SCHNITTBERICHTE | # | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z
Titel suchen:
Elden Ring · Erhebt Euch · ab 57,99 € bei gameware Evil Dead - The Game · ULTIMATE MULTIPLAYER-ERLEBNIS... UND ES GROOVT! · ab 44,99 € bei gameware

Kommentare

23.05.2013 13:18 Uhr - Diese Woche neu im Verkauf - Teil 3 (News)
Boah, ich hoffe der Inhalt zu Splinter ist nicht dem Waschzettel des Labels entnommen, denn so was schreckliches habe ich schon lang nicht mehr gelesen.

Nicht nur dass uninteressante Details breit gewalzt werden ("Unterwegs auf einer Nebenstraßen bekommen sie einen platten Reifen ... zwingt Polly den Reifen zu wechseln,..."), unsinnige Details (wen interessiert bitte, dass der Tankwart Kinnlade heißt?)erwähnt und grammatikalische Aussetzer ("...wird von ihm angegriffen, wodurch sie sofort starb." - sic!) gepflegt werden. Das Ganze ließt sich auch noch unglaublich langweilig.

Sollte also Ascot deisen Text verfasst haben, dann kann ich nur empfehlen: Feuert Euren Praktikanten!
16.05.2013 09:16 Uhr - Schreckliche Dr. Orloff, Der (SB)
Was heißt hier "warum auch immer ihre Brüste freilegt". Ist doch klar, warum er das tut! *g*
02.05.2013 12:48 Uhr - Battle Royale ist beschlagnahmt (News)
@Spaulding

Ich rede natürlich im Fall Hobo auch nicht vom jetzigen Zeitpunkt, sondern Jahr 2011, als der Film in D noch nicht erschienen war.

BTW, war die Börse gestern ganz schön entäuschend. Irgendwie fehlte mindestens ein Händler der sonst um einiges mehr im Sortiment hatte. hab eigentlich so gut wie nichts von dem bekommen, was ich mir vorgenommen hatte. Und entweder ich war zu blind, .. aber ich hab keine Battle Royal-Version gesehen ;)
30.04.2013 17:30 Uhr - Battle Royale ist beschlagnahmt (News)
Naja, morgen is ja wieder in München, dann werdnwas ja sehn
30.04.2013 16:01 Uhr - Battle Royale ist beschlagnahmt (News)
30.04.2013 10:18 Uhr schrieb Freak
Sorry, nicht falsch verstehen, aber ich weiss nicht wirklich, WO Du das "teure" Zeug kaufst???
Einen teuren Einkauf macht nicht immer nur ein Geld-geiler Verkäufer, sondern auch ein Käufer, der das hinnimmt.
Ich kauf auch die (wie Du sagst) B-Listen Filme für nen 10er (durchschnittlich, variierend natürlch je nach Fassung/Art der Veröffentlichung!).
Diese liegen halt nicht im Media Markt, sondern auf Filmbörsen.
Wer sich im Netz (Amazon MP, Ebay, etc.) abzocken lässt, ist daran wohl eher selber Schuld - denn niemand zwingt jemanden zu nem überteuerten (oder überhaupt einem) Kauf!
Einfach mal (wie die meisten Sammler) auf Filmbörsen rumschauen. ;)


Komisch, bei einigen Filmen habe ich ewig gewartet, weil ich eben nicht horrende Summen zu bezahlen bereit war, und siehe da: Jetzt sind sie noch teuerer (z.B. die Dario Argento´s aus der Box). Auf Börsen wirst Du nämlich genauso abgezockt.
Das fängt bei netten Händlern an, die einem versichern die Version sei ungeschnitten, was sich dann als arglistige Täuschung entpuppt. Händler die sich bei den Mediabooks gegenseitig im Preis überbieten wollen und maßlos überteuerte Auslandsversionen, die von gewissen Händlern in 2nd-hand-Läden in England erworben werden (ja, ich war auch in einem und hab mir für insgesamt umgerechnet 20 Euro 8 Filme und 2 Spiele, unter Ihnen Condemned 2, die Hellraiser-Würfel-Box und den eben erschienen Hobo with a Shotgun gekauft - während nur für Hobo auf der Messe schon 28 EUR verlangt wurden). Börsen schön und gut, aber man versucht dort dauernd über den Tisch zu ziehen.

Und gerade am leidigen Thema "mediabook" sieht man, dass es nru darum geht im Ausland teuerer verkaufen zu können (siehe auch die Masters of Horror Episoden über die Black Edition. Da kostet Pelts schon fast soviel, wie in England die ganze Staffel).

Zur Beschlagnahme:
Weg mit "Tribute von Panem". Begr.: Inhaltsgleichheit.
09.04.2013 09:28 Uhr - Diese Woche neu in den Videotheken - Teil 2 (News)
Silent Hill 2 war so, wie sich jemand, der noch nie die Spiele gespielt hat, eben diese Spiele vorstellt. Die Hauptdarstellerinn sah Heather aus Teil 2 sehr ähnlich, ein - zwei Szenen kamen auch recht nah ran (Oh es kommt ein Karussel vor, und Pyramidhead - der gar keinen Sinn macht - ist der Hamster im Rad oder so ähnlich und treibt es an). Wäre weniger Geld reingesteckt worden, hätte man fast meinen können, Uwe Boll hat sich den Trailer angesheen und mal wieder in die Gameverwurstungsschublade gegriffen.

Mit dem superdummen Endkampf, dem überflüssigen Sidekick/Loveinterest, der unmotivierten Handlung und dem dümmsten Gastauftritt seit Langem (Malcolm McDowell, da hat mir ja Dein Regentanz in Caligula besser gefallen) ein insgesamt sehr, sehr entäuschendes Kinoerlebnis. Und NEIN, das 3D hat es nicht besser gemacht.


Aber immerhin kommt endlich mal wieder ein neuer Zombiestreifen in die Viedeothekenregale! *jubel!*
12.03.2013 09:46 Uhr - Facebook sperrte vorübergehend französisches Museum (News)
Also ich denke, niemand von uns will, dass aus facebook ein 2. Chatroulette wird. Aber dennoch sollten die Sittenwächter von Herrn Zuckerberg sich die Bilder erstmal ansehen bevor sie sie sperren.

Als nächstes bekommt die katholische Kirche Ärger, weil sie ein Bild von irgendeiner klassischen Kirche mit nackten Putten an den Wänden eingestellt hat? Der Akt ist nunmal ein wichtiger Betsandteild er Malerei und der Fotografie. Dürfen eigentlich Amerikaner ihre Kinder noch mit ins Museum nehmen?
28.02.2013 10:29 Uhr - God of War: Ascension kommt ungeschnitten (News)
Irgendwie haben mich die Trailer bisher noch nicht so wirklich vom Hocker gerissen, aber evtl. liegt das nur daran, dass allein schon der Anfang von GoW 3 so episch ausfiel, dass ich mir kaum vorstellen kann wie der (von irgendeinem Spiel) getoppt werden soll.

Btw, "wie gewohnt in ungeschnittener fassung" ist ja wohl ein Witz, wenn man bedenkt, dass sowohl Teil 1 als auch die Wiederauflage der alten Teile für PS3 leicht Cut waren. Egal, mich hats beim 3 er auch gewundert dass der uncut rauskam, denn der war tatsächlich hin und wieder beinahe unangenehm brutal (Tot aus der Egoperspektive, Augen ausdrücken, Bäuche aufschltzen, das ganze Programm).
27.02.2013 09:20 Uhr - purpurnen Flüsse 2: Die Engel der Apokalypse, Die (SB)
Hmmm, auch wenn ich Jean Reno immer noch mag (von Leon, über Rosannas letzter Wille bis hin zu Ronin, hat er einfach zuviele gute Filme gemacht), mit einigen Filmen hat er sich keinen Gefallen getan. Die purpurnen Flüsse 1 und 2 sowie das Imperium der Wülfe sind leider Beispiele für "aussen hui, innen pfui". Haben mir nach einer langen Phase der ungetrübten Begeisterung für französische Thriller ordentlich einen Dämpfer gegeben. Von den ultramiesen Dan Brown-Dingern mal ganz abgesheen.
27.02.2013 09:10 Uhr - Black Swan (SB)
Hmm, schade, dass Aronofsky mittlerweile eher "normale" Filme macht. Dennoch hat mir dieses Quasi-Remake von Perfect Blue ganz gut gefallen.

Bei "The Fountain" bin ich wahrscheinlich auch einer der wenigen, die den recht genossen haben.
19.02.2013 14:41 Uhr - Riddick: Dead Man Stalking - Fassungsinfos (News)
Hmm, also ich weiß ja nicht. Ich bin damals mit einer riesen Vorfreude in sKino gerannt und wurde auch nciht wirklich entäuscht, auch wenn es natürlich bessere Filme gibt. Aber gerade diese Idee mit den Viechern die nur in der Dunkelheit kommen und plötzlich wird es nacht - hatte was, jedenfalls besser als dann später bei "30 days of night" gelöst. Radha Mitchell war schließlich auch dabei und alles in allem hat der Film nur ein riesen Problem: Die Computereffekte.

Nun ist es aber so, dass Vin Diesel, wenn nicht als Mensch an sich, dann aber in seinen Rollen UN-ER-TRÄGLICH ist. Die Pseudocoolness ist einfach zuviel. Da ist es nur passend das er mit seinem weiblichen Pendant Michelle Rodriguez zusammen "The fast and the furious" abdrehte. Teil 2 vom Riddick war auch ziemlicher Mist, leider - daher ist meine Freude auf den 3er eher gering.
13.02.2013 13:30 Uhr - Der Hobbit - Teil 1: im April für's Heimkino (News)
Regisseure , die ihre Filme nicht so in die Kinos bringen, wie Sie sie sich vorgestellt haben, also in einer absoluten und finalen Fassung haben ihren Job verfehlt. Es mag die Ausnahmen geben, in denen die Studios vorgeschrieben haben, dassgewaltspitzen o.ä. entfernt werden müssen, aber gerade Rdley Scott, George Lucas, Steven Spielberg oder auch Peter Jackson haben genug Einfluss zu sagen: "Das ist mein Film, so soll er sein." Müssen wir jetzt bei OFDB Doppelt- und Dreifachbenotungen einführen, nur damit man alle Versionen eines Filmes einzeln bewerten kann? Bringt es überhaupt nochwas über Filme zu diskutieren, wenn es zig Versionen davon gibt? Dieser Mist, der zwar schon mit Blade Runner angefangen hat, mittlerweile durch die Bonusdisc-Mentalität jedoch schon pervertiert ist, macht Kinofilme redundant.

In den Bestenlisten steht dann Herr der Ringe Mega Special Extended Cut auf Platz 1, während die normale Version auf Platz 4 landet, oder was?
08.02.2013 10:05 Uhr - Martian Gothic: Unification (SB)
Nenene, das war nix, das Spiel. Das EXTREM begrenzte Inventar, diese furchtbar umständliche Tauschsystem - grauenhaft (im negativen Sinne).
24.01.2013 10:06 Uhr - Spielbergs Historienfilm Lincoln im Ausland verlängert (News)
23.01.2013 16:46 Uhr schrieb Onkelpsycho
Was richtig Bekanntes, was in die Geschichte eingeht, haben wir nicht auf die Beine gestellt, zumindest nichts, was international für Aufsehen sorgt...

Ebenso beim Thema Schauspielerei. Wir haben gute Schauspieler, ja. Aber diese sind halt nicht auf dem Niveau der Filmindustrie der anderen Länder, überzeugungstechnisch würde ich sogar noch Frankreich höher einordnen...


Und ich bleib dabei, ohne in Bashing verfallen zu wollen, Du hast keine Ahnung. Genau der Satz ,"Was richtig Bekanntes, was in die Geschichte eingeht, haben wir nicht auf die Beine gestellt, zumindest nichts, was international für Aufsehen sorgt... " ist, mit Verlaub, Humbug.

Der Horrorfilm wurde quasi in Deutschland erfunden ("Der Golem und wie er in die Welt kam", "Nosferatu", "Das Cabinett des Doktor Caligari") und war international nicht nur stilistisch prägend (bis in die heutige Zeit), sondern auch extrem erfolgreich. "Metropolis" war neben Griffith´ "Birth of a Nation" einer der ersten Monumentalfilme (und ebenso stilprägend). "Der blaue Engel" wurde ein immenser internationaler Erfolg (wo ich wieder bei Oskar-Preisträger Emil Jannings angelangt wäre).

In der Nazizeit wanderten zwar viele der bedeutenden Schauspieler und Regisseure nach Amerika aus, allerdings meintest Du ja wir hätten keine Schaupieler respektive Regisseure von internationalem Format und gerade bei diesen waren eine Menge dabei (eben z.B. Lorre, Lubitsch, Dietrich, Lang). Auch Billy Wilder, als geborener Österreicher und maßgeblich an einigen der größten dt. Kinoerfolge beteiligt ("Emil und die Detektive"), emigrierte aus NS-Deutschland um in Amerika der prägendste Komödienregisseur seiner Zeit zu werden. Ja, selbst die Filmschaffenden die in Deutschland blieben, sollten das Gegenwartskino bis heute maßgeblich beeinflussen (Stichwort Leni Riefenstahl).

Die Nachkriegszeit war bis auf wenige Ausnahmen vorerst tatsächlich etwas mau, dennoch konnten Regisseure wie Bernhard Wicki mit Werken wie "Die Brücke" auch international Beachtung finden. Als nächstes könnte man ins Spiel bringen, dass viele Filme jüngerer Zeit zwar, bis auf z.B. "Das Boot" oder "Lola rennt" (selbst bei den Simpsons zitiert), als rein dt. Produktionen eher weniger auffielen, allerdings lässt man dann ausser Acht, dass dt. Co-Produktionen sehr wohl auch als dt. Filme zählen. Und dann haben wir eine ganze Menge an internationalen Erfolgen ("Resident Evil", "Die unendliche Geschichte", "Inglorious Basterds", "Der Name der Rose", "Der Vorleser" ...). Dazu kommen international mehr als erfolgreiche Regisseure, wie unser aller Lieblingsschwabe Roland Emmerich oder Kinski´s Hassliebe Werner Herzog (wenn wir in den Arthouse-Bereich gehen), der weltweit zu den bekanntesten Gelddruckmaschinen zählt. Aber auch im Nischenbereich konnte Deutschland punkten (Exploitationbeispiel wäre etwa Hexen bis aufs Blut gequält).

Und wenn wir den Erfolg beiseite lassen brauchst Du Dir nur weltweite Bestenlisten der Filme der letzten 115 Jahre ansehen um zu bemerken, dass der dt. Film in zahlreichen Facetten dort vertreten ist. Schauspieler habe ich ja schon genannt (würde aber an dieser Stelle noch gerne den genialen Armin Müller-Stahl erwähnen).

Ohne jetzt weiter klugscheissen zu wollen, bitte ich dennoch um etwas mehr als eine reine Behauptung, um Deine Theorie, Deutschland sei international vernachlässigenswert, zu untermauern.
23.01.2013 18:28 Uhr - Spielbergs Historienfilm Lincoln im Ausland verlängert (News)
Nur mal ein Auszug ....

Als nächstes können wir gerne die Regisseure von Sternberg angefangen durchmachen.

Es tut mir echt leid, aber Du hast keine Ahnung von Film bzw. Filmgeschichte.
23.01.2013 18:27 Uhr - Spielbergs Historienfilm Lincoln im Ausland verlängert (News)
Zum Thema Schauspieler:

http://de.wikipedia.org/wiki/Romy_Schneider
http://de.wikipedia.org/wiki/Curd_J%C3%BCrgens
http://de.wikipedia.org/wiki/Emil_Jannings (1. Oscar für bester Schauspieler)
http://de.wikipedia.org/wiki/Horst_Buchholz
http://de.wikipedia.org/wiki/Marlene_Dietrich
http://de.wikipedia.org/wiki/Marlene_Dietrich (nun gut, Österreicher)
http://de.wikipedia.org/wiki/Hildegard_Knef
http://de.wikipedia.org/wiki/Hardy_Kr%C3%BCger
http://de.wikipedia.org/wiki/Maximilian_Schell
http://de.wikipedia.org/wiki/Gottfried_John
http://de.wikipedia.org/wiki/Klaus_Kinski
http://de.wikipedia.org/wiki/Peter_Lorre
23.01.2013 10:17 Uhr - Spielbergs Historienfilm Lincoln im Ausland verlängert (News)
1. In dem Zusammenhang ist doch fast noch interessanter das fast alle Produktionsfirmen von Juden ins Leben gerufen wurden. Im Endeffekt ist Hollywood eine jüdische Errungenschaft.

2. Naja, "gemieden wie der Teufel das Weihwasser" ist auch Schmarrn, sonst hätten tolle Filme wie "Des Teufels General", "Nachts wenn der Teufel kam" oder "Die Brücke" nie entstehen können. Aber zu behaupten dass die dt. Filmlandschaft nur aus Keinohrschlussmacher-Käse bestünde ist auch Humbug und zeugt von mangelnder Kenntniss des Metiers. Selbst Genrefilme ("Hell") laufen mittlerweile recht erfolgreich im Kino.
22.01.2013 15:34 Uhr - Spielbergs Historienfilm Lincoln im Ausland verlängert (News)
Ich finde das mit der Einleitung zwar auch irgendwie doof, im Endeffekt ist es aber - denke ich - analog unserem Vorurteil, die meisten Amis würde nichtmal den Unterschied zwischen Austria und Australia kennen.

Warum hier so viele gegen Spielbergs Film(e) lästern, den Sie ja noch nichtmal kennen, erschließt sich mir allerdings nicht. Gerade ein Film wie Schindlers Liste, der zwar seiner Frau Emilie etwas sauer aufgestoßen ist - wie ich aus gut unterrichteter Quelle weiß, ist jedoch, trotz einiger Fehler, einer der best recherchierten (Ausstattung, Hintergrund, etc.) Filme zu diesem Thema, die es gibt. Zudem hat er auch weniger publikumswirksame Filme zu schwierigen Themen, etwa Amistad, gedreht, sodass man ihm nun wirklich dahingehend keinen Vorwurf machen kann.

Und Eisenherz hat so unrecht gar nicht: Auch bei uns war in der neuen Geschichte hauptsächlich das 3. Reich Thema. Gerade aber die geschichtlichen Entwicklungen die (auch schon lange vor dem 1. WK zu diesem führten) wurden nur unzureichend beleuchtet. Auch die daraus resultierenden Konflikte, etwa der Sechstagekrieg, ja selbst die RAF, wurden zwar behandelt, führten aber eher ein Nischendasein.

Ausserdem war Lincoln nunmal ein interessanter Präsident, über den man ruhig mal nen Film machen kann (der einzige den ich ausser dem Vampirkiller sonst kenne, der ihn kurz als Thema hatte, war Onkel Toms Hütte) - oder sollte man eher William Harrison nehmen ;) ? Zudem kann das Thema ja auch einer Aufarbeitung des Themas gleichkommen, denn zu behaupten, die Amis würden sich in Ihren Filmen nur selbst beweihräuchern was das Thema angeht ist nicht haltbar (z.B. LA Crash).

PS: @crankster, genaugenommen hat das alles schon früher und was Amerika angeht auch mit uns Europäern angefangen (Spanien, Frankreich, England ... eben die Kolonialmächte).
17.01.2013 11:33 Uhr - Descent (SB)
17.01.2013 10:25 Uhr schrieb Kaffeetrinken
Ein Cyberboy 3D war das, bevor jemand fragt XD


Sorry wegen Doppelpost, keine Ahnung, warum der das macht....



Bin überrascht. Der Sohn von meinem Patenonkel hatte auch so ein Ding und meinte ihm wäre total schlecht bei Descent geworden ...

Hab das damals immer über Nullmodem gezockt, man hat das Spaß gemacht - meine erste "Netzwerk"-Erfahrung. Hatte aber ewig lang nur die Sharewareversion, bis ich endlich am Flohmarkt den 1. und 2. teil erstehen konnte - btw. der 2er ist durch den Guidebot noch ne Ecke besser geworden!
17.01.2013 09:26 Uhr - Descent (SB)
Also ich möchte jetzt nicht altklug 'rüberkommen. Aber wenn Du Descent nicht kennst muss es etwas mit dem Alter zu tun haben. Descent war damals ein MEILENSTEIN unter den 3D-Shootern. Die Grafik, die freie Bewegung, im Gegensatz zu den anderen Actionspielen waren sogar die Gegener keine Sprites sondern echt berechnet.

klar war die Motion-Sickness ein Problem, aber auch oder besser gerade im Netzwerk war das Ding der Hammer.
08.12.2012 19:41 Uhr - The Squad ungekürzt schon ab 16 Jahren freigegeben (News)
Der spanische Film "Hypnos" zum Beispiel. Wurde nochmal als "Trauma" aufgelegt. Gleicher Inhalt wie die alte DVD (FSK 16), nun jedoch ab 18.
07.12.2012 09:03 Uhr - Tarantino XX im Januar auf Blu-ray und DVD (News)
Hmm, sehr unlogische Box. Warum ist denn bitte (der großartige) True Romance in der Box aber z.B. Curdled nicht?
06.12.2012 13:29 Uhr - Diese Woche neu im Verkauf - Teil 3 (News)
Och nö, oder? Warum denn ein 8. Teil? Der Zyklus is abgeschlossen (und das auch noch ziemlich bescheiden), was will er denn noch erzählen? Ich fand die ersten Bücher echt gut, doch nach der langen Pause die King sich gegeben hat wurde es echt schlecht.

Bis Glas war es echt gut. Aber diese gezwungen wirkenden Verweise auf unsere Welt und die seiner Bücher, ja auch das Auftreten Kings selbst waren - ebenso wie die Storyentwicklung an sich, echt besch**sen (ab Wolfsmond is alles für die Tonne).

Nichtsdestotrotz würde ich gerne eine Verfilmung (wenn nicht gerade von Ron - Da Vinci Code - Howard) sehen. Aber ein weiteres Buch? Ne, ohne mich.
08.11.2012 13:11 Uhr - Father's Day in Australien ohne Altersfreigabe (News)
Gegenfrage: Wie bist Du denn drauf, achi.

Ich mag Lloyd Kaufman echt gern, aber was mir ein Produzent sagt, der eingach mal vornehmlich einen Film vermarkten soll, ist mir relativ Wurst. Hats Du überhaupt eine Ahnung was der im Moment, oh so hippe Begriff, Grindhouse umschreibt?

Erstens: Kein Genre, Zweitens: Kinos in denen DOPPELVORSTELLUNGEN von Exploitationfilmen gezeigt wurden, Drittens: Gerade wenn Du Dir die Filme angesehen hätest die damals in diesen Kinos in den Doppelvorstellungen liefen, müsste DIR aufgefallen sein, dass ein meilenweiter Unterschied dazwischen besteht. Also halten wir fest: Father´s Day ist weder ein Kino, noch eine Doppelvorstellung von Filmen.

Was bleibt ist ein Exploitationfilm - und als dieser hat er extrem viele Elemente von Argentos Filmen übernommen. Und sag jetzt bloß nicht, Exploitation = Grindhouse, das wär nämlich noch größerer Schmarrn, wenn man bedenkt dass einige Exploitationfilme große Kinoauswertugnen erfahren haben.

Wer das nicht herausfiltern kann, ist doof.
08.11.2012 09:51 Uhr - Resident Evil: Retribution für Blu-ray angekündigt (News)
Jedem das Seine, aber wenn Deine Meinung gelten soll, dann lass auch die negativen gelten.

Anderen irgendwelche Filme auf Biegen und Brechen als gut andrehen zu wollen gehört bei schnittberichte.com scheinbar zu den Benutzerbestimmungen. ;)
08.11.2012 09:42 Uhr - Terminator (SB)
(0:43, 1:23) Ah, 12-jährige können also nicht lesen ....

08.11.2012 09:39 Uhr - Resident Evil: Retribution für Blu-ray angekündigt (News)
Ich bin damals in den Einser ins Kino gerannt und kam total entäuscht wieder raus. Der Film war wie ... nun ein 12-jähriger sich einen Zombiefilm vorstellt. Keine Spannung, Effekte die man in zahlreichen (günstigeren) Produktionen schon besser gesehen hatte (die Laserzerstückelung ... da hatte "Cube" die Nase kilometerweit vorn). Keine peinlichen Dialoge? Wenn Michelle Rodriguez vielleicht mal den Mund gehalten hätte... . Gewalt war auch fast nicht vorhanden und um den einzigen positiven Punkt des Films auch noch zu zerstören: Wer Mila Jovovich nackt sehen wollte, hatte dazu schon in "Das 5. Element" die Gelegenheit.

Überraschender Weise (der 2er war ja noch schlechter) war ich jedoch von Nummero 3 positiv überrascht. Immer noch keine Story, aber schöne Maske, nette Effekte und endlich mal eine etwas dreckigere Stimmung. Der einzig gute bisher (auch wenn alle anderen das nicht so sehen).
08.11.2012 09:29 Uhr - Rise of the Footsoldier erscheint als Extended Version (News)
Der Film wra zwar gut, aber die letzte halbe Stunde zog sich wie Kaugummi. Also wollen die jetzt einen zu langen Film noch länger machen !??!
08.11.2012 09:28 Uhr - Father's Day in Australien ohne Altersfreigabe (News)
Wie ich etwas weiter oben schon evrsucht habe zu erläutern, ist dieser Film kein Grindhouse (hate this word). Das einzige was ihn nur ansatzweise mit den Bahnhofskinofilmen verbindet, ist das geringe Budget und der Sleaze.

Kamera, Atmo und Soundtrack sind viel eher eines Argento würdig. Punktum. Wer was anderes behauptet ist doof.
07.11.2012 09:09 Uhr - Father's Day in Australien ohne Altersfreigabe (News)
Echt guter Film. Und ob das jetzt .. Grundhouse ist - mittlerweile hasse ich den Begriff, wie habt ihr denn die Filme genannt, vor dem Radriguez/Tarantino-Projekt - sei dahingestellt. Von den Bildern, dem Soundtrack und den Farben her ist das zum Beispiel viel mehr Argento als irgendein Hinterhofkinoschrott.

Der Film kann zwar sein geringes Budget nur schwerlich verschleiern, aber gerade die Atmosphäre dier erschafft ist großartig. Bin auf jeden Fall froh, den an Simonetti erinnernden Soundtrack mit in der Box zu haben. Für Troma-Verhältnisse ist er zudem viel weniger trashig und Hau-drauf-Humor-spaßig als erwartet. Ganz im Gegenteil, der ein oder andere dürfte recht geschockt wegen des brutalen und zynischen Tons sein (jaja, ich weiß, Tromafilme sind immer brutal und zynisch - aber der hier ist ... nunja, anders).

Auf jeden Fall ne Empfehlung, aber nichts für den biergetränkten Spaßabend á la Poultyrgeist oder Toxie. Wegen des fehlenden Spaßfaktors muss ersich allerdings von Hobo with a Shootgun geschlagen geben.
30.10.2012 19:21 Uhr - Train ist bundesweit beschlagnahmt (News)
Also ich weiß net, .... ich hab den damals gekauft als die unrated auf bluray rauskam und war recht entäuscht. Die Goreszenen waren sehr durchschaubar getrickst und zu keinem Zeitpunkt wirklich an die Nieren gehend (auch die Häutungszene am Anfang - kein Vergleich etwa zur tollen Maske bei Hellraiser).

Gut war der Film zudem wirklich nicht, obwohl ich Thora Birch damals in American Beauty und The Hole echt gut fand. Aber hier ... miese Schauspieler, vernachlässigbare Synchro, Anschlussfehler, schlechte Goreeffekte ... ziemlich gering all das. Den zuvor hier erwähnten Storm Warning fand ich in sämtlichen Belangen deutlichst besser. Beschlagnahme nicht ganz nachvollziehbar, zumal gerade die Effekte bei Hostel und Konsorten viel überzeugender waren.
30.10.2012 09:06 Uhr - Sie Leben in den USA auf Blu-ray (News)
Bin ich eigentlich der Einzige, der beim alten Cover immer denkt, der Typ mit der Brille sei Charly Sheen? Das geht mir schon so, lange bevor er mit 2 and a half men sein Comeback gefeiert hat.
22.10.2012 09:20 Uhr - Böse Weihnacht schon im November (News)
John Waters hat den gedreht? Ohje, dann spielt sicher wieder diese hässliche Cry Baby-Ische mit .. ohne mich!
28.09.2012 13:42 Uhr - Und wieder 48 Stunden runter vom Index (News)
Da gebe ich Dir recht. Teilweise ist es wirklich verblüffend wie mutig/ dreist die Händler sind. Gerade als etwas unbedarfterer Börsenbesucher (ja, solche gibt es) kann man dann auch mal unfreiwillig in die "Kriminalität" abrutschen.

Wie gesagt der erste 48H ist großes Kino, und das obwohl ich Nick Nolte unaustehlich finde - der hat so ne Art, die mir jedes Mal eine Gänsehaut bereitet. Und allein filmhistorisch Großes Kino - immerhin der erste "reguläre" Buddymovie und damit Wegbereiter für Lethal Weapon, Die Hard 3, etc. (wobei ich finde, dass eigentlich Flucht in Ketten auch schon ein Buddymovie war).
28.09.2012 12:30 Uhr - Und wieder 48 Stunden runter vom Index (News)
Es ist allein schon deswegen schwer, sich positiv über Bootlegs zu äußern, da in 99 von 100 Fällen nicht nur die Verpackung, sondern auch der Inhalt von unzureichender Qualität ist (Druck, fehlerhafte Pressungen, Bild und Ton mangelhaft).

Wer die chinesische Bootlegszene kennt bzw. die in arabischen Ländern (da scheint es ja zum guten Ton zu gehören, Raubkopien zu verticken), weiß auch, dass man oft Gefahr läuft einen ganz anderen Film zu bekommen, als auf dem Cover angepriesen wurde. Insgesamt gibt es - ausser der Verfügbarkeit des Films - keine Argumente FÜR ein Bootleg.

Das entschuldigt aber dennoch nicht die großen Labels, ihre Kunden zu vernachlässigen.
28.09.2012 10:03 Uhr - Und wieder 48 Stunden runter vom Index (News)
Teil 1 hab ich dieses Jahr zum allerersten Mal gesehen und war begeistert. Politisch vollkommen inkorrekt, Sprüche 1 A und endlich mal wieder ein gut aufspielender Eddie Murphy.

Teil 2 wird demnach UNBEDINGT gesichtet - ne bessere Neuigkeit konnte es gar nicht geben.


Aber nun eine kleine Kritik zum Text.

Bootlegger = Verbrecher (?)

Ich finde Bootlegs ja prinzipiell auch Kacke, ABER: Wenn es die entsprechenden Labels nicht auf die Reihe kriegen, einen Film auf Disc zu pressen, fühle ich mich als geneigter Fan einfach verarscht. Das ist das allgemeine Problem mit Streams, Torrents oder eben Raubkopien. Hätten wir in Deutschland ein gutes Angebot an Online-Videotheken gäbe es für viele keinen Grund sich illegal die Filme zu beschaffen. Das Medium DVD gibt es seit nunmehr mehr als 10 Jahren, mittlerweile ist die BluRay etabliert - und dennoch haben es die Verlage noch nciht auf die Reihe bekommen manche Filme - die nicht irgendwelche Special Interest Sachen snid - den Kunden zur Verfügung zu stellen. Stattdessen wird an zahlreichen Neuauflagen von Filmen gearbeitet, die eh schon Jeder zu Hause stehen hat.

Beispiel: "Ricochet" ist nun mittlerweile fast 3 Jahren vom Index runter und dennoch ist die einzige ungeschnitten erhältliche Version ein Bootleg. Und es ist ja nicht so, dass Denzel Waqshington und John Lthgow kein Verkaufsargument wären. Oder "Das vergessene Tal" mit Michael Caine, "Hasch mich, ich bin der Mörder" mit Luis de Funes - entweder schwer bis gar nicht zu kriegen oder schlimmste Qualität - da dürfte selbst ein Bootleg besser sein.

Wie gesagt, ich möchte die Raubkopierszene nicht verteidigen, aber hier wird nur eine Nachfrage befriedigt, die die "großen" Firmen nicht stillen wollen. Und aus Sicht des wirtschaftlichen Prinzips von Angebot und Nachfrage ist das völlig nachvollziehbar. Jeder schafft sich den Markt, den er verdient.
26.09.2012 15:12 Uhr - God Bless America erhält uncut eine Freigabe ab 16 Jahren (News)
26.09.2012 14:57 Uhr schrieb Evil Wraith
Michael Haneke's widerwärtige Egomasturbationsorgie Funny Games.


WORD!
26.09.2012 13:33 Uhr - Hellsing Ultimate (SB)
Dann aber bitte im gleichen Stil, soll heißen in dieser Buchedition, alles andere sieht blöd aus in meinem Regal.
26.09.2012 09:57 Uhr - Hellsing Ultimate (SB)
Isch habe jekooft!
26.09.2012 09:33 Uhr - God Bless America erhält uncut eine Freigabe ab 16 Jahren (News)
Zahlreiche "Project X"-Parties beweisen leider, dass der Konsument eben genauso dumm ist.

Ich weiß, dass - ebenso wie bei den U-Bahn-Schlägereien, dem angeblich ins bodenlose gestiegene Alkoholkonsum Jugendlicher, etc. das alles Themen sind, die von der Presse hochgespült werden und daher momentan verstärkt aufzutreten scheinen, aber: Ich arbeite im Marketing, und wenn ich bisher eines mit absoluter Gewissheit gelernt habe, dann ist es, dass man immer vom dümmsten anzunehmenden Menschen ausgehen muss. Menschen sind nunmal strunzdoof und Herdentiere, und ob es nun ein Film oder ein Artikel in der Zeitung ist, viele finden nunmal darin Anregungen (siehe z.B. das hier: http://www.welt.de/vermischtes/article1701098/Selbstmordserie-in-England-fordert-17-Opfer.html ). Aus diesem Grund werden bestimmte Fälle auch nicht in den Medien angesprochen.

Ich bin ebenso gegen eine Bevormundung von erwachsenen Menschen, aber das reine Erreichen der Volljährigkeit ist noch lang kein Indiz für Reife, Intelligenz und Sozialkompetenz.
26.09.2012 09:23 Uhr - Diese Woche neu im Verkauf - Teil 2 (News)
Der Klappentext zu "Die Nacht der Zombies" ist ja mal formal und inhaltlich unter aller Sau... . "Verschärft strenge Eltern" wtf?
26.09.2012 09:20 Uhr - Hellsing Ultimate (SB)
GRRRR, ich will endlich die anderen Teile!!!! Gerade weil ich den 4. für den schwächsten Teil bisher halte, war meine Vorfreude damals auf Teil 5 riesig und dann ... nichts. Man wartet und wartet und wartet, mittlerweile hatte ich die Serie schon fast vergessen, wenn der Schnittbericht hier nicht alte Wunden aufgerissen hätte :/
25.09.2012 15:24 Uhr - Medal of Honor: Warfighter erscheint unzensiert (News)
Das ist mal ´ne wirklich seltsame Aussage. Es heißt extra, dass das Spiel unzensiert erscheint - und das ist nunmal der Fall, wenn die Version ungeschnitten ist (und sei es beim Ton auch "nur" die engl. Sprachversion). Diese ERSCHEINT UNGESCHNITTEN in DEUTSCHLAND! Wäre es der Fall, dass auch die englische Tonspur "entschärft" worden wäre, würde ich Dir Recht geben, aber so... .

BTW. Wenn bei "The Big Lebowski" ein "fuck" mit einem "bekackt" übersetzt wird, ist das auch keine Zensur, sondern nur deshalb, weil es im englischen Sprachgebrauch eher in diesem Kontext benutzt wird.
27.08.2012 16:28 Uhr - Kreative Filmcover und Schein-Neuauflagen zum 1. (Artikel)
Ich find es seltsam, ausgerechnet die Ittenbachfilme umzubenennen, da das Zielpublikum eher von einem Garden of Love (inkl. Bela auf´m Cover) als von einem Born Undead gehört haben dürfte.

Übrigens ganz derbe Kundenverarsche ist der spanische Film
Hypnos (hierzulande eiegntl. ab 16 freigegeben)
für die "Black Horror Edition" als Trauma verkauft (FSK 18).

Meist sind es jazusätzl. Trailer oder Making of´s die für eine erhöhte Freigabe sorgen, in diesem Fall jedoch zitiere ich mal OFDB:

Hauptfilm ist ab 16 Jahre freigegeben! Nur Gott weiß warum diese DVD ab 18 ist, da sie identisch zu die andere Scheibe von e-m-s ist!


Das Cover wurde so sehr umgestaltet, dass nur jemand der den Originalfilm kennt darauf kommen KÖNNTE dass es sich um ein und den selben Flick handelt.
08.06.2012 10:55 Uhr - Das gibt Ärger (SB)
Ich lese "Til Schweiger" und weiß dass dieser Film ignoriert wird ...
25.05.2012 12:06 Uhr - KJM-Prüfbericht im 1. Quartal 2012 (News)
25.05.2012 12:05 Uhr schrieb holgocop
@ Doktor

Natürlich habe ich etwas provotaiv übertrieben.




... und was bedeutet eigentlich dieses "provotaiv" ? ;)
25.05.2012 12:05 Uhr - KJM-Prüfbericht im 1. Quartal 2012 (News)
@ Doktor

Natürlich habe ich etwas provotaiv übertrieben.

1. Beim Thema ADHS hast Du ja recht, allerdings wollte ich damit auch eher in die Richtung, dass heutzutage - eben weil es gesellschaftlich bekannt geworden ist - viele Eltern ihre Erziehung (weil Sie Dank Leistungsgesellschaft gar keine Zeit mehr haben sich um ihr Kind zu sorgen) gerade bei schwierigen Kindern in die Hände von HEP-Institutionen legen. Und wie Du schon sagst ist die Verschreibung von Ritalin immens gestiegen.

2. Bei den Scheidungen muss ich Dir wiedersprechen, da erst seit der Reform des Ehe- und Familengesetzes Mitte der 70er die Unterhaltsfrage so gelöst wurde, dass nicht mehr alleinig das Schuldprinzip im Scheidungsfall galt. Dies erst machte Scheidungen zu keinem reinen Verlustgeschäft - seitdem ist die Rate eklatant gestiegen.

3. Ja, Konsolen gab es viele, aber die Verbreitung war viel geringer als heute. Allein was die Kosten angeht muss das doch logisch erscheinen, denn trotz schleichender Inflation sind die Spiele heute teilweise halb so teuer (nur Zahl, nicht Wert, denn dann wäre es noch billger) als noch vor 20 Jahren.
25.05.2012 11:07 Uhr - KJM-Prüfbericht im 1. Quartal 2012 (News)
@Oberstarzt

Klar, Du hast keine Schäden davon getragen, aber nochmal: Schließt nicht von Euch auf andere. Früher gab es auch keine ADHS-Kinder, keine 20 verschiedenen Konsolen, keine Super-Nanny und Scheidungskinder gehörten zur Minderheit. Oder anders gesagt, auch wenn sich das nach der Aussage eines alten Mannes anhört: Die Gesellschaft hat sich verändert.

Knallhart: Wenn ich früher scheiße gebaut hab, hab ich ne Watschen gekriegt und wusste - oha, das war jetzt kacke. Heute läuft es so, dass vielleicht in Präkariatsfamilien das Kind halb zu Tode geprügelt wird ABER in der Mittelschicht bei ner Watschn sofort das Jugendamt informiert wird. Es wird immer schwerer für Eltern zu erziehen - weil man (wie schon immer) alles richtiger und besser machen will als die letzte Generation.

Mein Post war nicht zum Thema "Blade", sondern das Nachmittagsprogramm. Wenn die Kinder um 23 Uhr noch wach sind, sollte das den Eltern schon auffallen.
25.05.2012 10:31 Uhr - KJM-Prüfbericht im 1. Quartal 2012 (News)
25.05.2012 10:17 Uhr schrieb Oberstarzt
Das ist auch wieder sowas typisch deutsch bevormundend. Warum wurde so ein Preis aus dem Boden gestampft, der mal wieder "pädagogisch Wertvolles" hervorheben soll. Warum dürfen Computerspiele nicht einfach unterhalten, sondern müssen auf Teufel komm raus einen Bildungsanspruch haben? Crysis 2, welches sich dezidiert an Erwachsene richtet, unterhält. Ich möchte auch nicht belehrt und erzogen werden, und schon gar nicht von Dritten, dessen gesellschaftliche und politische Auffassung ich in keinster Weise teile, wie dem Herrn Börnsen. Technisch gesehen ist Crysis 2 wohl preiswürdiger als der x-te "Anno 15hundertirgendwas" Auflauf.



Geb ich Dir auch recht. Aber wenn man schon solche Voraussetzungen aufstellt, dann muss man sich auch daran halten. Mit Blick auf kommerzielle Veranstaltungen,etwa Oscarverleihung ,könnten jetzt die ganz Paranoiden sogar sagen, dass die Jury anscheinend vor dem wirtschaftlichen Erfolg eingeknickt ist.
25.05.2012 10:26 Uhr - KJM-Prüfbericht im 1. Quartal 2012 (News)
Naja, ... . Prinzipiell natürlich wahre Worte. Ich lehene mich allerdings jetzt mal weit aus dem Fenster und sage, selbst ein Top-Elternhaus hilft da wenig. Ich bin jetzt 29. Als ich 6 Jahre alt war, war die Fernsehlandschaft längst nicht so groß wie heute. Viel weniger Sender, viel weniger Angebot. Und obwohl meine Eltern (diesbezüglich) einen guten erzieherischen Job gemacht haben, ich aus der gehobenen Mittelschicht komme und auch mit denen über sowas reden konnte, haben die nicht verhindern können, dass ich Dinge sah die ich nicht hätte sehen können, und die tatsächlich Einfluss auf mein weiteres Leben ausgeübt haben ("Es" und Clownphobie, da dürfte ich nciht der einzige sein - auch wenn das ein paar Jahre später war). Heutzutage sind es aber nicht nur 5 Sender, sondern 50. Selbst wenn Eltern nur die Fernsehzeitung durchwühlen um sich zu informieren, was die kleinen schauen dürfen´, ist das mittlerweile ein Fulltimejob - und das in einer Zeit, in der in jedem Zimmer ein TV steht.
zurückweiter