SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Daymare: 1998 Black Edition · Blutiges Horror-Gameplay mit Resi 2-Geschmack · ab 34,99 € bei gameware Böses Zombie-Spiel PS4 aus AT · Hol dir den Klassiker ohne Zollprobleme · ab 19,99 € bei gameware

Kommentare

12.08.2009 19:00 Uhr - Brainscan (SB)
@Oberstarzt:
SPOILER
ähm nö. Es stellt sich raus das quasie alles was im Film passiert ist, ab dem Moment wo Furlong das erste mal das Game einlegt, nur eine Halluzination hervorgerufen vom Spiel war (nachdem Furlong aufwacht findet nebenan immer noch die Hausparty statt obwohl eigentlich Tage hätten vergangen sein müssen).

btw. die imdb sagt....das der Drehbuchautor von Brainscan auch für SIEBEN verantwortlich ist.
12.08.2009 01:30 Uhr - Brainscan (SB)
Totaler Geheimtipp!
Wie Bearserk schon anmerkte der Versuch ne neue Horror-Ikone zu schaffen, die Ähnlichkeiten mit Freddy sind schon etwas penetrant. Jedoch: Im Gegensatz zu ähnlichen Versuchen hat dieser Streifen ne wirklich interessante und auch konsequent gut ausgeklügelte Story - gerade im Angesicht der heutigen "Killerspiel" Hysterie wirkt das richtig schön böse und originell (allein wegen der wie in einem viedeogame aufgezogenen Mordszenen wird das Ding auch nie auf ne FSK 16 runtergestuft werden.). Zudem mit Edward Furlong ein echt guter Hauptdarsteller, mit dem sich als pickliger 16 jähriger Nerd schön identifizieren konnte (und dank Terminator 2 war er wohl damals eh das coolste Kid überhaupt). Auch die Musik habe ich als sehr gelungen in Errinnerung. Nur der "Trickster" hat mit seinem sehr auf Freddy machendem Getue etwas genervt. Insgesammt aber tausend mal stimmiger und durchdachter als heutiger Teen-Horror Shit.

An die 16er Fassung kann ich mich noch gut errinnern. Damals war es ja nicht üblich das in Großmärkten FSK18 Titel rumlagen, die waren den Videotheken vorbehalten. Deshalb gab es damals auch echt zu jedem Scheiss ne gecuttete 16er. Die gabs dann meist fürn paar DM in der Grabbelkiste bei Schlecker und Co. Hab´nicht schlecht gestaunt als das Teil dann plötzlich uncut auf PRO 7 und Co. lief.

Hier wäre ein Remake mal wirklich sinnvoll, würde ja perfekt zur derzeitigen Diskussion um Gewalt in Games passen. Aber nee, das wäre ja fast originell, lasst uns doch lieber n Sequel zum Remake von totkopierten Klassikern wie "Halloween" drehen.
06.08.2009 14:36 Uhr - Halloween 2 - Keine Schnitte fürs R-Rating (News)
Scheinbar gab es ja schon Test Screenings und was sich Robbie da Story mäßig geleistet hat find ich schon wieder sehr dreist:

SPOILER

MIchael und LAurie haben beide die gleichen Visionen und am Ende darf sich Laurie Michaels Maske aufsetzen und selbst den Psycho geben.

Hust. Halloween 4 + 5 anyone? Hoffentlich ist das mal wirklich der letzte Halloween, wenn die jetzt schon die Ideen aus den anderen Sequels wiederkäuen müssen.
06.08.2009 01:10 Uhr - Halloween 2 - Keine Schnitte fürs R-Rating (News)
An den Vogel der mein Corpses und Rejects wären Meisterwerke FAKT:

Ich erspare uns jetzt mal die Diskussion wer dieses Faktum festlegen soll (gibts da etwa ne mathematische Formel o.ä.?) aber wenn ich mir so die Bewertungen auf der imdb, immerhin DIE Moviedatenbank überhaupt angucke, haben die Corpses da nen durchschnitt von 5,2 bei 23,162 Votes und die Rejects nen schnitt von 6.9 bei 31,351 Votes...
05.08.2009 16:22 Uhr - Halloween 2 - Keine Schnitte fürs R-Rating (News)
Gay-ay-ay

Rob Zombie - immer die gleiche, möchtegernharte Mischung aus übertrieben vulgären Charakteren und krampfhaft schmutziger Optik. Sein "Stil" passt zum Halloween Thema so gut wie Tokio Hotel zu Wacken. Ich frage mich was der Kerl immer mit diesen "White Trash" Charakteren hat? Der Mann hat Millionen auf dem Konto, autobiographisch ist das also (hoffentlich) nicht gemeint. Wenn in nem´ Film mal ein abgefuckter Charakter auftritt ok aber Zombies Filme bestehen ja NUR aus solchen Typen. Bei Devils Rejects mag das ja noch passen (is auch sein einzig vernünftiger Film) aber bei Halloween? Michaels Familie ein Haufen assozialer? Na toll, damit hat er genau DAS Element das Halloween auszeichnete (Michael ist einfach "das" Böse, ohne Grund) entfernt und M.M. zu nem Psycho ala Leatherface gemacht. UNd im neuen Teil scheint Michael zum Landstreicher Slasher zu mutieren...äh ja. Is das eigentlich Zufall das der Darsteller des Michael verblüffende Ähnlichkeit mit Zombie hat? Ich glaube der Typ n Ego Problem und darf dieses dank geldgeiler Produzenten auch noch ausleben. Oberpeinlich.
17.07.2009 00:31 Uhr - Uwe Bolls TUNNEL RATS als Director's Cut (News)
Boll hat in nem Interview erzählt das Olaf Ittenbach die FX gemacht hat. Schon lustig wie man bei so einer Thematik bei der FSK beide Augen zudrückt. Normalerweise is bei Ittenbach mind. ne Indizierung üblich.
13.07.2009 14:21 Uhr - Hanger nur zensiert in den Videotheken (News)
Naja. Trash ist ein Film in ertser Linie dann wenn er entgegen der eigentlichen Absicht zum Lachen/wundern reizt. Inzwischen wird das Wort derart inflationär gebraucht...jeder Penner dreht hetzutage mit seiner DV Cam irgendwelchen Schund, da man eh nicht das Talent hat mit wenig Geld was richtiges auf die Beine zu stellen wird das ganze dann bewusst lächerlich aufgezogen und als Trash für die Zielgruppe verkauft. Auch die neueren Tromas sind eigentlich kein Trash, sondern beabsichtigte Comedy. Gutterballs hingegen...da wusste man nun garnicht ob das nun ernst oder beabsichtigte Blödheit ist. Der Regisseur anscheinend auch nicht, sonst würde er wohl kaum eine ewig lange ultrabrutale Vergewaltigung in einem ansonsten eher lustigen Film autauchen lassen. Das führt mich zu der Annahme das Reynolds kein Trash, sondern einfach ein Scheiss-Regisseur ist.
13.07.2009 00:12 Uhr - Hanger nur zensiert in den Videotheken (News)
Ohne bisher irgendwas von dem Streifen gehört zu haben: Wenn ich an die überlange, deplatzierte Vergewaltigungsszene in Gutterballs denke, kann ich mir schon denken wozu der titelgebende KLeiderbügel im Film verwendet wird.
05.07.2009 21:50 Uhr - Unborn, The (SB)
Das es ein Horrorfilm nötig hat auf dem Poster mit dem Arsch der Hauptdarstellerin zu "werben" sagt ja schon alles.

Achja.

"Michael Bay ist immer eine zuverlässige Quelle für einen guten Film"

baha. Bester. Post. Ever.
24.06.2009 14:57 Uhr - Dämonen 2 (SB)
"Na toll: so gut wie alles an Gewalt herrausgeschnitten,aber ne FSK:18er verpassen. Eine 16er wäre völlig ausreichend gewesen"

Schwachsinn. Das Tape ist sogar ziemlich moderat gekürzt. Da is noch mehr als genug Gore drinn, wundert mich vor allem das die Szene in der der Ollen die Kopfhaut abgezogen wird drinn geblieben ist.
23.06.2009 13:41 Uhr - Freitag, der 13. (SB)
Platinum Dunes is ja eh´ ganz groß darin ihre Filme mit Titten vollzustopfen damit noch n paar US College Teens mehr ins Kino gehen - am geilsten is ja der PG13 Schnarcher "The Unborn" wo schon auf dem Plakat derart penetrant der Arscht der Hauptdarstellerin in den Mittelpunkt gerückt wird das auf den ersten Blick kaum auffällt das es sich um nen Horrorfilm handeln soll.

Diese Schmiede ist einfach nur scheisse, jeder Film wirkt wie am Reißbrett konstruiert, als ob da n paar Anzugträger am Schreibtisch saßen und und sich ausrechnen wieviel % Gore oder Sex in den Film muss um bei der Zielgruppe anzukommen.

Und jetzt machen die Nightmare on elm street. Uff. Da bietetn sich ja jede Menge Gelegenheiten irgendwelche Schönheiten im Pyjama zu zeigen.
21.06.2009 16:26 Uhr - Freitag, der 13. (SB)
Der Streifen war GROTTENSCHLECHT.
Was haben die Verantwortlichen von Platinum Dunes und die beiden Drehbuchautoren (die merkwürdigerweise auchfür den viel besseren FvJ verantwortlich sind) doch das Maul aufgerissen. Und was kam dabei heraus? Einer der belanglosesten F13 Teile ever. Gore auf Sparflamme, viel zu viel und bis zum erbrechen ausgereiztes Gekasper von den Teens und völlig verschenkte Jason Auftritte - man denke nur an die groß angekündigte Szene in der Jason "seine" Maske findet. Ikonenhaft sollte sie sein. In der Realität sieht das dann so aus: J slayt nen Scheisse blubbernden Hillibilly per lahmen Kehlenschnitt und findet die Maske aufm Boden rumliegen. Da war ja im Vergleich sein erster Auftritt in "Und wieder ist Freitag der 13" am Bootssteg ein klassischer Moment der Serie. Als Sequel einer der schlechtesten Teile, als "Reboot" völlig fürn Arsch. Das Argument die alten Teile wären genauso blöd zählt auch nicht - die sind aus den 80ern und dieses Feeling trieft bei ihnen aus jeder Pore, was man als Charme bezeichnen könnte. Dieses Feeling einzufangen versäumt der Film total, das es geht zeigt Freddy vs. Jason...der das viel bessere Jason Reboot war und nun wohl leider eine Einzelerscheinung bleibt. Sorry Platinum Dunes, einfach nem Typ ne Hockeymaske aufzusetzen und F13 draufzuschreiben reicht einfach nicht.
10.06.2009 13:46 Uhr - Freitag der 13. - Das letzte Kapitel (SB)
@Voorhees: In Schweden wurde in den 80ern eine geschnittene VHS, freigegeben ab 15 verboten. K.a. wie sich die Bestimmungen in Schweden inzwischen geändert haben, denke mal das hat sich gelockert und die DVDs werden nicht beanstandet bzw. das Verbot ist verjährt/aufgehoben. Sollte auch nur ein Beispiel sein das der Film den Zensoren in anderen Ländern auch sauer aufgestoßen ist.
10.06.2009 12:13 Uhr - Freitag der 13. - Das letzte Kapitel (SB)
@chance & Don:

Ah wieder zwei ganz schlaue. Chance, ich möchte bezweifeln das Deutschland das einzige Land ist in dem sowas vorkommt, soll sogar Länder geben in denen Horrorfilme per se verboten sind. Dieser hier ist übrigens auch in Schweden verboten.

Don: Blabla Bayern Käse? Der Film wurde vom Amtsgericht FRANKFURT beschlagnahmt.

Sowas rauszufinden kostet übrigens keine 10 min. "Recherche", solltet ihr vielleicht mal machen bevor ihr euer Halbwissen in die Welt furzt.

Und das der Streifen beschlagnahmt würde kann jeder mit etwas Objektivität und gesundem Menschenvertand nachvollziehen: Die cut Fassung hat noch genug Kills zu bieten (Harpune in zwischen die Beine etc.) die für die damaligen Sehgewohnheiten auch noch recht hart waren und objektiv ist der Film wirklich nur eine Aneinanderreihung solcher Szenen. Ich finde es nicht gut aber kann zumindest nachvollziehen wie dieser Film ´88 auf irgendwelche Gutachter Jahrgang 1930 gewirkt haben muss.
07.05.2009 01:16 Uhr - Bayern verlangt Reform des USK-Prüfverfahrens (News)
drej:
Schön das du mir empfhielst mich fortzubilden. Aber ich glaube als Geschichts-Student, mit Schwerpunkt auf neuerer und neuester Geschichte, der u.a. auch schon diverse Seminararbeiten über die Holocaustforschung geschrieben hat, tue ich genug für meine Weiterbildung.

Und jetzt pass mal:

Ich bin mir sehr wohl bewusst worauf du mit deinem Beitrag hinaus wolltest > blabla "is ja wie bei den Bücherverbrennungen im dritten Reich", stimmts?

Natürlich wurde "entartete" Kunst im dritten Reich geächtet aber wenn dann irgendwelche Pseudokritischen Zeitgenossen ankommen und das ganze 1:1 auf unsere Demokratie übertragen wird mir schlecht.

Es gibt einen HIMMELWEITEN Unterschied zwischen einem REGIME nach dem Führerprinzip dessen zunehmende Radikalisierung letzlich den Tod von Millionen Juden, Zigeunern, "Asozialen", Schwulen etc. bedeutete und populistischen Forderungen einer furznormalen demokratischen Partei.

Und nein, es ist nicht das gleiche, es ist ein Unterschied ob ein auf Propaganda aufgebautes Regime Menschen mit Aufnähern brandmarkt oder alles was ihnen nicht in den Kram passt auf dem Königsplatz verbrennt oder ob eine stinknormale konservative Partei strengere Jugendschutzgesetze für verdammte computerpiele fordert.

Ob das nun alles Bevormundung ist oder alles nur Taktik um von echten geselschaftlichen Problemen abzulenken darüber können wir diskutieren aber nicht auf diesem hirntoten "Wie bei den Nazis" Niveau.
07.05.2009 00:15 Uhr - Bayern verlangt Reform des USK-Prüfverfahrens (News)
hybridgenom:

Du hast es erkannt. Das ist Demokratie. Natürlich wird es nie eine Partei geben die von 100 % des Volks gewählt wurde. Es ist immer der kleinste gemeinsame Nenner. Das ist das Prinzip einer Demokratie. Anders kanns nicht funktionieren. UNd jetzt? was ist jetzt dein Problem? Willst du die Demokratie abschaffen? Was soll an deren Stelle treten? Bis jetzt gibt es kein besseres politisches system. Diskussion überflüssig. Sofern irgendwelchen Politwissenschaftlern nix besseres einfällt müssen wir in diesem Rahmen arbeiten. UNd das heißt wählen. Wenn halt der Großteil des Volks ausgerechnet die Partei wählt die du nicht magst: Pech gehabt, das Volk hat gesprochen.
06.05.2009 23:14 Uhr - Bayern verlangt Reform des USK-Prüfverfahrens (News)
...und an den Herrn der oben mit der dritten Reich Kelle kam...du hast wohl die Pfanne heiß.
Es geht hier lediglich um verschärften Jugendschutz (ob gerechtfertigt oder nicht), wer sowas mit einem Verwaltungsmassenmord wie im dritten Reich vergleich sollte sich mal Gedanken über seine Prioritäten machen. Es geht hier nur um ein paar verdammte Videogames die hier im schlimmsten Falle nicht veröffentlicht werden und die man dann importieren muss, mein Gott. Geh mal ausm Haus anstatt 24h am Tag vorm PC zu hängen.
06.05.2009 23:08 Uhr - Bayern verlangt Reform des USK-Prüfverfahrens (News)
@Herrn Voorhees:
"ihre Politik geht schon ziemlich stark in Richtung Diktatur!"

Alta weißt du überhaupt was ne Diktatur ist bzw. denkst du mal 2 Sekunden nach bevor du was schreibst?

Die CSU ist eine Partei in einer Demokratie. Die versuchen sich weder irgendwie an die Macht zu schummeln oder nen Putsch zu verantstallen. Auch verschleiern sie ihr politisches Programm nicht.

Was glaubst du warum die solche Debatten öffentlich machen? Damit der Wähler weiss was er da wählt bzw. für welches Programm die Partei steht. Wenn dir das Programm nicht passt wählst du halt eine andere Partei die dir mehr zusagt. Und fertig.

Am Ende kann es natürlich trotzdem die CDU/CSU sein die regiert aber das hat dann nix mit Diktatur zu tun sondern damit das du schlicht überstimmt worden bist.
06.05.2009 18:18 Uhr - Bayern verlangt Reform des USK-Prüfverfahrens (News)
Ach gott. Kommt mal runter. Ich komme aus Niedersachsen und studiere seit 2 Jahren in München. Alles halb so wild. Klar gibt es hier den typischen Klischee-Bayer. Genauso wie man im ruhrpott auf die typischen Pott-Atzen und in Berlin auf typische Berliner trifft. Warum sollte man auch seine Kultur aufgeben? Auf der anderen Seite ist München so multikulturell wie andere große Städte Deutschlands, Dönerläden gibt es hier genauso wie ganze Schwulenviertel, Ausländerviertel und Alternative Kultur. Kommt mal n WE vorbei dann wird euch auffallen das eure Klisches einfach nur...ähm...Klisches sind.
Und nur weul sich die CSU als offizielle Stimme der Bayern verkauft muss das nicht stimmen. München z.B. ist schon seit Jahren nicht mehr schwarz regiert. Also chillt mal und schluckt nicht alles was ihr im TV seht.

Und wie war das nochmal mit Berlin hat mehr Geschichte zu bieten? Wie soll man das verstehen? Ist Berlin jetzt besser als München weil der Führer dort seinen Bunker hatte und München "nur" die Hauptstadt der Bewegung war in der alles seinen Anfang nahm? Spricht eigenlich beides nicht unbedingt für die Städte, oder?
23.04.2009 02:21 Uhr - Freitag der 13. (1980) erscheint auf Blu-ray in Deutschland (News)
Diese Art und Weise auf die man versucht den Absatz alter Filme durch "moderne" Cover zu erhöhen ist langsam aber auch nicht mehr schön. Wo kommt in dem Teil bitte ne´ Hockeymaske vor?
22.02.2009 03:07 Uhr - Freitag der 13. - Das letzte Kapitel (SB)
Das ist nicht der Workprint! bzw. es handelt sich nicht um die Original Fassung die bei der MPAA eingereicht wure
de. Es handelt sich hier um eine TV Fassung, fürs amerikanische Fernsehen, die mit Handlungsszenen gestreckt wurde. Regisseur Joseph Zito hat in einem Interview unlängst erzählt das JEDE Gore Szene des Films geschnitten werden musste. Es gibt also noch mindestens eine weitere Fassung des Films, mit erweiterten Gewaltszenen. Wie gesagt, ich denke hier handelt es sich um die US Tv Version. (Angeblich soll die kommende SE weitere Deleted scenes beinhalten)
25.01.2009 21:40 Uhr - Blutiger Valentinstag (SB)
Werter Herr Voorhees:
Ähm guck mal hinten aufs Cover der Unrated DVD. Da is neben dem Lion Gates Logo n´ dickes Paramount Logo drauf.

Die brauchen nur die Unrated hier prüfen lassen. Fertig.

Mag sein das die es trotzdem nicht machen, aber das Argument Paramount bringt nur R-Rated zieht hier nicht.
25.01.2009 19:32 Uhr - Blutiger Valentinstag (SB)
@Jason Vorhees:

R-Rated/Unrated ist für Paramount Deutschland völlig irrelevant, denn diese Freigaben gibt es in D nicht.

25.01.2009 02:41 Uhr - Blutiger Valentinstag (SB)
Natürlich könnte Paramount hierzulande die Unrated veröffentlichen. Denn das Seigel "Unarted" gibt es hierzulande ja nicht. Die alte R-Rated hat ja schon ne SPIO JK und die neue Fassung würde wohl auch eine solche Freigabe bekommen, macht also keinen Unterscheid.
15.01.2009 00:24 Uhr - Mirrors (SB)
Eden Lake is n englischer,kein französischer Film.
08.12.2008 01:09 Uhr - Belcebu (SB)
Wow, sieht in etwa so interessant aus wie ein Stück scheisse.
24.11.2008 15:11 Uhr - Pathology nur geschnitten auf DVD (News)
Inoffizielles Remake von Anatomie? Halte ich für Schwachsinn. Bis auf das da an Leichen rumgeschnibbelt wird haben die nix miteinander zu tun. Patholigy hat mir gut gefallen. Ist zwar klar auf Provokation ausgelegt, hat aber ein paar ziemlich verrückte Einfälle.

Das der geschnitten wird war klar, weniger wegen den expliziten Szenen (auch nicht heftiger als die Autopsie in SAW IV)sondern viel mehr wegen der fehlenden Moral die das ganze abmildern würde. Einfach ein ziemlich böser, fieser Thriller mit Exploitation Elementen.
17.11.2008 00:15 Uhr - Freitag der 13. (SB)
Bei dem Kill an Kevin Bacon:

Ich dachte immer da fehlt in der R-Rated die komplette Seiteneinstellung? War zumindest auf meinem Tape damals so. Oder ist das im Sb erfasst aber nur nicht bebildert?
10.11.2008 00:12 Uhr - Howling III (SB)
"vor allem die bahnbrechenden Spezialeffekte von Rick Baker hervor, welche die Sehgewohnheiten des derzeitigen Publikums umkrempelten"

Dürfte Rob Bottin gewesen sein, nicht Baker. Damaligen statt derzeitigen.
15.09.2008 04:27 Uhr - Seed (SB)
"We have incorporated this footage to make a statement about humanity"

Haha. Wie geil. Errinnert so richtig an alten Exploitation Rotz, wo man auch immer mit fadenscheiniger Geselschaftskritik und Aufklärungsabsichten die übelsten Gewalttaten rechtfertigte (siehe Death Race 2000, Cannibal Holocaust, Ilsa....)
Klasse. Wahrscheinlich gibts sogar Leute die ihm das abkaufen. Und er sitzt derweil im Puff wo er die DVD Erlöse versäuft und lacht sich einen. Geil. Symphatischer Typ, richtig knuffig.
Würde gerne die Fressen von der PETA sehen, wenn die den Film zu Gesicht bekommen.

Die Hammerszene (wann kommt der Erste und sagt die wäre "hammer!"???) hab ich mir auch gleich bei youtube einverleibt. In der Tat nicht so schockierend wie wohl beabsichtigt. Schockierend ist nur das sich Leute hinsetzen und sowas mittels moderner Technik ins kleinste Detail ausarbeiten. Aber ist ja alles im Namen der Aufklärung :-P
03.09.2008 22:06 Uhr - Briten verbieten Wanted-Poster (News)
Warum sollte der keine KJ kriegen, nur weil die Jolie darin rumhampelt oder weil im TV Werbung läuf?

Vom Gore-Level könnte der sicherlich auch ab 16 sein aber die Behörden bewerten die Filme immer noch nach dem Gesamteindruck, was ja auch Sinn macht. Und Wanted ist politisch völlig unkorrekt, bietet keine moralische Aussage und ist vom lockeren Ton her, wohl das was der gemeine Pöbel als "Gewaltverherlichend" bezeichnet.
01.09.2008 17:37 Uhr - Lost Boys: The Tribe erscheint Unrated in Deutschland (News)
Ziemlich cooles Sequel mit einem echt symphatischen Corey Feldman. Bloß auf die übertrieben negativen Reviews im Netz hören!
01.09.2008 00:35 Uhr - RoboCop 2 (SB)
"Für die ungeschnittene Freigabe was mit der SPIO/JK abgesegnet wurde, musste MGM ( Gott habe dieses Label seelig ) samt Anhang von Rechtsanwälten kämpfen bis aufs letzte Blut !!!"

Komm ma runter, Alta...
25.08.2008 20:25 Uhr - Gutterballs ab September ungeschnitten in Österreich (News)
@Hllenbla: Schock is n Ösi Label, warum sollen die sich das nicht trauen?
29.07.2008 13:39 Uhr - Zombie hing am Glockenseil, Ein (SB)
Der Film ist auf seine Art und Weise total knorke. Mal total trashig, mal genial. Genie und Wahnsinn.
Lächerliche FX und absurde Szenen wechseln sich ab mit wirklich garstigen Gewalttätigkeiten und fast schon ästhetischen Szenen (lebendig begraben im Sarg). Als ob 2 verschiedene regisseure am Werk waren, ein Stümper und ein Meister.

Die Atmosphäre ist total surreal, dazu passt dann auch das löchrige "Drehbuch", das eigentlich nur irgendwelchen Scheiss aneinanderreiht.

Nix für Feuilleton Kritiker aber für Leute die sich auch mal Mühe machen "Trash" genauer zu betrachten.
14.06.2008 00:34 Uhr - Frontier(s) - Keine Chance bei der FSK (News)
Enttäuschender Streifen, vom typisch französichen Style leider nichts zu spüren, eine TCM Kopie mit Wackelkamera, gnadenlos bescheuerter Neo-Nazi Story und ein paar Gewaltausbrüchen am Ende.

Spio/JK könnte klar gehen...so hart wie Inside issa lange nicht.
09.06.2008 00:05 Uhr - Creech, The (SB)
@Polter,
kannst ja mal zum nächsten Türken o.ä. den du auf der Straße triffst gehen und sagen "Hallo Kanake...das heißt übrigens Mensch". Viel Spaß.
06.06.2008 01:49 Uhr - Creech, The (SB)
hä. Ich wollte nicht abwägen ob es nun schlimmer ist jemanden wegen seiner herkunft oder politischen Einstellung zu verfolgen. Mein Gedankengang war folgender:
In D haben Übergriffe auf "Rote Säue" und "Drecks Kanacken" eine gewisse Tradition, auf Schwarze natürlich auch aber nicht in dieser öffentlich wahrgenommenen Form. "Drecks Kanacke" werden die meisten Deutschen vermutlich mit Neo und Alt-Nazis asoziieren, deshalb wirkt die deutsche Übersetzung auf den deutschen Leser deutlich härter als der Original Text. Zudem wird dadurch auch ohne Hakenkreuze auf der Stirn die Gesinnung der Verfolger deutlich. Demzufolge könnte die Änderung von Schwarz in Kanacke auch durch die eigentliche Zensur motiviert sein. Whatever. Jedenfalls ganz klar keine Änderung um irgendetwas abzuschwächen (wie es der SB durchaus impliziert auch wenn nicht das Wort Zensur ausgesprochen wird).

nacht.
06.06.2008 00:53 Uhr - Creech, The (SB)
Im deutsch-geschichtlichen Kontext wirken "Drecks Kanacke" oder "Rote Sau" doch wohl härter als Anspielungen auf schwarze Hautfarbe.

"hurry" wurde auch mit "zeigs ihm" übersetzt.
06.06.2008 00:14 Uhr - Creech, The (SB)
Bei Seite 11 und 13 handelts sich wohl eher nicht um Zensuren sondern einfach um ne freie Übersetzung.

Ich find die deutsche Übersetzung sogar wesentlich härter ("rote sau" statt "er hat dreadlocks"...."drecks kanacke" statt schwarzer).

Da wollte der Übersetzer die rassistischen äußerungen wohl eher an den deutschen Markt anpassen als entschärfen.

22.05.2008 15:33 Uhr - Faust (SB)
Der Film rockt zum Großteil, nur am Ende wirds ZU trashig. Mit den Comics hat der nicht viel zu tun aber dafür ist er in etwa das was ich mir damals vom Spawn Film erwartet habe.
11.05.2008 20:43 Uhr - Inside (SB)
Naja. Die erste Hälfte war jut, die zweite nur noch Gekröse. Das Finale bescheuert und für das Ende gehören die Regiseure geschlagen.
07.05.2008 23:13 Uhr - Audition (SB)
"Man muss sich schon drauf einlassen und vor allem auch ein wenig ansträngen, einen Miike zu sehen. Aber wenn ich sehe dass seine Filme dann mit sowas wie Transformers verglichen werden ... tja. "

Und wenn ich sehe das jemand der von sich behauptet sich auf Filme "einzulassen", jeden scheiss glaubt den ich hier schreibe dann....tja...möchte ich bezweifeln das du auch nur ansatzweise in der Lage bist auch nur irgendetwas zu durchblicken (seien es meine Postings oder die Trashwerke von dem ollen Reisfresser).
05.05.2008 17:54 Uhr - Audition (SB)
"Transformers ist ja wohl ne echte Gurke, Autos die sich in Roboter verwandeln können ( und fliegen)"

...die können auch reden und ballern. Achja, in einer Szene pisst einer! haha...ich weiss schon was ich heut Abend gucke...
05.05.2008 17:10 Uhr - Audition (SB)
"aber ohne die 70 minuten "vorgeplänkel" wäre das ganze doch völlig niveaulos"

...der ist auch so völlig niveaulos.

"schon mal was von einer spannungskurve gehört?"

Hat der Film nicht. Man weiss ja schon nach dem ersten Telefonat mit der Psycho-Schnitte das die die Pfanne heiß hat und worauf die Schose hinausläuft.

"ist spider-man dann ein kommentar zur zunehmenden vernetzung der welt im zeitalter der globalisierung, oder was?"

hmm, die Spidermann Filme habe ich immer als flammendes Plädoyer für Promiskuität unter Frauen gesehen...irgendwie hat Mary Jane da in jedem Teil n neuen Stecher am start, wenn die nicht gerade mit Peter Parker rummacht.
05.05.2008 16:40 Uhr - Audition (SB)
"aber irgendwie leide ich in Miikes Filmen mehr mit den Opfern, weil Miike es schafft mehr Persönlichkeit in die Charactere zu bringen als andere Filmemacher.Ich empfinde das jedenfalls so."

mmh. Du meinst so wie bei den völlig gesichtslosen "Gegenständen", in "Ichi the Killer", die wohl Frauen darstellen sollen und die -wenn sie nicht gerade vergewaltigt werden- den ganzen Film über misshandelt, verprügelt, verstümmelt werden?
05.05.2008 16:11 Uhr - Audition (SB)
"ich meine con-air? bad boys? pearl harbor?"

Du hast "Transformers" vergessen. Eine bildgewaltige apokalyptische Metapher auf die zunehmende Technisierung unserer Welt und wie sich die Menschheit damit schlußendlich selbst vernichten wird.
Und das ganze in Form eines Sommerblockbusters. Wenn das mal nicht subversiv ist.

ps: ich habe gesagt "das könnt ihr bei Jodorowski machen", nicht das dort etwas zu holen wäre. Ich habe bis auf den Anfang von El Topo nichts von Jodorowski gesehen.

Thema exploitation: Lebt denn Audition etwa NICHT von den letzten 10 Minuten? Schließlich läuft die ganze Geschichte darauf hinaus.

au revoir
05.05.2008 15:28 Uhr - Audition (SB)
@aerosole: Putzig, wie du Filme als Transmitter für deinen Intellekt benutzt...sowieso putzig sich hier anhand eines Exploitation Schrotts wie Audition irgendwie profilieren zu wollen.
Sowas könnt ihr von mir aus bei Filmen von Jodorowski machen. Oder frühen Argentos. Oder Michael bay Aber doch nicht bei Takashi "Ich hab nen kleinen Pimmel, deswegen werden in meinen Filmen immer Frauen verprügelt" Miike.

@bleedingoutmyass:
wuhuuu, WAS für eine Aussage. Dafür hat es diesen Film gebraucht. Da musste erst Herr Miike kommen. Dieser Philosoph! Wenn ich blöde Lebensweisheiten oder kritisches Gesülze hören will kann ich auch zum nächsten B-Hof Punk gehe und mich von dem über die Geselschaft volllabern lassen.

cheers

05.05.2008 14:16 Uhr - Audition (SB)
@Paranoid Android: Beim "Medium Film" gibt es nichts zu begreifen, man wird unterhalten oder eben nicht.

Und wer Audition gut findet hat nen kleinen Pimmel.
05.05.2008 08:43 Uhr - Freakshow (SB)
Ich konnte mir ein Lachen bei dieser "Diskussion" hier nicht verkneifen und hab mir gestern spontan die unrated Fasssung reingezogen.

Der Film ist von "The Asylum". Damit sollte schon alles gesagt sein.

Ganz ehrlich, die Idee Freaks als harten Reisser zu remaken hat was, leider hats an Geld, nem guten Regisseur und eigentlich an allem gefehlt. Überzeugen kann ansatzweise noch die Musikauswahl, das wars. Das Splatter Finale verpufft dank versauter Schnittmontage im nix.
zurückweiter