SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Dying Light 2 [uncut] · Stay Human · ab 64,99 € bei gameware Dying Light 2 [uncut] · Stay Human · ab 54,99 € bei gameware

Folgeindizierungen - Filme, die der BPjM noch immer zu hart waren - Teil 1

Hexen - Geschändet und zu Tode gequält

1973 drehte Adrian Hoven mit Hexen - Geschändet und zu Tode gequält die Fortsetzung zu dem ehemaligen §131er Hexen bis aufs Blut gequält (1970), der seit 2017 in Deutschland wieder frei erhältlich ist. Der zweite Teil kam um 81 Sekunden gekürzt zu uns, es soll aber auch Uncut-Auflagen der VHS gegeben haben. Eine DVD gibt es bis heute bei uns nicht.

1982 landete die VHS auf dem Index und im Januar 2007 gab es dann erst eine Verwechslung mit dem zu der Zeit noch beschlagnahmten Erstling, weshalb die VHS auf Liste B folgeindiziert wurde. Drei Monate später fiel es auf und die Umtragung auf Liste A wurde vollzogen.

➤ zum Schnittbericht

Kommentare

22.09.2019 01:06 Uhr - Rated XXL
2x
Den Vatikan freut's :-)

22.09.2019 08:43 Uhr - Der Dicke
1x
SB.com-Autor
User-Level von Der Dicke 23
Erfahrungspunkte von Der Dicke 11.777
Adrian Hoven, Kindheitsidol meiner Mutter ... wenn die wüsste!

22.09.2019 19:59 Uhr - der neue1067
1x
User-Level von der neue1067 1
Erfahrungspunkte von der neue1067 7
Die Erstauflagen von VPS Video in der Pappbox und der Glasbox waren tatsächlich noch ungeschnitten.
Zensiert war der Film seit der Auflage mit der VPS Plastik Klappbox mit Einleger, das war so ab ca. 1983/84.



kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)

Weitere Specials oder zur Übersicht aller Specials