SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Call of Duty Black Ops Cold War · Mit Zombiemodus · ab 67,99 € bei gameware Böses Zombie-Spiel PS4 aus AT · Hol dir den Klassiker ohne Zollprobleme · ab 19,99 € bei gameware

Die Goldene Himbeere: Preisträger in der Kategorie - Schlechtester Film - im Zensurrückblick

Lonely Lady

Die Goldene Himbeere - Verleihung 1984

Bei den ersten drei Verleihungen 'gewannen' die Filme Supersound und flotte Sprüche (1980 - OT: Can't Stop The Music), Meine Liebe Rabenmutter (1981 - OT: Mommie Dearest) und Inchon (1981) die Goldene Himbeere in der Kategorie Schlechtester Film.

Zensurtechnisch ging es daher erst bei der Verleihung 1984 los, als das Drama Lonely Lady (1983 - AT: Karriere durch alle Betten / OT: The Lonely Lady) ausgezeichnet wurde. Karriere durch alle Betten war für 11 goldene Himbeeren nominiert und erhielt sechs davon.

Dies geschah aber praktisch mit Ansage, denn der Film fiel bei der Testvorführung beim Publikum durch und Universal Pictures ließ die kritisierten Szenen rausschneiden, um den Film zu verbessern. Am Ende blieben aber nur knapp 45 Minuten Material über und so mussten die zuvor geschnittenen Szenen wieder eingefügt werden.

Allerdings hatte Karriere durch alle Betten in mehreren Ländern Probleme bei der Veröffentlichung. In Deutschland ist die Kinofassung mit Jugendfreigabe (FSK 16) von der FSK freigegeben. Die britische Kinofassung war ungeschnitten, die VHS-Kassette  musste allerdings für die BBFC-18-Freigabe auf drei Sekunden verzichten.

Neben der Kinofassung existiert eine rund viereinhalb Minuten längere TV-Version, die Anno 2020 aber lediglich in USA erschien und wie die Kinofassung das R-Rated der MPA erhielt. In Deutschland ist Karriere durch alle Betten im Heimkino lediglich auf VHS-Kassette erschienen.

zum Schnittbericht

Kommentare

14.03.2020 01:57 Uhr - Dragon50
DB-Helfer
User-Level von Dragon50 12
Erfahrungspunkte von Dragon50 2.040
Noch nie was von diesen Film gehört....

14.03.2020 08:47 Uhr - Big Al
???

14.03.2020 11:22 Uhr - Lazlo Panaflex
1x
Kurz zum Intro: Der Zweite Weltkrieg hat nicht 1933 begonnen.

14.03.2020 11:31 Uhr - Tom Cody
4x
DB-Helfer
User-Level von Tom Cody 20
Erfahrungspunkte von Tom Cody 8.661
Da gab's doch damals diesen Skandal, als Pia Zadora füt das Inzest-Drama "Butterfly - Der blonde Schmetterling" einen Golden Globe als "New Star of the Year" erhielt. Viele vermuteten, dass ihr steinreicher (und selbstverständlich mehr als doppelt so alter Ehemann) seine Finger im Spiel gehabt hatte, da die Menge der beeinflussbaren Juroren beim Golden Globe (anders als bei den Oscars) doch recht überschaubar ist.

Inwieweit das jetzt wirklich zutrifft (Pia Zadora hat's immer bestritten) und ob sie jetzt tatsächlich eine so schlechte Schauspielerin ist, kann ich leider nicht beurteilen, da ich nie einen ihrer Filme gesehen habe, auch nicht "Rock Aliens" oder diese Harold Robbins-Verfilmung hier. Da war mir meine Zeit dann doch zu kostbar.

14.03.2020 12:28 Uhr - Kaiser Soze
DB-Co-Admin
User-Level von Kaiser Soze 20
Erfahrungspunkte von Kaiser Soze 8.683
14.03.2020 11:22 Uhr schrieb Lazlo Panaflex
Kurz zum Intro: Der Zweite Weltkrieg hat nicht 1933 begonnen.


Ups, danke Dir, korrigiert.

17.03.2020 00:57 Uhr - Humanum
1x
Mir hat Pia Zadora am besten in "Die nackte Kanone 33 1/3“ gefallen;)

kommentar schreiben

Um Kommentare auf Schnittberichte.com veröffentlichen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren.

Registrieren (wenn Sie noch keinen Account hier haben)
Login (wenn Sie bereits einen Account haben)

Weitere Specials oder zur Übersicht aller Specials