SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Dying Light 2 uncut PS4 · Der Nachfolger des Zombie-Krachers. Mehr Blut! · ab 59,99 € bei gameware Zombie Army 4 Dead War · Die Kultjagd · ab 48,99 € bei gameware

Bud Spencer - Seine Filme OHNE Terence Hill im Zensur-Überblick

Die Soloauftritte von Bud Spencer in der Retrospektive: Gekürzte deutsche Versionen & Kuriositäten

Carlo Pedersoli wurde am 31. Oktober 1929 geboren und verstarb nach einer ereignisreichen Karriere am 27. Juni 2016. Eigentlich hätte diese jedoch auch ganz anders laufen können, denn in jungen Jahren gewann er ganze zehn Mal in Folge die italienischen Schwimm-Meisterschaften und stellte in dieser Sportart auch einige Rekorde auf. Bereits parallel dazu nahm er in den 50ern jedoch schon kleinere Statistenrollen in Filmen an. Künstlerische Tätigkeiten sagten ihm letztendlich noch eher zu und Anfang der 60er war er vor allem musikalisch aktiv. Neben reinen Kompositionen für z. B. Schlagersängerin Rita Pavone tourte er auch selbst mit Songs durch kleinere Clubs.

Auf der Leinwand feierte er dann jedoch seine größten Erfolge, was Ende der 60er mit seinem für ein internationales Publikum erdachten Künstlernamen initiiert wurde: Bud Spencer war geboren. Besonders an der Seite vom zeitgleich in Gott vergibt - Django nie! erstmals unter dem Namen auftretenden Terence Hill prügelte sich der mittlerweile mit deutlich mehr Gewicht als zur Sportlerzeit agierende Carlo in die Herzen von Fans weltweit. In einem Special zu den gemeinsamen Filmen des Duos Spencer/Hill haben wir bereits einen Rückblick aus unserem Zensur-Blickwinkel präsentiert und mit dem vorliegenden Special gehen wir nun noch auf die Solo-Auftritte des sympathischen Dicken ein.

Obwohl Terence Hill gemäß IMDb sogar ein paar Darsteller-Credits mehr vorzuweisen hat (82 Einträge gegenüber 76), ist gerade die Filmographie von Bud Spencer für uns besonders ergiebig gewesen. Das mag z. T. vielleicht auch daran liegen, dass er meist den etwas groberen Part in den Prügeleien eingenommen hat und tatsächlich weisen so z. B. die Plattfuß-Filme auch einige Zensurkürzungen auf. Bei ein paar frühen Western wurde wiederum oft einfach etwas an Handlung gestrafft. Und in diesem Block findet man auch die schon im Duo-Special ausführlich beleuchtete Problematik verschiedener Synchros vor, da man Filme nach dem großen Erfolg nochmal in lustiger und dann auch etwas gekürzter Form erneut ins Kino brachte. Auf den nächsten Seiten folgt also eine hinsichtlich der Existenz verschiedener Schnittfassungen getroffene Auswahl der "Solo"-Auftritte von Spencer ohne seinen Lieblings-Partner Hill.

Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2019)