SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Sniper Ghost Warrior Contracts 2 · Verbrechen lohnt sich nich · ab 39,99 € bei gameware Cyberpunk 2077 · Dein wahres Ich ist nicht genug. · ab 29,99 € bei gameware

Gelbe Hölle des Shaolin, Die

OT: Xia Gu Rou Qing Chi Zi Xin

Herstellungsland:Taiwan (1978)
Alternativtitel:Gelbe Hölle der Shaolin, Die
Master and the Kid, The
Shaolin Master and the Kid
Fury of Shaolin Master
Genre:Eastern


Bewertung unserer Besucher:
Note: 8,00 (6 Stimmen) Details


Inhalt: Nan King Hsiao gilt als besonders mutiger Mann. Sein unermüdlicher Einsatz bei der Bekämpfung des Banditentums in den Provinzen ist weit über die Grenzen des Landes hinaus bekannt. Eines Tages wird er in der Provinz Shiang abkommandiert. Die Provinz wird auch die "gelbe Hölle" genannt. Hier hat nur einer das Sagen und das ist Sha Liang. Skrupellos und grausam beutet er die Bauern aus und wer nicht zahlen will, wird ermordet. Nan King Hsiao lässt den Räuber kurzerhand hinrichten - er enthauptet ihn. Er konnte nicht wissen, dass er den falschen Mann dem Scharfrichter zugeführt hatte, denn der eigentliche Anführer der Banditen war Sha Wu Shi, der Vater von Sha Liang. Damit ist indirekt auch über Nan King Hsiao das Todesurteil bereits gesprochen. Die gelbe Hölle ist in Aufruhr - jeder ist bereit, jeden zu töten, der auch nur das Geringste mit Nan King Hsiao zu tun hat. Nur ein Mensch ist bereit, sich auf die Seite der Gerechtigkeit zu stellen und das ist Chin Hsia, die Schwester des hingerichteten Sha Liang. Sie ist es, die Nan King Hsiao heimlich über die Aufmarschpläne der Shaolin-Kämpfer der gelben Hölle informiert. Ein gnadenloser Kampf Mann gegen Mann beginnt. Unvorstellbar grausam sind die Methoden der Shaolin-Kämpfer. Aber zum Schluss siegt die Gerechtigkeit, nur Nan King Hsiao zahlt mit seinem Leben für das begangene Unrecht. (Quelle: Loyal Video VHS-Cover)