SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Red Dead Redemption · Uncut Westernfeeling für PS4 und Xbox One · ab 67,99 € bei gameware Call of Duty: Black Ops 4 · Mehrspieler-Kämpfe für PS4, Xbox und PC · ab 59,99 € bei gameware

Arnold Schwarzenegger - Teil 1: Von Herkules bis T-800

3 von 15


Conan - Der Barbar

1982

Nachdem Arnie 1979 noch an der Seite von Kirk Douglas in der kleinen Komödie Kaktus Jack zu sehen war, markierte Conan - Der Barbar drei Jahre später seinen ersten richtig großen Erfolg und ist mit seinen zig Schnittberichten auch gleich ein Musterbeispiel für unser Special. Mit einem Drehbuch von Oliver Stone und bei einem Budget von $16 Millionen spielte der Edeltrash rund $130 Millionen ein, sodass zwei Jahre darauf noch eine Fortsetzung entstand.

Man kann drei wesentliche weltweite Versionen unterscheiden: Die in PAL 121 Minuten lange Kinofassung ist nur noch auf DVD erhältlich, schon dort erschien jedoch auch eine rund 4 Minuten längere Extended Version, die Regisseur John Milius angeblich bevorzugt. Die deutsche sowie amerikanische Blu-ray enthielten dann überraschenderweise eine Art Hybrid-Fassung: Dieser sogenannte Producer's Cut enthält die meisten Erweiterungen der Extended Version, bietet an einer Stelle jedoch das kürzere Alternativmaterial der Kinofassung.

Darüber hinaus muss man sich sowohl im Heimkino als auch bei TV-Ausstrahlungen vor etlichen unterschiedlich gekürzten Fassungen in Acht nehmen: Der alten deutschen VHS fehlten rund 10 Minuten Handlungsszenen, während die Briten eine um 21 Sekunden zensierte Variante der Extended vorgesetzt bekamen. Von den vielen in unserem Archiv dokumentieren TV-Schnittversionen seien exemplarisch die radikal um knapp 24 Minuten gegenüber der Kinofassung entschärfte RTL II-Vormittagsfassung sowie die vergleichsweise human auf Basis des Producer's Cuts um 2 Minuten gekürzte Tele 5-Primetime-Fassung genannt.

3 von 15

Kommentare

30.07.2017 02:01 Uhr - handfullofscars
Die Nachmittagsversion ist ein schlechter witz.(Beine hoch,der kommt flach) ;) Uncut ein super Arnie-klassiker

30.07.2017 08:32 Uhr - starny
1x
Kaktus Jack von 1979 mit Kirk Douglas fehlt :-)

30.07.2017 10:34 Uhr - Pratt
4x
DB-Helfer
User-Level von Pratt 22
Erfahrungspunkte von Pratt 10.714
Grandios, düster und brutal!!! Geniale Musik, großartige Aufnahmen und kolossale Action!!! Unterhält auch nach 35 Jahren noch erstklassig!!!

30.07.2017 11:31 Uhr - Muck47
4x
SB.com-Autor
User-Level von Muck47 35
Erfahrungspunkte von Muck47 44.799
30.07.2017 08:32 Uhr schrieb starny
Kaktus Jack von 1979 mit Kirk Douglas fehlt :-)

Wird doch gleich im ersten Satz erwähnt. :)
Hab auch überlegt wegen nem eigenen Eintrag, hielt in dem Fall aber eine Randnotiz für ausreichend (auch für "Pumping Iron", siehe letzter Absatz bei "Mr. Universum").

30.07.2017 12:15 Uhr - Nick Rivers
2x
"Mit einem Drehbuch von Oliver Stone und bei einem Budget von $16 Millionen spielte der Edeltrash rund $130 Millionen ein, sodass zwei Jahre darauf noch eine Fortsetzung entstand."

DIESEN Film als trashig zu bezeichnen sollte mit einer 24/7 Big Brother oder Dschungelcamp - Dauerbestrahlung geahndet werden ;)

30.07.2017 12:50 Uhr - TheRealAsh
4x
User-Level von TheRealAsh 9
Erfahrungspunkte von TheRealAsh 1.082
30.07.2017 10:34 Uhr schrieb Pratt
Grandios, düster und brutal!!! Geniale Musik, großartige Aufnahmen und kolossale Action!!! Unterhält auch nach 35 Jahren noch erstklassig!!!


Absolut genialer Soundtrack von Basil Polidouris, der auch den zu Robocop gemacht hat. Da geht Film, Held und Musik echt eins in eins (wie oft bei Arnie)

30.07.2017 13:26 Uhr - Bossi
1x
Prädestinierte Rolle: Arnie als Barbar - perfekt. 'nuff said.

30.07.2017 14:55 Uhr - cecil b
2x
DB-Co-Admin
User-Level von cecil b 17
Erfahrungspunkte von cecil b 5.645
Toller Film, den ich aber auch für trashig halte, was ja nicht schlecht sein muss. Jemand, der einen Geier zu Tode beisst, hat auch einen eigenen Film verdient. ;)

Aber wirklich ein schöner Streifen.


30.07.2017 15:45 Uhr - Muck47
2x
SB.com-Autor
User-Level von Muck47 35
Erfahrungspunkte von Muck47 44.799
30.07.2017 14:55 Uhr schrieb cecil b
Toller Film, den ich aber auch für trashig halte, was ja nicht schlecht sein muss.

Ganz genau...während "Big Brother" & "Dschungelcamp" (siehe Kommentar Nick Rivers) für mich ganz bestimmt nichts mit Trash zu tun hat bzw. nochmal ne ganz eigene Art von Müll ist.

30.07.2017 17:09 Uhr - Nick Rivers
2x
Wer die original Comics kennt, weiß auch wie Conan so drauf ist (da ist Geierknabbern noch das Netteste was sein vom Überlebenstrieb gestählter, vielschichtiger Charakter so zu bieten hat) ;) Für mich ist der Film in jeder Hinsicht höchstwertig gemacht und ein Augenzwinkern im ein oder anderen Moment möchte ich ihm nicht absprechen, aber definitiv not a single sign of trash here for me!

"Big Brother" & "Dschungelcamp" ist wie jeder weiß ganz spezieller Sondermüll ;)

30.07.2017 18:15 Uhr - Muck47
3x
SB.com-Autor
User-Level von Muck47 35
Erfahrungspunkte von Muck47 44.799
Hehe, wir verstehen uns schon. :)

Aber klar, "Trash" ist bei Filmen ein sensibler und häufig unterschiedlich interpretierter Begriff. Die zweifelsohne hochwertige Machart sehe ich eben genau durch den Zusatz "Edel-" repräsentiert, aber auch in den Comics (kenne ich zugegebenermaßen nicht) herrscht wohl eine gewisse "Schund"-Stimmung...um da mal noch einen anderen missverständlichen Begriff ins Spiel zu bringen, der hoffentlich dank dem guten Quentin nicht immer gleich negativ betrachtet wird.

30.07.2017 18:57 Uhr - cecil b
1x
DB-Co-Admin
User-Level von cecil b 17
Erfahrungspunkte von cecil b 5.645
Yeap. From Dusk till Dawn ist z. B. auch Trash. Aber auch ein wirklich guter Film. Das geht ohne weiteres, sehe ich auch so.

30.07.2017 22:15 Uhr - KKinski
User-Level von KKinski 1
Erfahrungspunkte von KKinski 24
Zur Trahsdiskussion: Es ist ein Trashepos. Immer wieder gut.
Zu Kaktus Jack: herrlich doofer Westernklamauk, der so bescheuert ist, dass es weh tut. Die Hauptdarstellerin Ann Margret hat hier übrigens die Rolle als Sex Bombe, ein paar Jahre früher hat sie die Mutter(!) von Tommy in der gleichnamigen Verfilmung der The Who - Oper gespielt.

30.07.2017 22:18 Uhr - Nick Rivers
@ cecil b

Sorry Amigo, aber From dusk till dawn als trashfilm zu bezeichnen finde ich jetzt schon bissl arg weit hergeholt. Belehre mich hierbei bitte eines Besseren, ich bin ganz Ohr...
Trashfilm =NICHT GLEICH trashiger Charakter oder trashig wirkende Szenen

@ Muck47

Bin voll und ganz bei Dir und aus heutiger Sicht - und besonders mit dem Einfluß ins Mainstreamkino durch Querschießer wie Tarantino - kann man genau diese speziellen sensiblen filmischen Gradwanderer besser akzeptieren als vielleicht noch vor 20-30 Jahren, wo die Stilrichtungen aber auch klarer definiert und umgesetzt wurden. Heute kann man dem Zuschauer alles Mögliche vorballern und es kommt halt trotzdem irgendwie cool weil es das in irgendeiner Form vorher schonmal gegeben hat. Ich finde gerade bei diesem Arnie-Special wird umso deutlicher, welches wegweisende Meilensteinkino auch gerade in den 80ern und 90ern entstanden ist, da haben sich die Leutchen schon ein bissl Gedanken gemacht und die Studios auch ordentlich hingeblättert, damit der Filmteamreigen was vernünftiges abliefert. Da hat doch der trashfilm an sich eine absolute Sonderstellung?!

31.07.2017 04:38 Uhr - KKinski
User-Level von KKinski 1
Erfahrungspunkte von KKinski 24
30.07.2017 22:18 Uhr schrieb Nick Rivers
@ cecil b

Sorry Amigo, aber From dusk till dawn als trashfilm zu bezeichnen finde ich jetzt schon bissl arg weit hergeholt. Belehre mich hierbei bitte eines Besseren, ich bin ganz Ohr...
Trashfilm =NICHT GLEICH trashiger Charakter oder trashig wirkende Szenene


Bei FDTD würde ich auch sagen, dass ist kein Trashfilm, da die unfreiwillige Komik fehlt. Er ist vielleicht absurd. Aber Conan ist eine Trashgranate, aber ich kann ihn immer wieder schauen, selbst in der RTL2-Vormittagsfassung.

31.07.2017 10:11 Uhr - Nick Rivers
3x
Da schon wieder.. Ich kann´s beim besten Willen nicht nachvollziehen *kopfschüttel inkl. augenroll*, aber ich versuch´s mal aus Eurer Perspektive zu sehen..

Der Film ist von 1981, hat also schon einige Jahre aufm Buckel und entstand zu einer Zeit, wo handgemachte Effekte, große Studio-und Outdoorsets und filmische Stilmittel zum Storytelling auf einem völlig anderen Technik- und Reifelevel funktionierten. Also.
Bei Conan the barbarian handelt es sich um eine großangelegte, sehr präzise durchorganisierte und (für damalige Verhältnisse) relativ kostspielige Kinoproduktion, mit der ein großes Fantasyabenteuer basierend auf sehr erfolgreichen Comicheften erzählt wird. Das Ganze wurde glücklicherweise unter die Regie des begnadeten John Milius gestellt, der auch ein ganz hervorragender Geschichtenerzähler mit sehr viel Liebe zum Detail ist, und auch die nötige Sensibilität besitzt, das zu Beleuchten worauf es hier ankommt. Der Film wurde nie und in keinster Weise wie eine Trashfilmproduktion gehandhabt (Ich mag es eigentlich nicht mich auf sowas zu stützen, aber die Merkmale hier sind stimmig und plausibel erläutert darum kann man hier alles Wissenswerte nachlesen https://de.wikipedia.org/wiki/Trashfilm) und alle Elemente, die ihn zum zeitlosen Klassiker gemacht haben sind in höchster Formvollendung auf Zelluloid gebannt.
Wenn einem also der ein oder andere Effekt antiquiert vorkommt, das Schauspiel unfreiwillig komisch oder unreif wirkt oder die Handlung an sich leicht bizarre Züge annimmt (Conan semmelt dem Kamel eine rein XD) ist das zumindest für mein Gefühl ein sehr gelungenes Spiegelbild der Zeit des Cimmerianers, der Zeit großer Abenteuer mit Dieben, Hexen, Magiern, Feldzügen, Eroberungen und Königen. Absolutely epic!

Ich mag hier wirklich weder schulmeistern noch kleinkariert oder mit erhobenem Zeigefinger rumstolzieren, aber meinem unangefochtenen (non-trash)Lieblingsfilm of all time muß und werde ich immer den Rücken decken. Bei Crom!!! ;)


31.07.2017 12:17 Uhr - alex_wintermute
1x
Ich kann in "Conan" keinen Trashfilm erkennen, ein Klassiker im Fantasy Genre.

31.07.2017 12:35 Uhr - Nick Rivers
Danke, ich hab mich schon fast gefühlt, als hätte mir Thorgrim mit seinem Hämmerchen auf die Rübe geklopft ;-P XDXDXD

PS: Sorry Tippfehler, der Film ist natürlich von ´82 XP

04.08.2017 00:06 Uhr - Pratt
1x
DB-Helfer
User-Level von Pratt 22
Erfahrungspunkte von Pratt 10.714
@NR "copyrighted" wurde er 1981 wurde auch da gedreht, erschien halt erst 1982 in Deutschland. Auch ich kann in Conan nicht mal annähernd Trash erkennen!!!

29.11.2017 14:25 Uhr - muffin
Eine seiner besten Rollen, der Film funktioniert nur mit Arnie!

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)
3 von 15
Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2018)