SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Böses Zombie-Spiel PS4 aus AT · Hol dir den Klassiker ohne Zollprobleme · ab 19,99 € bei gameware Exploding Kittens NSFW Edition · Das explosionsstärkste Katzen ähm Kartenspiel · ab 16,99 € bei gameware

Eli Roth - The Godfather of Torture Porn

The Green Inferno

Die Freigaben:

  • USA: Rated R for aberrant violence and torture, grisly disturbing images, brief graphic nudity, sexual content, language and some drug use
  • Deutschland: FSK keine Jugendfreigabe
  • England: BBFC 18 (strong gory violence)

Die Fassungen:

  • Kinofassung / Director's Cut

Would you like to know more?

  • Nach einer kurzen Pause als Regisseur widmete sich Eli Roth mit The Green Inferno dem Kannibalengenre, kann den Erwartungen aber nicht ganz gerecht werden. Trotz diverser - teils recht harter - Gewaltszenen, kommt der Film nicht ganz an die großen Vorbilder heran und auch sonst wirkt der Film zu amerikanisch für eine echte Hommage. Unterhaltsam ist er trotzdem geworden.
  • Dabei hatte es eine ganze Weile gebraucht, bis die breite Masse den Film sehen konnte. Bereits 2013 abgedreht und seitdem auf einigen Festivals gezeigt, wurde der reguläre Kinostart immer wieder verschoben, weil das Produktionsstudio Probleme hatte. Letztendlich nahm sich Blumhouse The Green Inferno an und brachte ihn im September 2015 in die US-Kinos. Ungeschnitten und mit einem R-Rating. Laut Roth legte ihm die MPAA auch keine Steine in dem Weg und er musste keine Kürzungen für die Freigabe vornehmen. Die Kinofassung ist also seine Wunschfassung, weshalb es beim späteren DVD/BD-Release etwas Verwirrung gab, weil dieser mit Director's Cut angekündigt wurde, aber letztendlich keine längere oder gar härtere Fassung darstellt. Der DC ist einfach nur die Kinofassung und Roth bestand auf die Bezeichnung.
  • In Deutschland gab es trotz der blutigen Szenen ebenfalls keine Probleme. Die FSK vergab das rote "keine Jugendfreigabe"-Siegel und damit steht der Film jetzt auch endlich in den Kaufhäusern und Videotheken. Wem die Gewalt aber zu deftig ist, der muss in diesem Fall nach Italien schielen. Denn dort wurde tatsächlich eine gekürzte Fassung angefertigt, welche "ab 14 Jahren" freigegeben wurde und dabei rund 3 Minuten an Material vermissen lässt (SB). Bei einer potenziellen, gekürzten FSK 16-Fassung dürfte aber wohl etwas mehr fehlen als beim europäischen Nachbarn.

Kommentare

03.03.2016 00:49 Uhr - tenebrarum
1x
"Der DC ist einfach nur die Kinofassung und Roth bestand auf die Bezeichnung." - Das ist leider immer noch nicht ganz korrekt, siehe meinen Hinweis im Schnittbericht. Der Director's Cut stellt zwar keine wesentlich härtere Fassung dar, weist aber schon marginale Unterschiede auf ... und ein paar zusätzliche CGI-Blutspritzer ...

Martin Beine

03.03.2016 07:03 Uhr - Bearserk
1x
Auch, wenn ich Herrn Roth für überbewertet halte, hatte ich mit diesem Kannibalen-Streifen durchaus mehr Spaß, als mit den meisten italienischen Vertretern des Genres!
Nur auf Tiersnuff und abgeschnittene Penisse muss man verzichten...was für die meisten aber verschmerzbar sein sollte! ^^

Durchaus ansehbar, blutig und mit ganz lustigen Momenten!

03.03.2016 17:38 Uhr - great owl
Wird Geschaut alleine schon um zu schauen was die FSK wieder für einen scheiss verzapft hat als die diesen FSK ab 18 volldrunken durchgewunken haben :(=)

03.03.2016 19:28 Uhr - alraune666
03.03.2016 00:49 Uhr schrieb tenebrarum
"Der DC ist einfach nur die Kinofassung und Roth bestand auf die Bezeichnung." - Das ist leider immer noch nicht ganz korrekt, siehe meinen Hinweis im Schnittbericht. Der Director's Cut stellt zwar keine wesentlich härtere Fassung dar, weist aber schon marginale Unterschiede auf ... und ein paar zusätzliche CGI-Blutspritzer ...

Martin Beine


Nunja ... die CGI haetten die sich an manchen stellen wirklich sparen sollen, sah jetzt wirklich nicht gut aus an einigen Stellen. Frei nach 'Mach noch ein bisschen mehr, da ham wir den Ketchup vergessen'. Sah dann aber nach Photoshop einfaerben aus ...

04.03.2016 12:01 Uhr - Horace Pinker
User-Level von Horace Pinker 22
Erfahrungspunkte von Horace Pinker 10.206
Braucht etwas lange um in Fahrt zu kommen, enthält dann aber einige recht fiese Gore Szenen (fand insbesondere die erste Tötung durch die Kannibalen für einen FSK 18 Film ziemlich heftig) und ist insgesamt recht unterhaltsam.

29.05.2016 14:23 Uhr - hardcore_musikfan
Ein sehr unterhaltsamer Film, und für sich alleine auch gut inszeniert, die Story ist zwar total Banane aber darauf kommts ja auch nich an

04.06.2016 13:24 Uhr - sethh
Da versucht Eli Roth in den Fahrwasser der guten Mondo Filme zu schwimmen und ist leider ertrunken.Der Film ist an sich solide gemacht mit einigen guten Szenen die Schauwert haben aber das alleine macht eben noch keinen klasse Film.Bei Green Inferno habe ich mich extra nicht auf diesem künstlichen Hype eingelassen doch das machte am Ende keinen Unterschied für mich.Kann man sich anschauen aber wenn man es nicht tut verpasst man auch nichts. 5/10 Punkten bekommt der von mir.

04.07.2017 00:28 Uhr - handfullofscars
Finde er zieht sich zum beginn ein wenig,aber dann läufts.Für die 18er war der schon recht derb,kommt aber bei weitem nicht an die alte italianische kinoklasse der Kannibalen-filme ran;)

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)

Weitere Specials oder zur Übersicht aller Specials