SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Ganz böses Zombiespiel aus AT · Hol dir das böse Game ohne Zollprobleme · ab 19,99 € bei gameware Cyberpunk 2077 · Dein wahres Ich ist nicht genug. · ab 59,99 € bei gameware
Muck47
Level 35
XP 48.424
Beiträge
914 Kommentare
1837 Schnittberichte
165 News
224 Titel
220 Fassungen
4 Inhaltsangaben
71 Ticker-Meldungen
6979 TV-Zensur-Einträge

Amazon.de

  • Game of Thrones - Staffel 8
4K UHD/BD
45,99 €
Blu-ray
35,99 €
BD Complete
399,99 €
DVD
30,99 €
prime video
19,99 €
  • Brightburn: Son of Darkness
BD Steelbook
24,99 €
4K UHD/BD
34,99 €
Blu-ray
17,49 €
DVD
15,99 €
prime video
16,99 €
Kommentare
25.10.2018 09:45 Uhr - Walking Dead, The (SB)
Auf dem Fox-Presseserver findet man die folgende Info zur nächsten Monat kommenden deutschen VÖ: "Exklusiv auf der Blu-ray: 6 Episoden zusätzlich auch als EXTENDED EPISODEN (Originalton mit dt. Untertiteln) mit bisher unveröffentlichten Szenen!"

Im Gegensatz zur US-VÖ bekommt man also auch die reguläre TV-Fassung und das zusätzliche Extended-Material wurde leider nicht synchronisiert. Ist jetzt mal so in den Intros ergänzt.
24.10.2018 21:47 Uhr schrieb Pasadena

Vorschlag (falls nicht schon geschehen):
Ein SB.com-Spezial zum Thema "Entschlagnahme".
Wie funktioniert "Entschlagnahmung", wieso kann von einer Rehabilitation und Kunst sprechen, welche Rolle hat Turbine/Sony etc.
Darin könnte man vielleicht auch den Zensurbegriff mit dem Jugendschutz und dem Strafrecht abwägen.

Aufgehobene Beschlagnahmen nach §131 StGB

Hoffen wir mal, dass BRAINDEAD da früher oder später auch noch seinen Eintrag bekommt.
:)

Ansonsten haben wir die Thematik hier auch schon mal zusammengefasst: Kann eine Beschlagnahme aufgehoben werden und wie geht man vor?
08.10.2018 12:06 Uhr - Lucky Luke (SB)
08.10.2018 11:01 Uhr schrieb Thodde
Gibt es für den italienischen Ton, der laut Cover für die Serie vorhanden ist, denn auch deutsche Untertitel?

Nein. Nur eine Untertitel-Spur für italienische Einblendungen wie die bei der Schlangen-Szene hier. Die vollständig deutsche Danneberg-Synchro ist eben schon klar die Attraktion, aber immerhin hat man den O-Ton überhaupt noch dazu gepackt.
08.10.2018 09:23 Uhr - Lucky Luke (SB)
08.10.2018 06:53 Uhr schrieb Thodde
Der Kinofilm also wieder nur gekürzt und dazu auch noch nur in SD. Schwache Leistung.

Hä?
Falls das durch die Formulierung im Intro zustande kam: Das bezog sich natürlich nur auf die ungekürzte Originalfassung, die man von der VHS kannte. Der Kinofilm liegt durchaus in HD vor, aber nur in der kürzeren internationalen Fassung. Habs nochmal nen Tick klarer umgeschrieben.
04.10.2018 01:07 Uhr schrieb Der Streber
Warum um Himmels Willen hat das Ding nur 5.1-Tonspuren drauf? Mono! Der Film wurde in Mono produziert, also sollte auf der Disc auch die originale Monospur vorhanden sein. Auf so einer Blu-ray ist sooo viel Speicherplatz vorhanden, da bricht sich doch keiner nen Zacken aus der Krone, wenn man die Paar Megabyte für eine Mono-Tonspur freihält.

Oder sind da die Angaben auf der ofdb einfach nur lückenhaft?

Berechtigte Frage und ja, die OFDb und die sonstigen Händler haben da lückenhafte Infos bekommen.
Wurde mir gerade nochmal mitgeteilt: Die neu erstellte deutsche Tonspur kommt in 5.1, aber sowohl Kantonesisch als auch die bislang gar nicht erwähnte Mandarin-Tonspur werden auf der Disc natürlich im originalen 2.0-Mix vorliegen.
01.10.2018 22:22 Uhr - Melancholie der Engel (SB)
01.10.2018 13:11 Uhr schrieb UX-Bluthund
Aber komisch, dass auch noch kein OFDB Eintrag exisitiert.

Immerhin gibt es bei uns jetzt einen Eintrag, da sind alle Kurzfilme aufgeführt: Klick. :)
01.10.2018 11:43 Uhr - Melancholie der Engel (SB)
01.10.2018 11:20 Uhr schrieb UX-Bluthund
Welche Bonusfilme sind dennn dabei die es vorher noch nicht auf Scheibe gab?

Sitze jetzt erstmal müde im Büro (diese fruchtlosen Grundsatz-Diskussionen bei Nacht aber auch!), kann am Abend nochmal schauen. Es sind jedenfalls 9 oder 10 Kurzfilme, während die alte DVD ja nur 4 hatte. Dazu dann eben noch "Debris Documentar" und deutlich fundiertere Booklet-Texte als bei sonstigen Ösi-Eastern/Horror-Titeln, sodass man für den üblichen Mediabook-Preis in dem Fall schon ein üppiges Paket bekommt. Ich bin vorab eigentlich fest davon ausgegangen, den Film als selbstzweckhaften Amateurbilligschrott einzustufen, aber wurde da bei meiner Erstsichtung für den Schnittbericht positiv überrascht und gleiches gilt auch für die VÖ an sich.
01.10.2018 02:34 Uhr - Melancholie der Engel (SB)
01.10.2018 02:19 Uhr schrieb Hosenrolle
Also war offenbar zumindest speziell die Schweineschlachtung real – dafür reichten die begnadeten SFX-Künste des Herrn Dora offenbar nicht aus.

Ich habe es so verstanden, dass das Tier sowieso für unseren täglichen Fleischbedarf an der Wursttheke vorgesehen war (und dann auch so verwendet wurde), aber gut: Genauer weiß ich es nicht. Jedenfalls fand ich es vor dieser alltäglichen Realität albern, das nun besonders kritisch zu sehen.

„nur vorgeschoben wird“ – ernsthaft?
Reicht unnötiges verfilmtes Tierleid noch nicht als Grund für dich, einen Film abzulehnen und zu kritisieren? Warum frage ich eigentlich, die Antwort hast du ja schon selbst gegeben.

Solche Methoden sind für mich ein Ausschlusskriterium – so etwas schaue ich mir gar nicht an. Das hat herzlich wenig mit „vorschieben“ zu tun, sondern mit dem Vertreten von Standpunkten.

Und damit hast du genau wie viele Tiere vor ähnlichem Leid gerettet?
Ich sehe diese Kausalität einfach nicht, dass da ein Tier bewusst für den Film getötet wurde bzw. auch dass es irgendwie die Tötung an sich (eben auch in Zukunft) ungeschehen machen würde, wenn du den Film kritisiert. Dass ich grundsätzlich nicht gut finde, ein Tier nur zur Unterhaltung zu töten, habe ich doch umgekehrt auch klar ausgedrückt bzw. da sind wir doch gar nicht so weit auseinander.

Dass dieser Vergleich hinkt wirst du wohl selbst bemerkt haben. Es ist ein Unterschied, ob ich einen Schauspieler vor die Kamera stelle, ihn mit Kunstblut besudle und er so tut, als würde er sterben, oder ob ich einem Tier tatsächlich Schmerzen zufüge, Angst mache, und es töte.

LOL. Damit könnte ich auch meine Beiträge unterschreiben bzw. genau auf diesen meiner Vermutung nach auch bei der Melancholie durchaus noch vorhandenen Unterschied wollte ich doch hinaus. :)

Ich denke, ich werde zu diesem Thema nichts mehr sagen. Jeder hat seinen Standpunkt klar gemacht, daran wird sich auch nichts mehr ändern.

Vermutlich besser so.
01.10.2018 00:17 Uhr - Melancholie der Engel (SB)
01.10.2018 00:00 Uhr schrieb Hosenrolle
Regisseur und Darsteller haben dies gesagt. Ich selbst war nicht dabei und kann daher nur "sollen" schreiben.

Hast du da eine Quelle zu diesen Aussagen? Bzw. kannst du vielleicht sagen, wo du das her hast?

Gibt es lustigerweise gleich hier auf unserer Seite:
Review von Siegberts

Tiertötungen, die teilweise real sind (Regenwurm zerschneiden, Schweineschlachtung), teilweise aber auch Fake (Katzenszene am Schluss). Angeblich (laut Zenza Raggie, siehe Interview unten) waren alle Kleintiere bereits tot, die man dort zerquetscht und zertrampelt hat.

Bzw. wichtiger: In den Kommentaren dort zwei Links zu den Youtube-Videointerviews, die der Reviewschreiber selbst und jemand anderes mit den Machern geführt haben:
- Darsteller von Brauth (bei 9:10 detaillierte Aussagen zu den Tier-Szenen und klarer Kommentar, dass die Katze nach dem Dreh der besagten Szene noch unbeschadet am Set rumgelaufen wäre): Klick (Youtube-Link)
- Regisseur Dora (nur am Telefon, aber geht recht ausführlich auf Einflüsse wie Werner Herzog oder seine sonstigen Vorstellungen ein, Tiersnuff scheint nicht wirklich dazu zu gehören): Klick (Youtube-Link)

01.10.2018 00:14 Uhr schrieb Hosenrolle
Das ziemlich nichtssagende Wort „krampfhaft“ scheint ein beliebter Kampfbegriff hier zu sein … nun gut.

Hast du MELANCHOLIE DER ENGEL denn nun überhaupt (und vor allem auch komplett) gesehen? "krampfhaft" wirkt es für mich, da eine natürlich (und berechtigerweise) kritisierbare REALE Misshandlung von Tieren vorgeschoben wird, einen Film zu verdammen. Womöglich auch ohne sich wirklich mit dem Film befasst zu haben, was auf der anderen Seite bei unserer lieben BPjM seit Jahren scharf kritisiert wird bzw. viele Leser unserer Seite zusammenschweißt. Da schwingt dann oft ein Hauch von Doppelmoral mit, wenn hier dann die Emotionen hochkochen. Ist ja irgendwie gut, dass Gewalt gegen Tiere überhaupt noch derart extreme Wut-Reaktionen auslösen kann - aber es bleibt eben falsch, solange es bei dem Film selbst eben NICHT nachweislich wirklich rein zum Unterhaltungs-Zweck getan wurde und imo auch kein Kernthema des 160-Minuten-Werks ist. Dein gutes Recht, absolut keinen Zugang zu den sonstigen inhaltlichen Ansätzen gefunden zu haben (oder gleich vorneweg auszuschließen, den Film zu schauen), aber dann doch bitte fair bleiben und nicht ins Blaue diskutieren.

Deinen vorigen Kommentar "Zeigt es doch, dass sie empathisch sind und Tierleid nicht als „künstlerisch interessant“ sehen" finde ich da im Vergleich zu all den üblichen Gewaltszenen gegenüber Menschen in Horror- und Actionfilmen eben genauso fragwürdig bzw. solange man die Grenze SFX/Realität noch beachtet (und bestenfalls natürlich eher andere Denkansätze dazu bekommt, sich also nicht an der Gewalt an sich erfreut!), sehe ich da kein Problem. Dementsprechend kannst du dir auch denken, was ich von deinem Museums-Beispiel halte.
30.09.2018 23:56 Uhr - Melancholie der Engel (SB)
Ich hatte zuerst "gefakter Tiersnuff" drin stehen, wollte mich dann da aber doch nicht so 100%ig festlegen. Gemäß den etlichen Kurzfilmen und "Debris Documentar" aus dem Bonusmaterial glaube ich, dass Dora auch einfach ein begnadeter SFX-Künstler ist (das macht er ja wohl schon ein paar Jahre länger gemäß den sparsam gesäten Infos zu seiner Vita) und vor allem weiß, wie man sowas geschickt bzw. abschreckend in Szene setzen kann. Vor allem sehe ich da keinen besonderen Schwerpunkt auf Tierquälerei, ganz andere menschliche Abgründe thematisiert er dann doch eher und ich habe von diesem Einblick in sein Werk absolut nicht den Eindruck bekommen, dass irgendwelche Gewaltakte gegen Tiere ihm besonders wichtig wäre.

Hinsichtlich Tiersnuff gab es imo in 70s-Mondos/Exploitern eindeutiger reale und somit kritisierenswerte Aufnahmen. Letztendlich liegt die Wahrheit vermutlich wie so oft irgendwo dazwischen bzw. kleinere Verstöße gab es vielleicht schon, aber der Großteil dürfte getrickst sein. Rechtfertigen soll das letztendlich auch nichts und ob man im Film an sich nun inhaltlich "mehr" sieht oder nicht, bleibt jedem selbst überlassen - aber bei der krampfhaften Ablehnung mit diesem Argument bin ich ganz bei Kaiser Soze.
20.09.2018 10:14 Uhr schrieb Cool-Man
Ist denn die Bildqualität der deutschen BD richtig unterirdisch mies?

Geschmackssache, aber trotz prinzipiellem Detailgewinn gibt es ein komisches Rauschen über den ganzen Film hinweg: http://caps-a-holic.com/c.php?d1=346&d2=2635&c=184

Das scheint eben kein natürliches Filmkorn zu sein und hat man bei vielen HD-Mastern aus Italien beobachten können (also wohl nicht Studiocanals Schuld, sondern dort drüben hat jemand das dann für internationale HD-Auswertungen verhunzt). In dem Sinne kann man schon hoffen, dass der Film von der neuen Restaurierung deutlich profitiert.
16.09.2018 00:38 Uhr schrieb danielcw
Hat es der Audiokommentar zufällig auf die 4K Scheibe geschafft?
Sonst fehlt der in Deutschland (und Europa) immer noch.

Nope. Der ist glaube ich auch auf der US-UHD nicht drauf bzw. wie alle anderen Extras auf der beiliegenden Blu-ray - bei welcher man in Deutschland dank alter Scheibe eben weiter den Nachteil hat.
12.09.2018 12:58 Uhr schrieb MrCreazil
Warum habt ihr eigentlich der entsprechenden Edition von "Escape From New York" keine News spendiert (oder alle drei in eine Meldung gepackt)? Ist doch (vermute ich) von allen drei Filmen der populärste. Oder habe ich diese Meldung übersehen? ^^

War zuerst zusammen gedacht, aber dann kamen noch die jeweiligen Cover und paar abweichende Detailinfos dazu, wurde langsam unübersichtlich. 4 Titel übrigens bzw. die Fürsten gibt es ja auch noch & die sind auch wieder ein Sonderfall (Steelbook in DE, UK bislang nur Keep Case).

Einzel-Info über "Escape" kommt heute Nacht. Auch meiner Meinung nach der populärste, aber leider der einzige ohne deutsche Ankündigung bzw. erstmal UK-only. Keine Ahnung, ob Constantin da nochmal nachzieht, im Gegensatz zu den anderen lag der hierzulande ja nicht bei Studiocanal.
08.09.2018 09:35 Uhr schrieb commando
Ich finde so alte Low Budget Filme extrem hochauflösend ist nicht immer das gelbe vom Ei. Die damals schon nicht so dollen Effekte wirken dann um so billiger, je schärfer sie dargestellt werden. Tanz der Teufel habe ich damals als (vielfach kopierte) VHS Version gesehen. Leicht verzerrter Ton, unscharfes, etwas ausgebleichtes Bild...der Film wirkte damals auf mich viel gruseliger als dann später in Full HD, wenn ihr versteht was ich meine.

Ein Dauerbrenner unter den 4K-Meldungen. :)
Schon vom Ansatz her verständlich, aber bei den Genre-Klassikern trotzdem jedes Mal wieder befremdlich. Wir sprechen hier bei z. B. Tanz der Teufel oder The Hills Have Eyes zwar von Low Budget-Produktionen, aber solchen, die von vorneherein für Kinoauswertungen mit deutlich größeren Leinwänden und besserer Qualität als auf damals üblichen Röhrenfernsehern gedacht waren. Es handelt sich hier nicht um 80er-Ware rein für den Videothekenmarkt, wie es z. B. so manch Flickwerk von Godfrey Ho ist (und selbst da kommen demnächst ein paar HD-Abtastungen, nach denen man ganz bestimmt nicht mehr den grauenhaft abgedunkelten VHS-Müll vermisst!). Raimi & Craven wollten vermutlich schon damals ganz im Gegenteil stolz in bestmöglicher Auswertungsform präsentieren, wie man selbst aus den günstigen Produktionsbedingungen Vorzeigenswertes gerade auch hinsichtlich Effekten zaubern kann. Glaube kaum, dass sie sich vielfach kopierte VHS-Bänder mit unscharf-ausgeblichenem Bild und verzerrtem Ton gewünscht haben, damit bloß keiner das Gestümpere der Crew durchschaut.

@ 4K-Master von The Hills Have Eyes: Bildvergleich auf caps-a-holic.com
Das ist mal wieder auch keineswegs "glattgebügelt", um den anderen Unfug zu dem Thema gleich mit abzuhaken. Grobe Kornstruktur bzw. der bekannt-schmutzige Look noch vorhanden. Die nervigen Doppelkonturen der DVD, Kompressionartefakte sowie falschen Farben muss man aber nun nicht mehr ertragen. Und hier sieht man nur die US-DVD von Anchor Bay, welche qualitativ den Pendants deutscher Labels häufig schon überlegen ist.
Danke, das Amazon-exklusive Steel ist mir vor ein paar Tagen gar nicht aufgefallen...jetzt auch oben ergänzt.
07.09.2018 12:49 Uhr schrieb Thodde
Der Titel "Die neunschwänzige Katze" bezieht sich eigentlich auf eine mehr- (neun-) strängige Peitsche, die im 16.-18. Jhd. vor allem in der Seefahrt zum Auspeitschen von ungehorsamen Seeleuten verwendet wurde.

Ewig her, dass ich den mal sah, Arrow-Box liegt für demnächst bereit...aber z. B. bei Wiki heißt es ganz explizit: "the titular "cat o' nine tails" does not directly refer to a literal cat, nor to a literal multi-tailed whip; rather, it refers to the number of leads that the protagonists follow in the attempt to solve a murder."
Und das mit den neuen Fährten wird auch in zig Reviews angesprochen.
04.09.2018 19:25 Uhr schrieb X-treme-upgrade
Ich frage mich ob die UHD von Teil 1 und 2 die fehlerhafte Audio-Tonspur von den Blu-Rays übernommen hat. Bei Teil 1 wurde das ja auf der 3D Blu-Ray korrigiert, aber ob das bei der UHD auch der Fall ist

Habe ich doch ein paar Kommentare weiter oben beantwortet: Bei Teil 1 wurde die korrigierte Tonspur von der 3D-Scheibe verwendet, bei Teil 2 leider nur die fehlerhafte alte. Ist in UK schon seit ein paar Wochen erhältlich, daher kann ich das selbst bestätigen (importiert von Amazon.co.uk für 42€ bzw. 14€ pro Film, die noch höheren Mondpreise von alraune666 zahle ich natürlich nicht ;-) ).
04.09.2018 15:14 Uhr schrieb Odessa-James
Wurden die Tonfehler bei der Deutschen Tonspur von Teil 2 endlich mal behoben? Oder ist es die gleiche Mülltonspur wie bisher?

Leider die gleiche mit den zwei sich wiederholenden Sätzen. Bei Teil 1 hat man immerhin die überarbeitete dt. Tonspur vom 3D-Set verwendet und beim Bild hängen beide die diversen BD-Auflagen deutlich ab.
31.08.2018 10:14 Uhr schrieb CrazySpaniokel79
https://collectors-junkies.com/2018/08/19/vorbestellen-tanz-der-teufel-2-steelbook-edition-4k-uhd-blu-ray-2d/

Sieht schick aus das Steelbook👍 Amazon hatte noch kein Bild

Das Bild hier ist aber auch nicht korrekt, steht ja auch im Text bei deinem Link: "Ein finales Artwork ist bislang noch nicht gelistet."

Die News wartet eigentlich schon einige Tage, weil blöderweise ja einfach kein Artwork veröffentlicht wurde bzw. ich das eigentlich schon längst erwartet hätte. Man sieht bei dem genannten hier ja auch deutlich den englischen statt den deutschen Titel. Das Cover dort kommt von dem im News-Text bereits verlinkten & schon längst ausverkauften Steelbook, das z. B. Zavvi in UK angeboten hat.
31.08.2018 03:08 Uhr schrieb DeafYakuza
Soweit ich weiß, gibt es keine offizielle Unrated Fassung des 3. Teils. Bestimmt ein Irrtum. Gemeint ist, statt Unrated ist es nur unszenierte R-Rated Fassung, das Koch im Oktober rausbringt. Splendid veröffentlichte damals nur die gekürzte US TV Fasssung, nicht die unszenierte R-Rated Fassung. Das war schon so immer klar.

Koch sprach uns gegenüber explizit von R-Rated und Unrated. Vermute aber auch, dass man nur die bekannten zwei Fassungen hat und habs deshalb mal etwas umformuliert. Hatte das US-Tape (unzensiert mit R-Rating) vorher nicht so genau auf dem Schirm. Splendid hatte durchaus beide Fassungen an Bord, die TV-Fassung (welche auf der US-DVD eben auch das R-Rating trägt) aber nur mit englischem Ton und hier bietet Koch mit der deutschen Tonspur nun noch was Neues.
30.08.2018 17:55 Uhr - Wes Craven - Seine Karriere im Zensur-Überblick (Special)
30.08.2018 17:09 Uhr schrieb Ralle87
Ein Argento-Special wäre auch mal was.

Nur noch ein paar Mal schlafen... :)
30.08.2018 16:00 Uhr - Wes Craven - Seine Karriere im Zensur-Überblick (Special)
30.08.2018 12:39 Uhr schrieb Postman1970
Es gibt auf dem hiesigen Markt auch eine neu vertonte Version mit einer korrekten deutschen Synchro, welche die abgewandelten Synchro wieder eine gut hörbare Fassung macht - etwas schlechter als die Kinofassung, aber keine Pornosynchro - man muss sich also nicht zwingend alles auf englisch antun:

Klick auf OFDB

Danke, bisher nur auf Englisch gesehen und nie von gehört - im Text oben korrigiert.
30.08.2018 12:37 Uhr - Wes Craven - Seine Karriere im Zensur-Überblick (Special)
Danke, Abschnitt angepasst.
30.08.2018 12:33 Uhr - Wes Craven - Seine Karriere im Zensur-Überblick (Special)
30.08.2018 10:06 Uhr schrieb IamAlex
Gibts nicht von Teil 5 ne Unrated-Version?

Klar, hat aber nichts mit dem vorliegenden 3. Teil zu tun und Craven war da nicht weiter beteiligt.
29.08.2018 15:50 Uhr - Police Story (SB)
29.08.2018 07:43 Uhr schrieb Kaleun
Einen Gelbstich kann ich auf den Vergleichsbildern allerdings nicht erkennen. Beim zweiten Teil allerdings scheint das wirklich der Fall zu sein. Das wäre schade.

Es hält sich insgesamt auch vergleichsweise in Grenzen und der sonstige Qualitäts-Zugewinn überwiegt glücklicherweise erstmal. Ein paar Szenen wirken aber schon merkwürdig, siehe z. B. Wolken/Himmel hier: http://caps-a-holic.com/c.php?a=1&x=666&y=317&d1=12241&d2=12242&s1=121331&s2=121346&l=0&i=7&go=1

Und ja, Teil 2 hat es leider stärker getroffen...auch da aber in der Summe meilenweit der aktuellen deutschen Blu-ray überlegen.
19.08.2018 00:55 Uhr schrieb Melvin-Smiley
War früher auf VHS aber eher ungeprüft und nicht mit FSK18 gekennzeichnet, oder?

Danke, korrigiert - auch im uralten SB, aus dem ich das vorschnell abgeschrieben habe
18.08.2018 10:41 Uhr schrieb Sammy Davis
Ist denn schon irgendwas zur deutschen Tonspur bekannt? Werden die neuen Szenen untertitelt oder sind sie neu synchronisiert worden?

Steht doch oben im Text.
Sollte in dem Fall beim Bildvergleich recht eindeutig sein, warum ich das Master im Text oben gegenüber der Explosive-VÖ als "überlegen" beschrieben habe...hab mal noch nen Caps-a-holic-Link ergänzt.
13.08.2018 15:28 Uhr schrieb Hate_Society
Ich kenne den Kerl von Krekel FB Seiten und glaub mir, der schreibt immer so. Auch die Signatur meint er ernst und entspricht seiner tatsächlichen Rechtschreibung. Aber das soll jetzt hier nicht weiter Thema sein. Gibt ja auch Legastheniker, dennoch brennt mir sowas immer in den Augen ;D

Mir juckts bei sowas prinzipiell auch immer unter den Fingern. Aber ich hab da eben durchaus nochmal schnell überflogen: Bei so ziemlich all seinen Movieside-Posts stimmen Rechtschreibung, Kommasetzung, Satzbau etc - bzw. all die Dinge, die einen bei dem üblichen Facebook-Meckerfritzen zur Weißglut bringen können. Natürlich ist diese Signatur ein Gag, auch wenn er auf FB vielleicht etwas hemmungsloser schreiben sollte. Aber ja, das weicht hier unsinnig vom Thema ab. Fands nur lustig, wie man durch so eine Wahrnehmung schnell ein Urteil fällt. ;)

Vom eigentlichen Punkt (die bisherige Blu IST nicht koscher, was Krekel mit seinem bei allen Kontroversen ohne Frage vorhandenem Branchenwissen im verlinkten Movieside-Post klar bestätigt hat und auch schon in den Jahren zuvor von anderen Labelvertretern immer mal wieder angedeutet wurde) ist man so jedenfalls schnell abgekommen. Ganz allgemein ist das Thema halt IMMER heikel und Krekel beschreibt das im Thread mit der ausführlichen Rechtekette denke ich schon ganz gut. Das ist in vielen Fällen sicher komplexer als es der typische Forendetektiv gerne hätte und kein Label würde Datenbanken wie uns oder der OFDb komplette Lizenzverträge zukommen lassen, um Bootleg-Diskussionen eindeutig zu beenden. Aber irgendwann kann man als Laie/Kunde dann eben schon 1 und 1 zusammenzählen...da triffts dann manchmal die richtigen Labels und sicher auch manchmal die falschen bzw. 100%ige Garantie gibt es bei dem Thema denke ich oft nicht.
13.08.2018 11:20 Uhr schrieb Hate_Society
Alter Falter, da sind auch wohl auch nur Experten Unterwegs. Bei dem Satz hier habe ich aufgehört zu lesen: "720p Festplattenmaster vom Liznezgeber? Wan Kommen Entlich Wider Neue B Action Kracha Raus????"
[...]
Gegen B-Actioner habe ich ja gar nichts. Aber der sollte sich mal lieber einen Duden kaufen.

Lol. Also ich kenne den User nicht weiter, aber lese bei Movieside regelmäßig mit...das ist schlicht seine Signatur, die ist dort aber nur dezent vom eigentlichen Post abgetrennt. Der Satz ist also wohl ähnlich einzustufen wie bei Leuten bei uns, die dort Höllenboy-Zitate geparkt hatten. Sonst scheint der User in der Tat etwas gegen Krekel auf Krawall gebürstet zu sein (und das ganze Unterforum ist wegen der Stimmung eben ein wenig fragwürdig), aber er hat abgesehen von Buchstabendrehern oder gelegenlichen Ausrutschern wie dem großen "Unterwegs" in deinem Post keine großen Duden-Defizite. Aber klar, das wirkt erstmal befremdlich.

War gestern auch für mich die interessanteste Film-News. Die US-VÖs hatten noch ein bisschen nettes Bonusmaterial, darum hat man sich bei dem Buresch-Bootleg-Schrott natürlich nie gekümmert. Das wird bei Capelight sicher endlich anders aussehen.
11.08.2018 01:43 Uhr schrieb Tele5
Vielleicht kann Muck47 den Text daher korrigieren? ;o)

Stimmt natürlich, danke. Quark ist verspeist jetzt.
10.08.2018 18:47 Uhr schrieb Haizombie
"The Thing": Interessant, was man so alles nebenbei erfährt. Turbine schicken sich also an, den superben Arrow-Transfer zu toppen...?! Reichlich vermessen, wenn ich das so sagen darf.

Sagen wir mal so...sehr vage Andeutung. Entweder sie haben da einfach noch keine finale Entscheidung getroffen oder sie basteln im Hintergrund an was eigenem, denke ich.

Beziehe mich auf das hier bzw. die Frage "Ist das Arrow-Master denn wirklich über jeden Zweifel erhaben?" vom Turbine-Mitarbeiter: https://www.movieside.de/showthread.php?tid=1035&pid=56771#pid56771

Wer sich dafür interessiert, findet auf den Folgeseiten des Threads zwar keine weiteren Labelkommentare dazu, aber diverse ausführliche User-Erklärungen, warum die Arrow zumindest die bislang beste Bildqualität bietet. ;)
10.08.2018 15:05 Uhr - Razorback (SB)
10.08.2018 14:09 Uhr schrieb Stefan8000
Läuft diese Bluray auf deutschen Playern?

Ja, ist codefree!
10.08.2018 08:41 Uhr schrieb alraune666
Natuerlich lohnt sich 4K auch bei aelterem Material ohne das die Wirkung des Originals dran glauben muss! Dawn of the Dead Euro Cut in 4K ist brilliant. Diese Kommentare das 4K und einige der alten Klassiker nicht vertragen und alles zu ‘glattgebuegelt’ aussieht kann nur von Leuten kommen die kein UHD daheim ham. Da seh ich bei der UHD disc gegenueber der BluRay, anders als bei vielen neuen Filmen nen deutlichen Unterschied.

Jap, DOTD hat mich auch ziemlich begeistert. Eine durch schön natürlich wirkendes Bild überzeugende Disc ganz ohne HDR oder sonstigem Schnickschnack. Außerdem eben NICHT irgendwie "glattgebügelt".

10.08.2018 02:49 Uhr schrieb contaminator
Nach einer gruselig schlechten Best Entertainment DVD schaffte ich mir das StudioCanal BD Mediabook an, dass dann erhebliches besseres Bild geboten hat um die Details noch mehr zu betonen.
Das hab ich mir auch beim 82er The Thing sehr gelobt.. eine der besten BD Veröffentlichungen von alten Filmen, wie ich finde.

Bei 4K/UHD denk ich mir immer: Was bitte will man da noch besser machen?!

Die Best Entertainment-Scheibe war natürlich miesester Rotz und die alte StudioCanal-BD als quasi leicht bessere DVD durchaus überlegen. Schon die US-BD ist da aber deutlich besser und bei einem auf Film gedrehten Titel wie The Fog lässt sich mit höherer Auflösung naturgemäß auch mehr rausholen. Natürlich hängt das von entsprechendem Equipment damals bei der Produktion zusammen (hier 35mm), aber dann kommt man mit jedem neuen Format und seiner höheren Auflösung eben einen Schritt näher, das damals gedrehte Material zumindest in der Theorie originalgetreuer darstellen zu können. Ob das Resultat letztendlich gefällt / gelungen ist, hängt dann von unterschiedlichen Faktoren während der Nachbearbeitung ab und immer auch ein bisschen vom subjektiven Geschmack. Aber 4K ist eben zumindest von der Möglichkeit her einen Tick näher am tatsächlich qualitativ Machbaren.

Der 82er The Thing ist auf der deutschen Universal-BD auch noch nicht optimal bzw. schon die US-Restauration in 2K bei Scream Factory bot da ein detailreicheres Bild, wurde jedoch bei der Farbgebung heiß diskutiert. Die spätere 4K-Restauration von Arrow Video in UK sah da imo nochmal klar besser aus...habe alle 3 Blu-rays im Regal. Turbine kümmert sich da wohl demnächst drum und ein Mitarbeiter deutete schon an, dass man gegenüber der Arrow-Restauration nochmal ne qualitative Steigerung erwarten könnte (was wiederum sicher z. T. wieder einfach subjektiv ist). Du siehst jedenfalls: Gerade bei dem Titel lässt sich schon seit Jahren doch irgendwie noch mehr rausholen, die Universal-BDs konnten z. B. das Schneegestöber in den Außenszenen nie so ganz korrekt darstellen. Siehe Vergleichsbild 15 hier, ist bei deiner gelobten Universal-BD größtenteils vom Filtertool weggeschrubbt worden und war von Carpenter sicher nicht so gedacht:
http://caps-a-holic.com/c_list.php?c=4380

10.08.2018 08:56 Uhr schrieb Maschine des Zorns
10.08.2018 08:41 Uhr schrieb alraune666
Unmoegliche Qualitaet!Fuer UHD Verhaeltnisse!


Schon mal was von Codecs und Kompression bei Youtube gehört?

Ja, habe auch überlegt, ob ich das überhaupt einbinden soll...immerhin schrieb ich ja direkt davor nochmal die 1080p-Warnung und verwies auf die Original-Screenshots bei Bloody-Disgusting.
Abwarten, wie das nachher in Bewegung aussieht. Viel Filmkorn scheint ja noch drin zu sein & somit Meckerpotential beim Massenpublikum, aber mir gefällt der Detailgewinn auf besagten Screenshots mal wieder.
So...alle 8 Mediabooks (also die vier hiervon und die vier vom Remake) wurden HEUTE bei Beyond-Media gelistet. Kauflinks sind oben ergänzt.

Lasst euch nicht verrückt machen von dieser Limitierungs-Panik, alles noch irgendwo verfügbar.
06.08.2018 09:17 Uhr schrieb Barry Benson
Hatte am 03.08.(!!!) schon eine Mail von meinem "Dealer" bekommen, das man beide Mediabooks/Filme vorbestellen kann für je 29,99EUR.!

Alles klar, das bestätigt es ja nur...eben am späten Freitagnachmittag den 03.08. kamen die Pressemails vom Label auch an uns und am gleichen Abend hatte ich beide News geschrieben. Eben am Freitagabend haben wir sie aber weder bei Beyond, ofdb, DTM oder Cyberpirates gesehen. Medienversand.at hatte irgendwas (und auch jetzt noch das Remake), aber die kenne ich nicht und sind kein Partnershop bei uns.

Da es in der Pressemail auch noch "voraussichtlich" hieß und wir die Info direkt vom Label statt über irgendwelche dubiosen FB-Gruppen bekamen, bin ich jedenfalls von ausgegangen, dass es einfach noch etwas dauert. Dass die fertigen News zu Original/Remake nicht gleich beide am Samstag veröffentlicht wurden, lag zudem dann einfach auch am anderen verfügbaren Content. Wir machen ja nicht nur so verrückten Mediabook-Sammlerkram...

06.08.2018 01:18 Uhr schrieb Melvin-Smiley
Die waren längst gelistet und sind binnen kürzester Zeit weggegangen. Cover A war z.B. noch bis vor kurzem als letztes bei DTM.at gelistet; das ist nun auch weg. Zudem sind bereits einige Storno-Mails raus. Die News-Meldung ist einfach viel zu spät dran. Freitag-Abend sind die gelistet worden und in den gängigen Gruppen ging das natürlich um wie ein Lauffeuer.

Nochmal, wo gelistet? Du erwähnst jetzt nur DTM, ein Shop. Beyond & ofdb habe ich wie gesagt genauer im Auge gehabt und nichts von gesehen. Klingt für mich eher so, als hätten irgendwelche kleineren Shops (wenn es die neben DTM denn noch gab) zu vorschnell gelistet. Oder sie haben im Gegensatz zu anderen Shops einfach ein viel zu kleines Kontingent der Charge bekommen, dann ist das Listing natürlich schnell aufgebraucht.

Wenn man sich dann ein paar Stunden später über ein Wochenende hinweg (ist ja nicht so, dass wir hier wochenlang gepennt haben und auch so mancher Shopinhaber macht am Wochenende vielleicht mal Pause!) ein "viel zu spät dran" anhören muss, finde ich das schon etwas übertrieben. Hat für mich gleich wieder negative Vorurteile über den Mediabook-Markt & Panikmache unter der Kundschaft bestätigt. :)

Das gleiche Spiel gabs doch schon beim “Punisher“-Release von Nameless.

Nicht wirklich. Da gabs die ersten Listungen (unter der Woche!) auch erst einen Tag nachdem wir die Presseinfo bekommen haben, bei ofdb erst nochmal nen Tag später. Rein persönlich hätte ich einer weltweiten Erst-VÖ wie dem Punisher auch eh etwas mehr Ausverkaufs-Potential zugetraut als Martyrs. So beliebt war das Remake ja nicht und vom Original ist es nur ein Repack bzw. gibt es so als Single Version auch jetzt noch und Sammler haben wohl schon eins der alten Mediabooks. Aber die Einschätzung muss natürlich nicht stimmen.
06.08.2018 00:08 Uhr schrieb Melvin-Smiley
Dann mal viel Erfolg beim Vorbestellen; die sind nämlich so gut wie überall komplett vergriffen. ;)

Woher kommt diese Info eigentlich bzw bei welchen Shops genau gab es die denn schon?
Sowohl bei Beyond-Media als auch ofdb einfach noch gar nicht gelistet gewesen meines Wissens nach bzw. denke eher, dass das erst noch kommt.
27.07.2018 07:37 Uhr schrieb Thodde
Die Schlefaz-Version wird aber sicher gekürzt sein, da Ausstrahlung vor 23 Uhr, oder ist der mittlerweile ab 16?

Startet um 23:00 Uhr und könnte somit ungekürzt laufen. Wird man sehen.

Eine Woche drauf ist "Die Todesgöttin des Liebescamps" um 22:50 Uhr angesetzt, bei dem das mit der Freigabe ja auch etwas schwierig...mit Anmoderation könnte auch der aber theoretisch ja nach 23 Uhr beginnen.
08.07.2018 22:37 Uhr - TV-Zensur-Hinweise für den 08.07.2018 (News)
Nicht falsch, du musst nur ein wenig mitdenken. Läuft in der Nacht vom 9. auf 10.7. und wie in z. B. jeder handelsüblichen TV-Zeitschrift oder seit jeher von der FSF zählt das bei uns noch zum 9.7. - der neue Fernsehtag bzw. das "Tagesprogramm" beginnt immer erst um 6 Uhr morgens. Warum sonst sollten da oben auch noch Taken 2 und Exorzist in der Nacht für die auf heute bezogene News stehen? Das hätte dir in den über 6 Jahren Mitgliedschaft auch schon mal auffallen können. :)
08.07.2018 21:13 Uhr - TV-Zensur-Hinweise für den 08.07.2018 (News)
08.07.2018 20:53 Uhr schrieb fraiser
Tschiller läuft auf ARD nicht als Nachtwiederholung sondern auf ONE und die Ausstrahlung um 21:45Uhr auf ONE wird ebenfalls Cut sein.

Doch, die Nachtwiederholung auf Das Erste gibt es morgen, wie oben angegeben. Dort übrigens mit 3 Minuten längerer Laufzeitangabe bzw. vermutlich eben ungekürzt.
27.06.2018 08:24 Uhr schrieb Thodde
Tolles Special. Leider habt ihr die TV-Serie BIG MAN aka JACK CLEMENTI - ANRUF GENÜGT vergessen, zu der es ja auch unterschiedliche Fassungen gibt.

Stimmt...ergänzt.
04.06.2018 16:10 Uhr - Mad Mission 2 - Heißes Pflaster Unterwelt (SB)
@DVD-Sammler: Also ich finds sinnvoll, dass auf Disc 2 neben den zwei (in dem Fall auch wirklich eigenen bzw. nicht mit Seamless Branching abgelegten) Filmfassungen NICHT noch das ganze Trailer-Gedöns gequetscht wurde - das hätte sich gerade bei deiner DVD-Version vermutlich negativ auf die Bildqualität ausgewirkt.

Ist doch bei zig anderen Beispielen auch so gehandhabt, dass die Haupt-Disc (welche dann oft später nochmal für ein Single Disc Release genutzt wird) schon ein bisschen Bonus enthält und eine beigelegte Bonus-Disc dann eben einfach noch MEHR Bonus (worunter man bei diesem Beispiel die anderen Filmversionen verstanden hat). Schlamperei ist das imo nicht...das kann man eher dazu sagen, dass die deutsche Kinofassung leider nur ein Upscale vom alten DVD-Master ist statt wie bei Teil 1 von der zumindest etwas besseren Fortune Star-Quelle gebaut.


@ Ghostface: Weder so aufgefasst noch an dich so gemeint. Steckt halt nur ne simple Erklärung dahinter. :)
04.06.2018 13:15 Uhr - Mad Mission 2 - Heißes Pflaster Unterwelt (SB)
04.06.2018 11:37 Uhr schrieb Ghostfacelooker
Seltsam ich hatte diese Szenen alle in der weit zurückliegenden ORF Fassung und die VHS hatte die bis auf die Autoszenen 1:15 auch drin

Da ist nichts seltsam dran: Die Szenen hier kennt der deutsche Zuschauer natürlich schon länger, sie fehlten lediglich in der insgesamt trotzdem deutlich längeren HK-Fassung und wurden nun auch noch in diese ergänzt, sodass eine längstmögliche Fassung entstanden ist.

@ DVD-Sammler: Also die DVDs aus dem 4-Disc-Set dürften ja identisch sein & hab da am Wochenende mal reingeschaut. Da waren doch ebenso letztendlich alle 3 Fassungen drauf.
30.05.2018 11:05 Uhr - Nur 48 Stunden (SB)
29.05.2018 20:24 Uhr schrieb Frankwithe
Was soll ich dazu sagen...
Ich zitiere mal die Seite des Filmes "Freebie an the Beans": "The picture, a precursor to the buddy cop film genre popularized a decade later..."

Hihi...
28.05.2018 16:52 Uhr - Nur 48 Stunden (SB)
28.05.2018 15:30 Uhr schrieb TheHutt
Nanu! Der arschgefickte Suppenhuhnâ„¢ ist hier heil geblieben?!

Jepp, das und viele andere Sprüche, die damals noch ach so böse waren.

Aber das:
> Tele 5 zeigt den deutschen Titel.

stimmt nicht ganz. Tele 5 zeigt einen nachgemachten dt. Titel. Der dt. Kinotitel sieht anders aus.

Nuja, den Kinotitel oder irgendwie eine Original-Texttafel habe ich da doch nicht versprochen und man sieht nun mal den deutsche Titel des Films. Aber klar, allzu schön sieht die sendereigene Kreation nicht aus. :)
24.05.2018 17:47 Uhr - Black Mask (SB)
24.05.2018 17:06 Uhr schrieb Alucard666
TVP hat allerdings nirgendwo geschrieben, die Extended Version sei die "ungekürzteste" Fassung!

Ich zitiere die Formulierungen gerne nochmal, siehst du da wirklich Spielraum?
24.05.2018 13:03 Uhr schrieb Muck47
"die extended hat alles...ob mans braucht oder nicht...tvp alle action" zu lesen und im jedem Mediabook beiliegenden Booklet heißt es "längstmögliche Fassung aus allen zur Verfügung stehenden Materialien [...] Sie enthält alle Szenen der HongKong-Fassung und die zusätzlichen Szenen und Einstellungen der Taiwan-Fassung".

Natürlich muss man da kein Fass aufmachen und es sind "Goodies für Fans". Gerade die legen da dann aber auch wirklich Wert drauf bzw. nehmen solche Versprechungen beim Wort.
24.05.2018 13:03 Uhr - Black Mask (SB)
24.05.2018 12:08 Uhr schrieb _JasonVoorhees_
24.05.2018 11:27 Uhr schrieb Mimung
Ist es nicht einfach nur menschlich wenn einem da was durch die Lappen geht?


Für sowas führt man eine Endkontrolle durch, um sicher zu gehen dementsprechendes auch abzuliefern, was vorher großspurig angekündigt wurde, welche dem großen Anschein nach, nicht, oder nur sporadisch, stattgefunden hat. Gerade, weil Fehler passieren KÖNNEN, außer es ist einem egal, so lang es der Konsument einfach schluckt & Kohle reinkommt.

Jepp, genau richtig. Es ist ja mittlerweile nur noch ein winziger Bruchteil der auf Facebook seitens des Labels getroffenen Aussagen verfügbar. Noch jetzt ist aber "die extended hat alles...ob mans braucht oder nicht...tvp alle action" zu lesen und im jedem Mediabook beiliegenden Booklet heißt es "längstmögliche Fassung aus allen zur Verfügung stehenden Materialien [...] Sie enthält alle Szenen der HongKong-Fassung und die zusätzlichen Szenen und Einstellungen der Taiwan-Fassung".

Die Ankündigungen waren also eindeutig und es wäre hier wohl ruhiger, wenn es nur bei z. B. den alternativen Timer-Aufnahmen oder Li in der Telefonzelle geblieben wäre...die wurden ja auch ignoriert in der Extended, sind jedoch zugegebenermaßen nicht so spannend. Man hat aber ausgerechnet bei der bekanntesten Gewaltszene der Taiwan-DVD nicht nur eine komplette Einstellung übersehen, sondern beim Basteln auch eine weitere, die in wirklich allen anderen Filmfassungen vorkommt, warum auch immer entfernt. Das sind keine unauffälligen Mini-Abweichungen im Framebereich oder bei eher langweiligen Szenen, sondern eben komplett fehlende Einstellungen bei einer für viele Interessenten spannenden Actionerweiterung.

Im T.V.P.-Cut, zu dem die nächsten Tage noch ein Schnittbericht kommt, fehlt bei der gleichen Szene kurioserweise noch eine andere Einstellung (siehe letzte zwei Bilder der heraneilenden Leute bei 62:14 / 63:56-64:04 im Vergleich hier) bzw. auch hier ist das Versprechen "hat alle Action" eher fragwürdig ausgelegt worden.

Ob das einen wirklich stört, darf natürlich immer noch jeder selbst entscheiden. Ich habe im Intro, trotz aller mit der Natur unserer Seite nun mal einhergehenden Korinthenkackerei, im Grunde ja auch eher ein positives Fazit zum Gesamtprodukt gezogen. Ein fader Beigeschmack bleibt so aber bzw. ist merkwürdig, dass man bei so viel Anpassungs-Mühe dann quasi auf der Zielgerade gepatzt hat. Enttäuschte Kunden sowie Austausch-Forderungen (gerade auch wegen anderer, hier noch nicht mal bemängelter Probleme wie asynchronen Untertiteln nach Extended-Inserts in der zweiten Filmhälfte) sind da eine nachvollziehbare Begleiterscheinung.
12.05.2018 02:58 Uhr - Gott vergibt - Django nie! (SB)
12.05.2018 02:00 Uhr schrieb Scarecrow
Hannibal wäre somit der unrichtige erste Film der beiden. ;)

Genau so war das gemeint.
03.05.2018 13:29 Uhr - Heaven's Gate (SB)
03.05.2018 10:52 Uhr schrieb kinofreak
Frage zum Schnittbericht: es wird angedeutet das es auch einen Schnittbericht zwischen Langfassung und Recut gibt.. ?? Ist da was drann?

Naja..."geben wird" trifft es eher. ;-)

Mache ich beizeiten fertig, gerade drücken aber noch ein paar andere Projekte und bekanntermaßen ist der Recut-Vergleich etwas umfangreicher bzw. wird mich noch "ein paar" Minütchen kosten. Dafür ist noch etwas Geduld gefragt, kommt aber in den nächsten Monaten irgendwann.
26.04.2018 08:12 Uhr schrieb Thodde
Es ist genau umgekehrt.

Huch, stimmt natürlich...korrigiert danke.

Hab seit Ewigkeiten beide Fassungen rumliegen, aber noch keine Muße gefunden bzw. habe den als nicht so prickelnd in Erinnerung.



Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen Team Kontakt / Werben Mithelfen
© Schnittberichte.com (2019)