SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Predator Hunting Grounds · Lass die Jagd beginnen · ab 38,99 € bei gameware Böses Zombie-Spiel PS4 aus AT · Hol dir den Klassiker ohne Zollprobleme · ab 19,99 € bei gameware
Kommentare
20.03.2020 13:12 Uhr schrieb Kaiser Soze
... In meinem Besitz sind noch Cinema-Ausgaben, in denen ein Film auf Kaufvideo-Cassette 298 DM kostete. Ist doch ein Wahnsinn, oder ? (...) Noch dazu dann in den hochpreisigen Media-Books. ...


298 DM wirken aus heutiger Sicht genauso unglaublich, wie 3.000 DM für ein Abspielgerät :D Aber vielen Dank an - nicht böse gemeint - "Bekloppte", wie Dich, die durch Ihre Investitionen die Heimkinobranche gefördert und ermöglicht haben^^ Auch, wenn ich selbst zu diesen Filmen nichts sagen kann, finde ich aber 20€ für 2 Filme in einem MB nicht hochpreisig - im Vergleich zu 2€ aufm Grabbeltisch (so würde ich Deine Ausführungen mal zusammenfassen) aber natürlich erhöht.


Er sagte nicht, dass er das bezahlte ... wir Genre Fans haben uns damals an uncut Kopien dumm und daemlich gezahlt ... die Oben genannten DTV Actioner waren populaer, da der Markt nicht so ueberschwemmt war ... kaufen war zu teuer ... und das allgemeine Angebot war im Minat mehr als ueberschaubar ... faellt mir immer wieder auf wenn ich durch alte Video Plus blaetter ...
20.03.2020 21:27 Uhr - KW 12, 2020: Neue DVDs & Blu-rays im Verleih (News)
20.03.2020 19:53 Uhr schrieb Orthopädix
Frage 1 : Wo gibts denn in Deutschland noch Videotheken. Also bei uns hier zwischen Mainz - Ludwigshafen fällt mir keine ein.

Frage 2 : Wegen Corona geht nichts mehr im Verkauf; auch bei amazon Lieferschwierigkeiten.


Von Lieferschwierigkeiten bei Amazon hab ich noch nix mitbekommen ... bis jetzt liefern sie munter und sehr schnell ...
20.03.2020 01:00 Uhr schrieb FdM
20.03.2020 00:27 Uhr schrieb FordFairlane
Der größte Fehler den man machen kann, da ein Itune Rip in bester Qualität schon wenige Minuten später im Internet Veröffentlicht wird.
Klar in der Corona-Kriese und zurzeit wo Kino ein Problem ist, kann man das zwar verstehen. Nur wirtschaftlich ist das ein Griff ins Klo.


Ja genau und bei der jetzigen Krise gibt es nur noch Mord und Totschlag und die Vergewaltigungen steigen....
Das kann natürlich passieren,muss aber nicht.Inwiefern das Label einen Fehler macht oder nicht,können wir beide nicht beurteilen,Mutmaßungen versuche ich weitgehend wegzulassen,da sie nicht weiter bringen.
Wirtschaftlich werden die sich das schon hochgerechnet haben,immerhin machen einige VOD Anbieter so Werkend-Tickets usw. wo man den Film zwar zu Hause gucken kann,der aber nicht unbedingt günstiger ist,als die Kinokarte...hatte ich das nicht sogar letztens erst hier auf der Seite gelesen ?
Das wird sich auf früh oder lang schon rechnen,sonst wäre dieses VOD-SYSTEM nicht entstanden...
Davon auszugehen,dass ja alles illegal verbreitet werden könnte,kann nur heissen,dass alle Labels einfach dicht machen,mittlerweile kann man ja fast alles duplizieren...


Nunja ... Mutmassung ist es nicht wirklich ... wenn er als VOD kommt ist er schnell im Internet zum illegalen Download verfuegbar ... kommt er irgendwann ins Kino rennen wenigstens die Diesel Fans rein ... so geht das Geld floeten ... Und da die Kritiken wirklich nicht besonders sind ist fuer viele der Reiz den so anzutesten bestimmt gross ... keine Ahnung wie man das schoenrechnen koennte ... wahrscheinlich wollen die sich das Marketing in nem Jahr sparen ... kann mir wirklich nicht vorstellen dass es so was wird ... die Verbindung zu Mord und Totschlag raff ich nicht ... man kann ja sehen ... schwappt ein Film schnell in exzellenter Bildqualitaet bei mittelmaessiger Filmwualitaet auf illegale Downloadplattformen wirkt sich das stark auf das Konsumverhalten aus ... insbesondere da in vielen Laendern physikalische Medien kaum noch angesagt sind und daher immer noch bei der guten alten DVD bleiben ...
Mittlerweile frage ich mich auch wer so mache Mediabooks ueberhaupt kauft ... ausser Haendler die sie dann fuer mehr verhoekern.
Die Cover sind wirklich kein Anreiz dem Film eine Chance zu geben ... und selbst als Sammlerstueck nicht attraktiv ... kenne den Streifen nicht ... aber Cover suggerieren schlimmen Amateurstreifen... potthaessliche cover!
19.03.2020 03:59 Uhr schrieb spobob13
Weil es wegen des Coronavirus wohl für die nächsten Jahre es keine neuen Kinofilme mehr gibt, hoffen Billig-Label nun auf etwas mehr Kohle mit ihren billigen SD (DVD Versionen) . Amazon & Co. liefern ja auch noch. Aber bevor ich mir so eine Grüze mit ultraschlechtem Bild und Ton antue, schaue ich mir lieber meine tausende anderen Film-Konserven mit ordentlichen Bild und HD Ton ein drittes oder viertes Mal an.


Da in vielen Laendern die BluRay immer noch nicht akzeptiert ist springen halt einige Labels eher auf den DVD Zug auf um die Dinger auch im Ausland los zu werden.
19.03.2020 03:40 Uhr schrieb spobob13
Es würde auch reichen, wenn man nur noch Filme nennt die nicht wegen des Coronavirus veröffentlicht werden. Das sind dann so ungefähr wenigstens 0% bis maximal 0%.


Macht Sinn, waeren dann Exoten!
19.03.2020 09:25 Uhr schrieb jamyskis
18.03.2020 21:21 Uhr schrieb alraune666
Die Mortalitaetsrate kennen wir nicht wirklich da das Vieh bisher nicht auf dem Radar war und uns die Erfahrung fehlt ... die Dunkelziffer kann hoch sein. Bei der jaehrlichen Grippewelle geht das Gesundheitssystem nicht in die Knie ... sie machen ernst und schon mobile Morgues gebaut da die Leichenschauhaeuser recht voll sind ... haben uns mit extra body bags versorgt ... aber Masken und Handschuhe muessen wir bei B&Q holen (unser Obi) oder im Internet privat bestellen da die NHS nix hat ... nicht angenehm ... da macht die Arbeit Spass ... wenigsten ist unsere noch auf ...


Eine hohe Dunkelziffer wäre eigentlich ein Segen, da ein letaler Ausgang fast kaum in dieser Dunkelziffer repräsentiert wäre: eine Leiche geht ja nicht unbemerkt. Die Dunkelziffer bezieht sich darauf, dass Erkrankte sich nicht melden, entweder weil die Symptome so schwach sind, dass man sie kaum merkt. Wenn ein CoVID-19-Fall schlimmer abläuft, wird der Erkrankte in der Regel sich melden, so dass er dann nicht (mehr?) zur Dunkelziffer gehört.


Die Dunkelziffer bei Erkrankten ist bestimmt sehr hoch und geht bei uns bestimmt in die zehntausende, da viele kaum bis gar keine klaren Symptome zeigen ... selbst bei Fieber, Husten, Atemnot fuer ein paar Tage wird nicht getestet so dass es als simple Erkaeltung durch geht. Bei Todesfaellen kann die die Dunkelziffer auch sehr hoch sein, da nicht unbedingt bei schwer Kranken die an ner Lungenentzuendung sterben oft nicht auf Coronavirus getestet wird. Natuerlich wars nicht so gemeint dass man nen Tod nicht bemerkt.
18.03.2020 18:33 Uhr schrieb Eisenherz
Die Mortalitätsrate bei Corona liegt zwischen 0.2% bis 7%, je nach Land, und laut heutigen Meldungen geht das RKI in Deutschland von bis zu 10 Millionen Infizierten aus, die sich langfristig irgendwie anstecken KÖNNTEN. Wie viele Tote es am Ende maximal werden, kann man dahingehend schon grob schätzen. Es werden nicht Millionen sein, aber schlimmstenfalls einige Zehntausende.

Oder der ganze Scheiß ist Mitte des Jahres genauso verschwunden wie die alljährliche Grippewelle, die ebenfalls regelmäßig einige tausend Menschen tötet, über die aber niemand spricht, weil es eben normal ist, dass Alte und Kranke daran versterben.


Die Mortalitaetsrate kennen wir nicht wirklich da das Vieh bisher nicht auf dem Radar war und uns die Erfahrung fehlt ... die Dunkelziffer kann hoch sein. Bei der jaehrlichen Grippewelle geht das Gesundheitssystem nicht in die Knie ... sie machen ernst und schon mobile Morgues gebaut da die Leichenschauhaeuser recht voll sind ... haben uns mit extra body bags versorgt ... aber Masken und Handschuhe muessen wir bei B&Q holen (unser Obi) oder im Internet privat bestellen da die NHS nix hat ... nicht angenehm ... da macht die Arbeit Spass ... wenigsten ist unsere noch auf ...
18.03.2020 14:50 Uhr schrieb Lukas
@Cinema(rkus): Wenn ich in mehreren Beiträgen zu Filmverschiebungen wiederholt vom selben User denselben Unsinn lesen muss, dann sage ich ihm das auch mal. Es sind schon überall genügend Leute unnötig in einem übertriebenen Panikmodus, der keinem hilft, da brauche ich hier nicht noch mehr davon. So einfach ist das.


Nunja, ist ja nicht gaenzlich Unsinn, sondern Realitaet dass all das durchgeplant wird. Hier haben sie auch Plaene kundgetan den Hyde Park in grosse Leichenhalle umzuwandeln, auf Arbeit die Aufstockung von Leichensaecken, Plaene werden durchgeschmiedet ... wenn es so weiter wie weiterer Personalausfall kompensiert wird, da nicht alle Patienten behandelt werden koennen welche werden aufgegeben und welche behandelt etc ... was aktuell auf Arbeit diskutiert und praktisch durchgeplant geht noch weit ueber das was einige als uebertriebene Panikmache verstehen hinaus.
15.03.2020 00:33 Uhr - Maniac (2012) ist nicht mehr beschlagnahmt (News)
19.02.2020 21:01 Uhr schrieb Il Gobbo
Was ich viel interessanter finde, ist die Leichtigkeit, mit der Nameless gefühlt im Wochenrythmus Beschlagnahmungen (oder Indizerierungen) aufheben lassen kann.
Wie machen die das?

Sind die Kosten so niedrig? Ist das tatsächlich so leicht, wie es scheint?
Wenn ja: warum fechten denn nicht alle Rechteinhaber indizierter oder beschlagnahmter Titel die teils extrem veralteten Entscheidungen an? Den Markt für solche Filme scheint es ja zu geben.


Fuer viele Rechteinhaber ist der Markt dennoch zu klein ... viel Arbeit und Kosten von deren Standpunkt fuer nichts.
13.03.2020 14:04 Uhr schrieb Pazuzu13
13.03.2020 11:42 Uhr schrieb Apple Pie
Großevents mit normaler Arbeit zu vergleichen ist Schwachsinn; erstens werdet ihr in Firma xy nicht jeden Tag ein komplettes Meeting mit 1000+ Mitarbeitern haben und zweitens ist Arbeit, im Vergleich zu verzichtbaren Events


Wo is denn der Unterschied/die Grenze zwischen 1000 an einem Ort von 2-6Std & 1000 von 7-20Uhr teilweise 22Uhr (Ladenöffnungszeiten)! ?


Nicht Dein Ernst, oder? Bei nem Grossevent sind mehr Menschen auf engerem Raum als an ner normalen Arbeitsstelle ... auf Grossevents kann man verzichten ... futter & co nicht ...
14.03.2020 20:22 Uhr schrieb elvis the king
14.03.2020 02:52 Uhr schrieb spobob13
13.03.2020 01:18 Uhr schrieb Dr. Brot
13.03.2020 00:22 Uhr schrieb Pazuzu13
& ich wollte grad wegen den evtl Schließungsplänen vieler 'Veranstaltungen' noch schnell ins Kino gehn!
Auch ne Art der 'Kontrolle', sollen se doch alle einsperren bis es vorbei is, meine Fresse...


Immer noch besser, als nichts zu tun und zuzuschauen, wie das gesamte Gesundheitssystem wegen Überlastung zusammenbricht.


Jene besonders gefährte Personeb die jetzt noch krank werden, können sich über eine bessere Überlebenschance glücklich schätzen. In ein-zwei Wochen wird es keine freien Beamtmungsgeräte mehr geben. Hunderttausende werden hier schlichtweg am Coronavisrus ersticken. Ob man da noch über verschobene Vö. Termine von Filmen sprechen muss?


Und Du gehörst auch zu denen die der Panikmache erlegen sind!
Hört ihr euch eigentlich noch zu oder lest was ihr schreibt?
Gehört ihr auch zu denen die panisch in die Supermärkte gestürmt sind und alles wegkaufen obwohl sie es garnicht bräuchten?
Gehört ihr auch zu denen die in die Rettungsstellen und Arztpraxen gestürmt sind, weil ihr ein kleinen Husten oder/und Schnuppen verspürt habt?
Da werden irgendwelche Zahlen in den Raum geworfen, während jährlich Millionen Menschen an der gewöhnlichen Influenzergrippe sterben! Und in dem Fall Corona sind gerade mal die Menschen aufgezählt die offiziell Corona (142.651) haben und davon gerade 5.393 gestorben sind und nicht anders wie bei der Grippe überwiegend ältere Menschen, obwohl es heisst das sogar schon viel mehr Menschen diesen in sich tragen könnten ohne es überhaupt mitbekommen zu haben und auch nichts passieren wird, und diese sind eben nicht aufgezählt!
Und noch weniger wird erwähnt wieviele Menschen wieder gesund sind(fast 70.000an der Zahl) und viele andere Betroffen einfach nur in Quarantäne sind und keinerlei Anzeichen haben!
Noch peinlicher finde ich die die als irgendwelche AFDler abgestempelt werden, nur weil sie selber kein Selbstwertgefühl haben oder schon der Panikmache erlegen sind, ohne es überhaupt mitbekommen zu haben!
In der Vergangenheit hat den Meisten von euch doch auch nicht interessiert sich mal häufiger die Hände zu waschen, sich die Hand vor dem Mund zu halten, wenn gehustet wurde und dergleichen!
....
Da werden oben Dinge entschieden, weil es denen ja auch garnicht betrifft oder keinen Bezug zur Realität haben!


In der Tat haben viele Laender als es noch weit weg war Daeumchen gedreht ... und schlichtweg gepennt ...

Die Vergleiche mit der Influenza hinken gewaltig ... die kennen wir ... es sterben daran jaehrlich weltweit KEINE Millionen ... die WHO sagt 250000 bis 650000 ... also knapp ne halbe Million nimmt man mehr oder weniger die Mitte ... die Ansteckungsrate ist wesentlich geringer ... ein infizierter steckt wesentlich weniger an und das Gesundheitssystem geht bei der nicht in die Knie ... das neue Corona kennen wir gar nicht ... die Zahlen aus China sind nicht verlaesslich ... was wir wissen ist dass es sich recht schnell ausbreitet, der Verlauf oefter Krankenhausbehandlung noetig macht ... das Rettungsdienste und Krankenhaeuser an ihre Grenzen stossen, das Personal unverhaeltnismaessig stark selbst betroffen ist und das es schnell passieren wird, dass Patienten nicht behandelt werden koennen ... wir haben hier gar nicht so viele Respiratoren wie man braucht ... die Todeszahlen sind auch weitaus rasanter als bei der Grippe ... die rafft net in 3-4 Wochen mal eben 1200 Menschen dahin ... oder mal eben fast nen ganzes Altenheim in ein paar Tagen ... und Personal im Ernstfall aus Rente zu holen ist der einzige Weg nach vorn wenn das Personal knapp wird ... die Stufe ist aber bei uns erst dann erreicht, wenn die Armee mit einschreiten muss ...alleine weil von Stufe 2 an Kleinkriminalitaet nicht mehr verfolgt wird ... wir hier sind derzeit bei Stufe 2 und bis zur naechsten is nochn bisschen .. Alter ist uebrigens kein Risiko ... Begleiterkrankungen des Alters sind es ...

Panikmache? Bin mir da nicht sicher ... eher zu locker gesehen ... Panikkaeufe ... es wird gekauft was gebraucht wird ... Futter, Seife, Grippemittel, Wasser, Klopapier da so vielseitig verwendbar ... die Leute haben gesehen, dass sie im Ernstfall laenger nicht auf die Strasse kommen koennten ... und es kommt derzeit schon wenig nach ... musste vor 2 Wochen schon 3 Stunden rumfahren um Klopapier zu bekommen da ich nix mehr da hatte ... und wir Aerzte muessen uns derzeit Schutzmasken im Baumarkt holen, da kaum Schutzequippment bei uns in Klinik da ist ...

Wie kritisch es wird werden wir in den naechsten Monaten sehen ...
13.03.2020 01:20 Uhr schrieb voorheeskrüger
das ist alles verarsche.es heisst eveents mit mehr als 1000 personen sollen ausfallen.ich arbeite in einer firma für knapp 1500 euro mit Lohnsteuerklasse 3 mit knapp 5000 Arbeiter wo im Umkreis von 100 km in Arbeit kommen + LKW fahrer wo aus halb Europa Material bringen.Ja das geht sowas Fällt nicht aus da heisst es nicht Ansteckungsgefahr. ja klar wir sind es nicht Wert wir sind Arbeiter.das ist nicht mehr auszuhalten der Wahn von Alle egal ob Politik oder Filmbranche oder was weis ich noch.


Waren doch jetzt schon bei weniger grossen Ansammlungen ... aber klar wird auch bei Deiner Arbeitsstelle was ausfallen, wenn die Laender die Grenzen dicht machen wie es schon einige getan haben dann kommen keine Lieferungen aus ganz Europa, da braucht man dann auch keine 5000 Beschaeftigte ... das kann mann aber auch mit unnuetzen Menschenansammlungen auf engstem Raum nicht vergleichen ... und wie Du muessen Millionen andere auch in die Arbeit und koennen nicht zuhause bleiben ... bei uns sind Arbeitnehmer die ohne Familie wohnen gearscht, denn die duerfen fuer die mit einspringen die zu Risikogruppen und Kindern Kontakt haben.
14.03.2020 11:52 Uhr schrieb Deafmobil
Die Verluste machen nur die Kinobetreiber besonders die kleinen. Wenn nicht mehr viele Kinobesucher kommen dann kann der Kinobetreiber auch kein Geld verdienen um die Miete und Mitarbeitern die Löhne zu finanzieren. Der Betreiber musste dann also Kino schliessen und im schlimmsten Fall wenn sie Verluste machen den Insolvenz anmelden und die Mitarbeitern entlassen. Es gibt ein Gewinner und ein Verlierer Seite beim Geldverdienen.
Verlierer sind die Kinobetreiber, Gewinner sind die Filmverleiher die Kinofilme auf spätere Zeitpunkt verschieben. Wenn die Kinobetreiber Pleite gehen ist aber für die Filmverleiher es egal denn auch in späteren Zeitpunkt verdient man noch Millionen und Milliarden für Kinobesucher.


Gewinner Filmverleiher? Macht nicht so ganz Sinn ... was jetzt Geld bringen sollte ist verschoben, ergo Verlust ... Projekte die spaeter kommen sollten sind gecanceled oder pausiert mit all den verbundenen Kosten ... wieder nen Verlust da die gar nicht oder wesentlich spaeter kommen ... nach obiger Begruendung kann man auch die Kinobetreiber als ‘Gewinner’ sehen ... zeigen eben die neuen Blockbuster spaeter und machen fett Kohle damit ... da die Leute regional gar nicht mehr ins Kino gehen duerfen und die daher geschlossen sind ... warum sollten die Studios die Filme rausbringen?
14.03.2020 19:16 Uhr schrieb Cabal666
Hatte ich heute schon anderswo gelesen. Diese Virus-Hysterie kotzt mich nur noch an. Sicher sollte man Corona auch nicht unterschätzen, aber diese ganzen Absagen von Veranstaltungen, Schließungen von Geschäften und Verschiebungen von Kinostarts erscheinen mir übereilt und übervorsichtig. In manchen Ländern hat man die Pandemie ja auch schon mehr oder weniger in den Griff bekommen.
Bei dem Film hier ärgert es mich besonders. Als großer Fan der X-Men finde ich einen Film der Reihe, der mehr in Richtung Horror gehen soll, sehr interessant. Aber jetzt steht es in den Sternen, ob ich den überhaupt noch im Kino zu sehen bekommen werde.


Uebereilt hat man eigentlich nix, eher gepennt und sich nicht vorbereitet ... im Griff hat man es ausser in China ... wenn man es denn glauben kann ... nirgendwo wirklich ... in vielen Laendern in denen die Zahlen niedrig sind wird kaum getestet ... so wie bei uns in UK ... die Kriterien sind so strikt das die meisten Leute nicht drunter fallen ... selbst bei Symptomen nicht ... wir muessen ne Woche zuhause bleiben und fertig.
14.03.2020 07:25 Uhr schrieb Dr.Ro Stoned
Über Walt Disney und die Filme hab ich jetzt neulich bei YouTube kranke Videos gesehen
Das hat mich irgendwie ganz schön verwirrt.
Aber heutzutage schockiert einen ja eh fast nichts mehr.

Wir werden die weltweiten Auswirkungen des covid19 spätestens Ende des Jahres merken.
Da sind die Verschiebungen bestimmt nur ein Tropfen auf dem heißen Stein.
Im Moment macht es wohl Sinn, die Film Daten zu verschieben, wenn in den nächsten Tagen eh nur noch Lebensmittelgeschäfte, Apotheken und Drogeriemärkte geöffnet haben.

Ich hätte da mal eine super idee:

Liebe Film lables: veröffentlicht die neuen Kinofilme einfach sofort auf Bluray oder auf den Streaming Diensten.
So können die Corona Ferien gut genutzt werden und es fließt ordentlich Geld in die Kassen..!!!
War mal so ein Hirngespinnst....


Nicht wirklich ... der ganze Kinomarkt geht voellig floeten wenn sie die Filme direkt im Heimkino rausbringen ... das ist dann ein Millionenverlust und spuelt foch keinerlei Geld in die Kassen ...
14.03.2020 02:14 Uhr schrieb Dragon50
Oh Gott.......... Jetzt kommen die Menschlichen abgründe..


Abgruende? Eine seichte Lovestory fuer das weibliche Publikum ... da gibts nicht wirklich Abgruende ... gefuehlt ein bisserl Spanking, knutschen und das wars ... und gaenzlich unerotische Erotikszenen. Und nach nur 2 Fortsetzung war die Story schon zuende erzaehlt.
14.03.2020 02:12 Uhr schrieb Dragon50
Nie gesehen..


Aber von gehoert? ;-)
14.03.2020 02:11 Uhr schrieb Dragon50
Am schlimmsten finde ich ja "Transformers: Ära des Untergangs" dagegen wirkt Teil 2 wie ein Meisterwerk.


Fuer mich war Aera endlich mal ein richtig guter ... The Last Knight war fuer mich ne Gurke!

Habe mich lange geweigert die zu sehen und war dann doch positiv ueberrascht.
14.03.2020 02:11 Uhr schrieb Dragon50
Am schlimmsten finde ich ja "Transformers: Ära des Untergangs" dagegen wirkt Teil 2 wie ein Meisterwerk.


Fuer mich war Aera endlich mal ein richtig guter ... The Last Knight war fuer mich ne Gurke!

Habe mich lange geweigert die zu sehen und war dann doch positiv ueberrascht.
14.03.2020 07:01 Uhr schrieb KKinski
14.03.2020 02:09 Uhr schrieb Dragon50
Davon gab es einen zweiten Teil?


Auch noch nie gehört?


Sieht so aus! :-)
14.03.2020 02:07 Uhr schrieb Dragon50
Noch nie gehört.


Jetzt muss auch ich passen ...
Sorry, Doppelpost!
Interessant wie unterschiedlich der angenommen wird ... erstes mal fand ich den Kacke, hab den dann aber nochmal gesehen ... zwangsweise da einziger ‘brauchbarer’ Film die Nacht im Hotel und da fand ich den unterhaltsam.
14.03.2020 02:04 Uhr schrieb Dragon50
Nach Showgirls jetzt Striptease........... (Kein Kommentar)


Auch so Film der massiv beworben wurde und sein Publikum damals hatte.
14.03.2020 02:02 Uhr schrieb Dragon50
Kult? Wo bin ich hier gelandet XD


Ja Kultfilm ... damals mussten alle Kumpels hormongestoert ins Kino rennen, einfach nur schlecht, aber viele mussten da rein.
Wirklich brutal langweilig, selbst als Willis Fan konnte ich mir den nicht ganz ansehen.
14.03.2020 02:00 Uhr schrieb Dragon50
So schlecht, ist der aber nicht.


Damals erwartetejeder nen typischen Willis Action Film und dann kam das, nicht soooo schlecht, war aber Enttaeuschung.
Klasse 80er Action ... nie verstanden warum der fuer so viele goldene Himbeeren nominiert war. Solide Leistung und sehr unterhaltsam.
14.03.2020 01:58 Uhr schrieb Dragon50
Auch noch nie was von gehört...


Kam man damals nicht drum herum, wurde intensiv beworben und sie hatten so manch Artikel ueber den Film in den einschlaegigen Filmmagazinen damals.
13.03.2020 01:23 Uhr schrieb FordFairlane
Das Scheinhelige dahinter ist, dass man den Film nicht nach hinten verschiebt weil so viele Menschen in der Welt von dem Virus betroffen sind, sondern weil hauptsächlich im asiatischen Raum die Kinos geschlossen sind und diese die Haupteinahmequelle für Blockbuster wie Fast, James Bond und Co. sind.
Meistens liegt der Boxofficeerfolg immer in diesem Sektor.
Man riecht richtig die Gier der Produktionststudios.

Ich hoffe das die betroffenen Menschen die von dem Virus betroffen sind, schnell wieder gesund werden. Alles andere ist erst einmal uninteressant.


Warum scheinheilig? Die infizierten spielen da keine Rolle ... aber das kaum einer ins Kino gehen wird ... das stoert ... Filme werden produziert um Kohle zu machen, die Zeit ist nicht optimal fuer Kinoproduktionen ... um kein Geld zu verlieren kommen sie spaeter ... und das sagen die auch ganz klar ... daran ist nicht wirklich irgend etwas scheinheilig ...
11.02.2020 02:32 Uhr schrieb Dragon50
11.02.2020 00:24 Uhr schrieb FordFairlane
Also ich kann sogar schon sagen, dass die Büste dort oben nicht so aussehen wird. Da hat jemand ein Bild aus den Absatz kopiert hahaha.


Das ist ja auch nur ein Platzhalter.. Da die Büste noch nicht geliefert wurde (Kommt aus China).


Na aber so gar kein Muster wie das Ding aussehen soll kann ich mir nicht vorstellen ... wenn ich etwas produzieren lasse, dann weiss ich doch wie es aussieht bevors ueberhaupt in die Produktion geht umd geliefert wurde ... bin mal gespannt ...
06.02.2020 01:19 Uhr schrieb TONKA
Ja genau,die DVD finde ich so überflüssig wenn man schon die Blu-ray hat.Sinnvoll finde ich,z.B.bei Mediabook's statt eine DVD eher einen CD Filmsoundtrack des Films beilegt,wie bei den drei"DRIVE"Mediabook's.
Oder gibt's hier jemanden der einen DVD Player besitzt und keinen Blu-ray Player?!?


Eigentlich ganz clever, wollen halt auch die Moeglichkeit haben ins Ausland die Box abzusetzen und bei uns fuehrt die BluRay nur ein Nischendasein, die DVD weiterhin ungebrochen stark. Viele groesser Laeden haben nur DVD’s und keine BluRays ... wen doch dann nur die Top 10.
02.02.2020 12:27 Uhr - Fast & Furious 9 - Der erste Trailer (Ticker)
02.02.2020 11:11 Uhr schrieb Lukas
Ich wage ja stark zu bezweifeln, dass das heutige Kinopublikum so viel anspruchsloser ist als früher und man im Kino fast nur noch hirnlose Streifen findet. Hier scheinen so einige wohl in dem Alter angelangt zu sein, in dem dann in jeder Generation die "Früher war alles besser" - Keule geschwungen wird.
Ich persönlich habe keine Probleme, kontinuierlich diverse Perlen in den Lichtspielhäusern ausfindig zu machen und wenn man mal bisschen drüber nachdenkt wird man feststellen, dass es auch früher schon haufenweise Schrottfilme gab, nur halt mit weniger CGI.


Ich lese mich nostalgischerweise gerne durch alte Film Mags ... Cinema, Video Plus, Film Illustrierte, Moviestar (das aus den 80ern, net das das es noch gibt) ... interessant dass damals feedback und Kritiken ziemlich gleich aussahen ... und viele Klassiker aus den 80ern und 90ern die wir heute lieben wurden damals als Vollgurken oder als Filme ohne Klassiker Potential angesehen ... Nostalgische Verklaerung ... glaube aber nicht das das mit den heutigen Filmen genau so sein wird ... hab das Gefuehl es sind deutlich mehr die sie raushauen und kaum einer bleibt mehr so richtig haengen ... heute ists CGI ... frueher waren es duerftige handgemachte Effekte (viele Filme sind weil Effekte so retro und zu offensichtlich unfreiwillig komisch, damals gefeiert ist der Heli Finalcrash mit Stallone Puppe heute eher nunja, liebe den Film ... net so toll ... und es gab halt mehr als duerftige Computer Effekte ...
02.02.2020 12:16 Uhr - Fast & Furious 9 - Der erste Trailer (Ticker)
02.02.2020 09:33 Uhr schrieb Egill-Skallagrímsson
@Cinema(rkus)

"Nostalgie ist das Heroin des Alters" :D

Nein Quatsch, wirklich ein schöner Post. Sehe ich genauso und Dein naturnnahes Leben möchte ich auch gerne später haben. ;-)

Zu F&F: Nach Tokyo Drift war ich draußen. Lohnt es sich zumindest die Reihe noch bis zu einem bestimmten Teil anzuschauen?


Als Paul Walker Fan bin ich nicht wirklich unparteiisch, aber die Besten kamen nach Tokyo Drift ... finde Teil 5 ist der Beste, kurz gefolgt bei 6, dann 4, dann 7, 1 wuerde ich zwischen 4 & 7 ansiedeln, 2 nach 7, gefolgt von 8, Hobbs & Shaw gehoert fuer micht nicht dazu, TD wuerde ich dann sogar zwischen 6 & 4 einschieben als dritt liebster ... nach TD ist das Team erst auf Gesetz vor der Flucht, dann unterstuetzen sie dann das Gesetz ... von nem Heist movie mutiert es ab 4 zu einer ... hochqualifizierte Special Task Gruppe ... um Strassenrennen geht es wie in Teil 1 nur am Rand, aber abnehmend ... meine Meinung ... mag die Reihe weiterhin, obwohl ich Recht gebe ... die Gesetze der Physik nicht gaenzlich ausser Kraft zu setzen wuerde ihnen gut tun ... und diese hoeher weiter schneller ham sie nicht immer gut umgesezt .. der U Boot Kram in 8 war Kappes ... ich finde sie mussten nach 7 weiter machen ... aber mit dem 10. sollten sies auch abschliessen wie geplant ...das Ding ist irgendwie festgefahren ... auch interessant wie sie spektakulaere Action Szenen naja wirkungslos verpuffen lassen koennnen ... der wrecking ball in Berlin ... kein Spoiler da der ja auch im Trailer von 8 ist. Vielleicht waere das als voll der Brummer ruebergekommen haette man nicht ausm Trailer gewusst dass das Ding nun kommt.
02.02.2020 00:06 Uhr - Fast & Furious 9 - Der erste Trailer (Ticker)
01.02.2020 00:42 Uhr schrieb Ralle87
Wann die Sülze mal ein Ende hat bleibt wohl noch Jahre lang ein Geheimnis.


Angeblich sollen ja Teile 8-10 die Reihe abschliessen.

Ich bin weiterhin dabei, obwohl seit Paul Walker nicht mehr dabei ist deftig die Luft raus ist. Sieht nach nettem no brainer Popcorkino aus.

Der trailer war jedenfalls Mist ... zu lang, schlecht geschnitten, zu viel spektakulaere Szenen schon gezeigt, Gags verraten und wer Gastauftritte hat ...

Sieht aber besser aus als Teil 8!
30.01.2020 11:14 Uhr schrieb Man Behind The Sun
29.01.2020 17:13 Uhr schrieb Jack Bauer
Der hat auch nach 40 Jahren nichts von seiner verstörenden Wirkung verloren. Hochspannend, enorm unheimlich und düster und mit einem Joe Spinell in absoluter Jahrhundertform. Habe mir erst kürzlich die US-Blu-Ray von Blue Underground mit der neuen 4K-Restauration geholt und war platt, wie intensiv der Film immer noch an die Nieren geht. Ein Meilenstein.

Und das Remake von Khalfoun gehört ganz klar zu den besten Remakes der letzten zwei Dekaden.


Habe die Disc auch im Schrank stehen, leider ist sie noch OVP und ich traue mich nicht, die Folie abzureißen, weil die ganzen netten Aufkleber mal wieder sinnigerweise auf der Folie angebracht sind... Für den "normalen" Film-Fan mag das ja eine Erleichterung sein; ich denke aber, dass eine ungeöffnete Version in mehreren Jahren mehr wert sein wird, als eine geöffnete.

Wenn ich mir überlegen, was diverse VHS, wären diese denn noch im Originalzustand, nahezu unangetastet, wert sein könnten, läuft mir ein kalter Schauer über den Rücken. Trotzdem sind manche Versionen so selten, dass auch bei verschandelten Covern (Papp-Boxen zerschnitten und in Glasboxen gelegt... *würg*) noch sehr gerne Geld investiert wird.

klar, es lässt sich nicht alles im Originalzustand behalten und auch ich habe Filme, die ich selbstvertständlich auch öffne, um sie zu sehen. Wenn mir ein Film gefällt und ich mir diesen OVP zulege, wird trotzdem nicht mehr an der Folie herumgezogen. Einmal, wegen der Unart, alle erdenklichen Sticker auf die Folie zu kleben und des weiteren, weil ich gerne in 20 Jahren noch sagen möchte: Schau mal, das Ding ist so selten, das bekommt man OVP schon gar nicht mehr.

Ich weiß, als Sammler hat man teilweise wirklich sehr seltsame Ansichten...

Zu Maniac an sich: Ich habe ja schon diverse Male geäußert, dass der Film zwar sehr gut ist, aber zwei Sichtungen auch gereicht haben. Der Kult um den Film wird zum größten Teil aus der Beschlagnahme herrühren. Und das ist auch gut so, denn dadurch haben diese Filme, ähnlich wie die britischen "Video Nasties", ja gerade erst solche Bekanntheit erlangt.


Es ist aber Wahnsinn wie die Preise fuer die alten 131er VHS tapes oder andere Raritaeten gepurzelt sind ... damals mehrere hundert DM ... nun tauchen sie in erstklassiger Quali fuer unter 100€ auf online Boersen auf ... ZuK, Geisterstadt, Glockenseil etc ... Nightmare Solar und Sado lagen damals bei knapp 900-1000+ DM Anfang der 90er ...
29.01.2020 16:27 Uhr schrieb Roland67
Wahnsinn , was sich alle getan hat und vielleicht noch tut, das wenn mir einer in den 80/90zigern erzählt hätte, der wäre ins Irrenhaus gekommen... ;-)


Denk nur mal dran was man damals zahlen musste um das Zeug Deutsch & UNCUT zu bekommen oder einfach nur 131er... Kassette mit 2 kopierten Filmen 50 DM ... Originaltapes unbezahlbar ... die Amateurstreifen kosteten 50-100 DM Stueck ... und heute?
Riffs 1&2 hab ich noch in gr Retro Hartbox, den brauch ich nicht, doch zu trashig, Mattei‘s Hoelle finde ich dagegen trashig richtig gut und einer der Klassiker mit denen bei mir alles anfing!
Finde Filme mit WW2 Setting interessant, Serie fand ich bislang solide, gefaellt mir besser als der Original Film, keine Ahnung, warum ich an den Film so schwer ran komme, hat ziemliche Laengen. Bin dann hier mal auf Staffel 2 gespannt.
20.01.2020 04:40 Uhr schrieb McGuinness
Kenne den Film noch gar nicht... Ist der denn gut ?

Ein schickes Steelbook dürfte es dann schon sein 😊


Definitiv ne Sichtung wert, mochte den damals, muss den aber nicht haben, zwei mal gesehen und reicht mir..
16.01.2020 11:59 Uhr schrieb Lazer_Pistolero_198X
15.01.2020 18:52 Uhr schrieb Jack Bauer
Cage kein Charakterdarsteller? Mal BIRDY, WILD AT HEART, LEAVING LAS VEGAS, BRINGING OUT THE DEAD, ADAPTATION, THE WEATHER MAN, BAD LIEUTENANT etc. gesehen?


Cage ist immernoch ein super Schauspieler wenn er will. In den letzten Jahren seit seiner Steueraffäre hat er aber für viel Mist unterschrieben. Aber ich bin mir ziemlich sicher, dass wir bis zum Ende seiner Karriere immer wieder Lichtblicke von ihm sehen werden.


Er bekam keine Rollen fuer namenhafte Produktionen mehr, da er einige Gurken ablieferte ... der letzte gute grosse war das geheime Buch, Kick Ass auch, doch da hatte er keine Hauptrolle. Naja mocht auch letzte Tempelritter und den abgefahrenen Drive Angry ... aber die Filme wurden trashiger und unbedeutender ... klar er war in einigen richtig gut wie Tokarev, doch A Liga war dahin ...2013 hat er noch 40 Millionen gemacht, aber halt mit vielen B movies die er runterspiele ... die letzten waren unertraeglich ...
15.01.2020 13:20 Uhr schrieb Lazer_Pistolero_198X
Also ganz ehrlich, Vin Diesel muss wirklich aufpassen, dass er nicht der nächste Steven Seagal wird. Wenn ich ihn sehe, kommt es mir immer vor das wäre ein Teenanger in einem Körper von einem 53 Jährigen.
Wo ist der Find me Guilty Vin Diesel? Ich glaube wenn er will kann er sich durchaus verwandeln.

Dennoch bin ich ein grosser Fan von Riddick und ich hoffe wirklich, dass er bald wieder in dieser Rolle zurückkehrt. :)


Dachte ich als ich xxx 3 mal wider schaute auch ... zeigte seine Muckies, aber irgendwie wirkte er als ob er wegen Wampe manchmal Luft anhalten misste ... da er recht bullig wirkte sahen einige Einlagen etwas deplaziert aus ... bin aber mal gespannt ...
18.01.2020 03:21 Uhr schrieb spobob13
17.01.2020 09:08 Uhr schrieb alraune666
Knapp 24 Euro fuer die Amaray sind echt heftig ... viele dieser alten ‚Klassiker’ hole ich mir gebraucht als DVD bei amazon UK ... da kann man die oft fuern paar pence bekommen. Kann man oft gute Schnaeppchen machen wenn es nicht unbedingt die BluRay sein muss!


Fairerweise muß man aber auch noch die Versandtkosten erwähnen. Dann werden aus ein paar Pence auch schnell mal ein paar Pfund. Bestellt man aber viele Scheiben auf einmal relativiert sich das etwas. Schau auch mal bei Re-Buy rein. Da gibt es recht viele Import Scheiben. Die höheren Versandkosten - weil ungeprüft - kannst du mit einer Postindent Erklärung vermindern.


Klar stimmt, hatte ich unterschlagen. Sind fuer mich in der Regel 1.25£ ... hatte Friday 1-8 fuer jeweils 1-8 pence bekommen, hab letztendlich nur die paar Pfund Versand bezahlt. Rebuy UK ist auch gut ... Postident eruebrigt sich da es bei mir kein internationaler Versand ist ... aber selbst von D aus guenstig.
Knapp 24 Euro fuer die Amaray sind echt heftig ... viele dieser alten ‚Klassiker’ hole ich mir gebraucht als DVD bei amazon UK ... da kann man die oft fuern paar pence bekommen. Kann man oft gute Schnaeppchen machen wenn es nicht unbedingt die BluRay sein muss!
15.01.2020 16:14 Uhr schrieb Han Vollo
Flop hat er ja auch nicht gesagt. Auch wenn Leute vorab das Kino verlassen, haben sie ja vorher gelöhnt.
Generationenkonflikte hat es immer gegeben & das wird wohl auch so bleiben.
Ich bin persönlich froh, Filme unterschiedlicher Jahrgänge genießen zu können. Über Geschmack lässt sich ja bekanntlich nicht streiten & seelenlosen Schrott mit dem Ziel der Gewinnoptimierung gibt es nicht erst seit dieser Filmgeneration.
Auf Bad Boys 3 freue ich mich wie Bolle & gehe heute direkt rein, zähle schon die Minuten. Grins.


Stimmt, von Flop sagte ich nix ... der war recht erfolgreich ... die Leute loehnten, sahen ihn und gaben mieses Feedback. Muss sagen ich habe ihn wie auch Last Action Hero erst spaeter lieben gelernt.

Letztens habe ich ne Umfrage gelesen woran die Leute bei den 80ern denken, auf Platz 5 mit 60% fand man ‚Dekade mit den wohl schlechtesten Filmen der Welt!. Hatte glaube ich Metro (Zeitung) ausgegraben, allerdings ohne Quellenangabe. Kann ich so gar nicht nachvollziehen ... irgendwie sind heute Filme viel schneller aus dem Gedaechtnis getilgt.
15.01.2020 12:34 Uhr schrieb Jack Bauer
15.01.2020 11:58 Uhr schrieb alraune666
True Lies wurde brutalst verrissen, die Menschen verliessen angeblich reihenweise das Kino


Wo hast Du das denn her? ^^


Nunja, ich erinnere mich noch lebhaft wie der damals ins Kino kam und wie er verrissen wurde. Die Kritiken der Printmedien und Kinogaenger damals waren sehr negativ. In Interviews sagten angebliche Kinobetreiber, dass die Leute wegen ‚all dem Quatsch’ die Kinos verliessen. Selbst in meinem Bekanntenkreis hams einige getan Und sind tatsaechlich aus dem Kino gegangen (meist die mit nem eher pseudointellektuellen Gehabe) ... frag mich jetzt nicht wie man aus dem Kino abhauen kann obwohl man doch gezahlt hat ... als ich ihn sah ging keiner aber es gab in der Tat Zwischenrufe wie schlecht der sei ... in der Regel wurde kritisiert ‚zu uebertrieben‘ und angeblich gingen die Leute SPOILER als die Atombombe explodierte‘ SPOILER Ende.

Mir wurde letztlich erst wieder bewusst wie negativ der zum Beispiel aufgenommen wurde als ich durch alte Filmmagazine blaetterte. Da fiel mir auch wieder auf wie zahlreiche andere heutzutage als Klassiker der 80er angesehene Streifen zu ihrer Zeit maessig bis schlecht bewertet wurden.

Immer wieder ne Freude ist es auch Kritiken des Katholischen Filmdienstes zu lesen ... sie liebten es Dario Argento als ‚talentloses Wichtelhirn, das die Welt weiterhin mit seinem geistigen Durchfall quaelt‘ zu bezeichnen ... und das war noch eine ihrer ‚positiven‘ Genre Kritiken ... schoen zum nachlesen in Bastei‘s ‘Das Horror Film Lexikon‘ ... wohl eines der wenigen Kompendien das das vorgestellte Genre regelrecht hasste und gefuehlt ausschliesslich negative Kritiken zusammentrug ... Dawn of the Dead z.B wurde damals als faschistische Propaganda nieder gemacht.
Nachdem ich jetzt alle trailer mehrfach geschaut hab bin ich ausserordentlich skeptisch ... warum kommt der jetzt erst ... weil Will Smith mal wieder nen hit braucht ... seit ewigen Zeiten macht der nur Muell ... und wenn er so weiter macht ergeht es ihm wie Cage der durch schrottige Blockbuster aus der A Riege in die B Liga abgerutscht ist.

Der Film koennte was werden ... und hoffe mal sie haben es nicht vergeigt ... das Lawrence nun fett ist passt zur story ... und es erging einigen von uns wahrscheinlich ebenfalls so dass seit BB2 mehr Kilos auf der Waage haben. Sieht so aus als ob sie in BB3 die heutigen Action Materialschlachten mit BB vereinen.

Was viele aber vergessen ... die heute so kultigen Actioner aus den 80ern kamen damals alles andere als so positiv an wie sie heute empfunden werden. Vieles was ich heute hier gelesen habe ueber die Action Materialschlachten von heute wurde damals ueber die damaligen Filme ebenfalls so geschrieben. True Lies wurde brutalst verrissen, die Menschen verliessen angeblich reihenweise das Kino, Last Action Hero wurde als mega Gruetze zerredet, ebenso viele andere die nun kultige Klassiker sind.

Viele der Action Streifen von heute haben fuer mich guten kurzweiligen Unterhaltungswert ... Statham, The Rock, Butler, F&F usw. ... sind aber Massenware ... was Filme aber damals schon waren. Selbst Dark Fate wusste zum Feierabendbierchen durchaus zu gefallen ... trotz zahlreicher Schwaechen ... ein wie Spiderman rumhoppelnder Terminator war zwar albern ... Action gabs viel ... CGI gabs viel wie in allen Filmen heute ... aber natuerlich nix besonderes ... bevorzuge ich aber dennoch den Superhelden und Serien overkill.

Was wirklich fehlt ist eine neue Generation von Actionhelden ... Actionhelden die nicht in Superhelden Strumpfhosen rumhoppeln ... und nicht auf alte Franchises zurueckgreifen ...

Ich habe aber nix gegen reboots oder wie auch immer man es nennen mag ... finde es immer spannend was sie draus machen ... ists Schrott ignoriere ich es einfach ...
Werde ich mal ne Chance geben ... sieht aber aus wie crossover zwischen Terminator, Fast & Furious spin off ( nun mit Vin als der super soldier) und natuerlich Universal Soldier ... das Produktionsdesign gleicht sich bei allen neuen Filmen von Vin Diesel irgendwie ....

Aber das Kinohighlight 2020 wird der nicht ... das ist fuer mich 1917 ... und es kommen noch viele interessante ... auch wenns einige nicht mehr ertragen koennen ... ich freu mich auf FF9 ... dafuer das der schon in 4 Monaten kommt hat man so gut wie kaum was gehoert & gesehen ... ausser das Mia zurueck ist ... und damit auch Paul Walker mit cameo ...