Ein ziemlich kranker Film der man einmal sieht und dann nie wieder, alle anderen sind krank in der Birne...

10.02.2007 21:12 Uhr -
Natürlich ist der Film krank. Gleichzeitig muss man aber auch gesagt haben, dass er ein Meisterwerk sowie auch ein Klassiker ist. Mir persönlich hat der Streifen irgendwie gefallen.

29.03.2007 23:26 Uhr -
@fullarseide

Da hast du recht :) Ein Meisterwerk ist der Film auf jeden Fall. Aber ein typischer Film den man sich sicher nicht ein zweites Mal ansieht oder? Ein gehasstes Meisterwerk :P

16.04.2007 21:11 Uhr - theMöllermann
Kenne diesen Film zwar nicht, aber wenn er nur ansatzweise so gedreht ist, wie Pasolinis Frühwerk "Das Erste Evangelium - Mathäus", dann MUSS man ihn mal gesehen haben, auch wenn der Film natürlich erstmal ziemlich krank erscheint.

26.05.2007 15:28 Uhr - Killerpoint
Kranker Film Urin Trinken und Scheisse essen wer kann den nur so Krank sein. Igiit

05.06.2007 23:49 Uhr -
"Kranker Film Urin Trinken und Scheisse essen wer kann den nur so Krank sein. Igiit"

Und mal wieder sieht man das faszinierenste an diesem Film:

90% der Zuschauer finden das grauenhafteste die Fäkalienszenne.... an die Folterszenen und die eigentlich NOCH krankere Gewalt erinnern sich später nur so wenige und nur so wenig...

Damit will ich nicht sagen, dass das eine schlimmer ist als das andere, aber es ist schon merkwürdig, wenn das verbrennen eines Penises oder das Abtrennen der Kopfhaut einer Frau weniger schokiert als Scheiße-essen... sollte man mal drüber nachdenken!

14.06.2007 01:24 Uhr -
Stimmt schon, aber kann ja auch sein das viele nich die uncut Version gesehen haben...

15.06.2007 21:30 Uhr - Alex1710
Ich schätze, diesen Film schaut man sich an, um einen Klassiker zu sehen. Aber ein Film für einen Filmabend ist er sicher nicht. Das der erlaubt ist, ist ein wunder. Er ist viel perverser als jeder Friday the 13th und doch ab 18, was Friday the 13th nie geschafft hat.

04.07.2007 17:55 Uhr - CREEPER
User-Level von CREEPER 2
Erfahrungspunkte von CREEPER 44
Mitlerweile ist er, nach cyber-pirates.org angaben indiziert!

08.07.2007 15:55 Uhr -
@ creeper: der film wurde schon kurz nach dem deutschlandrelease aus dem verkehr gezogen. trotzdem ein wunder, dass er nicht beschlagnahmt ist. naja eigentlich finde ich ihn nicht viel schockierender als den rest der kino kontrovers filme und die sind nicht mal indiziert. die deutsche synchro macht ihn sogar etwas unfreiwillig komisch.

02.09.2007 15:44 Uhr -
hmm ich glaub ich guck mir den dann auch i-wann mal an, aber wohl auch nur einmal xD

18.09.2007 00:07 Uhr -
Es tut mir leid Leute ganz ehrlich aber der Film is echt Ekel! Mit "Meisterwerk" braucht mir hier keiner antanzen. Da könnt ig auch nen Film drehen wo Frauen gezwungen werden, sich ausgehungerte Ratten in die Scheide zu stecken. Ja und ig sag den, das wäre Ausdruck der faschistischen Ideologie oder irgend ne andere Ausrede. Aber niemand kommt auf die Idee das vielleicht der Regisseur unbefriedigte Sex-und Folterfantasien hier rauslässt. Ig mag harte Sachen aber hier hört der Spaß auf. Aber soll ja jeder für sich selber entscheiden. Schade das nicht Jack Norris am Ende reingeplatzt ist und die Faschisten alle samt mit nem Roundhousekick in Jenseits befördert hat.

18.09.2007 00:35 Uhr -
Upps. Ig mein nicht Jack sonder Chuck Norris. Ig schäme mich so (wimmer).

18.09.2007 23:23 Uhr -
@ pottpueree: die grausamkeiten im film sind nicht den gedanken des regisseurs entsprungen, also kannst du nicht einfach seine sexfantasien dafür verantwortlich machen. pasolinis andere filme sind nämlich auch eher harmlos. derjenige, in dessen kopf die story entwickelt wurde heisst marquis de sade. wenn du jemanden für diesen film zur verantwortung ziehen willst, dann ihn.

p.s. du hättest das mit chuck norris auch einfach editieren können!!!

19.09.2007 13:25 Uhr -
Danke für den Tip mit Edit. Und das mit de Sade stimmt, das viel mir auch erst später ein. Naja auch egal! Have a bloody good day an euch alle!

14.10.2007 20:43 Uhr - Gladion
4x
DB-Helfer
User-Level von Gladion 13
Erfahrungspunkte von Gladion 2.546
Jaja, die FSK baut scheiße, aber was für mich persönlich zu weit geht, das muss verboten werden. Und wenn ich einen Film nicht verstehe, dann erklärt ihn mir auch nicht. Und wenn ich einen Teil der Realität nicht wahr haben will, dann ist er auch nicht wahr, und alles, was das Gegenteil sagt, das soll als Hexe verbrannt werden.

21.04.2008 15:04 Uhr - warhammer
der film ist meiner meinung nach ein absolutes Meisterwerk. ich habe 18 monate in einer Videothek gearbeitet da hat mir mein ehemaliger Chef erzählt, das der Film kurzzeitig verboten war. ich selbst habe den Film schon mehr als 5x gesehen. da finde ich den ersten Teil von Gesichter des Todes viel PERVERSER!

03.05.2008 00:27 Uhr -
Der Film ist schon irgendwie ganz schön Pervers
aber doch gut !!!

11.05.2008 23:20 Uhr - Doktor Trask
Schlechter, dummer und pervers kranker Film.

04.06.2008 21:05 Uhr -
In meinen Augen ein ganz großes Werk. Kaum ein anderer Film zeigt, was ein Mensch einem anderen antun kann und das aus reinem Lustgewinn. Natürlich ist das gezeigte krank, pervers und menschenverachtend. Aber gerade dieses unbeschönigte Böse zeigt den Faschismus wie er war. Zwar nich mit Scheiße essen und co., aber trotzdem ekelerregend und pervers.

24.06.2008 15:42 Uhr - Mugen
1x
Wirklich krank sind die Dialoge und Erzählungen. Da hat hier noch keiner ein Wort drüber verloren.
Übrigens ein Must-see!! Schützt eindeutig vor Verrohung und nazi-ähnlichem Denken!!

22.07.2008 15:34 Uhr -
Dieser Film ist von voller Realität.
Deswegen für mich, kein kranker Film.
Nur Krank wer sich an soeinem Film aufgeilt.

22.05.2009 12:12 Uhr - cyco e
gott war mir schlecht nach dem film.....und ich dachte caligula wäre abstossend.aber einmal sehen sollte man ihn schon.allerdings nur einmal!!!

12.09.2009 23:42 Uhr - mc_simse
Ein sehr guter Film. Aber ich muss sagen, dass sich die Leute hier auch wieder umsonst aufregen. Da wird zwar gepinkelt und gekotet aber das sieht man doch alles nich. Der versteckt sich hinterm Tisch und da liegt der Knödel. Sie isst es...ihhhhh...na und sag ich, das ist Schokolade, sieht zwar eklig aus, ist es aber nicht. Das ist kein kranker Film sondern ein kleines filmisches Kunststück. Danke.

01.12.2009 10:32 Uhr -

01.12.2009 10:33 Uhr -
reudiger schwulen scheiß,absolut reudiger film.muß man nicht sehen.das ist wohl einer de schlechtesten filme überhaupt

06.01.2010 12:18 Uhr - Björn Eklund
Wollen wir doch mal ein paar Dinge festhalten:
1. Der Film ist ohne Zweifel extrem, aber im Vergleich zu manchen aktuellen Filmen recht harmlos
2. Es stellt sich die Frage wieviel härter der Film geworden wäre wenn er vollendet worden wäre, was durch die Ermordung Passolinis ja verhindet wurde
3. Im Vergleich zu den Schilderungen im Buch von deSade ist der Fim geradezu harmlos, eine werkgetreue Verfilmung hätte überhaupt keine Chance je veröffentlicht zu werden

07.01.2010 17:23 Uhr - John Wakefield
1x
Pfui Teufel! Der ekelhafteste Film, den ich je gesehen habe!

Die Gewaltszenen haben mich nicht schockiert, aber die Kack - und deren Essszenen sind wirklich abstoßend und menschenverachtend! Hat mal wieder gezeigt, dass grausamste Tier ist der 'Mensch'.
War natürlich so beabsichtigt, aber echt nicht mein Fall. Und wie Ennio Morricone sich in diesen, im wahrsten Sinne des Wortes -Scheißdreck- hinein verirrt hat, kann ich auch nicht nachvollziehen.
Abschließend kann man sagen: Der Film wollte provozieren und schockieren, Ziel erreicht!
Einmal und nie wieder. Aber, wem es gefällt ....

@mc simse: Ob das nun Schokolade war oder nicht, spielt für mich keine Rolle. Es kam äußerst realistisch rüber (was zwar für die Verantwortlichen hinter der Kamera spricht) aber so etwas brauche ich nicht. Solch kranke Menschen, gibt es nämlich wirklich.

@Björn Eklund: Zu deinem 3.Punkt: Und das ist auch gut so!

18.03.2010 16:06 Uhr - heribert
5x
der film ist genial - wer ihn nicht versteht, sollte erstmal LESEN um sich überhaupt einen kommentar dazu zu erlauben! pasolini (zeit lebens - man geht davon aus, dass er von faschisten ermordet wurde - war er kommunist, homosexueller und jesusfan) verlegt die handlung nicht ohne grund nach salo (nachschauen!!!), die opfer kommen nicht ohne grund aus marzabotto (nachschauen), und das ganze ist nicht umsonst wie die göttliche komödie von dante (inferno - lesen!!!) aufgebaut und der bezug zu nietzsche erklärt sich daher auch als eine (rück-)umwertung aller werte. bevor ihr euch hier weiter über etwas auslasst, das ihr einfach nur krank und hirnlos findet, weil ihr es nicht versteht, solltet ihr evtl mal wenigstens eines der vier bücher lesen die pasolini im vorspann erwähnt (vor allem barthes und kosslowski) um zu verstehen, wie der brücken schlag von de sade zu den nazis zu stande kam. aber nein, stattdessen lieber wieder kunst als entartet darstellen - eine leider viel zu traurige tradition in deutschland...

26.03.2010 12:44 Uhr - Awira
Ich finde, den Film muss man mal gesehen haben. Bei uns in Deutschland gibt es den Film auch uncut in der Videothek und im Laden. Er hinterlässt auf jeden Fall einen bleibenden Eindruck und schafft es bei den meisten Leuten zu schockieren.

25.04.2010 03:00 Uhr - mc_simse
@awira
Sorry, aber dass glaub ich kaum, dass so ein Film in einem öffentlich zugänglichen Laden zu bekommen ist. Und wenn denn nenn ma nen Namen... Der Film ist nämlich schon in der cut-Version nicht in Deutschland zu bekommen... Meines Wissens nach, aber bitte klärt mich auf wenns falsch ist.

25.04.2010 17:08 Uhr - Leatherface666
SB.com-Autor
User-Level von Leatherface666 14
Erfahrungspunkte von Leatherface666 3.200
@awira
Sorry, aber dass glaub ich kaum, dass so ein Film in einem öffentlich zugänglichen Laden zu bekommen ist. Und wenn denn nenn ma nen Namen... Der Film ist nämlich schon in der cut-Version nicht in Deutschland zu bekommen... Meines Wissens nach, aber bitte klärt mich auf wenns falsch ist.


Dieser Film lief uncut auf Premiere (Pay TV). Daher auch dieser SB. Später kam der Film auch uncut auf DVD heraus und kann überall geliehen und gekauft werden.

27.05.2010 14:05 Uhr - ghostdog
So abstoßend und ekelerregend wie SALO ist, übt er doch einen gewissen Reiz aus. Ich habe ihn schon ein paar mal gesehen und man kann nicht leugnen, daß der Film etwas Künstlerisches hat. Auch in der V-Thek meines Vertrauens steht die ungeschnittene Kino Kontrovers Fassung im Verleih. Da der Film nicht beschlagnahmt, sondern "nur" indiziert ist, kann man ihn auch (unter dem Tisch) kaufen.
Daß man einen Film wie SALO erotisch findet, kann ich mir nicht vorstellen. Aber das ist nur MEINE Meinung....!

27.07.2010 20:33 Uhr - mc_simse
Sry Fehler meinerseits

13.09.2012 12:13 Uhr - Vanish84
laut wiki und seiner biographie wurde Pier Paolo Passolini mehrmals von seinem eigen auto übergefahren und nicht erschossen...Auszug aus der biographie:
"Als Pasolini tot aufgefunden wurde, lag er auf dem Bauch mit dem Gesicht zu Boden, der blutige Arm vom Leib abgewinkelt, der andere unterm Körper. Die blutverkrusteten Haare fielen über seine aufgeschürfte und aufgeplatzte Stirn. Sein angeschwollenes Gesicht war völlig entstellt und blau angelaufen, mit Wunden übersät. Blau geschlagen und rot von Blut waren auch seine Arme und Hände. Die Finger seiner linken Hand waren gebrochen und aufgeschnitten. Der linke Oberkiefer war zerschmettert. Die zerquetschte Nase war nach links gebogen. Seine Ohren waren entzweigeschnitten, und das linke Ohr abgerissen. Er hatte Wunden auf Schultern, Brustkorb, Hüften; die Spuren der Reifen seines Wagens, mit dem man ihn überfahren hatte, waren deutlich sichtbar. Zwischen Kehle und Nacken war eine schreckliche Platzwunde. Zehn Rippen waren gebrochen, ebenso das Brustbein. Die Leber war an zwei Stellen auseinander gerissen. Sein Herz war geplatzt."

10.01.2014 13:54 Uhr - Ulic
Ihr müßt nur mal das Buch von Marquis de Sade lesen - da geht's vielleicht ab - das letzte Viertel ist schon sehr unangenehm zu lesen!!

25.06.2014 12:09 Uhr - ghostdog
Habe den Film schon 2-3x gesehen und finde ihn schon (künstlerisch) wertvoll. Einen Film wie "Salo" anzusehen und sich dann (künstlich) über das Gesehene aufzuregen ist für mich nicht ernst zu nehmen.

Guckt doch auch keiner `nen Kriegsfilm und beschwert sich dann über Panzer, Uniformen und Schiessereien.

Ganz unbedarft wird sich ja wohl keiner einen Film wie diesen ausleihen bzw. kaufen!

26.06.2014 14:51 Uhr - Nietzsche
Dieser Film ist halt nichts für Gorebauern. Das ist alles. Ein Meisterwerk, nicht weniger.
Gorebauern lesen keine Bücher, also braucht man mit ihnen auch nicht über diesen Film zu diskutieren. Sie sollen ihren "SAW 25" anschauen, sich dabei einen runterholen und dabei denken: "Ha, ich bin wenigstens nicht pervers, wie die Leute, die diesen SALO gut finden und auch noch Bücher lesen!"

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)



Die 120 Tage von Sodom bei Amazon.com

Kauf der ungekürzten US-DVD
Amazon.de


Tesis: Der Snuff Film
Blu-ray/DVD Mediabook
Cover B 39,62
Cover C 39,62



The Stuff - Ein tödlicher Leckerbissen



Escape Room - Das Spiel geht weiter
Blu-ray 15,99
DVD 13,99

SB.com