SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Suche:
Call of Duty: WWII · Uncut GB-PEGI mit superschnellem Gratisversand · ab 69,99 € bei gameware Wolfenstein II: The New Colossus · 100% uncut englische Version · ab 59,99 € bei gameware

Auf Liste B indizierte, aber noch nicht beschlagnahmte Spiele - Teil 1

Wie lange warten die Titel schon in der Todeszelle?

Wird ein Film oder ein Computerspiel von der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien (BPjM) in Deutschland auf Liste B indiziert, bedeutet das für den deutschen Rechteinhaber meist schon gleich das K.O. des Titels. Denn die BPjM vermutet bei der Liste B eine mögliche strafrechtliche Relevanz des Titels, z.B. nach §131 StGb (Gewaltverherrlichung). Es liegt also an der Staatswanwaltschaft oder einem deutschen Gericht über das weitere Schicksal zu entscheiden.

Bis man sich da aber mit dem Titel beschäftigt und es zu einem möglichen Beschlagnahme oder Rehabilitierung kommt (u.a. geschehen bei Call of Duty: Black Ops, Medal of Honor und Mortal Kombat: Armageddon), vergehen oft viele Jahre. Ein langer Zeitraum, in dem der Titel praktisch nicht verkauft werden kann und der Verleih im Dunkeln tappt.

Hier nun der 1. Teil der Computerspiele, deren Schicksal in Deutschland noch unklar ist.

 

 

 

 

 

SB.com